Krieg

Sehnsucht von USA und NATO nach einem Weltkrieg

Die Realität ist uns dank Propagandanebel längst abhanden gekommen. Jetzt geht es darum dem US/NATO Fahrplan in den Abgrund zu folgen. Eines der hiesigen Propagandaziele ist es, das eigene Verschulden des Werte-Westens an der jetzt entstandenen Situation zu kaschieren und weiter maximal möglich zu eskalieren. Alles, um die Menschen optimal in Richtung Krieg mit Russland zu motivieren. Es ist ein „Showdown der Systeme“ und dafür muss die Welt mal wieder richtig bluten. ❖ weiter ►

Analyse

England dreht der EU solidarisch den Gashahn zu

Deutschland hat zwingend eine besondere Verantwortung gegenüber der Welt. Die reicht über den eigenen Tod hinaus und daran wird es erinnert. Von der Insel kam jetzt die klare Ansage, dass man die Gashähne Richtung EU (Belgien und Niederlande) absperren werde, sollte das Gas auf der Insel knappes gut werden. Hier setzt die besondere Verantwortung Deutschlands ein, sich um keinen Preis an den Sanktionen gegen Russland vorbeizumogeln, nur um das eigene Überleben zu sichern. ❖ weiter ►

Fäuleton

Zong … Amtsgericht Bautzen rettet das Alphabet

Das Amtsgericht Bautzen traut sich was. Es lehnte die Strafverfolgung einer „Z“-Benutzerin ab und erteilte dem Staatsterror eine Abfuhr. Es dürfte eines der ersten Urteile in dieser Sache sein. Dabei hat sich der deutsche Staat auf die Fahne geschrieben, seine Bürger in dieser Sache anständig „meinungsregulieren“ zu wollen, indem er die Verwendung des Buchstaben „Z“ im Zusammenhang mit Russlands Krieg in der Ukraine unter Strafe stellte. Damit könnte vorerst Schluß sein. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Kommt der Affenpocken-Ticker mit Todeszähler?

War die Affenpocken-Pandemie als Nachfolge- oder Add-on-Pandemie zur laufenden Corona-Pandemie gedacht? Eine spannende Frage, nicht wahr? Oder haben wir es mal wieder mit der Ballung von Zufällen zu tun? Immerhin wurde sehr zeitig an Affenpocken-Viren geforscht. Selbst die Übungen dazu sind schon vor dem Ausbruch der Affenpocken auf supranationaler Ebene geübt worden. Und das sind alles reine Zufälligkeiten, die der realen Pandemie keinen Abbruch tun. ❖ weiter ►

Fäuleton

Vor dem Winter Impfung gegen Hunger und Kälte?

Unsere Wissenschaft, soweit politisch korrekt aufgestellt, ist wirklich unglaublich. Eine Universalimpfung gegen fast alle staatliche Leiden. So etwas wäre vor Jahren undenkbar gewesen, aber die Krise, im Verbund mit einer entschlossenen Pharma-Lobby macht es möglich. Noch fehlen wissenschaftliche Studien dazu, aber auf die können wir angesichts der großen Not nicht warten. Jetzt muss ge- und behandelt werden. Jetzt gilt es zu prüfen, für wen die Indikationen zutreffen. ❖ weiter ►

Krieg

Feinste Kriegspropaganda vom Staatsfunker ZDF

Propaganda sollte in den Medien nicht vorkommen, noch weniger bei den Staatsfunkern. Immer ungenierter setzt sich das ZDF darüber hinweg. In Russland darf man es nicht „Krieg“ nennen und hierzulande muss es „Krieg oder Aggression Russlands“ heißen, sonst entspricht die Berichterstattung nicht der neuen Norm. Dass es am Ende gar schon hetzerische Züge annimmt ist tatsächlich „Programm“, nach dem Motto, auch gezielte Desinformation ist Information. Die Speerspitze dessen bietet das ZDF. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Bürgerbekämpfung”, jetzt ganz wissenschaftlich

