Finanzen

Kann man Italien „gesundstrangulieren“?

Wer kann jetzt wen besser erpressen? Die EU Italien oder Italien die EU. Am Ende sitzt wohl die Euro-Diktatur am längeren Hebel. Es sei denn, man setzt den Hebel etwas zu schroff an und das ganze Konstrukt zerspringt dann unplanmäßig in tausend Teile. Auf lange Sicht wird es wohl den Euro zerlegen, aber auf dem Weg dahin kann man schon noch einige Volkswirtschaften (zumindest deren Sozialstaatlichkeit), ganz zum Wohle einiger weniger, ruinieren. Machen wir mit Italien weiter. ❖ weiter ►

Fäuleton

Mega-Fusion: BER, Stuttgart 21, SuedLink jetzt eins

Kostenoptimierung ist stets ein geflügeltes Wort und dabei gibt es erheblich mehr Möglichkeiten, als nur die „Entlassungsproduktivität“ zu steigern. Der neuste Ansatz ist die Zusammenlegung dreier Großbaustellen. Es ist vollkommene Verschwendung dreimal Inkompetenz vorzuhalten. Einmal gründlich sollte reichen und spart Kosten. Hier eine Vorschau zur möglichen Mega-Fusion des BER, Stuttgart 21 und SuedLink. Da geht noch allerhand, wenn man es nur mal konsequent zu Ende denkt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Die Rente ist sicher!“ – 38 Jahre unbändiger Jubel

Die Rente ist stets großen Jubel wert. Zumindest aus Sicht der sich selbst feiernden Politik. Wenn der Pöbel nichts zu Fressen hat, sieht es trübe aus. Genau in solchen Momenten braucht’s den hellen Schein am Horizont. Die Meisterin aller Kassen und Systeme, Bundesmutti Merkel, weiß sehr wohl um dieses heilende Placebo. Diesem Anlass vorauseilend, hier nun der angestrengte Blick in die Glaskugel, um den heiligen Schein aus dem Jahre 2024 vorab zu erhaschen. ❖ weiter ►

kurz✤krass

US-Kleptokratie bleibt ein Segen für Volksvertreter

Sicher, der Begriff „Kleptokratie“ hört sich nicht so schön an. Wir nennen das lieber Demokratie und wenn mal einige nicht so schöne Auswirkungen von den Verfehlungen unserer Vertreter das Tageslicht erblicken, dann reden wir lieber über Lobbyismus und wie schön doch die Welt sein kann. Im US-Kongress gab es eine kleine Lehrstunde für die Neulinge, wie Kleptokratie richtig funktioniert, damit diese im US-Kongress einen möglichst reibungslosen Einstieg ins Geschäft bekommen. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Donald Trump vom „Social Dimming“ erfasst

Jetzt hat das „Social Dimming“ offenbar auch den US-Präsidenten erreicht. Erstaunlich, dass das so lange gedauert hat. Kleinere Quäker im Netz kennen diese Form der Ausblendung und Regulierung schon seit Jahren. Zumindest, soweit sie mit ihren Meinungen nicht konzernkonform genug sind. Schließlich rückt die Bekämpfung schädlicher Meinungen immer weiter in den Fokus, um die gesunde Volksmeinung nicht unnötig in Gefahr zu bringen. Das hat Trump jetzt in Rage gebracht. ❖ weiter ►

Deutschland

VollHorst, der bajuwarische Heimat-Baumeister

Heimatminister werden ist nicht schwer, es ohne Geld zu sein, dagegen sehr. Trotz seines fortgeschrittenen politischen Verfalls ist der Vollhorst aus Bayern noch immer nicht in die Sektion Fossilien überführt worden. Seltsamerweise hält er sich ähnlich brutal, wie die Bundesmurksel. Jetzt gab es Zoff um den üppigen „Feiergroschen“ zur Einheit. Wir haben das alles exklusiv mitbekommen und die beabsichtigte Realisierung der Mega-Party entbehrt nicht der dramatischen Wende. ❖ weiter ►

Fäuleton

Brandursache von Notre Dame abschließend geklärt

Mit Notre Dame sind nicht nur viele Herzen abgefackelt, nein, oftmals der ganze Verstand von bestimmten Leuten. Die Spekulationen um die Brandursache schossen derweil ins Kraut. Seit heute ist damit Schluss. Die Brandursache ist definitiv geklärt und alle Ungereimtheiten rund um den Brand können somit ad acta gelegt werden. Die Unglückstheorie ist bestätigt, auch wenn sie einige seltsame Begebenheiten enthält. Letztlich ist es der Glaube der die Berge versetzt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Das grüne Panicorchester spielt bis zum Untergang

