Hintergrund

Die Zahlen des Robert Koch-Instituts „querdenken“

Die wichtigste Zahl die uns, als Gemeinschaft Deutschland derzeit in Schach hält, ist die sogenannte R-Zahl, auf der das Robert Koch-Institut förmlich sitzt. Die Interpretationshoheit scheint klar geregelt zu sein und die Politik nimmt die gelieferten Ergebnisse willig bis billigend als Handlungsgrundlage. Mathematiker, Statistiker und Querdenker weniger gern gesehen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Corona Genesungspunkt für echte Sonderrechte

Ob allein ein wohlklingender Begriff, “Immunitätsausweis”, eine diskriminierende Maßnahme gut genug zu kaschieren vermag? Wir erleben den Lebend-Versuch dazu. Offenbar ist die Regierung bereits einige Schritte weiter als die immer noch ziemlich paralysiert in die Glotze schauende Menschenherde. Wie dem auch sei, es gibt wohl nur noch geringe Hürden auf dem Weg in einen, sagen wir mal, fürsorglich Gesundheitsstaat. Warum mussten wir eigentlich so lange auf eine Hygienediktatur warten? ❖ weiter ►

Gesundheit

Zwangsimpfung für Regierung (k)eine große Hürde

Wie wahrscheinlich ist eine zukünftige Zwangsimpfung gegen Corona? Manchmal ist es ganz hilfreich, dazu Protokolle der Regierung zu lesen. Auch ein wenig die Begleitumstände zu studieren, lässt den Betrachter auf neue Ideen kommen. Sogar ein Blick auf die Meinungsmachmaschine kann für weitere Details gut sein. nach aktuellem Stand der Dinge muss man zumindest davon ausgehen, dass Angela Merkel eine Freundin der Zwangsimpfung sein könnte. Hier einige Argumente dafür. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die entwürdigende Kanzlerin

Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder. So hat ausgerechnet Wolfgang Schäuble, der seine Berühmtheit vorwiegend Erinnerungslücken verdankt, in irgendeiner Ecke seines Bundestagspräsidentengemachs rein zufällig den Artikel 1 des Grundgesetzes für sich entdeckt. Ausgerechnet in so einer Krise, wie wir sie jetzt durchleben, ausgerechnet über die “Würde des Menschen” reden zu wollen, ist schon ein offener Affront gegen Kanzlerin Angela Merkel. ❖ weiter ►

Hintergrund

BRD schottern … die Kollateralschaden-Kanzlerin

Langsam aber sicher zeichnet sich ab, dass das gesamte Corona-Maßnahmenpaket einige Nummern zu groß ist für den doch relativ kleinen Erreger namens SARS-COV-2. Die Auseinandersetzung darum spaltet die Gesellschaft in bislang ungekanntem Ausmaß. Die vielfachen Meinungswechsel der Kanzlerin, mit Blick auf die Rückkehr zu einer gewissen Normalität, schlagen dem Fass endgültig den Boden aus und lassen allerhand denkende Menschen regelrecht aus der Haut fahren. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Das „Outing“ einer zutiefst gestörten Gesellschaft

Selbst das Finanzamt geht mit der Zeit, wenn aus Ehefrauen, Ehemännern und Ehediversen nun Personen von A-Z werden. Die schöne neue Welt wirft ihre Schlaglichter voraus. Das alles muss nicht nur nachteilig sein. Wir haben ein paar fragwürdige Vorzüge entdecken können. Und wer sich durch solcherlei gesellschaftliche Umbaumaßnahmen weniger angezogen fühlt, dem kann das alles sowieso Wurst sein, denn die Zukunft wird garantiert auch ohne das Individuum stattfinden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Auch ein BLÖD-Huhn findet mal ein Korn

Einen Beitrag der BILD lesen zu können, ohne gleich maschinengewehrartig Kritik üben zu müssen, ist eine absolute Ausnahme. Irrwitziger Weise passiert es trotzdem, sogar in so schrägen Zeiten wie heute. Da hat der Julian Reichelt in einem Kommentar tatsächlich mal sehr viel Punkte zusammengefasst, die die Politik nicht nur der Bundesregierung, sondern auch vieler weiterer Institutionen endlich mal in einem ausgewogenen Licht erscheinen lässt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Sie möchten ihre Mitmenschen ausspionieren?

