Gesellschaft

Deutschland will „ums Verrecken“ Kalkutta werden

Das Flüchtlingsdrama hat nicht einmal richtig begonnen, da zünden wir bereits die nächste Stufe. Ab sofort beginnt im Rahmen der EU und UN Umsiedlungsprogramme der Direktimport von Menschenmaterial, welches nach Ansicht der auf Profit bedachten Massennutzmenschhalter in der EU-Region auszugehen droht. Man muss sich dabei von Gefühlsduseleien befreien und mehr auf Nutz- und Verwertbarkeit aller Menschen achten, sonst besteht Gefahr, dass die Rechnung schiefgeht. ❖ weiter ►

Fäuleton

Schäuble will deutsche Schein-Demokratie umbauen

Die deutsche Demokratie ist besonders demokratisch, gemessen an der Zahl der Abgeordneten. Wir rangieren damit gleich nach China, welches diesbezüglich noch etwas demokratischer ist. Weil das alles so peinlich ist und Deutschland China womöglich in Sachen Demokratie noch den Rang ablaufen könnte, plant Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble neue Placebos fürs Volk. Jetzt geht es darum den Deutsche endlich mal eine andere Sandsorte in die Augen zu streuen. ❖ weiter ►

Glaskugel

Grundlose Spitzeneinkommen: Hartz-IV Bezieher halten hohe Diäten für schädlich

Grundlose Spitzeneinkommen sind Spaltpilz der Gesellschaft. Das liegt daran, dass die Bezieher derselben in der Regel diejenigen sind, die über das“ Bedingungslose Grundeinkommen“ entscheiden. Überwiegend lehnen sie es ab. Ursächlich dafür könnte reiner Neid sein, oder aber, dass sich die Spitzeneinmommensbeziehr nicht mehr als Spitze sähen, würde die Gesellschaft sozialer werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Sollte Deutschland Blutgeld für Soleimani zahlen?

Noch scheint alle Welt irgendwie unter Schock zu stehen, was den Vorfall zwischen den USA und dem Iran im Irak anbetrifft, bei dem ein iranischer General ziemlich tot auf der Strecke blieb. Das ist die Gelegenheit für Deutschland, sich einmal mehr mit dem Scheckheft vorzudrängeln und in der Welt beliebt zu machen. Wir zeigen auf wo die Probleme sind, aber auch welche ernsthaften Chancen für Deutschland bestehen, seine Markenrechte am Begriff „Weltkrieg“ zu verteidigen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Bundesspalter Steinmeiers Weihnachtssalbaderei

Steinmeier kommt aus einer roten Haut einfach nicht raus. Auch wenn er versucht sich präsidial zu geben, kann man den roten Belehrungston niemals überhören. Seine Akzentsetzungen fallen irgendwie merkwürdig aus. Er möchte die Bürger in einen Kampf gegen die Windmühlen führen, sodass sie die echten Probleme, die uns die Politik erst beschert, nicht mehr wahrnehmen. Weiters lobt er die Scheindemokratie und fordert die Menschen scheinheilig auf, sich weiter an dem Unsinn zu beteiligen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Retten Weißhelme „Syria-Girl“ zum Xmas-ten Mal?

Syrien ist allzeit ein herzzerreißendes Thema. Wenn es den Leuten vor Ort nicht physisch die Herzen zerfetzt, wird eine Menge darum gegeben, dass dies emotional bei uns passiert. Schließlich muss man die Menschen hier in Wallung bringen, sodass sie weiterhin völkerrechtswidrige Bombardements in Syrien für einen guten Zweck billigen. Das braucht eine bombastische Propaganda. Dafür sind Vereine wie die „Weißhelme“ zuständig, die uns solches Material zu jeder Zeit uneigennützig liefern. ❖ weiter ►

Hintergrund

BREXIT-Boris: Spiegel geht zu offener Hassrede über

Die Medien haben es nicht verdaut, bei so viel Mühe, die sie sich machten den Briten den BREXIT zu vermiesen … und jetzt diese Pleite. Haushoch haben sie sich gegen ihre eigene, über Jahre von den Medien gebildete Meinung gewandt. Damit haben sie die Medien bloßgestellt. Das kann nicht ohne Folgen bleiben. Der Spiegel hat den „Alleinschuldigen“ identifiziert. Nun arbeitet sich ein Kommentator an dem bösartigen Boris Johnson ab, der nun neben Donald Trump das Elend der Welt verkörpert. ❖ weiter ►

Deutschland

SPD liebäugelt mit Maulkorb für alle „Korrumpel“

Der 30.11.2019 als Schicksalstag für Deutschland? Sicher nicht, denn die Politik ist fest im Würgegriff einer kleinen Kaste, die nur in Nuancen mit sich verhandeln lässt. So kann die SPD weiterhin ungeniert ihren Untergangskurs fortsetzen. Nur damit die bisherigen Politfunktionäre noch bis zum Ende der Legislatur (2021), an den Futtertrögen sitzen dürfen. Nach Ihnen die Sintflut und eine SPD im einstelligen Bereich. Freuen wir uns auf das klar absehbare Ergebnis. ❖ weiter ►

