flagge ukraine friedenstaube illusion
Analyse

Der schnellste Weg zum Frieden in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine wäre mit wenigen banalen Maßnahmen sofort und schnell zu beenden. Nur scheint dies derzeit niemand zu wollen. Alles in allem scheitert es an der Auslegung des Völkerrechts. Zur Zeit werden die Menschen dort als Staatseigentum und verheizbare Verfügungsmasse gehandelt. Unter menschenrechtlichen Gesichtspunkten sollten sie ihr Schicksal selbst entscheiden können. Letzteres läuft den globalistischen Zielen zuwider und deshalb will kein Frieden werden. ❖ weiter ►

joe biden democrats clown
Fäuleton

Glücksfall Biden, oder Unglücksfall der Medien?

Was in den geschmähten Diktaturen die Propagandaabteilungen bieten, schaffen im wertegeleiteten Westen die „freien Konzernmedien“. Ein Musterstück idealisierender und heroisierender Propaganda liefert dieser Tage N-TV. Ein wahrer Heldenepos über den tattrigen Joe Biden aus dem Weißen Haus schlägt dem Faß den den Boden aus. Realitätsferne Prosa, gepaart mit schönen, medialen Märchenstunden, verklären einen US-Präsidentendarsteller zum „Helden der mulitlateralen Arbeit“. ❖ weiter ►

ingsoc logo from 1984 orwell krieg ist frieden unwissenheit ist staerke freiheit ist sklaverei wahrheitsministerium ard zdf gez behoerdenstatus ade
Fäuleton

Infotainment der Regierung: Unsere tägliche Gehirnwäsche gib uns heute…!

Die Medien erheben für sich einen Unfehlbarkeitsanspruch, obschon nur Infotainment, die Wahrheit gepachtet und Ungläubige sind Ketzer. Das ist die Kurzform zur Beschreibung des neuen Journalismus. Die letzten Tage der medialen Berichterstattung boten wieder mal allerhand Stoff, anhand dessen man die zuvor aufgestellte BehauptungThese sehr gut überprüfen kann. Besonders die jüngsten „Mid-Term-Wahlen“ in den USA haben unsere Medienlandschaft überaus in Wallung versetzt. ❖ weiter ►

propagandaschlacht in schland deutschland ard zdf nato usa die blinde parteiischen tendenzioes
Glaskugel

Unterschied zwischen Evakuierung und Deportation?

Was dem einen eine Evakuierung ist, ist dem anderen eine Deportation. In Kriegszeiten ist es wahrscheinlich einseitig informiert zu sein. Je intensiver die Konflikte werden, umso parteiischer möchte man meinen, werden die Berichte in den öffentlich-rechtlichen Medien. Das ZDF liefert einmal mehr Musterbeispiele einseitiger Information. Es ist nicht abwegig diese in den Bereich der Propaganda zu verschieben, sie allerdings als Journalismus zu kennzeichnen ist Frevel. ❖ weiter ►

friedenspreis des deutschen buchhandels deutscher buchpreis taeuschenden qpress
Hintergrund

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an den Faschisten Zhadan verliehen

Friedenspreis und Witzveranstaltung, geht das zusammen? Durchaus, wenn die Auszeichnung an ukrainischen Serhij Zhadan verliehen wird. Zugegeben, es ist ein ziemlich schlechter Witz. Aber bei vorauseilender politischer Korrektheit mag man heute, wie schon mal in der Geschichte, renommierte Preise gerne vollends für den propagandistischen Zweck an die Front werfen. Ob das jetzt eine einmalige Entgleisung, oder doch dauerhaftes Programm besagter Institution ist, wird sich zeigen. ❖ weiter ►

gabriele krone schmalz und sahra wagenknecht dream team
Medien

Gabriele Krone-Schmalz als Aussenministerin und Sahra Wagenknecht als Bundeskanzlerin?

Gabriele Krone Schmalz hielt kürzlich einen beachtenswerten Vortrag. Diese Klarheit muss man im aktuellen Journalismus bitterlich vermissen. Die Schlussfolgerungen sind verheerend. Wer eine Politik unter Auslassung historischer Gegebenheiten und ohne Berücksichtigung der legitimen Interessen des Gegenübers betreibt ist zwangsläufig auf einem katastrophalen Irrweg. So viel Klarheit, Durchblick und Hintergrund möchte man sich für die Bundesregierung wünschen … bislang vergeblich. ❖ weiter ►

