Gesellschaft

Freispruch erster Klasse für das gefährliche CO2

Ist die neue Kli­mare­li­gion so sehr in den Köpfen der Men­schen ver­ankert, dass wir nurmehr mit ein­er größeren Katas­tro­phe, wie nach dem Rassen­wahn vor der Mitte des let­zten Jahrhun­derts, wieder aus dieser Num­mer rauskom­men? Wis­senschaftlich sind die Belege für CO2 als Verur­sach­er ein­er Erder­wär­mung unzure­ichend. Pro­pa­gan­dis­tisch ist die Ver­ant­wor­tung ein­deutig zugewiesen. Für denk­ende Men­schen bedeutet das einen Freis­pruch erster Klasse für das CO2. Es ist ein Lebens­grund­baustein. ❖ weit­er ►

Aktuell

Huawei — so hängt man unliebsame Konkurrenz ab

Es wird hier gar nicht son­der­lich viel über diese Pein­lichkeit­en berichtet. Vielle­icht ist es den “Predi­gern des freien Mark­tes” pein­lich, wenn jet­zt der große Don­ald Trump herge­ht und sel­bi­gen “freien Markt” mit harten Dekreten zum Nutzen der USA stran­guliert. Solange weit­ere Monop­o­lis­ten, wie Google, in der Sache noch mitziehen, kön­nte es zumin­d­est vorder­gründig funk­tion­ieren. Aber wie so oft, sind die US-Strate­gien nicht zu Ende gedacht, so ver­mut­lich auch im Fall Huawei. ❖ weit­er ►

Gesellschaft

Wenn Google Dir ein „Ü‑Ei“ ins Nest legt

Anderen Leuten Eier ins Nest zu leg­en hat eine gewisse Tra­di­tion. Google scheint es dies­bezüglich zu übertreiben. Mit ihrem neuer­lichen “Ü‑Ei” sind sie zu weit gegan­gen. Es war nur eine böse “Über­raschung”. Das “Ü” kann der Konz­ern den­noch ste­hen lassen, denn “Überwachung” führt diesen Buch­staben auch an seinem Beginn. Die aktuelle Entwick­lung beim Abhorchen der Massen gibt den Ver­schwörungs­the­o­retik­ern Recht, die diese Entwick­lung bere­its vorherge­se­hen haben. ❖ weit­er ►

Fäuleton

ADAC verlangt Rauchverbote zum Schutz der Diesel

Sinn und Ver­stand müssen offen­bar zunehmend hin­ter okkul­tem “Grünis­mus” zurück­treten. Eine saubere Umwelt ist generell zu begrüßen und an sich auch jede Hand­lung die genau das befördert. Da würde es irgend­wie mehr Sinn ergeben, die tat­säch­lichen Emis­sion­squellen unter die Lupe zu nehmen, statt pauschal auf Diesel-Fahrzeuge einzu­dreschen. Eben­so kön­nte eine real­is­tis­chere Ein­schätzung der Gren­zw­erte den gesun­den Men­schen­ver­stand wieder etwas mehr in den Vorder­grund rück­en. ❖ weit­er ►

Aktuell

Schadenersatz: Muss der Steuerzahler Bayer retten

Nach­dem Bay­er Mon­san­to ansatzweise ver­daut hat, kön­nen jet­zt langsam die Schaden­er­satzansprüche kom­men, die sich Bay­er qua­si als Bon­mot mit eingekauft hat. Mit etwas Glück kön­nten diese auf Dauer den Kauf­preis um ein vielfach­es über­steigen, aber genau in dem Seg­ment haben deutsche Konz­erne eine beson­dere Kom­pe­tenz. Ein erster Prozess in den USA bringt einen bit­ter­süßen und extrem teuren Vorgeschmack bezüglich der Fol­gekosten giftiger Flüs­sigkeit­en. ❖ weit­er ►

