COVID-19: DAX bereits im Koma, womöglich hirntot

COVID-19: DAX bereits im Koma, womöglich hirntotBad Ballerburg: Es wird allgemein verbreitet, dass COVID-19 einen tierischen Ursprung hat. Die Fledermäuse gelten als die Übeltäter. Aber wohl nur, weil sie sich von einigen Menschen haben fressen lassen. Das legt nahe, dass auch andere Viecher in Mitleidenschaft gezogen werden können. Bullen und Bären haben augenscheinlich einen besonders schweren Stand. Das große Mückensterben ist unabhängig vom Tod des Humankapitals, dessen Tod hier lediglich als hinnehmbarer Kollateralschaden in Erscheinung tritt. Wie wir darüber hinaus lernen müssen, ist wohl auch der DAX nicht so richtig immun gegen die neue Weltseuche.

Geldvermehrung ist keine Kunst sondern ein verbrechenDa das Wohl und Wehe der Menschheit angeblich vom Profit (einiger weniger) abhängen soll, ist unschwer zu erahnen, welcher Katastrophe wir jetzt tatsächlich entgegengehen. Dem DAX seine magische Lebenskennlinie wurde, aus welchen imaginären Gründen auch immer, mal so bei 10.000 festgesetzt. Darunter sollte das Leben angeblich nicht mehr schön sein. Diese Linie ist jetzt deutlich nach unten durchbrochen und alles deutet auf des DAX’ens baldigen Tod hin. Betrachtet man sich das sogenannte Anlegerverhalten etwas genauer, muss die Frage erlaubt sein, ob der DAX nicht längst hirntot ist. Einige Anleger sind es mit Gewissheit. Letztere Tatsache wird zur akademischen Frage der kommenden Tage mutieren. Sind diese Hirntoten nun dem COVID-19 zuzuordnen oder einem anderen Virus, welches wir unter dem liebevollen Codenamen „Gier“ kennen.

Geldvermehrung ist keine Kunst sondern ein Verbrechen

Jeder arme Irre der sich intensiv mit der gewerblichen Geldaufzucht und -vermehrung befasst, weiß wie empfindlich das scheue Kapital ist. Nun, da den rechtschaffenen Geldzüchtern und -vermehrern ihre liebsten Geschöpfe und Kuscheltiere nur noch tot durch die Finger gen Orkus rinnen, ist das multiple Herz- und Organversagen dieser Personengruppe nicht mehr weit. Man möchte das als dezenten Hinweis werten, dass diese Menschen in ihrem Leben bedeutendes verkehrt gemacht haben. Wer wollte ihnen nicht helfend zurufen: Darum prüfe wer sich ewig binde, ob er nicht etwas geistig erbaulicheres finde.

Sind wir doch mal ganz ehrlich mit uns selbst. Es sind aktuell noch weit mehr Tiere von der Krise erfasst. Die Rehe, das scheue Kapital, werden gerade abgestoßen als hätten sie die Pest. Alles nur weil, irgendwelche Leute auf das falsche Pferd gesetzt haben. Stattdessen haben Hamsterkäufe jetzt eine Irrsinns-Konjunktur. Und wer vor Wochen die Flöhe nicht husten hörte, der muss heute die fetten Kröten schlucken, die ihm ein sterbender DAX hinterlässt. Zu guter Letzt schwebt endlich der Pleitegeier über allem, wohlwissend, dass wir den designierten Sündenbock sehr genau kennen: COVID-19.

Die Hoffnung muss woanders herkommenDas Interessante an Krisen, wie wir sie aktuell beobachten, ist die Tatsache, dass sie ab einem gewissen Punkt zum absoluten Katastrophen-Selbstläufer mutieren. Das hat etwas mit dem „Kartenhaussyndrom“ zu tun. Das ist eine instabile Bauweise, die mehr Schein als Sein erlaubt und gemeinhin der Gier geschuldet ist, die dann bei geringsten Fehlern und Belastungen zu Kompletteinstürzen führen muss. Nichts anderes ist unser derzeitiges Finanzsystem, welches bereits nach 2009 nur unter irrsten Anstrengungen wiederbelebt werden konnte, um vermutlich jetzt den irreversiblen Totalzusammenbruch erleiden zu dürfen. Immerhin gab es noch einige wenige, die an der damaligen Scheinrettung des eigentlich bereits toten Finanzsystems gigantisch Geld machen konnten.

