Die Gemeinsamkeiten von Klima- und Hitlerjugend

Pan-ik-Land: Unsere Klima-Heilige, die geistig jungfräuliche Gräte Thunfisch oder wie immer ihr Künstlername auch sein mag, hat es fundiert wissenschaftlich, als auch allgemeinverständlich für alle Kinder dieser Welt auf den Punkt gebracht: „Ich will das ihr in Panik geratet“ und „Wir haben keine Zeit“. Gerade letzteres ist, sofern man ausschließlich in einer materiellen Erkenntniswelt lebt, gar nicht zu bestreiten. Was sind knappe 100 Jahre sinnloses Menschendasein gegen eine für Materialisten schier unfassbare Ewigkeit? Das ändert allerdings nichts am Anspruch der Materialisten.

Um nun dieses arme Mädchen hier nicht völlig zu diskreditieren, muss man zu ihrer Ehrenrettung gestehen, dass es tatsächlich immensen Handlungsbedarf gibt. Nicht etwa den Planeten zu retten, der kann auch ganz gut ohne uns auskommen. Dennoch gibt es allerhand zu tun. Zuvorderst die Lebensweise der Menschen so zu modifizieren, dass sie im Einklang mit dem Planeten ist. Darüber hinaus gilt es, das Leben mit den durch die Natur bereitgestellten Ressourcen nachhaltig für uns und alle andere Kreatur zu gestalten. Das schlechteste Fundament für unser Handeln ist somit „blinder Aktionismus“ oder gar auf grundsätzlich falschen Annahmen beruhende, nutzlose Aktivitäten zu entfalten.

Der Klimawandel ist und bleibt ein Hype, der aktuell nur die Kassen derjenigen füllen soll, die sich diese Klimapanik erstens wirklich leisten können und zweitens wissen wie man damit Geld macht. Die PR-Masche dahinter ist ja gar nicht zu übersehen. Seit vier Milliarden Jahren unterliegt der Planet einem steten Klimawandel. Die wärmsten Zeiten mit einem 6-fachen CO2 Gehalt in der Atmosphäre erlebte der Planet allerdings ohne den Menschen. Sollte uns das jetzt zumindest im Nachgang Panik bereiten? Es geht bei der gesamten, planmäßigen Klimahysterie ohnehin nur um eine marginale Meinungsdifferenz.

Die Klimahysterie kommt nicht von ungefähr

Diese Differenz und die daraus resultierende Argumentation, muss aus verständlichen Gründen bei der herbeimanipulierten Klimahysterie ausgelassen werden. Würde man das nicht ausblenden, bestünde größte Gefahr, dass der mit massivem Aufwand aufgebaute Panik-Effekt nutzlos verpuffte. Wer könnte so ein profitschädigendes Wissen verbreiten wollen? Eben! Es geht um diese nebensächliche Tatsache, dass der CO2-Anstieg der Erderwärmung folgt, aber nicht dessen Ursache ist. Nur für die Verbreitung dieses Wissens wiederum kann leider kein Geld bereitgestellt werden. Man muss schon der richtigen Propaganda anhängen, ansonsten kann es schwierig und unangenehm für den einzelnen Menschen werden.

Wenn die jesuide Che Guereta nun feststellt, dass: „unser Haus brennt“, dann ist das zweifelsohne völlig richtig. Weniger gut ist es, den erkannten Brand eiligst mit dem ausschließlich bereitstehenden „Benzin“ löschen zu wollen (CO2-Steuern und CO2-Zertifikatehandel). Da sollte man doch besser etwas mehr Hirnschmalz investieren. Aber genau das zu unterlassen scheint volle Absicht zu sein. Weiter reüssiert die Klima-Heilige: „Wir können die Welt nicht retten, indem wir uns an die Spielregeln halten. Die Regeln müssen sich ändern, alles muss sich ändern, und zwar heute“!

Schon wieder ein Volltreffer, den aber niemand zu Ende denkt. Sogleich werden wieder die alten Kampfmittel ausgegraben, nur um die Kohle von unten nach oben zu verteilen. Es ist tatsächlich nicht die Panik, die uns weiterbringt. Nicht mal der religiöse Charakter der augenblicklichen Klima-Religion. Uns würde tatsächlich nur fundiertes Wissen helfen. Und genau das hat erheblich mehr zu bieten als die wenigen Phrasen, die unsere vorsätzlich kirregemachten Kinder jetzt in ihrer Panik jeden Freitag schulschwänzend auf der Straße daherplärren.

Politiker intellektuell am Boden

Lassen wir doch zunächst mal einen Engländer zu Worte kommen, dem man ein gewisses Maß an Bildung und Interesse an der Menschheit unterstellen kann. Der darüber hinaus allerhand Vorträge zum Thema hält und deshalb nicht unbedingt immer eine gern gesehener Gast ist. Besonders dann nicht, wenn die ideologische Verblendung bereits den Grad der unantastbaren Religion erklommen hat.

