Die neuen Pfizer Pandemie „Merchandise-Artikel“

Die neuen Pfizer Pandemie „Merchandise-Artikel“ Bad Ballerburg: Den Tatsachen ins Auge sehen fällt vielen Menschen reichlich schwer. Einige beginnen dabei zu schielen, andere erkennen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. COVID-19 ist und bleibt derzeit eine einzigartige, weltweite Veranstaltung mit unbegrenzter Teilnahmemöglichkeit. Hinsichtlich der Sterblichkeit und der Heilbarkeit dieser Erscheinungen gehen die Meinungen ebenso unbegrenzt auseinander. Die Pharma hat sich zunächst darauf festgelegt, dass dieser Zirkus nur mit Impfungen in den Griff zu bekommen sei. Die WHO und viele weitere, korrupte oder auch weniger korrupte Institutionen stützen dieses Narrativ.

Deshalb genießt die Vermarktung dieser experimentellen Impfstoffe derzeit noch die höchste Priorität. Bei einer absehbaren Marksättigung hat man sich für die anfallende Interimszeit darauf verständigt, dass “Booster-Shots” oder eingedeutscht, sogenannte “Auffrisch-Impfungen”, diesen Markt zunächst stabilisieren können. Allerdings dürfte selbst diese Strategie in absehbarer Zeit auffliegen, da sich die Wirksamkeit, außer bei den Nebenwirkungen, erschreckend in Grenzen halten. Dieser Effekt könnte den exponentiellen Umsatz der Pharma drastisch “normalisieren”.

Gut gewappnet in die nächste COVID-X Runde

Die neuen Pfizer Pandemie „Merchandise-Artikel“Um nun eine tiefergehende Erkrankung der Pharma-Industrie präventiv zu behandeln, kommt Pfizer mit den ersten Merchandise-Medikamenten um die Ecke. Man möchte die COVID-19 Dauerveranstaltung mit weiteren, patentierten und hochrentierlichen pharmazeutischen Produkten weiterhin begleiten. Vorzugsweise dürfte dies allerdings eine Präventivbehandlung für die Aktionäre darstellen. Selbige sollen keinesfalls Kopfschmerzen erleiden, soweit zwischendurch die Aktienkurse einmal bröckeln. Die Rechnung scheint aufzugehen. Solange in der Sache der Angstfaktor hochgehalten werden kann, sind die arglosen Menschen bereit sich alles reinzuziehen was nur hinreichend und plakativ genug zum Thema beworben wird.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Pfizer selbst sieht ausweislich dieses Berichts: This Could Be Pfizer’s Next COVID Blockbuster • and It Isn’t a Vaccine … [Fool] einen hervorragenden Markt von mehreren hundertmillionen Schluckern. Bei einer zweimaligen Anwendung pro Tag über 10 Tage sollten die patentierten Medikamente genügend Profite abwerfen. Erste Studien sind sehr vielversprechend. Allerdings darf die Kundschaft keinesfalls auf eine Pfizer-Impfung und auch nicht auf die guten Booster-Shots verzichten. Das wäre vermutlich eine falsche Grundhaltung der Kundschaft. Alle neuen Merchandise-Medikamente müsse man eher unter dem Aspekt “must have” und “Add-on” betrachten.

Was derzeit bei Pfizer bestimmt noch in der geheimen Produktplanung ist, darüber wollen wir hier einmal locker spekulieren. Wie wäre es beispielsweise mit einer COVID-19 Creme? Oder doch lieber wohlschmeckende COVID-19 Drops? COVID-19 Sprays haben ja schon eine gewisse Berühmtheit. Um den Fetisch nicht zu kurz kommen zu lassen, kann man die vorgenannten Produkte bestimmt neben der oralen auch für die rektale oder vaginale Applikation vorsehen. Irgendwo findet sich bei den Fetischisten immer noch ein Plätzchen wo man sich all dieses Zeugs bequem hinschieben kann.

