Prima Klima-Katastrophe, Glaubensgrundsätze der Klimareligion versinken im Meer der Zweifel

Prima Klima-Katastrophe, Glaubensgrundsätze der Klimareligion versinken im Meer der Zweifel Polarbaer eisbaer suedpol klimawandel synonym Heiligtum klimareligion Klimaschwindel Klimabruderschaft Klima Luege Betrug co2 Ablasshandel ersatzreligionPlan­et der Wet­ter­af­fen: Waren wir nicht alle sehr beruhigt das Böse endlich ent­deckt zu haben? Die Bedro­hung unseres Plan­eten zutr­e­f­fend erkan­nt und dadurch die Gefahr schon nahezu geban­nt zu haben? Seit der Ent­deck­ung des Kohlen­diox­ids in der Atmo­sphäre leben wir mit dem Kli­ma­tod und dem ver­meintlichen Verur­sach­er nicht nur auf Augen­höhe, nein, bei genauer Betra­ch­tung, so möchte man uns Glauben machen, soll­ten wir sog­ar uns selb­st in der prophezeit­en Katas­tro­phe wiederzufind­en. Der Men­sch ist Urhe­ber seines Unter­gangs! Der Satz kann unange­focht­en ste­hen bleiben, nur wird uns die Erder­wär­mung nicht das Genick brechen, son­dern andere Unarten unser­er Spezies, die man aber nicht so gut ver­mark­ten kann wie den Kli­mawan­del.

Was für ein riesiger Fortschritt für die Men­schheit, da wir das Unge­heuer jet­zt geißeln und mit regem Ablasshan­del irgend­wann alle Wet­tergöt­ter zufrieden­stellen kön­nen. Dazu kassiert die Kli­makirche die Ablass­be­träge über den CO2-Zer­ti­fikate­han­dels ein. Sobald irgen­dein Wet­ter­gott per­sön­lich auf die Erde her­ab­steigt, kann die Klimabrud­er­schaft jen­em Gott all die zuvor einge­sam­melten Gaben als Oper dar­brin­gen, damit er bitte, bitte den Wan­del bewirke, der zu unser­er Erret­tung & Erlö­sung führen möge … sofern dann von den besagten Gaben noch etwas vorhan­den ist. Die Klimabrud­er­schaft ver­ste­ht sich übri­gens nicht als Konkur­ren­zver­anstal­tung zum Heili­gen Stuhl, son­dern eher als unikate Ergänzungsin­sti­tu­tion zur Pflege ein­er mod­ernisierten „Abschöp­fungs­the­olo­gie”, die mit noch schreck­licheren Geschicht­en um die Ecke kommt als beispiel­sweise die Bibel.

Das fatale an der jet­zt real prak­tizierten Kli­mare­li­gion ist, dass wom­öglich alles ein großar­tiges CO2-Märchen ist, woge­gen selb­st die Bibel noch ein glaub­haftes Geschichts­buch ist. Wenn also eine „Pseudowis­senschaft“ bewusst in den Stand ein­er Reli­gion erhoben wird, dann ist das bere­its die „Kür der Pro­pa­gan­da“, bei der alles kor­rekt zusam­men­wirken muss, damit der gewün­schte Effekt, in diesem Fall die Klimagläu­bigkeit, auch tat­säch­lich die Men­schheit ergreift. Immer­hin gilt auf dem unserem Wet­ter­af­fen­plan­eten eine generelle „Glaubens­frei­heit”, jed­er darf also glauben was er möchte.

Bevor man sich weit­er mit der „Glob­alen Erwär­mungs­brud­er­schaft“ auseinan­der­set­zt, möge man sich vielle­icht doch ein­mal die Argu­mente verge­gen­wär­ti­gen, die bei allen ern­stzunehmenden „wis­senschaftlichen Ausar­beitun­gen” zu dieser Reli­gion ein wenig zu kurz gekom­men sind. Siehe dazu das beige­fügten Video. Darunter sind dur­chaus aller­hand ein­leuch­t­ende The­sen zu find­en, die allerd­ings den zuvor erwäh­n­ten Reli­gion­scharak­ter des aktuellen Kli­mawan­del-Hypes zu zer­stören ver­mö­gen.

