Haben ARD und ZDF doch einen Erziehungsauftrag

Haben ARD und ZDF doch einen ErziehungsauftragDenk-Fuck: Bislang durften wir zurecht davon ausgehen, dass der sogenannte Erziehungsauftrag bei den Bundesländern liegt und eben keine Bundesangelegenheit ist. Selbige exekutieren diesen dann in den Schulen. Das geht heute logischerweise bis zur zwangsweisen Frühsexualisierung in einer Altersstufen, die man früher damit aus ebenso guten Gründen nicht penetrierte. Heute hat man anscheinend bessere Gründe gefunden, sie doch bereits in einem zarteren Alter damit zu konfrontieren. Alles damit unser Nachwuchs heute schneller verwertbar wird.

Das beginnt logischerweise mit dem Brechen der Persönlichkeit, wofür gerade das Thema Sexualität sich förmlich anbietet. Das wissen wir seit Sigmund Freud. Jetzt schließt sich an dieser Stelle die Frage an, ob in und mit der Schule dann der Erziehungs- und Bildungsauftrag endet. Hier ein klares „Nein“. Selbstverständlich nicht, denn auch die Erwachsenen sind weitestgehend noch umzuerziehen, was wiederum ganz andere Anstrengungen erfordert. Hinzu kommt, dass es den Erwachsenen schlecht zu vermitteln ist, dass ihre Erziehung eben noch nicht abgeschlossen ist. Um gute, „ruckelfreie“ und wenig widersprechende, dienstbare Geister zu züchten, muss immer wieder nachgeformt werden.

Ergo muss man viel subtiler an die Sache herangehen. Obgleich wir das heute so nicht mehr nennen dürfen, erfolgt die Nachschulung genau genommen via Propaganda. Heute sagt man mittels eines Anglizismus lieber „PR“ dazu, was für „Public Relation“ steht. Beides ist aber dasselbe, nur der eine Begriff Propaganda ist eben „urdeutsch“ und hat einen „kleinen schwarzen Schnäuz“ oder eine „Schnauze“, die der Legende nach an einem kleinen Goebbels hing. Deshalb bleiben wir heute stilsicher bei PR, wenn es ums „Lernen fürs Leben“ geht in Verbindung mit der Erziehung.

ARD und ZDF erkennen ihren Bildungsauftrag

Lange Zeit wurde das negiert, quasi verheimlicht. Mit der „zwangsweisen Demokratieabgabe“, die heute Rundfunkbeitrag heißt, färbte man dem Deutschen die Nation einfach so schön wie es eben ging. Für das Geld gibt es auch in öffentlich-rechtlichen Programmen inzwischen „bildende Werbung“ als auch pädagogisch voll ausgereifte Programme zur Selbst-Manipulation der eigenen Meinung. Auf diese Weise kann jeder Mensch hier zu einer „gesunden Volksmeinung“ kommen. Dass da ein Erzeihungsauftrag dahintersteht, ist eher zufällig aufgeflogen. Das wird durch den nachfolgenden Streifen belegt:

Das ist irgendwie schade, weil sich die Leute so eher für dumm verkauft vorkommen. Da man die Katze regelmäßig nur im Ausland aus dem Sack lässt, war wohl nicht zu erwarten, dass dieses offene Bekenntnis der Anja Reschke bis nach Deutschland durchdringt. Mal ehrlich, wer versteht denn schon die Schweizer, diese Schluchten-Jodler? Aber wie dem auch sei, jetzt ist die Geschichte mit dem Bildungsauftrag nun mal in der Welt. Wenn das tatsächlich als Bildung durchgeht, so ähnlich wie die Frühsexualisierung, sollte man gemäß Grundgesetz vielleicht doch noch mal einen weiteren Anlauf zur Abschaffung der Rundfunkgebühren wagen. Nur mal so als Idee, denn die Bildung in Verbindnung mit Erziehung ist Deutschland ist angeblich kostenlos … auch wenn das alles nachweislich in vielen Fällen völlig umsonst ist.