Und in dem Punkt, mit dem in der Überschrift angesprochenen Vergleich, liegt der Redner vermutlich richtig. Es gab übrigens zu Zeiten der NS-Diktatur genügend (ältere) Menschen, die den Wahnsinn durchaus erkannten. Dort wo diese aufbegehrten wurden sie anfänglich ermahnt sich rauszuhalten und wenn das nicht half, wurden sie als Regimegegner „entsorgt“. Heute bemitleiden wir uns immer noch gerne selbst, dass unsere Großeltern damals zu wenig getan haben. Trotz der heute immer wieder gerne skandierten Parole „nie wieder“, schlittern wir aber geradewegs und offenen Auges in so eine Art Klima- und Ökofaschismus. Diesmal ist die Ideologiebrille nicht braun, sondern grün. Vergleichbares Spektakel, nur mit einer anderen Ideologie. Und deshalb soll das alles jetzt ganz wunderbar sein. Nur die Kritiker werden halt noch nicht so „entsorgt“ wie damals, aber gerne schon mal in die NAZI- oder Leugner-Ecke gestellt, wenn sie der neuen Öko-Parole nicht folgen wollen.

Foto Richard Huber eigenes Werk , CC BY-SA 3.0, Original

Eine echte, respektvolle und sachliche Auseinandersetzung, wie das in einer freien und aufgeklärten Gesellschaft an sich der Fall sein sollte, findet nicht mehr statt. Die ins Feld geführten (Gegen)Argumente werden nicht mehr gehört, analysiert und gewichtet. Alles wird durch eine geheiligte und unantastbare Klima-(R)Kassen-Lehre ersetzt. Die Staatssender, als auch die Privaten, sind sich bei der Notwendigkeit der „globalen Verblödung“ tatsächlich einig. Und auch die Klima-Monstranz Greta weiß gar nicht welchen Dienst sie dieser Maschinerie erweist. Wie auch? Dafür hat sie zur Bestechung schon die erste Ehrendoktorwürde nachgeworfen bekommen, dass sie ja bei der Stange bleibt. Wo also ist noch gleich der Unterschied zwischen der heutigen Klimajugend und der damaligen Hitlerjugend? Klar doch, heute ist es so unendlich viel bunter.

War der Zeitplan vielleicht doch nicht so generös

Kam die neue Klimareligion womöglich ein Jahrzehnt zu früh? Weil es derzeit noch zu viel Alte gibt, die sich erinnern, die ihr Maul nicht halten, die ihren Verstand noch nicht gänzlich im „Smartphone“ beerdigt haben? Leute, die solche Parallelen der Dummheit noch erkennen und benennen? Nähme man heute neben der Propaganda auch mal die Smartphones weg, könnte das alles zu einer schnellen Ernüchterung führen, da die Welt der Propaganda erst dafür gesorgt hat, dass die Kids im „Vierten Reich … der Panik“ angekommen sind.

Und tatsächlich, es gäbe eine Menge auf diesem Planeten zu tun und zu retten, dass hat aber am allerwenigsten mit CO2 zu tun. Letzteres ist deshalb so bequem, weil man damit global abkassieren kann. Und weil das so ist, wird die Propaganda dazu garantiert nicht nachlassen, bis auch die letzten Kritiker mundtot sind, wie damals unter Adolf. Das Ende wird auch diesmal nicht besser ausfallen. Selbst die Profiteure von damals und heute sind dieselben, nur eben drei Generationen weiter.

Derzeit haben wir noch die „freie Wahl“, entweder erkenntnislose, blinde Mitläufer zu werden … oder denkende, friedliche „Änderer“, im Sinne einer geeinten Menschheit. Nur das „Denken“ sollten wir uns besser nicht abnehmen lassen. Aber genau das passiert bereits in großem Maßstab und wie immer sind die leicht beeinflussbaren Kinder die ersten Propaganda-Opfer. Holen wir uns unser freies Denken und Handeln zurück?

Die Gemeinsamkeiten von Klima- und Hitlerjugend
12 Stimmen, 4.42 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2314 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

38 Kommentare

  1. Der Monckton gefällt mir. Mond und Mars werden übrigens auch wärmer, wie die Nasa meldet. Verdammtes CO2, erwärmt schon fast das halbe Sonnensystem.

