Gutmenschen och nee nein Danke klein qpress gruene Kultur Linksfaschismus #MerkelJugend Merkel-Jugend
Gesellschaft

Rot-grün-schwarzer Extremismus für mehr Vielfalt

Es ist wie beim Fernsehen. Einäugig in der ersten Reihe, kann man immer noch das meiste verpassen, wenn man gerade mit wichtigeren Dingen, wie Chips und Bier, befasst ist. Tag ein Tag aus wird uns die Gefährlichkeit der Rechten eingebläut. Jetzt kommt da so ein Sender daher und zerstört dieses schöne „rechte Weltbild“. Und das macht der Sender auch noch mit Links. Wie unerhört ist das denn? Hat bislang überhaupt schon mal wer etwas von linker Gewalt oder Linksextremismus gehört? ❖ weiter ►

Gesellschaft

Asoziale Netzwerke: „Nur wer bezahlt ist sozial“

Es ist ein Anachronismus, dass sogenannte „Sozialen Netzwerke“ nicht längst zu „Asozialen Netzwerken“ umdeklariert wurden. „Firmenwahrheit, Firmenklarheit“ lautet noch immer das unumstößliche Motto. Außer bei einigen kleinen „Sozialen“, gibt es bei den Großen kaum welche, die nicht börsennotiert wären. Nach landläufiger Definition schließt allein der Umstand das Wort „Sozial“ aus. Spätestens wenn Unternehmensregeln über der „Meinungsfreiheit“ thronen, ist es Zeit aufzuwachen. ❖ weiter ►

Glaskugel

Keine Meinungsfreiheit für SPD-Mitglieder

Der im Geheimen erarbeitete Ausschluss des Thilo Sarrazin aus der SPD ist ein erstes Warnsignal, welche Geister die SPD zukünftig rufen möchte. Vermutlich die der Intransparenz und Bevormundung, gemäß einer einmal gewesenen Einheitsparteien-Diktatur. Das hat Folgen für alle Mitglieder. Die SPD ist inzwischen so dünnhäutig und nah am Abgrund, dass sie auch noch die letzten Weichen fehlerhaft stellt, um ja ihren Untergang nicht zu verpassen. Sie wird immer unbrauchbarer. ❖ weiter ►

Hintergrund

Verschärfte Kriegshetze gegen Iran, warum jetzt?

Gibt es einen Grund dafür, dass die Kriegshetze gegen den Iran aktuell so sehr forciert wird? Läuft den Akteuren womöglich die Zeit für einen Krieg davon? Oder möchte man einfach nur die Gunst der Stunde nutzen, um den Vertragsbruch, der von allen anderen Staaten in der Sache ausgeht, zu nutzen, den Iran jetzt zu zerstören? Besonders „Der Spiegel“ übt sich rhetorisch in seiner US-Vasallen-Treue und scheut sich nicht einmal die Tatsachen im US-Sinne zu verdrehen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Effektive Seenotrettung fängt in der Wüste an

Auch die Seenotrettung unterliegt selbstverständlich dem Wandel der Zeit. War sie aus dem Seerecht geboren, früher dazu gedacht schiffbrüchigen Seeleuten das Leben zu retten, muss sie heute dringend neuen Bedürfnissen angepasst werden. Wer sich heute finanziell eine Seenot leisten kann, der hat ein Anrecht auf Seenotrettung. Dieses Klientel wird immer zahlreicher. Weitere Überlegungen führen dazu, dass aus humanitären Gründen die Seenotrettung bereits in der Wüste beginnen sollte. ❖ weiter ►

Fäuleton

Bundestag ist beschlussfähig sobald Claudia Roth anwesend ist

Das „Heilige Grüne Reich ökologischer Nation“ muss keine Illusion bleiben. Dabei macht insbesondere Claudia Roth, als Bundestagsvizepräsidentin, eine Wahnsinnsfigur. Erst jüngst konnte sie mustergültig die Nazis auf die Ränge verweisen und zeigen wo in der Demokratie der Barthel den Most holt. Ihre Bemühungen, bei der Ausgrenzung politischer Gegner, wurden vom Präsidium goutiert. Wir reden deshalb von einem Sieg der Demokratie. ❖ weiter ►

Fäuleton

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?