Gesundheit

So schamlos machen sie das ganze Land krank

Viele Leute sind so ignorant, dass sie nicht einmal wissen wollen das sie krank sind. Nur weil sie sich nicht krank fühlen, bedeutet das nicht, dass sie nicht krank sind. Hier gilt es den berechneten Krankheiten und den sich daraus ergebenden Umsatz- und Profitmöglichkeiten zu vertrauen. Deutschland ist auf diesem Sektor bereits sehr weit fortgeschritten und hat in der Folge einen gelernten Banker zum „Krankheitsminister“ bestimmt. Seither rechnen sich alle Krankheiten viel besser. ❖ weiter ►

Gesellschaft

CDU sucht Wege überzählige Männer zu entsorgen

Was war denn jetzt wesentlich auf dem CDU-Parteitag in Leipzig? Sicher, zuvorderst die Frauenquote, die war so wichtig, dass man die vorsorglich auf das kommende Jahr vertagt hat. Dann war da noch der Machtkampf zwischen dem Friedrich Merz und der Ausmerzerin AKK. Nur wer bei den ganzen Belanglosigkeiten richtig hingesehen hat, konnte erahnen wo der der blinde Hase diesmal in die Pfanne gehüpft wird. Der lachende Dritte ist demnach ein diverser Söder. Wer hätte das zuvor gedacht? ❖ weiter ►

Hintergrund

Rentner fordern Bedürftigkeitsprüfung für Politiker

Nun kann der Jubel losgehen. Die GroKo scheint mit der Grundrente gesichert zu sein. Aller Streit ist vom Tisch und die gewohnheitsmäßig Beschissenen sind wie immer die Bürger und Rentner. Das nennt die GroKo „geplatzte Knoten“. Von geplatzten Kragen wird leider nicht berichtet, weil das nur die Rentner betrifft. Gottlob kostet die Grundrente mit 1 bis 1,5 Mrd. Euro auch nicht sonderlich viel mehr als die 730 Abgeordneten mit ihrer Zauberbude unter der Reichskristallkugel. ❖ weiter ►

Fäuleton

Spahn gibt NATO-Organe zur Transplantation frei

Wir alle wissen, die Grundvoraussetzung für die Organ-Transplantation ist der Hirntod. Der Rest des Kadavers muss also noch funktionieren, sonst kann man den Körper nicht mehr fruchtbringend ausweiden. Jüngst hat der Macron dem Spahn eine richtige Steilvorlage geliefert, mit der hirntoten NATO. Daran kann sich der Jens jetzt mal abarbeiten, um sich hernach an die nicht minder hirntote CDU heranzuwagen, sofern Merkel ihn überhaupt in die Nähe dieses toten Gauls lässt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Deutschland befördert Militarisierung des Weltalls

Deutschland kann nach dem Land der Dichter und Denker, dank der aktuellen Regierung, locker zum Musterland der Doppelmoral avancieren. Intern faselt man von Frieden, Abrüstung und weniger Militär, aber wenn es um konkrete Schritte geht, stehen wir zumeist einträchtig mit unseren allerbesten Freunden von der NATO an der Front der Kriegstreiber. So jüngst bei der UNO, als es um den Vorstoß der Russen ging, den Weltraum möglichst von Militär und Waffen freizuhalten. ❖ weiter ►

Glaskugel

Königin Merkel als Sargnagel 2021 für CDU und BRD

Merkels Abgang war für 2017 prognostiziert. Danach gönnte sie sich eine Dienstverlängerung bis 2021, indem sie die Karrenbauer-Sockenpuppe an die CDU Front entsandte. Die durfte inzwischen die gröbsten Hiebe kassieren. Selbst kann sie seither recht unbehelligt durchregieren und sich auf eine „alternativlose“ Verlängerung ihres Engagements im Jahr 2021 vorbereiten. Garantiert wird sich bis dahin, welch Wunder, keine Nachfolge mit Format für den Sargnagel „Merkel“ finden. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Putin baut nicht auf Freundlichkeit des Westens

Journalismus ist lange nicht mehr das was er in seinen Hochzeiten einmal war. Wer bei der Bank wertfreie Finanzberatung und eben kein Verkaufsgespräch erwartet, der mag auch die Märchen der großen Postillen für bare Münze nehmen. Für Selbstdenker ist es ab und an spannend eigenen Betrachtungen nachzuhängen und nicht ständig nur gedacht zu werden. Ein typisches Beispiel journalistischer Meinungsmache und Festigung eines bedeutsamen Feindbildes bietet die Berichterstattung zur Umstrukturierung des Internets in Russland. ❖ weiter ►

Deutschland

Aushöhlung des Völkerrechts für AKK unverzichtbar

Es wäre unredlich zu glauben, dass Krampe-Knarrenbauer keine persönlichen Ziele mit ihrem Vorstoß zu einer Schutzzone in Syrien verfolgte. Sie leidet immer noch kräftig an Beachtungsmangel und das verschlechtert ihre Chancen auf den Kanzlersessel, den Merkel ihr gern vererben wollte, weil sie hörig genug war. Es ist eine gute Tradition das Völkerrecht mit Füßen zu treten und wer das tut, gilt als starke Person. Da möchte die Kranke-Knarrenbauer vermutlich hin. ❖ weiter ►