Deutschland

Aushöhlung des Völkerrechts für AKK unverzichtbar

Es wäre unredlich zu glauben, dass Krampe-Knarrenbauer keine persönlichen Ziele mit ihrem Vorstoß zu einer Schutzzone in Syrien verfolgte. Sie leidet immer noch kräftig an Beachtungsmangel und das verschlechtert ihre Chancen auf den Kanzlersessel, den Merkel ihr gern vererben wollte, weil sie hörig genug war. Es ist eine gute Tradition das Völkerrecht mit Füßen zu treten und wer das tut, gilt als starke Person. Da möchte die Kranke-Knarrenbauer vermutlich hin. ❖ weiter ►

Hintergrund

Greta elektrisiert … bis zum finalen Ökoschock

Nun haben wir 1989 tatsächlich die Wende geschafft. Über die unbewältigten Folgen streitet man noch nach über 30 Jahren. An der geistig moralischen Wende versucht sich Deutschland schon etwas länger, scheitert aber auch an ihr regelmäßig. Um allerdings das „Wendefieber“ nicht erkalten zu lassen, versuchen wir es jetzt zur Abwechselung einmal mit der „Engergiewende“, ordentlich eingeheizt durch unsere Klima-Wandel-Ikone, die Greta. Wagen wir einen zaghaften Blick auf die Machbarkeit. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die „Gretchenfrage“: Was war zuerst, die Erderwärmung oder das anthropogene CO2?

Die „Gretchenfrage“ ist schon etwas betagter. Interessanterweise kann uns Goethes Faust sogar heute noch bei der Beantwortung derselben helfen. Dazu müssen wir uns lediglich ein wenig mehr auf mittelalterliche Zustände einlassen. Wie das genau geht, können wir heute exemplarisch anhand der „Greta-Frage“ und der sich aus ihrem Wirken ableitenden Glaubenssätze nachvollziehen. Vertrackt nur, die schlimme Verwandtschaft dieser Frage mit der Situation um die Henne und das Ei. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Merkel und AKK fürchteten offenbar Attentat

Das war jetzt ziemlich peinlich, wo man doch gerade den Grünen das CO2 abgegraben hatte. Da mussten halbvolle Regierungsmaschinen über den großen Teich jetten, weil sich Merkel und AKK angeblich nicht verständigen konnten? Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit, wir haben mindestens eine weitere Halbwahrheit. Faktisch geht das darum, dass Deutschland nicht ohne „Führer|in|x“ ist, wenn mal einer eine Maschine mit dem gesamten Deutschen UN-Rat vom Himmel holt. ❖ weiter ►

Ratgeber

Berliner Richter wähnten Renate Künast in der AfD

Ein Urteil des Landgerichts Berlin hat hohe Wellen geschlagen. Es ging darum, welches Maß an Beleidigung und Beschimpfung eine Politikerin über sich ergehen lassen muss. Nach dem bundesweiten Shitstorm und den angekündigten Gang durch die Instanzen, ist nunmehr davon auszugehen, dass der betroffenen Renate Künast doch noch Recht widerfahren wird. Vermutlich wurde sie seitens der Richter einfach nur in der falschen Partei verortet. Das ist ihnen erst nach dem Medienecho bewusst geworden. ❖ weiter ►

Glaskugel

CDU/CSU und SPD sind populistischer als die AfD

Populismus ist ein schönes Wort, wird heute allerdings meist nur noch als unschöne Keule benutzt. Bei genauerem hinsehen muss man feststellen, dass die CDU/CSU und SPD sicher um einiges populistischer sind, als die Blau-Braunen, die man heute bei jeder Gelegenheit mit besagter Keule malträtiert. Dazu muss man den inhaltlichen Wandel des Begriffes kennen. Wir erläutern das Thema heute anhand des aufkommenden „Ökofaschismus“, den die Altparteien für sich kapern möchten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Israel leidet an mörderischem Merkel-Syndrom

Immer wieder begegnen uns dieselben Strickmuster, insbesondere die sich wiederholenden Schwächen von Politikern. Mit allerhand rüden Methoden können die dann auch ihre Ego-Trips fahren und dazu noch meinen, dass dies das beste für das Land wäre. Wenn allerdings die innerparteiliche Konkurrenz erfolgreich beseitigt wurde, fällt die Bremsung solcher Gestalten sehr schwer. Derzeit können wir das Merkel-Syndrom in Israel hautnah miterleben. Mit etwas Glück auch noch die Heilung. ❖ weiter ►

Fäuleton

Von der Leyen für Friedensnobelpreis nominiert

Ähnlich wie beispielsweise leistungslose Spitzeneinkommen unserer Politiker inzwischen eine Selbstverständlichkeit sind, gilt das auch für die andersartige Schwerkraft auf der politischen Karriereleiter. Um die noch weiter anzuheizen, gibt es die legendäre Einrichtung der „Nobelpreise“. Zur Aufwertung der der jüngst in die EU abkommandierten Ursula von der Leyen sollte es bestens ein Friedensnobelpreis sein. Wir erläutern detailliert, warum sie den wirklich verdient hat. ❖ weiter ►

