Bill Gates möchte auch mal Gott spielen

Bill Gates möchte auch mal Gott spielenGefängnisplanet Erde: Wenn man materiell so ziemlich alle Stufen erklommen hat, die man auf dem Planeten Erde als Milliardär halt so erklimmen kann, scheint es wohl nur noch eine einzige Steigerungsform zu geben. Selbst einmal Gott spielen! Die vielen Milliarden sind ja eine gute Voraussetzung dafür. Wenigstens im Kleinen und wenn man schon nicht so genau weiß was man da tut, dann doch zumindest im Brustton der „guten Sache“. Um nicht als zu durchgeknallt wahrgenommen zu werden, macht es ausgesprochen Sinn seine Allmachtsgelüste hinter einem vermeintlich sinnvoll erscheinenden Vorzeigeprojekt zu verstecken.

Was böte sich da mehr an, als schon mal genetisch an Seinesgleichen zu experimentieren, den großen Rindviechern? Genau das hat jetzt Bill Gates auf seine Agenda geschrieben und bereits die ersten Millionen Dollar in das entsprechende Projekt versenkt. Es geht darum völlig neue Rindviecher, quasi Designer-Rindviecher zu erschaffen, die es bislang so noch nicht gibt. Aus welchem Grunde auch immer, konnte sich die Natur zur Schaffung besagter Rindviecher noch nicht herablassen. Vermutlich bestand für sie dazu noch keine Notwendigkeit.

Vielleicht besteht besagte Notwendigkeit aber auch nur darin, Patente auf solche Viecher zu erhalten, damit man die exklusiv vermarkten kann. Natürlich im gesamten Kommerz-Universum! Hier gibt es die etwas langweiligere Beschreibung zu dem Vorgang: Bill Gates investiert 32 Millionen Euro in die perfekte Kuh [RT-Deustch]. Diese Viecher sollen dann dafür gut sein, den Reichtum von Reichen noch beständiger zu mehren, weil man das neue Konstrukt von Rindvieh angeblich auch in ungünstigeren Klimazonen noch profitabel betreiben kann.

Im Rahmen der „Nutztierhaltung“ sind solche Spielchen inzwischen zur Normalität geworden. Da hat man mit „Ethik“ nicht mehr sonderlich viel am Hut. Die konnte bereits „nachhaltig“ durch das Profit-Erfordernis ersetzt worden. Es scheint ausgesprochen Freude zu bereiten hier schon mal Schöpfer und Gott zu spielen. Allerdings machen die Herrschaften das mit dem Baukasten, den die Natur bereits zur Verfügung gestellt hat. Selber einen Bauplan für ein Lebewesen zu entwickeln, dafür ist der Mensch wohl doch noch erheblich zu blöd, aber intelligent genug, den Planeten großflächig zu vermurksen. Das schafft der Mensch im Handumdrehen.

Menschliche Intelligenz, doch eher Fehlanzeige?

Der vermeintlich hyperintelligente Mensch billigt der Natur logischerweise keine Intelligenz zu. Seit Darwin wissen wir, dass sich alles zuverlässig wie zufällig aus dem Schlamm entwickelte. Nicht minder zufällig, wurde dieser Schlamm, sogar in Form einer menschlichen Gestalt, auch noch intelligent. Was für ein Desaster. Die Natur selbst ist dabei „natürlich“ ziemlich doof geblieben, trotz der knapp vier Milliarden Jahre, die sie sich hier ganz alleine mit dem Planeten Erde verlustieren durfte. So eine Schande. Sonst müssten wir ihr ja nicht mit der revolutionären Gentechnik jetzt auf die Sprünge helfen, gelle.

Bill Gates möchte auch mal Gott spielenGanz im Gegenteil, die Natur wird trotz ihrer Intelligenzlosigkeit auch noch ziemlich überheblich und stellt dem Menschen immer neue Hindernisse in den Weg. Wir nennen das anerkennend Naturkatastrophen. Beste Beispiele für das eklatante Versagen der Natur ist vielleicht Fukishima oder auch das Plastik in den Meeren. Eine Unverschämtheit seitens der Natur, dem Menschen hier zeitnah die gewohnten und gebotenen Aufräumdienste zu versagen. Das bringt jetzt alles menschliche Profitstreben völlig aus dem Lot.

