CDU/CSU und SPD sind populistischer als die AfD

CDU/CSU und SPD sind populistischer als die AfDBRDigung: Populismus wird heutzutage gern als Totschlagargument mit auf das politische Schlachtfeld gezerrt. Besonders, wenn man einen unliebsamen politischen Gegner, mit zu angeblich zu konservativen Einstellungen, gerne über den Rechten Rand von der politischen Bühne schubsen möchte. Dabei kann Populismus doch so schön sein und noch viel mehr leisten, wenn wir ihn nur richtig verstanden hätten. So ist es ziemlich unlauter, diese Vokabel (die Alleskönnerkeule) lediglich gegen braune Infektionen ins Spiel bringen zu wollen. Die sollte paritätisch ebenso bei Schwarz-, Grün- oder Rotinfektionen ohne Unterscheidung appliziert werden. Die Wirksamkeit ist ja unbestritten.

Schade, dass der Populismus so in Verruf geraten ist, denn genau damit erreicht man doch die Massen sehr zuverlässig. Sehen wir mal nach wie das früher war, bevor diese Begrifflichkeit so fürchterlich entstellt wurde. Shakespeare hatte damals noch eine ziemlich klare Vorstellung davon: „Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen“. Das kann man heute so nicht mehr durchgehen lasen. Schließlich ist die Welt sehr viel komplizierter geworden. Deshalb verbietet es sich geradezu, in klaren, einfachen und verstehbaren Worten zu kommunizieren. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Sehen wir mal genauer hin.

GroKo lässt sich von Pseudo-Wissenschaft verführen

Ein sehr guter „Populismus-Indikator“ ist derzeit „die Welle“, die uns in Form der Auseinandersetzung zum Klimawandel als Gesellschaft spaltet. Letzteres sicher nicht ganz zufällig oder planlos. Eine gespaltene Gesellschaft lässt sich sehr viel besser gängeln, als eine, die sich mit Blick auf eine bösartige Herrschaft einig werden könnten. Deshalb ist „Spaltung“ beim Regieren stets erstes Mittel der Wahl. Schließlich kann man sich als gleichgesinnte politische Kaste beim „Durchregieren“ ja mal abwechseln. Wir erleben das heute bei der Einheitsfront gegen Blau/Braun. Allerdings muss die vorsätzliche Spaltung zu jeder Zeit bestritten werden, weil sonst das dahinterstehende Konzept zu leicht erkannt werden könnte. Deshalb ergeben sich Spaltungen der Gesellschaft bei uns, wie könnte es anders sein und amtlich testiert, immer nur rein zufällig, so wie im Moment.

GroKo lässt sich von Pseudo-Wissenschaft verführenUnbestreitbar ist, dass das politische, gesellschaftliche, vornehmlich das „geistige Klima“ in diesem Land total danieder ist, nur darüber will niemand reden. Offenbar ist den Akteuren, mit Blick auf das Spaltthema Klimawandel, sogar entfallen, was Wissenschaft zu sein hätte. Hier eine kleine Auffrischung dazu: Klimawandel? Ein Professor analysiert die Situation[Eifelon]. Oder doch lieber gleich die vollständige Widerlegung des aktuellen Hypes: Propagation of Error and the Reliability of Global Air Temperature Projections. Inzwischen hat sich die gut finanzierte Wissenschaft als Religionsersatz erboten und faktisch etabliert. Die unterfinanzierten Bereiche, die teils gegenläufige Meinungen vertreten, bekommen weder Forschungsgeld noch Verbreitungsmöglichkeiten. Man muss schon persönlich etwas intensiver danach suchen, was die wenigstens Menschen in Ermangelung von Zeit oder Fertigkeit nicht schaffen. Logischerweise wird die Wissenschaft dann einseitig und verkommt zum politisch gestalteten Religionsersatz. Exakt den Zustand haben wir heute und keiner möchte es ernsthaft thematisieren, um nicht Bekanntschaft mit irgendeiner Keule zu machen.