Gesellschaft

Merkel deutet EU-Lösung des Flüchtlingsdramas an

Inzwis­chen hat sich die GroKo fast an der Flüchtling­sprob­lematik fast zer­legt, da kommt noch ein­mal richtig Bewe­gung in die Sache. Unkon­ven­tionelle Sit­u­a­tio­nen ver­lan­gen nicht min­der kon­ven­tionellen Lösun­gen. Innen­min­is­ter See­hofer hat seine Forderun­gen klar auf den Tisch gelegt. Merkel hat sich zwei Wochen erbeten, um das zu regeln, was ihr in drei Jahren zuvor nicht gelun­gen ist. Kreative Lösun­gen deuten an, dass Merkel aber­mals als Siegerin vom Platz schle­ichen kön­nte. ❖ weit­er ►

kurz✤krass

Trump macht Automobile zur Bedrohung für die nationale Sicherheit

Don­ald Trump möchte die gesamten Vere­inigten Staat­en lieber wie einen Konz­ern im Allein­gang regieren. Ein­rich­tun­gen, wie Sen­at und Kongress, sind da ein­fach total lästig bis hin­der­lich. Um seinen ure­ige­nen Regierungsstil durchzuset­zen, hat er nicht allzu viel Werkzeuge. Eines davon, welch­es ihn ermächtigt aller­hand im Allein­gang zum machen, ist das lei­di­ge The­ma “Nationale Sicher­heit”. ❖ weit­er ►

Aktuell

BER – Verbindlicher Eröffnungstermin rückt näher

Neben dem Pro­jekt “Stuttgart 21”, wird der Flughafen Berlin-Bran­den­burg (kurz BER) ein Meis­ter­stück deutsch­er Inge­nieurskun­st in Verbindung mit ein­er nicht min­der gründlichen Bauzeitver­längerung. Let­zteres zur Sich­er­stel­lung des Flusses öffentlich­er Gelder in die richti­gen Port­monees. Durch aktuelle TÜV Über­prü­fun­gen ergeben zusät­zliche Jahre für den Bau. Dessen ungeachtet rückt der Eröff­nung­ster­min näher, dies­mal ist die Chance sehr hoch, dass der auch gehal­ten wird. ❖ weit­er ►

Gutmenschen och nee nein Danke klein qpress gruene Kultur Linksfaschismus #MerkelJugend Merkel-Jugend
Gesellschaft

Linksextreme unterstützen Import-Antisemitismus

Die extreme Linke macht derzeit aus­ge­sprochen harte Stretch-Übun­gen, um auch im “recht­en Seg­ment” kör­per­lich fit zu wer­den. hat sie bis­lang den Anti­semiten immer fein auf die Fresse gegeben, sieht sie sich angesichts ihrer übri­gen Zielset­zun­gen jet­zt wom­öglich in der Pflicht selb­st anti­semi­tisch tätig zu wer­den. Nicht um Israel zu schaden, nein, nur um hier inte­gri­erend zu wirken. Immer­hin gibt es ver­mehrt schützenswerte Kul­turen bei uns, in denen Anti­semitismus als Brauch­tum gilt. ❖ weit­er ►

Hintergrund

Klagemauer der Palästinenser jetzt 708 km lang

Die Klage­mauer in Jerusalem ist schon ein schmuck­es Teil. Nach­dem die USA Jerusalem als Haupt­stadt Israels anerken­nen, qua­si zur Besiegelung der Män­ner­fre­und­schaft zwis­chen Trump und Netan­jahu, wird es sicher­lich von­nöten sein, dass die Palästi­nenser eine eigene Klage­mauer bekom­men. Inter­es­san­ter­weise ist die längst im Bau und schon fast fer­tig. Sie fällt mit 708 Kilo­me­tern Länge auch viel üppiger aus als dieses kleine Stück Elend im Herzen Jerusalems. ❖ weit­er ►

Fäuleton

Hitlers Glocken und die aktuelle geistige Impotenz

Die Ver­wirrung um Hitlers Glock­en hält eine ganze Region in Schach. Zumin­d­est bis man endlich ein­mal Klarheit darüber hat, was damit gemeint ist. Ent­ge­gen aller Erwartung, traf es dies­mal eine kleine, unbescholtene Gemeinde, die nicht darauf vor­bere­it­et war von ein­er Hit­ler­glocke nahezu erschla­gen zu wer­den. Wie es aussieht bedarf es größer­er Anstren­gun­gen mit Hitler Glock­en klar zukom­men. Sofern man sich nicht allzu ver­bohrt anstellt, lässt sich sowas schnell und prak­tisch regeln. ❖ weit­er ►

