Gesellschaft

Depopulation Deutschlands macht Konzernen Sorge

Bertelsmann hat mal wieder eine selbstlose Studie publiziert. Wie gewöhnlich, mit einem absehbaren Ergebnis. Das Fazit der heiklen Befragung, gipfelt darin, dass wir derzeit noch immer deutlich zu wenig Einwanderung haben. Das mag manchen Leser etwas befremdlich vorkommen. Aber das Unbehagen legt sich schnell, wenn man die Hintergründe dazu besser versteht und für sich akzeptiert. Deshalb gehen wir vertieft darauf ein, auch wenn die Konzerne das anders verkaufen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die Gemeinsamkeiten von Klima- und Hitlerjugend

Es ist so fürchterlich unbequem die Parallelen in der deutschen Geschichte zu betrachten, aber es gibt sie. Werden wir auch mal Zeugen einer Entwicklung, die uns vorführt wie Propaganda richtig funktioniert? Auf Fakten kann da verzichtet werden, es braucht nur die passende Ideologie und die Kunst, die junge Generation in den Panikmodus zu versetzen und schon sollte man eine ganze Gesellschaft einfach so kapern können. Es gibt genug Profiteure die das feiern. ❖ weiter ►

Hintergrund

Merkel fordert: „Seenot muss bezahlbar bleiben“

Wenn Angela Merkel die Verstaatlichung der Seenotrettung fordert, dann sicher nicht, weil sie den Privaten das nicht zutraut. Es ist ihr Verantwortungsbewusstsein und ihr straffes Verlangen, Flucht und Seenot für jedermann außerhalb der EU erschwinglich zu gestalten und zu halten. Sowas geht am Ende nur mit staatlicher Subvention. Selbst wenn sich insgesamt dadurch üble Verwerfungen ergeben, sollten wir die ausblenden, solange uns das Fluchtgeschehen überwiegend was bringt, z. b. Gold. ❖ weiter ►

Deutschland

SPD muss Rennen um Parteivorsitz wegen Diskriminierung komplett neu starten

Es ist ein riesiger Skandal. Die SPD geht in selten diskriminierender Form daran sich einen neuen Vorstand zu beschaffen. Die Bewerber|innen|x und Bewerbungen glühen noch alle vor Begeisterung, da stellt sich heraus, dass die ganze Show von vorn bis hinten diskriminierend ist. Die Ausschreibung für die neue Vorstandschaft ist offensichtlich grob fahrlässig und vermutlich total kontraproduktiv angegangen worden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Geschlechtslosigkeit ist der Menschheit Zukunft

Es ist interessant bei einigen Meldungen etwas intensiver zwischen den Zeilen zu lesen und dazu das eigene Kopfkino einzuschalten. Leider gehen diese Fähigkeiten immer weiter verloren, was aber ganz im Sinne der anstehenden Planung zu sein scheint. So hat die EU auf ihrer Agenda, Begriffe wie „Vater“ und „Mutter“ verschwinden zu lassen, weil die diskriminierend sind. Wir schauen mal in die Glaskugel, denn bestimmt sind irgendwann auch gewöhnliche Geschlechtsmerkmale diskriminierend. ❖ weiter ►

Fäuleton

Kranke Kasse: Masturbieren für guten Schlaf, Weltfrieden und prima Klima

Neben der Homöopathie entdecken die kranken Kassen auf eigene Faust immer mehr menschliches, um die Kosten zu senken und Populär-Krankheiten zu behandeln. Genauer, die Symptome und nicht die Ursachen, also wie gehabt. Jetzt prescht die Barmer vor und möchte Masturbation als Heilmittel für Schlafstörungen etablieren. Da muss man zurecht befürchten, dass das vielleicht doch etwas zu billig ist. ❖ weiter ►

Klimawandel

Tierleichenteile bald teurer und auch aus den USA

Egal wo man hinschaut, die Probleme nebst Panikmache wollen einfach nicht enden. Das alles wird noch durch pure Dummheit flankiert und schon haben wir mal das Katastrophenszenario, welches scheinbar allgemein gewünscht und gewollt wird. Offenbar ist den meisten Menschen das Leben ohne Horror einfach zu „billig“. Aktuell reden wir über „Tierleichenteile“, deren Produktion, Import und Vermarktung, ergänzt um den CO2-Blickwinkel. Ob wir da allein mit Ablasshandel wieder rauskommen? ❖ weiter ►

Aktuell

Wo stecken die großen deutschen Patrioten?

