Wenn Google Dir ein „Ü-Ei“ ins Nest legt

Wenn Google Dir ein „Ü-Ei“ ins Nest legtKon-Troll-Hausen: Es ist einfach umwerfend, wie schnell das Nützliche mit dem noch viel Nützlicheren verbunden werden kann. Was haben sich die Verschwörungstheoretiker bis zum heutigen Tage schon alles anhören müssen, ob ihrer vielen kranken Phantasien. Dabei meinen es doch Konzerne, Regierungen und Überwachungsorgane aller Art immer nur gut mit den „Konsum-Enten“. Niemals würde da wer etwas ungesetzliches tun, außer vielleicht der bösartige, feindliche Geheimdienst. Hmm, dann ist es also nur noch die Frage welcher Seite, von welchem Wertesystem, man gerade angehört? Am Ausspionieren, für alle möglichen Zwecke wird das schon nichts ändern.

Verb-Rauchers Geldbeutel ist zwar groß, aber eben nicht unermesslich. Und so prügelt sich inzwischen selbst Google auf ganz anderen Schlachtfeldern, als lediglich im Bereich Suchmaschinen und Internet. Die gute alte Tante Google hat allerhand weitere Märkte ausfindig gemacht, in denen der Konzern profitorientiert mitspielen möchte. Sicherheit im Haushalt ist beispielsweise so ein Thema, denn es passt ganz wunderbar zur weltweiten Vernetzung. Von Überwachungskameras über Rauchmelder, bis hin zur Gerätesteuerung ist dann alles im schweinsohrigen Google „Ü-Ei“ enthalten. Zum Leidwesen der Kinder steht es weniger für Überraschung, als vielmehr für Überwachung. Unter dem vielsagenden Produktnamen „Nest“, legt Google nunmehr den Konsum-Enten immer mehr „Technik-Kuckucks-Eier“ ins heimische Nest. Darüber sollte man jetzt mal ein wenig geistig „brüten“.

Das Ü-Ei ist geplatzt

Und jetzt ist genau das passiert, wovor diese üblen Verschwörungstheoretiker seit gefühlten Ewigkeiten gewarnt haben. Unter den Eiern war eines, welches noch ein Mikro an Bord hatte, ohne das es irgendwo in der Beschreibung deklariert war. Googles Alarmanlage hat ein Mikrofon, von dem niemand wusste [Heise-Online]. Derweil zoffen wir uns lieber mit den Chinesen und jammern über die Undurchsichtigkeit ihrer Technik, weil wir nicht wissen welche Spione die noch so in den Produkten mit verbauen, die in unendlichen Stückzahlen zu uns in die „Nester“ kommen. Offenbar gibt es weit mehr Leute die ein Interesse daran haben uns zu belauschen, als uns bislang zu vermuten erlaubt war.

So ein(e) Schweine®Ei

Vielleicht müssen wir nach diesem Vorfall nur noch etwas angestrengter mit allen verfügbaren Stinkefingern nach China oder Russland oder Gott weiß wohin zeigen, damit diese Panne unseren Renomier-Konzernen nicht gar so heftig auf den Fuß fällt. Zumindest um zielstrebig abzulenken. Aber der Trend, den die Verschwörungstheoretiker bereits seit langem in die Welt hinaus posaunen, ist kaum mehr von der Hand zu weisen. Wenn also Staaten und Konzerne versuchen auf so üble Weise die Freiheit der Menschen zu untergraben, dann wird es höchste Zeit genau die beiden Instanzen zu hinterfragen.

