USA und NATO bangen um Erfolgsstory Syrien

Bashar_al-Assad_(devil)Damn-Asskiss: Derzeit steht nicht nur Syrien medial hoch im Kurs, nein in Verbindung mit diesem teuflischen Assad kommt seit dem letzten Herbst auch Russland nicht mehr aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Der Grund liegt auf der Hand. Die Allianz der westlichen Gutmenschen fürchtet, dass ihnen die Russen unter der Führung des erbarmungslosen Waldimir Ras-Putin die Show im Nahen Osten stehlen könnten. Folgt man den derzeitigen Horror-Meldungen, sind die Ängste von USA und NATO mehr als begründet.

FeindBIld Bild Feind Medien Zensur Propganda Schmierblatt Herze Vierte Gewalt Pressefreiheit Pressbefreit qpressUm so heftiger wird dieser Tage das mediale Sperrfeuer gegen Russland, zwecks Erweiterung und Vertiefung des in Europa wiederzubelebenden FeindBILDes, welches wir auf Veranlassung unserer überseeischen Freunde genötigt sind wieder auszugraben. Dafür gibt es mächtig viele und besorgniserregende Gründe. Der schlimmste Grund ist, dass Russland tatsächlich eigene Interessen verfolgt, vornehmlich in der Ukraine und in Syrien, wo es doch den Nationen dieser Erde nur gestattet ist, US-Interessen zu vertreten. Kauft nicht beim Russen Sanktionen gegen Russland Propaganda Feldzug Stimmungsmache Ausgrenzung Putin Ukraine USA EUDerlei Sakrileg muss selbstverständlich sanktioniert werden. Das machen wir auch schon fleißig seit geraumer Zeit. Es trägt nachhaltig dazu bei, die Wirtschaftsleistung der EU abzuwürgen und hilft parallel Russland seine eigenen Fertigkeiten weiter auszubauen (Win-Win-Situation).

Auch gibt es der NATO im Nachhinein Recht, entgegen der vielen Beteuerungen bei der Wiedervereinigung, dass man präventiv bis auf eine auskömmliche Schussweite an Russland herangerückt ist, Stichwort NATO-Osterweiterung. Den USA ist es relativ egal welche Territorien für ihre Interessen verwüstet werden, solange es nicht die in Nordamerika sind. Die Europäer sind da viel nachsichtiger und auch opferbereiter. Um jetzt die dazu passende Stimmung zu erzeugen braucht es solche schlimmen Meldungen wie diese hier: Hunderte Zivilisten unter Opfern1300 Tote bei russischen Luftangriffen[N-TV]. Wir wissen, das bei den Friedensmissionen der USA nur ganz selten mal Menschen ums Leben kommen. Wenn da jemand die Zahl von 30 Millionen Toten in den Raum wirft, so wie hier: Seit 1945: USA töteten über 30 Millionen Menschen[Contra-Magazin], dann ist das natürlich übelste Nachrede und kann nur von Russland ausgehende Propaganda sein.

Red_Army_badge rote armee sterm russland krieg sowjet armeeAuch wenn es um den Frieden in der Welt geht, gibt es immer nur eine Partei die das verhindert, so wie hier: Russland torpediert ukrainische Friedenspläne und liefert neue Waffen an Separatisten[Huffingtion-Post]. Wie sollen sich da die guten und gerechten Interessen der USA durchsetzen, wenn die bösen und ewig gestrigen Russen es nicht wollen? Nur weil in der Ost-Ukraine mehrheitlich Russen leben, gibt es doch Russland keinerlei Recht? Kommerz und Ausbeutung kennen keine Nationalität. Nur hat Russland das offenbar noch nicht begriffen.

