Stöhr stört harten Pandemie-Plan der Regierung

Stöhr stört harten Pandemie-Plan der RegierungDeutsch-Absurdistan: Eher ungewohnt ist es, im Mainstream Stimmen zu hören die sich erfrischend kritisch mit der aktuellen Pandemie-Politik der Bundesregierung auseinandersetzen. Dies, zumal wir wissen, dass es eine Physikerin, ein Bankkaufmann, ein Fachtierarzt und ein inzwischen durchaus fragwürdiger Virologe sind, die die Leitplanken zu den aktuellen Maßnahmen in den Bevölkerungsgrund rammen. Sollte es tatsächlich abseits dieser Kompetenz noch mehr Fachleute mit realem Wissen geben? Kaum vorstellbar, hier einmal wieder ein Ausnahme von der Regel.

Flugs kommt ein unerhörter Epidemiologe daher und erklärt, dass die durchgesetzten Maßnahmen an der Sache vorbeigehen. Das kann man hier nachlesen: “Nicht im Winter” • Epidemiologe nennt Corona-Strategie illusorisch[N-TV]. Jetzt muss man vermutlich hinzu sagen, dass der Störer Stöhr kein Politiker ist. Demnach hat er überhaupt keine Ahnung wie man eine Gesellschaft richtig transformiert. Das dürfte ihn aus Sicht der zuvor Gescholtenen völlig disqualifizieren.

Abweichende Sicht verdächtig

Dessen ungeachtet und völlig unbeirrt, beurteilt er die Situation, sogar für Laien halbwegs verständlich, einfach aus einer rein fachlichen Sicht. Derzufolge ist in unserer Klimazone eine 50er-Inzidenz nicht machbar. Auch bei keiner noch so normalen Grippe. Eine zu hohe Infektiosität gegenüber einer mangelnden Immunität (mehr als 90 Prozent der Bevölkerung haben noch keine gegen das Virus entwickelt), führe es die Maßnahmen trotz drastischer Einschränkungen ad absurdum. Die dauernde Viruszirkulation sei nur in einem begrenzten Umfang zu reduzieren. Dann auch nur für einen kurzen Zeitraum. Ein Inzidenzwert von unter 50 sei im Winter demnach “illusorisch”.

Auf weitere Bedenklichkeiten, resultierend aus einem fragwürdigen PCR-Test und welche Verwandten der gefährlichen Variante des SRAS-COV-2 hier fälschlicherweise als die gesuchte ausgegeben werden, sei hier einmal verzichtet. Seine Kritik endet vergleichsweise milde, dass eben überwiegend die Ressourcen nur falsch eingesetzt werden. Aber die Forderung, die Pandemie einfach laufen zu lassen, bis die sogenannte Herdenimmunität erreicht ist, bleibt unüberhörbar. Hier hat er vermutlich übersehen, dass die WHO gerade erst festgelegt hat, dass es keine natürliche Immunität mehr gibt. Die ist nur noch mittels Impfung zu erreichen.

Sinnvollere Maßnahmen

Stöhr stört harten Pandemie-Plan der RegierungEr plädiert weiterhin dafür, vermeidbare Erkrankungen und Todesfälle so stark wie möglich zu reduzieren. Das rechte Schaubild, leider nicht selbst verifiziert, verdeutlicht die ganze Dramatik. Selbst wenn es geringfügige Verschiebungen zum Winter gegeben hat, wird Corona in der Gesamtschau am Ende nicht herausstechen. Seiner Meinung nach sollten die anvisierten Ziele mit einem geringstmöglichen Einfluss auf die Wirtschaft, durch die Pandemie und durch die Bekämpfungsmaßnahmen, erreicht werden. Dies bei einem tolerierbaren und akzeptablen Niveau der Einschränkung der Freiheit. Die Politik verfolgt bei letzterem aber unübersehbar ein Maximalkonzept in Sachen Freiheitsbeschränkung.

Und N-TV wäre nicht Mainstream, hätten man nicht noch fix eine Physikerin gefunden, die mit etwaigen berechneten Ausbreitungsmodellen schockt. Darüber hinaus fanden sich sogleich noch “300 renommierte europäische Wissenschaftler”, denen die Nummer noch nicht hart genug erscheint. Bei diesen Verhältnissen muss jedem klar sein, wer das hier Minderheitsvotum vertritt. Darf man es prominent mit den Worten von Joe Bidens ausdrücken: “Truth over Facts”. Warum sich also von Fakten irritieren lassen, wenn man eine bessere, eine eigene Wahrheit zur Verfügung hat. Ein Diskurs dazu sollte selbstverständlich strengstens vermieden werden.

Noch mehr abweichende Einzelmeinung gefällig?

Abseits von den Lautsprecherdurchsagen finden sich zumindest sehr viel interessante Stimmen zum Thema. Was vermeldet also Pathologe und Labormediziner Dr. Roger Hodkinson?