Intelligente Lösungen sind das A und O neben den Patenten

Abschließend vielleicht noch als COVID-19 Lösung für eine intravenöse Behandlung vermarkten? COVID-19 Pflaster oder Wickel wären für viele Menschen bestimmt überaus atraktiv. Am Ende der Kette sollten allerdings COVID-19 Sonnenbrillen, Handtücher, Biergläser oder Unterwäsche nicht fehlen. Der Markt rund um den COVID-19 Hype ist so unersättlich, dass man lediglich darauf achten muss gute, patentierte und teure Produkte zu verwenden. Die neuen Pfizer Pandemie „Merchandise-Artikel“Hier ist es überaus wichtig die Kundschaft vor Billigprodukten zu bewahren, wie diese vermehrt in Afrika, Indien und Südamerika (aus purem Geldmangel) zur Anwendung kommen. Der Erfolg ist grundlegend derselbe, nur eben zu billig.

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die blauen und roten Pillen in der Welt ungleich verteilt sind. Vielleicht setzt man aber auch nur darauf, dass dort wo die roten Pillen, aus welchen Gründen auch immer, vermehrt vorkommen, die Farbblindheit weiter verbreitet ist.

Die Billigheimer rausdrängen

Anders als die Produkte aus dem Hause Pfizer gibt es darauf leider keine Patente mehr. Jeder kann quasi das Zeugs herstellen, vertreiben und somit den COVID-19 Hype streckenweise zunichte machen. Vermutlich macht Pfizer auch nichts anderes als die Wirkstoffe einmal neu zusammenzurühren, in einer patentierbaren Form. Die Anwednung irgendwelcher bestehender Billigprodukte war aber niemals Ziel der laufenden und aufwndig beworbenen Pandemie. Dies muss mehr als Kollateralschaden für die Pharma gewertet werden. Mal sehen ob Pfizer und Konsorten dem gewachsen sind. Die Knebelverträge mit den weltweiten Regierungen hinsichtlich der Impfstoffe sind diesbezüglich überaus vielversprechend. Der Schutz der Absatzmärkte sollte wohl funktionieren und einen Dispens von den Lieferverträgen kann man sicher unter den Vertragspartner vereinbaren, sofern eben die richtigen Artikel der Pharma hier zum Ersatz kommen und nicht die erwähnten Billigheimer.

Sollten sie in diesem Aufsatz etwaige Aspekte zur realen Gesundheit der Menschen erwartet haben, dann dürfen sie zurecht enttäuscht sein. Die Menschen sind, wie bei der Pharma selbst, lediglich ein Mittel zum Zweck. Die Panik ist der benötigte Kitt für den volatilen Corona-Markt, um dieses spri†zige Marktsegement beisammenzuhalten. Und die gekaufte Politik ist mehr oder minder der amtliche Vollstrecker dieser Interessen, damit die zu behandelnde Herde nicht vorzeitig aus dem Umsatzgatter entfleucht.

Die neuen Pfizer Pandemie „Merchandise-Artikel“
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2895 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

36 Kommentare

  1. Die Behandlung der Nebenwirkungen wird das nächste boomende Geschäft für die Pharmaindustrie.Eventuell wird es interessant sich in die Bestattungsindustrie einzukaufen.

      • Denke, das Sie recht haben.
        Correktiv stellt die Aussage von Luc Montagnier als Fake dar.
        Nichts anderes würde ich von Agit/Prop der Merkel-Junta erwarten.
        Insgeheim hofft man vielleicht doch auf einen Fake, gefühlt und mit vielen guten Wünschen an die Gespritzten.
        Nur wenige wissen, das man dieser Verarsche sofort ein Ende setzen könnte.
        Nur drei Tage gehen die echten Steuerzahler nicht auf Arbeit.
        Ist in DE leider nicht möglich.
        Ein Volk von Schafen bringt immer eine Regierung von Wölfen hervor.