Die Hoffnung muss woanders herkommen

Vergleichbare Transfers laufen noch heute und wir werden in den kommenden Monaten größte und letzte Anstrengungen erleben, wie man der breiten Masse die letzten Reste absaugen kann, um sie nach oben umzuverteilen. Ein bisschen Ausnahmezustand kann dabei sehr hilfreich sein. Dazu gibt es nichts unverfänglicheres als ein nettes kleines Virus. Angeblich liegt ja im Profi†streben unser aller Seelenheil. Die Politik, da selbst zu doof es zu erkennen und wohl auch gekauft, ist bislang nicht darauf gekommen, dass wir insgesamt ein komplett neues Wirtschafts- und Finanzsystem benötigen. Eines, welches nicht, wie jetzt, auf utopisches und irreales Wachstum setzt, sondern auf Nachhaltigkeit und Erhalt der Lebensgrundlagen.

Die Hoffnung muss woanders herkommenDas alles ginge schon, wäre da nicht diese tödliche Gier der Wenigen, die uns immer wieder an denselben Punkt bringt, den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ruin, alle drei Generationen. Das alles ist gerade in der jetzt provozierten Krise sowas von absehbar. Und weil sich die Menschen zu wenig mit Alternativen vertraut gemacht haben, sind viele von ihnen nunmehr drauf und dran den Weg der totalen Panik zu gehen, obgleich der ruhige, besonnene aber entschiedene Umgang mit der Krise der sicherste Weg zum (Über)Leben ist. Und selbst wenn wir derweil noch kein Universalrezept für „danach“ haben, ist jeder gut beraten sich zu überlegen, wie eine Welt aussehen soll, die nicht auf Gier und utopischem Wachstum, sondern auf Erhalt und Zufriedenheit ausgerichtet ist. Das ist tatsächlich mehr eine geistige als eine physische Herausforderung. Und wenn der DAX jetzt stirbt? Na und!

COVID-19: DAX bereits im Koma, womöglich hirntot
6 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2421 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

30 Kommentare

  1. Warren Buffet, der drittreichste Mensch der Welt, brachte es auf den Punkt, als er unlängst feststellte:
    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen.“
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    • @ Heidi: Und daher gehört die Kaste der „Warren Buffets“, der Sorose u. a. unter dauerhafte Quarantäne gestellt. Hygienische Maßnahmen zu unser aller Schutz sind nötig.
      Daneben ein Terrarium für die deutschen Politiker, die uns ihre Form des neuen Kommunismus nebst Unterdrückung und Vollüberwachung aufdrücken und auch nicht vor Enteignung, Limitierung bzw. Verallgemeinerung privaten Besitzes zurückschrecken werden.
      Artgerechte Haltung wäre das.
      Zitat Horst Seehofer:
      „Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden“
      Vom 20.05.2010 ARD

    • Heidi!
      Wenn Wir Uns nicht zusammenrotten,
      und Diese Menschlichen Ratten Unserer
      Gesellschaft ausrotten, dann sehe ich
      keine Menschlichere Zukunft für Uns!

      Eigendlich lehne ich Gewalt prinzipiell
      ab, aber in diesen Fall, werden „Demokratische“
      Mittel nicht mehr ausreichen dieses Geschwür
      los zu werden!

      Leider!!!

      • Gewalt sollte nur das allerletzte Mittel sein.
        Es gibt es viele Mittel die weit gefährlicher sind als Gewalt.
        Am gefährlichsten (für wen?) ist eine spitze Feder oder ein Bleistift!

        Demokratie, Rechtsstaat, Freiheit . . . sind Begriffe über die man nicht nur hier, in dieser Info-Blase sprechen sollte, wo man sich in Prinzip einig ist.
        Sondern auch mit Nachbarn, Arbeitskollegen und Freunden.
        Und dort auf die vielen Widersprüche im Leben aufmerksam machen.

