Russische Raketenabwehr auf Kuba gegen ukrainische Bedrohung

Russische Raketenabwehr auf Kuba gegen ukrainische BedrohungBalla-Balla: Wer Krieg spielen möchte muss allzeit unauffällig zündeln. Das ist eine hohe Kunst und wird offenbar immer weniger beherrscht. Soweit bereits in der Vorbereitung Fehler gemacht werden, besteht größte Gefahr, dass der ersehnte Konflikt nicht stil- und zielsicher in Gang zu bekommen ist. Manchmal wird bei solchen Spielchen die Logik arg strapaziert, was aber nicht weiter schlimm ist, solange die heimische Propaganda das noch wieder ins rechte Licht rücken kann. Im Zweifelsfall kann man ja die Feindsender verbieten, damit das für die Schlacht benötigte Dumm-Volk nicht übergebührlich in die falsche Richtung indoktriniert wird.

Aus Sicht Russlands muss man zweifelsfrei zugestehen, dass die Errichtung einer Raketenabwehr auf Kuba, gegen eine übermächtige ukrainische Bedrohung, sehr viel Sinn ergibt. Zumal jetzt auch die Krim intensiviert geschützt werden muss. Nicht nur die USA, die gesamte NATO hätte dort gerne eine Schwarzmeerflotte stationiert. Blöderweise waren die Russen schon da. Aber das kann man ja langfristig nochmal korrigieren, sei es mit Gewalt. Der positive Nebeneffekt russischer Raketen auf Kuba, ist rein zufällig die räumliche Nähe zum Allzeit-Lieblingsfeind USA. Mit dem legt man sich eigentlich nur ins Bett wenn es mit vereinten Kräften gegen Deutschland gehen kann.

Was auf Kuba so alles geht

Zurück nach Kuba. Wichtig ist ja nur die korrekte Deklaration der dort stationierten Waffensysteme, sodass der Defensivcharakter zu jeder Zeit korrekt durchscheint. Wenn dann mal ein paar Batterien ballistische Raketen dazwischen stehen, kann man das als Versehen, Versprecher oder nachrangigen Ausrutscher deklarieren, bevor man böswillig von Angriffswaffen spricht. Und das die Russen das Zeugs jetzt auf Kuba stationieren, macht sehr viel Sinn. Erstens hat die Ukraine nicht die Waffen, diese Raketen auf Kuba zerstören zu können und die Russen haben eine entspannte Vorwarnzeit, die ausreicht noch einen Tee zu trinken, bevor man die Ukraine einäschert. Soviel zur Logik bewaffneter Konflikte und vorausgehender Bedrohungspotentiale.

Ja, die Russen müssen die Ukraine schon ernst nehmen. Die dortigen Oligarchen verdienen nach dem durch die USA inszenierten Regime-Change gar nicht so schlecht. Das Geschäft läuft um so besser, desto mehr sie die Ukraine zum Aufmarschgebiet der NATO gegen Russland umbauen können. Das lassen sich USA, NATO und EU allerhand kosten, auch wenn sie es vorsorglich etwas anders deklarieren. Diese Geschichte ist quasi Garant dafür, die gesamte Region irgendwann einmal einäschern zu können. Aber solange sich noch wer daran bereichern kann, ist auch das immer wieder ein lohnenswertes Geschäft. Gerade die Ukraine liegt zwar wirtschaftlich total am Boden, aber um so interessanter ist es, die Region für „höhere Ziele“ herzurichten. Und das wäre die Funktion eines Stoßkeils gegen Russland.

So dumm kann doch niemand sein

Russische Raketenabwehr auf Kuba gegen ukrainische BedrohungNaja, womöglich ist das mit Kuba jetzt leicht übertrieben, aber die interessante Nähe zu den USA ist keinesfalls zu übersehen. Vielleicht sind die Russen wirklich nicht so blöde. Aber die NATO und allen voran die USA sind sich für vergleichbare Blödheiten offensichtlich nicht zu schade. Die NATO baut gerade eine Raketenabwehr in Rumänien, also eine defensive Einrichtung. Bei der weiß man allerdings nicht so genau welches Süppchen die USA nebenher für sich köcheln. Immerhin geht es da um eine Bedrohung mit einer Sorte Raketen durch den Iran, über die der (noch) gar nicht verfügt. Das nennt man übrigens weitsichtig.

