Bekennerbrief an das Merkel nebst Exilangebot

Ich bin deutschland • Quelle:Berlin Groß-Maulsdorf: Liebes Merkel, zunächst auf die seltsam anmutende Anrede eingehend die für Verwirrung sorgen könnte. Viele Menschen in dieser Replik sind zu der Erkenntnis gelangt, dass Du aufgrund der schwierigen Themen und Entscheidungen gar nicht mehr wissen kannst ob Du derzeit nun Männlein oder Weiblein bist. Auch wir wollen uns darüber kein abschließendes Urteil erlauben, deshalb belassen wir es bei der freundlich sächlichen Form und hoffen gleichwohl dass Du die schöne Zeit in der „Waschmaschine“ ausgiebig „Genossen“ hast. So langsam naht aber die Zeit in der dem Pöbel (dass sind wir, die Schreihälse die Du seit 1989 nicht mehr magst) nach sachlich korrekten Entscheidungen dürstet. Deine Wolkenkuckucksheime lösen sich immer mehr in Luft auf und kaum jemand ist mehr imstande diese zweifelsfrei wahrnehmen zu können, wo doch schon die „Blühenden Landschaften“ Deines Ziehvaters nirgends zu sehen waren oder vor der Blüte vom harten wirtschaftlichen Winter geholt wurden.

Sicher akzeptieren wir dass Dich zu forderst die Angst um eine Wiederwahl umtreibt, Du infolgedessen zwischen ausgewogener Untätigkeit und blödsinnigstem Aktionismus schwankst. Ja selbst die Tatsache – dass Du Deutschland bist – konnten wir über lange Zeit hinnehmen, solange ein Nickerchen dabei machen und nebenher fleißig schaffen, sofern es noch Jobs für uns gab und wir darüber hinaus nicht gerade dem Lohndumping erlagen. Nun aber stinkt es uns an allen Ecken und Kanten und der Modergeruch des verwesenden Staatsapparates geht uns nicht mehr aus der Nase – es stinkt einfach zu gewaltig. Die Quelle dieser Fäulnis, so haben langanhaltende Geruchstests aus allen Himmelsrichtungen ergeben, liegt innerhalb der Bannmeile zu der wir leider keinen rechten Zugang haben, weil Du und Deinesgleichen dort die Grabesruhe gesetzlich zementiert habt. Gerne würden wir zum Aufwecken oder gar zum Ausmisten mal vorbeikommen. Genau dazu hätten wir jetzt noch einige „Anmerkelungen“ zu bieten. Schließlich möchten auch wir den Frieden innerhalb des Landes wahren und vor allem auch den Wohlstand für eine Mehrheit der Menschen und nicht nur für die überschaubare Clique Deiner getreuen Berater und Sponsoren. Wir machen es auch nicht zu lang und beschränken uns mal auf einige wesentliche Punkte die Dir heimleuchten sollten.

Grundgesetz Artikel 20 (4)
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Leider müssen wir jetzt feststellen, dass Du in einer Art und einem Umfang über unsere Steuergelder verfügst die, sofern man es sachlich betrachtet eher als Veruntreuung zu bezeichnen sind. Uns fallen da gerade die Rechtsnormen nicht ein nach denen da hunderte von Milliarden Euro als „alternativlos“ irgendwohin verschenkt werden müssen/sollen. Selbst der EU-Vertrag sieht ja so etwas nicht vor. Auch der Beruhigungsversuch, dass man doch über den Fraktionszwang diese Untreue mehrheitlich nach Deiner Weisung im Bundestag legitimiert hat ändert nun mal nichts daran dass durch übermäßiges Verschenken unsere gute deutsche Grundordnung in höchstem Maße gefährdet ist und am Ende in einer Handlungsunfähigkeit enden kann. Diese Unfähigkeit am Ende dadurch überwinden zu wollen auch den Rest der Kompetenzen nun nach Brüssel weg zu delegieren ist dann eher die Vollendung der Beseitigung der besagten grundgesetzlichen Ordnung. Wir kennen nicht einen Wähler in Deutschland der dafür bei irgendeiner Wahl jemals ein Kreuz gemacht hätte.

