Fäuleton

Wer hat die finale Panik-Hoheit in Deutschland

Das ist eine berechtigte Frage, denn in Deutschland kann ja nicht jeder daherkommen und Panik machen. Das Gegenteil wäre besser, aber im Moment offensichtlich auch nicht erwünscht. Wir versuchen es trotzdem mal. Wenn die Regierung vorsätzlich die Panik in Szene setzt, um dubiose Ziele durchzusetzen, dann ist es höchste Zeit sich zu den Hintergründen schlau zu machen. Das wird viele Gewohnheitstiere völlig überfordern. ❖ weiter ►

Fäuleton

Deutschlands Sommernachtstraum … ohne Merkel

Viel fehlt nicht, dann werden auch bestimmte Gedanken verboten. Die Vorläufer der Gedankenpolizei sind längst installiert. Bis es soweit ist, dürfen wir noch eine Weile träumen und phantasieren … von einer besseren Welt, die die Menschheit haben könnte, wären da nicht diese unsichtbaren Menschenschinder, die das gerne verhindern möchten. Wie wäre es kit einem Deutschland ganz ohne Merkel und ihrem System. Sicher wird das nicht reichen, ist aber ein Anfang. ❖ weiter ►

Gesundheit

COVID-19: Generalprobe System-Crash oder Krieg?

Nach den Grenzschließungen und dem Notstand in den USA wird uns das COVID-19 Virus wohl immer noch nicht in Ruhe lassen. Schaut man auf die bisher offiziell verlautbarten Fakten, bleibt unverständlich warum ausgerechnet die Regierungen so panisch und offenbar überzogen agieren. Oder gibt es da etwas, was man uns zu wissen vorenthält? Irgendwie drängt sich der Verdacht auf, dass das Virus ein Vorwand für ganz andere Absichten ist. Oder sind wir bereits im Krieg mit Biowaffen? ❖ weiter ►

Geschichte

COVID-19: DAX bereits im Koma, womöglich hirntot

Bekanntlich hat das COVID-19 einen tierischen Ursprung, warum sollten dann nicht andere Viecher als die verursachenden Fledermäuse, z.B. Bullen, Bären und DAXe in Mitleidenschaft gezogen werden? Da die Börse nichts anderes ist als ein spekulativer wie überzeichneter Hoffnungsmarkt, lässt der sich bereits durch das Husten von Flöhen beeinflussen. So ein kleines tödliches Virus ist dagegen eine harte Nummer. Aber selbst das ist womöglich nur ein geschickter Vorwand. ❖ weiter ►

Hintergrund

Souverän fordert Psychotests für alle Politiker

Populismus ist, wenn man ein böses Ereignis hernimmt und danach die Verschärfung von irgendwas fordert, so wie der Vollhorst Seehofer das gerade dieser Tage mit den Waffenscheininhabern tut. Deshalb lassen wir die Gelegenheit nicht aus und fordern umfangreiche psychologische Eignungstests für Politiker. Bestens wir beginnen damit auf kommunaler Ebene. Spätestens ab der Liga der Landesparlamente sollten diese Tests verpflichtend sein. ❖ weiter ►

Medien

Soros will der „Wahrheit“ die (Kapital)Spritze geben

Die Wahrheit ist ein empfindliches Pflänzchen. Zu ihrer Hege und Pflege bieten sich freiwillig zuvorderst die Böcke als Gärtner an. Gerade Deutschland gibt sich bei der Wahrheit pflichtschuldig, was in diesem Falle bedeutet, dass sie potente Sponsoren an die Seite gestellt bekommt. So berichtet dieser Tage der LÜGEL über beachtliche Zuwendungen an das privatisierte deutsche Wahrheitsministerium, welches mit ausreichendem Geldsegen die Wahrheit vor unlauterem Zugriff schützen soll. ❖ weiter ►

Klimawandel

Vom Deutschen Michel bis ganz nach „linksunten“

Der deutsche Michel hat seine Schlafmütze tief und fest ins Gesicht gezogen. So kann ihm das ihn umgebende Elend nichts anhaben. Und sollte ihm dennoch etwas mulmig oder unangenehmen werden, kann er zur Steigerung seiner Demut den ohnehin verdeckten Blick noch weiter senken. Wieder einmal brilliert er als wunderbarer Mitläufer, der, soweit es die Parole erfordert, jeden Unsinn, wenn schon nicht mitmacht, zumindest pflichtschuldig über sich ergehen lässt. ❖ weiter ►

Glaskugel

EU-Flagge und -Symbole unter Strafe stellen

Die EU ist immer noch so schwach, dass sie eines gesetzlichen Schutzes, zumindest in Deutschland, bedarf. Sie wirkt besonders seit Ursula von den Laien, als Oberkommissarin, noch lächerlicher. Das kann den Vorstoß der Bundesregierung in dieser Sache etwas plausibler machen. Ein MdB der CSU wollte gar die Flagge und Symbole der EU unter Strafe stellen. Der Rest des Bundestages allerdings nur deren missbräuchliche Verwendung im Rahmen von Kritiken und Protesten gegen diese NGO namens EU. ❖ weiter ►

