Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss

Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss F-4 Phantom drone with big electronic warheadBleib US treu: Die BRD hat sich als treuer US-Vasall in den let­zten Jahrzehn­ten beson­ders große Mühe gegeben, vornehm­lich gegenüber Rus­s­land mächtig bedrohlich zu erscheinen. Das ist ganz wichtig, weil wir doch der ver­längerte Arm unseres großen Brud­ers aus Übersee sind, wenn es irgend­wann wieder darum geht auszuteilen. So haben wir als “Klein-Deutsch­land” heute die großar­tige Gele­gen­heit Rus­s­land mit Atom­bomben bedro­hen zu dür­fen die uns gar nicht gehören und nur wenn die USA es so wollen. Ein eigenes Atom­bombe­narse­nal haben wir nicht, das würde gegen den Atom­waf­fensper­rver­trag ver­stoßen. Aber im Rah­men der soge­nan­nten nuk­learen Teil­habe dür­fen wir schon auf Weisung bzw. nur nach vorheriger Genehmi­gung und unter streng­ster Auf­sicht der USA Atom­bomben in dieser Region austeilen.

Damit die Deutschen keinen Unfug mit diesem gefährlichen Zeugs machen, ste­hen diese Böm­bchen unter pein­lich­ster Auf­sicht der USA, wen­ngle­ich sie in Deutsch­land lagern, aber generell nur auf US Ter­ri­to­ri­um. Nur die Lagerung hier in Deutsch­land erfüllt auch den abschreck­enden Zweck. Nicht nur der schnelle Zugriff auf die Atom­waf­fen muss gewährleis­tet sein, son­dern auch die Gewis­sheit, bei unseren rus­sis­chen Kol­le­gen als nuk­lear­es Erstschlagziel anerkan­nt und gelis­tet zu sein. So viel Ehre wird nicht jedem Vasallen der USA zuteil: Atom­waf­fen, die Bun­deswehr und die Nuk­leare Teil­habe[Bun­deswehr]. Let­zteres muss man als eine bedeu­tende Ausze­ich­nung für beson­ders kriegerisches kriecherischen Ver­hal­ten zu würdi­gen wis­sen.

Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss Bombe Erde lunte zuendschnur Attentat Umwelt Terror Klimareligion klimagipfel protest wahnsinnHät­ten wir nur das Atom­zeugs hier, welch­es man für einen lokal begren­zten atom­aren Krieg auf eigen­em Ter­ri­to­ri­um benötigt, hät­ten uns die Russen nicht als Erstschlagziel gelis­tet. Da wir aber erhe­blich nach­haltiger bedro­hen möcht­en, haben wir auch richtig fette Atom­bomben hier, die man mit bes­timmten Geräten nach Rus­s­land fliegen kann. Erin­nern wir uns nur ein­mal unter Schmerzen daran, wie häu­fig Rus­s­land in den let­zten 200 Jahren Deutsch­land über­fall­en hat, dann erschließt sich jedem sofort die Bedro­hungslage. Um nun im Ern­st­fall die US-Atom­bomben auch nach Rus­s­land trans­portiert zu bekom­men, haben wir selb­stver­ständlich ein geeignetes Träger­sys­tem. Die 40 Jahre alten Bun­deswehr-Tor­na­dos (aus mil­itär­tak­tis­chen Grün­den haben wir oben nur eine Spielzeug-Phan­tom abge­bildet) sind die einzi­gen deutschen Flugzeuge zum Trans­port dieser Böm­bchen, was man hier nach­le­sen kann: Liefern USA Atom­bomben für Bun­deswehr? Nuk­lear­waffe für Tor­na­do![N‑TV]. Und genau und nur deshalb sind wir nuk­lear­es Erstschlagziel.

Jet­zt ist äußerst fraglich, ob diese Bomben mit den schrot­treifen Tor­na­dos für die Russen noch eine ern­sthafte Bedro­hung darstellen? Die Wahrschein­lichkeit ist erhe­blich größer, in unmit­tel­bar­er Nähe der Gren­ze abgeschossen zu wer­den und damit schon ein­mal die NATO Randge­bi­ete grundle­gend zu ver­wüsten. Die Polen sind heiß darauf und immer wieder gerne bere­it Schlacht­feld für die Welt zu sein, sofern es gegen die Russen geht. Näheres zu dem ganzen Tor­na­do Dilem­ma kann man dieser Stelle find­en: Der Tor­na­do – ein deutsch­er Nuk­lear­waf­fen­träger[bits.de]. Immer­hin wird inzwis­chen über­legt diese Schrottmühlen zu mod­ernisieren. Das dürfte aber auch nicht son­der­lich viel mehr als eine Beruhi­gungspille für die todgewei­ht­en Kamikaze-Piloten der Luft­waffe sein. Der Bund der Steuerzahler würde ver­mut­lich nur von Steuer­mit­telver­schwen­dung reden.

