Fäuleton

Muss Hitler in Europa neu gewürdigt werden?

Adolf Hitler muss ggf. im Rahmen der deutschen Selbstfindungsstörung europaweit neu bewertet werden. Das meint zumindest ein EU-Abgeordneter. Angesichts der politischen Parallelen, die sich mit Blick auf den atypischen Russland-Feldzug seitens der EU, der NATO Deutschlands ergeben. Ja, tatsächlich gibt es da allerhand Parallelen die diese These stützen. Wir dürfen nur nicht all zu kleinmütig an diese Debatte herangehen, um maximalen Nutzen für EU-Deutschland daraus zu ziehen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Kann Uri Geller auch US-Atomraketen umlenken?

Der Gedanke ist überaus interessant und wünschenswert. Den Einsatz von Atomraketen verhindern, aber dann muss man das gründlicher machen. Uri Geller ist unerwartet der medialen Versenkung entstiegen und will nun die Bahnen von Atomraketen verbiegen. Dabei adressierte er seine Botschaft etwas einseitig an Wladimir Putin. Es gibt bedeutend mehr und wohl noch gefährlicher Nationen, denen man den Einsatz solcher Technologien versauern oder gar verunmöglichen sollte. ❖ weiter ►

Finanzen

Olaf Scholz, die „Rote Null“, hat sich verzockt

Der Bund hat vielen Kapitalanlegern einmal mehr richtig goldene Eier gelegt. Inflationsindizierte Anleihen machen diesen Spaß erst möglich. Dass die Politik oftmals nicht von Frühstück bis Mittag denken kann ist Parteiprogramm. Anderweitige Chancen einer besseren und kassenschonenderen Refinanzierung der Staatsschulden zu nutzen, hat sie offensichtlich blind aber wissentlich vergeigt. Konsequenzen hat das selbstverständlich nicht, außer dass der Steuerzahler die Zeche zahlt. ❖ weiter ►

Gesundheit

Pharma-Panik: COVID-Impfung kann vererbt werden

Lässt sich der angebliche COVID-19-Impfschutz auf die Nachkommenschaft vererben? Eine schwedische Studie ergibt erste Hinweise darauf. Zugegeben, das belegt nur eine Studie mit menschlichen Leberzellen in der Petrischale. Da muss man sich fragen warum solche Experimente gemacht werden, wenn die Fakten-Checker hernach herausfinden, dass solche Experimente überhaupt für rein gar nichts relevant sind. Theoretisch sollte das, was in der Überschrift verheißen ist, nicht passieren. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Bis es am Ende zur atomaren Katastrophe kommt, die keiner will

Leiden wir alle an Wahrnehmungsstörungen oder verstehen wir uns inzwischen selbst nicht mehr. Kommunikation ist keine einfache Sache. Unabhängig vom Sinngehalt der verwendeter Begriffe, zu denen meist jeder leicht abweichende Vorstellungen hat, muss doch eine Verständigung möglich sein. Nur deutet leider gerade alles in die andere Richtung, dass eben diese Verständigung das eigentliche Problem ist. Nicht das erste Mal in der Geschichte werden wieder Dogmen durchgeprügelt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die Grünen sollten sich bei Putin bedanken

Das Thema kommt viel zu kurz. Die Grünen hätten Grund genug sich bei Putin zu bedanken. Niemand hat bislang mehr für den Klimaschutz getan. Statt sich anständig für die neuerlichen Leistungen Russlands für den deutschen und europäischen Klimaschutz zu bedanken, wird nur sinnfrei gegen Russland und Putin gekeilt. Ausgerechnet die Grünen drohen Russland mit der wirtschaftlichen Vernichtung, ohne auch nur ansatzweise diese großartigen Leistungen zu würdigen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Jeder 500.000ste Mensch leidet an Affenpocken

Jetzt kommt sie doch noch, die Affenpocken-Pandemie. Im Grunde völlig überflüssig, aber als „Addon-Pandemie“ zur Zeit mehr als willkommen. Grund genug der neuerlichen Ausrufung der „Notlage von internationaler Tragweite“ durch den Chef der WHO ein wenig auf den Grund zu gehen. Nicht immer reichen dazu die Informationen aus, die man von den großen Medien dazu erhaschen kann. Ein Blick in die ein oder andere Studie offenbart die Nutzlosigkeit dieser Pandemie. ❖ weiter ►