Die Debatte um menschliche Ersatzteillager wird uns noch eine Weile beschäftigen. Derzeit treibt der gelernte „Banker“, Jens Spahn, diese als Gesundheitsminister voran. Quasi der zum Gärtner erhobene Bock. Dabei dominiert die rein materialistische Sichtweise auf den menschlichen Körper. Aspekte wie Geist und Seele, Astral- und Ätherleib haben in dieser Debatte keinen Platz. Mehr und mehr wird der Mensch zum Staatseigentum. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die Entrechtung der Frau ist der Schlüssel zur neuen Heilsgesellschaft

Man muss das mal nüchtern auf den Punkt bringen. Wenn wir bei uns eine neue Kultur etablieren, wofür wir im Rahmen unserer Integration in dieselbe kaum etwas auslassen, müssen wir zunächst die Frauen entrechten. Nur so können sie in der Zukunftsgesellschaft die Rolle einnehmen, die ihnen gemäß Lehrbuch zusteht. Alles andere ist verderblich und gefährdet die „grüne Wiedervereinigung“ von Staat und Religion. ❖ weiter ►

Hintergrund

Thilo Sarrazin: Der Ausschluss unter Ausschluss

Es ist mal wieder soweit. Zum dritten Mal soll der Thilo Sarrazin aus der SPD entsorgt werden. Auf diese Weise will sich die SPD gegen die „Feindliche Übernahme“ wehren, die der Sarrazin verfasst hat und die sich besser verkauft alles jedes SPD-Pamphlet. Die bereits anderweitig total ramponierte SPD sieht ausgerechnet in diesem Werk eine Schädigung der Partei. Ein Selbstausschluss der Vorstandes, für noch größere Schäden an der Partei, steht leider nicht auf dem Ausschluss-Programm. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Bürgerrechte abschaffen … „Wir schaffen das“!

Die Regierung hat keinen guten Stand gegenüber dem Souverän. Sie weiß das auch und um sich zu schützen, muss sie den Souverän immer weiter einschränken. Es ist amtsbekannt, dass der Souverän, zumindest nach Ansicht der Regierung, ein wenig behindert ist. Aus dem Grunde lässt man ihn auch nur Placebokreuze bei den Wahlen malen. Da die bisherigen Beschränkungen des Souverän offenbar noch nicht effektiv genug sind, will man jetzt ans Eingemachte gehen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Vulven malen für Bambini und Interessierte

Der Wettbewerb um die Schäfchen ist hart. So muss sich auch die Kirche etliche Aufreger einfallen lassen, um beim Buhlen um die Gunst des Nachwuchses ganz vorn mitspielen zu können. Kindesmissbrauch allein reicht da nicht mehr. Begleitend zur Brechung der Psyche durch die staatliche Frühsexualisierung der Kleinen, reichert die Kirche dieses wundvolle Programm, in dieser Saison, durch das laienhafte Malen von Vulven an. Es passt so schön zur Historie der Messdiener. ❖ weiter ►

Fäuleton

Religion nach Maas: rechts trommeln, links schlagen

An sich ist der Maas ein unscheinbares Männchen? Warum fällt er dennoch immer wieder so unangenehm auf? Offensichtlich scheint er bereits seit seiner Zeit als Justizminister das starke Bedürfnis zu verspüren, den Pöbel endlos „Maas’regeln“ zu wollen. Nachdem er der Klima-Greta ihren Erfolg gesehen hat, meint er, mit einem anderen Klima-Thema, dass der rechten Überhitzung, auch auf den „Streik-Zug“ aufspringen zu müssen. Jetzt trommelt er gegen rechts und möchte doch links schlagen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Der Staat zwischen Sucht und Abzocke

Wer und was ist der Staat? Und kann man mit Politikern einen Staat machen? Das alles riecht doch schon auf den ersten Sitz nach Glücksspiel, oder? Und tatsächlich, in vielen Bereichen möchte der Staat Süchte regulieren und findet nicht die korrekte Balance zwischen seiner eigenen „Gier“ und der gebotenen Prävention. Insoweit gibt die Politik immer wieder ein trauriges Bild ab, während sich bestimmte Bereiche des Glücksspiels durch Virtualisierung der nationalen Regulierung entziehen. ❖ weiter ►

Deutschland

Warum schwadroniert AKK von Meinungsfreiheit?

Heute konnte man hektische Rückruderbewegungen von AKK, bezüglich des grünen Rezo-Streiches und ihrer diktatorischen Ansage dazu beobachten. Sowohl das Zurückrudern als auch die vorherige Kritik daran waren völlig überflüssig und sogar kontraproduktiv. Die abermalige Ausleuchtung der Szene offenbart, dass ausgerechnet die CDU maßgebliche Einschränkungen von Freiheit, Recht und Demokratie zu verantworten hat. Da wäre Leisetreterei besser. ❖ weiter ►

Finanzen

Wann wird Bayer den finalen MonsanTOD sterben?

Alles hätte so schön werden können, wären da nicht diese amerikanischen Gerichte, die aktuell nicht anerkennen, dass Aktionärsrechte über den Lebensrechten zu stehen haben. Das führt inzwischen zu existenzbedrohenden Belastungen des Bayer-Konzerns. Es besteht größte Gefahr, dass Bayer eine Neuauflage der IG-Farben wird. Die einstigen Macher von Monsanto hingegen können sich auf die Schenkel klopfen. Sie haben rechtzeitig genug die „dummen Deutschen“ für den Megadeal gefunden. ❖ weiter ►