Gesellschaft

Zur Ornamentarisierung von Sprache und Kunst nach Karl Kraus

Sprache? Das hört sich zunächst ganz einfach an. Dennoch ein recht komplexes Unterfangen, sofern man sich an ihre Verwendung heranmacht. Selbstverständlich unterliegt die Sprache einem „gewissen Wandel der Zeit“. Neben diesem Wandel ist eine Verflachung zu bemerken, gekennzeichnet durch das „Aussterben“ von Wörtern (Nichtverwendung). Dazu kommt in vielen Fällen ein Bedeutungswandel, ob intendiert oder zufällig, der als „Neusprech“ an George Orwells Roman „1984“ erinnert. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Bürgerbekämpfung”, jetzt ganz wissenschaftlich

Wissenschaftsmissbrauch. Eine neue Vokabel, die sich ihren Weg noch bahnen muss. Und so wendet sich die Wissenschaft gegen die Menschheit. Es lohnt ein Blick hinter die „angebliche Wissenschaft“ und ihre Auftraggeber. War die Forschung zu bestimmten Zeiten einmal richtig frei, so muss sie sich zunehmend nach ihren Geldgebern richten. Die haben konkrete Vorstellungen zu den Ergebnissen, die die Wissenschaftler nun „irgendwie“ begründen müssen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Abschaltung der Windkraftanlagen bei Russenwind

Die Sanktionen gegen Russland sind nicht ausgegoren genug. Bisher wurde der Ost- oder Russenwind noch nicht hinreichend berücksichtigt. Das kann sich alsbald ändern. Gerüchteweise tut sich da eine Menge bei der (H)Ampel-Regierung. Man darf die Grünen, besonders in ideologischer Hinsicht nicht unterschätzen. Sie sind bereit den Steuerzahler dafür fast jeden Preis bezahlen zu lassen. So kann es passieren, das wir mit Russenwind produzierten Strom zurückschicken. ❖ weiter ►

Fäuleton

Überführung der Menschheit ins digitale Gefängnis

Angst ist ein effektives Mittel die Herde vor sich herzutreiben. Wenn die Regierungen der Welt Ängste schüren, sollte man mal nachsehen. Nicht alle uns derzeit heimsuchenden Katastrophen sind gottgegeben. Wir schlittern gerade von einer Krise in die Nächste und wissen nicht was uns passiert. Da kann es hilfreich sein sich die Begleitumstände anzusehen und sich selbst Gedanken zu machen, ob es Verursacher dafür gibt, die nicht so sehr unser Wohl im Schilde führen. ❖ weiter ►

Krieg

Scholz in Hochform, Kriegsgeflüster zum Muttertag

Der Ampel-Führer Olaf Scholz hält heute am Muttertag und Tag der Kapitulation eine Rede an die Schafe. Thema wird eine erneute Wende sein. Recht kurzfristig anberaumt, scheint er einen Bedarf zu verspüren die Herde abermals korrekt zu desinformieren. Das ist unschwer zu erkennen. Insoweit muss man die Rede nicht einmal abwarten um den Kontext bereits beschreiben zu können. Der ist nicht verheißungsvoll und hat auch nicht viel mit echten deutschen Interessen zu tun. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wie wärs mit Familienministerin Tessa Ganserer?

Die erste Minister|innen-Personalie bewegt die Ampel-Koalition. Das FamSenFrauJu Ministerium benötigt dringend eine neue Galionsfigur. Das stellt eine enorme Herausforderung da. Nicht unbedingt wegen der fachlichen Eignung, die ist in solchen Positionen heute unerheblich. Vielmehr geht es darum in Kabinett und Regierung die Quote zu erfüllen. Das ist die eigentliche Herausforderung. Nur Grün ist gesetzt. Hier ein politisch korrekter Vorschlag zur Besetzung des Spitzenpostens. ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Regelbasierte Ordnung“ – die globale Nebelbombe

