Krieg

Saudischer Kinderprinz will russische Armee in Syrien in 3 Tagen vernichten

In Saudi-Arabien bereitet sich ein neuer Alleinherrscher auf politische und militärische Wettrennen vor. Zur Untermauerung seines Machtanspruchs gehört es auch Putin mal zu einem illegalen Straßenrennen herauszufordern. In diesem Fall durch eine so simple Ankündigung, man könne die russische Armee in Syrien innerhalb von drei Tagen vernichten. Der kleine Prinz scheint sich seiner Sache sicher zu sein. Niemand weiß genau, wann er das letzte Mal richtig was aufs Maul bekam. ❖ weiter ►

Deutschland

BuBa bereitet Billionengeschenk für €-Staaten vor

Kaum einer interessiert sich dafür, den Verschenk-Saldo Deutschlands, für Target2. Vielleicht eine handvoll Fachleute, die überhaupt wissen worum es sich dabei handelt. Dagegen sind die wohl kaum mehr einbringlichen 1.500 Tonnen Gold in den USA ein 70 Milliarden Fliegenschiss. Beim Target2 steuern wir zielstrebig auf die erste Billion Euro zu. Knete, die man heute bereits getrost abschreiben kann. Spätestens mit dem Crash des Euro wird dieser Negativ-Erfolg realisiert werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

EntSchmidtung der Bundeswehr, Helmut muss weichen

Kann man den Bogen überspannen? Selbstverständlich! Und wenn die Bundeswehr zum Großreinemachen ansetzt, dann wird schnell schon mal das Kind mit der ganzen Wanne ausgekippt. Dieses Phänomen kenn wir auch als deutsche Gründlichkeit. Im totalem Übereifer und offenbar nur mit halben Geschichtswissen belastet, wird jetzt alles ausradiert, was bei der Bundeswehr in irgendeiner Form an das Dritte Reich erinnern könnte. Als wären Sinn und Verstand bei der Truppe nie gefragt gewesen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Nordkorea rüstet für martialischen Trump-Empfang

Wir werden in den kommenden Monaten, wenn es nicht sogar schneller, Zeugen der zunehmenden Eskalation zwischen den USA und Nordkorea. Wie immer kommen die wahren Gründe der Auseinandersetzung nicht ans Tageslicht. Das kommt erst sehr viel später mit dem Bagger. Dafür gibt es viele andere Bösartigkeiten über die man die Medien berichten lässt, damit die Neigung für einen Militärschlag gegen Nordkorea weiter steigt. ❖ weiter ►

Glaskugel

BND und CIA einigen sich auf russische Hackerangriffe zur Bundestagswahl

Gerade erst vor kurzem hat das FreundBILD einen enormen Schaden erlitten, nachdem rauskam, dass die eigenen Dienste die feindlichen Attacken simulierten. Bei soviel Täuschung und Trickserei kann man begierig auf neue Unterhaltung warten. Allem Anschein nach gibt es bereits genügend Absprachen zu russischen Hackattacken auf die Bundestagswahl. Das war zu erwarten, sofern die Russen sich nicht wirklich dafür interessieren, müssen wir es zumindest so aussehen lassen und “das schaffen wir”! ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkel und Erdogan einig: Deniz Yücel kommt frei

In der seit Tagen geführten Debatte um den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel wurden offenbar elementare Aussagen seiner Arbeit übersehen. Im Weg einer genaueren Nachschau kann heute gesagt werden, dass seine Ansichten tückisch genug sind, als dass selbst Erdogan seinem weiteren Wirken in Deutschland seinen vollumfänglichen Segen gegeben haben soll. Merkel ist wie immer derselben Meinung. Daher darf mit seiner alsbaldigen Rücksendung nach Deutschland gerechnet werden. ❖ weiter ►

Finanzen

Viel zu wenig Geld für Mord und Totschlag (NATO)

Rüstung ist gut, wichtig und elementar. Nicht nur als Ertragsposition des militärisch-industriellen Komplexes, nein auch für das Wohlbefinden der Elite dürfen wir das Thema nicht außer Acht lassen. Da der oberste Feldherr der USA auch Unternehmer ist, weiß er sehr genau warum er weitere Steuermittel für diesen Sektor anmahnt. Gerade das Rüstungsdefizit vieler NATO Partner kann durch den Zukauf amerikanischer Waffensysteme garantiert gut kompensiert werden … America first. ❖ weiter ►