Die Mitmenschen auszuspionieren kann ein einträglicher und krisenfester Job sein. Wer darüber hinaus gerne in anderer Leute Angelegenheiten rumstöbern mag, für den könnte das der Traumjob mit Perspektive sein. Gerade in der Krise braucht es mehr Aufpasser, weil immer mehr Menschen versuchen könnten auszubrechen und so direkt oder indirekt die heraufziehend Hygiene-Diktatur zu stören. Das kann ja niemand wollen. Na, neugierig? Mal sehen was so geht? ❖ weiter ►

Gesellschaft

Saftige Bußgelder für mit und ohne Maske

Die Politik geht immer intensiver zur offenen Bürgerdressur über. Eine dieser umstrittenen Dressurmaßnahmen ist das Tragen von Mund- und Nasenschutz ab dem kommenden Montag. Dabei ging es die letzten 4 Wochen sehr gut ohne diesen Mummenschanz. Die Zahl der Infektionen hat sich in der Zeit keineswegs erhöht. Im Gegenteil, die Welle ist durch. Umso schlimmer sucht die Politik nach Aktionen, die die Dramatik des Geschehens weiterhin hoch zu halten. Notfalls macht man die eben selbst. ❖ weiter ►

Fäuleton

Berliner Abgeordnete bekommen 58 Prozent mehr

Die Berliner Abgeordneten fühlten sich trotz oder wegen ihrer dauernden Schlechtleistungen in ihrer Vergütung dafür stets benachteiligt. Durch einen anständigen Schluck aus der Diätenpulle wurde das korrigiert. Die Politik ist seither nicht erfolgreicher geworden. Aber man hat den Berlinern schon mal die Grundrechte eingeschränkt. Schließlich braucht man in der Krise keine renitenten Bürger, die sich gegen teils ziemlich fragwürdige Maßnahmen des Staates zur Wehr setzen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Schul-Toiletten-Aufsicht … neue „Quali“ für Lehrer

Die aktuelle Zeit ist eine gute Gelegenheit Absurditäten zu sammeln. Dies, obschon die sich jetzt häufen werden und bald inflationär vorkommen. Der “gesunde Menschenverstand” ist immer weiter auf dem Rückzug. Das hat Folgen und ein davon nennt man auch Verblödung. Um diesen Trend zu unterstreichen, geht man in Sachsen dazu über, eine Mehrzahl der Lehrer, wenn auch nur temporär, zur Beaufsichtigung der Schul-Toiletten abzustellen. Ist das eine würdige Perspektive? ❖ weiter ►

Gesundheit

Bundespolitiker bekommen großzügige Sonderzone

Berlin macht jetzt den Vorreiter bei einer weitreichenden Einschränkung der Grundrechte. Das muss man einfach verstehen, die machen das ja nicht aus Spaß. Schließlich sitzt dort ja auch das “Hirn der Republik” und das benötigt gerade jetzt sehr viel Ruhe, um zu erkennen was unser Bestes ist. Und wenn demnächst die Pharma-Lobby nebst Bill Gates dort vorstellig, um sich wohlwollend für Zwangsimpfungen der Menschheit zu verwenden, dann kann man einfach keine Störgeräusche brauchen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Minister lehnen Gehaltsverzicht dankend ab

Solidarität ist ein sehr hohes Gut. Da gilt es zu verstehen, dass die Politik das zu jeder Zeit von den Menschen einfordern kann. Andersherum darf der Mensch begreifen, dass Solidarität eine Einbahnstraße ist. In Österreich wollte man mit einigen milden Gaben eine schöne Symbolpolitik betreiben. Grenzüberschreitend ist das Symbol bereits gescheitert. Bevor sich besagte Symbolik weiter viral gen Norden verbreiten konnte, hat es der Söder in Bayern zielsicher abgefangen. ❖ weiter ►