ZDF in Vorbildfunktion als Informationsperformer

Das ZDF in Vorbildfunktion als InformationsperformerOder anders gesagt: wie absichtliche Fehlinformationen als unabhängiger Journalismus verkauft wird. Heute möchte ich ein Beispiel für die perfide psychologisch-propagandistische Strategie des ZDF aufzeigen. Dazu erörtern wie Tatbestände nach Gutdünken zur Abschreckung umdefiniert. Diese Vorgehensweise ist genau so gut auf die ARD und den größten Teil der Medienlandschaft zu übertragen. Jene Medien, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihre Zuhörer, Leser- und Seherschaft systematisch mit allen Finessen der verbal-psychologischen Kunst zu täuschen und vorzuführen.

Diese Methode, die in diesem Fall eine Irreführung hinsichtlich der Täterschaft des staatsterroristischen Anschlags auf die Nordstream-Pipelines bezwecken soll, wird in gleicher Form bei allen anderen problematischen Themenbereichen perfektioniert und zur Manipulation der Bürger instrumentalisiert.

Nordstream-Sabotage-Narrativ als verallgemeinerndes Beispiel

Norbert Häring hat in seinem Beitrag diese allgemeine Gehirnwäsche, die uns täglich übermannt, analysiert, demaskiert und überzeugend zerlegt. Seine Analyse bezieht sich zwar nur auf die Nordstream-Sabotage, ist aber übergreifend gültig und anwendbar. Sie arbeiten mit allen Tricks, die den falschen Fakten schaffenden „Faktencheckern“ zur Verfügung stehen. Diese sprießen nicht zufällig aus dem Boden, teils staatlich gefördert. Sie schrecken vor nichts zurück. Diese „Faktenchecker“ haben sich zu einer Pest entwickelt, die mittlerweile das Internet, die Presse und das TV allein mit ihrer Anwesenheit kontaminieren. Sie sind zur Geißel einer neutralen und unabhängigen Berichterstattung ausgewuchert. Sie haben sich zu den wahren Verschwörungstheoretikern gemausert, obwohl sie diese Rolle kritischen Gegnern in die Schuhe schieben wollen.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

Die Pest des Schmierenjournalismus

Diese Vorgehensweise der gleichgeschalteten Medien charakterisiert einen lupenreinen angepaßten Schmierenjournalismus, der einfach nur beschämend ist. Die täglichen gebetsmühlenhaften einseitigen Botschaften schaffen es den Großteil der Medienkonsumenten zu manipulieren und auf eine vorgefaßte Meinung trimmen. Stichwort Gehirnwäsche. Man hat den Eindruck, daß die Apologeten sich alle abgesprochen haben.

Sie tuten alle ins gleiche Horn und schaukeln sich gegenseitig hoch. Bei Interviews mit Politikern wird die Speichelleckerei erst recht offenbar. Sie lassen sich die Fragen diktieren und haben keinen Mumm, die Probleme von der Wurzel her anzugehen. Die Funktion als Regulativ und „Vierte Gewalt“ im Staat ist schön länger dahin. In den abgeschmackten Talkshows trifft man immer wieder auf dieselben Ideologen oder andere, die den gleichen Sermon absondern. Die unterrepräsentierten Andersmeinenden erliegen der Maßregelung durch den Talkmastern und finden sich postwendend in vorgefertigten Schubladen wieder.

Strategien der Meinungsmanipulation

Es ist ein Trauerspiel. Die ausgefeilte Taktik ist dabei immer die gleiche:

  • Vorurteile zu schüren.
  • Feindbilder als Argument zu mißbrauchen,
  • logische Indizien als Gerüchte zu diffamieren,
  • erdrückende Beweislasten einfach als Verschwöringstheorien abzutun,
  • dubiose Experten/Wissenschaftler nach Gutdünken aufzubauschen oder gar zu erfinden, die entweder gar nicht konkret benannt werden oder selbst nur Laien bzw. Lobbyisten sind.
  • Behauptungen aufzustellen, dass angeblich die Mehrheit der Experten der eigenen Meinung ist, ohne dafür einen Beweis zu erbringen,
  • eindeutige und nicht zu widerlegende Motive des naheliegensten Täters oder Verursachers von Problemen einfach abzustreiten und frech das Gegenteil zu präsentieren,
  • Verunglimpfung statt Argumentation.

