Von Maskendiktatur und ausgewachsener Covidiotie

Von Maskendiktatur und ausgewachsener CovidiotieMittlerweile kann man sich noch nicht einmal mehr auf die Linken verlassen. Eine Kampagne in den sozialen Netzwerken treibt ihr Unwesen unter dem Decknamen/Hashtag #diemaskebleibtauf. Welche Trolle sind das, die ihren Verstand der Hysterie und imaginären Ängsten geopfert haben? Selbst in Gewerkschaftshirnen hat sich die pathologische Panikmache eingenistet. Unter dem Motto “Deutschland hat die Maske zu spät aufgesetzt. Jetzt soll sie zu früh abgenommen werden. Das kostet Menschenleben”.

Haben wir Hoffnung darauf, daß dieses Land noch zu retten ist? Ich wußte bisher nicht, daß bei uns so viele barmherzige Samariter und altruistische Menschenfreunde unterwegs sind, die unser aller Leben retten wollen. Hinter diesen Wahnbildern haben sich Menschen versteckt, die uns ein wohlgefälliges Dasein und ewiges Leben mit Maske, Abstandhaltung und Distanzierung als erstrebenswertes Lebensziel verkaufen wollen. Die Schizophrenie wird langsam zum Normalzustand. Denn nur wer auf jeglichen Realitätssinn verzichtet, der kann verkennen, daß wir uns bereits in einer alltäglichen Situation befinden, wie sie seit Jahrtausenden vorherrscht:

  • Krankheiten kommen, Krankheiten gehen.
  • Infektionen kommen, Infektionen gehen.
  • Epidemien kommen, Epidemien gehen.
  • Sie gehen, weil es in ihrer Natur liegt, zu kommen und zu gehen.
  • Ganz unabhängig von Impfungen. Aber ganz entscheidend abhängig von einem gesunden Immunsystem.

Covidiotie als die größere Bedrohung

Es ist kaum übertrieben zu behaupten, daß Covidiotie sich zum gesellschaftlichen Hauptproblem gemausert hat – nicht die eigentliche Virusinfektion. Denn Infektionen, die das Gehirn angegriffen haben und psychischer Natur sind, sind wesentlich tragischer als physische und schwerer therapierbar. Wenn wir uns dem Problem der Covidiotie widmen, dann sollte fairerweise festgestellt werden, daß es davon zwei grundlegende Arten gibt, die sich konträr gegenüber stehen.

Bei der einen handelt es sich um die fundamentalistischen Covidleugner und totalitäre Impfgegner, die sich unbelehrbar in eine Scheinwelt zurückgezogen haben und für jegliche Argumentation unzugänglich sind. Auf der anderen Seite stehen die ideologischen Covidioten der unbeschränkten Anpassung, Naivität und kritiklosen Unterwerfung unter die staatliche und von den Medien unterstützte Strategie des autoritären Corona-Terrors. Es erhebt sich nun die Frage, wer von den beiden Antagonisten besser abschneidet. Da halte ich mich heraus und fordere euch auf, diese Frage zu beantworten.

Von Maskendiktatur und ausgewachsener CovidiotieAber einen Vorschlag habe ich noch zu bieten. Wie wäre es, wenn wir die Wahrheit in der Mitte suchen? Denn es handelt sich um ein bewährtes Konzept, daß man mit extremen Positionen niemals ans Ziel gelangt. Nur wenn man der Spur der Logik und Vernunft folgt, dann ergibt sich die Chance, etwas auf Dauer zu verwirklichen. Fragen zu stellen wie „cui bono“ helfen entscheidend weiter. Und im Umgang mit unserem Leben, unserer Gesundheit und unserer Zukunft sollten wir den Faktor Tod mit ins Kalkül ziehen, denn dem können wir nicht entgehen, weil er unausweichlich ist. Es gibt keine Versicherungen, keine gesundheitlichen oder coronalen Vorsorgemaßnehmen bzw. Impfungen dagegen. Wer sich von irrationalen Ängsten leiten läßt, der begibt sich in Gefahr, weil diese das menschliche Immunsystem schwächen und jeglicher Krankheit und allen Viren, Bakterien und Pilzen Tür und Tor öffnen.

Angstebefreiung ist wesentlich effektiver als Impfung

Damit will ich nicht postulieren, daß Impfungen immer nur Teufelszeug sind und zu gar nichts nutzen. Aber Vorsicht ist geboten! Zitat:

Maske auf, Maßnahmen weiter verteidigen – und die Daten schön den Internetkonzernen anvertrauen. Da freut sich die Digitalindustrie, mag man denken. Zumal ein Großteil des Mitte-links-Lagers vermutlich zu jenen gehört, die sich eher für eine Beibehaltung der Maskenpflicht einsetzen, als sich zu freuen, dass Menschen wieder Gesicht zeigen und ihre Daten bewahren können.

