Corona Genesungspunkt für echte Sonderrechte

Corona Genesungspunkt für echte SonderrechteFasch is Muss: Der Kreativ-Wettbewerb, das Schlechteste aus der Krise zu machen, hat begonnen. Wer die Bürgerdressur nicht mitmacht, muss damit rechnen, sich recht bald hart an den Rand gedrängt zu sehen. Das impliziert selbstverständlich auch, dass die Bravsten unter den Gehirngewaschenen … ähh … Entschuldigung, der von Corona genesenen Menschen, auch entsprechend gewürdigt werden. Auch wenn sie von der Krankheit nichts bemerkt haben. Sie müssen sich dafür lediglich einmal testen lassen und damit eine Probe ihres Genoms abgeben. Also die typische Win-Win-Situation.

Ferner können wir damit auch geschichtlich gesehen einen harten Contra-Punkt zu unserer leidvollen Vergangenheit setzen, in der man Markierungen der Menschen mit böswilligen Intentionen verband. Jetzt hegen wir selbstverständlich nur gute Absichten. Etwas ausführlicher beginnt diese Zeitung den Berichtsreigen mit all den schönen Vorteilen zu eröffnen: Corona-Pandemie • Bundesregierung will Immunitätsausweis einführen[Süddeutsche]. Wir wissen, es braucht nur ein wenig Propaganda, um den Menschen auch den letzten Dreck richitg schmackhaft zu machen. Alles im Vertrauen darauf, dass sie ihr eigenständiges Denken bereits vor langer Zeit aufgegeben haben. Diese Aktion sieht danach aus.

Corona-Genesene könnten Sonderrechte erhalten

Dem Vernehmen nach ist die Bundesregierung da schon erheblich weiter, als die immer noch maßnahmenbesoffene und paralysierte Öffentlichkeit. Die Regierung befindet sich demnach bereits im Gesetzesstadium. Alleinig was derzeit diese Idee noch blockieren soll, ist die medizinische Unbekannte, ob sich bereits Genesene erneut anstecken können. Dann wäre dieser tolle und gut sichtbare Immunitätsausweis natürlich für die Katz. Da aber in der gesamten Thematik irgendwie nur geschummelt wird, sollte sich doch bestimmt eine Koryphäe finden, die genau dafür noch eine Bescheinigung erstellt. Es braucht dazu ja keine kritischen Wissenschaftler oder etwaige Gegenstudien, sowas ist angesschts der gebotenen Eile auszulassen.

Da der Datenschutz auch noch Kopfschmerzen bereitet, ist eine formschöne manuelle Variante, als Sticker oder Aufnäher, wie in guten alten Zeiten, sicher nicht zu verachten. Für das oben abgebildete Modell werden sich garantiert genügend Befürworter finden. Auf lange Sicht ist es natürlich viel besser die Menschen komplett zu vernetzen, richtig zu erfassen und umfassend zu tracken, also weiter zu automatisieren. Das sind wir allein schon dem Schutz der Regierung vor unliebsamen Entwicklungen in der Bevölkerung schuldig. Dann erst sind alle richtig sicher. Die Bewachten, die Infizierten, die Gesunden und vor allem eben der Staat, dass ihm ja nichts mehr aus dem Ruder läuft.

Die alternierende Corona-App wird am Ende so profitabel werden, dass wir nicht mit einer schnellen Einigung zwischen den Apple und Google rechnen sollten. Und selbst Spahns Sonderlösung, mit der Freiland-Bio-Datenhaltung im eigenen EU-Gehege, macht auch noch hinreichend Probleme, als dass man damit eine rasche Marktdurchseuchung erreichen könnte. Der Überwachungsstaat hat also ernsthafte Startprobleme. Aber mit der urdeutschen Duldsamkeit werden wir selbst das in nächster Zukunft noch gesichert zu erleiden bekommen.

Ihr wollt wieder raus? Das hat (s)einen Preis!

Sollte dieser Immunitätsausweis Wirklichkeit werden, ist das wie eine “Freiheitsbescheinigung”. In Zeiten, in denen ein Infektionsschutzgesetz mal eben fast alle Grundrechte aushebelt, kann so ein Ausweis schnell schon mal mit Gold aufgewogen werden. Hier einige Gedanken dazu: Corona-Immunitätsausweis • “Viele würden versuchen, sich sofort zu infizieren” [Heise]. Viele Reichsdeutsche werden jetzt zutiefst bedauern, dass Adolf seinerzeit nicht viel mehr auf das Thema Gesundheit und Viren gesetzt hat. Hätte er das getan, müssten wir heute sowas gar nicht mehr diskutieren. Wie hätten längst das 1.000-jährige Europäische Reich, welches wir nun erst unter größten Mühen und gesellschaftlichen Verrenkungen dem Virus aus den Rippen leiern müssen.