              ARD und ZDF als Pfeiler der ausgewogenen MeinungsvielfaltNaive oder weniger informierte oder nicht kritisch hinterfragende Bürger werden auf diese Weise vom Weg der Realitäten und Wahrheiten abgebracht. Das erzeugt zwangsläufig Verunsicherung und führt zu Schweigsamkeit. Wer auf diese Weise 24 Stunden lang medial malträtiert wird, dem kann man es fast nicht übel nehmen, wenn er hinterher auf Linie ist. Der gesunde Menschenverstand einschließlich der Logik gehen vor dem TV oder PC zugrunde. Es ist seit den Zeiten von Hitler und Goebbels eine bewiesene Tatsache, daß eine Lüge, die tausendmal erzählt wird, schließlich zur anerkannten Wahrheit mutiert.

              ARD und ZDF als Pfeiler der ausgewogenen Meinungsvielfalt

              Wenn ich mich am Abend überwinde und widerstrebend auf die Nachrichtensendungen von ARD und ZDF einlasse, dann ist meine Erwartungshaltung die, daß ich mit mehr oder weniger Fake-News überschüttet werde. Dabei habe ich niemals eine Enttäuschung erlebt. Spätestens nach dem zweiten Satz der als seriöse Reporter getarnten „Meinungsmodellierer“ habe ich sie schon beim Lügen, bei Halbwahrheiten, Unterstellungen, Über- oder Untertreibungen erwischt. Von den Zusammenhang entstellenden Informationsauslassungen ganz zu schweigen.

              Sie lächeln einförmig und gestelzt in die Kamera. Täuschen souveräne Lockerheit vor und sind so abgefeimt, daß sie beim Lügen nicht einmal erröten. Wenn es mit rechten Dingen zuginge, müßten ihnen allen Pinocchio-Nasen wachsen. Diese smarten Gestalten sollten sich besser in der Entertainment- oder Prostitions-Branche verdingen.

              Karl-Eduard von Schnitzler als Vorreiter des seriösen Journalismus

              Dinosaurier wie ich können sich noch lebhaft an Karl-Eduard von Schnitzler, den Chefpropagandisten der DDR erinnern. Die WELT schrieb anläßlich seines Todes 2021:

              • „Er log die DDR zum Paradies um.“

              Seine penetrante Agitation war derartig abstoßend, daß ich mir nicht vorstellen konnte, daß er in der Bundesrepublik jemals Nachahmer finden könnte. Doch wie kann man sich irren: Es ist wieder so weit – Schnitzler hat viele gelehrige Schüler, die heutzutage ihr Unwesen im deutschen Journalismus treiben. Sie haben ihre fiesen Techniken im Vergleich zu Schnitzler arg verfeinert. Die Fähigkeit und der Drang, Verhältnisse und Geschehnisse unter den Tisch zu kehren, zu verklären oder ins Gegenteil zu verkehren, wird für jeden offenbar der etwas genauer hinschaut.

              Zitat:

              „Zu den wichtigsten Tricks von Faktencheckern, die es als ihre Aufgabe ansehen, unbequeme Thesen oder Informationen zu diskreditieren, gehört es, eine Aussage so zu verzerren, dass man sie leichter abbügeln kann. Und so heißt es schon in der Dachzeile des ZDF-Beitrags unpassender Weise „Gerüchte zur Nord-Stream Sabotage“. Es geht aber, abgesehen vielleicht von unwichtigen Randmeinungen, nicht um Gerüchte, sondern um die These, dass die Fokussierung auf die russische Regierung als mögliche Täterin unangemessen ist, weil eine Täterschaft der USA mindestens ebenso plausibel ist, wenn nicht plausibler. Das ist kein Gerücht, sondern eine Einschätzung.

              Nur durch die Verzerrung in der Dachzeile, kann man so tun als wäre die Behauptung in der Überschrift „Experten: Keine Belege für US-Beteiligung“ eine Widerlegung der untersuchten These. Dass es Belege gäbe, behauptet aber so gut wie niemand. Diskutiert wird über Interessenlagen und Indizien, nicht über „Belege“.“

              Die entlarvenden Detail der Nordstream-Story bitte unter diesem Link nachlesen:
              https://norberthaering.de/propaganda-zensur/zdf-nordstream-sabotage/

              ZDF in Vorbildfunktion als Informationsperformer
              7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
              Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
              Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
              Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
              Avatar für Peter A. Weber
              Über Peter A. Weber 134 Artikel
              Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

              9 Kommentare

              1. Millionen von Konsumenten der „Sendeanastallten“ fressen den Scheixx aber nun mal sehr gern. Eine tolles Beispiel für den Wahnsinn ist das von mir verlinkte. Vorsicht! Dabei kann einem so ziemlich kotz- übel werden.
                https://www.youtube.com/watch?v=l0fojZzpLz8
                Es ist an Ekel nicht mehr zu überbieten. Ich Weichei habe keine Minute ausgehalten. Dieser widerliche Staatsfunkkomiker und sein Klatsch- Pub(s)likum im verlinkten Beispiel zeigen doch exemplarisch was „abgeht“. Die Kommentare zu dieser „Sendung“ passen wie der Arsch auf den Eimer einer vollkommen verblödeten „Gesellschaft“. Da wundert mich aber schon längst nichts mehr.
                Mir fehlen die Worte. Oder anders formuliert: Mein bescheidener Wortschatz ist ausgeschöpft.