Wenn Google Dir ein „Ü-Ei“ ins Nest legtIm Bereich der Massenelektronik wird wohl niemand mehr den konkreten Überblick haben. Insbesondere darüber, wer bei den Kommunikationsgeräten, Sensoren, Steuerungstechnik und vielerlei mehr, noch das ein oder andere schneidige wie kommunikative „Extra“ in den Geräten mit verbaut. Selbstverständlich ohne unser Wissen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis privater und öffentlicher Raum total überwacht und verwanzt sein werden. Hier muss man bedauerlicherweise feststellen, dass die Freiheit längst abgeschafft wurde. Schaffen es die Menschen mittelfristig nicht eine Systemwende herbeizuführen, werden die persönlichen Optionen mächtig knapp. Entweder mündet es wieder in offener Sklaverei, mit dem Smartphone vor Augen und am Hals, oder aber in einem Mad Max Szenario, wenn nicht jetzt das Ruder sanft in Richtung Freiheit bewegt wird.

Wenn Google Dir ein „Ü-Ei“ ins Nest legt
10 Stimmen, 4.90 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2179 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

13 Kommentare

  1. Das ist sowieso alles weltweit miteinander kombiniert. Toll ist auch, dass diese ganzen Daten per Binär-System durch die Welt geistern. Also per I und O. Logischerweise lässt sich alles verschlüsseln und entschlüsseln. Wir Menschen wollen immer mehr Technik und nutzen immer mehr Technik. Die Informationen schwirren dann eben weltweit durch die Gegend.

  2. Ich habe das bei meinem Logitech Lautsprecher festgestellt, nachdem ich mal einen Freeze hatte und laut gebrüllt habe, „Schice-PC“ kam plötzlich die Meldung auf den Bildschirm „für diesen Befehl steht nicht gnügend Speicher zur Verfügung“, damit war der Freeze beendet und ich habe die beim Lauschen erwischt.

  3. @Saheike

    Wir können nichts mehr „machen.“ Wir haben jedes Angebot dankbar angenommen und befinden uns heute in der 100 % Abhängigkeit. Das Drehbuch für diese Welt ist sowieso geschrieben. Wir sind Darsteller im Drehbuch und lieben es ALLE, dass dieses Drehbuch immer weiter verfilmt wird. Wann auch immer (vielleicht in 1000 Jahren, oder in 5 Jahren oder in 500 Jahren), irgendwann kommt das Finale. Dieses Finale wird in der Offenbarung des Johannes mit der Apokalypse beschrieben.

    • Apoklaypse heißt ja Offenbarung, welches ein Kataklysmus oder Katastrophe für die Lügner und Betrüger ist, wenn alles aufgedeckt (offenbart) wird, was die uns antun und wir uns gefallen lassen. Ich trage mittlerweile kein Handy mehr mit mir rum und benutze nur das uralte, welches ich noch liegen habe. Ansonsten so wenig wie möglich direkt am PC oder in der Nähe von Elektronik oder gar nicht mehr Fernsehen. Wir können schon noch Einiges tun. Niemals aufgeben

      • „was die uns antun und wir uns gefallen lassen….“

        Da steckt „Die“ und „Wir“ in diesem Satz. Wer ist jetzt böse und wer soll gut sein? Schwachsinn ist das alles KOMPLETT. WIR wollen und wollen und wollen und wollen immer mehr mehr mehr……diese Wünsche werden eben erfüllt. Dafür sind „Die“ da…..

        • Ich spreche nicht von gut oder böse, sondern davon, einen Sinn hinter dem Ganzen zu finden. Dazu brauche ich aber erstmal Informationen, um die Programmierung evtl. aufheben zu können, wenn ich zu dem Ergebnis komme, daß ich programmiert werde mit Schrott. Aber der Sinn des Lebens scheint ja im Genuß des Lebens zu sein, mit allen Vor- und Nachteilen. Langsam komme ich auch in das alter, wo ich erkenne, unter der Sonne nichts Neues, alles wie eine Art Singularität oder ein Schwarzes Loch, in welchem sich alles als Loop wiederholt. Und wenn ich es satt bin,wird es Zeit, sich abzuwenden .

