Kommen bald Medikamente gegen die Impfung?

Kommen bald Medikamente gegen die Impfung?Seuchen-Stadel: Die in der Überschrift aufgeworfenen Frage mag zunächst etwas befremdlich klingen. Bei genauerer Betrachtung ergibt sich jedoch sehr viel Sinn. Nein, keine Sorge, die Moral-Pille ist es nicht, die kommt im Sortiment der Pharma nicht vor. Sie dient hier nur zur Illustration. Dennoch werden wir recht bald diverse Medikamente gegen die sogenannte „Impfung“ benötigen. Hier ein Bericht der das alles zaghaft andeutet: Die Gen-Impfung schädigt langfristig das Immunsystem und gefährdet massiv die Geimpften … [Schildverlag]. Immerhin ist es die britische Gesundheitsbehörde die sich sehr detailliert dazu auslässt.

Der zuvor verlinkte Bericht ist insoweit äußerst interessant und lesenswert, dazu auf Deutsch gehalten und mit allen notwendigen Quellen unterfüttert. Dann gibt es weitere Peinlichkeiten, die darauf hinweisen, dass bei den verwendeten Spritzmitteln doch erheblich mehr Nebenwirkungen zu erwarten sind als uns ursächlich weisgemacht wurde. Hier ein weiterer Aufsatz dazu: Pfizer-Impfstoff hat plötzlich doch mehr als 100 Nebenwirkungen … [Express]. Das ist ähnlich bedenklich wie die Geheimniskrämerei bei der Zulassung dieser Giftstoffe. Alles in allem kann man schon beim Lesen der Texte krank werden, aber darum geht es nicht.

Millionen Nebenwirkungen und zehntausende Tote

Eine weitere gute Idee ist es, sich beispielsweise die Nebenwirkungsdatenbanken zu den laufenden Spritzorgien etwas näher anzuschauen. Allein in der EMA-Datenbank finden sich unzählige Hinweise auf Tote, Verletzte, verkrüppelte und langfristig geschädigte Menschen durch die sogenannte Impfung. Natürlich kein Thema für die Massenmedien, weil man dort noch voll und ganz mit der Vermarktung derselben befasst ist. Jetzt können sich die Akteure gut damit herausreden, dass man in der Not nicht so genau hinschauen kann. Nur langfristig mag das auch irgendwie nicht so richtig verfangen, wenn man weiß, dass die mittlere Überlebensrate (ohne Spritzung) immer noch bei 99,85 Prozent liegt. Bei den Gespritzten scheint sie hingegen inzwischen zu sinken, wie die Daten aus dem Vereinigten Königreich andeuten.

Neben den inzwischen knapp 19.000 Todesfällen, die allein von der EMA im Zusammenhang mit den Spritzungen gelistet werden, muss man davon ausgehen, dass bei den schwerwiegenden Zwischenfälle und langfristigem Schäden eine Potenz mehr auf uns zukommt. Geht man davon aus, dass ohnehin nur rund 1-10 Prozent der Nebenwirkungs- und Schadensfälle gemeldet werden, bekommt man wahrscheinlich einen realistischeren Eindruck. Nur ist diese Sichtweise nicht sonderlich en vogue und wird gerne niedergemacht. All das deutet darauf hin, dass es zukünftig einen großen Behandlungsbedarf für die Überlebenden der Spritzung geben kann. Natürlich können wir das Programm jetzt nicht einfach stoppen. Der Versuch ist ja noch nicht beendet. Erste Zwischenergebnisse der laufenden Studie werden noch ein paar Jahre auf sich warten lassen. Zu schade, müsste man jetzt überstürzt diese wundervolle Gelddruckmaschine für die Pharmaindustrie notbremsen.

Darf es vielleicht auch ein wenig „Neo-Eugenik“ sein?

