Fäuleton

Kritik an Steinmeiers Bundesimpfkreuz Verleihung

Die jüngste Aktion des Bundespräsidenten Steinmeier, die höchste Auszeichnung der Bananenrepublik Deutschland zu verleihen, lässt sich different betrachten. Bei dieser etwas vorschnellen Aktion überwogen vermutlich politische Ambitionen. Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes könnte ebenso gut eine pfiffige Propagandaaktion der Regierung sein, die Pandemie-Maßnahmen und das Ansehen von Impfstoffen aufzupäppeln. Selbst diskriminierende Aspekte kommen nicht zu kurz. ❖ weiter ►

Fäuleton

Klopapier und Nudeln, ein „Muss“ für Modehäuser

Nach rund einem Jahr der Lethargie entwickeln Kleingewerbe und Mittelstand neue Sortimente, um gesetzeskonform die Seuche überleben zu können. Wie es scheint, wird insbesondere Klopapier zum neuen Goldstandard dieser Überlebensstrategie. Die handelstechnische und initiale “Klopapierkrise” wurde bereits Anfang 2020 überwunden. Damit ist ausreichend Material für den Markt vorhanden. Jeder kleiner Kacker kann jetzt Klopapier anbieten und so seinen Laden geöffnet halten. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Bundestag und Landtage setzen auf „Die Welle“

Der Mensch neigt zur Vergesslichkeit. Egal ob reale oder fiktive Geschichte, das Abstraktionsvermögen des Geistes bleibt grottenschlecht. Man muss nur ein wenig die Parameter verändern und schon kann man einen alten Streifen wiederbeleben. Das ist fast wie im richtigen Film, wo sich ein und derselbe Handlungsstrang ewig wiederholt und nur die Gesichter und Texte ein wenig vermurkst werden. Inzwischen redet selbst die Politik von der” Dauerwelle”, wir haben das Original gefunden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Merkels Dreckspatzen und ihr Plandemie-Vorwissen

So nachhaltig wie derzeit die Pandemie-Politik weltweit betrieben wird, ist nicht davon auszugehen, dass dies alles planlos vor sich geht. Nicht umsonst wird deshalb gern von einer “Plandemie” gesprochen. Inzwischen tauchten weitere Hinweise auf, dass die Vorbereitungen für all die heute erlebten Maßnahmen einem größeren Plan entspringen. Ergänzend dazu ein kleines Highlight, in Masken-Dealer Nüßlein über die Vorzüge von “Eigeninteresse als Antrieb” referiert. ❖ weiter ►

Fäuleton

Deutschland hat bereits seinen Sommerhit 2021

In letzter Zeit kommt die Kultur viel zu kurz. Das wollen wir heute ausnahmsweise ändern. So früh wie in diesem Jahr hat Deutschland selten seinen Sommerhit auserkoren. Wir haben ihn gefunden (noch inoffiziell) allerdings auch die Antipode dazu. Gerade in Krisenzeiten kann man nicht früh genug damit beginnen die Stimmung wieder deutlich aufzuhellen. Da sich die Bundesregierung für eher für das Gegenteil zuständig fühlt, müssen wir das schon selbst besorgen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkel verfügt: „Die Erde ist eine Scheibe“

Nein, noch ist es noch nicht so weit, aber wir stehen kurz davor. Die Erde könnte alsbald, auf Geheiß der Kanzlerin, wieder eine Scheibe sein. Das alles ist letztlich nur eine Sache der Politik. Einziges Problem dabei ist das mangelnde Verständnis des “Dummvolks” für die Politik und wie sie grundlegend funktioniert. Im Sinne unserer Aufklärungspflicht haben wir heute einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten. Danach wird jedermann den Formwechsel der Erde anstandslos akzeptieren. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die „Corona“ unseres planvollen geistigen Todes

Der Mensch ist zu kurz von Gedächtnis, sonst hätte er längst bemerkt, dass er in einer gut orchestrierten Horror-Dauerschleife gefangen ist. Wie es aussieht, möchte man der Geschichte ausgerechnet jetzt tatsächlich noch die “Corona” aufsetzen. Alle Zeichen sprechen dafür. Wäre da nicht die masochistische Sucht des Menschen nach Elend und Leid (zumindest der anderen), hätte so ein Plan kaum Chancen. Der ultimative Horror lebt davon, dass die Menschen alles kritiklos mitmachen. ❖ weiter ►