    • – Von einer sich verändernden Erdumlaufbahn um die Sonne, also veränderten Ellipse, und daraus hervorgehender größerer Sonnennähe spricht in Deutschland auch kein erlauchter Wissenschaftler.
      – Von einer ins Taumeln geratenen bzw. verschobenen Erdachse, somit auch verschobenem Nord- und Südpol und Äquator spricht auch niemand.
      Siehe z.B. hier:
      Erdachse verschiebt sich:
      https://weather.com/de-DE/wissen/astronomie/news/erdachse-verschiebt-sich-gletscherschmelze-eurasien
      – Von seit 2016 sich verstärkenden Sonneneruptionen / Sonnenstürmen, sich verändernden Magnetfeldern, erhöhter Gammastrahlung u. a. spricht auch niemand.
      – Das wäre überflüssiges Wissen, bzw. kompliziertes und unnötiges Wissen für Menschen die es bevorzugen, kenntnisfrei zu bleiben.
      – Ferner würden sich solche beeinflussenden Faktoren negativ auf das Geschäftsmodell „Co2 vernichten“, erneuerbare Energien, E-Autoverordnung auswirken.
      – Wir sollen mit Co2-Schuldkomplexen belegt werden und durch möglichst hohe Co2-Strafzahlungen erkaufen, dass dadurch unser Erdklima auf den Stand von vor 150 Jahren zurückgedreht wird.
      Das geht nur mit Geld. ,-)
      Ein Erfolg wird nie nachgewiesen werden können.
      In 100 oder 200 Jahren spricht sowieso niemand mehr von den irsinnigen Planspielen einer Bundesregierung in 2019.

      Mars: Richtig, Mars hatte dereinst vor Millionen Jahren auch vereiste Polkappen. Die sind nicht mehr da, weil sie durch Marserwärmung abgeschmolzen sind.

      Kurzum: Eine neue Stufe der Erdevolution, samt dazugehörigen evtl. Klimaveränderungen, hält der Mensch nicht auf. Sonne & Co. richten sich nicht nach den Wünschen der Erde.

      Co2: Bis heute ist kein Politiker, oder von der BR beauftragte Gremien, vor die Kameras getreten, der mir die Co2-Katastrophe geologisch-wissenschaftlich-physikalisch-chemisch GLAUBHAFT erläutert hat.

      Welche Besserung garantiert mir die Klimaindustrie?
      0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch*. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent. Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent. Damit beeinflusst Deutschland 0,0004712 Prozent des CO2 in der Luft.

      Nun will D 50 Milliarden jährlich in die Reduzierung von Co2 stecken.

      Um wieviel Grad und Co2 wird denn das Weltklima nach unten geschraubt, wenn das furzekleine Deutschland z. B. seinen Schadstoffausstoß um 25 oder 50% reduzieren würde?

      • Sollte die Theorie, dass der Mensch mit seinen CO2-Emissionen maßgeblich beeinflusst, stimmen, könnte Deutschland, wenn es in Jahresfrist kein einziges Gramm CO2 emittierte, die Erderwärmung um 0,000653 Grad Celsius verringern. Grundlage dieser Berechnung ist der vom IPCC seit Jahren verwendete ECS-Wert von 3,2 Grad Celsius bei Verdopplung des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre. Die meisten Wissenschaftler, die die These unterstützen, gehen allerdings von einem ECS-Wert von max. 1 Grad Celsius aus. Somit würde sich der Wert in Richtung 0,0002 Grad Celsius verschieben. Weitere Grundlage ist der höchste in der Wissenschaft diskutierte Wert, wie viel des emittierten CO2 in der Atmosphäre verbleibt, von 50%. Die Wissenschaftler tendieren hier allerdings in Richtung 12%. Die genaue Herleitung und die Formel finden Sie in der Bundestagsdrucksache 19/2998.
        Beste Grüße Karsten Hilse

  2. @Wolfgang Schneider,
    Sie haben aber ein sehr interessantes erstes Statement zur Diskussion gebracht.
    Mao war anscheinend ein guter Manager anderer Leute Zeit. Ich frage mich, wie lange die Rote Garde das wohl gemacht hat. 😉
    @WiKa,
    das ist ein sehr guter Artikel, die Links helfen sehr.

  3. Genau dieses umdenken vom Materialist zum pro Leben mit der Natur ist eines der größten Probleme.

    – Wer nichts hat, ist nix Wert, bringt kaum Profit ein
    – Die MEdien auf ganzer Bandbreite predigen das, wer kein außenseiter sein will
    spielt mit, mein Haus , mein Auto , meine Firma , mein Land
    – wichtig ich besitze ich habe, Ego pflege, Ich bin was Wert
    – Wer diese Kriterien nicht erfüllt, hat nix aufzuweisen und ist daher Wertlos
    – Der Kreis schließt sich, alle identifizieren sich nur noch nach Materiellem aber nicht nach dem Geist oder Leben selber
    – Aus Selbstschutz auch einen Wert zu haben, macht jeder mit weils nur so Anerkennung gibt…..

    zb. Geht ja soweit , wird Ferrarie gemietet , protzerisch durch die Stadt Frauen aufreißen, hey wir sind die Macks in Wirklichkeit sind es größten geistigen Looser die es gibt.