Und so zankt man sich fleißig weiter um des Kaisers Bart im Nahen Osten. Das Bedauerlichste an der Sache ist, dass die Russen durch ihr uneinsichtiges Verhalten den USA die Durchsetzung ihrer Interessen bösartig verteuern. Die müssen jetzt vermehrt die guten Terroristen unterstützen, damit ihnen Syrien nicht in eine völlig ungewollte Richtung abschmiert, wie man hier nachlesen kann: USA erwägen weitere Hilfen für gemäßigte Rebellen in Syrien[Reuters]. Und wie es sich für echte Freunde gehört, blasen auch die Inselaffen in dasselbe Horn, wenn sie folgendes beklagen: Angst der Briten • Russland bombardiert kaum IS[MDR]. Letzteres ist tatsächlich richtig, denn die Russen machen einfach alles platt was Waffen trägt und nicht zur amtlichen Armee Syriens gehört. Nun, in Europa überlegen wir ja auch, ob wir nicht die gemäßigten Terroristen einfach machen lassen. Wenigstens kontrolliert man an den EU-Grenzen schon nicht mehr ganz so genau. Das steigert die Chancen auf gemäßigten humanitären Terrorismus in Europa ganz ungemein. Auch dies liegt durchaus im Interesse der USA, denn ein zu starkes Europa ist einfach kontraproduktiv für die eigenen Interessen. In Washington ist man diesbezüglich äußerst gelassen, weil man genau weiß, dass die Europäer ihre Selbstkastration zielstrebig, fachlich korrekt und sehr eloquent durchziehen. Dies wiederum macht Russland nicht, was einer der Gründe für die anhaltende US-Besorgnis ist. Hier zur Vertiefung noch ein Merkelsatz:

nato_logo_nord_atlantische_terror_organisation_raubritter_moerderbanden_Angriffspack_qpressBomben für den Frieden dürfen nur die USA werfen, hilfsweise die von ihnen kontrollierten NATO-Aushilfstruppen! Alles andere sind unautorisierte Nachahmer. Bösonders Russland! Es gehört dafür weltweit geächtet und sanktioniert.

Jetzt war es Plan der US-geführten NATO, Syrien zu einer vergleichbaren Erfolgsgeschichte wie Afghanistan, Irak und Libyen werden zu lassen, sprich echte Demokratie und richtige Freiheit dorthin zu bomben. All das verhindern derzeit die bösen Russen. Da muss man die Sorgen der EU/USA ernstnehmen. Die Russen haben keinerlei Interessen zu haben und der syrische Despot, der muss da auch weg, weil der jeglichen Gottesstaat in der Region verhindert. Stattdessen treibt er dort sein säkulares Unwesen. Etwas was für den nahen Osten gar nicht mehr angesagt ist, wenn man die Region dauerhaft brennen sehen möchte, wie die bereits aufgelisteten Erfolgsbeispiele.

USA und NATO bangen um Erfolgsstory Syrien
17 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Über WiKa 1187 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

29 Kommentare zu USA und NATO bangen um Erfolgsstory Syrien

  1. Ich habe gerade gepostet: “Oh, was für ein geiler Artikel. Auszug: “Bomben für den Frieden dürfen nur die USA werfen, hilfsweise die von ihnen kontrollierten NATO-Aushilfstruppen! Alles andere sind unautorisierte Nachahmer. Bösonders Russland! Es gehört dafür weltweit geächtet und sanktioniert”

  2. Russland hat in Syrien ein Rieseninteresse seinen Militärhafen in den warmen mediteraren Gewässern zu erhalten. Das ist ganz konkret.

    Der MIK (militärisch-industrielle Komplex, – vor dem schon Eisenhower in seiner Abschiedsrede warnte!) der USA lebt am besten, wenn es im ganzen Nahe Osten einen soliden Flächenbrand gibt. Ein etwas schwammiges, unkonkretes Ziel.

    Dieses kann wegen der dortigen religiösen Verbohrtheit sicher auf vielen Wegen erreicht werden. Es ist deshalb leichter durch zu ziehen. Leider zum immensen Nachteil Zentral-Europas, weil dort die Flüchtlingslast hinschwappt. Aber solange Merkel den USA hörig ist, wird sich an dieser Entwicklung kaum etwas ändern.