Also liebes Merkel, Du solltest dies jetzt nicht als Bedrohung durch die rechtschaffenen Bürger dieses Staates auffassen, so etwas liegt uns völlig fern – wir wollen aber nicht Bürge® für alles sein. Ist es denn wirklich vonnöten dass Dich 83 Millionen Menschen in Berlin heimsuchen kommen, nur damit Du bemerken kannst dass es diese Menschen auch in der Realität noch gibt? Rechne doch nur mal die Reisekosten für diese Massenveranstaltung genau nach. Das Geld für ein einziges Ticket, eine wundersame Reise für Dich ins Exil bekommen wir sicherlich in zehn Minuten zusammen. Wenn es hilft gerne auch auf Staatskosten und sofort. Denk einfach mal pragmatisch und wirtschaftlich. Du solltest auch nicht darauf hoffen dass Dich die Bürger aus Griechenland, Portugal, Irland, Italien oder Spanien wählen. Auch dafür müsstest Du verreisen und Dich dort zur Wahl stellen. Also tu was, aber mach es uns nicht so schwer.

Grundgesetz Artikel 146
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Also liebes Merkel, jetzt wurde ja 1990 diese Bestimmung ein wenig geändert und das gesamte Deutsche Volk soll seither Berücksichtigung finden, dies ist der eingefügte Teil: „das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt“.

Hier also unsere bescheidene fachliche Nachfrage. Auf welche Deutschen oder welche Ereignisse warten wir denn noch? Was stimmt da nicht mit unserer Vollendung, der Einheit oder Freiheit, um diesem Teil des Grundgesetzes nachzukommen? Wir sehen diese Umstände schon seit 20 Jahren erfüllt. Oder warten wir noch auf Pommern, Ostpreußen oder andere alte Reichsgebiete bevor wir zur Abstimmung schreiten können? Oder bekommen wir die Volksabstimmung deshalb nicht hin weil wir mit Dir nicht einig sind? Oder gibt es möglicherweise gar keine Freiheit für Deutschland, sodass sich unter solchen Kautelen selbstverständlich eine Abstimmung verbieten würde? Pack doch mal die Nachkriegs-Kanzlerakte der Alliierten auf den Tisch von der schon Helmut Schmidt mal fabulierte. Vielleicht gibt die ja noch einige Aufschlüsse dazu her warum dass mit unserer Freiheit nicht klappt und wir noch etwaigen Pfandrechten Dritter unterliegen und deshalb solange zuwarten müssen. Hast Du etwa die letzten Reparationen nicht bezahlt? Nur wissen sollten wir um derlei Kleinkram schon, bevor Du jetzt hergehst und alles bis zu unseren Urenkeln für die Euro-Bondage-Party bis in alle Ewigkeit verpfändest.

Den Unterschied zwischen einer Verfassung und dem Grundgesetz solltest Du ja schon kennen. Auch wenn das Grundgesetz ja gar nicht so übel ist, wäre doch eine Grundlage die sich das Volk selbst verordnet (eine Verfassung) um vieles besser. Das Völkerrecht spricht eben dann von einer Verfassung wenn die Menschen im direkten Wege darüber abgestimmt haben und eben nicht deren Vertreter daran rummurksten. Oder möchtest Du etwa fortwährend nach einer Hausordnung leben müssen die Du nicht selber mitgestaltet hast? Aber statt hier eine eigene Verfassung zuzulassen bist Du schon wieder dabei weitere Befugnisse in Richtung Brüssel zu verschenken, natürlich auch ohne dieses Dein dummes Volk dazu befragt zu haben. Selbst Monarchen hätten sich so etwas nicht unbedingt getraut. Aber die lange Lehrzeit in FDJ Kadern scheint diesbezüglich auch zu enthemmen. Nun gut, weil Du auch in diesem Punkte ziemlich nachlässig bist stapelt sich damit schon ein weiterer Ausweisungsgrund. Du könntest alledem natürlich auch noch mit einer Flucht nach Moskau, Pjöngjang, Havanna oder Peking zuvorkommen, wir würden Dich gewiss nicht aufhalten und in Frieden ziehen lassen.

Natürlich wollen wir auch Deine Verdienste nicht schmälern. Wir wissen es zu schätzen, dass Du unter dem Eindruck der Atomkatastrophe von Japan zur Einsicht gekommen bist und hier nach Deinem Atomwiedereinstieg konsequent den schon gewesen grünen Atomausstieg wieder reanimiert hast. Auch die Nichtteilnahme am Libyenfeldzug mit dem NATO-Angriffspack sei Dir hoch angerechnet. Wenngleich dies nur aus Versehen durch Deinen Außenminister so gekommen sein mag und Du nicht die Kraft gefunden hast noch fix mit aufs Kriegsschiff zu springen. Mehr gute Taten für Dein Fußvolk fallen uns da im Moment nicht ein, für 6 Jahre im Amt eine dürftige Bilanz. Du kannst aber gerne noch einige Deiner Taten nachnominieren die wir jetzt möglicherweise übersehen haben. Nur komm uns bitte nicht mit den positiven Auswirkungen für Deine Parteispender, die interessieren uns in der Masse herzlich wenig.

Wir bekennen uns allesamt zu Deutschland, auch zu Europa und diesem Planten, aber Du hast nicht verstanden dass wir in der Summe nicht zum €-Opa werden möchten. Es ist hochgradig kontraproduktiv wenn man den Enkeln fortwährend alles nachwirft, dann kommen die nämlich selbst nie auf die eigenen Füße und fangen gar nicht erst an selbst tätig zu werden. Genau deshalb wollen wir nicht den Opa in dieser Sache mimen. Auch lieben wir Deine Genexperimente nicht. Du scheinst der felsenfesten Überzeugung zu sein, sofern man deutsche Ackergäule und südländische Zirkusponys lange genug in einem Gespann vereint, dass dann am Ende irgendwann daraus eine Horde uniformer Esel hervorgehen müsse. Das mag für theoretische Physik gelten, ist aber grundfalsch. Frag mal einen Bauern der Ahnung hat, der wird Dir sagen dass so etwas meist in einem Unglück endet. Und deshalb musst Du jetzt weg, weil sonst das Verschenken und die Eseleien kein Ende nehmen. Wir möchten Deinen neuen Sozialismus europäischer Prägung nicht, man kann auch ohnedem friedlich mit seinen Nachbarn leben, auch wenn der eine andere Mütze trägt.

Gezeichnet … die zahlreichen Bekenner für Frieden, Freiheit, Demokratie und Individualität ganzer Nationen.

 

Bookmark and Share
Bekennerbrief an das Merkel nebst Exilangebot
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Kommentare

Bekennerbrief an das Merkel nebst Exilangebot — 1 Kommentar

  1. Merkelt Euch eines: Die Schulden werden wir los, sobald wir die BRD-Finanzagentur GmbH auflösen, aus den 16 Bundesländer sieben neue EU-Mitglieder mit Verfassung bilden und ganz gewaltig und weltweit hörbar mit der Faust auf den Runden Tisch hauen!

    Der deutsche Länderfinanzausgleich fällt weg, jeglicher Finanztransfer zwischen EU-Mitgliedern unterbleibt und der Teuro wird eingemottet, falls er sich noch nicht selber abgeschafft hat. Es werden innerhalb von EU-Mitgliedern konkurrierende Währungen zugelassen, die alle ohne staatliche Geldmengensteuerung bleiben.

    Zinseszinsen werden gesetzlich unterbunden. Zinsen als Preise auf Jahresbasis sind zugelassen.

    Wer Kredite vergeben hat oder noch Schulden tilgen muß, muß eigenverantwortlich haften. Alle Verträge werden von Zinseszins auf Zins umgestellt. Eine Sozialisierung von Verlusten scheidet aus. Das Leben ist hart, aber der deutsche Michel ist ziemlich stinkig, weil man ihn jahrzehntelang zugunsten ausgewählter Eliten übervorteilt hat.

    Hans Kolpak
    Deutsche ZivilGesellschaft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>