Damit das alles nicht so absurd klingt, hat man schnell noch die „nordkoreanische Bedrohung“ nachgeschoben. Die kann man auch dann noch gelten lassen, selbst wenn sich Kim und Trump bereits in den Armen liegen. Wir wissen, das will nichts heißen, wenn der nächste US-Präsident wieder ein „heißer“ ist. Bei diesem Feindsender gibt es noch mehr dazu zu lesen: Stationieren die USA nukleare Mittelstreckenraketen in Rumänien? (Teil I)[RT Deutsch]. Es ist äußerst interessant, warum die NATO-Abwehranlagen gegen „alle Welt“ immer irgendwie in der Nähe russischer Grenzen errichtet werden müssen. Nun gut, das wird ein militärstrategisches Geheimnis bleiben, in das man uns Laien besser nicht einweiht.

Die Schrecken der Geschichte niemals aus den Augen verlieren

Russische Raketenabwehr auf Kuba gegen ukrainische BedrohungDie gesamte Menschheit erinnert sich immer wieder mit großem Schrecken an den letzten Überfall Russlands auf Europa und somit die ganze Welt. Leider kennt niemand mehr das Datum, wann das genau war. Aber die Bedrohung ist allgegenwärtig und somit ziemlich real. Da kann und muss man schon mal ein wenig tricksen. Was mag man da einer „echten Friedensmacht“, wie den USA nur entgegen, die noch nie ohne Not ein anderes Land überfallen und dem Erdboden gleichgemacht hat. Was machen da ein paar vertragswidrige ballistische Raketen in Rumänien schon für einen Unterschied, zumal die ja auch längst dementiert sind?

Gerade wir Deutschen sollten uns überglücklich schätzen Nutznießer der „Nuklearen Teilhabe“ zu sein. Eine wunderbare und klinisch saubere Umgehung des Atomwaffensperrvertrages, der uns garantiert, auch weiterhin bei den Russen nukleares Erstschlagziel sein und bleiben zu dürfen. Quasi die Opferanode der USA. Was für eine Ehre. Eine höhere Auszeichnung und Startposition in den „ewigen Frieden“ kann es gar nicht geben. Da mag man der NATO und den USA nur noch (freude)strahlend und überschwänglich zurufen „nur weiter so“.

Am Ende aller Zeiten zählt nur eines … das ist der Endsieg … und der ist inzwischen längst amerikanisiert. Selbst wenn die Verhältnisse nicht den aktuellsten Stand abbilden, so ist jedoch gewiss, dass die USA nach einen nuklearen Schlagabtausch den Endsieg davontragen. Etwas älteren Zahlen zufolge sind sie in der Lage diesen Planeten rund 52 Mal in Schutt und Asche zu legen. Die Russen, so wird kolportiert, können das nur rund 50 Mal. Damit steht fest, wenn wir die Erde 102 mal in Schutt und Asche gelegt haben, dass die USA Sieger nach Punkten sein werden. Zum Feiern wird sich dann wohl kaum noch etwas vorfinden, aber das ist nachrangig … Hauptsache „Sieg“. Deshalb sind wir gut beraten bereits jetzt einwenig vorweg zu feiern. Soviel zur Logik in Sachen Angsterzeugung, Massenunterdrückung und Massenvernichtung.

Russische Raketenabwehr auf Kuba gegen ukrainische Bedrohung
13 Stimmen, 4.69 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1982 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

8 Kommentare

  1. Ist das nicht immer wieder geil?
    Wir holen Millionen von „armen Seelen“ nach Europa (Deutschland) damit sie sicher vor Krieg und Verfolgung sind (und nie wieder arbeiten müssen, wenn sie’s trotzdem tun – selbst Schuld).
    Und dann, wenn sich hier alle sicher fühlen, werden wir alle zusammen Opfer eines selbst angezettelten, ja mit aller Kraft und viel Mühe heraufbeschworenen Atomkriegs.

    Und wenn der Putin sich einfach beharrlich weiter weigert einen Grund für einen atomaren „Gegenschlag“ zu liefern, dann wird die „Sender Gleiwitz“-Inszenierung einfach wiederholt.
    Die „staatlich geförderten“ Medien werden da gern behilflich sein, da bin ich sicher.
    Und wer da jetzt hofft Donny T. würde das schon verhindern, dem sei gesagt, die Kennedys waren sicher nicht die letzten US-Präsidenten, die den wahren Machthabern (wie z.B. George S.) so im Wege waren, dass man sie einfach erschossen hat.
    Auch das Ermorden von unliebsamen Präsidenten hat ja in den USA eine längere Geschichte, man könnte es fast schon Tradition nennen…

    Und wenn von Europa nur noch eine atomare Wüste übrig ist und alle politischen Ziele erreicht sind, dann tummelt sich die ehemalige „Elite“ in Südamerika und züchtet Rinder wo heute noch ein paar Bäume stehen.
    Bis sie merken, dass kein Baum am Ende bedeutet: Kein Mensch, kein Leben.