Deutschland

Bauern „totschweigen“ und danach verhungern

Im Schatten der Pandemie rackern sich die Bauern in Berlin ab, um sich ausreichend Gehör zu verschaffen. Weil es der Politik unangenehm ist, werden sie medial auskömmlich ignoriert. Eine bedenkliche Fehlentwicklung, wenn man davon ausgeht, dass sie das Fundament bilden, auf dem unser Überleben ruht. Deshalb kann man auch nicht von einer ausgewogenen Berichterstattung zu diesem Thema reden, sondern nur von politischer Borniertheit, die einen fehlgehenden Globalisierungsansatz verfolgt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Markus Söder diktiert haarklein was „Ethik“ ist

Wenn einer einen “Ethikrat” gründet, sollte es dort ethisch zugehen. Markus Söder hat eigene Vorstellung dazu. Wenn jemand ehrenamtlich in seinem Ethikrat tätig sein darf, muss der auch das Loblied auf den Stifter singen. Weil sich Professor Lütge mit seiner Stimmlage bei diesem Singsang nicht synchronisieren (lassen) wollte, musste er den noblen “Söder-Rat” verlassen. Jetzt passt die Ethik in Bayern wieder und aus dem Rat vernehmen wir nur noch frohlockende Töne. ❖ weiter ►

Fäuleton

Was macht Sex nach 21 Uhr so brandgefährlich?

In Bayern konnte die Polizei schlimmeres gemäß 11. BayIfSMV verhindern. Mittels “Coitus interruptus” brachten sie ein sündiges Pärchen, im finsteren Wald, wieder in die gesetzliche Spur. Man mag sich kaum ausmalen, was geschehen wäre, hätten die Delinquenten ihr ungesetzliches Treiben ungestört zu Ende gebracht. Die Leistungen der Polizei bei der Durchsetzung von Recht und Ordnung sind respektabel. Bayern kommt seither nicht mehr “nieder” sondern nur noch “runter”. ❖ weiter ►

Hintergrund

Böses Russland negiert neue Viren-Horror-Mutation

Andere Länder, andere Sitten. Das gilt auch für den Umgang mit der COVID-19 Pandemie. Während wir uns langsam aber sicher auf COVID-21 und einen Endlos-Lockdown vorbereiten, haben Länder, die wir aus Gründen einer korrekten Propaganda als feindlich betrachten müssen, dem Virus nahezu komplett entsagt. Das soll natürlich unseren Horror nicht mildern. Es ist aber eine gute Gelegenheit den eigenen und den Geisteszustand der hier Verantwortlichen etwas intensiver zu hinterleuchten. ❖ weiter ►

Geschichte

„Gefangenenchor“ … infizierende Aufführungen in D

Kreativität ist neben der Duldsamkeit eine Tugend. Turnusmäßig scheint die Herrschaft den Bogen zu überspannen. Das bietet hinreichend Anlass, dass sich der “Gefangenenchor” bundesweit lautstark vernehmen lässt. Allein die gediegene Herrschaft weiß es nicht zu deuten. Sollen sie einen Kulturlehrgang machen. Der wird ihnen den Weg schon weisen. Bis dahin, regelmäßig nach dem Einschluss der 83. Mio. Gefangenen, um 21:00 Uhr, schallt der unbändige Ruf nach Freiheit aus der “Wohnhaft”. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Wohnhaft“ … der neue Stolz Deutschlands

Mal ehrlich, wer hätte im Jahre 2019 jemals daran gedacht, dass “Wohnhaft” ausgerechnet für die Deutschen von einer so zentralen Bedeutung sein sollte? Heute brauchen wir nicht mehr nachdenken, es ist brutal real, selbst wenn man uns diesen Umstand mit Anglizismen zu verschleiern sucht. Ein Grund mehr, etwas intensiver über die Präzision der deutschen Sprache nachzudenken. Die ist allzeit brutal ehrlich, treffend und schonungslos, wenn wir nur bereit sind den tieferen Sinn zu erkennen. ❖ weiter ►