In Deutschland ist der Kinderwahn ausgebrochen

Und so vollzieht sich ein unheilvolles Wechselspiel in der Gesellschaft, aus dem sich Sachlichkeit, Vernunft, Zurückhaltung, Weitsicht und Empathie immer weiter verabschieden. Aber für die Spaltung der Gesellschaft kann es keine bessere Szenerie geben. Die politischen Parteien sind dabei auch nur noch die Getriebenen der Lobbys, die besser nicht in Erscheinung treten mögen. Ihnen langt es, wenn die Masse gärt und man selbige so besser am Gängelband führen kann. Mal wieder ist es gelungen, die junge Generation vollends in den Missbrauch zu integrieren und wer wollte schon auf die „armen Kleinen“ eindreschen? Und so beginnt die Welle wunderbar zu schwappen und niemand traut sich „Halt“ zu schreien.

https://www.facebook.com/mira.oonk/videos/1672919289506400/

Und so kommt der Kinderwahn jetzt planmäßig über uns. Um nicht als böse® Hexe|rich|x oder Spielverderber|in|x dazustehen, halten wir mal wieder das Maul, wie Oma und Opa damals bei Adolf schon. Und selbstverständlich werden wir in 50 Jahren wieder sagen: „wir haben von nichts gewusst“! Schließlich war alles wissenschaftlich belegt, wie bei Adolf damals die tolle „Rassenlehre“. Und es soll noch besser kommen. Die Regierung kann in 50 Jahren daraus den nächsten „Schuldkult“ stricken, und die Antlitze aller Menschen dadurch weiter in den Dreck drücken, die ja nichts unternommen hatten. In einer späteren Zeit, in der es kein CO2 mehr in der Atmosphäre gibt. Eine Zeit, in der CO2 als Gift- und Gefahrstoff gehandelt wird. Wenn es nur noch auserwählte und befähigte Konzerne gibt, die damit umgehen dürfen, um in hermetisch abgeriegelten Gewächshäusern damit Lebensmittel zu produzieren. Ach das ist jetzt bestimmt um einiges zu weit gedacht!

Die Machtgeilheit besorgt uns den Rest, tötet Geist und Verstand

Die Machtgeilheit besorgt uns den Rest, tötet Geist und VerstandWie immer geht es nur um Macht und nicht um die Menschen. Deshalb lassen sich junge Menschen sehr viel besser missbrauchen, als die alten abgeklärten Säcke. Es braucht nur die richtige Propaganda. Genau das wird gerade instrumentalisiert, von „miesen alten Säcken“ in der Politik. Es geht den in der Überschrift genannten Parteien nur darum, irgendwie an der Macht und an den Futtertrögen verbleiben zu dürfen. Da ist auf die Wissenschaft geschissen und Merkel kann selbst hier locker eine 180 Grad Wende hinlegen … wenn es dem Machterhalt dient. Das konnte sie schon bei der Flüchtlingspolitik, ohne auch nur mit einer Wimper zu zucken.

Weil die Kids, vornehmlich in Ermangelung „geistiger Perspektiven“ total in Panik sind, muss man diese Panik sogleich korrekt in die richtigen Bahnen lenken, so wie wie damals. CDU/CSU und SPD müssen nur die Grünen imitieren, um an der Macht zu bleiben. Das ist die Welle. Die Parteien werden dadurch nicht herzlicher oder klüger, nein, sie erhöhen nur ihre Chancen an der Macht zu bleiben und da ist jede Irrung und Wirrung herzlich willkommen, die das zu gewährleisten scheint. Da ist es auch völlig egal, ob sie selbst Getriebene einer Propaganda der großen Medien sind. Macht bleibt Macht und die lässt man nicht los.

Auch verdrehter Populismus bleibt Populismus

Allerdings ist das ganze Spiel derzeit nur noch sehr viel verlogener und pseudopopulistischer, da die Katze nicht mehr Katze heißen darf. Heute ist der vier Milliarden Jahre alte Klimawandel zwingend der „Weltuntergang“. Und „CO2“, bislang ein Grundbaustein des Lebens, ist jetzt reines „Teufelswerk und Klimagift“. Damit schwenkt die GroKo auf einen „ökofaschistischen Kurs“ ein, lediglich um den Grünen das Wasser abzugraben, also selbst auf der Welle zu reiten. Ergo haben diese Parteien, unter Ausschaltung ihres Verstandes, aus dem Dritten Reich sehr wohl gelernt. Lieber machen sie den Ökofaschismus jetzt selbst, als es einer Außenseiterpartei zu überlassen. Unter diesem Aspekt erstrahlt selbst das Dritte Reich sogleich in neuem Glanz. Und woher kommen eigentlich die Populisten der Blau/Braunen? Die verwenden den Populismus wenigstens noch nach der Shakespeare’schen Definition. Allein die Begriffsverdreherei kann nicht vom deutlich erkennbaren Populismus ablenken.

