Hintergrund

Projekt „Arche Noah“ mit rot-grünem Tarnanstrich

Das Thema Flucht, Migration und Umsiedlung (Resettlement) lässt uns auch in der Krise nicht los. Allein mit humanitären Erwägungen kann man das kaum mehr erklären, wenn man bedenkt, dass dabei Humanität und Selbstbestimmtheit in den Zuwanderungsländern oftmals auf eine harte Probe gestellt wird. Vielleicht hilft ein Blick auf die eigentlichen Organisatoren dieses Prozesses. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Jetzt LGBTs von der Reichstagstreppe prügeln

Was noch vor Tagen als absoluter Skandal vermarktet wurde, der Sturm auf die Reichstagstreppe, mausert sich heuer zu einem wunderbaren Spaltspiel. Um den Spielzweck, die Spaltung, meisterhaft zu erreichen, lässt man auf Reichsflaggenträger, Träger der deutschen Flagge und aus Gründen der Gendergerechtigkeit auf die LGBT-Flaggenträger eintreten. So können alle naturbegabten Volkszertreter ein Spielchen online Spielen, welches aus dem Hause der Öffentlich-Restlichen stammt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

IQ über 100 kurz vor Anerkennung als Behinderung

Intelligenz wird nicht selten als gute Gabe gefeiert. Das ist sie aus Sicht von weniger intelligenten Machthabern mitnichten. Hier tut sich ein Zwiespalt auf, der angesichts der modern(d)en Zeiten nicht wie anno dazumal abgearbeitet werden kann. Eine der möglichen Lösungsmöglichkeiten ist vermutlich die Anerkennung eines IQ von über 100 als schwere Behinderung. Das eröffnet den Machthabern einen komplett neuen Umgang mit der für sie gefährlichen Intelligenz. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Eilumbenennung der Straße des 17. Juni in Berlin

Berlin hat sich so gefreut, nur die Berliner Landesregierung nicht. Aus Verzweiflung und mit fadenscheinigen Gründen, lädt sie ganz Europa wieder aus. Dessen nicht genug, jetzt muss man die potentiellen Gäste auch noch ganz verwirren. Die Straße des 17. Juni in Berlin, berühmt, berüchtigt für “Volksaufstand”, muss eilends einen systemkonformeren Namen bekommen. Wir wissen, nomen est omen und daher sollte die sündige Meile dringlich in “Merkel-Macht-Platz” umbenannt werden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Kumulismus“-Erkrankung führt zu Staatsversagen

„Kumulismus“ ist keine gewöhnliche, dafür ziemlich neuartige Krankheit. Sie befällt in der Regel keine Einzelpersonen, sondern nur Staatsapparate, die daran versterben können. In groben Zügen kann man es auch als “Additions-Krankheit” bezeichnen, bei der sich böse Werte unendlich stapeln, ohne dass diesem Treiben gesundende Faktoren entgegengestellt werden. Es kann im Endstadium zu Autoimmunreaktionen bei Staaten führen, die sich dann von innen her selbst zerlegen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Meinungsfreiheit verendet bei Berufsständen

Im Zuge der Krise lassen sich immer weitere, interessante gesellschaftliche Phänomene beobachten. So fühlte sich jüngst eine Ärztekammer bemüßigt, ihren Mitgliedern zu empfehlen, von ihrer Meinungsfreiheit keinen Gebrauch zu machen. Zumindest nicht in ihrer erkennbaren Eigenschaft als Ärzte. Ob und inwieweit das mit bisherigen Wertvorstellungen unserer Gesellschaft zusammengeht, sollte besser auch nicht tiefgründiger hinterfragt werden, schließlich sind wir in einer Krise. ❖ weiter ►

Gesundheit

COVID-19: „Goldener Schuss“ satt „Silberkugel“

Der Streit um die richtige Herangehensweise zur Bekämpfung der andauernden Corona-Pandemie ist längst nicht vom Tisch. Die Engländer bevorzugen die nicht auffindbare “Silberkugel”, andere wiederum scheinen lieber auf den “Goldenen Schuss” zu setzen. Dazu verläuft der wissenschaftliche Diskurs recht einseitig. Genau genommen, findet ein solcher eigentlich gar nicht satt. Die Festlegungen der Politik sind getroffen, nun müssen wir da durch. ❖ weiter ►

