Analyse

Deutsche „Propaganda-Abgabe“ wankt nicht

In Frankreich fallen die Rundfunkgebühren gewiss, in Großbritannien vielleicht und in Deutschland rüttelt nichts an der „Propaganda-Abgabe“. Die Rundfunkgebühren sind hier nicht weniger verhasst als in Frankreich. Nur in Deutschland hat die Politik nicht nur kein Interesse an deren Abschaffung sondern plädiert hart für ihren Erhalt. Es ist absolut bequem und im Sinne der Politik, dass das Schafsvolk seine eigene Indoktrination finanziert. Das muss typisch deutsch sein. ❖ weiter ►

Gesundheit

Der Impf-Kampf, mehr Macht- als Gesundheitsfrage

Der Impf-Kampf ist keine neue Sportart. Bereits vor 100 Jahren führte man dieselben Auseinandersetzungen wie heute, damals siegt der Verstand. Derzeit sieht es noch so aus, als könne die Impf-Mafia den Sieg davontragen. Propagandistisch ist sie besser aufgestellt als jemals zuvor. Dank einer flächendeckenden und umfassenden Vollverblödung (nicht medikamentös behandelbar), die schon etwas älter ist als COVID-19, kann das das Rennen noch von vielen Menschen verloren werden. ❖ weiter ►

Aktuell

Nahtlos von der Corona- in die CO2-Tyrannei

Man kann es drehen und wenden wie man möchte. Die Politik hat inzwischen Gefallen am Durchregieren gefunden und wird davon nicht mehr lassen. Der Einstieg wurde über Corona gemacht und die zugehörigen Maßnahmen. Vielfach hat die Politik bereits durchblicken lassen, dass sie das jetzt ausprobierten Instrumentarium gern für die Umsetzung ihrer Klimapolitik weiterverwenden möchte. Letztlich bedeutet es das Ende fast aller Freiheiten. ❖ weiter ►

Fäuleton

BER: 45 Mio. Euro pro Monat für Hobby-Flughafen

Wenn man in der richtigen Liga der Staatsunternehmen spielt, spielt Geld keine Rolle. Der BER braucht mal eben 2,4 Mrd. Euro Nachschlag bis 2026. Das kann schon mal passieren. Wichtig ist nur gut Ausreden zu erfinden, lange Romane zu schreiben und die Geschichte weiter zu vernebeln, dann kann die Staatsknete wie gewohnt weiter fließen. Seit einem Jahr ist der BER nun in Betrieb und betriebswirtschaftlich betrachtet „pleite“. Dann setzt man eben die Betriebswirtschaft aus. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wie kommt die EU an die fette Polen-Kohle

Polen ist doch nicht so offen wie gemeinhin propagiert wird. Jetzt möchte sich die EU drin versuchen diesen unsoliden Haufen zu zivilisieren. Ob das gut gehen kann? Zunächst einmal soll Polen jetzt eine Mio. Euro „Erziehungsgeld“ pro Tag bezahlen. Das solange, bis es die Rechtsstaatlichkeitsvorstellungen der EU endlich gefressen und abgenickt hat. Da liegt noch ein weiter und exorbitant teurer Weg vor Polen. Wir haben einmal darüber nachgedacht wie man das abkürzen kann. ❖ weiter ►

Gesundheit

Nur Gesunde bekommen keine Lohnfortzahlung

Es ist schon erstaunlich was ein Sozial- und Gesundheitssystem so alles zu leisten vermag. Aktuell steht die Disziplinierung hoch im Kurs. Warum sollte man auch gesunde Menschen fördern und absichern, wenn es ihnen noch an Kooperation und Fügsamkeit mangelt? Über die Sinnfrage so mancher Maßnahme sind wir längst hinweg und die Reste eines gesunden Menschenverstandes kann von den kranken Kassen nicht mehr alimentiert werden. Hier ein Ausblick auf den Wahnsinn. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Deutschland scheitert an 2 Prozent Bettenbelegung

Im Gegensatz zur täglichen Propaganda sprechen die nackten Zahlen eine deutlich andere Sprache, so auch bei der Auslastung der Krankenhäuser. Das benötigte Zahlenmaterial lässt sich sogar beim RKI finden. Nur muss man dort etwas intensiver danach buddeln. Just wurde die Erzählung der Politik, mit Blick auf die Intensivbetten-Knappheit endgültig ad absurdum geführt. Wie allerdings zu erwarten, wird es die Polit-Narren wenig beeindrucken und auch dieses Märchen nicht beenden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Welches Impf-Panik-Schweinderl hätten S‘ gern?