Deutschland

Meinungsfreiheit muss eine „linke SPD-Sache“ sein

Mit der Presse- und Meinungsfreiheit ist das wirklich eine recht linke Angelegenheit. Das wird aktuell sehr deutlich, wenn man sich den Parteiausschluss des Dr. Thilo Sarrazin aus der SPD ansieht. Selbst wenn seine immer gleichen Thesen früher mal tolerierbar waren, sind sie das aufgrund des extremen Links-Rucks der SPD jetzt gar nicht mehr. Deshalb muss der Mann das raus, einfach weil er, anders als die SPD, nicht in der Lage ist seine Meinung politisch korrekt auf „Links“ zu trimmen. ❖ weiter ►

Klimawandel

Klimahysterie und Umvolkung knacken Ethikmauer

Das Unwort des Jahres kommt nicht immer auf leisen Sohlen daher. In diesem Jahr kann man füglich darüber streiten, ob die Jury nicht selbst einer Ideologie erlegen ist. Hat der bisher gepflegte wissenschaftliche Anspruch in der illustren Runde sein seliges Ende gefunden? Wie die Überschrift verheißt, könnte diese Jury sich selbst ad absurdum geführt haben, indem sie erstmals die „Ethikmauer“ knackt. Selbstreflexion ist eine überaus schwierige Disziplin. ❖ weiter ►

Medien

Angriffe auf Schland – Neujahrsprügel vom LÜGEL

Tatsächlich, in einem Punkt spricht der LÜGEL die Wahrheit. Das neue Jahr fängt genauso dürftig an, wie das alte aufhörte. Das liegt nicht zuletzt daran, dass besagtes Schmierblatt selbst bereits am ersten Tag des Jahres mit dem neuzeitlichen journalistischen Lieblingswort „mutmaßlich“ aufwartet. Im letzten Jahr haben es die Medien nicht schaffen können, einen neuen Krieg herbeischreiben zu können. Umso mehr Mühe geben sie sich, das in 2020 zu realisieren. ❖ weiter ►

Geschichte

Weihnachtstradition oder Weihnachtstrallala

Weihnachten im Wandel der Zeit? Ja schon, aber muss es denn gleich der totale Kitsch werden? Wozu soll die Amerikanisierung der Feiertage taugen? Weihnachten hat etwas mit Tradition und Kultur zu tun, mit einer Lebensweise. Weniger mit Religion, wenngleich die Kirche(n) das Thema gerne für sich besetzen möchten. Eine christliche Lebensweise kommt tatsächlich besser ohne Religion und Kirche aus. Es gibt weitere Bedenklichkeiten, die man rund um die Feiertage durchaus mal äußern darf. ❖ weiter ►

Hintergrund

Retten Weißhelme „Syria-Girl“ zum Xmas-ten Mal?

Syrien ist allzeit ein herzzerreißendes Thema. Wenn es den Leuten vor Ort nicht physisch die Herzen zerfetzt, wird eine Menge darum gegeben, dass dies emotional bei uns passiert. Schließlich muss man die Menschen hier in Wallung bringen, sodass sie weiterhin völkerrechtswidrige Bombardements in Syrien für einen guten Zweck billigen. Das braucht eine bombastische Propaganda. Dafür sind Vereine wie die „Weißhelme“ zuständig, die uns solches Material zu jeder Zeit uneigennützig liefern. ❖ weiter ►

Fäuleton

SPD-Bonzen leiden an extremer Basis-Allergie

Alle liegen sich mal wieder parteiübergreifend in den Armen. Sie feiern den Fortbestand der „marktkonformen Demokratie“. Nur die SPD-Basis liegt am Boden. Sie weiß mal wieder nicht, was ihr gerade widerfahren ist. Wobei das „verräterische“ und gut einstudierte Ritual, die Basis zu ignorieren, ein alter Hut ist. Und statt einen Dank von der Basis zu bekommen, reicht es den SPD-Partei-Bonzen auch, wenn der diesmal von der Kanzlerin kommt, wegen des braven Verhaltens. ❖ weiter ►

kurz✤krass

ARD macht Werbung für „gute Gewalt“ und Hass

Gewalt ist so eine Sache. Von der Staatsgewalt sagt man ja auch, dass sie „gut“ sei. Dazu ist es hilfreich, wenn man darauf noch ein Monopol hat, das sogenannte „Gewaltmonopol“. Bei diesem Monopol pflegen sich zuweilen andere staatliche Monopolisten gerne anzuschließen, wie beispielsweise die staatlichen Propagandasender. Das war nicht nur im Dritten Reich so, das wiederholt sogar heute noch. Und so kommt es dann, dass es gute und böse Gewalt gibt. Heute erfahren wir mal wieder was über gute Gewalt. ❖ weiter ►

Krieg

Deutschland (AKK) muss Weltherrschaft verschieben

Deutschland und seine Weltherrschaft ist, aus welch seltsamen Gründen auch immer, ein Dauerbrenner der nicht aus den Köpfen der Leute zu bekommen ist. Dieser Tradition folgt auch die amtierende Kriegsministerin, die sich allmählich durch vermehrten Einsatz der Bundeswehr in der Welt an dieses Thema herantasten will. Ob es ihr dabei tatsächlich um die Weltherrschaft geht, oder vorerst nur um die Eroberung des Kanzlersessels, muss der Betrachter derzeit noch für sich allein entscheiden. ❖ weiter ►