Merkel tritt zurück, Seehofer mimt den Verletzten

Merkel tritt zurück, Seehofer mimt den Verletzten+++EIMELDUNG+++ Deutsch Absurdistan: Das Hauen und Stechen im Bundestag, rund ums Kanzleramt und im Kabinett, ist inzwischen niemandem mehr verborgen geblieben. Ursächlicher Anlass für das Gezänk zwischen Merkel und Seehofer sind sinnfreie 14 Tage. Die hätte Angela Merkel gerne, wie die letzten 3 Jahre seit Ausbruch der Flüchtlingskrise auch, gerne ziellos ins Land gehen lassen. Darauf hatte der Horst Seehofer überhaupt keinen Bock und gedachte, angesichts der nachhaltigen bis negativen Ergebnislosigkeit der Merkel-Politik in diesem Bereich, das Ding selbst zu bewegen. Die geplante Folge wäre ein intensiveres Hinsehen an der Landesgrenze, um festzustellen, wer denn hier nach Deutschland hinein will.

Genau das hat Angela Merkel in den letzten drei Jahren erfolgreich verhindern können. Einzig um sicherzustellen, dass die meisten „Goldstückchen“ auch garantiert ihren Weg nach Deutschland finden. Viele andere EU-Länder können sich diesen Luxus nicht leisten. Somit fischt Angela ihnen das gesamte Nutzmensch-Potenzial aus fremden Landen gnadenlos vor der Nase weg und das sogar noch ohne eigenen Mittelmeerzugang. Das ist ein echtes Kunststück. Sicherlich nicht ganz ohne Eigennutz, denn ihr gehen langsam aber sicher die Wähler aus und ein frisches Würfel-Volk aus aller Welt könnte ihre „Mutti-Position“ in der Replik deut’sch’lich stärken.

Und so kam es nun wie es kommen musste, die Eskalation war nicht nur abzusehen, sie war gar unausweichlich, weil die CSU sonst in Bayern für Muttis Politik im Herbst hätte abdanken müssen. Um die Gunst der Stunde richtig zu nutzen, hat sich der Horst noch Rückendeckung geholt: Insa-UmfrageZwei 💣 Drittel aller Deutschen lehnen Merkels Flüchtlingspolitik ab[STERN]. Merkel verurteilte das Vorgehen von Seehofer. Es sei eine schäbige Art, das Volk zu befragen! Das mache man in einer indirekten Demokratie nicht, wenn das Volk bereits verlässlich seine Stimme abgegeben habe. Kurzum, auf den Merkel-Zirkus hatte die Schwesterpartei CSU diesmal keinen Bock mehr. Auch die SPD Wähler wollen ganz offensichtlich im Herbst nicht die CSU wählen, um das Problem zu entschärfen. Somit ist die CSU vollends auf sich allein gestellt, um den eigenen Hintern zu retten, den sie sich bislang schon oftmals für Mutti hat versohlen lassen. Damit sollte jetzt Schluss sein. Indirekt war Merkels Warnung an die Opposition wohl auch an die Schwesterpartei gerichtet.

Merkel tritt unglücklich zurück

Angela wollte keine vier elend langen Tage mehr abwarten: Vier Tage bis zur Eskalation[SpeiGel auf Linie]. Sie sah ihren Allmachtsanspruch zerfließen und sich selbst deshalb zum Handeln genötigt. Als der Vollhorst sie beim letzten Treffen dann auch noch verbal anrempelte, war es soweit. Für Hells Angela gab es kein Halten mehr. Sie verlor die Contenance und trat im Affekt zurück. Diese durchaus akrobatisch anzusehende Meisterleistung hatte niemand mehr der schlaff daherkommenden Merkel zugetraut. Leider gibt es keine Bilder von diesem Akt. Damit hatte auch der Voll-Horst nicht gerechnet. Es, bzw. Merkel, traf den Seehofer völlig unvorbereitet, direkt am Steiß, sodass der unvermitelt zu Boden ging. Selbst wenn Merkel ihn danach hätte sitzen lassen wollen … das Thema hatte sich mit Merkels überzogenen Rücktritt zunächst erledigt. Mit dieser Verletzung am Steiß wird das mit dem „sitzen lassen“ erstmal nix mehr.

