kurz✤krass

Abhängigkeiten von Rußland wegen Uran, Nukleartechnologie und Lebensmitteln

Die Sanktionen gegenüber Russland sind unausgegoren, sie schaden ärmeren Teilen der Weltbevölkerung und ruinieren unsere Industrienation. Das alles sind Tatsachen, die dank einer unverständigen Politik passieren können. Die USA schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Es stärkt die USA wirtschaftlich und ruiniert zumindest schon mal einen ernsthaften Konkurrenten auf dem Weltmarkt, die EU. Im Nebeneffekt sucht man Russland nach Kräften zu schwächen, was nur begrenzt gelingt. ❖ weiter ►

Deutschland

NATO-oliv lackierter Habeck ruiniert Deutschland

Deutschland darf lebensnah miterleben wie Böcke gärtnern. Das ist die Kurzbeschreibung zum Wirken des Wirtschaftsministers Robert Habeck. Es geht kaum schlimmer, denn die Lebenspraxis spielt bei grüner Politik keine Rolle. Auch die Frage nach Nutznießern oder Schäden einer solchen Politik ist nicht gestattet. Es mutet an, als spielte die Ampel ein virtuelles Spiel mit Deutschland, so als gäbe es unzählige Leben nach dem Leben, wenn man gerade eines vergeigt hat. ❖ weiter ►

Glaskugel

Das Gespenst vom „Blackout“ geht um

Ein sogenannter Blackout in Deutschland und der EU wird immer wahrscheinlicher. Vermutlich braucht es nicht einmal Atombomben dafür. Allein das Energiekonzept der Bundesregierung in Verbindung mit einer Knappheit an fossilen Brennstoffen könnte uns hier kalt erwischen. Es wird nicht nur nichts unternommen dies abzuwenden, im Gegenteil, alle Handlungen der Regierung provozieren förmlich einen solchen Blackout. Es ist keine schlechte Idee sich darauf vorzubereiten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Stuttgart 21, die luxuriöse Milliardengrabpflege

Wir haben zur Zeit gerade genügend Krisen am Start und im Staat. Da verkommt das Milliardengrab Stuttgart 21 tatsächlich zur Randnotiz. Dennoch lohnt es der Erwähnung, dass man für die Baustelle mal wieder nennenswert draufsatteln muss. Man nähert sich in riesigen Schritten dem Faktor 4 zum initialen Kostenansatz dieser latenten Totgeburt. Die 10. Mrd. Marke ist nicht mehr fern und wird mit Gewissheit bald erreicht. Das Projekt wird nicht besser, sondern nur teurer. ❖ weiter ►

Fäuleton

Sonne, Wind und Wasser im Öko-Kriegsmodus

Manche Kriegsfolgen lassen sich zwar nicht rational begründen, aber dennoch treffen sie ein, sofern es dem wirtschaftlichen Vorteil dient. Manch ein Ökostromanbieter ist zu blöd es geschickter zu kaschieren. Genau genommen wäre eine Anzeige wegen Betruges fällig. Wenn allerdings die Ökostrom-Kundschaft vergleichbar schwachbrüstig in den Denkleistungen ist, mag diese Petitesse vielen unter ihnen gar nicht weiter auffallen. Ein Hingucker ist der Vorgang allemal. ❖ weiter ►

Hintergrund

Harte politische Fehlentscheidungen am Fließband

Wenn es uns nicht die physische Existenz kosten könnte, wäre die aktuelle Bundespolitik eine satirische Totlach-Nummer aus dem Tollhaus. Wer bereit ist einmal die ideologische Brille abzunehmen, dazu die Propagandasender deutlich leiser zu drehen, kann mit minimalem gesunden Menschenverstand die Webfehler der aktuellen Politik auf Anhieb erkennen. Nichts ist durchdacht, nur noch kopflose Schnellschüsse. Die Bürger schauen dabei in im wahrsten Sinne des Wortes in die Röhre. ❖ weiter ►