    Die Menschheit ist die Hautkrankheit der Erde. Und wir werden unseren Wirt erledigen, egal wie lange es dauert. Doch als gröbster Fehler der Evolution haben wir nur noch eine kurze Frist. Und wenn wir gehen, reißen wir alles andere Leben auf dem Planeten mit in den Abgrund.
    Amen

    • Doch etwas arg untertrieben: Hautkrankheit der Erde! Würde mal eher sagen wollen: Beulenpest. Die elitären Beulchen die allerorten in der Sachwertegemeinschaft Tag für Tag ihre Arroganz und ihre Gier auf neue Höhen pushen. Milliarden sind längst out, Billionen sollten es dann doch schon sein so wie bei Apple bspw. Und die Schwachmaten von Iphone-Besitzern platzen noch vor Stolz deswegen. Ein deutscher WM-Versager verhandelt nichts destowenigertrotz gerade ums nächste Gehalt. 15 Milliönchen nach Steuern sollten es dann doch wohl sein, war’s jetzt pro Monat oder doch nur per anno? Egal! Viel schlimmer ist doch das ganze Kindergeld, dass sich die extra dafür in die EU eingebürgerten Facharbeiter hierzulande ergaunern. Da muß doch etwas getan werden, oder? Herrschaftszeiten aber auch!

      Und wenn dann der Absturz in den Abgrund nicht mehr zu verhindern ist können wir wenigstens alle sagen: Schön wars dann doch.

      P.S.
      Noch einen Dank an Wika! Von der Sorte bitte noch mehr!

  2. Nach dem US-Beschluss eines Nuklearen Erstschlags zur Nato-Doktrin, erklärt der US-General Power, dass dies die Möglichkeit ist , die Barbaren endlich auszurotten, denn die USA werden Sieger sein. Daraufhin sagt ein Journalist: „Dann geht aber sicher, dass die überlebenden US-Bürger ein Mann und eine Frau sind!“ Putin/Lawrov, die Diplomaten, tuen Nichts ? Könnte es sein, dass DE/EU beim Umdenken ihrer bisherigen Kriegsstrategie sind ? Was ich heute auf DWN lese erstaunt mich, die Bundesstaatsanwaltschaft stellt Haftbefehle aus gegen über 100 Terroristen, zurückgekehrt aus Syrien, wegen Kriegsverbrechen in Syrien. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/08/09/bundesanwaltschaft-haftbefehle-gegen-soeldner-aus-syrien/?nlid=2c9cb20164&utm_source=Das+DWN+Telegramm+f%C3%BCr+Abonnenten&utm_campaign=ba5c344716-RSS_EMAIL_CAMPAIGN&utm_medium=email&utm_term=0_e60fb08c41-ba5c344716-107402249 . Ist es nicht mehr Assad, der sein Volk terrorisiert , sondern von westlichen Nationen trainierte Söldner inklusive der White Helmets, die nun nach Erfolg Russlands und Syriens in die Heimatländer zurückkehren ? Wenn DE zur Erkenntnis gelangt, wie sehr es zur Zerstörung Syriens beigetragen hat, warum wurden dann die Sanktionen gegen Syrien bis 2019 verlängert? Über 100 wahrscheinliche Mörder/Schlächter aus Syrien sind jetzt in Haft in DE, und wer weiß wie viele es in Europa sind. Die Chinesen versuchen in Idlib mit einer Spezialeinheit ihre Uiguren-Terroristen zu vernichten, bevor sie nach China zurückkehren. Idlib, der Bereich, in dem sich die Terroristen gesammelt haben und ihren Terror ausüben auf die Bevölkerung gegen die syrische Regierung, soll demnächst mit vereinten Kräften der SAA und Russland zurück erobert werden.

  3. @Thomas jo ein rühmendes Ende wirds bestimmt nicht.

    Obs noch 3 wk gibt, oder auf örtlichem beschränkt bleibt, haben doch am Wetter genug manipuliert, das Erntnen ausfallen, die ersten kleinen Notstände mit Wasser auch in Deutschland mittlerweile, die quälen gerne Lebewesen finden die ganz toll. Drehen es dann so hin, das die Betroffenen noch selber schuld sind.
    Wie sagte ne Bekannte aus Übersee, was habt ihr fürn komischen Himmel sowas hab ich noch nie gesehen…….., die Menschen hier finden das normal……. ein zb von 100derten

    Die Rotband Zionisten, werden mit ihrer ansteckenden Ideologie bald alles zerstört haben, nur sich selber mit, sind halt so. Die sollen besonders gut brennen im Fegefeuer sagt man sich. Nur passiert es ohne 3Wk etc, wirds ein langsamer qualvoller Tod für alle Lebewesen, wird noch 20 Jahre weiter gehen, nix mehr zu essen, sauberes Süsswasser reiner Luxus. Saubere gesunde Wälder mit gesunden Flora und Fauna, kennt man nur noch aus Büchern…………..