Der Mensch hat von der Natur allenthalben einen Bruchteil begriffen, wie auch mehr, wenn doch alles zufällig und ohne erkennbares System passiert. Wohl aber so viel, dass er es materiell zur Befriedigung seiner Gier, sogar gegen seine Artgenossen, ganz wundervoll einsetzen kann. Das bezeichnen wir gemeinhin als Fortschritt, der vorzugsweise in Profitabilität mündet und nur ganz selten an ethischen Überlegungen scheitern muss. Genauso wie man jetzt die Rindviecher, genetisch auf hohem Milchniveau wüstenfest machen will, kommt irgendwann auch der genetisch optimierte Mensch. Ob der microsoftige Billyboy das wohl noch erleben wird? Nun, solange spielt er eben Gott bei den Rindviechern, das ist ja immerhin schon mal ein Anfang.

Bill Gates möchte auch mal Gott spielen
7 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Über WiKa 1856 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

11 Kommentare

  1. Nun ja, der Bill Gates ist ebenso gestrickt, dass er ein gutes Gehirn hat für Mathematik, Physik, damit hat er doch etwas Wunderbares für uns Menschen geschaffen, ein Betriebssystem für eine Maschine Computer. Ich fing 2005 mit Windows XP an, war begeistert, wie Gates es dem normal Begabten es leicht machte mit Hinweisen, Warnungen, wie ich es in den USA auch kennengelernt habe, Hinweise, die der überhebliche Deutsche als selbstverständlich behaupten würde. Deshalb schätze ich Bill Gates. Nun ist er im Kapitalistischen Amerika groß geworden und verkörpert es, seine Mitarbeiter ebenfalls. Er hat schon etwas Großartiges geschaffen, was seinen Preis hatte. Nun ist er kein Ethiker und Philosoph , das System hat ihm das Geld in den „Rachen“ geworfen. „Er möchte den Menschen etwas zurückgeben, die das ermöglichten, wie er sagt.-
    Aber spielt er damit Gott ? Ich sage nein, meine Lebenshaltung ist philosophischer Art im Alltag. – Die Natur, ein Teil dessen wir sind, ist Intelligenz im Sinne des „Ganzen“, Geist und Natur. Wobei der Mensch mit wenig Geist, Intelligenz nicht über den Tellerrand schaut, er ist der Materie verhaftet, zerstört den Ast, auf dem er sitzt.- Bill Gates arbeitet mit seiner Frau in Afrika an verschieden Projekten, die Banane, die Vitamin A produziert gibt es schon. Da Afrika austrocknet, die Savannen verschwinden, Kühe dort dann ohne Futter weniger Milch geben, meint der Bill es gut mit den Menschen dort, und versucht, dass sie mit weniger Kühen bessere Milcherträge bekommen. Das Ungute ist, dass er mit Großkonzernen zusammenarbeitet, und nicht mit Hilfsorganisationen. – Ansonsten „Das Gedächtnis der Natur “ von Rupert Sheldrake, Biochemiker und Zellbiologe, Das revolutionäre neue Erklärungsmodell des bisher rästselhaften Prozesses der Formenentstehung- von Kristallen, Pflanzen, Tiere und den Menschen bis hin zur menschlichen Gesellschaft und Kultur. Einige Kapitel-Themen aus dem Buch : Felder, Materie und morphische Resonanz – Geist, Gehirn und Gedächtnis – Die Morphischen Felder von Tiergesellschaften – Die Felder menschlicher Gesellschaften und Kulturen – Die Evolution des Lebens – Die Evolution des Kosmos – Das Geheimnis des Schöpferischen. – Für mich ist es ein Wunderbares Buch, was Vieles zu erklären versucht, was die Physik nicht kann ( Morphogenese ). Die kleine embryonale , strukturlose befruchtete Eizelle aus der ein jeder von uns hervorging, besitzt eine potenzielle Erinnerung an alles, was jedem einzelnen ihrer Vorfahren widerfahren ist. Beweisdarstellung im Buch: 5 Embryonen der befruchteten Eizellen von Fisch, Huhn, Schildkröte, Kaninchen, Mensch weisen alle die Kiemenspalten auf zwischen Augen und oberen Gliedmaßen.