      • So ist es. Haben das hier erlebt:
        Vater 92 verstorben (kein Verwandter von mir). 3 Söhne + Töchter mit Partner am Ort + 2 Enkel wohnend plus 3 weitere Enkel im 15km-Radius. Alles Gut- bzw. Besserverdiener. Zu Lebzeiten des Vaters keinerlei Streitigkeiten; gutes Einvernehmen, regelmäßige Besuche.
        1 Jahr nach der Beisetzung dann war das gesamte Friedwald-“Tortendreieck” am Baum komplett mit Bodendeckern zugewuchtert, Grabsteinchen und Inschrift vermoost und -dreckt. Und heute, 5 Jahre nach dem Ableben siehts noch schlimmer aus. Nicht einmal den Anstand besitzen die o. a. Gutverdiener, um 2x im Jahr einen Gärtner mit der Grabpflege zu beauftragen.
        Widerlich.
        Dessen Kinder und Enkel wurden zu Lebzeiten großzügig mit Geldgeschenken verwöhnt und teilten sich eine 6stellige Erbschaftssumme.
        Die anderen Gräber rund um den Baum herum gut und akzeptabel gefplegt.

        Aber, wie oben beschrieben, sieht dann manchmal so die Dankbarkeit von Söhnen, Töchtern und Enkelkindern aus.

        Genau so ergeht es oft Senioren, die in Altenverwahranstalt abgelagert sind und 2200€ pro Monat für ihre karg eingerichtete Einzelzelle abdrücken müssen.
        Noch besser, wenn die eigenen Kinder ihre Eltern zum Sterben nach Tschechien oder Bulgarien deportieren und “weil es ja so weit ist” auch nie mehr kommen. (Polen ist für die meisten übrigens auch schon zu teuer.)

        Mißstände wohin man blickt.
        “Deutschland, ein Land in dem man gut und gerne lebt.”

  2. In UK liegt die Inzidenz bei 350. Trotzdem gibt es dort nach dem FREEDOM DAY keine Katastrophe. Die AfD will zwar die verdammten Corona-Beschränkungen abschaffen; aber die AfD macht den Fehler, die Rüstungsausgaben erhöhen zu wollen. Deswegen ist es besser, die Partei DieBasis zu wählen. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

  3. Wann werden eigentlich auf die Gesichtswindeln CO2-Abgaben verlangt? Die Werte zwischen den einzelnen Atemzügen steigen ja exponential, da der Sauerstoffgehalt reziprok abnimmt. Deshalb ist vermutlich die Sauerstoff-Behandlung notwendig???

    • Für die Umwelt ergeben sich nun mehrere Probleme. Das größte Problem scheint allerdings die hohe Belastung der Gewässer aufgrund von Maskenmüll zu sein. Laut der Umweltorganisation OceansAsia landeten im vergangenen Jahr 1,5 Milliarden Masken im Meer, was einen Anstieg von 6.200 Tonnen !!! Plastikmüll in den Ozeanen bedeutet.
      Diese Pandemie-Fake-Politiker und wissenschaftlichen Viren-Spinner-Marionetten, Alle bekannt,haben nur ein Ziel. Nicht als Pädophile, Doktortitel-Betrüger und ähnlichem gebrandmarkt zu werden.Die nicht erpressbaren Politiker-Marionetten werden mit Geld zugeschüttet, wenn das auch nicht hilft…
      Dann eben auf die harte Tour, Unfall mit und ohne Auto, lieber aber doch ein Selbstmord. Der ist unumstritten der Favorit der Elitären Neureichen Billionäre, die doch nur die Welt retten wollen.

    • Hab gehört das mit zunehmendem co2 anteil in der atemluft die kognitive fähigkeit sinkt. Ich glaube das ist der hauptgrund für die masken

      • Elsterglanz;
        wir Westbürger bekamen vor Jahrzehnten zu Weihnachten stets Ostpakete.
        Darin war Elsterglanz-Bohnerwachs für Linoleum (Fußböden). Noch ein zweiter Firmen/Produktname steht darauf “G?lobus”, “K?lobal” oder so. Wegen Rost nicht mehr lesbar. Aber noch heute verwendbar.
        Elsterglanz-Schuhpolitur + Möbelwachs gabs auch. Sogar mit Honigbestandteilen darin. Für Echtholzmöbel, die damals schon 100 Jahre alt waren und nochmal 100 Jahre gebrauchsfähig erhalten bleiben müssen.