Merkel tritt zurück, Seehofer mimt den VerletztenMit dem nunmehr aufgeführten, fiesen Rücktritt der Kanzlerinnen-Darstellerin Angela Merkel ändert sich einfach alles. Körperverletzung im Amt, respektive Misshandlung Untergebener, ist eine ernste Sache. Eine fulminante Grenzüberschreitung der „bösonderen“ Art. Hatten wir über Jahre das Bild eines/einer zutraulichen Horstela Merkhofer aus der CDU/CSU Familie auf dem Schirm, wird uns ab sofort das altbekannte Störungsbild aus längst vergessenen Zeiten vorgehalten. Dieser Rücktritt schränkt die Optionen drastisch ein. Entweder wird Horst Seehofer nunmehr nächster Kanzler oder er wird in Rente geschickt. Mal sehen welche Gewaltanwendungen uns seitens der an der Macht klebenden Merkel nach dem Wochenende noch erwarten … denn vermutlich sieht sie ihre Mission, eine glückliche DDR 2.0, noch immer nicht als erfüllt.

Merkel tritt zurück, Seehofer mimt den Verletzten
10 Stimmen, 4.90 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1955 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

18 Kommentare

  1. Die ganze Situation könnte deeskalieren, wenn sich Merkel und Co. des Vorschlags von Putin annehmen, die Syrer geordnet mit Familie in das Heimatland zurück zuführen mit einem Startkapital. Sie werden dort gebraucht für den Wiederaufbau und auch ihr verlassenes Eigentum- was davon noch übrig geblieben ist -zu sichern. Der IS ist fast in Syrien bekämpft, es sind nur die Söldner der Allianz (USA, UK, Frankreich, Türkei) noch dort mit ihren trainierten IS-Schergen. Und die wollen weiter mit Israel Syrien zerstören, aufteilen unter sich. So provozieren sie Russland und die Situation wird ein Brandherd, wo nicht nur Syrien weiter brennt, sondern der Libanon, der Iran, und somit eine noch größere Flüchtlingswelle auslöst.
    https://www.globalresearch.ca/us-challenges-russia-to-nuclear-war/5643607
    Somit wären wir bei WK III .

  2. Auf den klügsten aller Coups ist Innenhotte wohl noch immer nicht gekommen:
    Wenn er zurückträte müsste sich ein anderer die Finger dreckig machen und seine politische Karriere verzocken, während der auf Muddis Entscheidung wartet bis zum St. Nimmerleinstag.
    Innenhotte hätte sich formell rehabilitiert weil er ja das Regime nicht länger mit trägt.
    Der Weg zum Kanzlerkandidaten stünde ihm offen und er hätte sein Gesicht gewahrt.
    Aber warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht?
    Amen

    • Der nächste Kanzler wird wohl Scholz/SPD.
      Jedenfalls wenn es nach den Bilderbergern geht.

      Putins Vorschlag wäre das Beste.

      Seehofer ist -wie Strauß- an BY gebunden. Das Maximum seiner Politik ist, die CSU noch einmal zu retten indem er Merkels Gang in die Bedeutungslosigkeit beschleunigt.
      Alternativ kann er nur ein bayrisches Altersheim beziehen.
      Ein spannendes Wochenende.

      • Male mal bitte den Teufel nicht an die Wand.

        Die Königin ist schon eine Katastrophe. Aber der Chef aus’m Fanclub Deutsche Trinkerjugend… das wäre der Untergang Deutschlands.
        Ist die Frage ob die SPD – falls wir überhaupt noch einmal Scheinwahlen haben – noch im Angebot auf den Wahlzetteln vertreten ist.

        Andererseits hast Du natürlich recht – mit Geld und Macht lässt sich fast alles regeln. Und wenn hier Truppen einmarschieren um uns Aufständler wieder in die Reihe zu zwingen.
        Wir werden sehen, sagte der Blinde…

        • Die Hoffnung, daß die Tuppen von Nahles unter die 5%-Klausel fallen werden, halte ich für illusorisch. Ein Rückgang vom jetzigen Wert: ja, unter 5%: kaum.

          Immerhin hat Scholz bereits einen Staatseketärsposten mit Goldman-Sachs besetzt.