Corona Genesungspunkt für echte SonderrechteUnd noch kein Ende der Debatte in Sicht? Dann meint der Datenschutzbeauftrage, dass die Gesundheitsdaten der Menschen besonders zu schützen seien. Weitere Experten gibt es, die sprechen sich mehr dafür aus, die Menschen und ihre Rechte besonders zu schützen. Die sind aber in der Minderheit. Die Menschen selbst wollen, soweit sie nicht in die Irre geführt wurden, eher normal weiterleben. Aber letzteres kann so ja nicht gehen, bevor nicht alle geimpft sind. Auch, weil wir uns regierungsseitig nun mal für den schwierigeren Weg entschieden haben. Der geht womöglich über eine sorgsame “Hygienediktatur”. Wir müssten noch viel weniger streiten, ließen wir uns gleich auf Bill Gates seine tollen Vorschläge ein. Auch seine Ideen sind selbstverständlich nur zu unserm Besten, um zum Schluss des Aufsatzes die positiven Seiten, einer an sich immer perfekter werdenden Entrechtung, wenigstens karikiert … ähh … skizziert zu haben.

Corona Genesungspunkt für echte Sonderrechte
5 Stimmen, 4.20 durchschnittliche Bewertung (86% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2467 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. dieser Spahn und Bänkster und Lobbyist hat nicht nur ein Rad ab er spielt jetzt schon auch noch Dr. Mengele jetzt wird es toll in der Irrenanstalt genannt Bananenrepublik BRVD Aktiengesellschaft. […]

    Anmerkung von WiKa 20200430: Hab mal den gröbsten Dreck gefegt. Du scheinst was an den Ohren und Augen zu haben. Wieviel Hinweise brauchst Du denn noch? Wenn Du gerne mit der von Dir exzellent erlernten Fäkalsprache brillieren möchtest, mach doch einfach mal eine eigne Seite dafür auf. Hier stört es einfach das Konzept und hat auch nicht wirklich mehr was mit freier Meinungsäußerung zu tun. Ich ertrage schon allerhand, aber ab dem Punkt wo man nachfragen sollte, ob Du vielleicht doch an Tourette leidest, schreite ich dann doch lieber vorsorglich ein. Falls Du noch nicht weißt was mit Dir los ist, kann Dir der nette Mensch von “Auf Klo” mit Sicherheit etwas weiterhelfen … https://youtu.be/GF9kAmluBXg

  2. Danke Wika für Deinen Kommentar zu dem Reichsbeschränkten.
    Wenn qpress damit zur Plattform von Hetze mutieren würde, wäre sicher nicht nur ich raus!

    • … schon recht … ich mag es ja ab und an auch derbe, aber sowas geht auch mit Niveau und Wortwitz, die Flachheit offenbart eben auch den etwas zu flachen Geist/Verstand dem offenbar die Worte ausgehen. Wobei es mir selbst immer wieder wehtut Leute hier ermahnen zu müssen … nichts ist mir unangenehmer … 🙁

  3. Auch interessant, dass das ganze schon schon kurz vor der Gesetzesverabschiedung steht. Soweit ich weiß schaffen die besten Tests derzeit 94% Genauigkeit; die schlechten etwa 50/50. Da kann man dann auch auf den Test verzichten und würfeln. Wahrscheinlich wird es so aussehen, dass man zum Amt geht, dort eine Fuffi auf den Tisch legt und schwupp hat man seinen Ausweis. Eigentlich genau wie beim Perso auch.

  4. Immun ist doch garnicht so schlecht?
    Wenn man sich die Herkunft und ursprüngliche Bedeutung anschaut:
    “unempfindlich, widerstandsfähig, gefeit”
    Aus lateinisch: immunis = „frei von Abgaben“, „frei von Steuer“!

    So einen Ausweis habe ich schon der nennt sich -Hatz(4) for the Money-

    Wer denn unbedingt Malochen will um sich selber im Hamsterrad überholen zu können, bitte.
    Am besten mit richtiger Arbeit als Controller, Versicherungskaufmann, Politiker, Beamter, im überflüssigen Dienst, Banker nicht zu vergessen oder Prediger.
    Momentan werden ja Gesundheit-EX-perten gesucht mit digitaler Ausbildung.
    Weißer Kittel und ne App und schon hat man den Bachelor.
    Eine Brille, eventuell auch noch Mundschutz und der Master ist bestanden.
    Keine Sorge daß ist nur normaler Wahnsinn:
    “Als Wahnsinn wurden bis etwa zum Ende des 19. Jahrhunderts bestimmte Verhaltens- oder Denkmuster bezeichnet, die nicht der akzeptierten sozialen Norm entsprachen. Unterstellt wurde dabei stets ein dieser Norm konformes Ziel. Dabei bestimmten meist gesellschaftliche Konventionen, was unter „Wahnsinn“ verstanden wurde: Der Begriff konnte dabei z. B. wie das Wort Verrücktheit für bloße Abweichungen von den Konventionen (vgl. lat. delirare aus de lira ire, ursprünglich landwirtschaftlich „von der geraden Furche abweichen, aus der Spur geraten“) stehen. Er konnte aber auch für psychische Störungen verwendet werden, bei denen ein Mensch bei vergleichsweise normaler Verstandesfunktion an krankhaften Einbildungen litt, bis hin zur Kennzeichnung völlig bizarrer und (selbst-)zerstörerischer Handlungen.”