    —————————————————————————–

    das zerstört unseren Lebensraum, die Menschen mit größeren Budget machen es nur in größeren Dimensionen, wie Wetter beeinflussen und als Klimawandel zu verkaufen etc pp, betrifft ja nicht nur den Sektor des Lebens

    Aber das einzige was wirklichen Wert hat, der Geist des Lebens und das Leben selber wurde auf unterste Stufe verbannt…….. folgen sieht jeder

    Das da jeder umdenkt, wodraus automatisch ein Respekvolles miteinander würde halte ich mittlerweile für ausgeschlossen…………., das Systemdenken der Werte ist zu tief eingebrannt in die Menschen die nur Mittläufer sind, das ist die Masse……….

    Habs oft genug gesehen bei ex Freunden etc, wie sie letzendlich nur das Geld anbeten, mehr mehr mehr wollen egal wie um welchen Preis, bishin das welche für 50Euro mehr im Monat jeden verraten, das bringt das halt mit sich.

    • @osiris,
      trösten Sie sich, was die glauben zu besitzen, Ferrari,Haus und Land haben die auch nur geliehen. Am Ende dieses Lebens bleibt das alles zurück.

  4. Ich bin durchaus Ihrer Meinung. Aber, wie hieß es doch schon immer:
    Mit dem Strom schwimmen ist einfach, gegen den Strom dagegen …
    Es ist erschreckend, wie die heutige Eltern/Großelterngeneration versucht den „Jungen“ alle Wünsche zu erfüllen – wo sollen aus dieser Masse selbstständig denkende Wesen werden, die nur dem Mammon frönen und von Rückgrat, Verantwortung usw noch nie etwas gehört haben … sofern sie selbst danach handeln sollten!

    • @osiris @ Claude Ich denke, die Verhaltensweise der Großeltern kann man etwas entschuldigen, denn deren Kindheit war von den entbehrungsreichen Kriegs- und Nachkriegszeiten geprägt. Viele scheinen zu denken, daß sie dadurch etwas wettmachen können. Stimmt natürlich nicht, aber die sehen das alles sehr emotional und freuen sich mehr über das Kaufen der Geschenke als die Enkelkinder. Die Eltern der Kinder könnten dagegen steuern, aber versagen oft in dieser Rolle. Sie haben recht, der Hang zum Konsum ist heute extrem. Belohnungsaufschub wäre für die Kinder besser.

  5. Monktons Wunsch über Angela Merkel ist Illusion, sie wird nie aufwachen.
    Merkel ist ideologisch so festgefahren wie Margot Honnecker, immerhin ihre Lehrmeisterin (als FDJ-Sekretärin für Propaganda… Margot schuf diesen Posten erst). Vielleicht ist da der Lehrling sogar besser als der Ausbilder, ähhh gendergerecht … die AusbilderIn.
    Soll vorkommen.
    Leider ist Merkel nicht allein.
    Ihre CDUntertanen heben sie immer wieder auf’s Schild.
    Die ganzen CDU-Delegierten sind die verantwortlichen Mitläufer.
    Hitlers Mitläufer werden inzwischen verteufelt,
    die CDU-Mitläufer noch nicht.
    Und es wird noch schlimmer werden.
    Schaut Euch mal die Wahlprognosen an: (siehe http://www.wahlrecht.de/
    Künftig gibt es nur eine stabile Koalition:
    Merkels feuchten Traum von Schwarz-Grün!
    Bisher realisierte sie alle Träume zu denen sie fähig war.

    • Sieht man sich akutell Italien an, kann einem schlecht werden, Koalitonen, die voll am Wählerwillen vorbei gehen. Dank EUDSSR und Merkelwahn.

      • Die zeitliche Abfolge lässt vermuten, dass Italien eine G7-Linksinfusion verabreicht bekommen hat. Patriotische Nationalisten stören die Bildung des europäischen Nationalstaates.
        Der italienische Staatspräsident hat weitreichende Befugnisse. Zudem ist er links angehaucht, will Neuwahlen vermeiden und setzt daher die Sozialisten in die Regierungskoalition ein.
        Somit ist Salvini ausgebootet und Italien wird auf den sozialistischen Weg geführt.

        Hoffentlich ergibt sich aus den Abläufen in Italien nicht noch eine Steilvorlage für das Gemerkel. SPD raus und einfach Grüne einsetzen. Ohne Neuwahlen.

    • Eine schwarz-grüne Koalition wird der CDU über kurz oder lang nur Zoff und weitere Handlundsfähigkeit einbringen. Schwarz-Grün erbrächte nur eine dünne Mehrheit und Merkel könnte nicht sicher sein, bei Abstimmungen stets ein JA aller CDU-Mitglieder zu erhalten. Nicht alle CDU-Komparsen fahren auf dem Grünen-Hype ab. Deswegen wird sie sich vielleicht noch die FDP als klassischen und willigen Mehrheitsmacher dazuholen. Prima Sache eigentlich, denn dadurch würden Streitigkeiten und Uneinigkeit noch größer.