Hintergrund

Jetzt müssen harte EU-Sanktionen gegen USA her

Sanktionen sind eine feine Sache. Wenn also ein Nation nicht so spurt, wie sich das für den real existierenden und funktionierenden Kapitalismus gehört, dann muss man die betreffende Despoten-Nation hart sanktionieren. Das ist eine geübte, wenn auch wenig hilfreiche Tradition. Man kann darüber aber immer fein eskalieren. Warum sollten die USA von solchen Maßnahmen ausgenommen bleiben, wenn sie sich, so wie jetzt, einen protektionistischen Despoten als Präsidenten leisten? ❖ weiter ►

kurz✤krass

Gerät der Beraubungs-Staatsvertrag jetzt ins Wanken

Die Rundfunkgebühren sind in aller Munde, für viele zum Speien, jetzt auch im Landtag zu Stuttgart. Was früher einmal GEZ war, ist heute der BeitragSService. Es ist die erbarmungslose Inkassobude für die Staatssender. Zu gerne wären sie staatsfern, um auch unabhängig zu erscheinen. Wenn es allerdings um die Vollstreckung der Propaganda-Steuer geht, möchten Sie doch lieber eine staatliche Behörden sein, weil sie sich dann auf kurzem Dienstweg den zu vollstreckenden Titel selbst ausstellen können. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Nur das große Vakuum hält Deutschland zusammen

Einige Leute haben ein Empfinden dafür, andere können es einfach ausblenden. Die politische Landschaft in Deutschland wird immer dünner, zumindest in der Mitte. Als herrschte ein großes Vakuum zwischen Links und Rechts. An der Herstellung dieses Vakuums sind selbstverständlich die Medien in propagandistischer Weise beteiligt. Die größte Vakuumpumpe könnte jedoch das “Abwehrzentrum gegen Desinformation” werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Mordkorea warnt USA vor weiteren Raketentest

Der Besitz von Atomraketen ist ein interessantes wie auch heikles Thema. Während Deutschland beispielsweise nur über geliehene Atombomben verfügt, um den Atomwaffensperrvertrag zu umgehen, basteln andere Staaten fleißig gegen den Willen der USA (der angeblich auch der Wille der Weltgemeinschaft ist) an eigenen Atom-Bömbchen. Das führt dann immer wieder zu so wahnsinnigen bis lachhaften Propaganda-Schlägereien wie der Spiegel sie einmal mehr in der Welt verbreiten darf. ❖ weiter ►

Hintergrund

Putin findet klare Worte zum Gemetzel in Mossul

Auch in Mossul wird intensiv gestorben, allerdings humanitär korrekt und für einen besseren Zweck, weshalb in der hiesigen Presse kein Aufhebens darum gemacht wird (Routine). Aber Feindsender wie der RT-Deutsch, als auch der Putin selbst, kritisieren diese Umstände hart. Selbst Russland möchte mal ein paar Propagandapunkte erhaschen. Mit solchen Meldungen kann man hier natürlich niemanden durchkommen lassen, was dank der Fake-News-Filter weitestgehend unterbunden werden kann. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Kim Jong-un gratuliert Merkel zur Wiederwahl

Angela Merkel ist eine weltweit anerkannte Persönlichkeit. Da wundert es kaum, wenn sich zur Fortsetzung ihrer deutschen Erfolgsgeschichte auch entfernte Bewunderer zu Wort melden. So kommen erste Glückwünsche aus Nordkorea zur Wiederwahl der Staatsratsvorsitzenden. Darüber hinaus erhält sie Anerkennung für Leistungen, an denen KIM Jong-un noch zu feilen hat. Dessen ungeachtet gibt einige Gemeinsamkeiten der beiden Protagonisten, die wir nicht verschweigen wollen. ❖ weiter ►

Europa

EU plant Umdeklaration der Bürger zu Terroristen

Der normale EU-Bürger hat kaum Gelegenheit die ganzen Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Neudefinitionen der EU-Bürokratie nachzuvollziehen. Auch die nationalen Regierungen verstecken sich gerne hinter der EU, wenn es darum geht, die eigenen Bürger weiter zu entmachten. Bei genauerem Studium der jetzt anstehenden Änderungen und Ergänzungen zur Terrorbekämpfung, sollte man vermehrt zwischen den Zeilen lesen. spätestens da erkennt man, wie schnell man vom Bürger zum Terroristen wird. ❖ weiter ►

Amerika

Steinmeier hat Hausverbot bis 2023 im Weißen Haus

Manche Leute reden von diplomatischem Ungeschick, andere von offener Provokation und die nächsten werten es als pure Dummheit. Unser Außenminister, Frank-Walter Steinmeier, hat unterdessen schon Mitte des Jahres den Vogel vollends abgeschossen. Offensichtlich über die Siegeschancen des Trump völlig desorientiert bis falsch informiert, schalt er diesen vorsorglich schon einmal Hassprediger. Ein selten gelungener Einstieg, künftig gemeinsam mit diesem Mann Weltpolitik machen zu wollen. ❖ weiter ►

Amerika

Huren für Hillary – das letzte Aufgebot zur Wahl

Politik und Erotik sind dichter beieinander als wir dies bislang glauben mochten. In den USA machen die Huren mobil um Hillary Clinton in den Präsidentensessel zu befördern. Ihre Abneigung gegen den schmalztolligen Trump’el hat Ursachen. Der Donald ist ein selten großer Chauvinist. Wenn es sich für Frauen vermeiden lässt den zu wählen, sollte man ihn einfach auslassen. Allerdings werden die Optionen für die Besetzung des Präsidentendarstellers damit keineswegs besser. ❖ weiter ►