Hintergrund

Jetzt müssen harte EU-Sanktionen gegen USA her

Sank­tio­nen sind eine feine Sache. Wenn also ein Nation nicht so spurt, wie sich das für den real existieren­den und funk­tion­ieren­den Kap­i­tal­is­mus gehört, dann muss man die betr­e­f­fende Despoten-Nation hart sank­tion­ieren. Das ist eine geübte, wenn auch wenig hil­fre­iche Tra­di­tion. Man kann darüber aber immer fein eskalieren. Warum soll­ten die USA von solchen Maß­nah­men ausgenom­men bleiben, wenn sie sich, so wie jet­zt, einen pro­tek­tion­is­tis­chen Despoten als Präsi­den­ten leis­ten? ❖ weit­er ►

Deutschland

Martin Schulz (SPD) will den Schwarzen einheizen

Es ist Wahlkampfzeit. Da darf wieder hem­mungs­los gel­o­gen und bet­ro­gen wer­den. Falsche Ver­sprechun­gen sind die Tage­sor­d­nung und als Schand­maul vom Dienst ver­sucht sich nun der Alles- und Nicht­skön­ner, der Mar­tin Schulz von der SPD, wieder bei den Wäh­lern einzuschleimen, sodass die Ver­räter­partei bei der kom­menden Bun­destagswahl nicht überge­bührlich abstürzt. Die Medi­en unter­stützen den Ver­rat nach Kräften und auch Pöbel-Ralle prescht als Gleis­ner mit nach Vorne. ❖ weit­er ►

Glaskugel

Sinn des Lebens final enträtselt: „Humusbildung“

Sehr viele Men­schen tun sich schw­er mit dem Sinn des Lebens. Nicht sel­ten endet es in ein­er total­en Sinnkrise. Dabei ist es so offen­sichtlich und ein­fach zugle­ich. Es genügt die wider­natür­lich erlangte Intel­li­genz ein wenig zurück­zuschrauben und anzuerken­nen, dass die für den eigentlichen Zweck des Lebens gar nicht von­nöten ist. “Humus­bil­dung” kann ganz ohne Anwe­sen­heit von Intel­li­genz funk­tion­ieren, weshalb auch nach dem Gesetz der Wahrschein­heiligkeit dies der einzige Sinn sein kann. ❖ weit­er ►

Deutschland

GroKo entschuldigt sich für Kungel-Präsident

Man darf sich ern­sthaft fra­gen warum bei der Kun­gelei um den Bun­de­spräsi­den­ten immer noch von ein­er “Wahl” gesprochen wird? Let­ztlich wird der nach dem vorherrschen­den Pro­porz der Parteien ernan­nt, selb­st wenn man es wie eine Wahl ausse­hen lassen möchte. Niemals wurde das deut­lich­er als zu Zeit­en der jet­zi­gen “Großen-Kun­gel-Koali­tion”. Da kann es sich ein Stein­meier leis­ten, bere­its vor dem Kun­gel­da­tum seinen Job als Außen­min­is­ter hinzuschmeißen, ohne an Arbeit­slosigkeit denken zu müssen. ❖ weit­er ►

Amerika

Trumps „Mauerbau deluxe“: Nachbar zahlt die Zeche

Auch wenn er es während des Wahlkampfes angekündigt hat, qua­si ver­sprochen, so bleibt es den­noch ein ziem­lich­er Affront gegenüber dem Nach­bar­land Mexiko. Don­ald Trump hat nun den “Bau der Mauer” befohlen. Das ist nicht nur ein Sig­nal an Mexiko, son­dern an den Rest der Welt, wie zukün­ftig Tren­nung und Spal­tung funk­tion­ieren wird. Diese Form der Gewalt lässt nichts Gutes erah­nen, oder aber wir haben es zurzeit noch nicht richtig ver­standen. ❖ weit­er ►