              2. Die Schlafschafe in Deutschland werden erst dann aufwachen, wenn alles zusammen bricht. Wenn der Euro pulverisiert wird und es nichts mehr in den Supermärkten zu kaufen gibt. Es wird zu Plünderungen kommen. Die, die einen Kamin besitzen, werden den nicht an machen, weil der Qualm den Plünderern verrät wo es was zu holen gibt. Erst dann wird denen klar werden, dass sie nur belogen wurden.

              3. Siehste, so einfach ist das. Man macht eine Gehirnwäschespezialistin zum Chef und steuert dann ohne Umweg ins Paradies.
                Schade, dass Merkel noch nicht tot ist, dann könnte man Pilgereisen buchen und ihre Gebeine im Mausoloeum anbeten?

                Norman Investigativ hat einen interessanten Zusammenhang moderner Mausoleen und altgriechischer Zeustempeln aufgedeckt.

                Satire ist Sittenschilderung. Der Name „Satire“ stammt von den Römern. Bei ihrer angeborenen Neigung zu scharfer Beobachtung und derbem Spott leisteten die Römer ihr Bestes. Horaz, Persius, Juvenal, der sich voll Erbitterung über die Zustände seiner Zeit entrüstete. Juvenal verallgemeinerte grenzenlos, seine pessimistische Grundhaltung erkannte selten etwas an.

                Satire hat wenig oder gar nichts mit Fernsehlustigkeit zu tun.

              4. Unsere Leidmedien tun alles um ihren Lug und Trug den Konsumenten aufzudrücken.
                Und es funktioniert sogar wie ich oft feststellen muss !
                Die BILD hat gechrieben, die ARD/ZDF, RTL, SAT1, usw. haben gesagt … !
                Es ist eine Endlosschleife des Gehorsams, denn die möchtegern >GötterWACH< werden hauen die sich lieber die Köpfe ein Dank den Politschranzen und den hörigen Leidmedien !
                Die Menschen erkennen mal wieder den eigentlichen Feind nicht und sülzen wie Papageien die selben Phrasen der Leidmedien wieder.
                Die Hoffnung stirbt zuletzt wie man so sagt, aber es gibt keine Hoffnung solange der Psychoterror der Politik und Leidmedien anhält und die Menschen darauf hereinfallen.

              5. Einheitsdeutschlied
                https://www.youtube.com/watch?v=_5X2BvMS4yQ

                Und weil der Deutsche deutsch ist, drum spart er seine Kohle, bitte sehr!
                Es macht ihn ein Null-Zins nicht satt, schafft nicht Rendite her.
                /Refrain:/ Drum Deutsche Bank, drum Commerzbank, wo der Platz für Michel ist!
                Reih dich ein in die Anlegereinheitsfront, weil du auch ein Anleger bist.

                Und weil der Deutsche doof ist, drum glaubt er auch den Medien immerzu!
                Zahlt monatlich die GEZ, läßt melken sich wie ’ne Kuh.
                /Refrain:/ Drum ARD, drum ZDF, weil es so bequemer ist,
                als zu denken, zu grübeln, zu insistier’n, glaubt er lieber jedweden Mist.

                Und weil der Deutsche gut ist, drum wählen diese Grünen immer mehr.
                Er himmelt Greta Thunberg an, läuft freitags ihr hinterher.
                /Refrain:/ Drum links zwei drei, drum links zwei drei, weil das Kind zur Demo will.
                Sind auch grauslig die Noten im PISA-Test, ist der Schulklassenraum totenstill.

                Weil edles Metall obsolet ist, drum wird er sich selber nie befrei’n.
                Lauscht Tenhagen, Maschmeyer unentwegt, will lieber Schuldsklave sein.
                /Refrain;/ Drum unverzagt, drum frisch gewagt, weil dein Platz beim Golde ist!
                Für’s Ersparte hat Michel sich krummgelegt. Es wird Zeit, daß er Nutznießer ist.

              6. Wir haben durch Unser Tun oder nichts Tun diese Welt
                so geschaffen wie sie ist! Also müssen sich doch die
                Meisten recht wohl fühlen in dieser von Ihnen geschaffenen
                Welt! ODER??

              Kommentar hinterlassen

              E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


              *