Phrasenhaft wird in der Politik die Vokabel „Regelbasierte Ordnung“ wiedergekäut. Das damit zu verbindende Dogma ist dem Völkerrecht zuwider. Wie es aussieht, möchte man das diese Doktrin weiter hoffähig machen, was dazu führt, dass es in Konflikt zum Völkerrecht geht. Die „Regelbasierte Ordnung“ ist eine Fiktion, die man dem Grunde nach als menschenverachtend bezeichnen muss. Sie folgt vielmehr dem Impetus, die Menschen in Richtung beweglicher Sachwerte zu definieren. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Natascha from Russia“, solider Sanktions-Humor

Zur Zeit dürfe „Sanktionopoly“ das wohl beliebteste Spiel auf diesem Planeten sein. Entscheidend dabei ist, die Menschen auch mitzunehmen. Das wiederum geht sehr gut mit dem passenden Humor, wenngleich die ursächlichen Anlässe gar nicht so sehr zum Lachen sind. Die Idiotie der Politik, die hier die Spielregeln macht, gibt schon die entsprechenden Kracher her. Mit etwas gutem Willen und dem passenden schwarzen Humor kann man sich also noch totlachen bevor man erfriert. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die Spirale von Wut, Hass und Gewalt

Es sind harte Zeiten. Da staut sich eine Menge Wut. Viele Menschen fühlen sich nicht verstanden. Der Staat ist eher Treiber als Schlichter. Und weil es scheinbar keine Lösungen gibt, der Staat dabei gar einen Dauerausnahmezustand zu zementieren sucht, wird es den Menschen nicht einfacher gemacht. Demzufolge sehen wir immer mehr Ausnahmeerscheinungen und Exzesse in der Gesellschaft. Sie sind Anzeichen einer sich zuspitzenden Situation, aus der es einen Ausweg zu finden gilt. ❖ weiter ►

lang✤schmutzig

Die Medien stehen nach wie vor unter Hypnose

Wir erleben vereinzelt Entschuldigungen von Medien, die sich für eine unzureichende oder irreführende Berichterstattung selbst geißeln. Wozu taugt diese Selbstgeißelung, wenn keine weitergehenden Korrekturen erfolgen. Alles geht weiter wie zuvor. Dient es nur einer“ Imageverbesserung“, sobald sie öffentlich der Desinformation überführt sind? Der Gedanke drängt sich auf, denn wenn es nicht so wäre, sollte es inzwischen ein Feuerwerk an kritischer Information geben. ❖ weiter ►

Hintergrund

Steinmeier wird in seine zweite Amtszeit gefilzt

Wir spielen ein wenig Scheindemokratie. Alsbald soll der oberste Grüß-August der BRD, Frank-Walter Spaltmeier für weitere vier Jahre ins Amt. An sich die höchste Position im Staate, bei deren Besetzung sein Arbeitgeber nichts mit seiner Ernennung / Bestellung zu tun hat. Das wird im Rahmen des bundesdeutschen Parteienfilzes mustergültig abgebildet, da die das einfach unter sich ausmachen. Steinmeier ist und bleibt Teil des korrupten Haufens. Genau deshalb darf er bleiben. ❖ weiter ►

Fäuleton

Verfassungsrelevante Delegitimierung des Souverän

Im letzten Jahr machte der Verfassungsschutz mit einer neuen Bedrohungslage von sich reden und sicherte sich damit ein neues Betätigungsfeld. Zuvor noch nie gehört, kam jetzt die „verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ mit ins Programm. Sieht man im Folgejahr etwas genauer hin, drängt sich der Verdacht auf, dass vielleicht doch um die „verfassungsrelevante Delegitimierung des Souverän“ gehen könnte. Damit bekommt das neue Observationsgebiet ein Gschmäckle. ❖ weiter ►

Fäuleton

BMBN … derzeit das ehrlichstes Bundesministerium

Es sind harte Zeiten. Da hat die Regierung alle Hände voll zu tun die einzig wahren Wahrheiten zielstrebig unters Volk zu bringen. Dafür gibt es das BMBN. Man kann auch sagen, es ist derzeit das ehrlichste aller Bundesministerien und dessen Notwendigkeit wird jeder mit Leichtigkeit einsehen. Die allgemeine Informationskakophonie ist ein ernstes Hemmnis beim Durchregieren. Nur mit uniformer Information lässt sich da wieder Ruhe und Einheit reinbringen. ❖ weiter ►