  6. Prof. Meuthen/AfD u. a. zum Klimawandel:
    http://www.politikversagen.net/demo/afd-kundgebung-mit-joerg-urban-joerg-meuthen-jens-maier-martin-reichhardt-dresden-25082019
    in Stream Teil2
    ab Laufzeit 49:23
    Insgeamt gesehen, man höre evtl. auch andere AfD-Redner, z. Zt. die einzige wirkliche Oppositionspartei. Darüber hinaus in verschiedenen Politikbereichen die einzige Partei mit gesunden und nachvollziehbaren Argumenten.
    Sie haben mehr zu bieten als Trillerpfeifenkonzerte und die grün-kapitalistischen Einheitsparteien.

    • Die einzige Oppositionspartei? Mann, begreif doch endlich, in diesem System schaffen die sich ihre Opposition selbst. Das alles ist ein Schmierentheater.

      • Welches System, weltweit gesehen, ist denn KEIN Schmierentheater?
        Auch Deutschland produziert seine System- und Schmierlinge. Begierden und Machtgelüste entstehen.
        Wenn dann die Begierde befruchtet ist, gebiert sie Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollbracht ist, bringt Tod (Streit, Zwietracht, Neid, Hass) hervor.

        Deutschland ist für Schmierentheater und Geisteskrankheiten aller Art geradezu prädestiniert und in höchstem Maße anfällig.

        Natürlich ist eine AfD keinesfalls der Wunderheiler, bzw. ein Allheilmittel.
        Dennoch ist sie z. Zt. die einzige Partei, die nach Außen hin als Opposition auftritt.

        Schmierentheater und Geisteskrankheiten Deutschlands: Seit 2000 dreht Deutschland zunehmend durch. Befeuert durch verwirrte Politiker, die zudem rund ein Dutzend gespaltene Bevölkerungsgruppen produzieren. Die bekriegen sich mit Worten, Trillerpfeifen, Messern und Autozündeleien. Das wird regelrecht in bürgerkriegsähnlichen Zuständen ändern.
        Die Fachkämpfer und gelernte Kopfabscheider sind zum Glück auch schon zahlreich im Land. „Schon länger in Deutschland Lebende“ werden sie nachahmen und mitmachen.

        Ab 2000 Geborene empfinden die Abläufe in 2019 so als ganz normal. Sie werden in die gesellschaftliche Fäkalienlandschaft hineingeboren und übernehmen deren Wesensmerkmale.
        Denn sie wissen nicht, wie herrlich locker, freilebig, unkotrolliert und unbeschwert es sich bis ca. 1995 in d. leben ließ.

        • Wenn du das alles weißt, warum trittst du denn hier als Werber für die AfD auf? Zumal du ja sogar schreibst, dass sie nach außen als Opposition auftritt. Willst du deinem Nick alle Ehre machen?

  7. Betr. o. a. Artikel: Uns würde tatsächlich nur fundiertes Wissen helfen. + kirregemachte Kinder

    Wenig hilfreich sind dagegen die Reduzierung der Unterrichtsstunden in Deutsch, Englisch, Mathe und Physik an deutschen Schulen.
    Nur erlerntes Fachwissen bringt weiter. ***
    Über Schuleingangsportalen stand früher oft:
    „Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.“
    Scheint nicht mehr zu gelten.
    Kaum weiter bringen politische und sozialkundliche Propaganda bereits ab der Vorschule. Propaganda, die auf staatlich erlassenen Wahrheitsregeln basiert und ahnungslose Kinder auf den gewünschten politischen Lebensweg bringt.
    Dazu manipulierendes Propagandamaterial wie u. a. in Kinderbüchern von Hogesatzbau in Mitwirkung von Sea-Watch. Bunt illustriert wird für 4jährige dargestellt, wie Käptn Rakete die verschiedensten Tiere in ein schützendes Haus rettet.
    Ferner Überwachungsanleitungen für Kindergärten und Grundschulen, verbunden mit der Aufforderung, die politische Gesinnung der Eltern herauszufinden. (s. Spitzel-Fibel von Ministerin Giffey + Antonio Amadeo-Stiftung „ene mene muh und raus bist du)

    *** Fachwissen scheint verpönt. Zugegeben, das Erlernen von Fachwissen in anspruchsvollen Fächern ist anstrengend, zeitaufwändig und lässt nur begrenzte Zeit übrig, in der man sich mit dummen Scheiß beschäftigen kann. Es drängt sich der Verdacht auf, dass unkritische Einheitsindividuen ohne ausgeprägte eigene Persönlichkeit auf IQ-80-Basis herangezogen werden sollen.

    Hilfreich hierbei z. B. derartiges Geschwuchtel:
    Und noch einen Tipp hat das Ministerium zur Hand: Die Lehrer sollten in Formularen auf geschlechtsneutrale Formulierungen achten. Empfehlung: „Nicht mehr „Mutter“ und „Vater“ schreiben, sondern nur noch „Elternteil 1“ und „Elternteil 2“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/ministerium-will-mutter-und-vater-durch-elternteil-1-und-2-ersetzen

    • „Nur erlerntes Fachwissen bringt weiter.“

      Kommt darauf an, wohin man will. Am Weitesten bringt es die Menscheit, wenn zunächst mal Denken gelernt wird.