Nicht abwegig ist der Gedanke, dass hier gerade das ultimative Perpetuum Mobile der Pharmaindustrie erfunden wurde. Wir sind quasi Zeitzeugen. Spätestens wenn alle durchgespritzt sind, kann man sich vermehrt auf die Behandlung etwaiger Nebenwirkungen und Dauerschäden konzentrieren. Nur Spötter behaupten, dass dies eine neue Form der „Euthanasie“ darstellt. Und wenn, dann wäre es sicherlich nur eine rein unbeabsichtigte Begleiterscheinung dieser total großen Notlage, die in Indien und Afrika gottlob schon überwinden sind. Das wäre ja nur so, wenn man vorzugsweise immungeschwächte Menschen, also echte Risikogruppen massiv durchspritzen würde. Das wiederum korreliert doch ein wenig mit Aussaugen von der Insel, siehe erster Absatz, dass die Fixe das natürliche Immunsystem ziemlich in in den Keller fährt. Naja, was solls.

Hinzu kommt die aktuell zu verzeichnende Übersterblichkeit, die nicht auf Corona zurückzuführen ist. Leider werden wir eine Weile warten müssen, bis sich der Trend bestätigt und offensichtlich wird, dass bevorzugt und überproportional in den vulnerablen Gruppen gestorben wird und diese bei der Endabrechung die Statistik anführen. Aus Sicht der Renten- und Sozialkassen für den Moment eine vortreffliche Entwicklung. Es spart allerhand Aufwendungen. Aber zu früh gefreut, denn die Behandlungsfolgekosten der Gespritzen könnten auf lange Sicht explodieren und dieses schöne Bild wieder zunichte machen. Die demolierten Immunsysteme geben uns diesen Wink mit dem Zaunpfahl.

Gute Aussichten für die Pharma … noch

Kommen bald Medikamente gegen die Impfung?Freuen wir uns auf die in naher Zukunft vorzustellenden Medikamente, die sich mit den endlosen Nebenwirkungen und Folgen der anhaltenden Spritzung auseinandersetzen. Es mag auch allerhand Nebenwirkungen geben, gegen die es keine Mittelchen mehr geben wird. Das sind Zipperlein die einfach zu selten sind und damit nicht lohnenswert oder marktgängig sind. Übrigens, dass rechts beworbene Medikament ist derzeit das gebräuchlichste auf diesem Planeten.

All die schönen neuen Medikamente und Behandlungsmethoden werden mit Sicherheit ein gutes Preisniveau erreichen. Eines, das unserem sozialen Standard und den Erwartungen der Pharma als auch der allgemeinen Gesundheitsindustrie gerecht werden wird. Die Gesundheit der Menschen ist eine Herausforderung und wir dürfen sicher sein, das die Pharmaindustrie hier nicht kneifen wird uns dafür passende Mittelchen anzupreisen, zumal sie für die aktuelle Spritzung nicht einmal haften muss. So stellt man sich eine strategisch saubere, gute markt- und Umsatzvorbereitung vor.

Kommen bald Medikamente gegen die Impfung?
14 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3159 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

30 Kommentare

  1. Heute mache ich es mal kurz:

    JEDER sollte sich jetzt am aktiven Widerstand beteiligen und wann immer es geht, an den Kundgebungen und Demos teilnehmen, die es überall im Land gibt.
    Jedes Wochenende und auch in der Woche.

    Hier der regelmäßig aktualisierte Überblick:
    https://demo.terminkalender.top/pc.php

    Die Merkel war schon echt böse, aber der Scholz reißt uns alle in einen Abgrund, aus dem es, wenn überhaupt, nur ein sehr böses erwachen geben wird.

    Lasst uns gemeinsam ein neues „1933“ verhindern. Bitte.

    • @Thomas S.: „Lasst uns gemeinsam ein neues “1933” verhindern. Bitte.“
      Diesmal hat es ja noch geklappt – es konnte verhindert werden, daß ein neuer Reichskanzler aus der Hauptstadt der Bewegung (München) nach Berlin zieht.
      Aber: 1933 muß ich meinen alten Führerschein gegen einen neuen tauschen …

  2. Warum ist die Bundesregierung, neben der in Österreich, so versessen darauf, 100% zu impfen und damit die Pharmaindustrie? Die Impfungen für Grippe u. a. werden künftig ausschließlich mRNA-Impfstoffe sein und die herkömmlichen ablösen, denn diese haben zu wenige Nebenwirkungen und fordern zu wenige Todesfälle. Damit entgeht der Pharmaindustrie, deren Lobbyisten und Aktionären eine Menge Geld. Mit Medikamenten gegen die Impfung lindert man deren Nebenwirkungen und schwächt die Wirkung gleichzeitig ab, um weitere Impfungen verabreichen zu können, damit der Impfschutz erhalten bleibt. Diese wiederum lösen neue Krankheiten aus, die man mit neuen Medikamenten bekämpft. Von der Wiege bis zur Bahre kämpfen Menschen künftig mit Krankheiten, die sie normalerweise nicht bekämen, weil es sie ohne mRNA- und Vektorimpfstoffe nicht gäbe. Schöne neue Welt.