Echte Volksbildung geht ganz anders

Haben ARD und ZDF doch einen ErziehungsauftragFür ein Volk, welches vor Urzeiten einmal vergeistigt war, als Land der Dichter und Denker, sollte man vielleicht die zur Einlassung passende Definition zur Volksbildung einmal aus der Kiste holen. Volksbildung im klassischen, oder aber materiellen Sinne, hat nichts mit Wissen, Denken und komplexen Fähigkeiten zu tun. Anständige Volksbildung beschränkt sich in der Neuzeit, der des Mammon, der Herr dieser Hölle ist, auf eine rasche und zahlenmäßig hohe Reproduktion des Volkskörpers, also der verwertbaren Menschenmasse. Das ist wahre Volksbildung.

Exakt dazu sind die, die schon länger hier leben, viel zu blöd. Genau deshalb holt die Regierung so viele Fachleute aus aller Herren Länder hier rein! Damit das endlich wieder klappt und die Volksbildung wieder echte Zuwächse verzeichnen kann. Wer also „Fickificki“ kann, ist schon qualifiziert hier seinen Beitrag zur Volksbildung zu leisten. Und wenn ARD, ZDF und Deutschlandradio ihren Bildungsauftrag mal richtig verstanden hätten, würden sie zumindest zu den prominentesten Zeiten nur noch anständige Pornos ausstrahlen. Aber das meinte die Reschke vermutlich gar nicht. Naja, vielleicht weiß die auch nicht so richtig was Volksbildung und Bildungsauftrag nebst Erziehung eigentlich ist.

Haben ARD und ZDF doch einen Erziehungsauftrag
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2290 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

15 Kommentare

  1. Mit dem Gewaltmonopol des Staates über die Kinder, lassen sich die Eltern bestens disziplinieren. Das wusste und praktiziere schon, unser aller Margot.

    • Der klerilkale Dreck, wie wir ihn in religiös verstrahlen Pseudo-Poltikern im Bundestag finden können spricht Bände. Der römische Jesuit ist ein Linker und die RK Kirche eine Räuberbande die fast 2000 Jahre belogen betrogen, geraubt und gemordet hat. Unüfr diese noch immer kriminelle Vereinigung zieht das Regime Bundesrepublik nach dem Hitler-Konkordat noch immer ungerührt die Kirchensteuer ein und bezahlt darüber hinaus massenweise Kinderschänder in Frauenkleidern, teils gar mit roten Schühchen.
      Ekelhaft.

  2. Bildung und Erziehung ist das Vermitteln von Wissen und Werten. Ersteres ist überwiegend Aufgabe des Staates, letzteres obläge zuvörderst der Familie. Deshalb schafft und fördert man „alternative Familienmodelle“. So entsteht ein Wertevakuum, das man beliebig mit Ideologien füllen kann. Das wiederum übernimmt das „Bildungswesen“ und drängt zu diesem Zweck die Wissensvermittlung in den Hintergrund.
    Leider haben die Planer übersehen, dass auch andere sich an das Wertevakuum machen. Darauf beruht auch ein Teil des AfD-Aufstiegs. Jeder kann den Heranwachsenden seine Attitüde nach belieben einpflanzen.
    Eltern, lasst euch nicht euren Wertekanon von den Kultusministern vorschreiben. Aber bedenkt dass zu eigenen Werten auch die Erkenntnis gehört, dass die Meinungsfreiheit sich auf die Meinung der Herrschenden beschränkt. Es ist wie seit je, cuius enim panem manduco, carmina canto (wes Brot ich ess, des Lied ich sing). Wer nicht singt, wird wohl hungern. Auch das müssen Eltern ihre Kinder lehren. Sei ehrlich zu denen, denen du vertraust. Und Vertrauen muss schwer erworben werden. Es ist mehr als ein paar „likes“ in den asozialen Medien.
    Nur leider unterziehen sich auch die noch verbliebenen Familien (die, die einander dienen – famulus-der Diener) immer weniger der Mühe Werte zu vermitteln. Es ist eben bequemer das der Schule zu überlassen. Das freut die Kultusminister, denn dann läuft es für sie so richtig gut.

  3. Der Mensch ist frei geboren (Art. 1 der Erklä.d.Menschenrechte), und er darf in keine Organisation gezwungen werden (Art. 20 der Erklä.d.Menschenrechte). Mehr bedarf es nicht.