Allein das Wort „Patriot“ macht heute schon verdächtig, denn es wird immer gern ganz nah an „Nationalismus“ herangerückt. Nicht ganz ohne Bedacht. Genau so kann man den diesen Kreis der Menschen ziemlich klein halten. Das gelingt auch sehr gut. Aber es gibt unter den Patrioten immer wieder Ausreißer, die sich nicht auf Anhieb mit der Schuld-Kult-Keule erschlagen lassen, einfach weil sie zu der Keule nicht passen. Hier stellen wir einfach mal zwei solcher Quergeister vor. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Schachmatt … der deutschen Schlafmütze

Es ist gar nicht so abwegig, das reale Leben als erweitertes Schachspiel zu begreifen. Schließlich ist die Realität wenig von menschlicher Gleichheit geprägt. Da bleibt es eher bei der Träumerei, zu den höherwertigen Figuren zu zählen. Statistisch bleibt die breite Masse das Material zum Verheizen, sprich das sogenannte „Bauernopfer“. An Schlechtigkeit mangelt es der Welt ja nicht, sie muss nur ansprechend verkauft werden. Nichts anderes passiert im großen Schachspiel. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Asoziale Netzwerke: „Nur wer bezahlt ist sozial“

Es ist ein Anachronismus, dass sogenannte „Soziale Netzwerke“ nicht längst zu „Asozialen Netzwerken“ umdeklariert wurden. „Firmenwahrheit, Firmenklarheit“ lautet noch immer das unumstößliche Motto. Außer bei einigen kleinen „Sozialen“, gibt es bei den Großen kaum welche, die nicht börsennotiert wären. Nach landläufiger Definition schließt allein der Umstand das Wort „Sozial“ aus. Spätestens wenn Unternehmensregeln über der „Meinungsfreiheit“ thronen, ist es Zeit aufzuwachen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Auswirkungen der Menstruation auf die pazifische Plattentektonik

Ab und an tun wir uns verdammt schwer, bestimmte Zusammenhänge einsehen zu wollen, obschon diese nach Weisung des Mainstream als auch der Politik, für uns überlebensnotwendig sind. So hat es bislang noch keinerlei vertiefende Studie dazu gegeben, welche Auswirkungen beispielsweise die Menstruation auf die pazifische Plattentektonik hat. Wer meint, dies sei an den Haaren herbeigezogen, der sollte sich einmal etwas intensiver mit den Arbeiten des Umwelt Bundesamtes befassen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Deutsch (m|w|d) sein ist ein finaler „Amtsakt“

Die Diskussion ums „Deutsche“ wird uns wohl noch eine Weile erhalten bleiben. „Deutsch sein“ wird aus der Innenschau heraus, um die Leute ja klein zu halten, immer gern mit Nationalismus und Abschottung in einen Topf geworfen. Ist es das? Oder vielleicht doch nur eine gesteuerte Fehlinterpretation? Selbst der oberste Grüß-August der Nation, der Frank-Walter Steinmeier, versucht sich nach seiner SPD-Rüpelphase nunmehr in salbungsvoller Salbaderei, nur gelingt es ihm nicht. ❖ weiter ►

Fäuleton

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?

Die Debatte um menschliche Ersatzteillager wird uns noch eine Weile beschäftigen. Derzeit treibt der gelernte „Banker“, Jens Spahn, diese als Gesundheitsminister voran. Quasi der zum Gärtner erhobene Bock. Dabei dominiert die rein materialistische Sichtweise auf den menschlichen Körper. Aspekte wie Geist und Seele, Astral- und Ätherleib haben in dieser Debatte keinen Platz. Mehr und mehr wird der Mensch zum Staatseigentum. ❖ weiter ►

Fäuleton

Vulven malen für Bambini und Interessierte

Der Wettbewerb um die Schäfchen ist hart. So muss sich auch die Kirche etliche Aufreger einfallen lassen, um beim Buhlen um die Gunst des Nachwuchses ganz vorn mitspielen zu können. Kindesmissbrauch allein reicht da nicht mehr. Begleitend zur Brechung der Psyche durch die staatliche Frühsexualisierung der Kleinen, reichert die Kirche dieses wundvolle Programm, in dieser Saison, durch das laienhafte Malen von Vulven an. Es passt so schön zur Historie der Messdiener. ❖ weiter ►

Fäuleton

Religion nach Maas: rechts trommeln, links schlagen

An sich ist der Maas ein unscheinbares Männchen? Warum fällt er dennoch immer wieder so unangenehm auf? Offensichtlich scheint er bereits seit seiner Zeit als Justizminister das starke Bedürfnis zu verspüren, den Pöbel endlos „Maas’regeln“ zu wollen. Nachdem er der Klima-Greta ihren Erfolg gesehen hat, meint er, mit einem anderen Klima-Thema, dass der rechten Überhitzung, auch auf den „Streik-Zug“ aufspringen zu müssen. Jetzt trommelt er gegen rechts und möchte doch links schlagen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Der Staat zwischen Sucht und Abzocke

Wer und was ist der Staat? Und kann man mit Politikern einen Staat machen? Das alles riecht doch schon auf den ersten Sitz nach Glücksspiel, oder? Und tatsächlich, in vielen Bereichen möchte der Staat Süchte regulieren und findet nicht die korrekte Balance zwischen seiner eigenen „Gier“ und der gebotenen Prävention. Insoweit gibt die Politik immer wieder ein trauriges Bild ab, während sich bestimmte Bereiche des Glücksspiels durch Virtualisierung der nationalen Regulierung entziehen. ❖ weiter ►