Es gibt eine völlig unbegründete öffentliche Hysterie, die von den Medien und Politikern angetrieben wird. Es ist empörend. Das ist der größte Schwindel, der je einer ahnungslosen Öffentlichkeit angetan wurde. Es gibt absolut nichts, was getan werden kann, um diesen Virus einzudämmen. Außer dem Schutz älterer, verletzlicherer Menschen. Man sollte es als das betrachten, was es ist: nichts anderes als eine schlimme Grippesaison.

Das Zitat ist diesem Beitrag entnommen: Arzt zu Covid-19-Panik • „Das ist der größte Schwindel, der je einer ahnungslosen Öffentlichkeit angetan wurde“ [Unzensuriert]. Was soll aber der gesunde Menschenverstand noch gegen eine politisch beschlossene und durchzusetzende Linie ausrichten? Bedauerlich aber geschickt ist die Wahl der Mittel, den offenkundig ins Auge gefassten Gesellschaftsumbau in Szene zu setzen. Ein unsichtbarer Feind ist da der beste. Das erinnert ein wenig an Verschleierung. Aber machen wir in den kommenden Tagen einfach mal eine reale Bestandsaufnahme, sobald die absoluten Todeszahlen Deutschlands beim statistischen Bundesamt vorliegen.

Stöhr stört harten Pandemie-Plan der Regierung

Stöhr stört harten Pandemie-Plan der Regierung
6 Stimmen, 4.33 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2753 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

12 Kommentare

  1. Wenn das Video von Catherine Austin Fitts die Runde macht, sind diese ganzen Irren am Ende. Es wird eine Prozesslawine geben, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird.
    “How To Stop The Agenda” What’s Going On, What We All Must Do – https://www.youtube.com/watch?v=rDMTqCAjLrE
    Wer dieses Video gesehen hat, weiß, was wirklich hinter dem Corona-Irrsinn steckt, und dass der Wahnsinn SOFORT beendet werden muss.

  2. ——– Weitergeleitete Nachricht ——–
    Betreff: ??? Die Verbreitung von Falschmeldungen ist strafbar.
    Datum: Sat, 2 Jan 2021 16:27:54 +0100
    Von: Tommy Rasmussen
    An: poststelle@bmg.bund.de

    Cleo Lehn
    1. Januar um 15:45
    https://www.facebook.com/watch/?comment_id=186631109873699&v=225340885728930

    “Tommy Rasmussen Die Verbreitung von Falschmeldungen ist strafbar. Bitte unterlassen Sie das. Ihre Theorie bzgl. der aktuellen, weltweiten Sterblichkeit ist inkorrekt. Bleiben Sie gesund. Bleiben Sie möglichst viel zu Hause. Bleiben Sie solidarisch. Nur so können wir diese Jahr schnellstmöglich die Pandemie überwinden.”

    Cleo Lehn: “Die Verbreitung von Falschmeldungen ist strafbar.”

    Sehr geehrte Herr oder Frau Cleo Lehn, wenn die Verbreitung von Falschmeldungen strafbar ist, dann schauen Sie erst bitte lieber hier:

    31.12.2020 – Im Jahr 2019 sind nach einer vorläufigen Schätzung des Statistischen Bundesamts in Deutschland 940.000 Menschen gestorben. Das Robert-Koch-Institut (RKI) geht nach jetzigem Stand nicht davon aus, dass die Pandemie einen erkennbaren Effekt auf die gesamtgesellschaftlichen Sterbefälle haben wird.
    https://www.n-tv.de/panorama/Das-Coronavirus-und-die-Todesstatistik-article21728569.html

    28.12.2020 – 30.000 gestorbenen! – Die Zahl der mit oder an dem Coronavirus gestorbenen Menschen hat in Deutschland nach den Feiertagen die Grenze von 30.000 überschritten! Gut 96% der Covid-19-Verstorbenen waren jedoch 60 Jahre oder älter:

    60 bis 79 Jahre: 8405 mit oder an dem Coronavirus gestorbenen
    Über 80 Jahre: 20549 mit oder an dem Coronavirus gestorbenen

    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_89189776/coronavirus-so-alt-waren-die-covid-19-toten-in-deutschland.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ich wünsche Ihnen alles Gute, aber seien Sie vorsichtig, denn:

    “Ich werde Ihnen also das große Geheimnis sagen, das man immer dem Freimaurer zu enthüllen verspricht ‑ aber das man ihm weder im 25ten, noch im 33ten, noch im 93ten noch im höchsten Grade irgend eines der Riten enthüllt…. Lassen Sie sich nicht entgehen die Geste von Erschrecken und Blödheit zu betrachten, die auf dem Gesicht eines Freimaurers erscheint, wenn er kapiert, daß er sterben soll. Wie er kreischt und sich auf seine Verdienste um die Revolution berufen will! Das wird ein Schauspiel, um auch zu sterben ‑ aber vor Lachen!”
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rakowski-Protokoll.htm

  3. Man darf gespannt sein, wie lange es dauern wird, bis auch der Stö(h)renfried in die Schmuddelkinderecke wie Streek gestellt wird. Von Wodarg oder Dr. Homburg rede ich schon gar nicht mehr, ich glaube, diese befinden sich bereits in einer noch “schlimmeren“ Ecke als die bereits erwähnte.
    In einem Interview bei ntv im November antwortete er auf die sehr interessante Frage:
    Was wäre gewesen, wenn wir bei der Grippewelle im Winter 2017/18 in Deutschland so gehandelt hätten wie beim Coronavirus?

