Trump verlagert Firmen und Vermögen nach Russland

11. Januar 2017 WiKa 14

Ungewöhnliche Situationen erfordern bekanntermaßen ungewöhnliche Lösungen. Die Auseinandersetzung um den zukünftigen Präsidenten der USA, Donald Trump, sind keineswegs beendet. Ganz im Gegenteil, die Schlammschlacht scheint gerade erst in die heiße Phase zu kommen. Einer der Konflikte ist die Trennung von Amt und Geschäft. Dazu könnte Trump mit einem genialen Schachzug ordentlich Punkte für den Weltfrieden ergattern, sofern seine Ambitionen nicht von den “Diensten” torpediert werden. ❖ weiter ►

Mordkorea warnt USA vor weiteren Raketentest

2. Januar 2017 WiKa 9

Der Besitz von Atomraketen ist ein interessantes wie auch heikles Thema. Während Deutschland beispielsweise nur über geliehene Atombomben verfügt, um den Atomwaffensperrvertrag zu umgehen, basteln andere Staaten fleißig gegen den Willen der USA (der angeblich auch der Wille der Weltgemeinschaft ist) an eigenen Atom-Bömbchen. Das führt dann immer wieder zu so wahnsinnigen bis lachhaften Propaganda-Schlägereien wie der Spiegel sie einmal mehr in der Welt verbreiten darf. ❖ weiter ►

„Putibama“- das jähe Ende einer Männerfeindschaft

30. Dezember 2016 WiKa 10

Männerfeindschaften sind an sich nichts seltenes, aber deren Ende ist immer wieder spannend. Wenn Testosteronbomber aufeinander zufliegen scheppert es meist heftig. Es sei denn, einer der Beteiligten ist von Haus aus ein Rohrkrepierer, dann kann es glimpflicher ausgehen. Selbiges erlebten wir mit den letzten Zuckungen des scheidenden Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. ❖ weiter ►

Spenden für den IS, nach wie vor bargeldlos via SWIFT

30. Dezember 2016 WiKa 9

Manchmal lohnt es sich auch ein wenig zwischen den Zeilen zu lesen. So ist es zwar gelungen das syrische Bankensystem, soweit es die Assad-Regierung bedient und damit unterstützt, auf die Sanktionsliste gesetzt zu bekommen. Dasselbe war und ist mit dem islamischen Staat allerdings nicht möglich. Daraus können wir schließen, wie wichtig diese Organisationen für uns in de Region sind. ❖ weiter ►

Trump-Doktrin: Mit Atom-Wahn zur Vernunft kommen

23. Dezember 2016 WiKa 20

Hatten wir bislang alle im Stillen darauf gesetzt, dass das großartige Wettrüsten, insbesondere das atomare zwischen den Supermächten vorüber sei, belehrt uns der neue US Präsident eines Besseren. Er sieht großartige Investitionsmöglichkeiten dafür Steuergeld in Atombomben zu investieren. Ein echtes Novum, was zu Anfang des dritten Jahrtausends allerdings auch ein wenig bedenklich stimmen darf. Seine Botschaft lautet: er möchte mit diesem Wahnsinn die Menschheit zur Vernunft bringen. ❖ weiter ►

Tali Tubbies goes Wall Street • Quelle: http://kamelopedia.net/index.php/Datei:Tali_tubbie.jpg Autor: Ungott

Al-Qaida kämpft in Syrien für Deutschlands Interessen

18. Dezember 2016 WiKa 8

Warum ist es nur so schwer zu begreifen, dass al-Qaida in Syrien für Deutschlands Interessen arbeitet? Sicher, die meisten Menschen brauchen dafür Belege, weil sie nicht glauben, was nicht geschrieben steht. Aber diese Beweise gibt es doch auch. Wikileaks hat davon das ein oder andere zutage gefördert. Es wäre viel aufrechter, würden wir uns endlich von unserer Doppelmoral in dieser Sache verabschieden und unsere Vertreter in Syrien auch offen unterstützen. ❖ weiter ►

Krieg gegen Russland – jetzt Gunst der Stunde nutzen

16. Dezember 2016 WiKa 31

Es ist schon nicht einfach einen Krieg vom Zaun zu brechen, ohne dafür offensichtlich die Schuld zugewiesen zu bekommen. Genau das ist die hohe Kunst der Tatsachenverdrehung, die richtig gelernt sein will. Sofern man siegreich aus dem Krieg hervorgeht, ist das alles auch kein Problem. Sollte man jedoch unterliegen, kann das böse werden. Offenbar steht die Sammlung von “Kriegsgründen” gegen Russland kurz vor der Vollendung. ❖ weiter ►

Putin verlangt von Merkel sofortige Waffenruhe in Mossul

14. Dezember 2016 WiKa 11

Alle Welt schaut derzeit nach Syrien, nur Putin achtet auf Mossul. Schließlich wird derzeit im Irak nicht weniger heftig gestorben. Richtigerweise beklagt sich Putin bei Merkel über deren mangelndes Friedensengagement, die mordenden Truppen des Irak der USA von ihren menschenverachtenden Dauerbombardierungen der Stadt Mossul abzuhalten. ❖ weiter ►