  2. Nun auch ein Herr Gates wird eines Tages feststellen, das gute Mathe-Fähigkeiten oder guter Geschäftssinn nicht zwangsläufig auch von hoher Intelligenz sprechen. Ausschlaggebend ist wie man sie anwendet ! Und Gott zu spielen wird er wohl spätestens versuchen, wenn er in das Zombiehafte Alter eines Soros kommt und er feststellt, das auch seine Zeit abläuft. Dann wird er es wohl dem Soros gleich tun, und sich Ersatzteile einsetzen lassen. wie und wo immer er ihrer habhaft werden kann…. Gott spielen…oder die Grenzen verschieben die Gott dem Menschen setzt…..
    Wie viele Menschen er bis dahin in den Orkus geschickt hat, wie viele ungute Veränderungen er bewirkt hat auf Erden, das wird ihm wohl est aufgegehn wenn er entgültig seine letze Reise antreten muss, wenn keine Ersatzteile mehr helfen….
    Aber vielleichjt hat er ja bis dahin eine Möglichkeit gefunden, in einem seiner Computer, in einigen seine Chips weiter zu leben…..

  3. Der Mensch (nicht nur Bil Gates) versucht seit Jahrtausenden, also immer schon, möglichst viel aus seiner Umwelt zu machen. Viele – praktisch alle (!) – Tiere und Pflanzen sind Züchtungen und Auslesen aus Kreuzungen oder Selektionen aus zufälligen Mutationen. So Schweine mit mehr Rippen als früher, Beeren (Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren) die deutlich größer sind als unsere Oma sie normalerweise kannte. Das nur mal als Beispiel. Im übrigen sin diese Mio für Bill Gates eher Peanuts, – und den Versuch wert. Jeder auf dieser Stufe der Maslowschen Bedürfnispyramide handelt ähnlich, will sich ein Denkmal setzen. Da ist der Ansatz von Herrn Gates besser als der von Herrn Cheops. Obwohl seine Pyramide viel Geld nach Ägygten spült. Selbst wenn Herrn Gates Versuch mißlingt. der Versuch ist es wert. Auch für uns: Vielleicht kommen dann weniger zu uns, um sich am Asylbewerber-Leistungs-Gesetz zu deliktieren.

  4. Memento mori war schon der Spruch für die erfolgreichen Feldherren im alten Rom und die haben bereits gewusst warum sie sich dessen bewusst sein sollten.
    Die Leistungen des Bill Gates beschränken sich ausschließlich auf die Vermarktung einer Idee, er hat, wie wir mittlerweile wissen weder den Computer erfunden noch das Betriebssystem geschrieben, noch den Computer gebaut oder das Internet erfunden. Alles nur geklaut, entweder bei Steve Jobs oder beim CERN. Was er also wirklich kann, ist verkaufen und jetzt will er wieder etwas verkaufen, weil die andere Sache mit Microsoft wahrscheinlich von alleine läuft.
    Bemerkenswert ist allerdings die Anmaßung sich über seinesgleichen zu stellen, das ist eher eine Idee aus dem Nationalsozialismus, der schon andere verfallen sind, leider auch einige Damen die meinen die besseren Menschen zu sein. Ist quasi die Legitimation für Schandtaten die auch die Regierenden für sich einehmen, in dem sie den Mob quasi als Nutzvieh behandeln. Erst diese Überheblichkeit macht es überhaupt erst möglich, Untergebene schlecht zu behandeln. Und dieses Herschaftsdenken setzt ein gewisses Maß von Blödheit voraus, die auch über Herrn Gates gekommen ist.
    Wer an Gott glaubt, muß man natürlich nicht, der glaubt auch an ein jüngstes Gericht oder wie im alten Ägypten, das man spätestens dann die ganze Wahrheit sagen muss. Aber wer glaubt schon an Gott, wenn man Geld und Macht hat, nicht einmal die ewige Mutti.