ukraine krieg kiew selenkyj despot heldentum totalitarismus qpress
Gesellschaft

Totalitarismus durch ideologisiertes und inszeniertes Heldentum

Der Totalitarismus bekommt gerade ein neues Gesicht. Der Werte-Westen hat sich zur Personifizierung den edelmütigen Selenskyj auserkoren. Man kann ihn gar nicht genug ehren, feiern und hochleben lassen. Er soll der heilsbringende Retter von Demokratie, Freiheit und Menschenrechten sein. Von 2014-2022 klappte das in der Ost-Ukraine noch nicht so gut. Aber jetzt, mit den selbst- und endlosen Waffenlieferungen des Westens muss ja irgendwie ein gerechter Sieg zu machen sein. ❖ weiter ►

wahrheit ist die neue hassrede orwell qpress correctiv
Meinung

Wie wir uns grandios selbst belügen

Es ist gar nicht so schwer sich selbst zu belügen. Das geht kollektiv noch viel besser. Es zu bemerken und Abhilfe zu schaffen ist schwer. Wer mit offenem Geist, nicht ganz so geschichtsvergessen, die heutige Situation im angeblich „besten Deutschland aller Zeiten“ analysiert, der kann diesen Selbstbetrug relativ schnell erkennen. Viele schaffen es das zu bemerken und belassen es dabei. Der Sessel vor der Glotze bietet mentalen Schutz, was dafür bürgt, dass es alsbald keine Korrektur gibt. ❖ weiter ►

propagandaschlacht in schland deutschland ard zdf nato usa die blinde parteiischen tendenzioes
Medien

ZDF in Vorbildfunktion als Informationsperformer

Faktencheck ist in Deutschland zum Kasperle Theater geworden. Die krassesten Aufführungen haben die öffentlich-rechtlichen Medien zu bieten. Es ist durchaus zulässig von Faktenverdrehung oder Faktenentstellung zu reden. Die Vorbereitung dieser „unseligen Allianz“ zwischen Regierung und Medien hat allerhand Zeit in Anspruch genommen. Dafür funktioniert sie, dank des beschränkten Denkvermögens eines Großteils der Zielgruppe überaus zuverlässig. Die Einheitsmeinung wankt nicht. ❖ weiter ►

mammon der wahre gott des vatikan und oberhaupt der neuzeitlichen kirche profit macht gier oekonomie statt oekomene falsche werte
Analyse

Wie sich der Westen selbst zum Narren hält

In Kriegszeiten ist es eine feine Sache die Zensur weiter auszubauen. So schützt man die Verfügungsmasse Mensch vor falschen Einflüssen. Das macht übrigens nicht nur der böse Feind so. Es ist eine Tradition die Herrschaft vor einem übergriffigen Pöbel zu schützen. Nehmen wir den aktiven Krieg in der Ukraine, ist es beispielsweise bei uns nicht erwünscht die negativen Auswirkungen der eigenen Politik zu thematisieren. Sowas gilt gemeinhin als „Nestbeschmutzung“. ❖ weiter ►

Zeppelin Sueddeutsche Zeitung Bomben auf Russland Hetzblatt Propaganda2
Medien

Strategischer Rufmord Rußlands durch die Medien

Regelmäßig und schnell ist man dabei die Verschmelzung der Staatsgewalten mit den Medien zu beklagen … wenn es um die „andere Seite“ geht. Für die Zustände im eigenen Haus gibt man sich programmatisch blind. Wie in jedem realen Krieg, dürfen beide Seiten der zu schlachtenden Bevölkerungen in ihrer jeweiligen Propagandablase verharren, bis der geschürte Konflikt irgendwie endet. Erst danach kommt das große Entsetzen, ein Teil der Wahrheit und der obligatorische Schrei: „Nie wieder“! ❖ weiter ►

Bild Bloed Logo
Medien

Nachrichten aus dem T®ollhaus der BILD-Zeitung

Das Attentat auf Darya Dugina in einem Moskauer Vorort hat für allerhand Pressewirbel gesorgt. BILD bietet dazu die trolligste Propaganda. Für die Journalistin und Politologin Darya Dugina endete das Attentat tödlich. Die BILD erweist sich einmal mehr als übles Hetzblatt und untermauert seine Position durch diese Berichterstattung als ernstzunehmende Systemhure. Von einer realistischen und ausgewogenen Berichterstattung ist die Postille mal wieder meilenweit entfernt. ❖ weiter ►

flagge ukraine verstrahlt atom gefahr atom terror 245x245 1
Meinung

Provokation: staatlich ukrainischer Atomterrorismus

Nichts ist im Krieg wichtiger als Angst, Aggression und Hass zu schüren. Nur so kann man erfolgreich die Menschen zur Schlachtbank führen. Um das alles zu erreichen gibt es diverse Spielarten. Dabei müssen die Regeln des Krieges nicht zwingend befolgt werden. Hauptsache es ist spektakulär. Eine der üblichen Methoden für reichlich Verunsicherung zu sorgen, ist das propagandistische Pingpong-Spiel der Parteien. In der Ukraine geht es dabei gerade um das Atomkraftwerk Saporoschje. ❖ weiter ►