    Der Glauben, und sei er noch so abstrus, ist sogesehen ein williger Helfer um Kriege zu entfachen. Ob in Irrland sich Katolen und Protestanten …. oder in Wüstengegenden sich Wahhabiten gegen jeden anderen spinnefeind sind …. Da hilft es auch nicht, wenn Merkel den Islam in Deutschland (mit Selfies!) willkommen heißt, nachden Frankreich schon spezielle Erfahrungen mit diesem Glauben hat.

    Wissen (Bildung) ist besser als Glauben (Religion).

  3. “Das ganze Leben ist ein Spiel und wir sind nur die Kandidaten”. Gilt übrigens auch für die meisten Bürger im Großreich des Oberoligarchenmafiosi Putin, der gegenwärtig zwar eine hehre Außenpolitik verfolgt, allerdings nur als Selbstschutz seiner Clique, die sich von den Amis nicht in ihr Süppchen spucken lassen will.

    Im Kern ist Putin kein Deut besser als all die Pharisäer der westlichen “Wertegemeinschaft” und nicht von ungefähr konnte/kann er bsonders gut mit der übelsten Sorte von denen, als da z.B wären Bush, Blair, Berlusconi. Sarkozy und nicht zu vergessen seinen Gasmann Schröder, den obersten Abdecker des bundesdeutschen Sozialgefüges.

  4. es ist interessant zu sehen, das der IS allen nur ein gebilde ist, um “irgendwas” zu rechtfertigen, alle bomben den IS nur alibimässig, auch russland. anscheinend hat niemand von denen interesse, den IS ganz auszuschalten. wieso nur?
    asad hat den osten syriens aufgegeben. nun arbeitet putin/russland an einem alawiten-asad staat im westen, um ihre basis dort zu errichten.
    man kann von einem heiligen krieg von russland reden, die kirche segnet alles ab, was russland dort an verbrechen anstellt.
    die syrier sind allen egal. russland nimmt weder einen flüchtling auf, noch beteiligen sie sich an hilfen.

    erschreckend ist auch, das sich anscheinend deutschland an dem armenierkrieg in der türkei beteiligt. es werden dauernd deutsche waffen in der türkei beim bewaffneten kampf der pkk gefunden. die pkk/pyd ist eine antikurdische armenier kriegspartei.

  5. Also, ich kann ja nur für mich schreiben, ne?
    Folgendes Problem habe ich schon längere Zeit. Es ist wie im Kindergarten, eigentlich. Mir geht es immer am Besten, wenn ich mich mit dieser ganzen unsäglichen Brut überhaupt nicht beschäftige. Wie das so oft zu lesen ist. Kein lesen von offiziellen Käseblättern, kein TV und fernhalten von Lügengesocks sind Grundvoraussetzungen. Dann kann ich mich auf mein Interesse, meine Fähigkeiten konzentrieren und es ist genug Energie da, um was kreativ zu Tun. Sobald ich mich mit den heutigen Politikern und ihren Zujublern beschäftige, werde ich krank. In meinem Kopf bildet sich ein Pfropfen, der mich zu Nixtun förmlich auffordert. Dahinvegetieren und nicht bewegen! Es schleicht mir durch die Knochen und ich werde Bewegungsunfähig von dem ganzen verlogenen Pack.
    Wo ist jetzt das Problem?
    Nun, von ignorieren verschwinden Die ja nicht, oder wie?

    • Mir geht es genauso: Kopf in den Sand stecken löst keinerlei Probleme. Am liebsten würde ich zig neue, kreaktive Sachen machen. Farmroboter bauen und programmieren, Mobilitätskonpepte untersuchen und Neue entwickeln, lebensfreundlichere Häuser bauen, neue Gerichte kochen und und und . . .

      Wenn ich aber die kriminellen und kranken Machthaber sehe, die meine ganze Lebensarbeitskraft absaugen, – unter denen ich also leide – wird mir übel. Was tun mit dieser Brut die die Menscheit nur am positiven Tun hindert? Nicht mal der Mehrheitstyp der Menschen der nur Unterhaltungsserien sich am Fernseher reinzieht (oder Fußball, DSDS, Musikantenstadl etc.)- sollte deren Opfer sein, aber ich auf gar keinem Fall.