      • Das mit dem Fachwissen ist heute nicht mehr so. Man schaue sich die verblödeten grünen und roten Weiber so an. Irgendein Theaterstudium oder Gender Mist, dann abgebrochen und in der Politik große Töne spucken. Da bekommen sie dann viel Geld und dicke Pensionen. Beste Beispiel Säufer Schulz hat es sogar zum Millionär gebracht und das alles vollkommen versagender Beamter!

          • @asisi1 + Till:
            Gegenüber meinem Büro liegen Musik- und Kunsthochschule, sowie Schauspielgedöns. Alles Studienbereiche aus denen die meisten Studenten NICHTS in ihre Zukunft mitnehmen können. D. h. der gewogene Geiger oder Pianospieler taugt später nur zum Kistenschieber oder Garderobenständer. Denn Orchester und Schauspielhäuser suchen NICHT Jahr für Jahr 400 Nachwuchskünstler alleine von dieser Hochschule und sowieso nicht je 400 von weiteren mindestens 40 Hochschulen.
            Über Jahre hinweg die gleichen Gestalten dort in der Hochschule. Zu 2/3 aus vor sich hin gammelnden Ungewaschenen bestehend und zu 1/3 aus gepflegten Töchtern aus „besseren Familien“ bestehend.
            Trotzdem allesamt aus öffentlichen Kassen subventioniert.

            Habe mich jahrelang immer wieder mal dort im Pausengelände, oder in der Kantine, aufgehalten.
            Die 2/3 Ungewaschenen machen diverse Studiengänge, immer wieder mal mit Unterbrechungen, Fachrichtungswechsel, oder wenns als Flötist nicht passt, dann werden sie halt Ballerino oder Ballerina. Nach 6 oder 8 Jahren mindestens plant diese neue 68er Nachwuchsgeneration dann häufig Alg-II für die nächsten Jahre ein, um auch noch mit 30 oder 40 ein Nichts zu sein, bzw. lässt sich vom Amt eine Arbeitsgelegenheit im Sozial- oder Vereinswesen zuschieben. Diese 900€-Tätigkeiten, wo auch nicht so schnell geklagt wird, wenn man mal außer der Reihe ein paar Tage entspannen muss, weil man sich zuvor in der Teeküche überarbeitet hat.
            Das restliche 1/3, eben „höhere Töchter aus besserem Haus“ haben im Regelfall nie vor überhaupt arbeiten zu gehen, oder irgendetwas Sinnvolles zu erlernen. Eher aus Langeweile / Zeitvertreib heraus versuchen sie die hohen Künste der Musik oder des Tanzes zu erlernen. Am Leben gehalten durch reiche Eltern. Solange bis die Tochter einen Begatter findet, der sie weiter durchs restliche Leben füttert.

            Frauen / Männer die Physik, Maschinenbau oder Elektrotechnik studieren, oder einfach eine entsprechende Berufsausbildung beginnen, sind anders gestrickt. Wissbegierig und ehrgeizig widmen sie sich den Aufgaben und Anforderungen. Schlendrian ist hier ein Fremdwort.

            Diese Gruppe ist aber in der Minderheit. Auch deswegen wird es immer einen Mangel an bestimmten Fachkräften geben. (Trotz das Roboter zunehmend den Menschen ersetzen werden)

        • @asisi1: man schaue sich die verblödeten grünen und roten Weiber so an.

          Auch die grünen und roten Männer. Die haben einfach keinen Bock auf hochwertige und anstrengende Ausbildungen. Lassen sich von Ämtern und Eltern finanziert im Ein- oder Zweijahrestakt Studien- oder Sozial- oder Vereinsarbeiten zuschustern. Hieraus entsteht dann die nächste neue 68er-Nachwuchsterroristengenaration, die Autos und Bushaltestellen zerkloppen.

          Faul, desinteressiert und stinkedoof, mit 25 oder 35 oft noch keine Ideen zur eigenen Lebensplanung.
          Z. B. die Bahn beklagt, dass 9000 Lokführer und 4000 weiteres technisches Personal gebraucht werden. Freie Ausbildungsplätze massenweise angeboten.
          Es bewerben sich aber nur 3000-4000 maximal insgesamt.
          Und von diesen fallen 80% durch die vorhergehenden Wissens- und Eignungstests. Weitere fallen wegen gesundheitlicher Mängel und sozialen Fehlverhaltens durch.

