Glaskugel

CDU/CSU und SPD sind populistischer als die AfD

Populismus ist ein schönes Wort, wird heute allerdings meist nur noch als unschöne Keule benutzt. Bei genauerem hinsehen muss man feststellen, dass die CDU/CSU und SPD sicher um einiges populistischer sind, als die Blau-Braunen, die man heute bei jeder Gelegenheit mit besagter Keule malträtiert. Dazu muss man den inhaltlichen Wandel des Begriffes kennen. Wir erläutern das Thema heute anhand des aufkommenden „Ökofaschismus“, den die Altparteien für sich kapern möchten. ❖ weiter ►

Klimawandel

Selbst die ARD hatte CO2-neutrale Klima-Momente

Der Klimawandel scheidet unablässig die Geister und Ruhe gibt es nur für die Geldsäcke in diesem Spiel. Inzwischen sind selbst die öffentlich-rechtlichen Staatsfunker vollends auf Linie. Das war nicht immer so. Als man dort noch eigene geistige Kapazitäten nutzen musste und nicht wie heute, lediglich Agenturmeldungen multiplizierte, gab es beim ARD sogar einmal eine CO2-neutrale Berichterstattung zum Thema Klima. Wir haben den wunderbaren Streifen gefunden! ❖ weiter ►

Geschichte

Feindstaatenklausel: „Das ist gut und richtig so“

Außer dem kleinen Mann muss sich eigentlich niemand an geschriebenes Recht halten. Das ist was für dumme Leute. Wenn allerdings nachgefragt wird, wie es sich da im Großen verhält, dann kommen schon mal patzige Antworten. So ein gewisser Peinlichkeitsfaktor ist da nicht zu übersehen. So kürzlich geschehen zur Nachfrage bezüglich der Feindstaatenklausel, die ein tragendes Element der UN-Charta ist. Dabei gibt es auf diesem Planeten nur zwei Feindstaaten, Deutschland und Japan. ❖ weiter ►

Deutschland

Regieren ist in 5 Jahren um 40% teurer geworden

Es ist überaus vorteilhaft, sofern man zur Verwirklichung seiner Ziele und Ideale über nahezu unbegrenzte Finanzmittel verfügt. Oder anders gesagt, wenn man über einen „Wünsch dir was Selbstbedienungsladen“ verfügt. So ähnlich verhält es sich bei der Bundesregierung und ihren Ministerien, die sich den Spaß des Regierens seit 2014 nunmehr 40 Prozent mehr kosten lassen möchten. Die Frage nach dem Zahler der Zeche erübrigt sich, nicht jedoch die grundlegende Analyse. ❖ weiter ►

Hintergrund

Klima-Greta in ideologischem Packeis gefangen

Wenn einer eine Reise tut, ist das nicht immer ungefährlich. Überlebende der Titanic konnten viele Jahre davon ein Lied singen. Die Unwägbarkeiten des Lebens bekam selbst Klima-Ikone Greta zu spüren. Ein heftiger Shitstorm verwehte sie in weniger klimaerwärmte Medienregionen und ließ sie im ideologischen Packeis steckenbleiben. Ob sie noch zeitig zu ihrer PR-Show nach Übersee kommt, ist nicht sicher. Nur das sie mit Trump nicht reden will und der sie auch nicht eingeladen hat. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Geschlechtslosigkeit ist der Menschheit Zukunft

Es ist interessant bei einigen Meldungen etwas intensiver zwischen den Zeilen zu lesen und dazu das eigene Kopfkino einzuschalten. Leider gehen diese Fähigkeiten immer weiter verloren, was aber ganz im Sinne der anstehenden Planung zu sein scheint. So hat die EU auf ihrer Agenda, Begriffe wie „Vater“ und „Mutter“ verschwinden zu lassen, weil die diskriminierend sind. Wir schauen mal in die Glaskugel, denn bestimmt sind irgendwann auch gewöhnliche Geschlechtsmerkmale diskriminierend. ❖ weiter ►

Fäuleton

Kranke Kasse: Masturbieren für guten Schlaf, Weltfrieden und prima Klima

Neben der Homöopathie entdecken die kranken Kassen auf eigene Faust immer mehr menschliches, um die Kosten zu senken und Populär-Krankheiten zu behandeln. Genauer, die Symptome und nicht die Ursachen, also wie gehabt. Jetzt prescht die Barmer vor und möchte Masturbation als Heilmittel für Schlafstörungen etablieren. Da muss man zurecht befürchten, dass das vielleicht doch etwas zu billig ist. ❖ weiter ►

Aktuell

Alternative für Ostdeutschland – braucht’s Mauern?

