Gesellschaft

Arbeitsmarkt Deutschland braucht Auswanderung

Das Thema ist vertrackt und emotional belastet. Erst wenn sich die Menschen daran gewöhnt haben, dass sie als nachwachsender Rohstoff generell nur ein mittelwertiges Verbrauchsgut sind, kann alles weitere reibungslos gelingen. Bedauerlicherweise wurden in den letzten Jahrzehnten völlig falsche Werte von Humanismus und persönlicher Freiheit propagiert. Das war ein „kapitaler“ Fehler und die nunmalig erforderlichen Korrekturen gestalten sich ausgesprochen kompliziert. ❖ weiter ►

Finanzen

Kann man Italien „gesundstrangulieren“?

Wer kann jetzt wen besser erpressen? Die EU Italien oder Italien die EU. Am Ende sitzt wohl die Euro-Diktatur am längeren Hebel. Es sei denn, man setzt den Hebel etwas zu schroff an und das ganze Konstrukt zerspringt dann unplanmäßig in tausend Teile. Auf lange Sicht wird es wohl den Euro zerlegen, aber auf dem Weg dahin kann man schon noch einige Volkswirtschaften (zumindest deren Sozialstaatlichkeit), ganz zum Wohle einiger weniger, ruinieren. Machen wir mit Italien weiter. ❖ weiter ►

Fäuleton

The Day After Tomorrow (2021)

Die Zeit nach der alten Zeitrechnung wird etwas anders ausfallen, nur die Merkel-Ära dürfte Bestand haben. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass uns die „Bundesmutti“ auch am „Tag danach“ noch erhalten bleibt. Die gesellschaftlichen Ziele, im Rahmen einer marktkonformen Demokratie, werden sich ohne Angela Merkel, aka „Mutter Terroresia“ nicht realisieren lassen. Das haben auch die verbliebenen Blockparteien inzwischen realisiert und ordnen sich entsprechend ein. ❖ weiter ►

Deutschland

Angst macht mächtig Macht

Es regiert die Angst in Deutschland. Zuvorderst finden wir selbige innerhalb der Großen Koalition, die trotz erwiesener Rat- und Konzeptlosigkeit nicht von der Macht lassen mag. Dort dominiert die Angst vor Neuwahlen. Im Volk ist es mehr die Angst vor einer ängstlichen und planlosen Regierung, die wiederum entsprechende Existenzängste bei den Menschen befeuert. Vielleicht sollten wir Ostern zum Fest der Angsthasen machen, weil wir womöglich bald alle ans Kreuz genagelt werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Unions-Lesben und Schwule wollen Annegrätsche an den Karren fahren

Besonders zu Karneval scheint es angebracht, die Redefrechheit drastisch zu beschränken, Schließlich kommen ausgerechnet in der Zeit soviel Gemeinheiten vor, gerade gegenüber der Herrschaft und den Minderheiten. Das schreit förmlich danach, die närrische Zeit vernünftig und nach aktuellen Regeln unserer Gesellschaft neu zu regulieren. Das musste die CDU Vorsitzende jetzt persönlich erfahren. ❖ weiter ►

Meinung

Das „Aus“ für Erntehelfer und Sozialstaat

Die offenen Grenzen mit einem sogenannten Fachkräftemangel begründen zu wollen ist schon sehr gewagt. Fakt ist, dass zwar die Arbeit zunimmt, nicht aber für zweibeinige Nutzmenschen. Die sind zu teuer und werden langfristig, wo es eben geht, durch Automaten ersetzt. Bei den Unqualifizierten kann so aber noch ein verheerender Wettbewerb bis aufs Blut inszeniert werden, was die Ausbeute der Zweibeiner nochmals merkelig beschleunigt. Wir müssen nur weiter angestrengt wegsehen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Trump kennt D-Polizeistatistik besser als Merkel

Nicht umsonst lautet das berühmte Motto: „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“. Warum sollte dieser Grundsatz für die Regierungsarbeit der GroKo außer Kraft gesetzt worden sein? Nur weil ein Trump eigene Informationsmöglichkeiten hat, die vermutlich etwas präziser sind als die des deutschen Michel? Das kann zu konkurrierenden Wahrheiten führen, was häufiger vorkommt. Die unterlegene Wahrheit muss sich dann mit dem Etikett Verschwörungstheorie begnügen. ❖ weiter ►

Deutschland

SPD-Giftei: Lieber Niedriglohnsektor erweitern als Hartz IV aufstocken

Ohne Regierung ging es fast ein halbes Jahr relativ problemlos in dieser Bananenrepublik. Mit reanimierter GroKo werden sich die Probleme für die Menschen im Lande scheinbar weiter potenzieren. Das Ministerium für Soziales hätte man ehrlicherweise in Schwindelministerium umtaufen dürfen. Besonders die SPD-Besetzung der Position bürgt dafür, dass die Agenda 2010 noch einmal im Sinne der Konzerne nachjustiert wird. ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Ehe für alle“ in „ökonomische Polygamie“ migrieren