      Was also wäre nötig, um ein besseres, selbstbestimmtes Leben zu haben? Mir fällt da nur ein: anders wählen. Es sollte (echte) Alternativen geben.

      Im Prinzip gibt es für alle Probleme Lösungen.
      Nur manche Lösungen sind noch nicht gefunden.

      • Mit der Wahl gibst du deine Stimme ab, versenkst sie in einer Urne, somit ist sie tot und begraben. Erhebe deine Stimme für dich selbst und stimme in den Chor derer ein, die das bereits erkannt haben und praktizieren.Also auf keinen Fall mehr zu irgendeiner dieser gefakten Wahlen gehen.

        • Sorry Saheike, da muß ich Dir herzhaft widersprechen:

          Nichtwählen ist absolut keine Lösung,
          damit unterwirfst Du Dich weiter dem Diktat Anderer und ermutigst die Sklaventreiber weiter zu machen.
          Die Sitze der Nichtwähler bleiben (weshalb wohl?) nicht frei!

          Lieber falsch als garnicht wählen.

          Am besten: nur Direktkandidaten wählen, über die man sich vorher ein Bild gemacht hat. (Dazu soll die Seite http://www.polpro.de später helfen.)

          Nicht wählen sollte man: Parteilisten. Denn diese führen zu Listenplätzen (=Lobbyvertreter) und Überhangmandaten der Parteien.

          Soweit zumindest meine “Wahlphilosopie”.

          • Wenn du wählst, wählst du nur die vom Sysem zugelassenen Opportunisten, Oppositionen werden gar nicht erst zugelassen, also vergiß es. Beim Wählen unterwirfst du dich dem Diktat des USA/GB/Israel-Systems.

            • Es sieht so aus, wenn es um Parteien und Parteivertreter geht. Die Hürden sind für Einzelbewerber hoch, aber auch überwindbar. Das Internet kann dazu ein Werkzeug sein. Dieses Publikationsorgan ist wahrscheinlich auch die Lösung. Aber nicht zwangsläufig. Die allgemeine Lösung heißt Publizität und kann auf einen Wahlkreis beschränkt sein/werden. Beispiel: in Bayern gibt es viele “FW” (freie Wähler) die ihre eigenen Kandidaten durchdrückten. Ich wohne nicht in Bayern und kenn mich da nicht so gut aus. aber sagt Dir der Name Dreyer nicht was? (oder früher Pauli?, alles FW). In Bayern ist der Anteil der FW erfreulich hoch!

              Man kann verzweifeln, aber man sollte es nicht!

              • Leider wohne ich in Niedersachen (für einen ganzen Sachsen hat es nicht gereicht), einem der ärmsten Bundesländer, alles Grün.

              • Kann man versuchen, allerdings lehrt die Erfahrung daß -soweit es überhaupt zu einer einflußfähigen Gegenbewegung auf der Politbühne kommt- diese fix unterlaufen/eskompiert wird. Wie oft soll das noch wiederholt werden?

                Jeder kann sofort/unmittelbar handeln, soweit er als Grundvoraussetzung seine Synapsen freipusten konnte/kann von all dem konditionierten Unrat dieser primitiven Volksverweser. Sodann ein klares Bekenntnis “Nicht mit mir” und wo immer möglich entsprechend handeln. Und es gibt reichlich Ansatzounkte wie z.B. Medien, Konsum, sich zu dem bekemmen was man denkt und fühlt. Wenn sich derart dann viele Funken bilden, hat das Land fix einen positiven Flächenbrand!

                Wer aber lieber den Esel spielen will oder aus Angst um sein ohnehin fragiles Hab und Gut die Schotten dicht macht, hat es wohl nicht besser verdient als letztlich alles zu verlieren, vor allem sich selbst (allerdings ohne es zu merkeln).

