Hintergrund

NATO muss sich endlich als Angriffsbündnis outen

Die NATO bezeichnet sich irreführenderweise immer noch als Verteidigungsbündnis. Außerhalb dieser Vereinigung verdingen sich die Mitglieder als Raubnomaden, mehr oder minder mit Duldung der UN. Da die Macht mit den Völkerrechtskriminellen ist, sollte es kein Hürde darstellen, nunmehr offiziell die Bezeichnung „Angriffsbündnis“ in den Statuten zu verewigen. Inzwischen wird die Welt auf- und abgeklärt genug sein, sodass die NATO auf eine geheuchelte Scham verzichten kann. ❖ weiter ►

Fäuleton

Besatzungsmacht Bundeswehr verbleibt im Irak

Besatzung ist und bleibt eines der schönsten Mittel um Frieden, Freude und Völkerverständigung in Szene zu setzen. Deutschland ist das beste Beispiel für dieses Glück. So konnte selbst die Bevölkerung hierzulande vor der gefährlichen „direkten Demokratie“ bewahrt werden. Das war nach den letzten beiden Weltkriegen erforderlich, die Deutschland nach einer gründlichen Vorbereitung durch die USA und Großbritannien vom Zaune brach. Deshalb ist Deutschland heute im Irak unverzichtbar. ❖ weiter ►

Hintergrund

Ist die EU fit für die Übernahme der Weltherrschaft

Die Weltherrschaft ist kein neuartiges Thema. Seit Ewigkeiten träumen einige kranke Hirne davon, ihre Mitmenschen umfänglich zu dominieren. Das sind ganz normale Allmachtsphantasien. Bei nüchterner Betrachtung, ist die EU diesmal am Zuge. Sie hat derzeit die Pole-Position beim Rennen um die Weltherrschaft inne. Sie braucht dazu nur ein wenig mehr Menschenmasse (Volk), um in der Welt etwas gelten zu können. Das wird über entsprechende UN- und EU-Umsiedlungsprogramme realisiert. ❖ weiter ►

Glaskugel

Saudi-Arabien: Wer vermisst Drohnen und Raketen?

Die Attacke auf die saudische Ölindustrie hat ein erstes Sekundärziel Wirklichkeit werden lassen. Die temporäre Erhöhung des Ölpreises, das wird einige Nationen sehr erfreuen. Wegen der Sanktionen hat leider der Iran nicht sonderlich viel davon. Deshalb unterstellt man dem Land auch andere Motivationen. Ein Grund mehr zu hinterfragen, was sich aus der seltsamen Attacke noch so alles lernen lässt. Dass es etwas komplizierter ist, als uns die Propaganda weismachen möchte, liegt auf der Hand. ❖ weiter ►

Hintergrund

USA drohen Deutschland mit Ende der Besatzung

Man muss immer sehr genau hinhören. Gerade im Bereich Politik darf man die Doppeldeutigkeit von vornherein unterstellen. Ehrlichkeit ist in dem Bereich meist nur ein versehentliches Abfallprodukt, wenn mal wieder einer nicht stilsicher lügen konnte. Dennoch sorgt die Drohung des US-Botschafters Grenell, bezüglich des Truppenabzuges in Deutschland, für Heiterkeit. Sollten wir uns wirklich nach Jahrzehnten mal wieder auf ein US-Armee-freies Deutschland freuen? Sicher nicht! ❖ weiter ►

Gesellschaft

Seelenrede, die im Bundestag niemand hören will

Mancher Mensch ist mit zunehmendem Alter versucht den Mut sinken zu lassen, weil er glaubt, die jüngere Generation versinke total im Materialismus. Sie würde anderen Werten, die immaterieller Natur sind, keine Aufmerksamkeit schenken. Und jetzt das! Da kommt eine junger Mensch daher und straft die alten Säcke Lügen. Es gibt also doch noch Hoffnung, weil die Folgegeneration stellenweise bemerkt, wie sehr wir gesellschaftlich und menschlich in die Sackgasse rauschen. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Intensiv-Coaching für prosperierende Altersarmut

Altersarmut hat Zukunft. Auch daran kann man eine Menge verdienen und darauf kommt es an. Wir müssen weniger auf die Ursachen schauen, als darauf, was sich daraus machen lässt. Erste Konzepte drängen auf den Markt, wie man professionell mit Altersarmut umgehen will. Davon werden die Rentner massiv profitieren. Ihnen bietet man zukunftsweisende Coachings an. Das soll sie befähigen selbständig und völlig entspannt mit dem auf sie zukommenden Elend klarzukommen. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Australien beteiligt sich doch an UN-Migrationspakt