Klimawandel ist nicht zu bestreiten und allgegenwärtig

Um keinen falschen Zun­gen­schlag aufkom­men zu lassen, müssen wir natür­lich zugeste­hen, dass der Kli­mawan­del all­ge­gen­wär­tig ist und auch maßge­blich das Geschehen auf diesem Plan­eten bee­in­flusst … leug­nen zweck­los. Allerd­ings ist der „Kli­mawan­del” um einiges älter als die Men­schheit selb­st und auch die Klimahis­torik­er sind sich wohl einig, dass die Kalt- und War­mzeit­en schon um vieles heftiger waren als das, was wir uns derzeit auf der Erde zu verge­gen­wär­ti­gen haben. Das kön­nte man ket­zerisch schon als Beleg dafür nehmen, dass der Men­sch erhe­blich weniger mit dem The­ma Kli­mawan­del zu tun hat, als man ihm derzeit einzure­den bemüht ist.

Um in diesem Zusam­men­hang aber die frisch ent­stande­nen Kli­mare­li­gion ums Ver­reck­en nicht preis­geben zu müssen, hat es bei der Syn­tax zur Wortver­wen­dung einen drama­tis­chen Wan­del gegeben. Das Wort „Kli­maer­wär­mung(war so um die Jahrtausendwende noch sehr pop­ulär) wurde nahezu gän­zlich aus dem Verkehr gezo­gen und durch den erhe­blich uni­verseller anwend­baren Begriff „Kli­mawan­del“ erset­zt. Diese Begriff­s­neu­tral­ität erlaubt nun­mehr die kli­mare­ligiös neu­trale Ver­wen­dung des Wortes. Jet­zt kann es gefahr­los zu ein­er Eiszeit oder auch zu ein­er War­mzeit kom­men, was gesichert auch der Fall sein wird. Es geht nur darum die Dra­matik aufrechtzuer­hal­ten und keinem Irrtum zu erliegen, um den Kli­ma-Ablasshan­del nicht zu gefährden. Dieses Geschäftsmod­ell lebt auss­chließlich von ein­er nach­halti­gen Panik in den Köpfen der Kli­ma-Gläu­bi­gen, wobei es völ­lig dahingestellt bleiben kann, ob es nun wärmer oder käl­ter wird, denn auss­chließlich auf den ver­brieften Wan­del kommt es an.

Symbiose der Horrormeldungen,
Eigendynamik der Klimareligion, schlechtes Gewissen

Auch diesen inter­es­san­ten Punkt darf man nicht gän­zlich außer Acht lassen. Die „Glob­ale Kli­mawan­del­brud­er­schaft“ und die Medi­en unter­ste­hen, man mag es glauben oder auch nicht, densel­ben Inter­essen. Abge­se­hen davon lassen sich Hor­rormel­dun­gen bekan­nter­maßen erhe­blich bess­er verkaufen als „schöngeistiges Zeugs”. Erin­nern wir uns noch alle an die riesige Panikwelle die rund um den Globus schwappte? Der let­zte ertrink­ende Eis­bär (oder doch begossen­er Pudel) auf dem unmit­tel­bar unter ihm abschmelzen­den Süd­pol. Das schreck­liche Bild (oben ein nachemp­fun­den­er Hauch der Heiligkeit) ging um die Welt und ist gle­ich­sam das ulti­ma­tive Syn­onym für die aktuelle Kli­mare­li­gion gewor­den. Ein ähn­lich großes Heilig­tum, wie es das Kreuz für die Chris­ten schon seit Anbe­ginn ihrer Bewe­gung ist.

Ab einem gewis­sen Punkt, einem plau­si­blen Überzeu­gungs­grad, kann so etwas zum Selb­stläufer in der Gesellschaft wer­den. Haben bere­its die Kinder in der Schule diesen Sachver­halt kor­rekt, wenn auch unbe­wiesen, einge­flößt bekom­men, kann man auch im späteren Leben lock­er auf Beweise verzicht­en. Schließlich hat man ja schon im Kinder­garten gegen den Kli­mawan­del demon­stri­ert. Aus der Psy­cholo­gie wis­sen wir wie das funk­tion­iert. Wenn die Mehrheit erst ein­mal hin­re­ichend verun­sichert ist, man aber eine nette Erk­lärung bietet, wird die Masse Men­sch selb­st die aben­teuer­lich­sten Erk­lärun­gen in Erman­gelung von eigen­em Wis­sen bere­itwillig schluck­en. Abge­se­hen davon muss eine Lüge nur oft genug wieder­holt wer­den, dann wird sie unweiger­lich zu ein­er Wahrheit. Das ist uni­verselles Pro­pa­gan­dawis­sen.