          Die Wissens-/Fähigkeits-/Eignungstests z. B. der Deutschen Bahn sind nämlich nicht ohne. Sie sind nach Fachbereichen unterteilt, aber es wird auch Allgemeinwissen abgefragt. Mustertests findet man im Internet. Echt schwer.
          Und hier, bei diesen Tests, versagen dann die meisten Bewerber. Weil sie, einfach ausgedrückt, doof sind. Allerdings braucht man sich nicht als Gleisbauer zu bewerben, wenn man als Bewerber selbst weiß, dass man sich noch nicht einmal die eigenen Schuhe alleine zubinden kann.

        • Es gibt den bekannten „Dunning-Küger“ Effekt, eine offensichtliche menschliche Gesetzmäßigkeit. Diese kognitive Verzerrung sorgt dafür, daß sich inkompetente Menschen ein deutlich höheres Selbstbewußtsein einbilden. Extrembeispiel Greta Thunberg (obwohl bei dieser KindersoldatIn auch das Verhetzen seitens ihrer Mutter und die Freundschaft zu einer Werbeagentur eine gro0e Rolle spielt). Aber auch praktisch alle sehr viele Politiker deren Studium nur aus Korbflechten oder Politilogie oder Sozial-Dingsbums bestand. Qualifizierte Berufe findet man fast nur bei der AfD. Oder welche Kompetenz gibt es bei Corina Rüffer/Grüne/MdB: „VerkäuferIn in einem Bioladen“? Selbstbewußsein aber sehr wohl.

      • wenn zunächst Denken gelernt wird???
        Das Denken ist jedem Menschen, also auch der gesamten Menschheit, von Geburt an als Grund- bzw. erweiterbarer Systembaukasten in die Wiege gelegt. Fängt schon mit dem Einsaugen der Muttermilch, in die Hosen machen und mit Buntstiften an Muttis schönster Tapete herumkritzeln an.

        Jenachdem wie weit und wohin man will, fordert und fördert man sein Denkvermögen indem man es mit Aufnahme von Kenntnissen und mit Erlernen von Wissen quält. Es bedarf natürlich einer eigenen Motivation und der Erkenntnis nicht dauerdoof sein zu wollen.
        Es bleibt hierbei bekanntlich jedem selbst überlassen, ob er sein Hirn mit Tütensuppe füttert, oder mit einem 5-Gänge-Menü.
        Wer lernresistent, interessenlos, stinkefaul und gammelnd durch die Jahrzehnte schlendert, oder 26 oder Semester studiert (82.000 in Deutschland) und nie ein Examen macht, der bleibt ein Krüppel an Geist, Körper und Seele, bzw. gehört zu den nichtbenötigten Dauerempfängern von Transferleistungen.

        Ich habe mir in meinem Leben ein 3-Sterne-Menü mit Nachschlägen gegönnt und komme damit denkmäßig prima zurecht.

        • Vielleicht solltest du dich erstmal schlau machen, was das Denken anbelangt. Dass das Denken nicht so einfach ist, beweist du mit praktisch mit jedem deiner Komentare.

          • Welche konkreten kognitiven Verzerrungen (s. Wiki) wirfst Du ihm vor? Es sind halt nicht alle so schlau wie Du. Siehe Wahlergebnisse. Ich denke mal: mit offnenen Augen durch die Welt zu gehen, bringt schon viel.

            • Koknitive Verzerrungen kann man niemandem vorwerfen, allein schon weil wohl niemand frei von der einen oder anderen ist. Mir ist auch nicht klar, wo Du einen Vorwurf siehst. Es ist lediglich die Anregung, sich schlau zu machen über ein Thema, von dem er offensichtlich nicht genug weiß. Das zeigt er mit der Aussage, dass man denken nicht lernen muss, weil es uns in die Wiege gelegt wird. Das wird das Sprechen auch, trotzdem macht die Fähigkeit zu Sprechen noch lange keinen guten Redner aus. Das Denken muss man nun mal auch lernen, weil es eben tut was es will, wenn man nicht weiß wie man denkt. Ist ganz einfach.

              • Sorry, „kognitive Verzerrungen“ (siehe Wiki) sollte man nach Möglichkeit bewußt vermeiden.

                „…Es ist lediglich die Anregung, sich schlau zu machen über ein Thema,…“ also die Wirklichkeit berücksichtigen und sich Fach-spezifisches Wissen anzueignen ? Ach, wenn das unsere Politiker hören könnten – oder gar machen.

