UN-Generalsekretär verurteilt US-Gewalt scharf

un_uno_nothings_logo_of_the_united_nations_qpress_toothless_tigerBack datt (qpd): Der UN-Generalsekretär hat mit scharfen Worten die massiven Luftangriffe der USA auf Zivilisten moniert. Er sei „entsetzt über die eiskalte militärische Eskalation„. Die ekelhafte US-Gewalt, Kaltblütigkeit und Mordlust der Militärs sei einfach niederschmetternd. Dabei seien die Bewohner vieler Städte den schlimmsten Angriffen seit dem Beginn des Post-Kapitalismus ausgesetzt und das sei völlig inakzeptabel. Das könne die Weltgemeinschaft in der Form nicht tolerieren, so der Generalsekretär jüngst in einer Presseerklärung aus New York.

Der Generalsekretär holte dabei zu einer großen Generalabrechnung aus und begann seine Aufzählung mit einer der schrecklichsten Mördereien der jüngeren Menschheitsgeschichte. Ban eröffnete mit dem experimentellen Abwurf von zwei Atombomben auf Japan. Dies allein für die Neugier der Militärs, bezüglich der Wirkungsweise von Atombomben auf größere Menschenansammlungen? Es mussten im Jahre 1946 mehrere Hunderttausend Japaner für US-amerikanischen Forscherdrang ins Gras beißen, was zugegeben zynisch verharmlosend ist, denn sie mussten größtenteils spontan verdampfen oder in den Folgejahren elend an der Strahlenkrankheit verrecken. Eine militärische Notwendigkeit dafür bestand zu dem Zeitpunkt nicht.

Die Mordlust setzte sich nahtlos fort, wobei Napalm, Agent & Orange und viele weitere militärische Spielereien erfolgreich in Vietnam, am „lebenden Objekt Mensch“ erprobt werden konnten … bis das Leben raus war. Ein kleiner Schritt fürs Militär, ein großer Rückschritt für die Menschheit, der wahrhaftig mit rund drei Millionen Menschenleben spottgünstig ergattert wurde! Hier mehr dazu: Der Vietnamkrieg forderte mehr als drei Millionen Tote[Abendblatt]. Seither hatten die USA nie ein Problem damit, ihre teuflische Größe gegenüber anderen Nationen tödlich unter Beweis zu stellen, zumal die UN dafür nicht benötigt wird, sie liefert aber allzeit passende Feigenblätter dazu.

Nicht zu vergessen die sagenhaften Feuerwerke in und über Bagdad, wobei natürlich niemals Zivilisten ums Leben kamen, sondern nur Terroristen und Kombattanten … schon klar. Dagegen ist sogar Hasenschießen noch kompliziert! Man ballerte einfach die Marschflugkörper auf irgendwelche Koordinaten und schon war der Erfolg gewiss. Die Internationale Gemeinschaft hat seither erfolgreich alle Augen zudrücken können, wobei längst mit dem Zählen der Leichen aufgehört wurde. Schließlich ist das total sinnlos und um die USA bei ihren fortgesetzten, weltweiten Friedensbemühungen nicht zu unterminieren, lässt man das Zählen besser bleiben. So gehen die Opferzahlen für den den völkerrechtswidigen* Krieg im Irak von knapp unter 100.000 Menschenleben bis in dem Millionenbereich.

Diese Liste, wie auch die Zahl der toten Zivilisten ließe sich beliebig ergänzen. An dieser Stelle halten wir eine umfangreichere US-Tourneeliste vor, die an dieser Stelle leider zu viel Platz beanspruchen würde. Das Grauen, das blanke Entsetzen des UN-Generalsekretärs angesichts solcher Zahlen und Beschreibungen kann man zweifelsfrei nachempfinden. So etwas darf in einer humanen Gesellschaft, wie wir eine in der Endphase des Raubtierkapitalismus sind, nicht mehr vorkommen!

US-Gewalt? Halt … STOPP … Halt …

So ein Ungeschick aber auch! Sicher die Maßregelung des UN-Generalsekretärs gestern war ziemlich zutreffend, aber angesichts der Leichenberge haben wir nur die Stoßrichtung verwechselt. Wir bitten dies dringend zu entschuldigen, denn der vorherrschenden Ideologie folgend, hätte schon klar sein müssen, dass seine Kritik ausschließlich den Diktatoren Assad und Putin gelten konnte. Die Beiden sind dabei, sich völlig blutrünstig, in unzulässiger Weise der ganzen ausländischen Interventionisten in Syrien zu erwehren. Das darf in dieser Form nicht angehen, weil es ziemlich kapitale Projekte in der Region gefährdet. Assad will die bedauerlicherweise nicht mittragen.

