Fäuleton

Die große Glaubensprüfung – endlich!

Tatsächlich, es ist ein Sache des Glaubens. Es ist ist ebensowenig neu, dass der Glaube geeignet ist ganze Gesellschaften zu zerlegen. Und nein, der Glaube ist keineswegs überwunden. Das Gegenteil ist der Fall. Nie war der Glaube so tief wie heute und die Folgen so offensichtlich. Die Menschheit scheint klaglos, mit ein wenig Nachhilfe, ihren neuen Weg gefunden zu haben. Jetzt geht es im großen Stil wieder einmal darum die Ungläubigen und Zweifler aus der Gesellschaft zu verbannen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Der seltsame Hang zur zwanghaften Freiwilligkeit

Inzwischen haben wir den Tag des „Maskenfalls“ hinter uns. Nun sieht man wie schwer es einigen Menschen fällt Antrainiertes loszulassen. Es ist wenig hilfreich sich darüber lustig zu machen, wenn allerhand Menschen nicht mehr ohne Maske leben mögen. Allerdings lässt es tief blicken und sagt einiges über unsre ziemlich kaputte Gesellschaft aus. Die Psychose sitzt tief und die Regierung hat das ihrige dazu beigetragen eben diese zu vertiefen, statt ihr entgegenzuwirken. ❖ weiter ►

Gesundheit

Doch lieber Vitamin D statt Gift-Spritze?

Nein, bitte nicht selbst denken und forschen. Vertrauen sie den Lautsprecherdurchsagen. Es gibt (k)eine einfache Kur für die böse Pandemie. Aber es gibt allerhand Studien, die die Lautsprecherdurchsagen alt aussehen lassen. Gottlob kommen die in den Medien nicht vor, sodass man den Talkshow-Helden weiter vertrauen kann. Wer sich diesem Informationsfluss entzieht, der ist nicht zwangsläufig verloren, lediglich ein wenig einsam auf dem unbeleuchteten Pfad der Erkenntnis unterwegs. ❖ weiter ►

Fäuleton

Oben ohne … das hätte niemals passieren dürfen

Ist das peinlich. Man kommt einfach nicht aus seinen schlechten Gewohnheiten heraus, obschon heute alles bestens verordnet ist. Nirgends eine Regelungslücke die den faux pas hätte entschuldigen können, dazu die absolut vorhandene Einsicht. Und dann doch, dieser unüberlegte „oben ohne Moment“, in dem vollautomatisch, wie in Trance, der Verstand unvermittelt aussetzt und man einfach macht. So ein Moment kann nahezu jede Beziehung binnen einer Sekunde in den Ruin stürzen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Verpennt die deutsche Justiz die harten Fakten?

Bestimmt hat es Vorzüge wenn die Justiz zuweilen etwas träge reagiert. Bei der Sprengung der rechtsstaatlichen Fundamente ist das nachteilig. In Österreich kommt offenbar Bewegung in die Sache, weil sich dort der Verfassungsgerichtshof ein Herz fasste und die wesentlichen Grundlagen der Corona-Maßnahmen zu überprüfen gedenkt. Damit kann die vermutete Fiktion der Regierung in sich zusammenstürzen, aber andererseits auf den letzten Metern den Rechtsstaat retten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Spaziergänge(r), die nächste Bedrohung des Staates

Aus welchem Grunde auch immer, kommen Spaziergänge sehr in Mode. Dazu gibt es seltsame Überlegungen, diese als staatsgefährdend einzustufen. Vielleicht ist es nur die Schreibfaulheit vieler Menschen, die es leid sind Anträge für Demos zu stellen, die dann regelmäßig abgelehnt werden. Ob so eine Verknüpfung überhaupt zulässig ist, das steht übrigens auf einem ganz anderen Blatt. Es wird allerdings immer offensichtlicher, dass Spaziergänger Politiker nervös machen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Verfassungsrelevante Delegitimierung des Souverän

Im letzten Jahr machte der Verfassungsschutz mit einer neuen Bedrohungslage von sich reden und sicherte sich damit ein neues Betätigungsfeld. Zuvor noch nie gehört, kam jetzt die „verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ mit ins Programm. Sieht man im Folgejahr etwas genauer hin, drängt sich der Verdacht auf, dass vielleicht doch um die „verfassungsrelevante Delegitimierung des Souverän“ gehen könnte. Damit bekommt das neue Observationsgebiet ein Gschmäckle. ❖ weiter ►

