Meinung

Das „Aus“ für Erntehelfer und Sozialstaat

Die offenen Grenzen mit einem sogenannten Fachkräftemangel begründen zu wollen ist schon sehr gewagt. Fakt ist, dass zwar die Arbeit zunimmt, nicht aber für zweibeinige Nutzmenschen. Die sind zu teuer und werden langfristig, wo es eben geht, durch Automaten ersetzt. Bei den Unqualifizierten kann so aber noch ein verheerender Wettbewerb bis aufs Blut inszeniert werden, was die Ausbeute der Zweibeiner nochmals merkelig beschleunigt. Wir müssen nur weiter angestrengt wegsehen. ❖ weiter ►

0017er €-Bond Geheimwaffe
Europa

Hedgefonds und Frankreich brauchen Schuldenunion

Die sogenannte Schuldenunion ist und bleibt ein heißes Thema. Vor Jahren war es Goldman & Sachs, die sich eine „Große Koalition“ für Deutschland wünschten und bekamen. Jetzt sind es Hedgefonds in Personalunion mit dem französischen Präsidenten, die sich inniglich die Schuldenunion wünschen. Das ist ausgesprochen wichtig zur Rettung der Banken, wenn diese aufgrund der schwächelnden Euro-Teilnehmerstaaten in Not geraten. Der EU-Sozialstaat für Banken darf nicht scheitern. ❖ weiter ►

Fäuleton

Pentagon darf Gründe für Dritten Weltkrieg nicht nennen

Kriegsgründe sind eine ganz heikle Angelegenheit. Deshalb müssen die ausgesprochen sensibel zusammengezimmert werden. Immerhin hängt da eine Menge Dreck bezüglich der zukünftigen Geschichtsschreibung dran, sofern es nach dem nächsten großen Krieg noch eine gibt. Und damit das nicht so kompliziert wird, gehen die USA vermehrt dazu über, selbige zur Geheimsache zu erklären. Das Pentagon übte dies jüngst mit Syrien. Das macht überaus Sinn und wir erklären das etwas genauer. ❖ weiter ►

Hintergrund

Neue Sanktionen: USA weisen Putin Einmischung in russische Präsidentschaftswahl nach

Es ist und bleibt einfach zum Mäuse melken. Egal was die Westallianz unternimmt, Putin, der störrische Esel bewegt sich nicht einen Millimeter. Die USA wachsen über sich selbst hinaus und versuchen es mit weiteren pädagogischen Sanktionen, obgleich das Thema schon langsam langweilig wird. Diesmal gibt’s die US-Sanktionen für die Beeinflussung von Präsidentschaftswahlen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Tafeln sind Symbol von Überfluss, nicht von Armut

Grundlegend scheint eine völlig falsche Wahrnehmung von den Tafeln in Deutschland in Umlauf zu sein. War man landläufig der Meinung, dass diese zur Linderung der Not bedürftiger Menschen initiiert wurden, werden wir nunmehr vom Regierungssprecher dahingehend aufgeklärt, dass die Tafeln an sich nur der Umverteilung des Wohlstandes dienen. Folgt man den tatsächlichen Abläufen, rund um die Tafel, ist die These des Regierungssprechers gar nicht mal so abwegig. ❖ weiter ►

Gesellschaft

USA: Land der glückseligen Obdachlosen

Je heller die Sonne scheint, desto intensiver werden die Schatten. Diese universelle Lebensweisheit lässt sich nahezu auf alle Bereiche übertragen. Da wir offensichtlich das Mittelmaß hassen und uns stattdessen lieber den Extremen zuwenden, ist der Trend zur vermehrten Obdachlosigkeit leicht verständlich. In den USA ist dieser Lifestyle vermehrt zu sehen, auch hier kommt das neue Feeling jetzt immer intensiver rüber. ❖ weiter ►

Hintergrund

Draghische Nähe der EZB zur Finanz-Mafia

Ab einem gewissen gesellschaftlichen Rang, der meist nur mühsam zu erreichen ist, haben für große Konzernlenker Begriffe wie „Moral“ und „Ethik“ schnell ausgedient. Wer sich über diverse Großbanken bis an die Spitze die EZB emporgebuckelt hat, ist denkbarerweise bereits gänzlich von derlei Attributen befreit. Deshalb muss ein Mann wie Mario Draghi auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn er seit Jahr und Tag in der G30 vertreten ist, die Lobby der beachtlichen Großbanken. ❖ weiter ►