Andere Ursachen

Prima Klima-Katastrophe, Glaubensgrundsätze der Klimareligion versinken im Meer der Zweifel pressefreiheit_heute_ist_spruch_definition_wika_qpressJet­zt gibt es tat­säch­lich Wis­senschaftler, die allen Ern­stes behaupten, dass die Haup­tur­sache hin­ter jed­we­dem Wan­del des Kli­mas auf der Erde unsere Sonne ist. Ins­beson­dere der min­i­male Bruchteil an CO2, der durch men­schlich­es Zutun addi­tiv in die Erdat­mo­sphäre ent­lassen wird, kann nach Mei­n­ung dieser Spezial­is­ten nicht die Ursache für den Kli­mawan­del sein. Manche von ihnen sehen in dem CO2-Anstieg gar den Vor­boten ein­er Eiszeit und kön­nen die These sog­ar bele­gen. Ein weit­er­er Wis­senschaftler brachte sog­ar den Ver­gle­ich (siehe Film), dass es sich hier, wie bei einem defek­ten Auto ver­hal­ten könne, bei dem man Motor und Getriebe bei ein­er fest­gestell­ten Funk­tion­sun­fähigkeit völ­lig außer Acht lässt und sich stattdessen verbindlich auf die Rad­kappe am recht­en Hin­ter­rad konzen­tri­ert, um daraus die Fahrun­tüchtigkeit abzuleit­en. An dieser Stelle kön­nten viele Argu­mente aus dem Film ein­fach platt wieder­holt wer­den, aber bess­er ist es man sieht ihn sich ein­fach mal an.

Solange nun wesentliche und ganz offen­sichtliche Fak­toren bei diesem „Kli­maschwindel” außer Acht gelassen wer­den, muss man den Vor­wurf in dieser Form ste­hen lassen. So unvoll­ständig wie die gesamte Geschichte aktuell mit pro­pa­gan­dis­tis­chen Mit­teln aufrechter­hal­ten und den Klimagläu­bi­gen verkauft wird, darf man von ein­er Kli­mare­li­gion reden. Die ern­sthafteste Her­aus­forderung für die Men­schheit ist dem­nach der Men­sch selb­st und seine des­o­late psy­chis­che Ver­fas­sung. Solange es nur um die Geschäftemacherei geht, was mit CO2 wun­der­bar und schein­bar unge­fährlich mach­bar ist, weil es weltweit als Lebens-Grund­baustein dauer­haft vorhan­den ist, wer­den wir solange im Aber- und Irrglauben gehal­ten, bis das Geschäftsmod­ell aufgegeben wer­den muss. Ob dies jet­zt auf­grund besser­er Erken­nt­nisse passiert oder weil die Men­schen keinen Bock auf eine neue Abzock-Reli­gion haben, das sei dahingestellt. Wer sich nun über den hier darge­bote­nen Frev­el echauffieren möchte … die began­gene Ket­zerei wenig­stens dem medi­alen Scheit­er­haufen über­ant­worten möchte, der benutze bitte für bessere Ein­sicht­en und Argu­mente die Kom­men­tar­funk­tion. Dem ver­wirrten Leser wird es from­men.

Pri­ma Kli­ma-Katas­tro­phe, Glaubens­grund­sätze der Kli­mare­li­gion versinken im Meer der Zweifel
8 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Ich ver­mute ja schon lange, dass die CO2-Hys­terie nichts anderes als eine ele­gante Meth­ode ist, die bis dato von der Ökonomisierung und gewin­nträchti­gen Ver­mark­tung noch nicht erfasste Atem­luft, ein­er indi­rek­ten Besteuerung zuzuführen, ohne dass es zu einem Auf­schrei der Bevölkerun­gen kommt. Man muss anerken­nen, dass das an sich eine geniale, wen­ngle­ich per­fide Idee war.Das Natur­recht auf kosten­freie Atem­luft war ja die let­zte, noch nicht kom­merzial­isierte Nis­che freier Lebensent­fal­tung.