Finanzen

Die Hälfte der Menschheit besitzt pro Kopf 118,39 $

In den Medi­en heißt es immer ganz lap­i­dar dazu, dass die Schere zwis­chen arm und reich immer größer wird. Das ist so, und nie­man­den stört das noch. Das ist Pro­gramm und die Mehrheit der Men­schen scheint sich damit abzufind­en, weil immer mal wieder ein paar Krüm­mel vom Tisch des Reich­tums herun­ter­fall­en. Aktuell ste­hen in Sachen Reich­tum acht Einzelper­so­n­en der Hälfte der gesamten Men­schheit gegenüber. Das ist reko­rd­verdächtig und set­zt sich fort. ❖ weit­er ►

Deutschland

SPD hat mit Schulz ihren Verschrotter gefunden

Wer meint, der Rück­zug von Sig­mar Gabriel wäre eine noble Geste gewe­sen, der irrt gewaltig. Gabriel schont seine Kräfte für einen Post­merkel­geg­n­er. Mar­tin Schulz hinge­gen darf den Ver­schrot­ter der SPD mimen. Die Partei endlich aus dem Lager der Volksparteien abzu­holen und in die Gruppe der Split­ter­parteien führen. Anvisiertes Ziel wird sein, die SPD unter die 20 Prozent bei der kom­menden Bun­destagswahl zu brin­gen. Das wird lock­er gelin­gen. ❖ weit­er ►

Hintergrund

„Alternative Fakten“ sind keine Trump Erfindung

Alter­na­tive Fak­ten wer­den es bes­timmt nicht zum Unwort des Jahres brin­gen, aber als Gedanke­nanstoß dürften sie aktuell sehr hil­fre­ich sein. Die Diskus­sion darum führt lei­der in eine völ­lig falsche Rich­tung. Die kön­nte beab­sichtigt sein. Es bleibt festzustellen, dass wir längst nach alter­na­tiv­en Fak­ten leben, selb­st wenn Don­ald Trump dies erst­mals ver­bal­isierte und es von der Presse in einem falschen Kon­text aufge­grif­f­en und ver­mark­tet wurde. ❖ weit­er ►

Gesellschaft

US Botschaft in Israel wird nach Ramallah verlegt

Mit der Neube­set­zung des US Präsi­den­ten­darsteller Postens kommt ein frisch­er Wind in die Dauerdiskus­sion um die US Botschaft in Israel. Bis­lang in Tel Aviv behei­matet, sollte diese aus Grün­den der Pro­voka­tion nach Jerusalem ver­legt wer­den. Das ist eine wenig gute Idee und set­zt Zeichen für eine falsche Idee. Um den Dauerkon­flikt zwis­chen Palästi­nensern und Israelis aufrechter­hal­ten zu kön­nen, sollte der Schwenk wieder Rich­tung “Ein-Staat” Lösung gehen. ❖ weit­er ►

Finanzen

Trump und sein neues Federal Reverse System

Die größte und ern­sthaftes Tret­mine die dem neuen Präsi­den­ten der USA von seinem Vorgänger Oba­ma hin­ter­lassen wurde, ist eine Hypothek zur Größe von 20 Bil­lio­nen Dol­lar. Hier dürft es in näch­ster Zukun­ft sehr inter­es­sant wer­den, das Zusam­men­wirken der neuen Regierung mit der FED genauer zu beobacht­en. Genau genom­men ist Don­ald Trumps Pro­gramm gar nicht so weit weg von der Beze­ich­nung dieser Zen­tral­bank, wenn man sein Ker­nan­liegen als “Fed­er­al Reverse Sys­tem” beze­ich­net. ❖ weit­er ►

Hintergrund

Guter Journalismus muss die Gesellschaft spalten

Presse und Mei­n­ungs­frei­heit bringt große Ver­ant­wor­tung mit sich … sagt man. Ins­beson­dere dann, wenn Sie sich für die Konz­ern­me­di­en auch noch rech­nen lassen muss. Höher noch als “die Infor­ma­tion” selb­st, ste­ht dort “Share­hold­er-Val­ue” als erstes Gebot in der Jour­nal­is­ten­fi­bel, noch deut­lich vor der Transat­lantik-Treue. Dazu muss man nur alle Ide­ale bei­seite lassen und in pop­ulis­tis­ch­er Weise The­men auf­greifen, um die Gesellschaft ziel­gerichtet zu spal­ten. ❖ weit­er ►

