sie lieben auslandsreisen bundeswehr besondere zeremonien militaer soldaten soeldner heer luftwaffe
Fäuleton

Wehrpflicht: endlich wieder für höhere Werte sterben

Die Ukraine beweist trotz Wehrpflicht, dass es nicht unbedingt das Ideal der Menschen ist für höhere Werte in den Fleischwolf zu geraten. Zwar wird bei uns schon mächtig Propaganda betrieben, um das Sterben für transatlantische und idiotische Ziele wieder attraktiv zu machen, aber es wird nicht reichen, sodass für das Sterben an der Front wieder die Pflicht eingeführt werden muss. Die ganze Freiwilligkeit taugt nicht, wenn nicht genügend Menschenmaterial an die Front beordert werden kann. ❖ weiter ►

Null Toleranz Zone Demo Protest Verbot und Polizeigewalt Blockupy
Analyse

Die Toleranz als menschliches und demokratisches Gut

Seit ich 2016 einem Vortrag von Dr. Michael Schmidt-Salomon bei der Humanistischen Union beigewohnt habe, beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Toleranz. Schmidt-Salomon betont, dass grenzenlose Toleranz im Kampf gegen Demagogen nicht hilft und dass wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen. Diese Auseinandersetzung hat auch meine Sicht auf Toleranz verändert. Die gesellschaftlichen Vorstellungen von Toleranz haben sich beträchtlich gewandelt. ❖ weiter ►

Onkel Sam klaert auf shut up halts maul kein widerspruch USA Amerika Vormacht Arroganz qpress
Analyse

Die US-Amerikaner und ich – meine persönliche und politische Abrechnung mit den USA

Langsam aber sicher bröckelt die Fassade der USA. Es gibt mehr und mehr Gründe die „besten Freunde“ derzeit kritischer zu hinterfragen. Da ist es gut, wenn man als Betrachter der Situation schon einen großen Teil seines Lebens gelebt hat und so die Entwicklung des US-Imperialismus selbst hautnah miterleben durfte. Der Lack blättert weiter ab und die USA kommen auf immer krudere Ideen ihren Status als alternden Weltpolizisten irgendwie retten zu wollen. ❖ weiter ►

truppenbesuch pistorius mit traditionshelm
Fäuleton

Bundeswehr verlangt nach Kanonenfutter-Inventur

Wenn die Pflicht ruft muss das Kanonenfutter strammstehen, um die Interessen seiner Herrschaft notfalls mit dem eigenen Leben abzusichern. Wessen Interessen da genau blutig durchzusetzen sind, hat das zweibeinige Menschenmaterial am Ende gar nicht zu interessieren, es muss nur, so wie jetzt in der Ukraine, auf Kommando springen. Notfalls kann man die Zweibeiner auch mal mit dem Gummiknüppel zur Schlachtbank prügeln, wenn eine ausreichende Motivation anderweitig nicht möglich ist. ❖ weiter ►

Fotothek df ps 0000010 Blick vom Rathausturm
Analyse

„Tag der Rekapitulation“ … oder wie blöd kann der Deutsche sein?

Kennt schon wer den Tag der Rekapitulation? Die einen nennen es Tag der Befreiung und sind stark bemüht die Befreier vergessen zu machen. Oder etwas beschämter ersetzt man die Befreier durch die besten Freunde, die heute auch wieder die Nazis in der Welt lieb haben, solange sich selbige gegen Russland an die Front treiben lassen. Es werden wieder vermehrt „nützliche Idioten“ gesucht und die Deutschen drängeln sich, wie gewohnt, mal wieder lautstark vor. Eine gute Idee den 8. Mai weniger geschichtsvergessen zu betrachten. ❖ weiter ►

islam error terror zeichen 357 sackgasse 600dpi
Analyse

Islamistische Organisationen und religiöse Ideologien

Islamistische Organisationen und religiöse Ideologien in Deutschland auf dem Vormarsch. Der Kultur- und Religionsverdrängungswettbewerb tobt. Dank der freiheitlichen Grundordnung lässt sich diese Gesellschaft wunderbar unterwandern oder kapern. Allerdings haben es die Bundesbürger, selbst die gehirngewaschenen, kaum in der Hand diesen Prozess zu steuern. Ihnen wird serviert, was offenbar auf sehr viel höheren Etagen ausgeheckt und entschieden wird. Dazu empfiehlt es sich über den Nutzen einer gespaltenen Gesellschaft nachzudenken. ❖ weiter ►

olaf scholz der listige lurch spd spitzen luegner2
Fäuleton

Als Olaf Scholz noch für Frieden in Europa war

Olaf Scholz ist ein wahrer Friedensmagier. 1984 wollte er noch einen total waffenlosen Frieden für Europa und bestens für die ganze Welt. Heute ist er immer noch uneingeschränkt für Frieden, nur hat er inzwischen gelernt, dass man den besser mit Panzern, Bomben, Raketen und viel Kanonenfutter, im Sinne derer erreicht, die selbigen bei ihm in Auftrag geben. Er kann transatlantische Interessen und die des militärisch-industriellen Komplexes nicht den Wünschen der Menschen nachordnen. ❖ weiter ►

spezial russisch roulette mit fuenf patronen der nato sicherer waffe revolver gluecksspiel mit dem leben.jpg 245x245 1
Fäuleton