          Es läuft alles nach Plan.

  3. Sind wir aber mal ehrlich, dass Deutschland über die letzten Jahrzehnte fast keine Migration hatte. Man begründete dies immer mit der Menge an Heimatvertriebenen die man aufnehmen mußte, dann holte man sich Lohnsklaven aus der Türkei, und schliesslich war die Wiedereinigung der Grund sich um die Aufnahme von Migranten zu drücken. Schlußendlich ging es aber nur darum aus Kriegen den großen Reibach zu machen, und die Last andere tragen zu lassen. Nun wollen einige Hirnies wieder die ehem. deutschen Gebiete im Osten zürück, und sind sauer weils nicht mehr geht.

    Merkel soll die Schuld für diese Dinge tragen, die andere verbockt haben und damit reich geworden sind.
    Wenn Merkel geht wird Deutschland vom Ausland her (hoffentlich) ein Wunder erleben, denn ein „Großdeutschland“ wird es nie mehr geben dürfen, und dagegen handelte bislang nur eine Bundeskanzlerin Dr. Merkel.

    • Ja, über Merkel sind viele sehr froh.
      Alle Grünen, Roten, Tiefroten, alle Antifanten und die von der Merkel-ReGIERung gesponsorte Amadeu-Antonio-Stiftung.
      Nicht umsonst gibt es Jubelorgien wenn diese Schülerin von Margot Honnecker von den Delegierten der Christlich Diktatorischen Untertanen wiedergewählt wird. 19% MWSt sind ja auch eine Wohltat (für reGIERende). Und das Plündern der Sozialkassen durch Asiaten und Afrikaner ist Wiedergutmachung (ich weiß bloß nicht wofür). In der WELT steht gerade ein Artikel wie praktisch alle Abgeschobenen wieder zurückkommen.
      Du hast völlig recht: Ein „Großdeutschland“ mit Afghanistan, Syrien, Lybien, Sudan, Äthopien usw. sollte es nicht geben.

  4. Merkel ist allem Anschein nach eine Egomanin, die außerdem noch von außen gesteuert wird, das deutsche Volk zu kastrieren.

    Jetzt wartet sie nur noch auf den günstigsten Zeitpunkt, die Vertrauensfrage stellen zu können.

    Selb st wenn die CSU geschlossen dagegen stimmt, wird sie mehr Stimmen bekommen als nötig, denn die kGrünen warten nur darauf, von ihr hofiert zu werden.

    Danach sind die Richtigen geschlossen zusammen, die Hunde bellen, und die Karawane zieht weiter.

  5. Mutti will nur eines, geliebt werden, denn sie liebt, wie ihr erster Chef, der Mielke, alle Menschen. Ihr jetziger Chef, der Soros, ist da etwas anders drauf, der mag zum Beispiel Russen überhaupt nicht.
    Weil die Mutter des deutschen Untergangs alle Menschen liebt, will sie die auch an ihrer Seite haben. Die Deutschen haben den Eignungstest leider nicht bestanden und sind nicht kriegsbereit trotz täglicher Hetze gegen Russland und Putin. Da haben die jetzt aber Pech gehabt und werden, wie Jogis Jungs eben mal ausgewechselt.
    Na ja und der Jogi hat keinen richtigen Spaß mehr am Fußball ohne Drogen. Da schmecken nicht einmal mehr die Popel, aber er kann bestimmt von der Mutti ein paar Fingernägelreste bekommen. Fußball ohne Doping ist richtig anstrengend, da muss man wieder den Schiedsrichtern nach guter alter Methode mit Geld überreden, mal ein bisschen anders zu pfeifen und für Kahn, dessen Vater noch im Dschungel lebte, ist es erst Elfmeter wenn der Stürmer nicht mehr lebt. Das war bei Mehmet Scholl etwas anders, dem wurde aber Redeverbot erteilt, nachdem er keinen Hasskommentar gegen die Russen abgeben wollte. Das ist für den Kahn überhaupt kein Thema und das Plunderstück Roth warnt, wen auch immer-wahrscheinlich sich selbst, vor Jubel für Putin. Auch die Trikots der Deutschen haben keine Nationalfarben mehr, sondern die Farben der schwul-lesbischen Bewegung, sie dürfen sich sogar eines aussuchen. Vielleicht lacht sich der Gegner ja kribbelig oder aber der Jogi nimmt einfach die Perücke ab und diesen Moment können die deutschen Spieler für den Siegtreffer ausnutzen.