Hintergrund

Bargeldverbot wird scheibchenweise Realität

Der Deutschen lieb­stes Kind, das Bargeld, ist Gegen­stand viel­er Begier­den. Solange weit­eren Frak­tio­nen keine Prof­ite bringt, gön­nt man es den Men­schen nicht. Viele Gründe wer­den vorgeschoben, um auf lange Sicht das Bargeld auch fak­tisch abzuschaf­fen. Der pos­i­tive Neben­ef­fekt der genomme­nen Frei­heit ist die zum Aus­gle­ich deut­lich verbesserte Überwachung, die uns allen so viel mehr an Sicher­heit bringt, gegen Krim­i­nal­ität und Ter­ror, nur lei­der nicht gegen die eigene Regierung. ❖ weit­er ►

Glaskugel

Darf man öffentlich zur Ermordung Trumps aufrufen

Warum machen sich die Medi­en aus­gerech­net jet­zt zu Don­ald Trump und seinem Ableben so viele Gedanken. CNN hat einen wun­der­baren, aufk­lärerischen Bericht dazu gebracht, was passiert, wenn Don­ald Trump noch am Tage der Amt­se­in­führung ermordet wird. Die einen nen­nen es geschmack­los, dies so unmit­tel­bar vor der Amt­se­in­führung zu brin­gen, andere sehen darin eine indi­rek­te Auf­forderung es wom­öglich doch zu tun. Die Spezial­is­ten wer­den dafür sich­er einen unbeobachteteren Moment wählen. ❖ weit­er ►

Fäuleton

Trump: erster US-Irrtums-Präsident — hier die Indizien

Das medi­ale Nachtreten gegen den gewählten US-Präsi­den­ten Don­ald Trump lässt bei den Medi­en immer noch nicht nach. Das zu beobach­t­ende Phänomen scheint nicht sehr viele Leute zu beschäfti­gen. Die Presse kann hier kaum mit Selb­sterken­nt­nis­sen aufwarten ohne dass eigene Nest zu beschmutzen, also wer­den wir von dort nichts zu den Grün­den erfahren. Mit ein wenig Nach­denken und ein­er Por­tion Phan­tasie, kann man sich sehr wohl einige Zusam­men­hänge gut vorstellen. ❖ weit­er ►

Hintergrund

Schafft es die Terror-Clinton doch noch in den Knast

Aus den Augen, aus dem Sinn. Das funk­tion­iert nicht bei Hillary Clin­ton. Hat­te man zunächst ver­mutet, dass mit der Beendi­gung der Präsi­dentschaftswahlen in den USA auch bezüglich der Ermit­tlun­gen gegen die ehe­ma­lige Außen­min­is­terin Ruhe einkehren würde, legt das FBI jet­zt noch mal wieder eine Schippe Heiz­ma­te­r­i­al nach. Dies­mal geht es nicht um E‑Mails, son­dern um knüp­pel­harte Ter­ror-Finanzierung. Die Stiftung der Fam­i­lie Clin­ton soll darin ver­wick­elt sein, zum Teil geht es um Geld­wäschevor­würfe. ❖ weit­er ►

Fäuleton

Merkel will mehr Knastplätze für starke Demokratie

Der Zusam­men­hang zwis­chen Demokratie und Inhaftierungsrate gilt bis­lang als zu wenig erforscht. Aus diesem Anlass wollen wir einen ini­tialen Beitrag dazu leis­ten. Entschei­dend für eine kor­rek­te Betra­ch­tung ist nur die Her­anziehung der richti­gen Fak­ten. Aus ein­er ersten über­schlägi­gen Analyse der Dat­en ergibt sich, dass Deutsch­land noch sehr weit von ein­er Mus­ter­demokratie ent­fer­nt ist. Bis zur Erre­ichung amerikanis­ch­er Ver­hält­nisse haben wir noch einen elend lan­gen Weg vor uns. ❖ weit­er ►