        Also damals nix mit Klapperando-Billig-Schuhversand oder Spanplatte-Schmeiß-weg. Klug und überlegt handelten die Verbraucher bzw. Schuh- und Möbelbesitzer noch. WIR waren schon bis 1970 etwa super-nachhaltig und ressourcenschonend; heute nicht mehr. Trotz grünem Hokuspokus.

        Gerne beigefügt wurden den Ostpaketen auch selbstgehäkelte/-strickte Topflappen, Klorollenhüte (gerne grün-orange gestreift), Strümpfe, Kochbücher sowie Vorhänge mit Häkelbordüre.
        Lange Herrenunterhosen mit direkt daran, also an den Beinenden, angebrachten/angenähten grauen Filz-Übersocken wurden auch dankend angenommen. (Von dem Westler, der im Winter zu Fuß zur Arbeit, 8 Std. in der kalten Werkhalle arbeiten oder bei Minusgraden mit dem Motorrad fahren musste.)
        Oben am Bund, dann noch links und rechts so Ösen, wo man den Oststrampler mit einem Stoffbändel festzurren konnte, im Schritt + an den Innenseiten der Oberschenkel 2- bzw. 3-fache (echte) Baumwolleinlage. Keine Knöpfer mehr, sondern schon damals mit seitlich modischem Eingriff.

        Und, sowohl Elsterglanz-Produkte, DDR-Longtime-Unterhosen als auch für den sicher extrem chemisch behandelte Filz aus der DDR gilt (galt):
        “Pfui, riecht das lecker.” (bzw. roch)
        Passte gut auf den weihnachtlichen West-Gabentisch und verströmte zudem ein festliches Aroma.

        Ein paar dieser Produkte gab es im Westen leider nicht oder nur in ungenügenden Qualitäten. (Klorollenhüte usw. gab es natürlich schon. Für die Autoheckablage an der Tankstelle zu 2DM.)

        *
        Opas Wehrmachts-Stiefelwichse (Geruchsnote: Talkum, Wachs, billiges Autoschmierfett, ausgekochte Knochen? auch gallig), mit Bürste aufzutragen, ausgeliefert vor dem Krieg, ist mittlerweile leider aufgebraucht. Machte watfest bzw. wasserdicht. Auch noch nach 2 Stunden. Bzw. war ca. im Jahr 2010 hinfällig, da meine Western-Stiefel nach 20 Jahren nicht mehr angesagt waren. Somit brauchte ich auch Opas Stiefelwichse nicht mehr.
        Welches moderne Schuhpflegemittel von heute ist schon noch so dankbar und sparsam in der Anwendung, dass eine Dose auf ca. 70 Jahre genügt und man zwischendurch nur so mit einem Lappen nach-/abreiben muss?

        Als Opa noch lebte, meinte er, dass Stiefelwichse, Seife und Zahnpasta manchmal ähnlich gerochen hätten und feinkörnig waren.

        *
        Also die heutige Schuhcreme Erdal, Holzpolitur Poliboy und die Wäschemarke Scheisser z. B. können mit früheren Produktqualitäten auf gar keinen Fall mithalten.

  4. Die pharma holt es sich von Krankenkassen und diese erhöhen die Beiträge oder gehen unter.

    Sagen punkt 1 für otto normal
    Punkt 2 bis oder ab 2022 werden alle Energieträger teuer
    Punkt 3 Steigende Inflation Netto verliert seine Kaufkraft
    Punkt 4 in vielen orten die vom Tourismus abhängen sinken die inmobil und Grundstückspreise jetzt schon

    Teuerungen + erhöte Abgaben + Inflation, wird viele in die Knie zwingen finanziel früher oder später.