Den Grünen kann das „Aus“ für Verbrennungsmotoren nicht schnell genug kommen. Es interessiert sie wenig bis gar nicht, wie weit die aktuellen Elektromobilitätskonzepte technisch gediehen sind. Dass einige von diesen E-Konzepten ökologisch einen weit größeren Schaden hinterlassen als bestehende Verbrennungsmotoren, passt einfach nicht in ihr Ökoverständnis. Ignorieren ist da das Mittel der Wahl. Gern ist man geneigt, sie mit dem Orchester der Titanic zu vergleichen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

CO2-Steuer hat Potential Kirchensteuer abzulösen

Viele Menschen tun sich schwer, die Klima-Religion als das zu nehmen was sie ist. Ihnen droht allerdings nicht mehr, wie früher, die Inquisition. Die Zeiten sind Gott sei Dank vorbei. Dank CO2 haben wir heute profundere Glaubensinhalte als früher. Jetzt werden auch die CO2-Klimwawandel-Leugner mit einer CO2-Steuer zur Kasse gebeten, dann die Welt wieder in Ordnung und der fleißige Handel mit CO2-Zertifikaten wird die Welt retten. Man muss halt nur dran glauben und zahlen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Wenn dem EuGH „halal“ nicht mehr „koscher“ ist

Es ist schon erstaunlich was sich hier so alles abspielt. Da meint man, die Gesellschaft hätte etwas für den Tierschutz erreicht, da kommt die kulturelle Bereicherung und schon muss das Rad rückwärts gedreht werden. Einerseits erlaubt der EuGH die Schächtung von Tieren, aber ein Bio-Siegel kann es dann fürs Fleisch nicht mehr geben. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Intensiv-Coaching für prosperierende Altersarmut

Altersarmut hat Zukunft. Auch daran kann man eine Menge verdienen und darauf kommt es an. Wir müssen weniger auf die Ursachen schauen, als darauf, was sich daraus machen lässt. Erste Konzepte drängen auf den Markt, wie man professionell mit Altersarmut umgehen will. Davon werden die Rentner massiv profitieren. Ihnen bietet man zukunftsweisende Coachings an. Das soll sie befähigen selbständig und völlig entspannt mit dem auf sie zukommenden Elend klarzukommen. ❖ weiter ►

Finanzen

Planet Erde muss Insolvenz anmelden

Die Erde hat so viele Schulden wie nie zuvor in ihrer Geschichte. Rein ökonomisch betrachtet ist sie total überschuldet. Sie befindet sich bereits in der Insolvenzverschleppung. Umso interessanter, dass die Gläubiger noch keinen Insolvenzantrag gestellt haben. Stattdessen setzen die weiter auf Zins und Zinseszins. Vermutlich suchen sie nach einem Ausweichplaneten, auf dem ihre kleinen Geldbäumchen ebenso gut gedeihen, bevor sie hier „tabula rasa“ machen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

11 Mrd. Überschuss verfehlt Steuerzahler nur knapp

Alles was man dem Souverän einmal aus der Tasche gezogen hat, darf man ihm, auch wenn es sich bei der Regierung stapelt, nicht zurückgeben. Es könnte Begehrlichkeiten beim Steuerzahler wecken, die in jedem Fall zu vermeiden sind. Grade bei den Deutschen. So weiß der aktuelle Finanzminister nicht, was mit dem 11 Mrd. Überschuss geschehen soll, nur, dass der Steuerzahler davon garantiert nichts wiedersehen wird. ❖ weiter ►

afri-cola-nafri-neger-diskriminiierung-propaganda-political-correctness
Fäuleton

AfD zieht in der Causa „Cola“ gnadenlos durch

In der Sache Weihnachtsmann gegen AfD scheint sich nunmehr eine Lösung anzudrohen. Nachdem nahezu alle Cola-Produzenten der AfD die Weihnachtsschellen klingen ließen, wird das braun-schwarze Gesöff wohl doch alsbald in Eigenregie produziert. Es war für die AfD bis heute ein weihnachtliches Spießputenraufen. Sie ging beachtlich gerupft in die Finalrunde. Aber mit ein wenig Kreativität und einer Reminiszenz an die guten alten Zeiten lässt sich schon noch eine Runde gewinnen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Himmlische Gewinnwarnung: Gott setzt auf Roboter

Das Glaubensgeschäft ist ein äußerst heißes Eisen. Wie bei allen kommerziellen Aktivitäten, müssen sich die dafür aufgewendeten Sachmittel rentieren. Für die Segens-Verteilung sind Zweibeiner einfach viel zu teuer. Sowas kann ein Automat heute viel günstiger und gleichförmiger erledigen. Aus dem Grunde sollen die ersten Segensautomaten ab sofort Dienst tun. Auch de Konkurrenz schläft nicht. Aber dabei kommt dann letztlich doch ein ziemlich böser Verdacht auf. ❖ weiter ►