Es ist das eine, den eigenen Umgang mit der Impfung zur antifaschistischen Identität zu erheben oder Dritten mit Slogans wie “Wir Impfen Euch alle” zu drohen. Bei der offen formulierten Intention, über den Körper von anderen bestimmen zu wollen, kann man schon von einer Grenzüberschreitung sprechen.“

Von Maskendiktatur und ausgewachsener CovidiotieRechts also die Anti-Impfs. Links die Impfifa. Ein Triggerwort – und ab geht die Luzie in der Wilden Maus auf dem Volksfest der Gefühle. … In der Meme-Welt hat aggressive Impfgeilheit tatsächlich viel Unterhaltungswert. Gleichzeitig schleicht sich allerdings mit der Mischung aus Impfjokes und ernsthafter Fixierung auf dieses eine Thema ein Effekt ein, der weniger lustig ist: Wer jetzt nicht manisch lachend mit Anlauf in die Spritzen hüpft, läuft Gefahr, in Schwurbelgewässern geortet zu werden …

Letzteres kann man bei Telepolis nachlesen:
Social-Media-Kampagne erzwingt weitere Maskenpflicht.

#Anti_Impfs #Impfifa #Maskendiktat #diemaskebleibtauf #Covidiotie

Von Maskendiktatur und ausgewachsener Covidiotie
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über Peter A. Weber 12 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

18 Kommentare

  1. Maskendiktatur??

    Der wahre Sklave weiß eben nicht das er Ketten trägt. Und eine Maske.

    Dabei ist die höchste Stufe der Inkompetenz der in der EU, Im Bund und den Ländern vertretenen “Volksvertreter” noch lange nicht erreicht.

    Suggestion ist wichtig in der Politik, damit die Menschen glauben sie haben etwas das sie nicht haben, und wenn ist es Obrigkeitsglauben und Kadavergehorsam. In der VG Cochem-Zell, in der ich lebe, ist der Indidenzwert (wir wissen um dessen Aussagekraft und wie er errechnet wird) in den letzten Wochen zw. 35 und unter 50. Trotzdem habe ich erst heute in meinem Dorf wieder Leute mit Maske gesehen – im Auto! Und allein!

    Schwachsinn mutiert offensichtlich und genau das ist orchestriert und gewollt.

    • Helmut S Ich kann das was Sie schreiben bestätigen was hier abläuft im Kreis Cochem zell.ps habe Info eine bekannte arbeitet dort schon lange,interne Info vertraulich,dort in den Ämtern hat sich noch niemand impfen lassen. Ich denke das es so bleibt ,auch in anderen Städten und Orten und Städten.Die wissen alle das, das mit Corono verarsche ist.ich lebe nicht im Umkreis bin aber sehr oft dort.

  2. 95% der Menschen in diesem Lande haben ihren Untergang verdient. 70% haben ihn gewählt und 25% schauen zu. Den Rest erledigt die Evolution. Vielleicht ist dann, aber nur vielleicht eine bessere Welt möglich.

  3. Die Wahrheit in der Mitte? Verehrter, das ist Dialektik und wir sind bei der Halbimpfung? Konsensbildung ist nicht so leicht. Dafür müßten zuerst einmal die Zwänge weg, denn auf die Zwänge berufen sich die kleinen Despoten, die damit erwacht sind.

    Intelligenz bedeutet, zwischen den Zeilen zu lesen und nicht, sich den Umständen anzupassen. Letzteres ist eine Umdeutung, weil Intelligenz sich sonst nicht messen ließe.

    Der wahre Zweck der Übung liegt meines Erachtens darin, Gen-Eingriffe zu legalisieren.
    Ich empfehle jedem, sich die Gen-Dokumentationen anzuschauen. Vor allem die Chinesen sind da weit fortgeschritten, der Mensch soll mit den üblichen Phrasen perfektioniert werden.
    Angst wird erzeugt, um uns vom Eigentlichen abzulenken, daß mit großen Schritten die Eugen(et)ik auf uns zurollt. Darüber will man nicht debattieren, weil dann die “Rassenhygiene” ins Gespräche käme. Also nimmt man den Weg der Schurken.

