Hintergrund

Kriegsrecht / Zwangsarbeit in der „Kranken Pflege“

Wenn man sich aktuell die Landesgesetzgebungen anschaut, wie sich einige von ihnen in der Stringenz zu überbieten suchen, dann kann es dem Betrachter speiübel werden. So geschieht es gerade in NRW. Da muss laschet nun beweisen, dass er noch fieser regieren kann als der Söder aus dem Bayernland. Schließlich geht es in der Folge um den Kanzlersessel. Da wird die Masse Mensch fix mal seuchenpolitische Verfügungsmasse, die man in so harten Wahlkampfzeiten gern mal missbrauchen kann. ❖ weiter ►

Finanzen

Wie COVID-19 die kommenden Generationen ruiniert

Virus hin oder her. Wer Augen hat zu sehen, Ohren um zu hören, der sollte schon mitgeschnitten haben, dass es eigentlich nur noch um Kohle geht. Die Menschenleben sind lediglich der Aufhänger um diesen Raubzug durchziehen zu können. Das letzte Aufbäumen eines Systems übrigens, welches auch nach den jetzt geplanten Geldspritzen verrecken wird. Es ist dem Untergang geweiht. Aber solange es noch etwas von unten nach oben umzuverteilen gibt, werden die Strippenzieher nicht nachlassen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Welches Kaliber ist ideal für den Corona-Krieg

Wir kämpfen und kämpfen und kämpfen, aktuell gegen COVID-19. Bedauerlicherweise ist Kampf in jedem Fall destruktiv. Nur haben wir das noch nicht richtig gelernt. Besser wäre, wir erreichten unsere Ziele ohne Kampf. Das bedeutete erst einmal eine große Umstellung im Wahrnehmen, Denken und Handeln. Konträr dazu werden wir gerade im Panikmodus gehalten und darüber aufgeklärt, wer gerade gegen welche Windmühlen kämpft. Alles nur damit die Illusion der Angst erhalten bleibt? ❖ weiter ►

Geschichte

Uncle Sam droht mit Truppenabzug – GENIAL

Manchmal gibt es (Be)Drohungen, da möchte man vor Freude Luftsprünge vollführen. Leider werden genau solche Drohungen viel zu selten realisiert. Die letztjährige Drohung der USA, Truppen aus Deutschland nach Polen zu verlagern, ist so eine hohle Drohung. Es wäre eine selten gute Gelegenheit das Land einmal auf Neutral zu polen, um die Chancen auf eine Totalverwüstung zwischen den Blöcken deutlich zu minimieren. Es ist uns nicht vergönnt, weil wir viel zu blöd dazu sind. ❖ weiter ►

Gutmenschen och nee nein Danke klein qpress gruene Kultur Linksfaschismus #MerkelJugend Merkel-Jugend
Meinung

Der „Gutmensch“ … als ein solcher

Dass Gutmenschen in den seltensten Fällen gute Menschen sind, ist für viele Menschen keine Neuigkeit mehr. Trotzdem fühlen sich die Gutmenschen immer öfter bodenlos verkannt. Vielleicht auch nur, weil sie nicht wissen, dass gut gemeint noch lange nicht gut gemacht ist. Solange im Guten das Böse liegt und im Bösen sogar was Gutes, bleibt das kompliziert. Die einfache Struktur vieler Gutmenschen reicht oft nicht aus, diese komplexe Thematik zu durchdringen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Safe spaces: Gendern rettet uns vor dem Virus

Wie das reale Leben zeigt, muss ja nicht alles der Logik oder dem vermeintlich gesunden Menschenverstand folgen. Mit dieser Taktik sollten sich selbst Viren zerstören lassen. Demzufolge muss man die Dinge nur mal etwas unkonventionell angehen. Und alles richtig hart gendern ist unkonventionell und nicht weniger toxisch als richtig harte Chemie. Und warum sollte man die Viren nicht auch, wie die Menschheit selbst, mit dem passenden Überraschungsmoment kleinkriegen? ❖ weiter ►

Fäuleton

Kunden den Kassenzettel auf die Stirn tätowieren

Der Bon wird uns wohl auch weiterhin noch eine weile beschäftigen. Bedauerlicherweise hat man, bei dem ganzen Irrsinn um das Thema, vergessen eine Bonpflicht für gekaufte Politiker einzuführen. Das erst wäre spannend. Um aber zumindest die Bonpflicht für die Masse ökologisch vertretbarer zu gestalten, kommen Überlegungen in Gang, die Umsätze und Endbeträge dem Kunden auf die Stirn zu tätowieren. So ließe sich zumindest das Bon-Waldsterben deutlich reduzieren. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Aktenzeichen XY gilt bei Facebook als Hassrede

Hassrede ist ein beliebtes Motiv um Inhalte bei Facebook zu löschen. Ausgerechnet das ZDF produziert solche Inhalte. Im vorliegenden Fall wollte das ZDF übelste Schläger zur Strecke bringen. Das ist ein normaler Vorgang, wenn man Kriminelle öffentlich sucht. Hier ging es um Schwarzafrikanische Facharbeiter. Da ist es nicht statthaft diese mit Gewalt in Verbindung zu bringen. Das ist Hassrede oder bei Youtube zustimmungsbedürftige Gewalt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Beginnt die Keulung der Menschheit in China?