Hier eine richtigere Version des Gewalt-Banns: Ban entsetzt über „eiskalte militärische Eskalation“ in Aleppo [Süddeutsche]. Damit wird klar, dass alle Aggressionen natürlich nur von Russland und Syrien ausgehen können. Wir bitten dies zu verinnerlichen und die Abermillionen zuvor erwähnten Leichen ganz schnell zu vergessen. Die sind nicht so schlimm wie die letzten 45 Opfer der Putin/Assad Gewalt. US-Gewalt USA Voelkermord Weltfrieden Indianer UnrechtDen USA kann man blind vertrauen! Sie haben bereits vor ihrer Staatsgründung (1776) ihre Kompetenz in Sachen Menschenrechte vorzüglich unter Beweis gestellt.

Handlungsempfehlung für Gutmenschen

Das im Hinterkopf haltend, sollten sie sich an allen Aufrufen, Petitionen und Aktionen beteiligen. Solche, die zum Inhalt haben, jetzt den Dritten Weltkrieg vom Zaune zu brechen. Natürlich ausschließlich zur endgültigen Befreiung der Menschheit von sich selbst … und alles noch schnell bevor unser schönes Imperium ohne fremdes Zutun in sich zusammensackt. Wäre es nicht schön, könnten wir dieses leidige Thema mit einem Dritten Weltkrieg zu den Akten legen? Natürlich verbunden mit einer vorherigen und eindeutigen Schuldzuweisung an Russland! Dann endlich könnten wir den Kapitalismus nochmals von vorne beginnen. Ganz frei von allen Hypotheken, mit neuem Geld und dem schnell nachwachsenden Rohstoff Mensch.

(*) das ist eine sinnlose persönliche Meinung der Redaktion, denn Handlungen der USA können qua ihrer Ablehnung des IStGH gar nicht völkerrechtswidrig sein, denn nur die USA selbst können darüber befinden, was mit dem Völkerrecht vereinbar ist und was nicht.

UN-Generalsekretär verurteilt US-Gewalt scharf
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2270 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

  1. Also ich bin ja empört!
    Wie kann man den US-Amerikanern, diesem friedliebenden Volk, solche willkürliche und unbegründete Kriegstreiberei unterstellen?
    Schließlich sind sie doch auch nur Gefangene ihrer eigenen Bestrebungen um weltweiten Frieden, den es notfalls unter Einsatz aller verfügbaren Waffen zu bewahren gilt. Und man bedenke: Als es in Berlin soweit war, dass der 3 Weltkrieg vor der Tür stand, haben sie (unter Kennedy) einfach stillgehalten und darauf verzichtet die UdSSR unnötig zu provozieren.
    Ebenso haben sie sich in der Schweinebucht zurück gehalten (zugegeben, es gelang ihnen gerade so).
    Um weitere Provokationen zu vermeiden, haben US-Geheimdienste sogar den eigenen Präsidenten (Kennedy) um die Ecke gebracht.
    Vietnam diente immerhin den Interessen der freien Welt, die vor dem Kommunismus beschützt werden musste. Für derart hohe Ziele, sollte doch jedes Mittel recht sein (so wie schon vorher bei der Beteiligung in Korea).
    Zudem haben die US-Streitkräfte nicht nur „den Feind geopfert“ um die Auswirkungen atomarer Kampfmittel zu erforschen. Nein, auch eigenes Fußvolk (Die Natobündnisstaaten und die UN sind ja letztendlich aus amerikanischer Sicht nichts anderes) wurde in die erste Reihe gestellt, um deren Eindrücke von Kernexplosionen zu protokollieren.
    Wenn man bedenkt wie sehr Deutsche Politiker die Interessen internationaler Konzerne vertreten (hier tut sich ja der Erzengel besonders hervor), dann kann man doch ein wenig Verständnis dafür haben, dass auch die US-Rüstungsíndustrie immer mal wieder ihre Schäfchen im Trockenen wissen möchte.
    Es ist nun einmal Teil der US-Militärkultur den Genozid für den Ernstfall zu proben.
    Und wenn es keinen Grund dazu gibt (wie Chemiewaffen im Irak), dann sucht man sich halt einen.
    Hey ho, let’s go, shot him in the back now! (Auch der Slogan ist made in USA)

  2. Kein NATO-Kriegsrat in Essen!

    Friedensdemonstration 03. Oktober 2016 – um 15 Uhr

    u.a. mit Eugen Drewermann, Sevim Dağdelen (MdB, Die Linke)

    Aufruf:

    NATO und Bundesregierung beabsichtigen, die Militärausgaben Deutschlands fast zu verdoppeln.