Fäuleton

Endlich: Das „Coming out“ der Bundesregierung

An sich gäbe es eine „Neutralitätspflicht“ der Bundesregierung. In recht dekadenter Weise macht selbige inzwischen ihren eigenen Streifen. In jedem Fall wird mit der ergänzenden Beflaggung vor dem Bundeskanzleramt (in Form der Regenbogenflagge) ein Trend bekräftigt, dessen sich die Regierung unter dem zuvor genannten Gesichtspunkt zu enthalten hätte. Im engeren Sinne handelt es sich somit um die Diskriminierung einer Mehrheit von Menschen in Deutschland. ❖ weiter ►

Glaskugel

Du gehst niemals allein, dein Scholz ist immer dabei

Aus politischer Sicht ist Deutschland ein Märchenland. Mit den politischen Führern vorneweg gibt es nur noch Friede, Freude, Eierkuchen. Soweit zur theoretischen Lage in ‚Schland. Die Lebenspraxis ist für die Politik nicht sonderlich relevant. Selbiges gilt für den Journalismus, dessen Aufgabe es zu sein scheint, die offensichtliche Katastrophe nach Kräften gesundzuschreiben. Der aktuellen Regierung in ihrem Wahn zu folgen ist nicht unbedingt die beste Idee um zu überleben. ❖ weiter ►

Fäuleton

Kein Brot(weizen) mehr in und aus Deutschland?

Mit Brot aus heimischen Landen kann es in Zukunft ziemlich schwierig werden. Dank der Düngerverordnung gibt es nur noch mickrigen Weizen. Ist es wirklich nur ein Thema mit dem sich die Landwirte plagen müssen? Muss der Verbraucher erst feststellen, dass in der Bäckerei kein Brot mehr zu holen ist? Wer sich mit der durchaus heiklen Weizen-Thematik befassen möchte, der kann sich schon heute schlau machen, bevor er kein Brot mehr aus Bäckerei oder Supermarkt bekommt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die ach so vertrauenswürdigen Partner der BRD

In Sachen Vertrauen steht die Welt gerade Kopf. In einer Art faust’schem Pakt hat sich Deutschland wohl gerade die falschen Geister gesucht. Derzeit werden korrupte und menschenrechtsbrechende Regime hofiert, nur um von ihnen in irgendeiner Weise Energie zu beziehen. Alles nur, um das deutsch-russische Verhältnis nach Kräften zu zerrütten. Bei sachlicher Betrachtung des Themas würde es sich noch strikter verbieten mit diesen Regimen Geschäfte zu machen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Zu wenig „Penis-Frauen“ im Frauenfußball?

Der Frauenfußball in Deutschland ist zu wenig divers. Das beklagt inzwischen der Mainstream und macht dies vornehmlich an der Hautfarbe fest. Das wird allerdings nicht reichen und die „Diversität“ im eigentlichen Sinne wird dadurch mit Füßen getreten. Es braucht deutlich mehr Veränderung beim Fußball. Nicht nur beim Frauenfußball sondern allgemein. Da ist allerhand Diskriminierung zu entfernen. Im Grunde müsste man die gesamte Fußballgeschichte tilgen und jetzt neu erfinden. ❖ weiter ►

Analyse

COVID-19 Heilmittel für die Pharmafia keine Option

Scheinbar viel zu wenig bekannt, dass man die sogenannte Pandemie mit freien Heilmitteln und einmaligen Behandlungen in den Griff bekommt. Jetzt gibt es eine interessante Studie aus Peru die das eindrucksvoll belegt. Dort wurde Ivermectin großflächig von August bis November 2020 eingesetzt, mit durchschlagendem Erfolg. Mit der Umbesetzung der Regierung Mitte November 2020 wurde diese Behandlungsmethode wieder verworfen und auch der medizinische Erfolg verschwand wieder im Nichts. ❖ weiter ►