    Sieht fast , eigentlich wie Torschlusspanik aus, noch alles an Geldern ziehen auf Bürgerkosten wo es nur geht……

    Was dann wieder ins übergeordnete 4 Phasen Modell der NWO läuft, was im Hintergrund läuft , sind zweck weshalb……

    Sobald die Kaufkraft soweit gesunken ist(der Bürgersklaven), das sich nix mehr melken lässt, lassen die alles nach Ihrem Shemata zusammen brechen(ende Phase 2), natürlich nur zu dehren gunsten…..

    sozial – Grundsicherung, Rente, Krankenversicherung mit “all inklusive” , zahle alles selber außer Notfallversorgung wirds dann wohl eher. “Grundeinkommen” wird nur so hoch sein das alle gerade so tippeln können, um Revolutionen in schach zu halten, denn die brechen erst los meist, wenn kein Ausweg mehr bleibt.

    • Speziell Dein letzter Absatz, sozial _ Grundsicherung usw.
      Hallo Osiris
      Genau so sehe ich das auch.
      Gates, Amazon, Goggle und einige wenige große Player machen nichts anderes, als die Deppen/z.B. in Europa in eine Digitalwährung zu treiben.
      Ohne Bargeld kann man jeden, aber auch jeden auf die Server der USA transferieren.
      Und genau die bestimmen, wer koscher ist und wer nicht.

  5. ups, habe nur paar Dinge genannt , ist natürlich viel mehr wo Preise steigen, und auf der haben Seite wütet die enteignung und der negative zins.

    Da dieses eine Hyperbel ist, wirds immer schneller gehen das alle vorm aus stehen.

    100derte Punkte was erhöt werden wird, abgesehen von der inflation die auch viele Bereiche mit abdeckt. Kurz um von Ordnungs-BürgerErziehungsgeldern – Bussgeldern – Doppelversteuerung bei Renten etc…..
    Desweiteren durch den herbeigeführten Mangel explodieren immer mehr Produkte im Preis, andere verschwinden ganz.

    wäre wirklich eine gewaltige liste mal 2019 mit 2022 zu vergleichen was sich alles wie weit verändert hat….., wären viele Punkte

    Man muss bis mitte 2022 warten, weil dann erst richtig ersichtlich wird, das wird losgehen nach den Wahlen und sich bis weit in 2022 reinziehen die ganzen neuen Abgaben, Steuern und co.,…..

    Nur höhere CO2 steuer, bzw abgaben, was zwar Energie Versorgung und Nahrung betrifft , wird bei weitem nicht das einzige sein was kommen wird. Von Corona und Co, hängt ja auch einges gegen den Bürger zusammen, noch nicht mal berücksichtigt, ich sehe das ganze übergeordnet nur als Mittel zum Zweck an.

  6. Gerade in einem lesenswerten Beitrag von Sebastian Domschke
    auf Peds-Ansichten entdeckt;

    Die Pandemie in Rohdaten von Marcel Barz

    Das (auf YT inzwischen gelöschte) Video ist anstrengend
    aber verständlich sowie unbestritten sehens- und teilenswert.
    Geeignet, um Pandemiegläubige vom Glauben fallen zu lassen.
    Ich weiß, daß Glaube wesentlich bequemer ist als Wissen
    und es schwer wird, Gläubige wissenschaftlich zu überzeugen.
    Aber Zahlen lügen nicht, allenfalls ihre Interpretation.

  7. Corvelva Association – Die Verurteilungen von Big Pharma in den USA

    https://www.corvelva.it/de/approfondimenti/sistema-sanita/case-farmaceutiche/le-condanne-alle-big-pharma-negli-usa.html

    Der Fall Pfizer und die Medikamententests in den Entwicklungsländern (Archiv)

    https://www.deutschlandfunk.de/der-fall-pfizer-und-die-medikamententests-in-den.724.de.html?dram:article_id=99933

    Knapp die Hälfte aller Medikamententests lassen US-Unternehmen in ärmeren und Entwicklungsländern durchführen. Auch der Pharmariese Pfizer testete 1996 ein Medikament in Nigeria. Doch bei den Versuchen kamen Kinder ums Leben. Die Schadensersatzprozesse haben inzwischen amerikanischen Boden erreicht.

