Fotothek df ps 0000010 Blick vom Rathausturm
Analyse

„Tag der Rekapitulation“ … oder wie blöd kann der Deutsche sein?

Kennt schon wer den Tag der Rekapitulation? Die einen nennen es Tag der Befreiung und sind stark bemüht die Befreier vergessen zu machen. Oder etwas beschämter ersetzt man die Befreier durch die besten Freunde, die heute auch wieder die Nazis in der Welt lieb haben, solange sich selbige gegen Russland an die Front treiben lassen. Es werden wieder vermehrt „nützliche Idioten“ gesucht und die Deutschen drängeln sich, wie gewohnt, mal wieder lautstark vor. Eine gute Idee den 8. Mai weniger geschichtsvergessen zu betrachten. ❖ weiter ►

flagge ukraine friedenstaube illusion
Fäuleton

Hurra, wieder 61 Mrd. Dollar für Krieg und der Ukraine geht das Blut aus

Das war wichtig. Ohne die 61 Mrd. Dollar würden die Blutströme in der Ukraine vermutlich zu früh versiegen, das ist nicht im US-Interesse. Ein US-Senator hat das gut auf den Punkt gebracht. Wenn man die Ukrainer fast unentgeltlich für eigene Interessen verheizen kann (Russland zu schaden), dann können sich die USA dieses Sonderangebot nicht entgehen lassen. Gottlob sind die Deutschen als auch die EU’ler insgesamt kurz genug von Verstand, dass sie sich am Ende ebenso verheizen lassen. ❖ weiter ►

hitler debeste
Fäuleton

20. April: Die Geburtstagsrede

Ja, ist denn schon wieder der 20. April? Dieses Datum ist von einer merkwürdigen Einprägsamkeit. Ob wohl jemand Geburtstag hätte, wenn er nicht schon längst gestorben wäre? Oder, um es in einer dieser neumodischen „Wie-Fragen“ á la „Wie beliebt ist Robert Habeck?“ (Aussage: Robert Habeck ist beliebt) zu formulieren: Wie tot ist jemand ganz genau, der am 20. April Geburtstag hätte, wenn er nicht „irgendwie tot“ wäre? ❖ weiter ►

netanyahu koenig
Analyse

Niederlande: Es sprach der Antisemit

Wer heute in Sachen Israel/Gaza nicht schnell genug auf den populistisch korrekten Meinungsbaum kommt, bleibt ggf. als geerdeter Antisemit zurück. Vor lauter Nebelbomben die diesen Konflikt eskortieren, scheint kaum mehr ein realistischer Blick auf den Konflikt und die eskalierenden Ereignisse möglich zu sein. Vielleicht kann eine rückwärtige Betrachtung der Geschichte ein wenig dabei helfen die inzwischen zum menschenverachtenden Irrsinn herangewachsene Gewalt soweit einzuordnen, dass sich einige menschliche Möglichkeiten eröffnen besser Dialog statt Tod walten zu lassen. ❖ weiter ►

eu flagge laediert ueber die sich ein holzhammer richterhammer senkt rundherum spritzende
Analyse

EU könnte hiesige US-Vermögen beschlagnahmen

Die simple Frage, wie man zu Geld kommt, beantwortet die EU sehr einfach: durch Beschlagnahme! Das muss auch mit US-Vermögen möglich sein. Man muss sich nur eine wie auch immer geartete plausible Begründung zusammenspinnen. Das sind in der Regel sehr gewagte Rechtskonstrukte, die vorgegebenen Ideologien folgen, aber mit bodenständigem recht nicht mehr so viel gemein haben. Die EU übt jetzt am wiedergewonnenen Erzfeind Russland und wenn das gut geht, sollte die USA dran sein. ❖ weiter ►

ziemlich beste feinde gaza israel palaestina krieg besatzung zersetzung drama
Fäuleton

Den Nahost-Konflikt stilvoll nach Deutschland holen

Nein, Deutschland hat seine Pflicht und Schuldigkeit im Nahost-Konflikt nicht vergessen, aber da besteht noch erheblicher Optimierungsbedarf. Die Verlagerung dieses Krieges nach Deutschland wäre problemlos möglich, wir zeigen detailliert auf wie das geht. Damit könnten die Deutschen mal wieder ihren Verpflichtungen gegenüber der Welt aus der Schuld-Erbfolge nachkommen. Dazu Deutschland wäre Deutschland ein kompetenter und erfahrener Ausrichter einer solchen Mordsveranstaltung. ❖ weiter ►