  5. @erdmut schön geschrieben, aber die ansicht kann ich nicht teilen

    begründung……

    Jede denke mal über das universum nach, wie groß ist es, immer wieder kommt man an den punkt wo gehts weiter muss doch weiter gehen

    Nun das ist mit der Gier genauso die steigt ins unermessliche, und auch die arroganz und erwartungen wodurch ja dieser gotteskomplex entsteht, halte es eher für eine falle der „finsteren mächte“.

    Wer erst meint was besseres zu sein sich üner andere erhebt, erniedrigt sich selber in wirklichkeit. Gut sind jetzt nur gleichnisse und warnungen die ihr in fast allen religionen findet, veden über buddha bis islam.

    Analysiert man es mal mit neutralem verstand, weiß man es ist falsch, es gibt kein ich in einem ganzen system, wovon jeder ein teil ist.

    Ich persönlich…., klar denkt jeder bissel anders, halte es da wie lehre von der leere oder wie die indianer und viele anderen naturvölker, der geist steht über der materie, defacto kann jemand der 100% der materie werten verfallen ist keinen guten offenen geist haben, sondern ist gieriger egozentricker der seine anbetung braucht jeden tag wie medizin, von seinen untergebenen.

    Ist wie mit hübschen Frauen, die werden angehimmelt und anders behandelt wie eine standart frau, weil alles nach dem werbungs schönheitsideal strebt, um sich so zu bestätigen. Die Frauen werden meist hochnäsig, arrogand usw, und sterben dann meist einsam und vergessen weil sie nicht mehr klar kommen wenn die äußere schönheit geht und sie nicht mehr beachtet werden………,

    Die ganze welt wird so mit föllig falschen werten überflutet, jeder der 100% drinne hängt kommt da auch nimmer raus um zusammenhänge zu verstehen, überhaupt erst danach zu suchen. Der grund jeder Reise ist auch immer erst das bedürfnis etwas zu sehen oder zu suchen……

    Und führe uns nicht in versuchung !!! intressante aussage in welchen zusammenhang man sie auch sehen mag.

  6. krasse zbs zu nennen, was werte sind

    – in unserer klar, geld materielle dinge mein schloss mein see mein land, der ist reich, alte menschen rentner sind ballast kosten ja nur
    – gehen wir mal zu einem naturvolk, da wird alt als weise angesehen und hoch geachtet, und eine frau mit großen hängebusen als reich angesehen, weil sie viele kinder gebohren hat, zb Madagaska findet ihr diesem stamm der so denkt
    – Aboritschis lemuren nachfahren, die sehen auch alles als eines an und behandeln ihre umwelt so…..
    – MAja sehen einen Baum als geistlebewesen(deswegen fällen verboten), ein industriestaatler sieht nur ein preisschild drann 1200 euro an materiellem
    und japaner sieht 5000 esstäbchen im baum,

    um mal so ansichten aufzuzeigen , wie dumm aber wie tiefgründig auf der anderen seite…………….

  7. kann ja immer nix ändern, am text sry wieder 3 teile sind

    fazit : die noch so unterentwickelten natürvolker leben in respekt mit ihrer umwelt die sie hervorbracht, in einklang, hat immer zukunft

    Wir machen es umgekehrt wir stellen uns über die Natur , zerstören sie verachten sie, hängen ein preis schild(faschismus) dran, und das einzig wahre
    von wert, das leben wird zerstört was uns selber vervorbrachte.

    Keine zukunft !!!!