    • Sehe ich nicht so:
      Immerhin will Merkel den Art. 16a nun 14 Tage gelten lassen
      Das Dublin-Abkommen auch.
      Ist doch mal was Neues, wenn kleine Teile des GG wenigstens 2 Wochen unter ihr gelten.
      Ihr Amtseid hat eine kürzere Verfallsdauer.
      ;-(

  6. In einer Rede beim Valdai Discussion Club – einer politisch orientierten russischen Denkfabrik – hielt Putin am 19. September 2013 eine Rede, in der er u.a.folgende interessante „Häppchen“ zum Besten gab.

    Quelle pravda-tv.com/2…

    „Wir können sehen, wie viele der euro-atlantischen Länder in Wirklichkeit ihre Wurzeln ablehnen, einschließlich der christlichen Werte, die die Basis der
    westlichen Zivilisation begründen. Sie verleugnen moralische Prinzipien und alle traditionellen Identitäten: nationale, kulturelle, religiöse und sogar sexuelle.

    Sie implementieren Richtlinien, welche Großfamilien mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften sowie den Glauben an Gott mit dem Glauben an Satan gleichstellen.
    Die Maßlosigkeit an politischer Korrektheit hat einen Punkt erreicht, an dem Menschen ernsthaft darüber reden, politische Parteien zu gründen, deren Ziel es ist, Pädophilie zu fördern.“

    Schon recht brisant, solch offene Worte eines internationalen Staatschefs zu hören.

    Er sagte auch noch Folgendes:

    „Ohne die Werte, die im Christentum und in anderen Weltreligionen eingebettet sind und ohne die Standards der Moral, die über Jahrtausende geformt wurden, werden die Menschen unweigerlich ihre menschliche Würde verlieren.
    Wir betrachten es als natürlich und richtig, diese Werte zu verteidigen. (…)“

  7. Angela Merkel wurde 2010 mit dem „Europapreis“ der „Coudenhove-Kalergi Stiftung“ ausgezeichnet.

    Der Kalergi-Plan sieht die Ausrottung der weissen Rasse und einer Weltregierung vor -.
    Ausrottung durch Vermischung mit Asiaten und Farbigen – Mischlinge lassen sich leichter regieren und lenken !!!

    „Ein Rückzug ins Nationale führt in die Irre.“

    BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, CDU, ANLÄSSLICH DER VERLEIHUNG DES KARLSPREISES IN AACHEN AM 10.05.2018
    ………..
    „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“

    BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, CDU, IN EINER VIDEOBOTSCHAFT AM 18.06.2011

    • Jedenfalls nicht dem Land auf das sie vereidigt wurde.
      Israel? Weil sie von dort zahlreiche Auszeichnungen hat?
      Und dann importiert sie massenhaft Antisemitismus nach D?

      Wahrscheinlich ist sie nicht ganz richtig im Kopf.

      Möglicherweise erblich belastet?
      Ihr Vater war einzuverlässiger, 150% DDR-Diktatur-Anhänger.
      Ihre Mutter war Lehrerin und hatte in der DDR Berufsverbot!
      Wie passt das alles zusammen? ?

      Die Unfähigkeit Merkels erkennt man, wenn ihre Leistungen und Problemlösungen in der Vergangenheit betrachtet werden.
      Es ist eine Leer-Menge.
      Bestenfalls Null.
      Nichts.

      Es sollte langsam auch dem verbohrtesten Fußballfan
      und verbohrtesten CDUntertan klar sein:

      Die Kaiserin hat keine Kleider an
      und gefällt sich selber nur in ihren Sprüchen, die ohne Bezug zur Wirklichkeit sind.

      Selbst ihrer Intimfreundin Friede Springer dämmert es inzwischen.
      Was mich wundert:
      Obwohl gegen Merkel deutlich mehr Material vohanden ist, als gegen Wulff.
      nimmt die Springer-Kampagne kaum Fahrt auf.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere