NPD fordert Waffen und Geld für Massaker in Ukraine

NATO_Windmuehle__signet_Logo_Nazibude_weiss_blau_qpressKie-View: Natürlich sind „wir als Deutschland“ ausnahmslos ziemlich solidarisch mit der Ukraine, exakt das posaunt ja auch täglich die Regierung im Namen des Volkes in alle Welt hinaus. Insbesondere mit den Rechtsradikalen und den Nazis dort sind wir natürlich besonders eins, weil genau die als einzige Truppe derzeit noch richtige deutsche Werte und deutsches Brauchtum (von damals) pflegen. Auf Regierungsebene schämt man sich nur geringfügig, weil doch das alles nicht so richtig ins Nachkriegsbild der BRD passt. Erst wenn die EU-Diktatur etwas weiter vorangeschritten ist, dann kann man sich in einem solchen Kontext wieder ganz offen zu ähnlichen Werten bekennen. So wird dann aus dem vormaligen deutschen „Brauntraum“ der neuzeitlich, europäische „Blautraum” … der diesmal natürlich nicht als Albtraum enden soll … schon klar.

Deshalb ist die NPD (die alleinig dank BND und Verfassungsschutz hier in Deutschland eine Überlebenschance erhielt), die einzig legitime Organisation, die im vollen Brustton der Überzeugung solche Forderungen nach Geld und Waffen für die Brüder im Geiste in der Ukraine erheben darf. Blöd nur, dass die NPD zur Zeit noch nicht offen gegen Russland hetzt (vermutlich nur in Ermangelung propagandistischer Kapazitäten), das müssen bislang noch die etablierten Parteien leisten, ansonsten wäre das Auftreten der NPD natürlich noch erheblich überzeugender.

Die Ukraine ist ein ziemlich armes Land, deshalb muss sie auf Dauer auch in die EU damit es den Ukrainer als bald besser geht. Wir müssen den Menschen dort ganz dringend helfen. Bürgerkrieg ist da im Moment die vordringlichste Aufgabe! So eine Art Brudermord könnte man dazu auch sagen, nachdem Ukrainer und Russen zwangsweise zu Zeiten der Sowjetunion zusammenleben mussten. Natürlich sollen wir uns auch nicht für geschichtlich korrekte Sachverhalte interessieren, wir müssen nur wissen, dass die Ukraine deutsch europäisch ist, das reicht schon für uns.

Und der deutsche Steuermichel muss auch wissen, dass es sich bei den Ukrainern um ein sehr dankbares Volk handelt, deshalb kommt hier regelmäßig einer zum Danke sagen in Deutschland vorbei: Ukrainischer Premier in Berlin – Er bedankt sich beim deutschen Steuerzahler und will mehr Geld[RT], das ist doch sehr anständig, oder? Nun, andere Schreiber sehen das weniger durch die rosa Brille und bezeichnen den Vorgang wie folgt: Kriegspremier Jazenjuk auf Schnorrertour bei Partnerin Merkel[Gegenmeinung].

Ab und an geht dann auch mal einer mit der Kriegskasse der Ukraine durch, das ist für die Region ganz normal und weniger bedenklich, denn ohne Kriminalität kann man dort fast gar nicht überleben (alsbald auch grundlegende Werte der Europäischen Union), wie hier nachzulesen ist: Ukrainischer Premier in Berlin – Er bedankt sich beim deutschen Steuerzahler und will mehr Geld[RT] Aber genau diese neue Geldnot bringt jetzt den Bürgerkrieg die Terrorbekämpfung in ziemlich große Not. Die Kriegskasse muss dringend wieder aufgefüllt werden, damit man auch genügend Totmachgerät (Rüstungsgüter) im Westen einkaufen kann. Wer böte sich jetzt mehr an, als ausgerechnet Deutschland mit seinen ganzen Glatzen, Nazis und Ukraine Fan-Clubs. Selbst die restliche EU und auch die Amis mögen im Moment gar nicht mehr so viel Kohle in der Ukraine versenken, das ist alles viel zu ungewiss. Deshalb ist Deutschland noch viel mehr gefordert.

Und auf die von Deutschland / EU / IWF eingeschossene Kohle hat es auch der Soros abgesehen[qpress], der hat zurecht Angst um seine Knete und berechtigten Anspruch darauf, dass der Steuerzahler ihn da wieder raushaut, genauso wie das bei den Banken bis dato guter Brauch geworden ist. Und jetzt kommt auch schon wieder der böse Putin um die Ecke und vereitelt glatt die anstehende Milliardärsrettung. Er kündigt, zwar zu Recht, aber bestimmt aus böser Absicht, Kredite der Ukraine und will die Knete auch noch sofort wiederhaben: Russland will Ukraine-Kredit wohl vorzeitig zurück[LOCUS]. Das wäre dann gar nicht vorzeitig sondern vertragskonform, aber das muss man dem Locus schon nachsehen, dafür haben die gar nicht die Experten das korrekt zu beurteilen.

Immerhin geht es um unsere guten Beziehungen zur Ukraine und dabei inzwischen auch um die Rehabilitierung Deutschlands, nachdem wir erst kürzlich erfahren mussten, dass doch Russland den Zweiten Weltkrieg mit einer Invasion der Ukraine und Deutschlands angezettelt hat. Diese frohe Kunde überbrachte uns der ukrainische Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk bei seinem letzten Besuch in Deutschland, was man in erlösender Weise dem beigefügten Streifen entnehmen kann. Damit wird klar, dass unsere damaligen Truppen-Besuche in der Ukraine, sicherlich gar nicht so böse waren wie sie über die letzten Jahrzehnte in der Geschichte gerne dargestellt wurden. Wir haben Traditionen zu verteidigen und eine der Hauptvertreter dieser deutschen Traditionen in der Ukraine ist der dortige Nationalheilige Stepan Bandera, dazu lassen wir aus Pietätsgründen besser mal eine englische Postille zu Worte kommen: Ukraine’s Neo-Nazis. Stepan Bandera and the Legacy of World War II[GlobalResearch]. Wer könnte jetzt noch Zweifel an der redlichen und historisch korrekten Verbindung zwischen Deutschland und der Ukraine haben … und damit auch an unserer Schuldigkeit dort ordentlich reinzubuttern, weil wir doch Brüder im Geiste sind.

Ukraine Kriegsflagge 2015 qpress-01Unter den vorgenannten Aspekten wird jeder Leser auch sofort die neue (Kriegs)Flagge der Ukraine erkennen können, die typisch deutschen Elemente sind kaum zu übersehen. Das Bataillon Asow[Wikipedia] ist dabei der ursächliche Kulturbotschafter. Besonders in der Ukraine noch sehr viel wichtiger als jedes Goethe-Institut. Dieses Bataillon ist der Inbegriff des Deutschtums in der Ukraine … mit scharfer Klinge und qualmenden Gewehrläufen säubert es rassisch korrekt von allem UN-rat. Also wenn das nicht urdeutsch ist, was dann? Nur diese Truppenteile massakrieren die Russen von Herzen. Die regulären Ukrainer tun sich da erheblich schwerer. Und weil das so ist, schickt man auch sogleich noch echte Soldaten hinterher: Einsatz gegen Separatisten – Ukrainische Armee bekommt offenbar Unterstützung von US-Söldnern[SpeiGel]. Würde Russland so bösartig und hinterhältig in der Ost-Ukraine agieren, dann wäre da erst was los. Wichtig ist aber ja auch nur die weitere Verbreitung der alten, deutschen Kultur und wenn man Blackwater Söldner dafür braucht, was soll’s? Gerade wir Deutschen dürfen da nicht mehr so wählerisch sein.

Koste es jetzt was es wolle, die Ukraine ist deutsch europäisch und das muss auch so bleiben … zusammen mit der Krim natürlich, die war auch schon immer deutsch! Jetzt mal ganz ehrlich, wer von uns wäre nicht gerne bereit sein Leben dafür zu lassen, dass wir endlich ein weiteres Armenhaus in Europa bekommen. Jede NPD-Glatze möchte doch jetzt feierlich den Kollegen in der Ukraine beispringen. Und wenn sich auch noch der Russe dafür interessiert, dann gönnen wir es ihm erst recht nicht … schließlich haben die Russen keinerlei Interessen zu haben, weder bezüglich der Sicherung ihrer Grenzen und schon gar nicht hinsichtlich der Heranrückens der NATO-Friedenstruppen, die noch niemals was Böses taten.

Und weil das alles so fürchterlich wichtig für Deutschland ist, können wir natürlich auch den kleinen Scherz aus der Überschrift vollständig entschärfen. Da braucht es nämlich gar nicht erst die Forderungen von NPD und Alt-Nazis. Die Bundesregierung wird auch so ordentlich Steuerknete und mächtig viel Waffen für das ukrainische Glück springen lassen. Vermutlich allein schon um die NPD hier weiter zu düpieren. Gut der Vorwurf der Doppelmoral hängt schon noch etwas schräg über dem ganzen Vorgang, sofern man Nazis und rechte Faschisten in der Ukraine vollumfänglich, hemmungslos und offen unterstützt, hier in Deutschland aber nur sehr widerwillig und verdeckt über die Geheimdienste Glatzen-Sponsoring betreibt, dann ist das schon ziemlich übel und wird unseren heimischen SPRINGERstiefeltretern überhaupt nicht gerecht.

NPD fordert Waffen und Geld für Massaker in Ukraine
18 Stimmen, 3.89 durchschnittliche Bewertung (78% Ergebnis)
Über WiKa 1186 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

7 Kommentare zu NPD fordert Waffen und Geld für Massaker in Ukraine

  1. Die Idee ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen, aber dafür könnte die Bundesregierung ja wenigstens mal ein paar Blechorden für die SPRINGERStiegel-Kolonne ausloben …

  2. Ein absolutes “Spitzenlogo”, welches man der “NATO” tatsächlich mal andienen sollte? Es “trifft den Nagel auf den Kopf”!

  3. Werde aus Solidarität mit der Merkel und deren Spießgesellen in der Ukraine das Horst Wessel Lied als Klingelton auf mein Handy laden.
    Kann ja wohl nicht mehr strafbar sein nachdem sie diese Schweine hofiert kommt das bestimmt gut an…..

    Nochmal das Ganze nur aus Mitleid mit der Sippschaft, denn einer aus der Bevölkerung muß irgendwie dem Treiben der Brut Zustimmung zollen….
    Meine politischer Überzeugung, die geht nämlich in eine andere Richtung.

    • Ein großes Bravo! Bei bestimmten Leuten – wie Merkel, Gauck, „Jaz“ Jazenjuk uva., kann so – mit Sicherheit – “Pluspunkte” sammeln. Eine schöne Idee, wie ich finde?!

  4. nur eine randnotiz,
    Die swatika ist ja nett im nordkreuz versteckt, kaum zu sehen…..

    4er stern ist ja bekannt wie er missbraucht wird
    kurz zur erinnerung, er stellt die abstammung und ansiedlung der 4 asenrassen hier da………………….., asen haben dieses sonnensystem teraformt
    Die erde ist und war nie eigentum der Menschen, wir sind eine Kolonie nicht mehr !!!!!, schreibe sich jeder hinter die ohren

    5 ver stern dürfte auch klar sein Fremtländer gegenspieler der Asen, schon seit millionen von jahren (siehe weden, siehe himmlische verträge siehe pharsen überliefertes wissen usw)

    jetzt ein paradoxon das aber keines ist

    Die Juden die getötet wurden hatten einen sechser stern, auflösung
    der 6ser stern ist ein germanisches Zeichen es war nie ein jüdisches zeichen.

    Der 6ser stern ist von den runensystemen die hagal schutzrune, aus der alle anderen runen gebildet sind (Runenalphabet, bekannte dazu ist fortak system 18 runen, in diesem steht eine rune nicht für einen buchstaben sondern ein talent), dadurch konnte man den germanen mord als judenmord verkaufen und es selbrigen deutschgermanen noch in die schuhe schieben, das ist die wahrheit dazu

    zum thema veränderte symbolik der eliten und geschickte bedeutungsveränderung.
    was sich unter judentum versteckt ist nicht der 6ser sondern der 5ver stern.
    damit dürften einige geschichtliche abläufe einen völlig neuen zusammenhang ergeben…….., wer sich mit befassen mag

    nur eine randnotiz

  5. ums abzuschließen

    der 4rer stern steht für aufbau und erschaffung
    der 5ver stern für ausbeutung und zerstörung
    der 6ser stern der kontrolle dieser beiden,

    jedes einzelne führt zu einer monopolaren sterilen welt, der 5ver stern kontoliiert derzeit alle 3, gut es ändert sich schon und wird rückabgewickelt, aber das gehört hier nicht her…., alles funktioniert nur solange bis die waren mächtigen die bühne betreten………..

    das sogenannte naqaurder bei stargate , ist in wirklichkeit wasser deuterium tritium quartium, das ist damit gemeint und dieses ist nicht im meerwasser gebunden, tritium austritt ist riesiges problem bei wasserstoffbomben

    quartium Bomben sind alles vernichtend, planetenkiller…………., das in händen von Schöpfungsvernichtern, wird man nicht zulassen

  6. Diese Seite war schon lesenswert – es ist ja schon pervers, das gerade die Regierenden und “Oppositionellen”, welche ohnehin US-Vasallenpolitik betreiben – bis hin zur Kriegshetze gegen Russland, Nazis und auch Zionisten der Ukraine mit Geld und guten Worten unterstützen. Aber bitteschön: Die NPD passt da nicht in diesen Artikel: Die NPD steht ganz sicher nicht für Kriegshetze und hat die Politik “Nie wieder Krieg gegen Russland” verinnerlicht und ist ganz im Gegenteil gegen Sanktionen und Kriegshetze gegen Russland vorgegangen. Also bitte diesbezüglich mehr Recherche und nicht mit der regierungsfreundlichen Nazikeule herumschlagen.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. NPD fordert Waffen und Geld für Massaker in Ukraine | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*