Medien

Trump ist schuldig … im Zweifel auch ohne Beweis

Gäbe es eine Kennzeichnungspflicht für böse Satireblätter, dann müsste „Der Lügel“, aka der „Der Spiegel“, ein entsprechenden Zeichen auf dem Titel tragen. Das markanteste Merkmal dieser Postille dürfte ein zur Perfektion gebrachter „Mutmaßungsjournalismus“ sein, der seinesgleichen sucht. Auch wenn man kein Fan des US-Präsidenten Donald Trump ist, fällt bereits bei geringsten Gedankenanstrengungen auf, dass er ein Lieblingsfeind dieser Postille sein muss. ❖ weiter ►

Fäuleton

Meinungsvielfalt gegen harsche Presseeinfalt

Auch die freie Meinung unterliegt selbstverständlich der ständigen Optimierung. Wer sich also Pressefreiheit leisten kann, der darf sich glücklich schätzen. Der ist dafür prädestiniert, als „Vierte Gewalt“ auch in der Politik und bei der „Steuerung der Massen“ mitspielen zu dürfen. Das ist besonders wichtig, wenn man gerne ganz große Profite generiert. Ferner sollte man nicht vergessen, dass nach dem Geld die Macht kommt und die spielt zuweilen gerne mit Menschenleben. ❖ weiter ►

Hintergrund

Macron abgesetzt: Le Pen übernimmt Frankreich

Demokratie ist ein zierliches Pflänzchen. Oftmals braucht sie etwas mehr Druck, um auch profitorientiert gedeihen zu können. Ganz besonders gut ergeht es ihr, wenn sie Freunde hat, die auch militärisch total auf Frieden und Demokratie eingeschossen sind. Nach den Verwüstungen und vielen Verletzten in Frankreich, war es an der Zeit dort einen Machtwechsel herbeizuführen, um die Demokratie quasi neu zu erfinden. Zu diesem Zweck hat Marine Le Pen dort die Macht ergriffen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Wer’s glaubt: „Rote Schals“ gegen „Gelbe Westen“

Inzwischen hat die französische Regierung ihre Strategie zur Bürgerbekämpfung optimiert. Neben der Infiltration der Gelbwesten mit entsprechenden Provokateuren, kommt jetzt die zweite Stufe zum Einsatz. Da schickt man eben keine Polizei, sondern erst einmal andersdenkende Menschen ins Rennen, die „Roten Schals“. Und wenn die beiden Lager sich dann planmäßig bekriegen, kann die Regierung dem Treiben legitim mit Gewalt ein Ende setzen und schon ist die Revolution beendet. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich „Sekundärmigration“ heiß

Jeder Weg, jeder Steg, bekommt heute einen Namen. Besonders berühmt und viel diskutiert wurde die sogenannte „Balkan-Route“. Da die inzwischen mächtig vernagelt und kaum passierbar ist, sucht sich das Gold neue, widerstandslose Wege zum Fließen. Es geht darum, mit allen Mitteln ins Tal der Ahnungslosen zu kommen, weil dort das Paradies ist. Die neue Route sollte, nach Merkels Ambitionen, „Sekundärmigration“ genannt werden. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Haben ARD und ZDF doch einen Erziehungsauftrag

Das hat man dem deutschen Michel offenbar verheimlicht. Wer wusste bis heute schon, dass ARD, ZDF und Deutschlandfunk einen Erziehungsauftrag haben, so ganz neben der Bildung? Da hat sich die Anja Reschke im Ausland ein wenig verplappert. Vermutlich in der Hoffnung, dass solche Aussagen aus dem fernen Ausland nie bis nach Deutschland vordringen. In diesem Fall lief das anders. Wir haben das Beweismaterial und noch dazu die korrekte Auslegung von Volksbildung. ❖ weiter ►

Fäuleton

Neue Maßeinheit für die Mächtigkeit von Lügen

Es wird von Tag zu Tag immer nur schlimmer. Manche Leute merken das auch ohne Messgeräte. Allerdings bemüht man sich zur Vertuschung der allgemein ansteigenden Lügenstrahlung auch erheblich um Abstumpfung der breiten Masse. zumindest ist jetzt einmal eine neue Maßeinheit für Lügen bestimmt worden. Sie ist nach ihrem tapferen Begründer „Relotius“ benannt. Die Messgeräte dazu sollen in wenigen Jahren in Serie gehen und hernach jedem Menschen für kleines Geld verfügbar sein. ❖ weiter ►

Hintergrund

„Schleimen“ für Staatsfunk und Propaganda

Die Grenzen zwischen Journalismus, Propaganda und Unterhaltung werden immer fließender. Neben freiwilliger Kennzeichnung von Inhalten, besteht nach wie vor keine Kennzeichnungspflicht von Unfug. So verkauft der Spiegel eine nackte Demontagegeschichte, auf Sahra Wagenknecht gemünzt, als brutalen Journalismus. Naja, brutal schon, nur Journalismus kommt nicht vor. Bei der hier gefahrenen Kampagne geht es auch nicht mehr um Inhalte, sondern um die zu erzeugende Stimmung. ❖ weiter ►

