Fäuleton

Sri Lanka, die Blaupause für den deutschen Winter

Energie sparen lernen, heißt siechen lernen. Bereits heute können wir Sri Lanka als Beispiel anführen, wie man richtig mit Energie umgeht. Das sieht zwar stellenweise etwas brutal aus, aber wer will sich daran, bei einer korrekten Theorie noch stören? Es ist bedeutsam sich nicht zu sehr auf die Lebenspraxis einzulassen, sondern auf die zugrundeliegende Theorie zu fokussieren. Deutschland ist eine der wenigen Nationen, die aus der Theorie heraus existieren können. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Gender-Gaga“ per Gesetz nur einmal pro Jahr

Trotz aller Feierlaune bleibt es diskriminierend, wenn „das Mensch“ in Deutschland sein Geschlecht nur einmal pro Jahr wandeln darf. Das zentrale Anliegen der Ampel-Koalition gewinnt an Fahrt, etwaige Geschlechterrollen knallhart aufzulösen. Das neue Selbstbestimmungsgesetz (SelbstBestG) soll ab 2023 echt geile Möglichkeiten für völlig neue Erfahrungswelten zu bieten. Dies gilt zumindest für die etwas verwegeneren unter den geschlechtswandelaffinen Zweibeinern. ❖ weiter ►

Finanzen

Der Staat, Raubritter Deines Vertrauens

Der Zahn der Zeit und die Vergesslichkeit machen es möglich, dass sich ein anonymer Apparat, wie ein Raubritter, über die Menschen hermacht. Dazu bekommen wir gerade ein wunderbares Beispiel serviert. In seiner endlosen Güte und Großherzigekeit hat der Apparat beschlossen auf rund drei Milliarden Steuereinnahmen zu verzichten. Geld, welches nur ausnahmsweise und temporär dem Steuervieh nicht aus den Rippen gepresst wird. Was, wenn diese Großzügigkeit in drei Monaten endet? ❖ weiter ►

Analyse

Sind die Menschen mental so disponiert, dass sie in den Abgrund “schlafwandeln”?

Kann es sein, dass wir sehenden Auges in den nächsten Abgrund schlafwandeln? Zu dieser düsteren Einschätzung kommt Franz Witsch. Er belegt in seiner Analyse wie kaputt und wenig widerstandsfähig unsere Gesellschaft heute gegenüber der Politik ist und die Politik selbst sich dieser Gefahr ganz offensichtlich nicht gewahr ist oder sie vorsätzlich ignoriert. ❖ weiter ►

Gesundheit

Maskenpflicht war, ist und bleibt für die Katz

Die „Maulkorbpflicht“ hat die Seuchengemeinde über Jahre begleitet. Jetzt darf ein paar Monate überwiegend frei durchgeatmet werden. Der Nutzen der Maskerade ist mehr oder minder widerlegt, aber politisch hält sie sich hartnäckig. Selbst die CDC (US-Pendant zum RKI) muss nun eingestehen, dass Masken nichts bringen. Ergänzend dazu kippt eine Bundesrichterin in den USA das Maskenmandat der Biden-Administration. Wie lange kann sich die Maske in Deutschland noch halten? ❖ weiter ►

Aktuell

Jetzt geht es den kleinen Leuten ans Eingemachte

Die Armut grinst inzwischen immer breitere Teile der Bevölkerung an. Sie kommt keineswegs aus heiterem Himmel, sondern folgt den Krisen. Und besagte Krisen gründen sich auf unzählige Fehlentscheidungen, soweit sie nicht sogar Vorsatz sind. Die Inflation sorgt für Reallohnverluste und die selbst verursachte Energiekrise treibt Teile des Preisgefüges durch die Decke. Ein breitflächiger, provozierter Wohlstandsverlust wird zynischer Weise als Solidaritätsaktion verkauft. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Globales Pharmalabor mit zweibeinigen Laborratten