  4. Im Muttikindergarten haben es die Erzieher nicht leicht, da gibt es immer wieder widerborstige Geister, die die Anordnungen nicht befolgen und Widerworte äußern. Geht gar nicht. Da ist es ausschließlich Erzieherinnen wie Frau Reschke zu verdanken, dass der eine oder andere nicht stundenlang in der Ecke stehen muß.
    Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt und keiner kann klüger sein, als die Erzieherin selbst. Eigene Gedanken sind etwas, das erst anerzogen bzw. implementiert werden muss.
    Die Ernte der Herde war wieder recht einträglich und ansonsten heißt es Fresse halten. Dafür sorgt dann unser geliebter BND der so das zehnfache der Stasiausmaße erreicht haben sollte, zumindest was die Gebäude angeht. Das braucht Mutti auch, was sie nicht braucht ist Unruhe im Stall, schließlich hat sie ja einen Job, den wirklich keiner machen will bei so viel Verantwortung, die ihr egal ist. Na und wer blöckt kriegt weniger Futter und wer ausbricht da kommt dann der Abdecker wie in der Ukraine. Natürlich greifen die notwendigen Maßnahmen eher beim Jungvolk, wenn es nicht gerade abgetrieben wurde. Aber die Zukunft wird ja gerade importiert und da braucht frau nix machen wegen fehlender Bildungsvorraussetzungen. Dann ist endlich Ruhe im Kindergarten.

    • Das endet dann in der Lautsprecherdurchsage: „Der kleine [mein Name geht dich gar nichts an, du fette Schlampe] möchte aus dem Kinderparadies abgeholt werden!“

      • „Der kleine …“
        Das geht gar nicht! „Der/Die/Das kleine …“
        Nur weil die biologischen Vorfahren ein Gender festgelegt haben, darf die Öffentlichkeit noch lange nicht diskriminierend darauf bestehen, sagt Uuudooo aus der Gender-Selbsthilfegruppe.

  5. Zu diesem Thema:
    https://www.youtube.com/watch?v=MOpNkgFTuBU
    Besser, wenn man noch findet, die ganze Sendung vom 22.05.2018 ansehen!

    Wie erklärt man seinen Mitmenschen, dass man sich umfassend informieren kann!? Die obige Kritik an den öffentlich-rechtlichen teile ich – sie sind mir allerdings immer noch einen entscheidenden Tick lieber als die dooFFHen WeRTLlossender, möglichst noch Springer gesteuert.
    Sie hätten die unwiederbringbare Möglichkeit gehabt komplett anders als ARD und ZDF zu sein, indem sie die Menschen aufklären. Dass dann allerdings nur Titten und Ärsche in die Wohnzimmer getragen wurden war werbewirksamer.

    • Man braucht nichts von diesem indoktrinierten Zeitklau inhalieren.
      Weder vom ÖR noch von den „Privaten“ noch Printmedien.
      Schlechte Gesellschaft soll man meiden, – sagt man. Sonst gibt es noch das Sprichwort:
      Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen.
      Die Angelsachsen drücken es m.E. besser aus:
      Avoid negative sources, people, places, things and habits.
      Gilt auch für jede Einwegkommunikation.

  6. Klar haben DIE einen Erwachsenen Erziehungsauftrag! Was glaubst Du wie lange es ohne TV und Blöd gedauert hätte das Rauchverbot durchzusetzen !

    In den Ohrtalk Shows wird ausgelotet,welcher Trend erkennbar wird und welche Gesetze verabschiedet werden müssen, damit machtschädigende Entwicklungen gar nicht erst aufflammen.
    Hier steht’s,da –kannst es lesen! Was glaubste nicht? aber da steht’s doch Mensch, mach die Augen auf.
    Allah hat den Moslems die Welt versprochen,Paradis und Jungfrauen!
    YHWH hat sein auserkohrenes Volk gefunden! Und der Vatikan verspricht das blaue Himmelreich, echt, steht geschrieben !
    Wer schreibt der bleibt !

    • Rauchverbot ist nur ein Beispiel für Volksverhetzung durch die Meinungslenkungsindustrie. Aber diese Industrie ist eben ein absolut notwendiges Standbein unseres Herrschaftssystems. Sonst würde dieses nicht funktionieren.
      Es funktioniert leider solange die Menschen sich mit leichter und seichter Unterhaltung anlocken lassen und aus Bequemlichkeit nicht merken, was Ihnen an Infos unterschlagen wird, bzw welche zielgesiebten Teilinfos ihnen als Glücksbrei serviert werden. Dazu kommt noch Framing als Suppenstein und falls mal jemand was ergänzen oder berichtigen will, greift die Moderation durch.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*