    Grundrechtecharta “Artikel 3 Recht auf Unversehrtheit
    (2) Im Rahmen der Medizin und der Biologie muss insbesondere Folgendes beachtet werden:
    a) die freie Einwilligung des Betroffenen nach vorheriger Aufklärung entsprechend den gesetzlich festgelegten Einzelheiten,
    b) das Verbot eugenischer Praktiken, insbesondere derjenigen, welche die Selektion von Menschen zum Ziel haben,
    c) das Verbot, den menschlichen Körper und Teile davon als solche zur Erzielung von Gewinnen zu nutzen, ..”

    Der Fisch stinkt vom Kopf.

    Mao sagte, um Unrecht zum Recht zu machen, muß man die Grenze des Rechts übertreten.

    Meine Frage bleibt bestehen: was füchten die Geimpften, wenn sie mit Ungeimpften zusammen sind? Angst vor Ansteckung?

    Solidarität gibt es auch unter Gaunern, und “Sich und andere schützen” ist ein Reklamespruch der Pharmaindustrie.

    • Wer behauptet denn, dass ein Geimpfter nicht ansteckend sein kann? Es gibt genug von den Typen, die sowohl nach der Impfung Corona bekamen als auch daran starben.

      Wenn man eine Risikoabwägung zu Corona und zur Impfung macht, stellt man wohl fest, dass die “Epidemie”, oder “Krankheit” oder “Infektion” relativ harmlos ist. Auf der anderen Seite kenne ich keine Impfung mit übleren Nebenwirkungen.

      Wenn sich diese linksgrünen Typinnen impfen lassen, ist das völlig in Ordnung. Die Evolution wird auswürfeln, ob Geimpfte oder Nichtgeimpfte die nächsten Grippewellen überleben. Ich gehe davon aus, dass viele Medikamente und auch Impfungen mehr schaden als helfen. Es gibt auch welche, die richtig gut sind. Soweit ich es vernahm, gibt es massenhaft Leute, die unbedingt ihre Corona-Impfung haben wollen. Sollen sie bekommen. Es gibt genug Möglichkeiten sich über Risiken und Nebenwirkungen zu informieren. Einschließlich staatlicher Institutionen. Wo soll das Problem sein?

      Im Augenblick wird wieder Laborhypothese zum Virus gespielt. Damit soll vorgetäuscht werden, dass außer der Impfung kein Gegenmittel gibt. Diese Corona-Viren sind bereits seit ca. 1965 bekannt. Wahrscheinlich haben viele Menschen in Mitteleuropa mit diesem Zeugs längst Bekanntschaft gemacht und die notwendigen Antikörper ausgebildet. Auf jeden Fall haben sich aus meiner Sicht viele Ärzte, “Virologen” und “Epidemologen” mit dieser Veranstaltung als geldgeile Nichtsnutze disqualifiziert.

      • Ich behaupte nicht, daß ein Geimpfter nicht ansteckend sein kann?

        Die Geimpften leben in einer paradoxen Welt, die mit paradoxen Reklamesprüchen geschaffen worden ist.

  4. @ Peter A. Weber
    Wo ist die Mitte im Wahnsinn?

    Osho: “Es gibt kein Virus* auf dieser Welt, das gefährlicher ist als die Angst.”
    – Deshalb müsse der Mensch die Angst verstehen lernen –
    “Sonst wirst du ein toter Körper, bevor dein Körper stirbt.”
    Die “gruselige Atmosphäre”, die die Menschen in diesen Momenten wahrnehmen, sei “kollektiver Wahnsinn” und “hat nichts mit dem Virus zu tun.” Eine Epidemie würde immer weitergehen, wenn man “die Psychologie von Menschenmengen und Angst” nicht versteht. Normalerweise halte man seine Angst in Schach, aber in diesem Gefühlszustand kann das Bewusstsein völlig verloren gehen: “Du wirst nicht einmal merken, wann du die Kontrolle verloren hast.”
    = Der Covid-Idiotie ist somit Tür & Tor geöffnet.

    [*Anmerkung: DR. Lanka findet volle Rückendeckung
    bei dem hellsichtigen und weisen Lehrer Rudolf Steiner und bei anderen Wissenschaftlern.]

    “totalitäre Impfgegner”?
    Wer ist totalitär?
    “Eine politische Herrschaft, die die Bürger vollkommen unterwerfen will, handelt totalitär.”, Q-uelle Google.

    “fundamentalistischen Covidleugner”?
    Dazu:
    “Wer Kritiker als Leugner bezeichnet, will Sachfragen zu Glaubensfragen machen, um Widerspruch zur Ketzerei erklären ziu können.” 
    -Netzfund-
    = Also eher ein Kampfbegriff der totalitären politischen Herrschaft (-Frauschaft? – Gruss von das Muddi).