Fäuleton

Türkei will sich bei Inhaftierungen alsbald an Bayern orientieren

Das sim­ple wie unlim­i­tierte Wegsper­ren von Leuten ist eine hohe Kun­st, die man richtig beherrschen muss. Um kün­ftiger Kri­tik an seinen Inhaftierun­gen zu ent­ge­hen, ist davon auszuge­hen, dass sich Erdo­gan und damit die Türkei, am bay­erischen Mod­ell ori­en­tieren wer­den. Damit kön­nte auch in der Türkei das bish­erige Lim­it von fünf Jahren ohne Haft­grund ent­fall­en und auf lebenslänglich aus­gedehnt wer­den. Wir erläutern was Erdo­gan tun muss, damit das alles am Ende auch rechtssich­er ist. ❖ weit­er ►

Glaskugel

Bundesregierung will Bush und Obama vor Kriegsgericht sehen

Nicht nur die Stim­mung ist giftig, mancherorts sog­ar die Atem­luft. Let­zteres beze­ich­net man als Kriegsver­brechen. Bei der Bestra­fung der Kriegsver­brech­er hält man sich irrwitziger­weise immer noch sehr zurück. Soll­ten Kriegsver­brechen irgend­wann ein­mal nach ihrer Mächtigkeit und der Anzahl der Leben, die sie ver­nichtet haben, bestraft wer­den, wären unter den noch leben­den Aspi­ran­ten George W. Bush und Barack Hus­sein Oba­ma die ehren­wert­eren Aspi­ran­ten für das Kriegs­gericht. ❖ weit­er ►

Hintergrund

NATO kann billig Raketensysteme von Putin kaufen

Wenn es um den kalkulierten Massen­tod geht, muss man die Emo­tio­nen mal ein wenig bei­seite lassen. Wir haben gel­ernt uns dabei an den Kosten zu ori­en­tieren. Genau das tut der Erdo­gan auch und kauft jet­zt einen bil­ligeren Präzi­sion­stod in Rus­s­land ein. Die NATO-Kol­le­gen rümpfen im ersten Moment die Nase. Aber es gibt genü­gend Argu­mente warum, auch sie in Zukun­ft mehr Tod fürs Geld in Rus­s­land kaufen soll­ten. ❖ weit­er ►

Glaskugel

Böhmermann bekommt Job als Erdogan Ätz-Double

Wer die “Erdo-Show” nicht als das begreift was sie ist, eine der bil­lig­sten Unter­hal­tungs­for­mate der Neuzeit, der hat schon ver­loren. Damit die Deutschen mehr von dieser ätzen­den Show haben, kön­nte Erdo­gan den deutschen Ätz-Meis­ter Jan Böh­mer­mann für seine Zwecke heuern. Rein äußer­lich ist am Böh­mer­mann wenig umzubauen damit der Erdo­gans Ätz-Dou­ble mimen kann. Immer­hin dür­fen wir bis Mitte April 2017 noch mit aller­hand türkischen Slap­sticks rech­nen. ❖ weit­er ►

Hintergrund

Erdogan bündelt Lügenpresse weiterhin im Gefängnis

Erdo­gan kommt sein­er Vorstel­lung von Presse­frei­heit Tag für Tag ein großes Stück näher. Für ihn meint dieses Gut näm­lich, dass die gesamte Türkei völ­lig frei von Presse zu sein hat. Wenig­stens sollte der Jour­nal­is­mus seinen weisen Vor­gaben fol­gen, nicht oppo­si­tionellem Gedankengut oder gar Kri­tik am Sul­tan üben. Dass er damit ein leuch­t­en­des Beispiel für andere Poli­tik­er wer­den kann, wird ihm mehr als bewusst sein. Zur Unter­mauerung sein­er Posi­tion hat er jüngst weit­ere Jour­nal­is­ten einsper­ren lassen. ❖ weit­er ►