Man muss nicht einmal Impfskeptiker sein, um zu bemerken, dass eine überbordende Werbung für Impfungen nicht zwingend der Gesundheit dient. Dank der sich stets weiter verkürzenden Auffassungsgabe vieler Individuen fällt dies nur nicht mehr sonderlich vielen Menschen auf. Jetzt ruft der Chef des deutschen Hausärzteverbandes zur nächsten Umsatzwelle mittels Grippe-Impfung auf, obschon die Grippe in der letzten Saison nachweislich brutalstes Opfer der Corona-Pandemie wurde. ❖ weiter ►

Gesundheit

Die neuen Pfizer Pandemie „Merchandise-Artikel“

Langsam aber sicher entwickelt sich die Pandemie zu dem was die Pharma für gute Profite benötigt. Erste Merchandise-Artikel bereichern den Markt. Nachdem bezüglich der Impfungen und der Booster-Shots irgendwann die Luft raus sein dürfte, gilt es weitere Support-Artikel für die Pandemie auf den Markt zu werfen, um die gute Erholung der Pharama-Industrie nicht fahrlässig zu gefährden. Sie hat sich in der Pandemie gut entwickelt und diesen Status gilt es zu halten. ❖ weiter ►

Finanzen

Setzt der „Schwarze Schwan“ zur Landung an?

Es ist mal wieder Zeit für den Finanz-Supergau. Offensichtlich wird das Thema recht gut durch andere Ereignisse überlagert, die eher dazu geneigt wären die Indizes in die Knie zu zwingen. Seltsamer Weise passiert dies trotz C-Krise nicht. Die Börsen feiern die neue Urstände, ein Hoch jagt das andere … substanzlos. Ein Grund mehr sich Gedanken darüber zu machen wann dieses Spektakulum sein absehbares Ende findet. Vergleiche mit der unerbittlichen Physik können helfen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Erlass der Propaganda-Abgabe für Flutopfer

Die Flutkatastrophe des Sommers 2021 in Teilen Deutschlands fordert allerhand Opfer. Nun scheint es, dass selbst der Beitragsservice sein Herz für die Notleidenden entdeckt hat. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Opfer in den Krisengebieten von der Propaganda-Zwangsabgabe befreit werden. Keine Empfangsgeräte dafür zu besitzen, ist schon seit 2013 kein Argument mehr. Seither ist es ausschließlich das Dach über dem Kopf, welches für die Demokratieabgabe qualifizierte. ❖ weiter ►

Meinung

30 mal Flutkatastrophe macht 1 mal Lufthansa

Sie können weder einen Spaten halten noch bedienen … aber mit großen CO2-Schleudern ins ins Katastrophengebiet einfallen. Die Rede ist von den Politikern. Aber irgendetwas an der Geschichte ist ziemlich schräg. Nicht das sie an Faulheit litten, nein, selbst das Wohlergehen haben sie stets fest im Blick, zumeist das eigene oder der falschen Klientel. So muss es erlaubt sein, aus der Ferne einen kühlen Blick auf die eiligen Hilfsangebote zu werfen. Es ist erschreckend. ❖ weiter ►

Hintergrund

Merkel und Bidens geniale Nord Stream 2 Lösung

Die hohe Politik ist nichts fürs schlichte Gemüt. Deshalb lässt man die KonsumEnten ungern Details dazu wissen. Bestimmte Dinge sind allerdings so einfach zu durchschauen, dass sogar der Bürger bessere Konzepte entwerfen kann, die die Politik nicht selten und liebend gern adaptiert. Ähnlich könnte es sich bei der umstrittenen Nord Stream 2 Pipeline verhalten. Es sind der Politik lediglich die richtigen Eingebungen zu machen, sogleich erhöht sich die Umsetzungschance ungemein. ❖ weiter ►