    “fundamentalistisch”:
    “Fundamentalismus ist eine Überzeugung, Anschauung oder Geisteshaltung, die sich durch ein kompromissloses Festhalten an ideologischen oder religiösen Grundsätzen kennzeichnet und das politische Handeln bestimmt.”
    Frage:
    – Was ist bei der friedlichen Kritik der Hygiene-Massnahmen ideologisch oder religiös?

    • P.S.:
      Ein Netzfund:
      “Die Regierung hat dich überzeugt, einem experimentellen Impfstoff zu vertrauen, für ein Virus mit über 99% Überlebensrate. (sic!)
      Und du denkst ich bin der Verrückte?”

  5. Super Nachrichten:

    Der 31. Staat der USA SCHAFFT DIE MASKENPFLICHT MIT ANDEREN CORONAMAßNAHMEN AB.
    Das sind mehr als 60%!!

    USA SIND NUR DIE VORREITER!!

    Stuttgarter Jugendliche attackieren Coronabüttel und werfen Flaschen!! Stuttgart ist
    dabei die Coronabüttel heimzugeigen!!

    Ich habe eine Flasche aufgemacht, lehne mich zurück und genieße!!

    Ich bedanke mich bei den befreiten Staaten der USA und bei der Stuttgarter Jugend!!

  6. Schweden: Gleiche Todesraten ohne Lockdown

    Endlich auch in großen Medien: Vernichtender Vergleich für deutsche Politik

    https://reitschuster.de/post/schweden-gleiche-todesraten-ohne-lockdown/

    Wer auch nur zaghaft auf den schwedischen Weg ohne Lockdown und harte Maßnahmen als Alternative zum autoritären deutschen Durchgreifen in Sachen Corona verwies, musste damit rechnen, schnell als Verschwörungstheoretiker diffamiert oder der Desinformation bezichtigt zu werden.

    Was durchaus eine gewisse innere Logik hat: Denn die neu erwachte Liebe von Medien und Politik zum Autoritären in der Bundesrepublik steht und fällt mit dem Gegenbeispiel Schweden:

    Im Focus-Artikel. Dort heißt es: „Seit vier Monaten ist Deutschland im Lockdown. Trotzdem sind bislang mehr als 70.000 Menschen an den Folgen von Covid-19 gestorben. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl sind das ähnlich viele wie in Schweden – ein Land, das nie einen Lockdown hatte.

    Ein Zeichen dafür, dass die strengen Maßnahmen hierzulande nur wenig genützt haben?“ Es zeige sich, heißt es weiter, „dass in Schweden trotz offener Gastronomie, offenem Handel und offenen Kitas und Schulen bisher ähnlich viele Menschen im Zusammenhang mit Corona verstorben sind, wie in Deutschland.“ ….ALLES LESEN !!

  7. RKI (z.b.Anzahl der Atemwegsinfektionen) Übersterblichkeitsdiagramme beim statistischen Bundesamt
    Intensivbettenregister…

    Diese Zahlen sprechen eigentlich schon für sich, dass es sich hier um keine Gesundheitskrise handelt, sondern um eine „politische“ Entscheidung.

    Man Merke: Vor kurzen hat Merkel in der Bundespressekonfernenz gegenüber Journalist Reitschuster bezüglich den LOCKDOWN gesagt:

    “ES GIBT IN DEM GANZEN AUCH POLITISCHE GRUNDENTSCHEIDUNGEN, DIE HABEN MIT WISSENSCHAFT NICHTS ZU TUN” (21.01.2021) !!

    Merkel war tatsächlich so dumm es auch noch zuzugeben !!!

    https://reitschuster.de/post/merkel-harter-corona-kurs-ist-politische-entscheidung/

    Kritischen Wissenschaftler waren bei Merkel nicht gefragt, denn sie wußte ja, dass es FAKE ist !!

  8. Laut den Vorstellungen von Rockefeller & Klaus Schwab (WEF) soll es nur noch eine Geringe Anzahl an Menschen auf der Welt geben.

    Mit darin verstrickt sind lautet namhafte Personen wie der US-Präsident Biden, fast alle EU-POLITIKER, die Kirche, das Englische Königshaus, alle Namhaften Industriellen wie z.B. Bill Gates.

    Es gab auch ein Corona Planspiel in Manhattan an dem auch all diese Teilnahmen !!

    Aber jetzt haben diese Vasallen den Plan dieser IRREN wahr gemacht.

    Lediglich der russische PRÄSIDENT Putin macht NICHT mit !!

    Alles das wird immer mehr bestätigt und ist belegbar…leider…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*