Frieden in Syrien ist aus Sicht der USA „verfrüht“

14. Dezember 2016 WiKa 14

Man muss etwas genauer hinhören, um zu begreifen, wie gefährlich ein Frieden sein kann, wenn er zur Unzeit kommt oder von den falschen Leuten ausgehandelt wird. In jedem Fall wäre ein alsbaldiger Frieden in Syrien für die USA nicht fahrplanmäßig und damit nicht erwünscht … also verfrüht. Daraus ergibt sich ein interessantes diplomatisches Spektakel, welches bei genauerem hinsehen eher ein politisches Eifersuchtsdrama ist. ❖ weiter ►

Die „freie Welt“ ohne Kapitän – warten auf die Ära Trump

11. Dezember 2016 Martin Podlasly 13

Für gewöhnlich laufen die Machtübernahmen in den USA nach den Wahlen relativ reibungslos und unspektakulär ab. Mit Donald Trump scheint dieser ganze Mechanismus ins Stocken geraten zu sein. Das liegt daran, dass er sich offensichtlich kaum an irgendwelche Konventionen hält, oder was man bislang dafür hielt. Das macht es auf der anderen Seite auch ein wenig spannender, aber nicht weniger riskant. ❖ weiter ►

US Kriegsschiffe zum Schutz von Flüchtlingsbooten ins Mittelmeer verlegt

4. Dezember 2016 WiKa 5

Militärische Operationen geben sets Anlass zu Spekulationen, zumal viel Geheimnis damit verbunden ist. Insbesondere beim Aufeinandertreffen von russischen und amerikanischen Kräften ist das bei der aktuell angespannten Lage immer ein heikles Thema. Der Streit um den Sinn oder Unsinn solcher Operationen lässt sich aber bei genauerem Hinsehen oftmals relativ schnell enträtseln. ❖ weiter ►

Deutsche Steuerknete (7 Mio.) für Clinton Stiftung

29. November 2016 WiKa 8

Natürlich weist man jede Inkorrektheit von sich. Wenn rund 7 Millionen Euro Steuergelder an die private Stiftung der Familie Clinton in die USA fließen, ist das überhaupt gar kein Problem. Das ist Routine und hat auch nichts mit dem jüngst dort stattgefundene Wahlkampf um das Präsidentenamt zu tun. Bei der genauen Mittelverwendung wird es dann schon etwas schwieriger und mit der Kontrolle muss man das vielleicht auch nicht ganz so genau nehmen. ❖ weiter ►

Interner Donald Trump Erlass der Bundesregierung

24. November 2016 WiKa 8

Der Umgang mit dem künftigen Präsidenten der USA, Donald Trump, gestaltet sich für Deutschland ausgesprochen schwierig. Der kommende deutsche Präsident, Steinmeier, hat schon mal tief ins Klo gelangt. Aber auch die aktuelle Kanzlerin Merkel ist da nicht sonderlich viel besser aufgestellt. Daraus ist zu schließen, dass es einen speziellen Trump-Erlass in der Bundesregierung geben muss, wie man sich ihm gegenüber derzeit korrekt zu verhalten hat. ❖ weiter ►

Trump will mit Merkel über das Grundgesetz reden

16. November 2016 WiKa 13

Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Angela Merkel und Donald Trump einmal gemeinsam gipfeln werden. Aus heutiger Sicht dürfte das Grundgesetz eine hervorragende Gesprächsgrundlage sein. Insbesondere für Donald Trump, mit Blick auf die von ihm durchzuführende Sanierung der US-Staatsfinanzen. Wie immer, kann sich Deutschland auch in diesem Punkt noch Pluspunkte verdienen. Wie Deutschland jetzt Amerika retten kann, zeigen wir in diesem Bericht auf. ❖ weiter ►

Trump ab dem 19. Dezember 2016 Geschichte

13. November 2016 WiKa 7

Die inszenierte Messe rund um die Präsidentenwahl in den USA ist noch lange nicht gesungen. Derzeit werden gerade massiv von allen Seiten die Stolpersteine aufgestellt. Anders als bei früheren Wahlen gibt es offenbar keinerlei entspannt Hype in den politischen Lagern. Das könnte durchaus daran liegen, dass jetzt ein Mann Präsident werden könnte, der keinerlei Rückhalt in den bisherigen politischen Establishment hat. Bis zu seiner Amtseinführung bleibt es heiter bis kriminell. ❖ weiter ►

Steinmeier hat Hausverbot bis 2023 im Weißen Haus

10. November 2016 WiKa 9

Manche Leute reden von diplomatischem Ungeschick, andere von offener Provokation und die nächsten werten es als pure Dummheit. Unser Außenminister, Frank-Walter Steinmeier, hat unterdessen schon Mitte des Jahres den Vogel vollends abgeschossen. Offensichtlich über die Siegeschancen des Trump völlig desorientiert bis falsch informiert, schalt er diesen vorsorglich schon einmal Hassprediger. Ein selten gelungener Einstieg, künftig gemeinsam mit diesem Mann Weltpolitik machen zu wollen. ❖ weiter ►

1 2 3 23