Viele Leute möchten lieber abschalten, sobald sie das Wort „Nutzmensch“ hören. Vermutlich, weil ihnen schmerzvoll bewusst wird, dass sie selbst als solche auf diesem Planeten gehalten werden. Angesichts der Ereignisse in China stellt sich die Frage, ob inzwischen entschieden wurde, mit der Keulung der Menschheit zu beginnen. Natürlich müsste man das einem Virus überlassen, da alles andere einen unethischen Eindruck machte. Es muss nur mit System und in Massen gestorben werden. ❖ weiter ►

Geschichte

Schreimeier, Yad VaSchäm und die Tätersprache

Frank-Walter Steinmeier kann, wenn er nicht gerade rumpöbelt, auch leise und schamhaft. Das gehört zur soliden Grundausbildung politischer Heuchler dazu. Man kann den Bogen auch überspannen und das hat er jetzt vermutlich geschafft. Immerhin, im Land des Tätervolkes verwendet er selbst schon noch die „Tätersprache“, aber wenn bei bestimmten Anlässen opportun, bedient er sich lieber der Opfer-Sprache und der neuzeitlicheren Sprache der Drohnenmörder. Aber peinlich ist das alles schon. ❖ weiter ►

Glaskugel

Grundlose Spitzeneinkommen: Hartz-IV Bezieher halten hohe Diäten für schädlich

Grundlose Spitzeneinkommen sind Spaltpilz der Gesellschaft. Das liegt daran, dass die Bezieher derselben in der Regel diejenigen sind, die über das“ Bedingungslose Grundeinkommen“ entscheiden. Überwiegend lehnen sie es ab. Ursächlich dafür könnte reiner Neid sein, oder aber, dass sich die Spitzeneinmommensbeziehr nicht mehr als Spitze sähen, würde die Gesellschaft sozialer werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Weltweit rigoros alle Naturkatastrophen verbieten

Wir benötigen ganz dringend eine völlig neue Naturgesetzgebung. Das was da aktuell läuft, können wir uns von Mutter Natur so nicht mehr bieten lassen. Da müssen wir jetzt einschreiten, bevor uns noch Billionen-Beträge durch die Lappen gehen, weil sich die Natur einen Kehricht für unsere Belange interessiert. Wir müssen da mal Ernst machen und dieser Alten zeigen, wo der Barthel tatsächlich den Most holt. Wie sagte Greta so schön: „We don’t have Time“. ❖ weiter ►

Glaskugel

Wenn Franziskus von Licht spricht … ist es die Hölle

Wenn der Konzernchef des Vatikan mal wieder eine Predigt hält, dann kann das nie und nimmer etwas uneigennütziges sein. Meistens geht es darum, den Schäfchen ein schlechtes Gewissen zu bereiten, welches an sich der Vatikan haben sollte. Derart indoktriniert, ist es die Basis dafür, den Gläubigen die letzten Kröten aus dem Portmonee zu drehen. Neben Drohungen gibt es noch einen Haufen falscher Versprechungen, denn Licht wird der Vatikan niemals an die Schäfchen gelangen lassen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Europa und Afrika in einem Durchgang ruinieren

Das Thema Migration ist etwas komplexer als man uns heute gern weismachen möchte. Entscheidend bei den heutigen Plänen ist, wie man Europa, Afrika und am Ende die Welt in einem Abwasch ruinieren kann. Derzeit werden wir Zuschauer einer großartigen Aktion, die das alles in einem Guss leisten soll. Natürlich dürfen wir heute mitfeiern und beklatschen, nur eben nichts mitgestalten, dafür sind andere Leute ernannt worden, die sehr genau wissen wie man Demokratie mit Füßen tritt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Fachkräftemangel: ernstes Risiko für Berufspolitik

Geht es wirklich um „Fachkräftemangel“, wenn man krampfhaft versucht aus Illegalität Legalität zu machen. Merkels unbändiger Drang, die ganze Welt zu retten, klammert in weiten Teilen die Menschen, die schon länger hier leben, einfach aus. Nun, das ist natürlich nicht ganz richtig, sie werden schon noch als Wirte benötigt, bis man sie irgendwann auch entsorgen kann. Der faktische Fachkräftemangel, das wird immer klarer, vollzieht sich hingehen im Bereich der Berufspolitik. ❖ weiter ►

Gesellschaft

EU-Massen-Nutzmenschhaltung immer unrentabler

Es ist immer wieder sonderbar, wie leichtfüßig einige Menschen über das Thema Migration referieren. Derzeit wird vermehrt auf zwei Panik-Modi gesetzt. Erstens, dass wir Europäer aussterben und zweitens, dass der Migrationsdruck aus Afrika unerträglich wird. Das alles eher unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Der Mensch kommt darin an sich nur noch als „Nutzvieh“ vor. So referierte jüngst der Chef der italienischen Zentralbank, Visco, mit alarmistischen Zahlen zu dem Thema. ❖ weiter ►