eu ru europa russland flagge fahne gemeinsamkeiten zusammenwachsen zwei 02
Fäuleton

Kann Russland Anti-Terror-Stützpunkte in der EU betreiben?

Es ist nicht gänzlich abwegig, dass Russland Anti-Terror-Stützpunkte in der EU betreibt. Rechtlich gibt es da sicherlich kaum Hürden. Das mag im ersten Moment etwas befremdlich klingen, ist jedoch beim zweiten Blick eine echte Option für Russland. Dabei kommt es lediglich darauf an, ob Russland sich dies zutraut. Letztlich ist es eine Definitionssache, ob Russland im Rahmen seiner „nationalen Sicherheit“ schlussfolgert, dass die Kriegsbeteiligung der EU als Terror zu werten ist. ❖ weiter ►

marie agnes strack zimmermann qpress
Fäuleton

Die Knaller|in: Feuerwerk für 20 Mrd. € beschaffen

Deutschland geht das Feuerwerk aus. Das hat die FDP erkannt und will für 20 Mrd. Euro neues Knallkörper produzieren und beschaffen lassen. Die Frage, ob wir derzeit sonst keine Sorgen haben, darf in diesem Zusammenhang nicht gestellt werden. Die Beschaffung von militärischem Friedensmaterial soll derzeit überlebenswichtig sein. Demnach soll ein Zehntel des Haushalts 2022 ins Militär investiert werden (rund 50 Mrd. Euro). Da sind 20 Mrd. nur für Munition schon ein Kracher. ❖ weiter ►

Atombombe atompilz clown lustige zerstoerung
Analyse

Die Heimholung der „Atombombe“ ins BRD-Reich

Deutschland braucht dringend die eigene Atombombe, was für eine krude Feststellung? Medial werden gerade die Wege in diese Richtung geebnet. Aber ist es tatsächlich eine so brillante Idee eine Atombombe „Made in Germany“ zu haben? Zwar wird damit das deutsche Geltungsbewusstsein gebauchpinselt, nur leider auf sehr fadenscheinige Art und Weise. Denk man das Thema bis zum „Endgame“, entpuppt es sich als purer Selbstschutz der USA vor drohenden russischen atomaren Gegenschlägen. ❖ weiter ►

der volkstrauertag ist das erntedankfest der ruestungsindustrie wir werden niemals vergessen 200dpi qpress
Analyse

Friedensprojekt: „Abrüstung durch Inflation“

Können sie sich ein Friedensprojekt durch Inflation vorstellen? Eine ziemlich gewagte These, die aber reale Abrüstung zur Folge haben kann. Wir können das anhand eines aktuellen Beispiels belegen. Die Bundeswehr wurde jüngst mit einem „Wumms“ finanziert. Inzwischen stellt man fest, dass man für diese Geldspritze nicht mehr so viel Totmachgerät bekommt wie noch einiger Zeit, als die Inflation noch nicht so sehr ins Galoppieren kam. So kann Inflation friedensstiftend sein. ❖ weiter ►

Frieden Export
Fäuleton

Krieg ohne Munition schafft neue Kriegserfahrung

Wer würde heute auch nur im Traum an einen Krieg ohne Munition denken? Im Russland-Ukraine Krieg kann das aber noch Realität werden. Die Nachtproduktion bestimmter Munitionsarten kann Jahre dauern. Vielleicht haben sich die USA ein wenig verkalkuliert, denn der Krieg gegen eine andere Großmacht ist etwas anderes als irgendwelche Lokalpotentaten auszubomben. Zumindest ergeben sich erste Hinweise auf Munitionsknappheit seitens des Westens bei der Befeuerung besagten Krieges. ❖ weiter ►

das ergebnis putin greift an springer stiefl presse
Krieg

NATO bescheinigt sich selbst absolute Unfähigkeit

Die Sprengung der Nord Stream Röhren wirft mehr Fragen auf als sie beantwortet. Die NATO stellt dabei ihre totale Unfähigkeit zu Schau. Einerseits ist die Aktion nur zu 3/4 gelungen und dazu soll sie von Russland unter den Augen einer wehrfähigen NATO-Flotte in der Ostsee vonstatten gegangen sein. Eine realistische Bewertung des Vorgangs soll besser nicht erfolgen, denn sonst müsste man sich mit all den Widersprüchlichkeiten befassen. Das ist zur Zeit gerade nicht erwünscht. ❖ weiter ►

pflugschare zu schwertern ostermarsch 2022 trans
Krieg

Die Narren aus der Waffenschmiede jubeln

Man muss schon einen verklärten Blick auf die Situation haben, um nicht zu erkennen wo die wahren Profiteure des Ukraine-Krieges lauern. Nun gut, in Kriegszeiten stirbt erfahrungsgemäß die Wahrheit zuerst. Trotzdem ist nicht zu übersehen, dass die Rüstungsindustrie fette Gewinne wie selten einfährt. Die Nachfrage nach tödlichen Waffen ist groß und die Steuerzahler werden auch nicht gesondert dazu befragt, ob sie die Zeche zahlen möchten. So kann das Geschäft seinen Gang gehen. ❖ weiter ►

Syrien offline 01
Fäuleton

US-Armee als Plünderer in Syrien unterwegs?