Fäuleton

Amerikanisches „Friedensgas“ direkt aus Russland

Viele Akteure sind vollbeschäftigt den bereits verdorbenen Russland-Brei zu rühren. Man versucht krampfhaft das Konfliktpotential zu halten. Mit ein wenig Logik und Geschichtsverständnis wäre eine sofortige Lösung des NATO-Russland-Deutschland-Gas-Debakels mit wenigen Federstrichen zu machen. Leider ist unseren Kasperköppen von der Regierung gerade die Kreativität ausgegangen. Da können wir aushelfen und den Blick für die Realitäten schärfen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Pfizer investiert massiv ins „Impf-Folge(n)geschäft“

Abseits des Elends boomt das Geschäft. Nach der Erschließung neuer Märkte geht es ums Heben der Synergien, um die Aktionäre zu beglücken. Was für den zweibeinigen Esel der „Booster“ ist, ist für die Pharmafia quasi flüssiges Gold. Und wie nicht anders zu erwarten, kümmert man sich auch schon um das Folge(n)geschäft der Massen-Spritzungen. Da lauert schier endloses Dauerumsatzpotential. Pfizer will dazu einen Entzündungsspezialisten für 6,7 Mrd. Dollar schlucken. ❖ weiter ►

Hintergrund

Konsumtempel gefährlicher als Lebensmittelläden?

Recht bekommt, wer es bezahlen kann. Diese uralte Weisheit kommt womöglich zu neuer Blüte. Normale Menschen können sich Recht kaum leisten. Jetzt sieht sich eine Kaufhauskette in die Ecke gedrängt und nimmt mal etwas Geld in die Hand, um zu prüfen, ob man vielleicht so doch noch zu seinem Recht kommen kann. Der allgemeine Seuchen-Regel-Wahn macht es möglich. Vor Jahren noch wäre allein die Debatte darum als Verschwörungstheorie abgetan worden, heute stecken wir knietief drin. ❖ weiter ►

Technik

Zukunftsenergie Wasserstoff … dann aber richtig

Der ganze Verkehr soll elektrifiziert werden, um das Klima zu retten. Das ist ein Wahnsinnsunterfangen und ökonomisch viel zu kurz gedacht. Es braucht Rohstoffe die als kritisch anzusehen sind und die Abhängigkeiten verursachen können. Dabei ließe sich mit einfacherer und erprobter Technik, hier Wasserstoff, viel mehr auf erheblich einfachere und sichere Weise erreichen. Da muß man mal die Frage stellen warum dieser Thematik nicht mehr Beachtung geschenkt wird. ❖ weiter ►

Hintergrund

Grüne erpressen Energieliefervertrag von Petrus

Bei der anstehenden Ampel-Energiepolitik sollten wir uns ernstlich auf Erpressungsversuche der Grünen gegenüber Petrus einstellen. Irgendwoher muss die Energie ja kommen, wollten wir uns nicht selbst in die Steinzeit zurückversetzen. Es gibt allerhand rationale Gründe dafür, dass die Grünen ausgerechnet diese Instanz bemühen werden. Physikalische Limits und harte Realitäten haben die Grünen noch nie sonderlich interessiert. Das „grüne Ideal“ ist ihr Weltmaßstab. ❖ weiter ►

Finanzen

Setzt der „Schwarze Schwan“ zur Landung an?

Es ist mal wieder Zeit für den Finanz-Supergau. Offensichtlich wird das Thema recht gut durch andere Ereignisse überlagert, die eher dazu geneigt wären die Indizes in die Knie zu zwingen. Seltsamer Weise passiert dies trotz C-Krise nicht. Die Börsen feiern die neue Urstände, ein Hoch jagt das andere … substanzlos. Ein Grund mehr sich Gedanken darüber zu machen wann dieses Spektakulum sein absehbares Ende findet. Vergleiche mit der unerbittlichen Physik können helfen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Eine Corona-App ruiniert England vollautomatisiert

Die Zeit der Automatisierung bringt nicht nur Gutes. Richtig oder falsch programmiert – egal – es wird schon etwas passieren. In der Regel wissen die Programmierer was passiert. Wenn hernach Ergebnisse zum Vorschein kommen, die automatisiert eine ganze Gesellschaft ruinieren, wie jetzt in Großbritannien, ist es angezeigt der Motivation der Programmierer und Auftraggeber auf den Grund zu gehen. Sich blind auf Apps und Automaten zu verlassen ist eine denkbar schlechte Idee. ❖ weiter ►