  4. @Saheike

    Leider ist das Internet die Steigerung vom Fernsehen. Ich selber habe auch kein TV. Das liegt daran, dass mir die Geräusche mit der Werbeeinleitung auf die Nerven ging. Das Internet selber ist jedoch auch kein Ort der Aufklärung. Im Gegenteil: Es werden die Mechanismen im Internet massiv gefördert. Zum Beispiel Gut / Böse Mechanismus – oder auch Licht / Dunkel Mechanismus. Das ist jedoch die große Falle, in der wir alle stecken. Diese Denkmuster sind eine Programmierung / Dressur. Da kommen wir niemals mehr raus – aus dieser Nummer

  5. Wer sich mit nutzloser Technik die Bude voll stellt, bekommt von mir kein Mitleid. Spätestens seit dem 31-stündigen Stromausfall in Berlin (Köpenick) dürfte jeder, der es wissen will, wissen, wie gefährlich die fanatische Digitalisierung ist. Jede KI ist ohne Strom ein nutzloser Blechhaufen. Das gleiche kann übrigens ein ordentlicher EMP viel dauerhafter erreichen.
    Frei nach Georg Herwegh (Bundeslied):
    „Alle Räder stehen still, wenn der EMP es will!“
    Für die wirklich nötige Resttechnik gilt:
    Man kann die Netzverbindungen (Inet, Handy, …) seines Zuhauses getrost kappen, wenn man sie gerade nicht nutzt. Die Nachrichten erreichen einen auch, wenn man nur drei-vier mal am Tag den „Briefkasten“ leert.
    Wenn man dann noch alle wichtigen Informationen verschleiert (Verschlüsseln, VPN, Tor-Netz), wird der Aufwand der Massenausspähung astronomisch hoch.
    Aber alle jammern und kaufen den nächsten nutzlosen Müll. Na dann brauchen sie es so.
    Aber, um in WiKas Bild zu bleiben, die Freiheit ist längst gefressen, nur heißt der Dino nicht „Sicherheit“ sondern „Gier“.

  6. Keiner kann sich mehr erinnern, wie es ohne Mobiltelefon und Computer oder Internet war und wie die Menschen da überhaupt überleben konnten. Da wurde der Bürger noch anständig verarscht ohne daß er das wusste im Gegensatz zu heute. Man war nicht erreichbar, quasi wie heute manchmal im Urlaub und es gab trotzdem keine Katastrophe.
    Es soll noch Menschen geben, die verweigern sich komplett dem Internetwahn und keiner merkt, dass es sie gibt oder jemals gab und auf der anderen Seite gibt es jede Menge Zombies, heißt Menschen, die es im Internet jedoch nicht mehr real gibt und dazu kommen noch die Millionen Fakeprofile der Pädos und so. Wer also die Vorteile des Netzes haben will, muss auch die Schnüffler aushalten und nebenbei die neue BND Zentrale ist so etwa 100 mal größer als es die Stasigebäude jemals waren. Das sagt eigentlich schon alles und wenn man eine falsche Meinung hat, wird man wirtschaftlich ruiniert eine Lieblingsmethode des Kapitals, da haben die so richtig Spaß dran, so wie der pädophile Grüne mit dem Kind. Wenn das Bargeld erst einmal abgeschafft wurde, wird man nach Belieben an – und abgeschaltet, quasi wie so eine Glühbirne. Das hätten wir auch alles nicht gewusst, daß es so viele kranke Geister gibt, ohne das Internet.
    Erste Tests zum Stromausfall gab es auch bereits in Berlin Köpenick. Wer das Märchen von den aus Versehen durchtrennten Kabel glaubt, hat Null Ahnung vom Tiefbau und das wussten natürlich auch die Tester. Die Köpenicker haben sich nicht die Köpfe eingeschlagen was natürlich auch an den hohen Temperaturen gelegen haben könnte, ergo Test bestanden. Aber dafür ist der Nutzmensch auch da, wie das Nutzvieh zum Schlachten geboren wurde, hat der Nutzmensch hat eben den Herrschenden zu dienen, ist doch klaro. Demokratie ist nur die Fassade, wie der nette Stall für das Nutzvieh, wissen wir erst dank des Internets so dass wir unsere Meinung wie hier verbreiten können mit allen Konsequenzen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*