ziemlich beste feinde gaza israel palaestina krieg besatzung zersetzung drama
Fäuleton

Bundeswehr verzagt: Rosinen oder Bomben auf Gaza abwerfen?

Mit Gaza steht die Bundeswehr vor einigen Problemen. Es geht viel um Ideologie und auf der anderen Seite um den Treueschwur gegenüber Israel. Insgesamt könnte man sagen, nachdem die deutsche Außengrenze am Hindukusch zusammengebrochen ist, dass der nahe Osten ebensowenig deutsches Interessengebiet ist. Jetzt geht es darum zu entscheiden ob seitens der Bundeswehr besser Bomben oder Rosinen auf Gaza geworfen werden. Die Lösung findet sich wie immer bei den besten Freunden. ❖ weiter ►

jensstoltenbergnatokriegstreiberwarheadpack
Hintergrund

75-jähriges NATO-Jubiläum am 4.4.2024 – Außenminister-Treffen in Brüssel

75 Jahre Nord Atlantische Terror Organisationen und multinationales Angriffsbündnis sind schon eine Feierstunde in Brüssel wert. Dort kann man sich gar nicht genug der eigenen Gutmenschmenschlichkeit versichern. Viele Tote für gerechten Frieden und die imperialen Interessen der USA, legen Zeugnis ab von der Zuverlässigkeit dieser Truppe. Natürlich treten die Schergen im Zweifel einzeln auf, um dem guten Ruf der NATO nicht zu schaden. Jetzt will man den Krieg der USA gegen Russland auf die NATO verlagern. ❖ weiter ►

Obama und Krieg gegen Russland Opfer Europa
Analyse

Kalte und heiße Krieger haben sich mit Anzügen und Röcken getarnt

Krieger nebst Kriegsgeschrei sind wieder auf dem Vormarsch. Jahrzehnte der relativen Ruhe neigen sich dem zyklischen Ende. Es werde Krieg. Vielleicht war es auch nur die Ära des ausgewogenen Schreckens, die uns den Frieden bescherte? Je fertiger das eigene System ist, umso heftiger muss man auf „Feinde“ einprügeln. Mit der zugehörigen Propaganda, Panik- und Angstmache klappt es hervorragend und wie zu allen Zeiten werden die Fragen von Sein oder Nichtsein übers Volk hinweg entschieden. ❖ weiter ►

european flag un nato eu we fuck the world 245x245 1
Fäuleton

NATO-Feier zum 25. Jahrestag der Bombardierung Jugoslawiens

Heute hätte die NATO, respektive die Koalition der 19 Willigen, 25-jähriges Bombardierungsjubiläum von Serbien und Montenegro zu feiern. Aus welchem Grunde auch immer, gab es dazu leider keine offizielle Feierstunde, obschon diese Heldentaten es durchaus rechtfertigten. Wie dem auch sei, es gibt immer noch allerhand aus diesem Jubiläum zu lernen, man muss es nur richtig ausdeuten, besonders um dem Erzfeind präventiv zu zeigen wo der Barthel den Most holt. ❖ weiter ►

taurus idyllischer hintergrund berg und tal und wasser bei sonnenuntergang
Fäuleton

Blackrock womöglich für totalen Krieg in Europa?

Die Entscheidung über Krieg und Frieden ist nichts für den Souverän. BlackRocker und BaerBöcke haben das Thema viel besser im Blick. Wenn es um Kriege geht, dann muss man die menschlichen Erfordernisse ein wenig beiseite schieben. Das gilt auch für die Umsetzung der Klimareligion. Das kann der Mensch kaum beurteilen. Das große Kapital hingegen kennt die eigenen Sorgen und Nöte und kümmert sich schon um die richtigen Entscheidungen, die dann von der Politik umgesetzt werden dürfen. ❖ weiter ►

Kampf Bundesadler new german power
Fäuleton

Bundeswehrmacht alsbald im Reichsgebiet aktiv?

Zu lange und zu viel Frieden schadet den Renditen. Wenn sich ein System zu überleben droht, ist Krieg die beste Tarnung für die Profite. Sicher, dass alles braucht Vorlauf und gute Propaganda, damit die eigentlichen Ursachen nicht zu schnell enttarnt werden. Jetzt ist es an der Zeit die Bundeswehrmacht wieder in die alten Reichsgebiete zu entsenden, damit wir eine Anschlussveranstaltung zum Zweiten Weltkrieg gesichert auf die Reihe bekommen. Hilfe und Ansporn der US-Freunde ist uns gewiss. ❖ weiter ►