    • @Ketzerlehrling:
      siehe vorigen Kommentar: der Damalige, der von München nach Berlin wanderte, kam aus Österreich. Der jetzige ist zwar aus Franken, sein Stammbaum ist mir aber bisher nicht bekannt geworden.
      Austria felix.

  3. Die Pharmaindustrie hat Medikamente entwickelt
    für Krankheiten, die es noch nicht giebt, aber
    in Weiser Voraussicht, das es Sie geben könnte!
    Damit haben Sie einen Geldkreislauf geschaffen,
    der nur in Ihre Richtung fließt!!

  4. If You Don’t Fight For It, You Lose It!

    Seit zehn Jahren schon ist Pulitzer – Preisträger Chris Hedges der Auffassung, dass „Militant Radicalism“ die einzig verbliebene Möglichkeit ist, Grund -, Freiheits – , Gleichheits – und Menschenrechte wirksam zu verteidigen, denn …

    http://www.radioproject.org/sound/2011/MakingCon_110608_Ax.mp3 :

    „… We live now in a nation, where doctors destroy health, lawyers destroy justice, universities destroy knowledge, government destroys freedom, the press destroys information, religion destroys morals, and our banks destroy the economy…“

  5. „Pfizers Geheimbericht enthält detaillierte Hinweise auf die Auswirkungen des Impfstoffs auf Krankheits- und Sterblichkeitsraten.

    Diese Daten vom Kopf des Fisches sind sowohl zur Konfrontation als auch zur Ausgestaltung von Strafprozessen gegen die Pharmakartelle, die Regierungen, die WHO und die Medien geeignet.

    Ja, es ist ein Killer-Impfstoff !!!

    „Töten ist gut fürs Geschäft“: Es handelt sich um eine weltweite, Multimilliarden Dollar schwere Operation.“

    Das bedeutet, dass sie genau wussten, dass der Impfstoff tödlich ist und trotzdem haben sie es verabreicht und sogar die Menschen gezwungen es sich verabreichen zu lassen. ….Sogar den Kindern !!

  6. Das Immunsystem der Demokratie ist angegriffen und geschwächt

    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/das-immunsystem-der-demokratie-ist-angegriffen-und-geschwaecht/

    Ist es gerade zwei Jahre her, dass das 1949 verabschiedete Grundgesetz feierlich bejubelt wurde?

    In diesen zwei Jahren wurde es geschleift – und mit ihm die ebenfalls so hochgelobte „Zivilgesellschaft“. Heute ist der Bürger einem anderen Staat ausgeliefert.

    Maßgebliche Politiker forderten die Einrichtung von Lagern für Infizierte. Damals, wie heute, in Australien existieren sie schon. Es kam anders, damals.

    Es ist auch das Verdienst der damaligen Gesundheitsministerin Rita Süßmuth, dass ein anderer Weg eingeschlagen wurde.

    „Wir bekämpfen die Krankheit, nicht die Infizierten,“ war die zunächst durchaus umstrittene Leitlinie ihrer Politik.

    Später wird Süßmuth beschreiben, wie sie im damaligen Kabinett Kohl dafür unter Druck geriet.

    Trotzdem: Als Ministerin für Frauen, Familie und Gesundheit wandte sie sich „beim Thema Aids gegen alle Versuche der Ausgrenzung und gegen die Gefahr der Hysterie“ und „gegen unmenschliche Ausgrenzungen“, erinnert sich Süßmuth.

    Das hört man heute nicht mehr. Ebenso wenig wie folgende Sätze:

    „Denkt stets daran, Bürgerinnen und Bürger mitzunehmen, ihnen Fähigkeiten und Engagement zuzumuten und zuzutrauen.

    Schürt nicht Angst vor dem Gefährlichen, sondern stärkt das individuelle Selbstvertrauen und Eigenverantwortung.

