Aktuell

Die Ukraine, Waffen, Weizen und ein Fleischwolf

Mit Falschinformationen lebt es sich schlecht, zumindest wenn man weiß das es welche sind. Was wäre wenn man seinen eigenen Verstand bemüht? Die gilt vornehmlich für die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine. Beide Seiten der offiziellen Berichterstattung sind von allerhand Propaganda durchdrungen. Sehr viel menschliches Leid und ökonomische Verwerfungen wären sicher vermeidbar gewesen, hätte es die Politik geschafft einen realistischeren Blick auf den Konflikt zu haben. ❖ weiter ►

Hintergrund

USA finanzieren offen die Zerstörung Europas

Die Kriegskassen quellen mal wieder über. Die USA sind so gnädig der Ukraine alles Material schenken zu wollen, was Russland kaputtmacht. Um selbst keinen Atomkrieg zu riskieren, soll es jetzt eine konventionelle Materialschlacht werden. Die soll solange andauern, bis Russland endlich nach den Vorstellungen der USA funktioniert. Das trifft auf den Widerstand Russlands, aber ebenso auf den entschiedenen Zuspruch der Ukraine und Teile Europas, sich genau dafür verheizen zu lassen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Wie viele West-Militärs stecken in Mariupol fest?

Bei uns nicht so sehr Thema, aber keineswegs ausgeschlossen. Die Verwicklung westlicher Militärs im russischen Krieg auf ukrainischem Boden. Ab und an fangen die Russen mal einen ausländischen General im Kriegsgebiet. Dann ist da noch die Frage nach dem Kessel von Mariupol. Stecken da etwa zahlreiche westliche Militärs in den Katakomben fest? Es gibt allerhand Anzeichen, die darauf hindeuten. Damit ist die westliche Kriegsbeteiligung weiter fortgeschritten als erwartet. ❖ weiter ►

Hintergrund

Alle Gewalt kommt aus Übersee

Schlechte Zeiten für Pazifisten. Es menschelt wieder für den gerechten Krieg. Deutschland ist wild entschlossen sich für die USA zu opfern. Zur Zeit wird hart daran gearbeitet Mitteleuropa zwischen den Blöcken zu zerreiben. Keine Eskalation wird ausgelassen. Die Politik dazu kommt aus den USA und dem Vereinigten Königreich. Die hirntote EU, Deutschland vorneweg, gefällt sich in der Rolle als Opferanode für angloamerikanische Interessen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die hohe Kunst der Kriegstreiberei – wem nützt es?

Selbst die Kriegstreiberei will fundiert erlernt sein. Dazu braucht es allerhand Hirnschmalz und sehr viel propagandistische Möglichkeiten. Zwar sehen die Ergebnisse dann oftmals rein zufällig aus, aber darauf kann man sich gerade im Krieg nicht verlassen. Nicht zuletzt, weil auf allen Seiten ausgebuffte Strategen tätig sind. Lediglich das kriegsbedingte Verbrauchsgut (ugs. Menschenmaterial), ahnt nichts vom großen Nutzen solcher Kriege. Hier ein Blick auf die Nutznießer. ❖ weiter ►

Fäuleton

Freie Bündniswahl … soweit die USA es gestatten

Freundschaften können manchmal recht kompliziert sein. Nicht so, wenn man mit den USA befreundet ist. Da ist stets alles ganz klar geregelt. Diese gnadenlose Klarheit schützt allerdings auch kleinere Nationen davor, sich womöglich falsche Freunde zu suchen. Nie haben sich die USA für die Salomonen interessiert. Jetzt, wo diese kleine Inselgruppe beginnt mit China anzubandeln, entdecken die USA gerade noch rechtzeitig auf den letzten Metern ihre große Liebe zu den Salomonen. ❖ weiter ►