    “Der Vergleich lohnt sich tatsächlich: Auch hier gab es in der Spitze jeden Tag rund 8000 Fälle. Mehr als 330.000 Grippekranke wurden diagnostiziert, von denen ungefähr 60.000 ins Krankenhaus mussten. Es gab keinen nationalen Notstand bei fast genauso vielen Fällen wie bis heute durch Covid-19. Allerdings gab es weniger schwere Verläufe bei der Grippewelle. Gerade deswegen und mit Blick auf das hohe Gut der körperlichen Unversehrtheit muss man die Frage der Verhältnismäßigkeit der Gegenmaßnahmen stellen. Trillionen von Dollar und Euro sind geflossen, um ökonomische Schäden und soziale Verwerfungen abzufedern. Nie zuvor wurde so viel Geld in so kurzer Zeit zur Bekämpfung einer Krankheit eingesetzt. Ich bedauere es, dass Nutzen-Kosten-Analysen bei der Covid-19-Bekämpfung und die Suche nach alternativen Optionen keine Rolle spielen.“

    Das kann man mal einfach so stehenlassen.

  4. Die “Corona-Pandemie” wird wahrscheinlich nicht das Einzige sein, womit wir 2021 zu kämpfen haben. Die Drohungen stehen steuerfinanziert im Raum. Die RAF lässt grüßen. Ich befürchte, dass es dieses Mal nicht nur Wirtschaftskapitäne, Bänker und die sie schützenden Polizisten trifft, sondern jeden, der von diesem Abschaum als Feind deklariert wird https://de.indymedia.org/node/129741

  5. Und wie sie sich beim Abfassen des Pamphlets bemühen, sich der grün- roten “gendergerechten“ Schreibweise zu befleißigen- es ist einfach nur absurd, seit wann gibt es Faschist*innen?

    • Petra, es gibt nicht nur die gendergerechte Schreibweise, sondern auch die gendergerechte Sprache. Wenn mich mal einer auf Faschist*innen anspricht, werde ich ihn fragen, was die Faschist*außen denn so machen. Freue mich auf die Antwort 🙂

  6. 2021 ist das Jahr der Apokalypse oder besser der Offenbarung, wie bereits gesagt. Zumindestens haben sich schon in den ersten Tagen dieses Jahres einige als falsche Prediger selbst entlarvt und mir gegenüber noch einige andere. Es ist auch nicht immer gleich zu erkennen, wenn sich diejenigen nicht selbst verraten und manchmal nur aus Versehen und das ist erschreckend. https://youtu.be/UNMrfdS6sPU
    Jeder der die Impfagenda verfolgt, ist nicht euer Freund und auch nicht die trust the plan Freunde oder die China ist schuld Anhänger. Es sind trotzdem nur wenige, aber ihre Heimtücke ist überragend, verbunden mit Boshaftigkeit, die das Volk in die Enge treiben soll. Diese Leute sind die schlimmeren Feinde, da sie täuschen und blenden für Geld ohne Gewissen.

    • Lallajunge, das schreibt Boris Reitschuster Zitat “Während man sich auf der Bundespressekonferenz eher wortkarg gibt, herrscht hinter den Kulissen im Regierungsviertel durchaus Aufregung. Es herrsche nicht nur Angst vor dem Virus, sondern auch davor, „dass das Virus nicht liefere“ – so die wörtliche Aussage von einem Abgeordneten (m/w/d) aus einer Regierungspartei über die Befindlichkeiten bei Volksvertretern und Regierenden: Man habe sich so sehr auf eine harte Linie festgelegt, dass es keinen Rückwärtsgang mehr gebe. Wenn sich jetzt herausstelle, dass alles doch gar nicht so schlimm war, würde der Regierung alles um die Ohren fliegen. Deshalb sehe man die Impfung als „Ausstiegsstrategie“: Man könne der Bevölkerung dann ein „großes Impfwunder“ präsentieren und so ohne allzu große (politische) Verluste aus der ganzen Chose herauskommen.” Zitat Ende.

    • Ich schrieb in diesem Fall dazu, dass ich sie selbst nicht geprüft habe (Fundstück Social Media). Dennoch halte ich die Grfaik für realistisch (begrenzter Zeitraum). Sselbst wenn man den Wert der Corona-Toten verdoppeln würde, machte sie noch Eindruck. Bundesweit werden wir in 2020 wohl bei 3 Prozent Corona-Toten rauskommen. Dabei muss man aber beachten, das alle Toten derzeit daraufhin abgeleuchtet werden, um die Statistik brutal erscheinen zu lassen. Grippe- und SARI-Tote fallen in 2020 nahezu komplett weg. Wäre eine weitere Analyse für sich wert, was die Verschiebung der Todesursachen anbelangt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*