    ——– DADRÜBER SOLLTE SICH JEDER IM KLAREN SEIN ——–

    wie der eine oder andere wirklich denkt, muss er auch selber verantworten.
    Mich zb ärgert es immer, wenn da youtube geht, neues musik video und handy nachrichten über vorteile und nachteile haben millionen clicks in tagen, und wenns um die natur geht und was da so läuft, 100000 in monaten mit glück……

    da sieht man doch wo die wertigkeit liegt der Masse oder nicht ?!

    • Ich gebe Dir nicht in allem und automatisch recht.
      Aber eines sollte man wirklich bedenken:
      Ist der Webauftritt von Facebook nicht Massenverhetzung?
      Nein, nicht immer. Aber immer öfter.

      Mal ganz abgesehen davon, daß FB von der wirklichen Weltregierung, der NSA, voll abgeschnorchelt wird. Was aus der Titelstory in WIRED vom April 2012, also 1 Jahr vor Snowden deutlich hervorgeht.

  8. Gott spielen = in einer Zinsgeld-Ökonomie (noch bestehendes zivilisatorisches Mittelalter) als Zinsgewinner auf Kosten der Mehrarbeit anderer existieren:

    Gott der HERR (Jahwe) = künstlicher Archetyp „Investor“
    Erde und Himmel = Angebot (Waren) und Nachfrage (Geld)
    Regen / Feuchtigkeit = Geldemission / Liquidität
    Lebendiger Mensch = selbständiger Unternehmer
    Garten Eden (Paradies) = freie (d. h. monopolfreie) Marktwirtschaft
    Früchte tragende Bäume = Gewinn bringende Unternehmungen
    Baum des Lebens (ez pri ose pri: „Baum, der Frucht ist und Frucht macht“) = Geldkreislauf
    Baum der Erkenntnis (ez ose pri: „Baum, der Frucht macht“) = Geldverleih
    Frucht vom Baum der Erkenntnis = Urzins (S. Gesell) / Liquiditätsprämie (J. M. Keynes)
    Mann / Adam = Sachkapital / der mit eigenem Sachkapital arbeitende Kulturmensch
    Frau / Eva = Finanzkapital / der in neues Sachkapital investierende Kulturmensch
    Tiere auf dem Feld = angestellte Arbeiter ohne eigenes Kapital (Zinsverlierer)
    Schlange = Sparsamkeit (die Schlange erspart sich Arme und Beine)
    Tod = geistiger Tod durch religiöse Verblendung
    gut oder böse = egoistisch und gebildet oder selbstsüchtig und eingebildet
    Erbsünde = Privatkapitalismus (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz)
    „die Frau gab ihrem Mann von der Frucht“ = Übertragung des Urzinses auf das Sachkapital
    „nackt“ sein = mit eigener Arbeit Geld verdienen
    „bekleidet“ sein = als Investor von der Arbeit anderer Zins erpressen (lat.: vestis = Kleidung)
    „als der Tag kühl geworden war“ = Abkühlung der Konjunktur (beginnende Liquiditätsfalle)
    „unter den Bäumen im Garten verstecken“ = so tun, als wäre der Zins Lohn für eigene Leistung
    „die Frau, die du mir zugesellt hast“ = Abhängigkeit von zinsträchtiger Ersparnis
    Nachkommen der Schlange / der Frau = Geldersparnisse / neue Sachkapitalien
    Kopf der Schlange = Kapitalmarktzins (Sachkapitalrendite)
    „unsereiner“ = die nichts anderes zu tun haben, als sich an der Mehrarbeit anderer zu bereichern
    Vertreibung aus dem Paradies =
    Verlust der Unterscheidungsfähigkeit zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus
    Cherubim = Denkblockaden

    Für den eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation sind lediglich 8 weitere Gleichungen mit 8 Unbekannten zu lösen:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/05/8-gleichungen-mit-8-unbekannten.html

1 Trackback / Pingback

  1. Aktuelles vom 3.2.2018 und: „…Zweimal den Stoff der letzten Stunde durchlesen, und dann einfach das schreiben, was die Lehrer hören wollten. Und ich glaubte, damit etwas zu leisten!“ – mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*