    Damit tragen sie zur Militarisierung der Weltpolitik bei, die unser Leben auf der Erde immer mehr bedroht. Dies zeigen unter anderem die weltweit rund 65 Millionen Geflüchteten, die wachsende Gewalt und der Zerfall ganzer Staaten.

    In dieser Situation lädt die Kalkarer NATO-Einrichtung „Joint Air Power Competence Centre“ (siehe http://www.japcc.org) hohe Militärs, Politiker und Rüstungsindustrielle wieder zu einer Kriegskonferenz nach Essen ein. Vom 4. bis zum 6.Oktober 2016 beraten die NATO-Kräfte in der Messe Essen konkrete
    Fragen der Kriegsführung.

    Sie wollen laut Einladung beraten, wie sie „ihre überlegene Operationsfähigkeit aufrechterhalten kann, selbst wenn das Gebiet durch feindliche Handlungen
    heruntergekommen [degraded]“ ist. Dabei befassen sich die Militärs mit konkreten Fragen der Kriegsführung, wie: Wie kann die Nato „präzise Schläge“ durchführen, etwa wenn GPS oder das Internet zusammenbricht? Was tun die Militärs, wenn die Infrastruktur auch der Banken oder des Gesundheitswesens zerstört ist?

    Kriegsplanungen wie diese sind unvereinbar mit den Interessen aller Menschen dieser Welt. In unserer Existenz direkt bedroht sind wir im dicht besiedelten und hochindustrialisierten Europa mit seinen knapp 200 Atomreaktoren. Wir protestieren gegen den Plan, diese Konferenz im Staat des Grundgesetzes mit seinem Friedensgebot durchzuführen.- Nützt Protestieren noch ? Natürlich sind Raketen-Abwehrsysteme, die nun in Polen, Rumänien, Tschechien errichtet werden, nicht(?) gegen Russland gerichtet, lügt die Nato. Wer glaubt noch solchen Lügen. Nein, es geht weiter in Richtung Krieg gegen Russland.

  3. Wir, die Generation die nach 1945 geboren wurden, haben die Auswirkungen
    des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer wieder gesagt,
    so etwas darf nie wieder passieren.

    Damals wurden junge Studenten wegen der Veröffentlichung ihrer Meinung
    umgebracht. Gedenkt der „Weissen Rose“ und lernt daraus.

    http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/die-weisse-rose/

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg. Die
    Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen: Kümmert euch
    um den Frieden ! Hat die nächsten Generationen daraus gelernt ?

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem zweiten Weltkrieg. Die
    Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen: Kümmert euch
    um den Frieden. Haben wir daraus gelernt ?

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

    Wenn wir genau hinsehen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 gerade
    wiederholt. Säbelrasseln an der russischen Grenze.
    Die Russen haben 1990 alle besetzten Länder verlassen und sich auf ihre
    Grenzen zurückgezogen. Die Nato rückt Stück für Stück mit Militär und Raketen
    an die russische Grenze. Ist das friedlich ?

    Die Meinungsfreiheit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und
    manipuliert. Andersdenkende sind Nazis, Reichsbürger oder Antisemiten und
    werden selbst in den eigenen Familien ausgegrenzt. Anstatt sich damit zu
    beschäftigen, schaut man lieber das manipulierte Fernsehen, liest die
    manipulierte Presse. Alles das hatten wir schon einmal ….

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

    Es werden Millionen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge !
    Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schengener Abkommen, im
    Dublin Abkommen, im Grundgesetzt und in der Asylverordnung geregelt.
    Was hier zu Zeit stattfindet nennt man Definition der UNO, der Nürnberger
    Prinzipien der Nachkriegszeit Völkermord !

    https://www.youtube.com/watch?v=Sefl824vTn4

    Lasst das Fernsehen aus, lest nicht mehr die manipulierte Presse und macht
    euch in den alternativen Medien ein Bild. Benutzt nicht ausschließlich euer
    Handy oder Computerspiele. Denkt wieder selbst !

    Es geht um Frieden, richtig ! Wir haben seit 1918 keine Frieden. Wir haben
    lediglich mit Großbritannien, Frankreich und den USA einen Waffenstillstand.
    Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir dringend den Friedensvertrag
    zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät.

    Wir, die Generation die nach 1945 geboren wurden, mahnen die jüngeren
    Generationen. Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verflucht sie zu
    wiederholen !!!

    http://www.gemeinde-neuhaus.dehttp://www.nestag.at

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. UN-Generalsekretär verurteilt US-Gewalt scharf | QPress | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. News 25.09.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*