in die roehre gucken ergas russland nord stream 2 streitpunkt russland sanktionen usa
Europa

Wie Deutschland 3 mal russisches Erdöl/Erdgas bekommt und wieder verliert!

Der Zusammenhang der Ereignisse und die Logik der Handlungen ist eng verbunden mit der Entdeckung des Erdöls als den besseren Kraftstoff für die Kriegsmarine des Britischen Imperiums im Jahre 1860. Es wurde klar, dass von Kohle auf Erdöl umgestellt werden sollte, aber im gesamten Imperium gab es keine wesentlichen Erdölquellen und die nächsten potentiell erreichbaren Quellen lagen im Russischen Reich. Deutschland diente als Prellbock, ohne eigenständigen Zugriff auf die Rohstoffe. ❖ weiter ►

elon musk tech twitter qpress
Finanzen

Lässt US-Regierung Musks Twitter-Deal platzen?

Was soll man vom Twitter-Deal des Elon Musk halten? Ist es tatsächlich eine Heldentat oder ein von der Regierung zu verbietender Kuhhandel. Nach dem Hin und Her zu dem Geschäft wird nun aus den USA gemeldet, dass sich die Behörden noch einmal der Prüfung dieser Übernahme annehmen wollen. Die Beweggründe dafür sind vielfältig und undurchsichtig. Wie kaum anders zu erwarten, muss mal wieder das Thema „nationale Sicherheit“ für das Engagement der Behörde herhalten. ❖ weiter ►

kein volk ein habeck heilige gruenes reich oekologischer nation
Fäuleton

Die Grünen haben Nordstream den Garaus gemacht

Man möchte es kaum für möglich halten. Die Grünen heften sich auf die Fahne Nord Stream in Gänze den Garaus gemacht zu haben. Damit könnte die letzte Option versemmelt sein den ökonomischen Kollaps über den kommenden Winter 2022/23 abzuwenden. Nach Ansicht der Grünen sollte Deutschland allein mit grüner Ideologie überleben können. Alles weitere ließe sich mit sparen, sparen und sparen schon richten. So kann Deutschland vorzeitig alle CO2 Einsparziele realisieren. ❖ weiter ►

robert habeck hulk die gruenen unter strom quad
Fäuleton

Arges Wehklagen über hohe Gaspreise der „Freunde“

Inzwischen greift das Wehklagen zu den tollen Gaspreisen der Freunde um sich. An sich ist es nur ein Musterbeispiel zum Thema Marktwirtschaft. Leider haben die besten Freunde das mit dem „neuen Marktpreis“ vorher nicht angesagt, weshalb das Erstaunen heute um so größer ausfällt. Neben Robert Habeck ist es inzwischen sogar dem französischen Finanzminister aufgefallen, dass die „Freundschaftspreise“ echte Löcher ins Budget reißen, nicht nur bei Privatleuten, auch beim Staat. ❖ weiter ►

das ergebnis putin greift an springer stiefl presse
Krieg

NATO bescheinigt sich selbst absolute Unfähigkeit

Die Sprengung der Nord Stream Röhren wirft mehr Fragen auf als sie beantwortet. Die NATO stellt dabei ihre totale Unfähigkeit zu Schau. Einerseits ist die Aktion nur zu 3/4 gelungen und dazu soll sie von Russland unter den Augen einer wehrfähigen NATO-Flotte in der Ostsee vonstatten gegangen sein. Eine realistische Bewertung des Vorgangs soll besser nicht erfolgen, denn sonst müsste man sich mit all den Widersprüchlichkeiten befassen. Das ist zur Zeit gerade nicht erwünscht. ❖ weiter ►

pipelines nord europa norween russland deutschland polen
Fäuleton

Sprengung der „Baltic Pipe“ hat Zeit bis 2023

Die Sprengung von Pipelines soll alsbald zum guten Ton gehören, wenn es darum geht Freundschaftsdienste zu leisten. Wichtig sind die Ziele. Und die sind ehrbar, deshalb könnten mittelfristig noch ein paar Pipelines gesprengt werden. Die Kunst besteht vielmehr das Gute in diesen Taten zu erkennen. Gerade Deutschland kann aus „grüner Sicht“, mit Blick auf die anstehende Dekarbonisierung stolz sein, egal wer hier die Sprenghilfe zu den künftigen Erfolgen grüner Klimaschutzpolitik zündete. ❖ weiter ►

red blue pill covid forever pharma blue solo
Gesundheit

Pharma vom nächsten Corona-Totmacher verzückt

Die Dauer-Pandemie ist ein einträgliches Geschäft. Nur böse Menschen würden der Pharmaindustrie dieses tolle Geschäft nicht gönnen. Und so sind es vermutlich die Milliarden Gewinne die das eigentlich Konzept hinter der Pandemie abbilden müssen. Nach der Dauerspritze steigt auch der Bedarf an Corona-Pillen. Selbst hierbei lässt sich die Pharmaindustrie nicht lumpen. Sie hat auch dafür allerhand im Giftschrank. Eine Pille könnte sich hier als wahrer „Abräumer“ erweisen. ❖ weiter ►

manhole cover gullideckel gaspreisdeckel eu qpress
Fäuleton

Kommt jetzt endlich der totale „Benzinpreisdeckel“?