Der werte Westen definiert „Russisch Roulette” neu

Europa kann aus sich selbst heraus eigentlich gar nichts. Sogar das Russisch Roulette lassen sie sich von den Amis neu erfinden. So viel Idiotie auf einen Haufen schmerzt schon. Beim neuen Russischen Roulette erhöhen sich die Ablebens-Chancen deutlich auf 5:1. Die USA selbst möchten dabei eigentlich auch gar nicht mitspielen. Ihnen reicht es die Bedingungen neu zu definieren und empfehlen es dann ihren besten besten Freunden, die augenscheinlich davon ganz angetan sind. ❖ weiter ►

eu usa russia shit weapon contest 2023 ukraine
Analyse

Ukraine, als Alleinverteidiger von Demokratie, Frieden und Freiheit muss Menschenrechte aussetzen

Für den guten Zweck sind in der Ukraine im Moment die Menschenrechte stark eingeschränkt, weil Demokratie und Freiheit in Gefahr sind. Das hört sich im ersten Moment etwas paradox an, aber wenn man das rechtliche Konstrukt dahinter korrekt verstanden hat, dann stirbt es sich bestimmt viel besser für diese Werte. Das wiederum darf die Ukraine als zukünftiges EU-Armenhaus dem Rest der EU heuer unter Beweis stellen. ❖ weiter ►

20191030 140155 2
Analyse

Schonungslos: Erdingers Wochenrückblick

Der „Wertewesten“ ist an einem „point of no return“ angekommen. Was als die politische und die mediale Elite bezeichnet wird, ist inzwischen so verbrannt und hat so vollumfänglich seine Glaubwürdigkeit verloren, daß sie schlicht kein Personal mehr hat, das die notwendigen Kursänderungen vornehmen könnte, ohne sich dabei zu demontieren und unter Umständen selbst in den Knast zu verfrachten. An der dringenden Notwendigkeit fundamentaler Änderungen ändert das freilich nichts. Wir sind Zeitzeugen des Überlebenskampfes von Abgewirtschafteten. Gibt es Hoffnung? – Ja, aber nur eine kleine. Viel kleiner, als man vor Jahresfrist noch angenommen hätte. ❖ weiter ►

netanyahu koenig
Analyse

Niederlande: Es sprach der Antisemit

Wer heute in Sachen Israel/Gaza nicht schnell genug auf den populistisch korrekten Meinungsbaum kommt, bleibt ggf. als geerdeter Antisemit zurück. Vor lauter Nebelbomben die diesen Konflikt eskortieren, scheint kaum mehr ein realistischer Blick auf den Konflikt und die eskalierenden Ereignisse möglich zu sein. Vielleicht kann eine rückwärtige Betrachtung der Geschichte ein wenig dabei helfen die inzwischen zum menschenverachtenden Irrsinn herangewachsene Gewalt soweit einzuordnen, dass sich einige menschliche Möglichkeiten eröffnen besser Dialog statt Tod walten zu lassen. ❖ weiter ►

burka niqaab uniform police polizei berlin vermummung schleier islam muslima dienstkleidung halal konform
Fäuleton

Verbrecherfotos demnächst mit Verschleierung?

Verbrecherfoto und Verschleierung, wie geht das zusammen? Sehr gut, wie ein überaus teures Beispiel aus New York eindrucksvoll belegt. Wenn die Ermittlungsbehörden von verdächtigen Fotos machen, soll in der Regel das ganze Gesicht erkennbar sein. Das gilt jetzt nicht mehr, wenn durch die Anfertigung von Verdächtigenbilder die persönlichen oder religiösen Gefühle des Betroffenen verletzt werden. Natürlich gibt es auch Gruppen die keinen Schutz für sich beanspruchen können. ❖ weiter ►

haensel und gretel imago0141692654h scaled 1
Hintergrund

Gute Narrative, schlechte Narrative: Wollt ihr es wissen oder wollt ihr nicht?

Die Dinge sind wie sie sind. Wie man sie gern hätte, ist eine ganz andere Frage. Agendagetriebene Narrative führen zu Realitätsverlust. Wenn Israelis zu Massenmördern an Zivilisten, Kindern, Alten, Kranken, Christen, Ärzten und Journalisten werden, dann ist das eben so. Kein „Kampf gegen die Hamas“ ändert daran etwas. Kein „Kampf gegen die Hamas“ ändert daran etwas. Mein Narrativ, dein Narrativ. Noch nie war das Gelaber so nutzlos wie heute. ❖ weiter ►