  4. „Wer Krieg spielen möchte muss allzeit unauffällig zündeln. Das ist eine hohe Kunst und wird offenbar immer weniger beherrscht. Soweit bereits in der Vorbereitung Fehler gemacht werden, besteht größte Gefahr, dass der ersehnte Konflikt nicht stil- und zielsicher in Gang zu bekommen ist. Manchmal wird bei solchen Spielchen die Logik arg strapaziert, was aber nicht weiter schlimm ist, solange die heimische Propaganda das noch wieder ins rechte Licht rücken kann. Im Zweifelsfall kann man ja die Feindsender verbieten, damit das für die Schlacht benötigte Dumm-Volk nicht übergebührlich in die falsche Richtung indoktriniert wird. […]“

    Wer ein „Schutzschild“ an der Ostflanke der NATO installiert, um angeblich die „Bedrohung“ aus dem Iran abwehren zu wollen, der könnte auch Raketen auf Kuba „vertragen“. Mit dieser Maßnahme würde zumindest ein Aggressor bedroht werden. Das wäre zumindest konsequent!

    Nun habe ich allerdings nicht „verstanden“, warum „qpress“ das NATO-Symbol in ein Hakenkreuz umstilisiert. Da könnte man doch glatt meinen, dass das 3. Reich kriegslüstern war und die 6 – in Worten: SECHS – Friedensangebote an Churchill – die nachweisbar allesamt ausgeschlagen wurden – nicht stattgefunden haben. Da ist sie wieder! Die „Deutsche Bestie“ in deutschen Köpfen! Soll das Symbol etwa auf gewisse Parallelen hindeuten?

    Wenn also Täter sich als „Opfer“ gerieren, dann reicht es völlig aus, wenn wir den Lügen „nachäffen“ und uns somit „zum Affen“ machen! Es wird vermutlich noch einige Zeit dauern, bis es überall durchgesickert ist, dass die andressierten Lügen einer kritischen Hinterfragung nicht standhalten werden?!

  5. 1962 stand die Welt mit der Kubakrise am Abgrund, jetzt hat sie einen Schritt nach vorne gemacht. Es gibt immer nur eine Gesundheit und einen Frieden, aber viele Kriege und Krankheiten und wer Krieg haben will, bekommt ihn auch.
    Der blutrünstige Westen mit seiner letzten Anführerin kann wahrscheinlich gar nichts dafür, dass er Millionen Menschen im Nahen Osten getötet hat und dieses Spiel auf der ganzen Welt betreibt. Der Krieg ist systemimmanent und quasi wie jemand, der keine Muttermilch bekommen hat, schuldunfahig für die Massenmorde. Weil einige finstere Finanzfürsten unbedingt noch ein Null vor dem Komma brauchen, dabei könnten sie sich gut selbst einsetzen, müssen zahllose Menschen den Löffel abgeben.
    Eine an die US Grenze aufmarschierte russische Armee hätte zweifelsohne einen sofortigen Krieg ausgelöst. Aber der Russe ist ja viel heimtückischer als die Mutti denken kann und das will etwas heißen. Der will einfach nicht schießen und mehr auf den Pelz rücken als jetzt, geht ja gar nicht. Der sitzt aggressiv auf seinen Bodenschätzen und lässt sich nicht dazu bewegen, diese zu verlassen.
    Dafür hat selbst das grüne Gesindel keinerlei Verständnis, gegründet aus einer ehemaligen Friedensbewegung ist dieser hirnlose Haufen zur Spitze der Kriegsbewegung verkommen. Heinrich Böll rotiert im Grab über den Missbrauch seines Namens, den die Deutschlandhasser können nicht nur Kinder missbrauchen. Angeblich hat dieses ungebildete Pack auch noch Zulauf, den Gradmesser für den Verfall des Verstandes in der deutschen Bevölkerung. Waffen sind dazu da eingesetzt zu werden und die Menschheit hat nur eine Chance zu Überleben, wenn sie ihre Geschicke selbst in die Hand nimmt und sich nicht von den Finanzoligarchen mit ihren Marionetten, von denen die Mutti die größte ist, in den Untergang treiben lässt.

1 Trackback / Pingback

  1. Russische Raketenabwehr auf Kuba gegen ukrainische Bedrohung - Alternative News und Medien

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere