Hintergrund

Die Wissenschaft verstirbt gerade an Corona

Die Wissenschaft ist ein weites Feld. Die aktuelle Krise belegt eindrucksvoll wie anfällig selbst sie für bestimmte Infektionen ist. John P.A. Ioannidis, eine durchaus beachtenswerte Größe aus dem Bereich der Medizin, stellte nunmehr eine interessante Anamnese was den Gesundheitszustand der Wissenschaft anbelangt. In einfacher Sprache ist man geneigt, die Wissenschaft, wie wir sie bislang kannten, auf dem Sterbebett zu sehen. Ist es wirklich ein trost- und aussichtsloser Fall? ❖ weiter ►

Gesellschaft

Wenn Dir Dein faules iPhone die Häscher schickt …

Dass sich ein technischer Segen schneller zum Fluch entwickelt als wir gucken können, ist nicht neu. Ab und an ist mal ein fauler Apple dabei. Jetzt geht es in die nächste Runde der künstlichen Intelligenz. Demnächst sagt “Dr. iPhone” bescheid wenn der Nutzer von der Norm abweicht. Ab hier ist dann Hilfe geboten. Und in ferner Zukunft vielleicht auch mal die Abschaltung, nicht des Handys, sondern des Nutzers. Es gibt sehr gute Vorarbeiten dazu in dieser Hinsicht. ❖ weiter ►

Politik

Wir brauchen jetzt eine forensische Wahlprüfung

In Arizona gab es einen weiteren Bericht zur Wahlprüfung 2020. Eine gute Vorlage, die wir alsbald selbst einmal umsetzen sollten. Dabei wurden allerhand Gesetzesverstöße offengelegt, für die sich bislang niemand zu interessieren schien. Ein Grund mehr bestimmte Prozesse allein aus demokratiehygienischen Gründen bis in die Tiefe zu analysieren. Bloßes Vertrauen kann da leider nicht mehr ausreichen, wenn eine Regierung fast täglich unter Beweis stellt wie korrupt sie durchweg ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

Schicksals-Wahltag … es geht um die (Brat)Wurst

Wie üblich geht es am Wahltag mal wieder um die Wurst. Diesmal aber richtig, was den wenigsten Wahlschafen bewusst ist. Es ist quasi eine Abstimmung dazu, ob es nach er Wahl noch die Bratwurst für die Spritze geben wird. Das ist eine essentielle Betrachtung, die leider im Wahlkampf viel zu kurz kam. Zum Wahltag selbst traute man sich nicht entsprechende Wurststände in den Wahllokalen zu betreiben. Das hätte die Wahlbeteiligung garantiert auf ein Allzeithoch katapultiert. ❖ weiter ►

Medien

„Geistige Selbstverzwergung“ … mit Festbeleuchtung von Gunnar Kaiser

Wissenschaft adé. Es gleicht einer große Schlacht um die Meinungshoheit die derzeit das Krisen- und Pandemiegeschehen dominiert. Der viel gerühmte wissenschaftliche Diskurs muss ob der Not einfach mal hintanstehen. Kritik daran ist eher unerwünscht und selbst das bisherige Eingeständnis der Politik, dass die Maßnahmen tatsächlich politischer Natur sind, überhören die staatssüchtigen Wissenschafts-Claqueure nur zu gern. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Lohnfortzahlungsdebatte, PSYOP gegen die Bürger

Aktuell betreibt die Regierung ein großes Bangemachen, um Ungeimpfte über mögliche materielle Folgen doch noch zur Impfung zu nötigen. Bei Licht betrachtet ist dies unhaltbar und offenbart Züge einer psychologischen Kriegsführung. Damit reiht sich die Ankündigung ein in bisherige Angst- und Panikmache von amtlicher Seite. Faktisch ist für den größten Teil der so Bedrohten diese Situation zu umgehen. Man muss die Details betrachten, um den Bluff zu enttarnen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Ist Deutschland bereit für 1G-Regel nach der Wahl?