wahrheit ist die neue hassrede orwell qpress correctiv
Analyse

Realitätsverfälschung im Krieg gegen Rußland

Das wichtigste am Krieg sind vermutlich die Lügen. Ohne selbige ließen sich die vielen Menschen nicht so gut zur Schlachtbank führen. Das gilt selbstverständlich auch in modernen Zeiten, da hat sich nichts geändert. Ebenso wichtig ist die beidseitige Zensur der Medien, dass genau gesteuert wird, was die eigenen Schafe in Erfahrung bringen dürfen, ohne die Lust am Schlachten zu verlieren. All das kann man heute durchaus als Beobachter minutiös (nach Lehrbuch) miterleben. ❖ weiter ►

flintenuschi von der leyen bei der vorbereitung von kriegen
Fäuleton

Deutsche Leiden schafft: „Genozid und Vertreibung“

Es scheint keine Stärke unserer Volksvertreter mehr zu sein eine Entscheidung oder bestimmte Sachverhalte bis zum Ende zu durchdenken. Die aktuelle Politik liefert ernsthafte Hinweise darauf, dass Deutschland schon wieder bereit ist Völkermord und Vertreibung massiv zu unterstützen. Das hört sich im erstem Moment unmöglich an, aber für den Fall des Sieges der Ukraine über Russland, was ja anvisiert ist, wird genau dies wieder der Fall werden. ❖ weiter ►

klabautermann olaf scholz narrenschiff brd taugenichtse untergang
Fäuleton

Scholz mutiert zum besten US-Kanzler für die BRD

Ohne Übertreibung darf man sagen, dass Olaf Scholz bester US-Kanzler der BRD ist. Er beschert den „besten Freunden“ geile Kriegsrenditen. Das alles fällt eigentlich gar nicht so auf, weil es bei der angestrebten „Vernichtung Russlands“ viel pathetischer zugeht. Josep Borrell brachte es mit der „Endlösung der Russenfrage“ bereits auf den Punkt. Und Olaf Scholz ist einer der besten Zuarbeiter zu dieser Agenda, was auch immer ihn dabei motivieren mag, für die USA macht er einen guten Job. ❖ weiter ►

eine zivilisation die mehr geld fuer kriege ausgibt als fuer bildung und frieden ist alles andere als zivilisiert qpress
Fäuleton

Kriegsdienstverweigerer und Deserteure aufnehmen

In letzter Zeit wird das Thema Kriegsdienstverweigerer und Deserteure recht einseitig angegangen. Vornehmlich möchte man so Russen fangen. Bei der Debatte ist aber eine ganz wesentliche Gruppe vergessen worden. Gerade viele Ukrainer könnten selbige Dienste innerhalb der EU und Deutschland in Anspruch nehmen wollen. Warum hat man an diese Menschen nicht gedacht? Sollen sie etwa ungefragt verheizt werden, nur weil man die Regularien der Ukraine zu ihrem Kanonenfutter anerkennt? ❖ weiter ►

flagge ukraine friedenstaube illusion
Analyse

Der schnellste Weg zum Frieden in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine wäre mit wenigen banalen Maßnahmen sofort und schnell zu beenden. Nur scheint dies derzeit niemand zu wollen. Alles in allem scheitert es an der Auslegung des Völkerrechts. Zur Zeit werden die Menschen dort als Staatseigentum und verheizbare Verfügungsmasse gehandelt. Unter menschenrechtlichen Gesichtspunkten sollten sie ihr Schicksal selbst entscheiden können. Letzteres läuft den globalistischen Zielen zuwider und deshalb will kein Frieden werden. ❖ weiter ►

in die roehre gucken ergas russland nord stream 2 streitpunkt russland sanktionen usa
Europa

Wie Deutschland 3 mal russisches Erdöl/Erdgas bekommt und wieder verliert!

Der Zusammenhang der Ereignisse und die Logik der Handlungen ist eng verbunden mit der Entdeckung des Erdöls als den besseren Kraftstoff für die Kriegsmarine des Britischen Imperiums im Jahre 1860. Es wurde klar, dass von Kohle auf Erdöl umgestellt werden sollte, aber im gesamten Imperium gab es keine wesentlichen Erdölquellen und die nächsten potentiell erreichbaren Quellen lagen im Russischen Reich. Deutschland diente als Prellbock, ohne eigenständigen Zugriff auf die Rohstoffe. ❖ weiter ►

der volkstrauertag ist das erntedankfest der ruestungsindustrie wir werden niemals vergessen 200dpi qpress
Analyse

Friedensprojekt: „Abrüstung durch Inflation“

Können sie sich ein Friedensprojekt durch Inflation vorstellen? Eine ziemlich gewagte These, die aber reale Abrüstung zur Folge haben kann. Wir können das anhand eines aktuellen Beispiels belegen. Die Bundeswehr wurde jüngst mit einem „Wumms“ finanziert. Inzwischen stellt man fest, dass man für diese Geldspritze nicht mehr so viel Totmachgerät bekommt wie noch einiger Zeit, als die Inflation noch nicht so sehr ins Galoppieren kam. So kann Inflation friedensstiftend sein. ❖ weiter ►