Gesellschaft

Staatliche Kindesmisshandler fordern Staatsschutz

Inzwischen sind wir soweit, dass die staatlichen Kindesmisshandler (in Form des Lehrkörpers) den Schutz des Staates einfordern. Statt den Ursachen des elterlichen Verdrusses auf den Grund zu gehen, nimmt man die Eltern der Kinder weiter in die Zange der staatlichen Kindesmisshandlung beizuwohnen und diese zu dulden. Die Eltern sind gut beraten sich daran zu gewöhnen, dass die kleinen Racker inzwischen den Status von “Staatseigentum” haben, über das im Zweifel der Staat verfügt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Größte Corona-Leugner Party in Europa

Während Deutschland sich alle Mühe gibt der Pandemie und der Wellt Herr zu werden, machen andere Länder einfach Party. Dabei interessieren sie sich nicht für AHA-Regeln und gefährden damit den ganzen Planeten. Wieder mal ganz vorn dabei Russland. Sicher macht Putin das nur um uns herauszufordern. Das denkwürdige “Erregnis” wurde filmisch festgehalten. Fachtierarzt Lothar Wieler kommentiert für den deutschen Michel die grausigsten Fehler die bei der Mega-Party gemacht wurden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Das brechende Rückgrat unserer TV-Sternchen

Die Debatte darum was Kunst darf und was nicht, ist selbst in vermeintlichen Pandemiezeiten scheinheilig. Es ist zu bemerken, dass das System wankt. Letzteres dürfte die einzige Motivation sein, sich gegen kritische Künstler in der Art zur Wehr zu setzen, wie es gerade zur Aktion #allesdichtmachen, #Lockdownfürimmer, #niewiederaufmachen geschieht. Da hat man für die singfreudigen Spatzen die dicksten Kanonen aufgefahren. Ziemlich entlarvend für die entnervten Alarmisten. ❖ weiter ►

Politik

Wir müssen lernen zwischen staatlicher und privater Kindesmisshandlung zu unterscheiden

Der Staat bemüht sich in Sachen Kindeswohl um einen Selbstfreispruch. Das kann gelingen, soweit die Justiz sich der Politik beugt und das Kindeswohl different betrachtet. Ausgetragen über einen Kompetenzstreit innerhalb der Justiz. Danach ist staatliche Kindesmisshandlung nicht sanktionsfähig, obgleich die Schäden an den Kindern dieselben sind. Vergleichbare Vergehen der Eltern oder natürlicher Personen dürfen weiter von den Familiengerichten beschieden werden. ❖ weiter ►

Hintergrund

Politiker verzweifeln an Grundschulmathematik

In Zeiten großer politischer Desorientierung ist es unter Umständen eine gute Idee sich auf eine fundamentale Mathematik zurückzubesinnen. Etwas, was unseren Politikern zur Zeit stark abgeht. In diesen Gefilden erleben wir lediglich einen gewissen Aktionismus, bei gleichzeitiger Totalabwesenheit von Kompetenz. Das rund um die Inzidenz abgespulte Drama hält uns Tag für Tag in Schach und mental ziemlich am Boden. Das können wir heute teilweise mathematisch beheben. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Bundestag und Landtage setzen auf „Die Welle“

Der Mensch neigt zur Vergesslichkeit. Egal ob reale oder fiktive Geschichte, das Abstraktionsvermögen des Geistes bleibt grottenschlecht. Man muss nur ein wenig die Parameter verändern und schon kann man einen alten Streifen wiederbeleben. Das ist fast wie im richtigen Film, wo sich ein und derselbe Handlungsstrang ewig wiederholt und nur die Gesichter und Texte ein wenig vermurkst werden. Inzwischen redet selbst die Politik von der” Dauerwelle”, wir haben das Original gefunden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Riesige Impfstoff-Spenden-Aktion für Politiker

