Krieg

Dystopia: Mensch von „Schießhund“ erschossen

Es gibt Menschen, die arbeiten an perfiden Techniken, ihresgleichen möglichst gefahrlos, effizient und billig aus dem Weg räumen zu können. Wir reden von neuartigen Tötungshalbautomaten, die das Zeugs dazu haben alsbald zu Tötungsvollautomaten aufgewertet zu werden. Natürlich erfolgt diese Entwicklung ausschließlich zum Nutzen und Wohle der Menschheit. Und wer das glaubt, der ist auch mit dem Klammerbeutel gepudert. Jetzt kommen die Blech-Hunde schon als Scharfschützen daher. ❖ weiter ►

Gesundheit

Vor Flugantritt Impfstatus der Piloten abfragen

Es ist ein Kreuz mit der Impfung. Noch krampfhafter sind die Bemühungen dieses Ereignis schönzureden. Beim Militär klappt das weniger gut. Es mehren sich die Geschichten zu Aus- und Auffälligkeiten, die mit der Gentherapie (ugs. Impfung) in Zusammenhang gebracht werden. Dabei scheint nicht alles Fliegerlatein zu sein. Ein US-Fliegerärztin versucht nun die Reißleine zu ziehen und listet endlose Bedenklichkeiten auf, die geeignet scheinen die Piloten vom Himmel fallen zu lassen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Erkenntnisgewinn: Bundeswehr ist rückzugsfähig

Wenn es nicht so traurig wäre, sollte man den Unterhaltungswert der letzten 20 Kriegsjahre besser herausarbeiten. Zugegeben, wir haben ja nur aus humanitären Gründen in Afghanistan rumgeballert, um heute festzustellen, dass die Nummer völlig aussichtslos war und ist. Nicht nur die Afghanen wollen die Taliban und die Scharia, da gibt es noch ganz andere Größen die das auch möchten. Sonst hätten 75.000 Analphabeten niemals eine 300.000 Mann Truppe blitzkriegartig verschwinden machen können. ❖ weiter ►

Dank USA: Afghanistan wieder führende Drogenregion
Hintergrund

Welt sorgt sich um Drogenproduzent Nummer Eins

Der momentane Blick auf Afghanistan ist völlig daneben. Uns wird eine humanitäre Katastrophe als entscheidendes Momentum verkauft. Das ist aber nicht der Fall. Die eigentliche Sorge gilt einem zusammenbrechenden Drogenmarkt. Afghanistan konnte unter NATO-Protektorat erneut zum weltgrößten Opium-Produzenten aufgebaut werden. Jetzt kommen die Taliban daher und der tolle Drogenrausch könnte ein abermals ein jähes Ende finden. In unseren Medien kommt dieses Thema erheblich zu kurz. ❖ weiter ►

Glaskugel

Chinas Militär-Planspiele zu Corona als Biowaffe

Ausweislich eines Berichtes aus Mai diesen Jahres wurde bekannt, dass das chinesische Militär mindestens seit 2015 daran arbeitete Corona-Viren zu einer Biowaffe umzubauen. Ob es hier einen Zusammenhang zur aktuellen Pandemie gibt steht noch in den Sternen. Allerdings darf man argwöhnen, aber auch die USA haben dabei ihre Finger mit im Spiel. Man möchte meinen, dass sich die Geschichte weltweit zu einem Krieg der Regierungen gegen die eigenen Bevölkerungen ausgewachsen hat. ❖ weiter ►

Krieg

Putin will Abzug der Bundeswehr aus Deutschland

Diplomatie ist stets eine heikle Sache. Es gab kürzlich ein Telefonat zwischen Merkel und Putin. Unklar hingegen ist, ob Merkel nun mit Putin telefonierte oder Putin mit Merkel. Diplomatisch als auch propagandistisch betrachtet macht das einen großen Unterschied. Je nach Informationsblase, der man angehört, unterscheidet sich alsdann die Information. So ergibt selbst Putins Forderung nach Abzug der Bundeswehr aus Deutschland richtig Sinn. ❖ weiter ►