Nein, niemand will es hören. Besser gleich Augen und Ohren zumachen. Dennoch lassen sich die Nebenwirkungen der Fixe nicht vom Tisch wischen. Jetzt kommen sogar die Staatsfunker dahinter, dass es wohl nicht nur bedauerliche Einzelfälle sind, die es da zu beklagen gilt. Die Untererfassung der Nebenwirkungen hat System. Umso erfreulicher, dass sich die Aufmerksamkeit jetzt auf die Menschen richtet, die die Gentherapie nicht so gut überstanden haben. Es gibt Forschungsbedarf. ❖ weiter ►

Hintergrund

Gutschein- und Gnadenmentalität der Regierung

Die Krisenampel wirkt nicht nur hilflos, sie agiert auch so. Letztes Beispiel, die zu versteuernde 300,00 Euro Entlastung für Energieaufwand. Man kann es rechnen wie man möchte. Menschen ohne nennenswertes Einkommen schaffen es nicht einmal ansatzweise den Mehraufwand auszugleichen. Sie müssen dafür an anderer Stelle sparen. Für Gutverdiener lohnt sich das hinsehen nicht. Somit ist der tolle Plan der Regierung nichts weiter als reine Augenwischerei, aber keine ernste Hilfe. ❖ weiter ►

Glaskugel

Gottes endlose Geduld endet bei Impfverweigerung

Autoritäre Arbeitgeber sind ja nichts neues. Der Vatikan entpuppt sich dabei mal wieder als Menschenschinder. Diesmal traf es sieben Nonnen. Unter Ausübung ihrer Gewissensfreiheit verweigerten sie die legendäre Gentherapie, die derzeit überall gespritzt wird. Letztlich kostete diese Verweigerungshaltung den Nonnen ihr Kloster. Die Nonnen werden in alle Winde zerstreut und ihr Kloster kann alsbald für weltlichere Zwecke meistbietend am Markt vertickert werden. ❖ weiter ►

Meinung

Pogromstimmung gegen Russen und russischstämmige Bürger in Deutschland

Die Propaganda wird fortgesetzt bis zur Besinnungslosigkeit. Man möchte meinen, wir kommen nicht mehr nach bei der Festigung des Feindbildes. Auch auf die Gefahr der Wiederholung, es ist notwenig genauer hinzuschauen. Wie hieß in besseren Zeiten noch gleich: „Wehret den Anfängen“? Längst überwunden! Wie tollwütig rennt die Masse bereits wieder dem Narrativ hinterher. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Das Völkerrecht ist nur noch sonderbares Klopapier

Wie wäre es einmal mit einer Betrachtung, wonach der Einmarsch Russlands in die Ukraine völkerrechtlich absolut in Ordnung war? Das Völkerrecht muss in letzter Zeit für allerhand herhalten. Es hat tatsächlich zwei Seiten und das macht es zu einem ganz besonders edlem Klopapier. Wichtig ist demnach, zum Völkerrecht einmal grundlegendes zu regeln. Ansonsten dürfte es in der Zukunft nicht besonders gut für die Menschen ausgehen, die bislang mehr als Inventar gehandhabt werden. ❖ weiter ►

Hintergrund

Und niemand will die Pogromstimmung bemerken?

Nein, die Lektion haben wir nicht gelernt. Wie die dressierten Affen springen viele Menschen auf den Zug auf und die Russen-Hatz kann beginnen. Das ist nicht schön und zeugt davon, dass die Propaganda immer noch das vermag, wofür sie entwickelt wurde. Gleichzeitig stellt sie den ihr erlegenen Menschen das zugehörige „Armutszeugnis“ aus. Umso bemerkenswerter in welcher Liga diese Töne angeschlagen werden. In besseren Zeiten hätten sie dazu kaum Gelegenheit gehabt. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Ethisches Verhalten“ ab sofort Kündigungsgrund

Die Ethik ist gerade wieder, kriegsbedingt, auf dem Rückmarsch. Es gibt Zeiten, da kann man sich Ethik eigentlich gar nicht leisten. Das bekam auch der Vorstand einer Betriebskrankenkasse zu spüren. Sein Verständnis von Ethik verführte ihn dazu anonymisierte Daten zu veröffentlichen. Diese hatten das Zeugs eine erhebliche Fehlbetrachtung und Untererfassung von Impfnebenwirkungen aufzudecken. Dies wiederum war nicht im Sinne der BKK, ergo folgte der Rausschmiss. ❖ weiter ►