    Pfizer steht auf Platz 1 der höchsten Strafzahlungen der Pharmageschichte. 4,4 Mrd. Dollar mußte die Mafia bisher berappen.

    Und Lauterbach, Spahn und Baerbock philosophieren über die Zwangsimpfung und werden nicht gemaßregelt.

  8. Das obige Leckerli bzw. die Pille auf dem Foto erinnert mich an diese
    BLAUEN VIAGRA-Pillen vom Fetzer-Konzern,
    welche immer noch u. a. in der Presse, Apo-Infos und Versandapotheken beworben wird.
    Evtl. könnte man als Krankheitsverstärker ein
    VIAGRA
    für Dauer-Covid
    erschaffen?
    “Verstärkt Erkrankungen, begünstigt Organfehlfunktionen und andere Dysfunktionen.”

    Das Bundesministerium für Krankheit und Asoziales empfiehlt tägliche Einnahme. Erleben auch Sie ihr blaues Wunder inklusive Booster-Effekte.
    Vielleicht noch mit einer leichten Dosierung LSD darin? Zerstört Nervenzellen und bringt optische und akkustische Halluzinationen mit sich.

  9. Zweimal pro Tag einzunehmen:
    https://uploads.disquscdn.com/images/345928e80fb33a249ff35999a96819ab6dcfb840ccbb96f98550bb8299ea21c5.jpg

    Boosted auch Umsätze und Gewinne der Hersteller.


    Nach längerer Einnahme könnte als ungewollte Nebenwirkung auftreten, dass die Menschen das sprechen verlernen und beginnen ganztägig zu bellen.
    Womöglich eine Pille für Mitmenschen á la
    “Stanley Beamish ist klein, schwächlich und nicht gerade der Hellste.”
    “Immer, wenn er die Pille nahm.”

    (war vor Jahrzehnten eine schrottige US-TV-Serie für Zuschauer, die eher ein einfach gestricktes Hirn hatten.)

    • wg.: wie lange lassen wir uns noch durch die verarschen bis es knallt?:
      Vermutlich,
      denn der deutsche Untertan ist brav, gutherzig, geduldig und demütig,
      lassen wir uns auf immer und ewig verarschen.
      In den irgendwann kommenden “Vereinigten Staaten von Europa” geht es dann noch heftiger zu.

      Der E-Autowahn begann nach Eintritt des Diesel-, Feinstaub- und Klimakollers. Sie und ihre weisen Weggefährten verordneten der Autoindustrie Elektrofahrzeuge einzuplanen bzw. zu produzieren. Sie traten als edle Erdretter auf.
      Das hat die Industrie mit Milliardenaufwand getan und nun müssen die überteuerten und eben nicht nachhaltigen Fahrzeuge auch verkauft werden.
      Nun stehen sie auf den Höfen.
      Ich höre noch Merkel und Scholz, die von 1 bzw. 2 Millionen E-Ladesäulen sprachen, die flächendeckend in D aufgestellt werden sollen.
      (Nachdem ganz Deutschland unterirdisch und nicht nachhaltig verkabelt wurde oder – alternativ – jede E-Ladesäule ein eigenes ebenso nicht nachhaltiges Windrad bekommt.)

      Andere schadstofffreie Antriebskonzepte,
      wo man das klassische Tankstellennetz beibehalten könnte,
      werden unterdrückt.
      Die Autohersteller haben hunderte von Milliarden in die Elekro-Kirche investiert und deswegen will man nun keine anderen Antriebskonzepte.

      Also E-Autos – viel Spaß beim Blick in Ihre Ladestromrechnung, wo doch Deutschland den teuersten Strom Europas hat. In zwei Monaten, glaube ich, soll er wieder teurer werden.