Deutschland

Das Deutschland der farbenprächtigsten „Nullen“

Deutschland leidet unübersehbar an einem „Nuller-Syndrom“, welches besagt, dass Nullen nur schön bunt aussehen müssen. Ist das gegeben, sollte der Rest der Bananenrepublik die schon irgendwie gut schlucken und damit zurechtkommen. In weiten Teilen mag das stimmen, wenn man davon ausgeht, dass ein Großteil der Menschen gar nicht erst anfängt zu denken. Gottlob ist die Politik weit genug weg von den Bürger, sodass dieser Zielkonflikt an sich nicht entstehen kann. ❖ weiter ►

Geschichte

Feindstaatenklausel: „Das ist gut und richtig so“

Außer dem kleinen Mann muss sich eigentlich niemand an geschriebenes Recht halten. Das ist was für dumme Leute. Wenn allerdings nachgefragt wird, wie es sich da im Großen verhält, dann kommen schon mal patzige Antworten. So ein gewisser Peinlichkeitsfaktor ist da nicht zu übersehen. So kürzlich geschehen zur Nachfrage bezüglich der Feindstaatenklausel, die ein tragendes Element der UN-Charta ist. Dabei gibt es auf diesem Planeten nur zwei Feindstaaten, Deutschland und Japan. ❖ weiter ►

Aktuell

SPD ignoriert jetzt den Vorstandswechsel in 2021

Derzeit läuft die große Affenshow bei der SPD. Man möchte einen neuen Vorstand. Es wird ein Mordsspektakel daraus gemacht. Niemand hinterfragt Sinn und Verstand der Aktion. Dabei steht bereits heute fest, dass die SPD spätestens 2021 den nächsten Vorstand benötigt. Der nun zu erwählende Vorstand ist bis dahin aufgeraucht und zusammen mit der großen Koalition vollends verschlissen. Ergo, jetzt einen zusätzlichen Vorstand für 2021 gleich mitwählen lassen. ❖ weiter ►

Klimawandel

Politiker in den Knast: Umwelthilfe gibt Vollgas

Politiker in den Knast zu bringen ist nicht nur eine sportliche Aufgabe. Es ist mehr oder minder ein ewig unerfülltes „Volksbegehren“. Selbiges zu realisieren, versucht nun die Deutsche Umwelthilfe. Leider übersieht sie dabei, dass sie mit ihren Aktivitäten ebenfalls Knastreife erlangt. Es ist daher unschwer abzusehen, dass die Verhandlung des Themas vor dem EUGH völlig falsche Signale aussenden wird, die am Ende der Geschichte gegen alle Kritiker verwendet werden. ❖ weiter ►

Deutschland

Regieren ist in 5 Jahren um 40% teurer geworden

Es ist überaus vorteilhaft, sofern man zur Verwirklichung seiner Ziele und Ideale über nahezu unbegrenzte Finanzmittel verfügt. Oder anders gesagt, wenn man über einen „Wünsch dir was Selbstbedienungsladen“ verfügt. So ähnlich verhält es sich bei der Bundesregierung und ihren Ministerien, die sich den Spaß des Regierens seit 2014 nunmehr 40 Prozent mehr kosten lassen möchten. Die Frage nach dem Zahler der Zeche erübrigt sich, nicht jedoch die grundlegende Analyse. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Knast

Da muss man sich zunächst einmal die Augen reiben. Endlich scheint es loszugehen. Heute macht Frank-Walter Steinmeier den Auftakt. Heute verschwand er im Gefängnis. Da kann man nur hoffen, dass ihm die gesamte politische Prominenz recht bald folgt, zuvorderst die Führung des Kanzleramtes, dann könnte sich das alles mal wieder beruhigen. Interessanterweise wurde diese Tatsache heute gar nicht so prominent aufgemacht, wie es sich eigentlich für eine Jubel-Meldung dieser Güte gehörte. ❖ weiter ►

Glaskugel

Völkerrecht und Bundesregierung sind inkompatibel

Dass sich das Völkerrecht und die Bundesregierung nicht vertragen, ist keine Neuigkeit. Meist wird sowas immer erst festgestellt, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Diese Tradition konnte bis heute nicht durchbrochen werden. Man muss es sich allerdings auch leisten können, das Völkerrecht fortgesetzt zu missachten. Parallel dazu ist es guter Ton, nicht zum Club gehörende Nationen, der fortwährenden Völkerrechtsverletzung zu bezichtigen. So spielt man da richtig mit. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Russland bietet Maas Ersatzflieger für Heimreise an

Die routinemäßigen Pannen bei der Flugbereitschaft haben etwas von deutscher Zuverlässigkeit. Das weiß auch der russische Amtskollege von Heiko Maas, der Lawrow. Der soll dem Maas bereits einen Rückflugservice angeboten haben, für den Fall, dass sein Truppentransporter in Russland irgendwelche Ausfallerscheinungen zeigt. Die verstetigten Pannenserien bei der Bundeswehr sollten Anlass genug sein, um mal über Russentechnik für den Camouflage-Verein nachzudenken. ❖ weiter ►