  6. @Lynlee ist die standart vorgehensweise, der geheimdienste und regierungen heute. Eigne miese projekte durchzudrücken, es war dann is in die schuhe schieben, und offiziell als toll dazustehen, wir waren es ja nicht.
    Prügelknabe und Sündenbock für alles, sowas ist immer prima. Siehe Hitler propaganda, dokus ohne ende etc pp, um von den wahren autoren abzulenken.
    Auch Hitler wurde in den abgekachtelten Krieg gezwungen, gleiche wird jetzt bald russland passieren………, es bewegt sich alles immer wieder mit derselben handschrift und im kreis bis die Völker schach matt sind und erledigt sind. Dummerweise der Planet gleich mit, zumindest die oberfläche

    @jo genau

    irgentwie bewegt sich alles im kreis,
    – wenn etwas stimmt und der regierung im weg ist passiert immer das selbe
    1 isses klein wirds ins lächerliche gezogen
    2 wirds größer wirds für eigne zwecke und ziele durch gezielte propaganda
    missbraucht
    Friedensdemos, Pegida,………., was Fronten verhärtet, eine einigung
    immer unmöglicher macht

    dadurch gewinnen die NWO ler, desweiteren sind es ja nur mal 1-2% die überhaupt erwägen etwas zu tun, diese sind in vielen fronten verstrickt
    dann soll otto normal arbeiter sklave sich für etwas entscheiden, nicht wirklich…………, das wird nix mehr, bye erde

    Würde linke Rechte religionsfanatiker etc pp mal in einigen Punkten als “EINS” dastehen , dann würde sich sofort vieles ändern. Aber es bleibt immer
    bei 1-2.

    so kommt es nie zu schritt 3, es wird nie groß genug etwas zu bewegen.

    Anstatt zu sehen , das jeder verantwortlich ist für ein größeres ganzes, als kleines rädchen, hat jeder seinen eignen “Staat” im Kopf wie er es gerne hätte und toleriert nix anderes (Egozentrik)

    Das führt zum schach matt, auf kurz oder lang, vorallem da die eliten genau diese Natur des Menschen gezielt ausnutzen.

    Es bedarf mitlerweile keiner seherischen fähigkeiten mehr, zu sehen betrachtet man die geschehen bissel unparteiisch von außen, nebenstehend wo das hinführt……., es sind alles nur noch Auswirkungen wie die weichen 1800 rum gestellt wurden………..

    • Selbst wir bewegen uns im Kreis, morgens aufwachen, zur Arbeit gehen, Einkaufen gehen etc, dann zurückkehren nach Hause und schlafen gehen. Und täglich grüßt das Murmeltier…

      • Für Andere seine Lebensarbeitskraft opfern und für die allernotwendigsten Selbsterhaltungsmaßnahmen. Was anderes – wie irgendeine Kreativität oder Tätigkeit die anders sinnvoll wäre – ist kaum mehr möglich. So gesehen sind die Herrschenden am Ziel, Du aber nicht! Nichtwählen festigt diese Zustände.

    • Roman Herzog (schau Dir seine Vita in der Wiki an), sagte mal:

      Es muß ein Ruck durch Deutschland gehen.

      Dabei hätte es dieser oberste Richter jahrzehnte lang selber gekonnt, aber war in dieser Richtung bewusst untätig. Einer der üblichen Oberheuchler.

      • Mit dem “Ruck” meinte er das, was Birme zu Beginn seiner Amtszeit als “geistig-moralische Wende” einforderte, lanciert von den Lambsdorff-Thesen zum Umbau der Wirtschaft, sprich Neoliberalismus durch und durch.

        Gas-Gerd hat dann allen gezeigt wie das hiesige Sozialgefüge konsequent zu vergasen geht und nun sind viele soweit, die von den Gewinnern abfallenden Krümel als edle Torte zu halluzinieren.

        P.S. Die aSozialdemokratie macht natürlich munter weiter auf ihrem Verrätertrip, brandaktuell durch den Hamburger Ex-Senator Scheele und seine folgende “Feststellung” (der Typ hat auch sonst äußerst krude Pläne als neues Vorstandsmitglied in der BA):

        http://www.welt.de/wirtschaft/article151951041/Arbeitsmarkt-verkraftet-350-000-Fluechtlinge-jaehrlich.html

  7. Sie bilden sich mittlerweile ein, sich Alles erlauben zu können.
    Jeder einzelne Bürger wird gegängelt und ausgequetscht
    (zeitlich über Arbeit + Fahrweg)
    (wirtschaftlich über Abgaben und Steuern die heute jegliches erträgliche Maß in der Geschichte übersteigen).
    Sie haben sich vertan.
    Es wird eine Flut über sie hereinbrechen.
    Die Flut der ausgebeuteten Menschen.
    Wie wäre eine Vereinigung von Hartz IV Beziehern mit belogenen und betrogenen Flüchtlingen?
    Das wäre ein bombiger Anfang!

    • Ja Jo,

      eine weitere erhebliche Belastung der Bürger entsteht durch die “Unter-Diktatur” der Behörden, der angeblich notwendigen Überverwaltung. Deren Sinn größtenteils die Erhaltung (und Ausweitung) dieser Organisationen selber ist.

      Was tun?

      Problem-Leidende wie betrogene und schikanierte H4-Bezieher oder GEZ-Zahler zu organisieren? Ja. Das ist es ja mit dem Wort “teile und herrsche”. Die Gruppen der Leidenden werden von den Herrschern geteilt. Entweder wird die Benachteiligung klein gehalten oder die Gruppen werden klein zu halten. Eben damit man damit die Gesammtheit besser beherrschen kann. Angela Merkel – hauptberuflich Machtausweitung – nebenberuflich gelernte Fachkraft für Falschmeldungen und Meinungslenkung – weiß das.

      Wenn sich Benachteiligte “nur” empören, bringt das wenig, falls überhaupt was. (Vor kurzem lehnte Merkel die selbst die Annahme von 1,6 Mio Unterschriften gegen die Geheimverträge TTIP ab!) Unter “empören” zähle ich: Petitionen (Bettelbriefe), Demos, Leserbriefe in Mainstreammedien usw. Selbst passiver, und aktiver Widerstand bringt derzeit nichts. Eine Revolution ist nur nötig, wenn das Wahlrecht (noch etwas) weiter ausgehöhlt wird.

      Eine reele Möglichkeit zur Änderung ist: echte Interessenvertreter für die Bürger wählen. Wenn man sich einen echten alternativen Kandidaten überlegt hat, sollte man andere auch von diesem überzeugen. Wenn man davon dann 3 andere (vorsichtig!, am besten große Familien) wachrüttelt, gibt das schon mehr Stimmen. Diese zählen dann. Wer weiterhin “die großen Volksparteien” (unter Merkels Koalitionsoptionen bzw. im Parlament) wählt, ist selber teil-mit-schuld an den Zuständen.

      Es wird gesagt: Du hast immer die Wahl zwischen VOICE und EXIT, also die Entscheidung Deine Stimme zu erheben oder zu gehen (z.B. auswandern) dann ziehe ich es (noch) vor, hier etwas zu bewirken. Auch wenn ich das derzeit nur alle 4 Jahre wirklich kann.

      • Kann man versuchen, allerdings lehrt die Erfahrung daß -soweit es überhaupt zu einer einflußfähigen Gegenbewegung auf der Politbühne kommt- diese fix unterlaufen/eskompiert wird. Wie oft soll das noch wiederholt werden?

        Jeder kann sofort/unmittelbar handeln, soweit er als Grundvoraussetzung seine Synapsen freipusten konnte/kann von all dem konditionierten Unrat dieser primitiven Volksverweser. Sodann ein klares Bekenntnis “Nicht mit mir” und wo immer möglich entsprechend handeln. Und es gibt reichlich Ansatzpunkte wie z.B. Medien, Konsum, sich zu dem bekennen was man denkt und fühlt. Wenn sich derart dann viele Funken bilden, hat das Land fix einen positiven Flächenbrand!