Krieg

ADAC macht Bundeswehr-Kriegspannendienst

Die Privatisierung des Krieges ist ein grundlegendes und bedeutsames Anliegen von Investoren und Kriegstreibern. Der ADAC mischt seit neuerem auch in diesem Fachbereich mit. Wie es aussieht, kam dieser Verein eher zufällig dazu. Die Hubschrauber des ADAC weckten die Begehrlichkeiten der Bundeswehr, weil die selbst über keine intakten Fluggeräte mehr verfügt. Der Einstieg des ADAC bei der Bundeswehr weckt Spekulationen über dessen künftige Beteiligung am Kriegsgeschäft. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Bundesbürgschaft rettet Beate Uhse Erotic-Shops

Heute wurde völlig unspektakulär die Insolvenz der Beate Uhse AG verkündet. Selbstverständlich gilt es dieses Unternehmen zu retten. Dafür gibt es nicht nur kulturhistorische Gründe. Nein, es gibt harte Fakten, dass die Beate Uhse AG und die aktuelle Regierungskrise in einem nicht zu leugnenden Zusammenhang stehen. Spätestens wenn die BILD das erfährt und interveniert, wird die Bundesregierung eine entsprechende Bundesbürgschaft zur Rettung des Unternehmens begeben. ❖ weiter ►

Amerika

Sanktionopoly: Amerikanisches Gas für Europa, direkt aus Russland

Die USA sind es gewohnt nach Belieben Sanktionen gegen Länder zu verhängen, die nicht den Zielsetzungen der USA folgen oder von Hause aus entsprechen. Ein besonders beliebtes Sanktionsziel in den letzten Jahren ist Russland. Der Handel zwischen den USA und Russland ist nicht sonderlich groß, die strategisch wichtigen Positionen sind in diesem Fall auch von den Sanktionen ausgenommen. Umso mehr gibt es im Rahmen des russisch-europäischen Handels noch zu sanktionieren. ❖ weiter ►

Fäuleton

Nationales Glyphosat-Verbot ist nicht machbar

Die Debatte um die Verlängerung der Lizenz für das Monsanto-Gift Glyphosat ist noch längst nicht ausgestanden. Inzwischen wird darüber nachgedacht, sich ähnlich wie Frankreich zu verhalten. Also trotz der Genehmigung auf EU-Ebene ein nationales Verbot dieses Giftes in Erwägung zu ziehen. Wir können eindeutig darlegen, dass ein nationales Verbot in Deutschland unmöglich ist, um die hiesige Demokratie nicht in Gefahr zu bringen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Rom und die Wiedereinführung der Gladiatorenkämpfe

Wer glaubt, die Zeit der Gladiatorenkämpfe sei schon lange vorbei, der irrt. Nur weil sie in einer ganz anderen Form gerade wieder auferstehen, bedeutet dies nicht, dass die Geschichte sind. Welches Land sonst, außer Italien, wäre prädestiniert für eine Wiederholung dieser blutigen Spiele. Die ersten Vorboten lassen sich inzwischen in den sozialen Netzwerken immer häufiger blicken. Die Medien selbst sind noch sehr zurückhaltend, was die Berichterstattung anbelangt. ❖ weiter ►

Gesundheit

Tierleichenteilehandel bald Relikt der Vergangenheit

Die Nahrungsmittelindustrie hat bereits immense Summen für die Forschung zur künstlichen Herstellung von Fleisch ausgegeben. Jetzt kann man die ersten Kunstfleisch-Produkte auf den Grill packen. Auf lange Sicht sollten die Fleischprodukte aus dem Mega-Industrie-Tiegel die originären Fleischprodukte in den Kühltheken verdrängen. Es geht ab er noch erheblich mehr bei dem Thema. Die Wurst aus eigenen Zellen oder denen seiner Liebsten ist gar nicht mehr so irreal. ❖ weiter ►

Amerika

Mexiko-Mauer: Jetzt mit 10.000 Volt on Top

In Sachen Kreativität macht Donald Trump den Europäern gerade eine lange Nase. Sein Lieblingsprojekt, die mexikanische Mauer nimmt Gestalt an und könnte sich zu einem Hochrendite-Projekt entwickeln. Die von Trump geäußerten Ideen sind so genial, dass sie noch erheblichen Spielraum für weitere Gimmicks lassen. Wie es aussieht, hat der Ideenwettbewerb rund um die moderne Mauer gerade erst begonnen. ❖ weiter ►

Fäuleton

BILD-Zeitung per sofort und endgültig eingestellt

Wer heute 65 Jahre alt wird, der kann beruhigt in Rente gehen, muss keine Lebensarbeitszeit-Verlängerung fürchten. Dasselbe gilt für BILD. Die erscheint zu ihrem 65. Geburtstag letztmalig. Zum schmerzlichen Gedenken an dieses Hetzblatt drängt es sich heute final mit einer Zwangsausgabe pro Haushalt in den deutschen Wahrnehmungshorizont. Ab jetzt dürfte Ruhe herrschen. Beachtlich sind die Anstrengungen die BILD unternimmt, Leser künftig vor deren Onlineangeboten zu schützen. ❖ weiter ►