  2. Der öffentlich-rechtliche Parteienfunk auch Opfer von COVID-19? Dass die schon hirntot sind, ist ja bekannt. „Für die Rundfunkabgabe müssen Verbraucher ab kommendem Jahr mehr bezahlen: Der Beitrag für Radio und Fernsehen wird ab 2021 um 86 Cent pro Monat erhöht. Künftig werden damit 18,36 Euro fällig. Das haben die Ministerpräsidenten am Donnerstag beschlossen und sind damit der Empfehlung einer Expertenkommission gefolgt.“

    • Ein gesonderter Preisaufschlag „Internet“ wird folgen. Information kostet halt extra.
      Ebenso generelle ÖR-Zwangs-Upgrades auf DVB-T2-HD, HDTV und IPTV plus Preis-Update auf 400-700€ pro Jahr kommen. Belebt außerdem den Fernsehgeräte- und Boxen-Verkauf.
      Private Sende- und Desinformationsanstalten, z. B. RTL und Pro-Sieben-Gruppe werden in ÖR eingegliedert werden, was einen weiteren Preisaufschlag zur Folge haben wird. Heißt dann halt z. B. „HIGG“ – HaushaltsInformationsGrundGebühr für die Bereitstellung von Informationsquellen oder so.
      Freilich bleiben die bekannten Kabel-Grundgebühren und Individual-Gebühren von Anbietern wie z. B. Telekom-Magenta erhalten.
      Free-TV-ist tot; d. h. vielleicht werden täglich 2 Stunden nordkoreanisches Staatsfernsehen gratis gewährt.
      Alsbald, 2022/2023 wird die Haushaltsgrundabgabe jährlich irgendwo bei 1000€ liegen. Wer nicht zahlen will oder zahlen kann wird mittels Vollstreckung dazu gezwungen oder, inkl. Telefonie, komplett abgeklemmt werden.
      So läuft es halt in einer Diktatur.

      • Leider ist es so und die Lemminge rennen immer noch freudig zur Klippe. Mit Schröder und seinen Vorgängern standen wir am Abgrund, mit Merkel sind wir schon unzählige Schritte weiter.

        • @ Heidi: Der aktuelle Zustand der „Deutschen Desolaten Republik“ ist in eine schon vorprogrammierte Richtung variationsreich gestaltbar:
          Wählt mit herabgesetzten Wahlmindestalter 15-16J. Grün-Rot-Dunkelrot inklusive 14-16jährigen Schul- und Schreikindern als Bundestagsabgeordnete. Inkl. neuer Wahlstimmengewichtung: 14- bis 35jährige bekommen doppeltes Stimmrecht, bis 65 bleibt es bei je 1 Stimme, „Alten“ darüber hinaus wird die Wahlberechtigung samt Führerschein entzogen.
          Die einen 50% finanzieren als Leistungserbringer die Folgeerscheinungen einer solchen Wahl, die restlichen 50% Sozialgeld- bzw. Transferleistungsempfänger profitieren davon und fordern in ihrem parasitären Dasein immer mehr staatliche Leistungen / Geschenke.

  3. In Zeiten eines Goldrausches sollte man nicht in die Digger investieren, sondern in Schaufeln.
    In Zeiten eines Absturzes sollte man rechtzeitig in Fangnetze für die echte Werte investieren, denn die federn den Aufprall ab.

    Optimal sind Netze, bei denen keiner sehen kann was aufgefangen wurde.

    • @Eckart, unsere Politnieten von den Etablierten sollten jeder zwei Schaufeln bestellen, dann können sie paarschippen und ihren Augiasstall ausmisten.

  4. ZU o. a. BILD „Wir werden alle gespielt“
    – neue Spielkarten werden produziert:
    HÖRCLIP : Aus der „Nationalpolitischen Erziehungsanstalt“ – es unterrichtet womöglich Propaganda-LEErer bzw. -Lärmer Joseph G., Fachkraft für politische Agitation an einer deutschsprachigen Schule:
    https://www.facebook.com/767286463604346/videos/systemtreue-lehrer-manipulieren-ihre-kinder/3122184304460300/
    (Lautstärke rauf, dann hat man was davon. Bevor es als FAKE gemeldet und gesperrt wird.)

  5. Das Wertesystem welches der DAX mißt, kann noch weiter absacken. Von mir aus. Es zeigt, daß alte Werte wichtiger sind: Selbsständigkeit, Familie, Kinder usw, halt alles Werte die sich der Staat bemächtigte um noch mehr Steuern abzugreifen und in dessen Händen alles verdorrt. Der Staat schaffte Kitaplätze ja nur, damit beide Partner Steuern erwirtschaften, – mal als Beispiel. Jetzt rächt sich auch die Spezialisierung in vielen Feldern, auch die ach sooo hochgelobte Glöbalisierung die uns nur abhängiger und störungsanfälliger macht. Die Corona-Grippe-Welle wird vorübergehen. Eine Rückbesinnung auf wahre / andere / langlebigere Werte sollte Bestand haben. Trotz links-grünem Faschismus und sinnfreier Ökodiktatur.

