Gesellschaft

Wenn Dir Dein faules iPhone die Häscher schickt …

Dass sich ein technischer Segen schneller zum Fluch entwickelt als wir gucken können, ist nicht neu. Ab und an ist mal ein fauler Apple dabei. Jetzt geht es in die nächste Runde der künstlichen Intelligenz. Demnächst sagt “Dr. iPhone” bescheid wenn der Nutzer von der Norm abweicht. Ab hier ist dann Hilfe geboten. Und in ferner Zukunft vielleicht auch mal die Abschaltung, nicht des Handys, sondern des Nutzers. Es gibt sehr gute Vorarbeiten dazu in dieser Hinsicht. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Lohnfortzahlungsdebatte, PSYOP gegen die Bürger

Aktuell betreibt die Regierung ein großes Bangemachen, um Ungeimpfte über mögliche materielle Folgen doch noch zur Impfung zu nötigen. Bei Licht betrachtet ist dies unhaltbar und offenbart Züge einer psychologischen Kriegsführung. Damit reiht sich die Ankündigung ein in bisherige Angst- und Panikmache von amtlicher Seite. Faktisch ist für den größten Teil der so Bedrohten diese Situation zu umgehen. Man muss die Details betrachten, um den Bluff zu enttarnen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die Entfernung unerwünschter Studierender

Die neue Freiwilligkeit in Sachen Impfung wirft keine Probleme mehr auf. Sie ist inzwischen sogar bei den Student|innen angekommen. Für jene Studierenden, die noch von Freiheit und Selbstbestimmung träumen, gibt es entweder teure Tests oder einen simplen Ausschluss aus dem Studienbetrieb. Das erregt keine große Aufmerksamkeit mehr, denn die bisherige Erziehung hat hier bereits wunderbar die Wege geebnet, wie einst im legendären tausendjährigen Reich. ❖ weiter ►

Hintergrund

24 Generalstaatsanwälte gegen Präsident Joe Biden

Joe Biden macht sich abermals zum Clown. Ob geistige Umnachtung oder mangelndes Rechtsverständnis, mag an dieser Stelle dahingestellt bleiben. Mit seinem Plan “Impfung der Ungeimpften” und den daraus folgenden Konsequenzen scheint er den Boden des verfassungsmäßigen Rechts endgültig verlassen zu haben. Die Reaktion erfolgt auf den Fuß. Diesmal durch 24 Generalstaatsanwälte. Ein heikles Thema mit Folgen, das zur Zeit in den USA für allerhand Wirbel sorgt. ❖ weiter ►

Gesundheit

Pädagogen setzen auf „Döner für Impfung“

Pflichtschuldig kommen deutsche Pädagogen jetzt hinterm Ofen hervor, um Kinder und Jugendliche vermittels Döner vermehrt an die Nadel zu bringen. Die GEW macht mit interessanten Modellen auf sich Aufmerksam, wie sie dazu beizutragen gedenkt die regierungsamtlichen Impfziele zu erreichen. Dabei lässt sie erkennen, dass sie enorme Defizite im Diskurs wissenschaftlicher Themen hat und stattdessen lieber der Propaganda folgt. Können das noch ernstzunehmende Pädagogen sein? ❖ weiter ►

Medien

Politische Botschaft des Tages: „Grundrechtsabbau”

Der Bundestag führt die Dysfunktionalität der Demokratie vor. In einem Omnibusgesetz gehen mal eben so Beschränkungen der Grundrechte durch. Auf der einen Seite werden ein wenig Milch und Honig ausgekippt und auf der Kehrseite der Medaille die Berufsfreiheit und das Selbstbestimmungsrecht kastriert. Die körperliche Unversehrtheit wurde schon zuvor kassiert. Vielen Menschen ist die Tragweite solcher Gesetze offenbar nicht bewusst, sie werden es aber bald zu spüren bekommen. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Wir befürchten, dass die Affen aggressiv werden“

Das ist schon der Hammer, wir feiern hier affige Urstände und unsere Journalie blickt eigens dazu nach Bali, wo die Affen sich derweil verselbständigen. So ein Artikel im Mainstream birgt ungeahnte Schätze, die es zu heben gilt. So weiß die FAZ zu berichten warum die Affen auf Bali so große Not leiden. Interessant, denn die Ursachen sind dieselben die uns in vergleichbare Situationen bringen. Müssen wir jetzt ernstlich anfangen von den Affen zu lernen? Das ist peinlich. ❖ weiter ►

Hintergrund

Schaltwagen adé, hat VW NWO-Sand im Getriebe?

