Fäuleton

Asoziale Konzernpolitik durchdrücken und dem Souverän Egoismus vorhalten

Es ist schön, wenn man sich qua seiner Position im Staate hinstellen darf, um den Rest der Republik zu moralisieren. Exakt so wirkt es, wenn Wolfgang Schäuble, inzwischen als Bundestagspräsident, im Berliner Dom über das böse und egoistische Volk reüssiert. Nur gut, dass er dabei die verantwortliche politische Kaste ausnehmen kann, da diese ja lediglich im Auftrag handelt … von wem noch gleich? ❖ weiter ►

Deutschland

SPD liebäugelt mit Maulkorb für alle „Korrumpel“

Der 30.11.2019 als Schicksalstag für Deutschland? Sicher nicht, denn die Politik ist fest im Würgegriff einer kleinen Kaste, die nur in Nuancen mit sich verhandeln lässt. So kann die SPD weiterhin ungeniert ihren Untergangskurs fortsetzen. Nur damit die bisherigen Politfunktionäre noch bis zum Ende der Legislatur (2021), an den Futtertrögen sitzen dürfen. Nach Ihnen die Sintflut und eine SPD im einstelligen Bereich. Freuen wir uns auf das klar absehbare Ergebnis. ❖ weiter ►

Hintergrund

Geld für Arme macht den Vatikan reich

Wenn es um die Belange des Mammon geht, versteht der Vatikan in aller Regel keinen Spaß. Keine Neuigkeit ist es, dass die Ärmsten der Armen auch für die Bereicherung dieser Institution herhalten müssen, als tragische Werbefiguren. “Mammon sei Dank”, gibt es jetzt auch eine interne Aufklärung im Vatikan. Wenn dann aus den Almosen für Bedürftige Luxusimmobilien in London werden, ist das alles nicht mehr so schlimm, weil ja kein Geld abhanden gekommen ist, so die neue “Leermeinung”. ❖ weiter ►

Fäuleton

Erster Dopingfall im ESport aufgeflogen

ESport wird immer beliebter, zumal viele Youngster gar nicht mehr die Voraussetzungen mitbringen, sich an physischem Sport zu beteiligen. Die äußerst ungünstige Industrie-Mast-Kost besorgt uns den Rest. Da weichen viele Menschen auf ESport aus, um zumindest ihr Gewissen ein wenig zu entlasten. Wie nicht anders zu erwarten, werden wir auch hier mit Doping konfrontiert. Lange wurde das Thema totgeschwiegen, aber jetzt brechen sich erste Dopingfälle die Bahn an die Öffentlichkeit. ❖ weiter ►

Gesundheit

So schamlos machen sie das ganze Land krank

Viele Leute sind so ignorant, dass sie nicht einmal wissen wollen das sie krank sind. Nur weil sie sich nicht krank fühlen, bedeutet das nicht, dass sie nicht krank sind. Hier gilt es den berechneten Krankheiten und den sich daraus ergebenden Umsatz- und Profitmöglichkeiten zu vertrauen. Deutschland ist auf diesem Sektor bereits sehr weit fortgeschritten und hat in der Folge einen gelernten Banker zum “Krankheitsminister” bestimmt. Seither rechnen sich alle Krankheiten viel besser. ❖ weiter ►

Glaskugel

Grünen-Krise: Erdöl jetzt nachwachsender Rohstoff

Das ist der Gipfel. Nachdem wir Erdöl gerade ausmustern, müssen wir jetzt, Jahrzehnte nach Peak-Oil entsetzt feststellen, dass das Gelumpe ein nachwachsender Rohstoff ist? Offenbar geht es nur darum die Profitfelder neu zu sortieren. In der anstehenden Ökodiktatur ist es vermutlich profitabler die Lebensgrundlagen der Menschen zu besteuern. Das ist wichtig, wenn die demnächst überflüssig sind und für Produktionsprozesse nicht mehr benötigt werden, sondern lediglich als Konsum-Enten. ❖ weiter ►

Gesellschaft

CDU sucht Wege überzählige Männer zu entsorgen

Was war denn jetzt wesentlich auf dem CDU-Parteitag in Leipzig? Sicher, zuvorderst die Frauenquote, die war so wichtig, dass man die vorsorglich auf das kommende Jahr vertagt hat. Dann war da noch der Machtkampf zwischen dem Friedrich Merz und der Ausmerzerin AKK. Nur wer bei den ganzen Belanglosigkeiten richtig hingesehen hat, konnte erahnen wo der der blinde Hase diesmal in die Pfanne gehüpft wird. Der lachende Dritte ist demnach ein diverser Söder. Wer hätte das zuvor gedacht? ❖ weiter ►

Gesundheit

CDU bereitet nächste Wähler-Täuschung vor

Die CDU sucht sich selbst. Dabei ist ihr der Rest der Republik völlig egal. Schließlich geht es um Macht und nicht um die, derer sich die Partei regelmäßig bemächtigt. Bei dem Machtkampf innerhalb der CDU geht es nicht einmal um einen Richtungskampf. Die Richtung ist und bleibt unverändert neoliberal. Die Show darum soll lediglich einen gewissen Aktionismus suggerieren. Wer sich in diesem Zusammenhang wie üblich davon täuschen lassen mag, der muss nichts weiter unternehmen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Der Bürger ist Staatsfeind Nummer Eins – überall