Hintergrund

Nuklearer Selbstmord als Verteidigungskonzept

Deutschland und die A-Bombe, immer wieder ein interessantes Thema. Inzwischen ist es den Deutschen erlaubt, oder gar befohlen, Atombomben auf das eigene Land zu werfen zu dürfen. Die Bundeswehr übt sowas im Rahmen der NATO unter dem Aspekt der “Verteidigung des Bündnisgebietes”. Jetzt kann man füglich darüber streiten, ob Harakiri überhaupt eine ernstzunehmende Verteidigungsstrategie sein kann. Vermutlich haben wir nur noch nicht alle Abgründe der NATO erforscht. ❖ weiter ►

Fäuleton

Kommt eine Euro-Flugscheibe für die Luftwaffe?

Uns, als BRD, geht es derzeit gerade viel zu gut. Deshalb müssen wir, wenngleich zunächst in einer abgespeckten Form, unbedingt sowas wie eine “Space-Force” haben, um bei der Eroberung des Universums nicht hintanzustehen. Dafür nimmt die Bundeswehr schon mal ein entsprechendes Zentrum in Betrieb. Auf Dauer kann das keinesfalls reichen, wenn wir unseren Anspruch auf die Herrschaft übers Universum irgendwann noch realisieren wollen. Da braucht es einfach mehr. ❖ weiter ►

Hintergrund

Das „Aus“ für leyenhafte Untersuchungsausschüsse

Im derzeit grassierenden Vieren-Kult ist der Freispruch erster Klasse für Ursula von der Leyen fast völlig untergegangen. Sowas schützt in der Regel vor Nachtritten, nachdem Rücktritte bereits zuvor ausgeschlossen wurden. Es schließen sich daher nicht zum ersten Mal Nachfragen an, die sich mit der Sinnhaftigkeit parlamentarischer Untersuchungsausschüsse befassen. Hier hätte man sich, wegen der Dominanz der GroKo, die Steuergelder für die absehbare Farce sparen können. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wer hat die finale Panik-Hoheit in Deutschland

Das ist eine berechtigte Frage, denn in Deutschland kann ja nicht jeder daherkommen und Panik machen. Das Gegenteil wäre besser, aber im Moment offensichtlich auch nicht erwünscht. Wir versuchen es trotzdem mal. Wenn die Regierung vorsätzlich die Panik in Szene setzt, um dubiose Ziele durchzusetzen, dann ist es höchste Zeit sich zu den Hintergründen schlau zu machen. Das wird viele Gewohnheitstiere völlig überfordern. ❖ weiter ►

Fäuleton

AKK prüft Militäreinsatz gg. multiresistente Keime

Die Grenzen werden geschlossen, die in einigen Nachbarstaaten Polizei und Militär aktiviert, um den Notstand ordnungsgemäß zu exekutieren. In Deutschland wird noch ein wenig gezuckt. Deshalb wollen wir heute einmal die guten Gründe beleuchten, die dafür sprechen, dass AKK die Bundeswehr im Innern einsetzt, um auch hier den Kampf gegen die Keime aufzunehmen. Lediglich bei den Zielkoordinaten hapert es noch ein wenig. Da können wir aber unbürokratisch Nachhilfe geben. ❖ weiter ►

Geschichte

Uncle Sam droht mit Truppenabzug – GENIAL

Manchmal gibt es (Be)Drohungen, da möchte man vor Freude Luftsprünge vollführen. Leider werden genau solche Drohungen viel zu selten realisiert. Die letztjährige Drohung der USA, Truppen aus Deutschland nach Polen zu verlagern, ist so eine hohle Drohung. Es wäre eine selten gute Gelegenheit das Land einmal auf Neutral zu polen, um die Chancen auf eine Totalverwüstung zwischen den Blöcken deutlich zu minimieren. Es ist uns nicht vergönnt, weil wir viel zu blöd dazu sind. ❖ weiter ►