    • Tabascoman, dass sich der „Staat“ der Kinder bemächtigt, damit beide Eltern arbeiten und Steuern bezahlen, ist nut bedingt richtig. Der „Staat“ bemächtigt sich der Kinder, um sie nach rot-grün-linken Vorgaben sozialistisch, kommunistisch und ihrem Genderwahn folgend zu indoktrinieren. Ich bin dankbar, dass meine Kinder und Enkel über das Alter hinaus sind, denn ich befürchte, dass ich mehr als einmal in Schule oder Kindergarten meine Meinung klar und verständlich äußern würde.

      • Ja ich beobachte es auch, wie gierig links-grün-versiffte weltfremde Weltenretter nach den Hirnen der Kinder greifen. Ich lehne mich hier an Stanislaw Lem an: Man sollte solche Weltbilder zuerst an Mäusen ausprobieren. 😉

        Aber was tun? Uns wird nur die Attrappe einer Demokratie vorgehalten. In Wirklichkeit leben wir in einer Diktatur mit Herrschern die genau wissen, warum sie sich unsichtbar im Hintergrund halten. Eben um (im übertragenen Sinn) dem Tod auf der Mistgabel zu entgehen. Ich finde Vorträge wie dieser sollten Eingang in den Schulunterricht finden. Man kann ja mal die Abgeordneten fragen.

        Am besten auf Abgeordnetenwatch.de . Weil dort die Fragen – auch die Unbeantworteten! – von jedem Besucher gesehen werden. Vielleicht ist es auch einfacher über die Webseite eines Bekannten dorthin mit etwas weniger tippen zu kommen. Vielleicht. Meiner Ansicht nach, könnte A-watch etwas mehr aus seiner Webseite machen. Sie hatten schon vor Jahren ein Spendenaufkommen über 0,6 Mill €, heute sicher über 1 Mio und arbeiten u.a. mit dem Spiegel zusammen (lt wiki). Egal: man kann dort Fragen stellen die andere Besucher auch sehen.

  6. Es ist schon erstaunlich, wie ein solches Virus den Individuen die Masken vom Gesicht reißen kann. Die vielfältigen Reaktionen sind verblüffend. Aber alle sind getragen von Angst und Hysterie. Während die einen schnell ihre Aktienberge abtragen und die Erlöse vergolden, setzen die Notenbanken zusätzliche Milliarden frei, damit die Habenden noch mehr bekommen. Und die Politik? Sie verschläft den Virus, brüstet sich aber damit, dass uns das Glück bisher einigermaßen hold war. Der fehlende Eifer in Bezug auf Corona wurde aber auf die Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz gelegt. Eine geradezu heldenhafte Tat vor dem Hintergrund des Corona-Virus. Ansonsten ist der föderale Fickenteppich ein Durcheinander der gegen das Virus einzusetzenden Maßnahmen. Nein, in Deutschland ist nichts mehr normal. Deutschland gleicht einer Irrenanstalt, in der die ärgsten Irren die Anstaltswärter sind.

  7. COVID-19: Pressekonferenz 13.03.2019 – Leiter Robert-Koch-Institut: „Die Fallzahlen, Zahl der Erkrankten, wird in Deutschland so ansteigen, dass sie die Anzahl der vorhandenen Intensiv-/Behandlungs- und Beatmungsplätze übersteigen. Etwa 5% der Erkrankten müssten beatmet werden; das bei 50 Millionen Infizierten binnen 1-2 Jahren alleine in Deutschland. Man den Einzelfall betrachten müssen müssen …“.
    Was der wohl damit meinte? Na dann. Habe PK abgeschaltet.
    Können „Reiche“ schon jetzt gegen Vorkasse einen Intensiv-Behandlungsplatz vorbestellen?
    Da heute der mich behandelnde Kieferchirurg, der liebend gern fette Rechnungen ausstellt, u. a. mir einen nicht zwingend erforderlichen ambulanten OP-Termin absagte, glaube ich schon, dass Corona mehr als nur ein Hatschi-Schnüpfelchen ist.

  8. Kurz um, pumpen jetzt Bargeld ohne Ende ins System, bis ihr 5G Netz fertig ist.
    Dann kommt Hyperinflation bis zum Ende und Impfung.