Im Moment sind Preisdeckel der große Renner, auch und gerade Benzinpreisdeckel, nicht nur in Deutschland. Ein Grund mehr sich mit der Systematik dieser Einrichtung zu befassen. Dazu muss man nur über einen logischen und gesunden Menschenverstand verfügen, dann ist das alles gar keine Hexenkunst. Der sogenannte Gaspreisdeckel gegenüber Russland lässt sich in heimischen Gefilden auf Benzin und Diesel anwenden. Man muss nur wissen wie es geht. Und noch viel wichtiger, man darf bei der Umsetzung nicht zögern. ❖ weiter ►

mensch unterdrueckung opression niederhalten herrschaft sklave untertan entmenschlichung entlastungspaket ampel asozial krise 2022
Wirtschaft

Spüren sie es schon, das „Entlastungspaket“?

Pakete sind, sofern es nach der Ampel-Regierung geht, gewichtig und schwer. Wie Pakete nun genau entlasten sollen kann niemand so recht sagen. Am Ende stapeln wir nur Pakete. Die ersten Pakete sind sehr belastend, dazu von der Regierung nutzlos, treuwidrig und ohne Not veranlasst. Dem möchte die Ampel nun einige Pakete draufsatteln, die entlasten sollen. Dabei geht schon die Lastenverteilung grundlegend schief. Macht nichts, Hauptsache man hat irgendetwas in der Sache unternommen. ❖ weiter ►

robert habeck hulk die gruenen unter strom quad
Analyse

„Strompreis-Massaker“ der Öko-Ampel erklärt

Das Strompreis-Massaker kommt nicht aus heiterem. An diesem Absahn-Konstrukt ist von Lobbyisten über viele Jahre hinweg gefeilt worden. Statt diese semikriminelle Nummer mit einem Federstrich zu beenden, was auf gesetzgeberischer Ebene möglich wäre, will man den Konzernen wohl doch noch eine Heizsaison zum Absahnen zugestehen. Der Verbraucher soll via Gasumlage noch einmal kräftig draufzahlen, damit die finanziell leidenden Energie-Konzernen über Winter nicht frieren. ❖ weiter ►

schweiz neutralitaet ruhe in frieden 2022
Fäuleton

Schweizer versemmeln Neutralität für „Compliance“

Es sieht so aus, als sei der Schweiz, mit dem Tod ihrer Neutralität, ein fundamentaler Baustein ihrer Geschäftspolitik abhanden gekommen. Bemerkt wurde es viel zu spät, erst als es von den Russen passend dazu eine „Watschen“ gab. Aktuell zuckt die Neutralität noch etwas, gilt aber gemeinhin schon länger als hirntot. Vielleicht haben harte Vorschädigungen der Neutralität ihr jetziges Ableben stark begünstig. Wir trauern zusammen mit den Schweizern um dieses Kleinod. ❖ weiter ►

sanktionopoly logo spielfeld 3
Fäuleton

„Easy Compliance“ demnächst für Querdenker

Inzwischen gibt es private Anbieter, die Firmen zuarbeiten, um ja in keine Sanktionsfalle zu tappen. Das ginge sicher auch für Querdenker. Man muss sich das im erweiterten Kontext vorstellen. Sanktionen sind nichts anderes als Beschränkungen. Selbst wenn wir das heute nur auf feindliche Staaten und Personen anwenden, ist dieses Prinzip dennoch innerstaatlich ausbaubar, um die gröbsten Kritiker und Abweichler zu fassen zu bekommen und auf eine ideologisch korrekte Bahn zu leiten. ❖ weiter ►

Steuervieh aus garantierter bundesdeutscher niederhaltung qpress steuerbuerger Nutzvieh Zahlmeister Lakai Nutzmensch steuerzahler ausbeutung staatsterror machtmissbrauch
Finanzen

Bitte unbedingt noch eine „Inflationssteuer“, sofort

Die Regierung tut sich immer wieder mit neuen Steuern und Abgaben hervor. Das ist ganz wichtig, denn so kann sie ihren Einfluss ausbauen. Die Tatsache, dass Steuern und Abgaben die Menschen eher in Not bringen, spielt keine Rolle. Mit den üppigen Einnahmen, kann der Staat dem entgegenwirken. Deshalb ist es wichtig, analog zur „Gasumlage“, wegen der Gaskrise, jetzt sofort die Inflation nach demselben Strickmuster anzugehen. Was eignete sich also besser als eine „Inflationssteuer“? ❖ weiter ►