Schon lange nichts mehr von und aus Syrien gehört, nicht wahr? Das ist auch besser so, sonst kämen nur Zweifel an den besten Freunden auf. Einige lateinamerikanischen Medien sind da weniger zurückhaltend. Sie berichten über die Klage des syrischen Staates mit Blick auf einen Raubzug der US-Armee in ihrem Land. Zumindest geriert sich die USA in Syrien als Beschützer der Öl- und Gasräuber. Inwieweit die USA daran partizipieren wird nicht gesagt, aber selbstlos macht die USA nichts. ❖ weiter ►

spende jetzt fuer die ukraine weihnachten braucht ueberlegene waffen
Fäuleton

Die Bundeswehr über den Schwarzmarkt bewaffnen

Lebenspraktische Ideen sind nicht Sache unserer Politiker. Wir zeigen auf wie man heute moderne Waffen kostengünstig und schnell beschafft. Dabei müssen wir keinesfalls den alten Waffenschrott zurückkaufen, den wir selbst gen Ukraine liefern. Wir können stattdessen die moderneren Waffensysteme erstehen, die unsere NATO-Kollegen dorthin verschenken. Mit etwas Feingefühl und Sinn fürs Geld, ließe sich die Bundeswehr in weiten Teilen komplett neu ausrüsten, zu Kostenbruchteilen. ❖ weiter ►

olaf scholz der troll gnom wurzelzwerg und grotten olm
Analyse

Hält Scholz Kriegsfolgen für eine Geheimsache?

Selbstverständlich ist Olaf Scholz eine „Witzfigur“. Nur leider gibt es bestimmte Situationen in denen Witzfiguren nichts zu suchen haben. Krieg und Elend zählen dazu, in denen man sich mit den Witzeleien besser ein wenig zurückhalten sollte, zumindest als Bundeskanzler. Das hat Olaf Scholz noch nicht begriffen und so kursiert derzeit ein entlarvendes Video, in dem er einen Journalisten vorführt die nach den Sicherheitsgarantien Deutschlands gegenüber der Ukraine fragt. ❖ weiter ►

jensstoltenbergnatokriegstreiberwarheadpack
Fäuleton

NATO erhält neues Feindbild: das „Klima-Monster“

Ähnlich wie Konzerne, müssen bestimmte Institutionen immer wieder ihre Geschäftsfelder neu definieren. Dies trifft auch für die NATO zu. So hat die NATO jetzt als neues Geschäftsmodell den „Kampf gegen das Klima“ ins Programm aufgenommen. Dies ungeachtet der Tatsache, dass sie selbst eine der größten Klimakatastrophen auf dem Planeten darstellt. Letzteres soll aber nicht zu sehr thematisiert werden, dafür bitte vermehrt der Kampfeswille der NATO in Sachen Klima. ❖ weiter ►

Atombombe atompilz clown lustige zerstoerung
Krieg

USA finanzieren offen die Zerstörung Europas

Die Kriegskassen quellen mal wieder über. Die USA sind so gnädig der Ukraine alles Material schenken zu wollen, was Russland kaputtmacht. Um selbst keinen Atomkrieg zu riskieren, soll es jetzt eine konventionelle Materialschlacht werden. Die soll solange andauern, bis Russland endlich nach den Vorstellungen der USA funktioniert. Das trifft auf den Widerstand Russlands, aber ebenso auf den entschiedenen Zuspruch der Ukraine und Teile Europas, sich genau dafür verheizen zu lassen. ❖ weiter ►

zappa frank politik militaerischer komplex 01
Krieg

Wie viele West-Militärs stecken in Mariupol fest?

Bei uns nicht so sehr Thema, aber keineswegs ausgeschlossen. Die Verwicklung westlicher Militärs im russischen Krieg auf ukrainischem Boden. Ab und an fangen die Russen mal einen ausländischen General im Kriegsgebiet. Dann ist da noch die Frage nach dem Kessel von Mariupol. Stecken da etwa zahlreiche westliche Militärs in den Katakomben fest? Es gibt allerhand Anzeichen, die darauf hindeuten. Damit ist die westliche Kriegsbeteiligung weiter fortgeschritten als erwartet. ❖ weiter ►