Angesichts der großen Not und der bewiesenen Führungsstärke bei Impfstoff- und Maskenbeschaffung, wie auch wegen der lebensrettenden Lockdown-Maßnahmen, können wir es uns nicht erlauben, dass uns die Politiker vor lauter Selbstlosigkeit vorzeitig wegsterben. Es erscheint angebracht, aus der Mitte des Volkes heraus, mittels Impfstoff-Spenden zuvorderst die Politiker zu retten. Nur so ist sichergestellt, dass sie uns zielsicher durch die Krise … direkt in den Abgrund führen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Langsam reicht es selbst den „Gutgläubigen“

Der Druck im Kessel steigt “merkelig”. Die Irrationalität der Regierung wird immer offensichtlicher. Dennoch schweigt die “Intelligenz”? Wie kann das sein? Das sind schlechte Vorzeichen für eine Gesellschaft, die sich bislang gerne als “freiheitlich orientiert” bewertet wissen wollte. Immer klarer wird die Spaltung derselben, zwischen denen, die gar nichts begreifen, denen die lieber schweigen, sich anpassen und jenen, denen langsam aber sicher die Hutschnur reißt. ❖ weiter ►

Geschichte

Vatikan als aktiver Vernichter der Menschenrechte

Das Thema Impfung wird wie “besessen” mit aller Macht durchgepresst. Jetzt tut sich der Vatikan hervor und nötigt seine Bediensteten in diese Richtung. Weder ethische noch moralische Bedenken können den Vatikan bremsen. Warum diese große Eile? Hat man Sorge, dass dem Teufel die Seelen im letzten Moment von der Schippe springen? Wer ist nun der eigentliche Dienstherr des Vatikan? Es stinkt schon seit Jahrhunderten verdächtig nach einer erneuten “Tempelreinigung”. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Unternehmer dürfen Art ihres Todes frei wählen

Der Unmut in Kreisen der Bevölkerung wächst. Gerade Kleingewerbe und Mittelstand sehen sich in ihrer Existenz bedroht. Dabei genießen sie die Freiheit, die Art ihres Todes selbst wählen zu dürfen. Wenn wir schon die Wirtschaft vor die Wand fahren, dann müssen die Betroffenen auch wissen, dass wir dies zur Rettung eines Großteils der Bevölkerung tun, derzeit rund 0,0427425 Prozent. Spätestens jetzt sollte der “verhältnismäßige” Solidargedanke wieder Oberhand gewinnen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Impfungen erhöhen den Durchsatz der Altenheime

In einer profitorientierten Gesellschaft ist zu viel Gefühlsduselei kontraproduktiv. In einer überalternden Bevölkerung ist es ganz normal, dass man das Altern und Sterben zum Geschäftsmodell ausbaut. Es findet seine Grenzen eher in zu hohen Preisen als in Ethik und Moral. Wie es aussieht, kann die Impfung dabei helfen den Durchsatz zu erhöhen. Bei der Altenplage wird den Pflegekonzernen das Material so schnell nicht ausgehen. Hier ein erster Impf-Eindruck aus diesem Bereich. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Kinder kaputtmachen, für eine gesunde Gesellschaft

Es wird zu wenig über die Folgen der Corona-Maßnahmen für unsere Kinder debattiert. Sie werden unnötig drangsaliert, obgleich sie mit der Pandemie wenig zu tun haben. Das gesellschaftliche Versagen wird von der Politik gesteuert und muss scheinbar anderen als den verlautbarten Zielen dienen. Inzwischen gibt es eine erste, durchaus deprimierende Studie, noch unvalidiert, die ein wenig Einblick in die Befindlichkeiten der unter die Maske genötigten Kinder erlaubt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

FFP2-Zauber erreicht endlich die Hartz-IV Bezieher

Wenn jemand eine Gesellschaft brachial umkrempeln will, darf er vor absurden Maßnahmen nicht zurückschrecken. Hier ist Deutschland abermals auf bestem Weg einen Weltmeistertitel zu erhaschen. Ein Sozialgericht urteilte, dass die (bereits ramponierte) soziale Teilhabe nicht an FFP2-Masken scheitern dürfe. Endlich kommt das “Recht auf Maulkorb” zum Tragen. Ordnungsgemäße Anwendung und tatsächliche Realisierbarkeit des Wahnsinns müssen für Hartz-IV Bezieher machbar sein. ❖ weiter ►