Hintergrund

BVerfG als elitärer Sargnagel des Rechtsstaates

Das BVerfG ist nicht einmal mehr ein Schatten seiner selbst. Es ist wie von Zauberhand gleichgeschaltet und Diener eines politischen Apparats. Die Gewaltenteilung scheint mal wieder erfolgreich überwunden und der Apparat zieht an einem Strang. Für juristische Laien teils schwer zu fassen. Es gibt allerdings noch Rechtsgelehrte, die den Coups durchblicken und sehr detailliert die Punkte aufzeigen, an denen man festmachen kann, dass die Gewaltenteilung inzwischen verloren ist. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Wie sich die Menschheit eine Sintflut bastelt

Der Mensch hat unbestritten das Potential dazu sich selbst als „Menschheit“ zu vernichten. Sind wir im Moment auf Abwegen das zu probieren? Die Kräfteverhältnisse in der Gesellschaft sind nicht gut verteilt. Die Lenker und Entscheider sind zum Teil höchst destruktiv, begleitend dazu verhält sich eine große Mehrheit immer noch viel zu passiv. So geht die Geschichte der Menschheit ihren seltsamen Gang. Wiederholen wir jetzt im übertragenen Sinne die legendäre Sintflut? ❖ weiter ►

Fäuleton

Christine Lambrecht – Traumtänzerin unter Waffen

Genau genommen kann man die gesamte jetzige Bundesregierung als letztes Aufgebot betrachten. Kriegsministerin Lambrecht schießt den Vogel ab. Frisch im Amt, müssen erst einmal die richtigen Drohgebärden gen Osten entsandt werden, um den Ansprüchen der eigenen Einflüsterer gerecht zu werden. Das macht die Kriegs-Oma allerdings reichlich unbeholfen und man merkt, dass sie eher über den Proporz an das Amt gelangte. Ihre Aufführung erinnert mehr an eine billige Soap. ❖ weiter ►

Fäuleton

Facebook probt erfolgreich die ultimative Zensur

Das kommt nicht alle Tage vor. Deshalb ist es etwas besonderes sobald Facebook die Sphäre verlässt. Der Erfolg schreit nach Wiederholung. Zu den wahren Ursachen schweigt sich Facebook aus. Von Putin, über China bis nach Nordkorea liegt schon mal alles drin, soweit es um die angestrengte Suche nach etwaigen Schuldigen geht. Aber es gibt noch weitere Optionen. Dazu darf man bei Facebook selbst nachschauen. War es etwa die ultimative Zensurmaßnahme für den Notfall? ❖ weiter ►

Gesellschaft

Wenn Dir Dein faules iPhone die Häscher schickt …

Dass sich ein technischer Segen schneller zum Fluch entwickelt als wir gucken können, ist nicht neu. Ab und an ist mal ein fauler Apple dabei. Jetzt geht es in die nächste Runde der künstlichen Intelligenz. Demnächst sagt „Dr. iPhone“ bescheid wenn der Nutzer von der Norm abweicht. Ab hier ist dann Hilfe geboten. Und in ferner Zukunft vielleicht auch mal die Abschaltung, nicht des Handys, sondern des Nutzers. Es gibt sehr gute Vorarbeiten dazu in dieser Hinsicht. ❖ weiter ►

Deutschland

Schon mal über manipulierte Wahlen nachgedacht?

Sicher, die Wahlen sind sicher. Aber auch nur solange, wie die herrschende Klasse gewiss sein kann, dass die Ergebnisse ihrer Planung entsprechen. So kurz vor der Wahl kommt DIE ZEIT mit einem interessanten Bericht um die Ecke, der belegt, das Manipulationen an unseren Wahlen mit Leichtigkeit möglich sind. Wer stumpf behauptet, das käme hier nicht vor, der möge seinen Blick einmal Richtung USA wenden, mit Blick auf die ungelösten Streitigkeiten zur der letzten Wahl im Jahre 2020. ❖ weiter ►