    Mich furcht es gerade!

    Wiki kann noch mehr:
    „Ganz normale Verrücktheit“
    Aus dem Jiddischen stammt der Begriff mishegas, der die (milde) Verrücktheit bezeichnet, die sich auch bei jedem ganz normalen Menschen findet. Ein meshuganer dagegen ist jemand, den man wirklich für verrückt hält.”

    Da geht noch was.

  5. Interessanterweise geht es hierbei zum Einen nicht darum, wer infektiös ist und wer nicht, sondern anscheinend diejenigen mit wehrhaftem Immunsystem zu finden. Zum anderen kann man bisher die Infektionsketten nicht ausreichend nachvollziehen, weshalb extra dafür Schnüffler engagiert werden. Beides zusammen macht deutlich, dass eine 100%ige Durchseuchung das eigentliche Ziel ist, indem möglichst Viele aufgestöbert werden, die der Erreger noch gar nicht ereilt hat. Also wird man sich beim Test für den Immuschein den Erreger viel mehr einfangen, als dass man belegt, davon genesen zu sein. Vermutlich hat es unsere Politiker sogar zuerst erwischt.
    Was auch immer hier tatsächlich in Umlauf gebracht wird, es zeichnet sich ab, dass letztlich alle zu einer Dauermedikation gezwungen sein werden. Es geht überhaupt nicht darum, einen Erreger zu bekämpfen. Man will ihn als Druckmittel verewigen und daran darf keiner vorbei kommen, vergleichbar mit einem Virenschutzprogramm der Informationstechnik. Damit wird auch klar, warum Gates seine Aufsichtsratsposten abgegeben hat. Warum sollte sich einer da noch mit Softwareentwicklung abmühen? Es werden demnächst also auch die Computer abgeschafft, weil man sie gar nicht mehr braucht, um die Menschen mit Updates zu gängeln.

  6. Das Euthanasieprogramm hat seine Vorstufe durchschritten, allerdings ist sich Billyboy mit der Mutti noch nicht einig, wie viele daran glauben sollen. Auch weiß die Mutti noch nicht genau was unsere millionen Zugereisten gerade tun, für die es keinerlei Grenzen gibt, für das deutsche Pack schon. Sie weiß nur, was die nicht tun und das ist Arbeiten, denn Erntehelfer haben die ja abgewählt, nachdem sie nochmal auf den Muttieinladungszettel auf grünem Umweltpapier geschaut haben. Da stand nichts von Arbeiten, sondern nur von länger hier Lebende messern.
    Na ja, jetzt kann es sein, dass die zu Hause viele kleine Moslems mit ihren vielen Ehefrauen produzieren, da das Messern auch gerade nicht so gut läuft. Anders die deutsche emanzipierte Frau, die treu den Abstand zu ihrer Familie zu Hause einhält, dafür aber wieder einmal ins Klo greifen darf.
    Aber das schreckliche Ende naht mit Zwangsimpfungen bei denen nicht nur der Bill seinen Einsatz herausbekommt, sondern auch die Sortierung nach lebenswert, quasi staatstreu und nicht lebenswerten Leben erfolgt. Die Diskussionsrunde dazu aus Grünen, SPD und anderen geistigen Tieffliegern wurde eröffnet und das unwerte Dasein hat für die Betroffenen bald sein verdientes Ende. Daß die Diskutierenden sich selbst wegen geistiger Armut ausnehmen, versteht sich von selbst. Frau kann auch nicht ewig reden, denn wenn die Massen keinen Job haben und es auch wegen fehlenden Steuereinnahmen nichts zu verteilen gibt, ist die Euthanasie zwangsweise notwendig. Wir dürfen uns jetzt bereits auf Muttis neue Weltordnung freuen, zumindest, die die diese erleben werden.
    Falls jemand seiner Umwelt noch etwas mitteilen möchte so als letzte Gelegenheit, kann der/die auch heraus zum Kampftag der Arbeiter gehen.

  7. Wer seine eigene Gesundheit in die Hände eines abgehalfterten schwulen Gesundheitsministers legt, kann nicht ganz normal sein!
    Jeder weis doch mittlerweile, das die großen Probleme durch Politiker und Banken hervor gerufen worden sind. Jetzt soll so eine Niete das Volk vor dem Übel befreien? Also dümmer geht nur noch in der Klapse zu!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Corona-Update – Aktion Mutante – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda
  2. Heute für mich aktuell… Zeitbetrachtungen – amthor-art.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*