Auch verdrehter Populismus bleibt PopulismusEs geht nachweislich um nicht anderes als um Macht. Die klassische Wissenschaft, nach dem Sinn der Buchstaben und alten Lehren, hat hier nichts mehr zu suchen. Außer sie stellt sich bereitwillig in den Dienst der neu geschaffenen Klimareligion. Die Kirche finanzierte früher wie auch heute, nur was ihr selbst als Institution diente und nicht was den Menschen frommte. Somit ist die Wissenschaft herzlich eingeladen an dem Spiel teilzunehmen. Die wirtschaftsbasierte Finanzierung der Wissenschaft übernimmt dabei die restliche Steuerungsfunktion. Es wird nicht erforscht was keine Profite verspricht, selbst wenn die zu erlangenden Erkenntnisse für die Menschheit überlebenswichtig wären. Heute reicht es, die gewollten Erkenntnisse als „überlebenswichtig“ zu deklarieren und damit spalterische Panik-Politik zu betrieben. Vielleicht müssen wir den Staat einfach mal neu denken? Interessierte können ja mal die Suchmaschine zur „sozialen Dreigliederung“ bemühen. Sicher erheblich besser, als ein stetes „weiter so“, tiefer hinein in den lichtlosen „geistigen Sumpf“.

CDU/CSU und SPD sind populistischer als die AfD
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2324 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

  1. Jeder der gegen das Sitzferkel ist, ist ein Populist!
    Obwohl Populismo ja „vom Volke“ bestimmt kommt!

    Also alles umdrehen- wie bei Hegel’sche Dialektik :
    MIETEN RAUF – LÖHNE RUNTER Schreien und schon wird man heilig gesprochen !

    IGNORANCE IS STRENGTH

  2. Man kann schon ein wenig Mitleid mit der Muttibande haben, die haben nicht nur gegen eine Alternative zu kämpfen, sondern vor allem gegen diese heimtückische Wahrheit, die tagtäglich um die Ecke kommt und meint irgendwie Recht zu haben, was klar auszuschließen ist, nicht nur in Chemnitz, sondern in der ganzen Welt.
    Wer das nicht begreifen kann, muß eben noch einmal bombardiert werden, am besten mit Napalm.
    Die Verschwörungstheorie der westlichen Welt zu 9/11 ist leider aufgeflogen, denn das Gebäude WTC7 wurde eindeutig gesprengt, was nicht Osama Bin Laden getan haben kann, sondern nur die Regierung selbst oder Beauftragte. Natürlich wird darüber nicht berichtet und die Millionen ermordeten Menschen waren Massenmord, aber wen kümmert es, wer kein Gewissen kennt.
    Auch der menschengemachte Klimawandel ist als Lüge entlarvt, aber darüber wird ebenso wenig berichtet.
    Genauso geht der Abschuss von MH17 auch klar auf das Konto des Westens, der sich tagtäglich neue Lügen ausdenken muß, um die alten aufrecht zu erhalten. Das ist wie der Kampf gegen eine Hydra, aber die Mutti und ihr grünes Gesindel kämpfen wie der letzte Führer bis zum bitteren Ende.

  3. @ Lallajunge

    Nicht nur MH 17
    Habe ca. 20 Files zur German Wings, mit dem angeblich Irren Lubitsch!
    Alles Lüge, weder passen Absturzbild noch Flugbahn zum Selbstmord!
    Man kann diese Schweine nur noch verachten!

  4. Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken,
    gefährlich ist des Tigers Zahn,
    jedoch der schrecklichste der Schrecken
    das ist der Mensch, in seinem Wahn.

    (Friedrich Schiller)

    • „Der kleine Gott der Welt bleibt stets von gleichem Schlag,
      Und ist so wunderlich als wie am ersten Tag.
      Ein wenig besser würd‘ er leben,
      Hätt’st du ihm nicht den Schein des Himmelslichts gegeben;
      Er nennt’s Vernunft und braucht’s allein,
      Nur thierischer als jedes Thier zu sein.“
      (Goethe, Faust) 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*