    Aktiviert sie, erklärt immer wieder das medizinisch Komplizierte, bleibt verstehbar!“

    Diese Sätze muss man zitieren, um den saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans (CDU) einordnen zu können, der Ungeimpften „eine klare Botschaft sendet:

    Ihr seid jetzt raus aus dem gesellschaftlichen Leben“. …ALLES LESEN !!

    • Wir befinden uns in einem Krieg ohne Kriegserklärung. Macht den Gegner klein und die eigenen Leute groß.

      In der Demokratie (Volksherrschaft) ist es umgekehrt wie im Obrigkeitsstaat. Da ist der Bürger der Souverän (König). Die Staatsbediensteten sind „Diener des Staates“, unseres Staates. Das sind unsere Knechte. Wir haben es mit einer Meuterei unserer Knechte zu tun.

      Schaut in der Verfassung nach, dann wird klar, wer das Sagen hat.

  7. Der neue Absatzmarkt ist genau die Klientel, die die die Spritz-Mafia gewählt hat.

    Am Ende zerstört sich der Sozialdarwinismus selber.

  8. Die Grenze zwischen Satire und Sarkasmus ist fließend und wenn sie überschritten ist, lacht niemand mehr. Ich denke, genau dort befinden wir uns gerade und dieses „uns“ aus dem Mund der Politiker ist auch mittlerweile unerträglich geworden. Schon bemerkt, Politiker erkranken weder an Corona noch an den Folgen der Einschläferungsspritze. Sie wollen ihren kleinen erbärmlichen Popo retten und wenn der gemeine Bürger vor ihrem Haus demonstriert, ist die Radikalität ausgebrochen, nicht beim Zusammenknüppeln von alten Frauen durch die Polizeischergen und Abspritzen konnte der Homominister sowie viel besser als der Klabautermann, der nur Schabernack treibt, genauso wie wir hier.
    Die Täter:Innen haben aber das Schiff verlassen und das Ruder an die lustigste Regierung Deutschlands übergeben, die es jemals gab. Jeder einzelne von denen ist ein Witz und wenn der Baerbock spricht brauchen nicht nur die Ausländer einen Übersetzer.
    Aber alles läuft nach Plan, wie sagte noch gleich der Ärztepräsident aus seinem Sylter Refugium, die eigene Bevölkerung opfern, ist ein Gnadenakt. Damit meint er nicht sich selbst und wenn die ttt’s (Telegram Täuscher Truppe) die Menschen zur Spritze treiben und es nicht reicht, werden eben die Kinder abgespritzt, etwas was den Özdemir sofort rattig macht, wenn er gerade sein Balkon abgeerntet hat. Eigene Selberschukd, wer sein Kind dem Molloch zum Frass vorwirft. Hätte ja den kleinen CO2 Verpester nicht in die Welt setzen brauchen.

  9. Grüße aus GC, hier ist es gegen Deutschland , nur Maske in Geschäften sonst nix groß derzeit.

    Auf dem Flug mit Querdenker Mitglied viel gesprochen, die waren Gran Canaria geflogen gleich weiter aufs Aida Schiff um Kanaren Rundschifffahrt zu machen.

    Ansichten sind schon teilweise genau gleich , nur die Argumentation, mit Kopf durch die Wand, kann meiner Meinung nach nicht funktionieren. Die sehen nicht die Gesamt Situation, nur die ist Situation. Das ist gefährlich, wird nicht reichen ums zu ändern.

    Mich Wundert zb. , ist komisch, da steckt einer zb 3 Mietshäuser an, und warum fackeln nicht 10000 Demonstranten biotech Firma in Deutschland ab, oder blockieren diese Firma zumindest, wie Castor Transporte…… Wenn kritische Masse entsteht, brennt sowas als 1stes, die Regierung als 2tes. Das würde die
    zwingen immer mehr ihr wahres Gesicht zu zeigen. Nur wären die Autoren Märtyer die würden die offen hinrichten.

    Eines ist nunmal wahr, die haben dem otto normal den Krieg erklärt, bzw
    faschistisch ausnehmen dann krepieren lassen, maximum rausholen.

    Man sieht es im Fernsehen, was draus gemacht wird, bei den Demos, gut viele andere friedliche Wege bleiben auch nicht mehr.

  10. Klaus Schwab sagte, daß der frühere Co-Chairman (Mit-Vorsitzende) des WEF, Maurice Strong, sein Lehrer, großer Freund und unersetzbarer Ratgeber gewesen sei.
    Und hier was dieser Maurice Strong gesagt hatte:
    Isn’t the only hope for the planet that the industrialized civilizations collapse?
    Isn’t it our responsibility to bring that about?

    Siehe: https://i.postimg.cc/85K5m0bF/great-mentor.jpg

    Die ganzen Lockdown- und anderen Maßnahmen sollen allein den Wirtschaftszusammenbruch herbei führen.
    Das sagt ja auch das Wort „Reset“ in „Great Reset“: Wenn man einen Reset mit dem Rechner macht – fährt der erst mal ganz runter auf „aus“.
    Auch dieses „Build Back Better“ ist ja ein ‚Wiederaufbau‘, der erst nach einem Zusammenbruch möglich ist.
    Es geht also um die gezielte Zerstörung der „industrialisierten Gesellschaften“.
    Und das ist eben keine Verschwörungstheorie, sondern sie sagen es ja völlig unmißverständlich selbst.

    Wo bleibt der Staatsschutz? Dieser verfolgt doch Kritiker der Regierungsmaßahmen als „Delegitimierer“ der Regierung. Hier aber greift das WEF unsern Staat an und will seien Zerstörung. Sollen da nicht Verfassungsschutz , BND , MAD mal ein Gang kommen?

  11. Verfassungsschutz, BND, BKA, MAD in die Gänge kommen? Da kann man wahrscheinlich noch lange drauf warten. denn die sind erst mal damit beschäftigt, Coronaleugner und Ungeimpfte zu überwachen und zu drangsalieren. Der Anschlag in Hamburg wäre nicht verhindert worden, wenn nicht ein ausländischer Dienst Hinweise gegeben hätte. Wenn das mal nicht der Fall ist oder nicht verstanden wird, fliegt hier wahrscheinlich einiges in die Luft mit vielen Toten und Verletzten. Siehe Breitscheidplatz. Dilletantismus vom Feinsten. Da lobe ich mir doch solche Unternehmen, die sich zur Wehr setzen und Schritte einleiten, die diese Politdarsteller bloß stellen https://www.akzentmoebel-unger.de/

  12. Der Bundesgerichtshof (BGH) und das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart haben Weltgeschichte geschrieben.

    Hier finden Sie den Beschluss des BGH, AZ.: I ZR 62-16 vom 1.12.2016 => https://wissenschafftplus.de/uploads/article/BGH_Beschluss_I_ZR_62-16.pdf

    Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten „Masern-Virus“, zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt.

    Mehr noch, es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist.

    Warum das so ist, finden Sie in diesem Text.

    Hier finden Sie das wichtige Urteil des Oberlandesgericht Stuttgart, AZ.: 12 U 63/15 vom 16.02.2016.

    => http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&GerichtAuswahl=Oberlandesgerichte&Art=en&sid=46bf3db2df690aba6e4874acafaf45b6&nr=20705&pos=0&anz=1

  13. @Heidi Walter (die Antwort-Funktion geht irgendwie nicht deshalb hier zur „Polizei“)
    Ja- einfach widerlich!

    Die Mentalität der großen Maße (das schließt die meisten Polizisten mit ein) der „Deutschen“ ist und war immer ekelerregend.
    Hier ein Wort Heinrich Heines (das hinsichtlich der Briten – Julian Assange, die Skripals – auch nicht mehr so ganz stimmt):
    Der Engländer liebt die Freiheit wie sein rechtmäßiges Weib. Er besitzt sie, und wenn er sie auch nicht mit absonderlicher Zärtlichkeit behandelt, so weiß er sie doch im Notfall wie ein Mann zu verteidigen. Der Franzose liebt die Freiheit wie seine erwählte Braut. Er wirft sich zu ihren Füßen mit den überspanntesten Beteuerungen. Er schlägt sich für sie auf Tod und Leben. Er begeht für sie tausenderlei Torheiten. Der Deutsche liebt die Freiheit wie seine Großmutter.

  14. „Der Deutsche liebt die Freiheit wie seine Großmutter.“
    Wohl eher wie die Schwiegermutter

Kommentare sind deaktiviert.