Dank USA: Afghanistan wieder führende Drogenregion
Fäuleton

Drogennotstand: US-Armee zurück nach Afghanistan

Die Welt bekommt ein großes Drogenproblem, wie zuletzt Anfang der 2000er Jahre, als die Taliban schon einmal den Planeten auf Entzug setzten. In Afghanistan kehren die Taliban zu ihrer alten Null-Drogen-Politik zurück. Dies ganz zum Leidwesen einer bedürftigen Weltgemeinschaft, die allzeit auf preisgünstige und qualitative Drogen angewiesen ist. Unter dem Protektorat einer multinationalen Armee klappte das über die vergangen 20 Jahren in Afghanistan sehr viel besser. ❖ weiter ►

Geschichte

Die Ukraine ist gar kein Staat sondern Bielefeld 2.0

Ist die Ukraine wirklich ein Staat? Wer hat jemals in die Grundlagen geschaut. Nach dem WK2 hat man die Formalien arg außer Acht gelassen. Da können wir nur hoffen, dass sich die Ukraine-Verschwörung ähnlich harmlos erweist wie die „Bielefeld-Verschwörung“. Die Fakten sprechen dagegen. Wenn die Ukraine von der Landkarte verschwindet, dann nicht nur aufgrund russischer Invasionsgelüste. Es kommen weitere territoriale Ansprüche auf die Region zu, die sich heute Ukraine nennt. ❖ weiter ►

Glaskugel

Westliche Auguren und Kriegstreiber in Höchstform

Die Kriegsfestspiele in Europa sollen angeblich ihrer Realisierung entgegengehen. Just wo so viele Länder gerade interne Probleme haben. Das sind natürlich alles nur bedauerlicher Koinzidenzen. Und wenn der Krieg schon nicht vermeidbar ist, was sicher niemand ernstlich will, dann muss man dafür schon allerhand unternehmen. Dabei scheinen die Hardcore-Kriegsinteressierten mehr im westlichen als im östlichen Lager beheimatet zu sein. Die Unken sind derweil höchst aktiv. ❖ weiter ►

Hintergrund

US-Politik, der systematische Regelbruch

Die USA sind es gewohnt weltweit den Ton angeben zu wollen. Bedauerlicherweise sind die dahinterstehenden Intentionen leider nicht die besten. Oftmals enden dann die Geschichten blutig, aber in jedem Fall für die USA förderlich. Europa ist von einer Emanzipation aus dieser US-Bevormundung weit entfernt. Es wird rein gar nichts in diese Richtung unternommen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wenn Russland nicht tut was die NATO ankündigt

Die Show muss weitergehen. Der Westen benötigt dringend neue Ablenkungen. Krieg ist eine gute Wahl, denn da ist allerhand Profit zu machen. Die Propagandamaschine hat sich seit Wochen auf einen Einmarsch Russlands in die Ukraine eingeschossen. Die NATO wird natürlich nichts unternehmen, außer vielleicht weiter gegen Entgelt Waffen an die Ukraine zu verhökern und die nächsten Sanktionen gegen Russland auszurufen. Aber was, wenn der sture Putin jetzt einfach nicht liefert? ❖ weiter ►

Fäuleton

Amerikanisches „Friedensgas“ direkt aus Russland

Viele Akteure sind vollbeschäftigt den bereits verdorbenen Russland-Brei zu rühren. Man versucht krampfhaft das Konfliktpotential zu halten. Mit ein wenig Logik und Geschichtsverständnis wäre eine sofortige Lösung des NATO-Russland-Deutschland-Gas-Debakels mit wenigen Federstrichen zu machen. Leider ist unseren Kasperköppen von der Regierung gerade die Kreativität ausgegangen. Da können wir aushelfen und den Blick für die Realitäten schärfen. ❖ weiter ►

Gesundheit

US-Regierung will nach 2 Jahren Plandemie die Hospitalisierung korrekt zählen

Unglaublich, die US-Regierung hat festgestellt, dass die Zählweise in der Pandemie ggf. fehlerhaft war. Eine Korrektur kann allerdings dauern. Was Schwurber, Rechte, Nazis und Querdenker bereits seit letztem Jahr rausposaunten, könnte sich jetzt zur Realität entwickeln. Die US-Regierung muss aber noch eine ganze Weile daran arbeiten, um zu korrekten Zahlen zu kommen. ❖ weiter ►