Nuklearkrieg kann nicht nachts geführt werden

Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss Atombombe atompilz clown lustige zerstoerung vernichtung wahnsinn deutsche atombombe israel atombombenbauerAngesichts der wach­senden inter­na­tionalen Span­nun­gen wäre es eine diplo­ma­tis­che Her­aus­forderung für unseren Außen­min­is­ter Stein­meier, in Verbindung mit der Kriegsmin­is­terin von den Laien, endlich in Rus­s­land vorstel­lig zu wer­den. Dafür gibt es dringlichen Anlass. Wir soll­ten unbe­d­ingt, auch völ­lig abseits amerikanis­ch­er Atom­phan­tasien, einen nächtlichen Nich­tan­griff­s­pakt mit Rus­s­land schließen, der ein­deutig garantiert, dass nachts kein Atom­krieg stat­tfind­et. Das Ganze hat logis­cher­weise eine Ursache: Cock­pit-Beleuch­tung reflek­tiert • Tor­na­dos kön­nen nicht nachts abheben[N‑TV]. Let­zteres wurde im Rah­men der aktuell ange­laufe­nen Syrien Mis­sion fest­gestellt. Dem­nach kann die deutsche Luft­waffe nachts nicht aktiv wer­den, weil die Cock­pit­beleuch­tung zwar für einen Dis­coabend in luftiger Höhe taugt, bei der konkreten Mord­sar­beit jedoch äußerst hin­der­lich und selb­st­ge­fährdend wirkt.

Genau diese Umstände sind es, die einen Atom­krieg des Nachts verun­möglichen. Aus heutiger Sicht sollte das im Vor­feld mit Rus­s­land gek­lärt wer­den. Hier darf man auf die Ein­sichts­fähigkeit Rus­s­lands set­zen. Selb­stre­dend ist es das harte Bedürf­nis Deutsch­lands auch weit­er­hin ein markantes atom­ares Erstschlagziel zu bleiben. Denn die deutsche Treue kön­nte im Ern­st­fall den USA noch diverse Mega­ton­nen atom­aren Sprengstoffs ers­paren. Darüber hin­aus ist die Beibehal­tung dieses Sta­tus ein indi­rek­tes Anerken­nt­nis Rus­s­lands, dort als Atom­macht wahrgenom­men wor­den zu sein, obgle­ich wir den Atom­waf­fensper­rver­trag unterze­ich­net haben. Wir kön­nen stolz darauf, sein den Ground Zero[Atom­waf­fen A‑Z] auch für uns gebucht zu haben. Bis 9/11 stand dieser Begriff für den Punkt unter- oder ober­halb ein­er Atom­bomben­det­o­na­tion. Inzwis­chen wurde aber auch Wikipedia dies­bezüglich schon nachgear­beit­et, um keine Missver­ständ­nisse aufkom­men zu lassen. Der “Ground Zero(Null-Punkt) ist inzwis­chen auss­chließlich für das ehe­ma­lige WTC in New York (Man­hat­tan) gebucht … warum auch immer, erfüllt der Begriff heute einen ähn­lichen Schutzz­weck wie der “Holo­caust”.

Warum Deutsch­land nuk­lear­es Erstschlagziel bleiben muss
8 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. Ich glaube nicht, dass der dritte Weltkrieg mit Atom­bomben geführt wird. Wahrschein­lich­er sind da eher biol­o­gis­che Waf­fen. Würde auch erk­lären, warum die Amis so geil aufs Impfen sind. Also nicht wegen den Masern, son­dern damit sie ihre eige­nen Biowaf­fen über­leben.

    • Ich denke wir machen uns da falsche Vorstel­lun­gen davon, wie krank die Geis­ter sind, die auf Eskala­tion hinar­beit­en – ist aber auch inter­es­san­ter für die Seite zu arbeit­en, die das zu ver­hin­dern sucht … 😉