Fäuleton

Regierung plant exorbitantes Liebesministerium

Die Krise hat nach Auskunft diverser Experten noch gar nicht begonnen. Dennoch mangelt es den Menschen zunehmend an Liebe. Die soziale Distanzierung muss daher im Blick behalten und kompensiert werden. Sofern sich das Volk nicht geliebt fühlt, könnte es unkontrolliert mit Liebesentzug gegenüber der Regierung reagieren. Um solches zu verhindern, benötigen wir dringend ein “Liebesministerium”, welches hier nach historischen Vorbildern sofortige Abhilfe schafft. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Die „repressive Demokratie“ nimmt Gestalt an

Von den Bauarbeiten an den gesetzlichen Vorarbeiten zu einer optimierten Überwachung, bekommt der betroffene Bürger meist erst etwas mit, wenn das Kind längst in den Brunnen gefallen ist. Mit der GroKo-Mehrheit wird wohl in Kürze ein weiterer Schlag in diese Richtung erfolgen. Wer nichts zu verbergen hat, hat wie üblich, sofern er dazu folgsam ist, nichts zu befürchten. Harte Systemwechsel kündigen sich übrigens auch durch vermehrte und härtere Überwachung an. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Der Crash – das größte Glück dieser Generation

Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann? Ähnlich verhält es sich mit dem nächsten globalen Finanzcrash. Wir wissen das er kommt, nur nicht genau wann. Es überwiegt die Furcht vor diesem Ereignis und wir blenden die Gewissheit seiner Erscheinung lieber gänzlich aus, um die letzten Tage der vermeintlichen Ruhe zu genießen. Geht man die Sache etwas prospektiver an, bietet sich hier allerdings die einmalige wie historische Gelegenheit an, den nächsten Crash etwas anders anzugehen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Psycho-Umbau des Staates setzt bei Kindern ein

In der aktuellen Krise sind die Kinder ein nicht zu unterschätzender Faktor. Aus Sicht des Herrn Drosten für die Seuchenverbreitung. Aus dem Blickwinkel der Neurologen für die aktuell produzierten psychischen Schäden. In der menschlichen Gesamtschau wird der Schaden überwiegen. Von der Ebene der Humankapital-Verwerter dürfte der Nutzen gar nicht hoch genug eingestuft werden. So werden die Kinder, ohne dass sie etwas dafür können, zu Spielbällen der Seuchenpolitik. ❖ weiter ►

Gutmenschen och nee nein Danke klein qpress gruene Kultur Linksfaschismus #MerkelJugend Merkel-Jugend
Fäuleton

Asyl für US-Antifaschisten in der Merkel-BRD

In den USA bahnt sich eine humanitäre Katastrophe an. Gerade die BRD sollte sich jetzt in der Pflicht sehen, hier Asylangebote zu unterbreiten. Die Vorkämpfer für Demokratie und Niederhaltung des Faschismus sind dort vom Aussterben bedroht, seit Donald Trump gedroht hat, die Antifa in den USA auf die Liste der Terrororganisationen zu setzen. Jetzt bedarf es seitens der EU und der BRD entsprechender Signale, damit diese Helden der Gewalt und Unterdrückung nicht heimatlos werden. ❖ weiter ►

Finanzen

Corona-Glück, 15 Prozent reicher in nur 2 Monaten

Krisengewinnler bekommt man eher selten zu Gesicht. Sie haben kein Interesse daran, den aus der Not der Menschen geschlagenen Profit sichtbar zu machen. Ab und an gibt es scharfe Analytiker, die zumindest in groben Zügen diese Machenschaften transparenter darstellen. So führt die derzeitige Corona-Krise, dank der “schafsinnig” beschlossenen Maßnahmen zu einer nie dagewesenen Umverteilung. Selbstverständlich mal wieder von unten nach oben. Kann das so weitergehen? ❖ weiter ►