Wissenschaftsmissbrauch. Eine neue Vokabel, die sich ihren Weg noch bahnen muss. Und so wendet sich die Wissenschaft gegen die Menschheit. Es lohnt ein Blick hinter die „angebliche Wissenschaft“ und ihre Auftraggeber. War die Forschung zu bestimmten Zeiten einmal richtig frei, so muss sie sich zunehmend nach ihren Geldgebern richten. Die haben konkrete Vorstellungen zu den Ergebnissen, die die Wissenschaftler nun „irgendwie“ begründen müssen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Strack-Zimmermann im hippen Wallfahrtsort Kiew

Kiew entwickelt sich zum Wallfahrtsort von Waffenhändlern, Lobbyisten und Kriegsfetischisten. Marie-Agnes Strack-Zimmermann gehört dazu. Sie wallfahrte inzwischen wie viele andere nach Kiew, dem Hort von Frieden, Freiheit und Demokratie. Dort wird zur Zeit inbrünstig bis panisch das Antlitz des Restwerte-Westens bis auf den letzten ukrainischen Blutstropfen verteidigt. Deshalb ist nicht nur en vogue, sondern geradezu vasallische Pflicht dort großzügig in Erscheinung zu treten. ❖ weiter ►

Gesundheit

Weltgesundheitsrat gegen den „Affenpocken-Wahn“

Der Affenpocken-Wahn 2022 will nicht in dem Maße verfangen, wie das mal geplant war. Das bedeutet aber keine Erleichterung für den Herbst. Ganz im Gegenteil, wir werden wohl einige Politiker, wie vom Affen gebissen, weiter im Pandemie-Modus erleben müssen. Karl Lauterbach an vorderster Front mit dabei. Jetzt hat sich der Weltgesundheitsrat zur Causa Affenpocken geäußert und das fiel diametral zur aktuellen WHO-Panik aus, dasselbe Thema betreffend. Was also erwartet uns genau? ❖ weiter ►

Analyse

Deutsche „Propaganda-Abgabe“ wankt nicht

In Frankreich fallen die Rundfunkgebühren gewiss, in Großbritannien vielleicht und in Deutschland rüttelt nichts an der „Propaganda-Abgabe“. Die Rundfunkgebühren sind hier nicht weniger verhasst als in Frankreich. Nur in Deutschland hat die Politik nicht nur kein Interesse an deren Abschaffung sondern plädiert hart für ihren Erhalt. Es ist absolut bequem und im Sinne der Politik, dass das Schafsvolk seine eigene Indoktrination finanziert. Das muss typisch deutsch sein. ❖ weiter ►

Medien

Kein einziges Wort: Markus Lanz und die Meinungsvielfalt

Wer noch über einige andere Informationsquellen als den Mainstream verfügt, der reibt sich bei den aktuellen Talkshows nur noch die Augen. Das alles fühlt sich nur noch an wie orchestrierte Propaganda. Echte Gegenstimmen werden schon gar nicht mehr in die Shows eingeladen. ES gibt nur noch eine Stoßrichtigung und alle Bedenklichkeiten, die einen erweiterten Blick auf die Realität erforderten, kommen nicht mehr vor. ❖ weiter ►

Fäuleton

Moskau: offen für NATO-Kriegsverbrechertribunal

Die Politik ist nicht berühmt für Realitätsbezüge und wenn sie Visionen erliegt, sollten sich die Politiker besser in Behandlung begeben. Inzwischen wird öffentlich über neue Kriegsverbrechertribunale nachgedacht. Die Aufgabe ist nicht einfach, da es kaum um „die Wahrheit“ geht. Mehr darum, die passenden Beweise für die jeweils angesagte Agenda auszubuddeln. Wenn Moskau nun entsprechende Kriegsverbrechertribunale gegen NATO-Staaten erwägt, muss das doch unseriös sein. ❖ weiter ►

Hintergrund

Lust auf „Whataboutismus“ und „Meinungsterror“?

Der sogenannte „Whataboutism“ ist inzwischen veritabler Teil unserer verunglückten Debattenkultur, ein Spaltkeil, wie kaum eine andere Unart. Wenn man etwas aufmerksam hinschaut, dann findet man dieses Syndrom in fast jeder Talkshow. Die Meister dieses Faches können mit dieser Technik fast jeden noch so klaren Geist schnell zerstören. Das ist allerdings auch Sinn und Zweck dieser Technik. Letztlich ist sie eine unabdingbare Voraussetzung für erfolgreichen Meinungsterror. ❖ weiter ►