  2. holy­bio­pho­ton vor 10 Monat­en
    Habe alle “Reichs­bürg­er” für Spin­ner gehal­ten, bis dann … ein Schock. Ich arbeite auch ehre­namtlich im Gemein­der­at und habe nach ein­er offiziellen Anfrage (mehr aus „ Spaß“ und als erwartetes Gege­nar­gu­ment für meine weit­ere Demon­tage von den Spin­nern) bei der für uns zuständi­gen Stadt erfahren dür­fen, dass bere­its 1990 (nach der “Wiedervere­ini­gung” mit Mit­teldeutsch­land) alle Kom­munen, Gemein­den und Städte über 40.000 Ein­wohn­er offiziell darüber informiert wur­den, dass man sich nun als Ver­wal­tung­sor­gan selb­st pri­va­trechtlich organ­isieren und absich­ern muss, da sich die Rechtsstel­lung und Gerichts­barkeit im Zuge der “Wiedervere­ini­gung” in der BRD exis­ten­tiell und grundle­gend im Sta­tus quo geän­dert hat. Ab dann lief das lange Zeit unver­ständliche „Pri­vatisierung­spro­gramm“ auch in Deutsch­land auf Hoch­touren. Amtswe­sen, Post, Bahn, Energiev­er­sorg­er usw. etc. pp. wur­den sukzes­sive still und ohne großes Tam-Tam, fast heim­lich “umgestellt“ auf Fir­men­recht, Han­del­srecht frei von jeglichem Staatswe­sen. Den wahren Grund hat man selb­stver­ständlich gezielt unter­schla­gen. Der Grund war und ist schlicht und ergreifend, dass mit der “Wiedervere­ini­gung” von Teilen Deutsch­lands (qua­si alle Glied­staat­en des 1. Deutschen Reich­es, Län­der wie Preußen, Bay­ern usw. — neb­st allen Prov­inzen und Gemein­den — bis auf Berlin) per sofort wieder ihre volle Sou­veränität erlangt hat­ten, frei von jeglichem Besatzungsstatut waren! Ein Kul­turschock für mich! Wie gesagt — bis auf Berlin! Das heißt, dass alle Län­der in den Rechts­stand von vor 1918 und in den Gren­zen und Gebi­eten von vor 1937 gestellt wur­den. Man­gels Infor­ma­tion und Organ­i­sa­tion der ursprünglichen Gemein­den sind wir nur noch lange nicht alle hand­lungs­fähig. In 2013 war die Gemeinde Neuhaus die erste Gemeinde (Kör­per­schaft), welche es nach Vor­bere­itun­gen in 2011 ange­gan­gen ist. Es fol­gten zunächst 2 weit­ere Gemein­den — und bis dato arbeit­en bere­its 550 Gemein­den (Zahl lei­der noch unbestätigt) an der Wieder­her­stel­lung ihrer Selb­stver­wal­tung, kündi­gen alle Verträge mit der BRiD-Ver­wal­tung. Wir haben am 14.04.2015 die näch­ste Gemein­der­atssitzung zur sub­sti­tu­tionellen Vor­bere­itung nach Legit­im­ität­sprinzip als unab­hängige Gemein­de­v­er­wal­tung, als von Stadt, Prov­inz und Land oder Staat unab­hängige selb­stver­wal­tete Kör­per­schaft. Warum wohl, kön­nen seit vie­len Jahren sog­ar Polen und Russen (z.B. aus Königs­berg) mit Nach­weis ihrer Abstam­mung in Deutsch­land aus vor 1914 bei uns Harz 4 beantra­gen — und bekom­men das Geld auch anstand­s­los? Einige sind gar so gut informiert, dass sie sich neuerd­ings sog­ar auf das alte gültige Recht berufen und bekom­men die gülti­gen Sozial­hil­fesätze von über 1.100,00 Euro für den ersten Bedürfti­gen im Monat! Wenn das hier die Runde macht, dann gute Nacht! Doch recher­chiere bitte selb­st! Der BRiD NGO Ver­wal­tung als Sub-Treuhän­der der UN schwim­men täglich mehr Felle weg. Man flüchtet sich hek­tisch und kopf­los in das EU-Fir­men-Kon­strukt um uns die wahren Möglichkeit­en mehr und mehr zu ver­bauen. Ich denke es wird ein “sehr heißer Som­mer” in Deutsch­land wer­den. Ja, auch und vor allem der Friedensver­trag mit noch 53 Län­dern aus dem Weltkrieg hängt vor allem an Deutsch­land, und bekom­men wir den endlich zus­tande, dann kann die ganze Scheiße der Nato und ihren Erfül­lungs­ge­hil­fen been­det wer­den, das Spiel wäre aus, oder zumin­d­est in der Art nicht fortzuführen. Denn 70 Jahre Waf­fen­still­stand hat nichts mit Frieden zutun! Und nein, wir wer­den auch dann weit­er unseren Arsch bewe­gen müssen und uns an Regeln und Geset­ze hal­ten müssen, unsere Brötchen wie gehabt erar­beit­en müssen. Nur dann in friedlich­er Koop­er­a­tion auf Augen­höhe mit real­er Ent­loh­nung — und nicht mehr als Sache, als Per­son­al, Stim­mvieh und Kap­i­tal­sklave und anson­sten nut­zlose überzäh­lige Ess­er ohne Anspruch auf Men­schen­rechte und Men­schen­würde im Ham­ster­rad laufen müssen. Bitte sagt das möglichst vie­len Men­schen, vie­len Dank. Gruß Noris

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Kom­men­tar zu unserem YouTube Video: Gemein­deak­tivierung

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

  3. In sein­er sehr lesenswerten Schrift “Die Konz­ern­schutz­abkom­men TTIP, CETA und TiSA — Frei­han­del oder Freibeuter” schreibt Prof. Wolf­gang Berg­er, Wis­sens­man­u­fak­tur: Im Jahre 2006 hat die US-Außen­poli­tik das Prinzip der Nuclear Pri­ma­cy wieder belebt — der Fähigkeit, einen atom­aren Erstschlag so auszuführen, dass der Geg­n­er zu ein­er Gegen­reak­tion nicht mehr in der Lage ist.
    Allein diese US-amerikanis­chen Gedanken­spiele soll­ten uns nach­den­klich wer­den lassen.

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss | diwini's blog
  2. Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss | Grüsst mir die Sonne…
  3. News 01.02.2016 | Krisenfrei
  4. Obamas Schurkenstaat… Special: Amerikas Geopolitik | mikeondoor-news
  5. Warum Deutschland nukleares Erstschlagziel bleiben muss | Linke Zeitung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*