        Wer aber lieber den Esel spielen will oder aus Angst um sein ohnehin fragiles Hab und Gut die Schotten dicht macht, hat es wohl nicht besser verdient als letztlich alles zu verlieren, vor allem sich selbst (allerdings ohne es zu merkeln).

  8. @firefox

    em ziviler ungehorsam leichte version, das geht bei einer humogenen Bevölkerung, aber nicht im westen

    Der lieblingsspruch aller Mitläufer des Systems, ok mache bei dir mit, System kotzt mich auch an, wenn dann mußt du sicher stellen das ich auf meinem jetzigen Stand weiter leben kann…. !!!

    Veränderung bedeutet auch in der heutigen zeit Einschränkungen Änderung Entbährungen, dazu sind die MEISTEN nicht bereit, erst wenns keine Rente HArz4 etc mehr gibt , dann wollen se, dann isses zu spät. Alleine gegen den strom zu schwimmen, dadurch eckt man automatisch an etc, vielen isses viel wichtiger was der nachtbar denken könnte als die eigne wahrheit. Sie leben in einer Lüge, wie der rest der Menschheit auch, wo wir wieder bei matrix wären…..

    Das sind dann meist auch die, die man in den Plünderden Mobs wieder findet. Das der Zusammenbruch kommt ist 100% sicher, führt kein weg dran vorbei.

    • Natürlich: die Mentalität

      “wasch mir das Fell, aber mach micht nicht naß”

      ist überall anzutreffen (Na, heute hab ichs aber wieder mit Sprichwörten 🙂

  9. wie sollte es dein, ein zb.

    Schauen wir mal mexiko yucatan, ökudörfer,

    Dort kauf man sich eine Parcelle(Grundstück), darf keinen Müll produzieren, keine Bäume fällen etc, MAya gesetze.

    Alle Eliten enteignen, und das Weltweit einführen für alle, könnte den Lebensraum retten. Aber die Eliten könnten da ein bissel was dagegen haben……

    jeder bekommt soviel land das er seine Familie ernähren kann, und er selber darf keinen abfall und nichts anti natur tun. Das welt weit, für alle kulturen und lebensräume. Sowas ist wunschdenken, alles andere als realisierbar. Dann gäbe es freie energie automaisch weil zb keinerlei nutznießer mehr durch Konzerne oder Monopole gäbe.

    Man braucht da nicht zu diskutieren, mit den heutigen menschen mit ihren werten und ansichten, ist das niemals durchsetzbar.

    Wollte damit nur ein zb aufzeigen, es gibt natürlich einige wirklich gute lösungen, die menschheit noch zu retten, aber es ist nicht umsetzbar in keinster weise.

    • Ghandi sagte mal

      Es gibt genügend für jedermanns Bedürfnisse,
      aber nicht für jedermanns Gier.

      Wenn aber diese Regelung so aussieht wie in Mexico (nämlich “kein Müll”) dann ist das mehr als ein Pferdefuß. Was ist dann, wenn ich eine PLastikverpackung auf dem Grundstück öffne oder eine Büchse Bier trinke? Darf ich dann die Verpackung nicht zum recykeln geben? Wahrscheinlich ist der Background dort ganz einfach: es gibt keine Müllabfuhr (wahrscheinlich auch kein Strom, kein Wasser, kein Telefon, keine Straßen, dieses nun für die “Hochfinanz”?)

      Da fällt mir nur noch Tucholski ein:

      Ich glaube jedem, der die Wahrheit sucht,
      Ich glaube keinem der die Wahrheit gefunden hat.

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. USA und NATO bangen um Erfolgsstory Syrien « Weltpolitik und Gartenzwerge
  2. USA und NATO bangen um Erfolgsstory Syrien | Grüsst mir die Sonne…
  3. News 06.02.2016 | Krisenfrei
  4. Aktuelles vom 6.2.2016 und: USA und NATO bangen um Erfolgsstory Syrien | mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*