In Ostdeutschland stehen in drei von fünf Bundesländern noch in diesem Jahr Landtagswahlen an. Die Etablierten, um nicht zu sagen, die freiwillig gleichgeschalteten Parteien, fürchten zurecht die große Wähler-Watsche und den Durchmarsch der AfD. Grund dafür könnte auch die mächtige Arroganz der Systemparteien sein, die schon seit Jahren im gesamten Bundesgebiet die Wähler nicht mehr ernst nehmen. Es lohnt sich, mal nach den Ursachen zu sehen, statt nur zu schimpfen. ❖ weiter ►

Klimawandel

Klima-Greta und das vorindustrielle Niveau

Klimagipfel haben immer etwas dramatisches und meistens auch etwas forderndes. Warum sollte das anders sein, wenn die Kids fürs Klima gipfeln? Auch sie schafften es , den kreißenden Berg einige Mäuse gebären zu lassen. Genauer noch, drei an der Zahl. Die wurden dann hochoffiziell verlautbart und ließen, wie in der echten Politik, an Schwammigkeit nichts zu wünschen übrig. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Arbeitslosigkeit steigt … nicht für Unqualifizierte

Streckenweise ist das alles schon recht merkwürdig. Verdienst, also „Geld scheffeln“, regelt sich nicht zwangsläufig nach Qualifikation oder Marktlage. Das wird in Krisenzeiten noch sehr viel deutlicher. So gibt es auch allerhand Jobs, in denen man teils gänzlich ohne Qualifikation ein sehr gutes Auskommen haben kann. Das ist natürlich keineswegs der Normalfall. Bei einigen Leuten fragt man sich ernstlich, warum sich die Menschen, die sowas heutzutage bezahlen, so einen Luxus gönnen? ❖ weiter ►

Krieg

Ökologische Kriegsführung ist prima fürs Klima

Kriege zukünftig ökologisch zu führen, ist nicht allein eine Herzenssache der Grünen. Richtig umgesetzt, kann das tolle Umsätze und großartige Gewinnmöglichkeiten für alle Beteiligten beinhalten … mit Ausnahme derer, die dabei draufgehen. Kurz um, die künftigen humanitären Missionen, unter Einbeziehung tödlicher Waffensysteme, müssen sich mehr dem ökologischen Gedanken öffnen. Unterlassen wir entsprechende Anpassungen, wird uns der „Markt“ dafür bestrafen. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Was Russland zwingend von der EU lernen muss

Aktuell überbieten sich die heimischen Medien einmal mehr in der Kritik an Russland und konstatieren hierzulande eine drastische Gefährdung der russischen Demokratie. Das ist nicht nett, denn man sollte nicht so viel kritisieren, sondern mehr mit Vorbildcharakter an die Sache herangehen. Dazu hat doch die EU die höchste moralische Befähigung. Warum also nutzen wir nicht die EU als gutartiges Beispiel, von dem Russland, zu aller Geldbörsen Nutzen nur profitieren kann? ❖ weiter ►

Hintergrund

CO2-Erderwärmung versagt total in der Antarktis

Dem Klimawandel ist nicht zu trauen. Der schlägt Purzelbäume, die unsere kühnsten Klimapropheten noch gar nicht einkalkuliert hatten. Das ist ausgesprochen menschlich. Jetzt kommt eine neue Horrormeldung daher, dass die CO2-Erderwärmung in der Antarktis neue Minus-Temperaturrekorde treibt. Das ist ein Novum und muss jetzt erstmal geistig verarbeitet werden. Wir sind dabei … und am Ende könnte auch das Problem fix gefixt werden, indem wir die Preise für CO2 einfach nochmal verdoppeln. ❖ weiter ►

Medien

EUrsula von den Laien braucht dringend Kohle

An haltlosen Versprechungen, Schiebung und undemokratischem Verhalten hat es bei bei der Lancierung der Ursula von den Laien zur Kommissionspräsidentin wahrlich nicht gemangelt. Um das erschreckende Bild ein wenig abzumildern, braucht es richtig viel Kohle, die allerdings auf EU-Ebene gar nicht da ist. Ansonsten wird sie die zugekauften Stimmen enttäuschen müssen, aber auch das wäre an sich völlig egal, denn so eine Art Erinnerungsvermögen gibt es dort auch nicht. ❖ weiter ►

Hintergrund

Zufall via Cheops-Pyramide total neu definieren

Angeblich sind wir Menschen der beste Beleg dafür, was das Chaos, mithin der Zufall, so anrichten kann. Umso erstaunlicher ist, dass wir bei den vorgelegten Meisterleitungen des Chaos nicht viel mehr auf selbiges vertrauen und stattdessen noch meinen, irgendetwas besser zu können. Offenbar gibt es immer mehr Beweise für die Genialität das Zufalls. In diese Reihe können wir auch die Cheops-Pyramide aufnehmen, die nur rein zufällig weite Teile unserer Mathematik abbildet. ❖ weiter ►

Europa

Ursula von der Leyen: Porträt einer deutschen Heldin

Ursula von der Leyen ist für einen veritablen Zankapfel eigentlich viel zu mickrig. Dessen ungeachtet sollten wir es nicht verabsäumen, ihre Verdienste und Leistungen für die Bananenrepublik Deutschland entsprechend zu würdigen. Das können und dürfen wir nicht alleinig den Staatsanwälten überlassen. Gleichwohl ist ihr sehr zu wünschen, dass sie auf EU-Ebene ähnlich erfolgreich ist, wie in ihrem letzten Amt, denn nur das könnte die EU zeitnah neutralisieren. ❖ weiter ►