  2. Jed­er sollte beim näch­sten TÜV-Ter­min sagen:…“Hey, ihr macht mit mir einen
    Ver­trag, die ASU möchte ich aber nicht da sie nicht sicher­heit­srel­e­vant ist.”.….Dann kommt bes­timmt als Antwort: “Nein das geht nicht, das ist Gesetz bla bla bla”.…..Dann sag ich.“Hey unsere BRD ist ne Fir­ma. Es gibt nur Verträge.…Und wenn 2 Verträge BRD und TÜV, etc. zu Las­ten 3er machen
    sind sie sit­ten­widrig und ungültig.”.….Auf das Gesicht bin ich ges­pan­nt.

  3. Wir Men­schen leben vom Defiz­it. Wir bewe­gen uns nur, um Män­gel zu beseitigen,die wir nicht haben. Danach kreieren wir die Näch­sten und so weit­er.……
    Angst ist nichts Anderes als die Vorstel­lung von Ver­lust. So wird ein zukün­ftiger Man­gel an Irgend etwas (Gesund­heit, Nahrung EC.) als Ablasshan­del ( wie Wika sehr schön beschrieben hat) in der Gegen­wart genutzt. Diese Formel funk­tion­iert schon seit Ewigkeit­en und lässt sich aber auf andere Lebe­we­sen nicht über­tra­gen.

    Gruß Zense

    • Danke für den sehr zutr­e­f­fend­en Kom­men­tar … hast die richti­gen Schlussfol­gerun­gen gezo­gen … unvorstell­bar, was passieren würde, hät­ten die Leute ein­fach keine Angst mehr! Das Sys­tem würde sofort zusam­men­brechen, denn es kann nur durch „Angst“ in dieser Form aufrecht erhal­ten wer­den. … 😉 Ein Sys­tem ohne Angst ist ver­mut­lich zu dicht an größeren Frei­heits­graden, die man der Masse doch gar nicht zubil­li­gen will und mit­tels all­ge­gen­wär­tiger „Ter­rorge­fahr“ ist man ger­ade dabei die min­i­malen Rest­frei­heit­en auch noch einzusam­meln … aber wem sage ich das?

  4. Die Kli­maschwan­del-Leugn­er beschädi­gen die Dämonkratie.
    Eine Dämonkratie lebt nicht zulet­zt von der Fliehkraft der Mei­n­un­gen, d.h.
    sozial ist, was Dreck macht, weil es Arbeit schafft (frei nach IM Schmiergel).
    Eine Gesellschaft, die jeglichen Schwan­del ablehnt, ist nicht mark­tkon­form.
    Schat­ten­banken haben auch etwas Gutes, allein der Glaube fehlt- ein klein­er
    Geburts­fehler sozusagen. Schauen wir uns doch lieber den Betrug, alias die Gewinne an, dann kann man auch ein Auge zudrück­en
    und Golem als Mis­ter Uni­ver­sum anse­hen.

  5. Danke Wika, Du Wut-und Schmun­zel­gen­er­a­tor. Stich­wortabar­tig :CO2 = Lebens­gas. Die CO2-Lüge : Eine jahrtausend-Lüge der Dimen­sion Partheno­genese, Gottes­sohn, Aufer­ste­hung, oh Wunder.…Mittel und Weg zur Unter­drück­ung und Aus­beu­tung des Lebens bis zu sein­er Vernichtung…Bedeutet den Unter­gang der Wissenschaft(en) und Ver­lust ihrer “Glaub“würdigkeit (ver­gl. 9/11 Nist u.a.falseflags..) Alle grossenMedien(MSM)inklusive“renommierter“wiss.Zeitschrif- ten u. Jour­nale sind durch und durch kor­rupt samt den 2400 “wahren” Wis­sern. Hin­ter der Lüge ste­ht Rothschild(u.a.Mr.
    Strong..) Aus­mass klar?

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Prima Klima-Katastrophe, Glaubensgrundsätze der Klimareligion versinken im Meer der Zweifel | juergenkamprath
  2. News 04.05. 2015 | Krisenfrei
  3. Prima Klima-Katastrophe, Glaubensgrundsätze der Klimareligion versinken im Meer der Zweifel | Gegen den Strom
  4. LACHEN, GRINSEN, JUBELN und auch HEULEN! …und lecka MUSIK | mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*