      • Hier noch ein Artikel, derbelegt, um was es wirklich geht. Kinderarzt aus Leipzig sagt Zitat TO “Könnten die Hausärzte da vielleicht noch weiterhelfen?

        Ja, da ja sukzessive die Impfzentren geschlossen werden, kommt den niedergelassenen Kollegen nun eine besondere Rolle zu. Allerdings muss man auch sagen: Die Vergütung, die für ein ausführliches Beratungsgespräch angeboten wird, müsste dann angehoben werden. Dann wäre es auch denkbar, dass die Hausärzte aktiver auf die Patienten zugehen, sie zum Beispiel anrufen und nach ihrem Impfstatus fragen.” Um das umzusetzen müssen natürlich auch drastischere Massnahmen kommen https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90750540/diskussion-um-2g-regel-experte-strafen-fuer-ungeimpfte-sind-denkbar.html Jetzt kommt jeder Niemand aus seinem Loch gekrochen, um sich bei den nächsten Despoten anzuschleimen, damit auch nach der “Machtübermnahme” die Kohle noch stimmt.

        • wg.: “dass die Hausärzte aktiver auf die Patienten zugehen, sie zum Beispiel anrufen und nach ihrem Impfstatus fragen.”
          = Für zusätzliche Telefonseelsorge hat meine Hausärztin sowieso einfach keine Zeit. 40-60 Patienten täglich reichen ihr. Allerdings kommen bei schönstem Wetter deutlich weniger; bei Sonnenschein erkranken weniger, haben auch kein “Aua” am kleinen Zeh und brauchen maximal eine AU um den Tag zu genießen. 😉

          Meine derzeitige Hausärztin hatte seit April 2020 tatsächlich zwei mit Corona-Infizierte sowie 2 Verdachtsfälle. Niedergelassene Fachärzte verschiedener Fachrichtungen null bekannte Fälle.

          Allerdings schaut sie anläßlich der jährlichen Grippe-Schutzimpfung einmal in mein Impfbuch, ob sonst noch was fällig wäre. Ich bin kein grundsätzlicher Impfverweigerer. Anti-Corona Impfungen rät sie mir auch dringend an; jeweils mit dem Serum, welches sie gerade im Kühlschrank hat.
          Nein danke,
          weil diverse ihrer niedergelassenen Kollegen in wesentlichen Punkten völlig unterschiedlicher Meinung sind.

          Vergütung?
          2009 bekam meine frühere Hausärztin 2,50€ für den eigentlichen Impfvorgang. Dann könnten, es wird ja alles teurer es heute 10,50€ oder 13€ sein. (Was nichts kostet, das ist auch nichts.)
          Der diensttuende Amtsarzt in der städtischen Impfstelle berechnete für Impfung gegen Lungenentzündung d. J. 7,80€.

          Strafen für Ungeimpfte:
          Der Tag könnte kommen, an dem ich evtl. mal einen dieser Typen besuche und ihn von seinen faschistoid angehauchten Aussagen heile.
          Der freut sich, wenn er demnächst seinen “Kanzler der Herzen” bekommt, der ihn mittels gesetzlicher Maßnahmen in seinen Aussagen und Vorhaben bekräftigt.
          (Bzw. “King Olaf” könnte die Schachfigur am Mikro sein, während Esken***, Borjahns*** und Kühnert*** die eigentlichen Kanzler sind und ihm die Befehle erteilen.)
          Was ist nur während 16 Jahren aus diesem Land geworden?

          Ich begrüße und beglückwünsche meine Eltern und Geschwister, dass sie all das nicht mehr miterleben müssen und wünsche ihnen weiterhin einen guten Schlaf in der Urnenwand.

          *** = Evtl. Rote Socken Koalition: Evtl. mal die Anne-Will-Show von gestern angucken und die Parteivorsitzende der Linken anhören.
          Wer die wählt hat irgendetwas nicht verstanden oder einen Riss in der Murmel. Oder ist Kommunist / Stalinist und möchte sich mit anderer Leute Hab und Gut durchs Leben fressen.