Selbstverständlich kommen die täglichen Hirnwäschen viel subtiler daher. Wer sich die Mühe macht, den märchenhaften Propaganda-Umhang der Meldungen zu durchdringen, der kann schnell auf die menschenverachtenden Kerne der Botschaften kommen. Die Angst derjenigen, die dieses Grusel-Karussell mit den Menschen betreiben, muss beträchtlich sein. So groß, dass sie sehr große Anstrengungen unternehmen die Aufsicht über die unberechenbaren Nutzmenschen weiter zu automatisieren. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Bürgermeister als effektivster Strahlenschutz

Bei der umstrittenen Einführung der neuen 5G-Technolgie im Bereich Mobilfunk ziehen sich viele Bürgermeister gerne auf höchst umstrittene Grenzwerte oder aber höhere Instanzen zurück. Umso erfreulicher, wenn die ein der andere Gemeinden diesen Prozess selbstbewusst und kritisch begleiten. So auch Bad Wiessee, wo man sich nicht ohne weiteres von der 5G-Welle überrollen lässt. ❖ weiter ►

Fäuleton

CDU trennt sich doch endgültig von Christus

Selbst wenn viele Menschen bei dem Wort christlich nur milde lächeln, weil ihnen das zu märchenhaft erscheint, kann man zumindest ethisch, moralisch und philosophisch eine ganze Menge positiver Dinge davon ableiten. Aber selbst das scheint der CDU unangenehm zu sein. Sie bekennt sich lieber offen zu dessen Widersacher, dem Mammon. Der macht Profit und das ist das einzige was derzeit in der Partei zählt. Mit Angela Merkel konnte man das christlich noch erfolgreicher verdrängen. ❖ weiter ►

Hintergrund

5G-Funk sollte als Kriegswaffe gelten

Viele Menschen freuen sich auf den neuen 5G-Standard. Andere Menschen fürchten ihn mehr als die Pest. Das liegt daran, dass die immer kurzwelliger werdende Strahlung dafür bekannt ist, an Mensch und Tier enormen Schaden anzurichten. Zur Einstimmung ist es gut zu wissen, dass eine vergleichbare Strahlung beim Militär direkt als Waffe gegen Menschen entwickelt wird. Bei 5G reden wir über andere Frequenzen und Dosierungen. Dafür aber über eine Dauerbestrahlung und nicht über kurze Pulse. ❖ weiter ►

Krieg

Deutschland (AKK) muss Weltherrschaft verschieben

Deutschland und seine Weltherrschaft ist, aus welch seltsamen Gründen auch immer, ein Dauerbrenner der nicht aus den Köpfen der Leute zu bekommen ist. Dieser Tradition folgt auch die amtierende Kriegsministerin, die sich allmählich durch vermehrten Einsatz der Bundeswehr in der Welt an dieses Thema herantasten will. Ob es ihr dabei tatsächlich um die Weltherrschaft geht, oder vorerst nur um die Eroberung des Kanzlersessels, muss der Betrachter derzeit noch für sich allein entscheiden. ❖ weiter ►

Glaskugel

Spielerisch lernen … wer dich töten wird

Der Mensch ist so genial, dass er sogar die Technik selbst erfindet, mit der er aller Voraussicht nach mal ausgerottet werden wird. Folgt man gängigen Doktrin, ist das naturgegeben und eine logische Phase in der Evolution. Lediglich der unverstandene menschliche Verstand, oder auch der Geist des Menschen widersetzen sich der Natur. Das wäre für sich genommen schon ein weiterer Grund den Menschen auszurotten. Folgt man der menschlichen Logik, ist der Mensch zur Natur nicht kompatibel. ❖ weiter ►

Hintergrund

Rentner fordern Bedürftigkeitsprüfung für Politiker

Nun kann der Jubel losgehen. Die GroKo scheint mit der Grundrente gesichert zu sein. Aller Streit ist vom Tisch und die gewohnheitsmäßig Beschissenen sind wie immer die Bürger und Rentner. Das nennt die GroKo “geplatzte Knoten”. Von geplatzten Kragen wird leider nicht berichtet, weil das nur die Rentner betrifft. Gottlob kostet die Grundrente mit 1 bis 1,5 Mrd. Euro auch nicht sonderlich viel mehr als die 730 Abgeordneten mit ihrer Zauberbude unter der Reichskristallkugel. ❖ weiter ►

Deutschland

SPD entdeckt nach 30 Jahren Rest-Deutschland

Die SPD hat in den vergangenen Jahren die meisten Bonuspunkte beim Ignorieren der Menschen sammeln können. Die gewonnene Zeit nutzte sie vorrangig dazu, sich intern zu zerlegen. Das ist ihr in respektablem Ausmaß gelungen und führte zu einer beachtlichen Marginalisierung der Arbeiterverräter. Jetzt möchte man das Rad mit Joker-Face und ein wenig (Gley)Witz gerne wieder rückwärts drehen, um zu alter Größe zu gelangen. Nur deshalb erinnert sich die SPD heute an die neuen Länder. ❖ weiter ►