Damit hat wohl niemand auf diesem Planeten gerechnet. Ausgerechnet Australien, jenes Land, welches gleich zu Beginn der lieber geheim geführten Debatte seinen Ausstieg aus dem UN-Migrationspakt verkündete, kann jetzt womöglich einen der größten Beiträge dazu leisten. Wir zeigen auf wie genau das geschehen kann. Dessen ungeachtet versucht man das Thema in Deutschland weiter, so gut es geht, unter der Decke zu halten, um die ganzen Nazis hier nicht aufzuschrecken. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Schäuble plädiert für zeitnahe und bedingungslose Beseitigung des Rechtsstaates

Das ist schon beeindruckend, wie der zweite Mann im Staate, der Bundestagspräsident, mehr oder minder offen für die Abschaffung des Rechtsstaates eintritt. Rechtlich gesehen ist die von ihm vermehrt geforderte Integration von derzeit illegal hier lebenden Menschen nichts anderes als die Aufhebung des Rechtsstaates. Nirgends forderte er eine zuvor erforderliche Korrektur der Rechtsgrundlagen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Öffentlich blutig beten, um nicht bemerkt zu werden

Religionsfreiheit ist ein hohes Gut. Die Trennung von Staat und Kirche ebenso. Was macht man also mit Bestrebungen, die letzteres gerne abgeschafft sähen und Staat und Kirche wieder einen möchten. In mehr als 90 Prozent der muslimischen Staaten ist das der Fall. Warum wird demonstrativ am Münchener Stachus gebetet, wenn das keine Zeichen setzen soll? Da bleiben allerhand Fragen offen und auch die Diskussion um die friedlichste Religion der Welt reißt somit nicht ab. ❖ weiter ►

Deutschland

US-Botschafter will BRD im Kolonial-Stil regieren

Manchen Leuten macht es Freude nach Gutsherrnart zu regieren. Noch mehr Freude bereitet das, wenn man es in fremden Landen tun kann. Die Bundesrepublik Deutschland hat mit dem neuen US-Botschafter so einen Macho erwischt. Wie es aussieht, möchte er die guten alten Besatzungszeiten anknüpfen und belehrt noch am ersten Tag deutsche Unternehmer, sich rasch von den Geschäften mit dem Iran zurückzuziehen. Um seinen Stil besser zu verstehen, lohnt ein Blick in die „Verfassung“. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Völkerrechtsbruch ist keiner, soweit von „den Guten“ in Szene gesetzt

Das Völkerrecht ist schon ein seltsames Ding. Fälschlich entsteht immer der Eindruck, das es dem Faustrecht untergeordnet ist. Das ist natürlich völliger Humbug. Dafür ist es auch viel zu jung und noch völlig unverbraucht. Vielmehr ist es das Recht des Guten über das Böse. Da wir selber in unserem Kulturkreis zu den Guten und zur NATO gehören, darf man also keine Zweifel daran aufkommen lassen, bevor noch Assad und Putin anfangen das Völkerrecht für ihre Ambitionen zu missbrauchen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Kann die AfD den Islam unterwandern/reformieren?

Völlig unspektakulär hat die AfD scheinbar eine neue Strategie ersonnen, mit dem Islam und der Islamisierung Deutschlands klarzukommen und selber zu dominieren. Bislang ist es erst ein lobenswerter Einzelkämpfer aus Brandenburg, aber sein Übertritt zum Islam könnte zur großangelegten Blaupause der AfD mutieren, um als Partei mit diesem Thema ein für alle mal quitt zu werden. Mit etwas Glück könnte so recht bald aus dem Islam in Deutschland ein total hohler Vogel werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Trauerfeier für Kohl wird nach Ungarn verlegt

Das Gezänk um den toten Altkanzler Kohl spottet jeder Beschreibung. Sicher hat er selbst zu Lebzeiten noch einen grundlegenden Beitrag zur jetzigen Situation geleistet. Bestens man überließe die Leiche als auch sämtliche Trauerfeierlichkeiten all seinen echten Freunden, namentlich Viktor Orbán. Demnach wäre es sinnvoll alles in bewährte Hände nach Ungarn zu geben. ❖ weiter ►

Hintergrund

Frieden in Syrien ist aus Sicht der USA „verfrüht“

Man muss etwas genauer hinhören, um zu begreifen, wie gefährlich ein Frieden sein kann, wenn er zur Unzeit kommt oder von den falschen Leuten ausgehandelt wird. In jedem Fall wäre ein alsbaldiger Frieden in Syrien für die USA nicht fahrplanmäßig und damit nicht erwünscht … also verfrüht. Daraus ergibt sich ein interessantes diplomatisches Spektakel, welches bei genauerem hinsehen eher ein politisches Eifersuchtsdrama ist. ❖ weiter ►