Klimawandel

Globale Verblödung ursächlich für den Klimawandel

Da kann es einem ganz klimaschwindelig werden. Besonders dann wenn man sieht wie einträchtig Medien und Wissenschaft der Klimareligion anhängen und im Begriff sind uns die Heilslehre zu verkünden. Natürlich bieten sie auch die Lösung an. CO2-Ablassbriefe zu kaufen solle uns retten. Ggf. könnte uns aber auch retten, wenn wir mal wieder zur Besinnung kämen. Interessant ist es auch Wissenschaftlern zuzuhören, die wegen ihrer Ansichten von der Klimakirche exkommuniziert wurden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkels Neujahrsgesäusel im Gedankensinn

Die Neujahrsansprache der Kanzlerin, ist zumindest in Deutschland inzwischen ein ähnliches Ereignis, wie die englische Soap mit Mr. Sophie und James dem Buttler. Nur leider gibt es bei der Merkel für gewöhnlich nicht ganz soviel zu lachen. Um aber dem traurigen Aspekt der Merkel’schen Salbaderei mehr Würdigung zukommen zu lassen, bringen wir heute exklusiv Merkels „gedachte Ansprache“. Nicht ihre platten Lügen, die sie gewohnheitsmäßig den Menschen entgegenbringt. ❖ weiter ►

Medien

Selbstgenozid: der Westen gibt seinen Geist auf

Es ist lediglich eine Frage des Blickwinkels. Ob man sich als Leser gefangen nehmen lässt und der propagierten Intention folgt. Sogleich kann man sich fix eine Depression einfangen oder sonstige Angstzustände entwickeln. Und tatsächlich, es gibt sie, die Geister, die daran ein Interesse haben. Die Menschen klein, unwissend und gefügig zu halten. Sie auch weiterhin als Masse für alle möglichen Zwecke missbrauchen zu können. Der Selbstgenozid kommt da wie gerufen. ❖ weiter ►

Medien

ARD und ZDF-Chefs fordern Gebühren-Massaker

Die Staatspropaganda ist ein hochwertiges Gut. Genau die kostet von Jahr zu Jahr mehr, um die orwell’sche Beschallung unterbrechungsfrei zu gewährleisten. Jetzt preschen die Intendanten mühsam vor, um die nächste Gebührenwelle anzuschieben. Es gibt noch ein paar Schönheitsfehler zu beseitigen. Einige davon findet man im Grundgesetz. Aber für die Schar der Willigen stellt selbst dieses Märchenheft keine bedeutende Hürde dar. Wir erklären an welchen Schrauben zu drehen ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

Spiegel deckt restlos auf: Claas Relotius ist Putins unehelicher Sohn

Die Fakten, wenn man sie folgerichtig sortiert, könnten passen. Demnach musste der Relotius weg, weil eine zu große Putin-Nähe besteht. Die soll sogar genetisch sein, was für uneheliche Söhne nicht abwegig wäre. Die Ähnlichkeiten sind kaum zu übersehen. Das geht aber nicht zusammen mit der Selbstverpflichtung des Spiegel, als erste Bastion gegen Russland/Putin alle medialen Schützengräben zu besetzen. ❖ weiter ►

Deutschland

Für Kramp-Karrenbauer steht die Verwertbarkeit des Menschen im Vordergrund

Medial wird der anstehende CDU-Parteitag gerne zu so einer Art Schicksalstag für Deutschland hochstilisiert. Das ist völlig abwegig, da sich mit dem neuen Vorsitz der CDU rein gar nichts in Deutschland ändern wird. Das ist volle Absicht. Am allerwenigsten sollte sich etwas für die Menschen ändern. Allenthalben kann man deren Verwertbarkeit noch ein wenig steigern. ❖ weiter ►

Europa

BREXIT: „Schwarzer Peter“ landet sicher in London

Die EU meint etwas feiern zu müssen, den vermeintlich einstimmig angenommenen BREXIT-Vertrag. Die wichtigste Botschaft die sie vermitteln wollte, war die schnelle Einigkeit unter den verbleibenden EU-Nuchen. Das ging nur deshalb, weil es um rein gar nichts ging bei diesem Vorgang. Denn schon während der Annahme des Vertrages landete der „Schwarze Peter“ bereits wieder in London. Ehrlicher wäre es gewesen, gar nicht erst so einen unverschämten Nichtsnutz-Sondergipfel abzuhalten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Brutalster Flache-Erde Beweis aller Zeiten

Nichts ist wie es scheint. Es scheint aber auch nichts zu helfen. Dass die Erde keine runde Sache ist, eher eine Kartoffel, daran haben sich ja schon viele Menschen gewöhnt. Aber jetzt wird es noch flacher, die Erde auch. Ein weiterer, brutaler Nachweis der flachen Erde macht gerade wieder die Runde. Ob die Würfelerde, als Synthese und Konsens-Produkt mit den Hohlerdlern Bestand haben kann, ist noch völlig ungewiss, aber unsere blaue Murmel sollten wir uns schnell abschminken. ❖ weiter ►