Ob die Plandemie mit der Bundestagswahl faktisch ihr Ende findet, das steht durchweg in den Sternen. Aber die 1G-Regel rückt merkelig näher. Da es bei den endlosen G’s schon immer sehr viel Verwirrung gegeben hat, erlauben wir uns heute selbige noch ein wenig zu vertiefen. Das hängt auch mit der “Bundesmutti” zusammen, denn bevor sie ihre schmuddeligen Fittiche aus der Politik herausnimmt, dürfte selbst nach der Wahl noch einige Zeit vergehen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Deutschland scheitert an 2 Prozent Bettenbelegung

Im Gegensatz zur täglichen Propaganda sprechen die nackten Zahlen eine deutlich andere Sprache, so auch bei der Auslastung der Krankenhäuser. Das benötigte Zahlenmaterial lässt sich sogar beim RKI finden. Nur muss man dort etwas intensiver danach buddeln. Just wurde die Erzählung der Politik, mit Blick auf die Intensivbetten-Knappheit endgültig ad absurdum geführt. Wie allerdings zu erwarten, wird es die Polit-Narren wenig beeindrucken und auch dieses Märchen nicht beenden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die Entfernung unerwünschter Studierender

Die neue Freiwilligkeit in Sachen Impfung wirft keine Probleme mehr auf. Sie ist inzwischen sogar bei den Student|innen angekommen. Für jene Studierenden, die noch von Freiheit und Selbstbestimmung träumen, gibt es entweder teure Tests oder einen simplen Ausschluss aus dem Studienbetrieb. Das erregt keine große Aufmerksamkeit mehr, denn die bisherige Erziehung hat hier bereits wunderbar die Wege geebnet, wie einst im legendären tausendjährigen Reich. ❖ weiter ►

Hintergrund

24 Generalstaatsanwälte gegen Präsident Joe Biden

Joe Biden macht sich abermals zum Clown. Ob geistige Umnachtung oder mangelndes Rechtsverständnis, mag an dieser Stelle dahingestellt bleiben. Mit seinem Plan “Impfung der Ungeimpften” und den daraus folgenden Konsequenzen scheint er den Boden des verfassungsmäßigen Rechts endgültig verlassen zu haben. Die Reaktion erfolgt auf den Fuß. Diesmal durch 24 Generalstaatsanwälte. Ein heikles Thema mit Folgen, das zur Zeit in den USA für allerhand Wirbel sorgt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Steht Volker Beck schon wieder unter Drogen?

Die Grünen sind immer für einen Aufreger gut. Jetzt macht Volker Beck mal wieder von sich reden. Vermutlich stand er dabei unter Drogen. Wenn nicht, wäre seine Äußerung kaum zu entschuldigen. Sicher, Politiker dürfen im Gegensatz zum Normalsterblichen ja alles sagen und schreiben, nur eine besonders gute Figur macht der Beck dabei nicht. Er möchte scheinbar auch aktiv an der Spaltung der Gesellschaft teilhaben und dazu faselt er fortgesetzt etwas von “Impfpflicht”. ❖ weiter ►

Hintergrund

Hilft die Antisemitismus-Keule gegen Viren?

Neulich versuchten sich die Öffentlich-Rechtlichen mal wieder in feinster Verleumdungspropaganda. Es kam die Antisemitismus-Keule zum Einsatz. Diesmal sollte es Professor Bhakdi treffen. Inzwischen gibt es einen offenen Brief von Holocaustüberlebenden und deren Nachfahren, die den Sendern die Leviten lesen. Das scheint die Medien indes nicht zu stören, sie gehen weiter unbeirrt ihrem Panik-Auftrag nach und tragen so ihren Teil zum Ruin der mentalen Gesundheit ihrer KonsumEnten bei. ❖ weiter ►

Meinung

Papier ist entschieden … aber nicht mehr im Amt

Wie so oft, kommt aufs Alter die Weisheit. Bei vielen Politikern und Richtern leider all zu häufig erst, wenn sie außer Amt und Würden sind. Dieser Tage gab es ein bemerkenswertes Interview der BZ mit dem ehemaligen Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier. Er stellt sowohl der Regierung und dem Parlament ein angemessenes Armutszeugnis aus. Letztlich trifft die Kritik auch seine Nachfolger im BVerfG. Es ist inzwischen keine Rechtsinstanz mehr, allenthalben noch eine Gnaden-Instanz. ❖ weiter ►