          • Vielleicht sollte man das auch einmal berücksichtigen https://www.focus.de/gesundheit/eine-angst-eine-antwort-booster-impfung-nach-genesung-sind-meine-antikoerper-nicht-ausreichend_id_20909019.html Anne will und kann nicht kann man sich nicht antun, Wissler und Henning-Wellsow (die Engländer und Amis würden das wohl Wellsau aussprechen 😉 ) schaue ich mir an, wenn ich meine Nahrung wieder loswerden möchte. Die SED-Nachfolger liegen mir überhaupt nicht. https://www.publicomag.com/2021/09/publico-dossiergeschichte-einer-filmabsetzung-der-sondervorgang-im-funkhaus-berlin/

            • nee, war die zweite Anne-Will-Sendung, die ich während der zurückliegenden 15, 20 ? Jahre gesehen habe. Wegen der Studiogäste.
              Die_Linke_Wisseler mit einem nicht zu bremsenden Schwall rot erbrochenem bis hin zu Enteignungsgedanken. Die hat schon 30 Minuten Sendezeit alleine für sich gebraucht. Borjahns gab sich eher leise, ging konkreten Antworten aus dem Weg, als man ihn befragte, ob es denn nicht sowieso die SPD-Parteivorsitzenden wären, die Scholz im Falle einer Kanzlerschaft den Takt vorgaben.
              Chrupalla durfte tatsächlich auch 2 x reden; gab sich nicht nebulös und sprach Klartext. Sein 1. Einstieg in die Diskussionsrunde dauerte ca. 1 Minute, bis er elegant abgeschaltet wurde. Beim zweiten Mal durfte er länger und hat sich dann, super, genau so schlecht erzogen gegeben wie diese Linke. Er redete einfach weiter, wurde auch mal lauter, redete anderen dann dazwischen.

              Finde ich gut: Chrupalla führt ein Malergeschäft, malert selbst als Maler-/Lackierermeister täglich mit.
              —–> Die übrigen Studiogäste hingegen verfügen lediglich über Kenntnisse und Fähigkeiten in Geschwätzwissenschaften.

              Den Chrupalla hat man auch nur Proforma in die Sendung gelassen, damit es nicht wieder heißt “einseitig, manipulativ, AfD darf nie an einer Talk-Show teilnehmen”.
              Deswegen durfte Chrupalla kommen.

              Die Will ist überhaupt nicht in der Lage oder auch nicht willens, solch eine Sendung zu moderieren. Dazu gehört auch, die Teilnehmer im Zaum zu halten, zurückzupfeifen wenn sie anderen ins Wort fallen und die Redezeiten gerecht in Min. zu verteilen.

              Die Gestaltung / Formulierung ihrer Fragen unterstellt dem Angesprochenen, mehr oder minder gut versteckt, irgendwelche negativen Eigenschaften oder schlechte Vorhaben. So, dass sich dann der Chrupalla bei seiner Miniredezeit auch noch für irgendwelche persönlichen Züge rechtfertigen musste.

              Über Wills “früheres Leben” redeten wir schon.

              Egal:
              Eine der derzeit favorisierten 3 SED-Parteien wähle ich nicht. Denunziations- und Stasischweinmethoden werde ich auch nicht wissentlich wählen
              Parteien, die mich ausplündern und für doof verkaufen wollen, auch nicht.

              LACHNUMMER GESTERN:
              Herr Lindner – FDP – stellte seine Partei als Partei des Volkes, wählbar auch vom kleinen Mann und Arbeitnehmer, vor.

              Der schämt sich auch nicht bei der AfD abzuschreiben.
              Blamabel, wenn da seine Zahlen gezeigt werden, nachdem eine Familie mit 40.000€/Jahr 870€ Steuererleichterung erhält und eine solche mit 300.000€/Jahr irgendwas zwischen 20.000 – 30.000€ zurückerhalten.
              “Weil – das sind die Leistungsträger, usw.. …”
              D. h., die Anderen leisten nichts, nur weil sie viel, viel weniger verdienen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*