    Der Corona hype(Biogene Waffe) sorgt für das es kein Bürgerkrieg gibt. Wenn die Bürger anfangen zu realisieren das sie bald ziemlich alles verlieren, ist Schluss mit der Ruhe. In Italien gabs schon Aufstände, nur die die mit corona zu tun hatten, wegen Gefängnissen etc wurden bekannt. Es gab noch ganz andere Aufstände

    (kein Wort in Medien(geht auf die örtlichen Zeitungen Dez-Feb brodelte gewaltig), wollten EU Raus und setzen diese unter Druck, für die NWO zu früh, aber Italien wollte Schwert loswerden, weil alle Staatanleihen in EZB und Deutschen Besitz sind, um sich zu befreien müssen sie nur aus dem Euro raus),

    haben die einfach Land dicht gemacht.

    Kredite in jeder Höhe, sowie mal eben 1.5 Billiarden Doller spricht eine sehr eindeutige Sprache……, um mal so eine Sache zu nennen. Teil Abbruch des Systems wird noch dies Jahr kommen, bzw einige Änderungen im Hintergrund. Wird noch näher beschrieben später.

    Bis nach Osterferien, liegt jetzt öffendliche leben fast still. Urlaube wirds kaum geben, weil man ja nirgends wirklich hin kann. Dann bleiben die meisten gleich Zuhause, logischer Weise der Flugverkehr langsam aussetzt. Abgesehen von den Bewegungseinschränkungen per Regierungen(Quarantäne, Ansammlungen etc).

    Könnte Schellmisch behaupten der Bürger wird im Käfig gehalten um dann zur gegebenen Zeit zur Schlachtbank geführt zu werden.

  9. Hatte Wette laufen mit meiner Frau, wird am Tag einem Sender Wort Corona wegen Frams im Menschen platzieren, öfter als 500mal gesagt. Nun meine Frau sagte öfter, sie hat gewonnen 648 hörte man auf zu zählen, um 9 uhr abends. Jetzt reagiert meine Frau schon alergisch nur wenn sie das Wort hört….., dürfte wohl einigen bald so gehen.

    • Osiris.
      Wer wagt des Ritters Mann oder Knapp
      zu tauchen in diese Scheisse hinab?
      Ich warf einen verrosteten Pfennig
      hinein, wer ihn rausholt ist ein
      Schwein!
      Da trat aus der Mitte der Jünglinge
      hervor ein Knappe, er sprang hinein
      in die Brodelnde Kacke, bahnte sich
      einen Weg durch die Schlacke, und
      hielt den Pfennig empohr!

      Es ist nicht Schwehr zu erraten, was
      damit gemeint ist.

  10. Hallo verkommenes Deutschland. Satiriker Schlecky Silberstein sagt auf ARD-Funk:
    https://www.welt.de/kultur/article206548759/ARD-Satire-Coronavirus-rafft-die-Alten-dahin-Das-ist-nur-gerecht.html
    „Ein Satireformat der ARD-Jugendwelle Funk bezeichnet das Coronavirus als „schönen und sinnvollen Reflex der Natur“. Dass vor allem Ältere daran sterben, sei „nur gerecht“. Schließlich habe diese Generation den „Planeten voll gegen die Wand gefahren“.“
    Ist das tatsächlich noch Satire?
    Finanziert durch ÖR-Zwangsgebühren; diese Toilettenpapierrolle.

    • Wenn wir auf solche Versager nach dem Krieg angewiesen gewesen wären, sähe Deutschland heute noch so aus wie 1945. Die ARD gehört ein für alle Mal abgeschaltet und die Raffzähne, nach Gusto der Linken, anständiger Arbeit zugeführt.

      • Heidi!
        Nicht nur die ARD! Sondern auch der Jornalistische
        Abschaum, der für die Nachhaltige Mediale Vergiftung
        breiter Bevölkerungs Schichten verantwortlich ist!

        Wenn man die Raffzähne, anständiger Arbeit zuführen
        würde ,würden Die nach zwei Tagen zusammen brechen!
        Wirkungsvoller, wäre Ihnen die die Vermögen zu
        entziehen, Ihre Konten aufzulösen und Ihnen raten,
        sich in die Reihe der Jobsuchenden vor den Jobcentern
        einzufinden!
        Damit Sie mal eine Andere Art der Diät erleben dürfen!!

  11. Das Gesicht ist der Spiegel der Seele: Schaut in die Visagen der „Eliten “ und Ihr wißt Bescheid. Was kann von solchen Kreaturen erwartet werden.
    Mein Trost: in deren „Gierleben “ gibt es keine ruhige und erfreuliche Stunden.

1 Trackback / Pingback

  1. Coronavirus-Update – COVID-19 – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*