Frieden Export
Fäuleton

Regelbasierte Bombardierung von Waffenproduzenten

Das regelbasierte bombardieren von Waffenproduzenten, die den USA Konkurrenz machen, kommt jetzt verstärkt wieder auf die Tagesordnung. Besonders der Iran bietet sich im Moment dafür an. Die USA haben noch eine Menge Bombenschrott zu entsorgen. Das geht auch ohne Beweise, sowas brauchen die USA nicht. Einfach mal die Außenstellen des Iran in der Welt bombardieren. Wenn sich Russland dieser neuen regelbasierten Ordnung anschließt, könnte es für einige EU-Staaten eng werden. ❖ weiter ►

usa flag flagge terror war imperialism fahne symbol macht weltherrschaft gewalt krieg unterdrueckung weiss qpress
Fäuleton

USA und GB machen wieder auf „Dicker Macker“

Oh Jemen(i): Ein Dicker Macker muss immer dabei sein. Wenn wir eine größere Eskalation im Nahmen Osten anstreben (oder auch nicht), geht das grundsätzlich nicht ohne den aktiven Einsatz der Gutmenschen. Hier besonders hervorzuheben die USA und Großbritannien. Der laufende Stellvertreterkrieg dieser beiden Heldennationen, über die Ukraine gegen Russland vorgetragen, ❖ weiter ►

eu usa russia shit weapon contest 2023 ukraine
Analyse

Hurra, die EU bekommt bald eigenes Kriegsgebiet

Viele kriegsgeile Typen können es kaum erwarten, dass die EU der Ukraine zugeschlagen wird. Dann hat die EU endlich ein eigenes Kriegsgebiet. Wichtig war zunächst, anderen Beitrittskandidaten einmal stumpf vor den Kopf zu hauen, damit sie wissen woran sie mit der EU sind. Die Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine sind aber wichtiger, weil wir sonst die Ostfront nicht wirklich sauber handhaben können. Schließlich müssen die russischen Rohstoffe langfristig heim ins Reich geholt werden. ❖ weiter ►

fleischwolf im hintergrund ukrainische und russische flagge
Analyse

Organisiert die Ukraine jetzt den „Volkssturm“?

Die Ukraine plant eine neue Mobilisierung, den Volkssturm, um die Verluste an der Front auszugleichen weil das Kanonenfutter Mangelware wird. Dies wird durch die Tatsache gestützt, dass die Ukraine bereits in den letzten Monaten eine Reihe von Maßnahmen ergriffen hat, um weiteres Menschenmaterial für den heiligen Zweck zu mobilisieren, darunter die Ausweitung der Wehrpflicht für Männer zwischen 18 und 60 Jahren. Jetzt muss der Volkssturm her oder das legendäre letzte Aufgebot. ❖ weiter ►

anton hofreiter kliamaktivist schulpflicht verweigerer die gruenen umweltpolitik friday for future
Analyse

Hofreiter kann dritten Weltkrieg kaum erwarten

Er sitzt warm und trocken im Bundestagssessel, lässt es sich auf Steuerzahlerkosten gut gehen und sinniert über die Ausweitung des Krieges. Anton, der Hofnarrenreiter fordert Taurus-Marschflugkörper für die Ukraine. Die werden zwar die Schlacht nicht zugunsten der Ukraine wenden, könnten aber späterhin ein veritabler Mühlstein am deutschen Hals werden, wenn Russland sich solcher Bedrohungen zu entledigen sucht. Der schnellere Weg ins absolute Elend wäre der sofortige Kriegseintritt. ❖ weiter ►

eu aussenminister in kiew2023 oktober ausserordentlich
Analyse

27 EUßenminsiter sagen der Ukraine Adé

Wenn sich 27 Profilneurotiker an exponierter Stelle (in der Ukraine) treffen, um starke Signale zu setzen, dann ist große Vorsicht geboten. Aber genau das ist passiert. 27 Ortsfremde, die sich mit 32 Nasen ablichten lassen, verunsichern die Ukraine, spucken dort große Töne und wollen den Krieg in der Region beflügeln. Von Frieden ist nicht die Rede, weil dieser krieg mit einem Sieg der vermeintlich „Guten“ enden muss. Nun ist es problematisch entscheiden wer da wirklich gut ist. ❖ weiter ►

eu usa russia shit weapon contest 2023 ukraine
Fäuleton

Geht der Ukraine das Kanonenfutter aus?

Wenn Krieg zur Normalität wird, müssen aus Gründen der Gendergerechtigkeit irgendwann die Frauen als Kanonenfutter mit an die Front. Der Ukraine geht im Moment scheinbar das Menschenmaterial aus. Deshalb hält man nach allen Seiten Ausschau, wie man den zweibeinigen Nachschub für die Front diesbezüglich sicherstellen kann. Neben der Heimholung der Deserteure aus Deutschland könnten auch die ukrainischen Frauen sich für US-Interessen an der Front verdingen. ❖ weiter ►