Der Mensch muss immer weiter reguliert werden. Dieser Eindruck verstärkt sich in mehrfacher Hinsicht. VW mal wieder ganz vorn dabei. Es geht darum, dass der Konzern in absehbarer Zeit keine Schaltgetriebe mehr anbieten will. Das hört sich erstmal harmlos an. Fängt man an diese Dinge mit Aussagen aus der Politik zu verknüpfen, kann man sich einen besseren Reim darauf zu machen. Die Beherrschungs- und Regulierungsphantasien, einer Merkel erstrahlen so in einem neuen Glanz. ❖ weiter ►

Afrika

Afrika springt der Pharma von der Schippe

Andere Länder, andere Sitten, möchte man meinen. In diesem Fall gilt es von afrikanischen Drittweltländern zu lernen. Wollen wir das? Der medialen Ignoranz folgend, eher nicht. Die Tatsache, dass COVID-19 in vielen afrikanischen Staaten keine Rolle mehr spielt hat einen guten Grund. Dort verfügt man augenscheinlich über ein Heilmittel abseits der teuren Spritzen. Ein begrüßenswerter Umstand, der uns aufgrund vertraglicher Verpflichtungen mit der Pharma nicht retten kann. ❖ weiter ►

Gesundheit

Keine Adidas-Leichensäcke für die vierte Welle

Bereits im letzten Jahr lief die Produktion von Leichensäcken auf Hochtouren. Langsam wird es Zeit für deren Einsatz. Ärgerlich hingegen ist, dass man die Produktion, vermutlich aus Kostengründen, in die Türkei auslagerte. Dabei sollte jeder modebewusste Deutsche doch Anspruch auf einen formschönen in der Heimat produzierten Leichensack von Adidas haben. Warum die Politik hier so versagt hat, oder ob sie wie bei den Masken geklüngelt hat, ist nicht feststellbar. ❖ weiter ►

Fäuleton

Pandemie-Match, Satz-Sieg, Tennis rot-grün

Es wäre fatal, würden wir die neue Apartheid nur im Geschäftsleben umsetzen. Um sie richtig zu leben muss sie auch Einzug in die Freizeit halten. Die Tennisspieler sind ruhige, gelassene, intelligente und privilegierte Menschen. Dazu noch sehr integer und überwiegend Gutmenschen. Auch dort muss beim Distanzsport an der frischen Luft alles seine gute Ordnung haben. Wie es aussieht, lässt sich die neue Impf-Apartheid dort modisch chic mit farbigen Stirnbändern realisieren. ❖ weiter ►

Gesundheit

Das großartigste Schlaraffenland für Impfprofiteure

Wer direkt an der Goldgrube sein Domizil gefunden hat, dem kann es per Definition schon nicht schlecht gehen. Das gilt besonders für milliardenschwere Impfbuden. Diesmal ist die Pandemie scheinbar so gut eingefädelt, dass es bei der Pharma keine Verlierer mehr geben kann. Ein Umstand, auf den man via Lobby sicher lange hinarbeiten musste. Jetzt ist das Schlaraffenland für die Pharma Wirklichkeit geworden. Dabei ist die Staatsknete noch weit flüssiger als Milch und Honig. ❖ weiter ►

Hintergrund

Was macht die „Deutsche Variante“ so gefährlich?

Krisengipfel ist eine feine Vokabel für stille Machtübernahme und Staatsstreich. Sicher, so darf man das eigentlich nicht sagen. Einige Menschen erblicken darin zur Elefantengröße aufgeblasene Mücken, wie absurd. Andere wiederum sehen sich einer realen Bedrohung gegenüber. Ob die nun von einem Virus oder der Regierung ausgeht ist nicht abschließend geklärt. Grund genug etwas genauer herauszuarbeiten was die “Deutsche Variante” nun tatsächlich so gefährlich macht. ❖ weiter ►