                Beispiel: Wenn ich mir die Leute im Bundestag ansehe, gibt es dort Einige, die z.B. das Klimathema eigentlich durchschauen müssten, aber bei der nächsten Abstimmung über irdendeine CO2-Abgabe strikt einem Fraktionsdiktat folgen werden. Frau Merkel wird uns noch verraten, wie der CO2-Ablaßhandel laufen wird. Weil ich aber weiß, daß CO2 ein Spuren-Nutzgas ist und weil ich weiß, daß sich das Klima immer schon änderte (nun aber wahrscheinlich bis 2070 sich leicht abkühlt) … müssen wir bald etwas wie eine CO2-Abgabe zahlen? Es ist sehr leicht einsehbar: wir haben auf das Klima (derzeit leider oder gottseidank) keinerlei Einfluß. Nur Politiker können solche Voraussagen machen. Wirklich? Soll ich mir diese er-wählen? Dann lieber AfD. Diese wird zwar als braune Nazi-Partei verunglimpft. Aber warum?
                Weil sie 3 Punkte verfolgen, die Gift für das derzeitige Beherrschungssystem der Bürger aus Staat/Regierung und Medien sind:

                1. Der Staatsfunk soll anders (und nicht mehr so überaus üppig) als von den Bürgern direkt bezahlt werden. (Art 5 GG)

                2. Es werden bundesweite Volksabstimmungen bei wichtigen Fragen angestrebt (Art. 20 GG)

                3. die Grenzen werden gesichsert.Bisher galt Merkels Satz
                “ wir müssen akzeptieren daß die Straftaten von Ausländern hoch sind“ –
                Tut mir leid: ich aktzeptiere keine Straftaten und erwarte von Politikern sogar Schutz davor. Aber es ist ja eine Tatsache: Frau Merkel hat die Erziehung von Frau Honnecker.

                Die AfD ist die einzige Partei die sich ans GG hält.

                Ja sicher muß man denken lernen. Am besten ist es immer Tatsachen zu wissen, was bei heutigen Mainstream-Medien schwierig ist, dazu natürlich auch Grundlagen … und „menschliche Schwächen“ berücksichtigen wie : warum wurde was an Infos betont, unterdrückt oder hirnlos nachgeplappert.

                Ein weites Feld. Ich habe da immer Schwierigkeiten, weil ich nicht weiß, was, weshalb, so von den Meinungslenkern dargestellt wird, was nicht, – und was nur Propaganda und Agitation ist. Unsicherheit bleibt.

              • Eben. Kinder, die Denken lernen, hüpfen Freitags nicht schuleschwänzend für irgend einen Wahn. Es ging ja um die Aussage: „Nur erlerntes Fachwissen bringt weiter.“ Dabei gibt es doch wohl genug Fachidioten und die mit Fachwissen vollgestopften Systemwissenschaftler (man könnte sie auch Huren nennen).

                Im Übrigen kannst Du mir noch so viele Punkte nennen, die die AfD „anstrebt“, ich sehe trotzdem den bösen Mann und nicht die Tüte Bonbons.

  8. @Blödmann es geht nicht drum, wer ist schlauer in der Gesellschaft, der springende Punkt ist einfach der.

    Wofür die Energie und das gelernte eingesetzt wird, das geht immer auf Ego Profitgier, das zerstört unsere Welt. Nicht ob einer dumm oder schlau , harz4 oder milliardär ist……., zb ich , Haus ja, Auto ja, eigne Firma nein , Harz4 nein. Nehme ich das Gier denken an, nein. So dumm es klingt, mir bedeutet Geld
    oder Gold nichts, ist Mittel zum zweck klar, aber mehr auch nicht. NAtur beobachten etc, das bedeutet mir viel. Kommt immer drauf an wo jeder seine wertigkeiten hinlegt. Das ist meistens Profit um jeden Preis, das ist das Problem der gesamten gesellschaft. Das geht immer auf kosten von xy, wenn xy tot ist, erwischt es die MAcher langsam selber. Das geht bei unteren los, da sind wir schon……

    Vielleicht sehe ich das aus einem zu hohen Blickwinkel daneben stehend mit unverstand zu sehen wie sich alles selbst zu Grunde richtet.

    Mal ein zitat, eines verblendeten aus meinem Umfeld, da ist nix zu machen. Merkel ist toll, schlau, sonst würde sie ja nicht immer wiedergewählt……, wahlen sind gerecht fair etc…., das es ein gesteuertes Elitenspiel ist, unmöglich…..

    Das gepaart mit Materialismus pur ist einfach tödlich, das ist die Masse. Egal ob dumm oder Schlau nach Schulischen Gesichtspunkten. In Regensburg waren wir mal in Millidärkreisen. Weißte was der Chef der Rima immer sagte, diese ganzen Dummstudierten Fachidoten kannste e für nix brauchen……., ist eine Ansicht von vielen, aber vom Gesichtspunkt ausgesehen, je mehr System gelernt desto tiefer ist man drinne verwurzelt hat er recht……

  9. der wahrheit halber die ganze begründung warum. Nun je mehr input desto mehr widersprüche, das geht nicht weil das damit zusammenhängt, das geht nicht weil das damit zusammenhängt. Stehen sich selber im Weg. „Dumme unwissende “ die tun einfach, sind oft erfolgreich damit. Klar Fehlschläge hat man immer, aber ich behaupte mal das dumme viel Bewusster leben, als Hochstudierte die nur noch in Regelwerken denken.

    Das meinte der Chef damit, was er sagte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*