Sicher können wir uns den Neuerungen und Wandlungen unserer Gesellschaft nicht verweigern. Das gilt in Zeiten der Globalisierung generell auch für die Migration/Integration von allem was es bis hierher schafft. Mit der „Ehe für alle“ hat der Gesetzgeber völlig neue Scheunentore zur Reformation der Gesellschaft implementiert. Mit ein wenig Sachverstand, die Nutzmenschhaltung weiterhin hochprofitabel zu gestalten, müssen wir nur die „Polygamie“ einmal neu und aufgeklärt umdefinieren. ❖ weiter ►

Glaskugel

Mexiko will die Trump-Mauer jetzt selbst bauen

Dieser Tage rückt wieder der trump’sche der Mauerbau in den Fokus der Medien. Mit ein wenig Geschick und noch mehr Wortakrobatik bemühen sich die Hetzer das Thema ganz im Stil von Donald Trump aufzubereiten. Das gelingt einigen Medien so gut, dass Mexiko dabei Angst bekommt. Es gibt weitere Gründe, warum Mexiko gut bedient ist das Projekt selbst voranzutreiben. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Grenzenlose Vergewaltigung Europas durch die EU

Der Themenkomplex, Flucht, Vertreibung, Asyl, Mitleid und Siedlungspolitik ist komplexer als man im ersten Moment annehmen mag. Die EU dient dabei den großen Geldinteressen, keinesfalls jedoch den Menschen, die sie vorgibt zu vertreten. Das alles sieht nach knallhartem Geschäft aus und mündet folglich in einer klassischen Vergewaltigung. Nur spricht man es besser nicht offen aus, sondern steinigt nach muslimischen Vorbild die Vergewaltigungsopfer gleich nach vollbrachter Tat wegen Untreue. ❖ weiter ►

Fäuleton

So lindern Migranten die Armut der Deutschen

Mit Blick auf die kommende Bundestagswahl ist „Armut in Deutschland“ an sich ein ziemlich unangenehmes Thema. Deshalb muss man sich jetzt umfassend bemühen dieses Thema kleinzuschreiben. Der Spiegel, als altgediente Systemstütze, hilft nach Kräften dabei mit. Besonderes Augenmerk liegt derzeit darauf, dass die Armut der Deutschen rückläufig ist. Das ist eine tolle Tatsache, solange man sich nicht mit den Ursachen und der Realität auseinandersetzt. In der Theorie glänzt alles. ❖ weiter ►

Gesellschaft

FDP will sich bei der Arbeit an Nordkorea orientieren

Die FDP bringt sich wieder ins Gespräch und legt interessante Konzepte für ihre ureigene Klientel vor. Jetzt geht es um den Arbeitsmarkt und wie man die Mehrheit des Humankapitals noch besser zugunsten der von der FDP vertretenen Klientel ausbeuten kann. Da sind Arbeitspausen und kurze Arbeitszeiten total hinderlich. Eine Annäherung an nordkoreanische Verhältnisse scheint mit Lindner in greifbare Nähe zu rücken. Im September wird sich zeigen wie groß die Schar der Ausbeutungsfetischisten ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, Freundschaft

Die Kurzzusammenfassung für den morgigen Wahlsonntag in der Türkei lautet wie folgt: „Die Türkei wählt sich in den Abgrund“. Warum sollte nicht auch die Türkei, analog zu Deutschland 1933, einmal die tiefsten Tiefen seiner selbst ausprobieren. Das Menschenmaterial wächst ohnehin wieder nach und so kann Erdogan die einmalige Chance bekommen, über einen längeren Zeitraum den großen osmanischen Führer zu mimen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Regierungs- und Parteimitteilungen per Gesetz von Fake-News ausgenommen

Noch herrscht keine vollständige Einigkeit wie es mit den „Fake-News“ weitergehen soll. Fest steht bereits heute, dass Regierung und Parteien dabei ausgenommen werden müssen, weil Lügen nachweislich zum Handwerk der Politiker gehört. Insoweit darf man es nicht so weit kommen lassen, dass genau diese unverzichtbare Klasse Mensch für ihr Treiben auch noch bestraft würde. Das kann nicht im Sinne des Volkes sein und muss daher über eine Passende Gesetzgebung unterbunden werden. ❖ weiter ►

Europa

Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig

Die Asylantragszahlen sind im Oktober 2016 dramatisch eingebrochen. Scheinbar Geräte Flüchtlingszustrom ins Stocken. Das ist für viele Leute ein Besorgnis erregende Zustand, dessen Ursache den meisten Leuten allerdings unbekannt ist. Wir sind diesbezüglich auf die Suche gegangen und haben festgestellt, dass dies unmittelbar mit der Bundestagswahl 2017 korrespondiert. Aus nachvollziehbaren Gründen muss der Strom ein wenig unterbrochen werden. ❖ weiter ►