CO2-Erderwärmung versagt total in der Antarktis

CO2-Erderwärmung versagt total in der AntarktisHor­ror-Vision: Die Erder­wär­mung mit­tels CO2 will in der Antark­tis ein­fach nicht so funk­tion­ieren wie derzeit in Deutsch­land. Statt Panik bre­it­et sich dort eine irre Kälte aus, nicht geistig, son­dern physisch. Ger­ade dort hät­ten wir doch etwas mildere Tem­per­a­turen so drin­gend benötigt. Zumin­d­est wenn wir den Kon­ti­nent halb­wegs kosten­scho­nend um seine Ressourcen erle­ichtern wollen. Stattdessen steuern wir in der Antark­tis auf immer neue Käl­tereko­rde zu. Offen­bar ein völ­lig uner­forschter Neben­ef­fekt der men­schgemacht­en Erder­wär­mung mit­tels CO2. Da bleibt die schlimme Frage im Raume ste­hen, wie bekom­men wir den ganzen südlichen Kon­ti­nent nun wieder erwärmt, bzw. auf eine uns genehme und ver­traute Nor­mal­tem­per­atur, wie wir sie für gewöhn­lich dort messen?

Der Bericht dazu lässt einem förm­lich das Blut in den Adern gefrieren: Fast 100 Grad minus: Käl­tester Ort käl­ter als gedacht[ZEIT]. Das ist unerträglich und ein enormer Stachel im Auge der frisch aufkeimenden Kli­mare­li­gion. Ver­suchen wir eine Entschär­fung. Wenn in der Antark­tis neue Minus­reko­rde gemessen wer­den, dann kann das allen­thal­ben mal ein Wet­ter­phänomen sein. Wenn wir par­al­lel dazu hier Hitzereko­rde feiern, dann ist das selb­stver­ständlich Kli­ma(wan­del) und men­schgemacht! Damit sollte der Spa­gat schon erledigt, die Welt wieder ganz in der gewün­scht­en UN-Ord­nung und die Zahlungsströme bezüglich des CO2 Ablass­es gesichert sein.

Weitere Beweise für menschgemachten Klimawandel

Als Beweis für die men­schgemachte Erder­wär­mung gibt es vornehm­lich zwei ganz harte Fak­ten, die wir keines­falls unter­schätzen dür­fen. Zum einen wur­den die Messsta­tio­nen in den let­zten Jahrzehn­ten beträchtlich aus­gedün­nt und der Rest weit­er in Sied­lungs­ge­bi­ete ver­lagert, um den Kli­mawan­del bess­er abbilden und doku­men­tieren zu kön­nen. Erfahrungs­gemäß ist es dort von Haus aus etwas wärmer. Das liegt an der men­schlichen Bebau­ung. Die rel­a­tiv gle­ich­bleiben­den Tem­per­a­turen auf dem plat­ten Land wären für den Nach­weis der men­schgemacht­en Kli­maer­wär­mung demzu­folge nicht so gut geeignet. Der Umstel­lung bei der Tem­per­aturmes­sung, von ana­log auf dig­i­tal, sagt man gut und gerne auch noch rund 0,9 Grad Tem­per­a­tur­erhöhung nach. Damit ist also der Beweis der men­schgemacht­en Erder­wär­mung per­fekt. CO2 ist dabei nur der benötigte Anbe­tungs­ge­gen­stand, um neben der Tem­per­aturtreiberei auch die Kos­ten­treiberei nicht aus dem Blick zu ver­lieren.

CO2-Erderwärmung versagt total in der AntarktisMut­ter Erde, neb­st der schweißtreiben­den Sonne, sind ein­fach zu unein­sichtig. Denen müssen wir irgend­wie nochmal die Flö­ten­töne beib­rin­gen. Bestens, die Bei­den wür­den sich mal auf den fet­ten Anti-CO2-Demos“No Future for Fri­days” blick­en lassen, um die geistige Not unser­er Kinder zu spüren, die dank der “Gretafika­tion” seit Monat­en auf dem Zah­n­fleisch kriechen. Dessen ungeachtet sind sie aber immer noch nicht bere­it auf ihre Sprudel­getränke, das Smart­phone, das Inter­net, das SUV der Eltern und die Flu­greisen in den Urlaub zu verzicht­en. Dafür eint und stärkt sie der unbändi­ge Glaube, wenn nur genug CO2-Steuern entrichtet und CO2-Zer­ti­fikate gehan­delt wer­den, wird alles wieder gut. Soviel unbeir­rbaren “Glauben” hät­ten sich die abster­ben­den Kirchen in den let­zten Jahrzehn­ten gewün­scht, aber jet­zt wer­den sie endgültig durch das CO2 erset­zt.

“Dual Use” des Geldes

Was gegen Hitze hil­ft, muss auch gegen Kälte helfen. Wäre ja noch schön­er, wenn es nicht so wäre. Dann müssen wir eben den CO2-Zer­ti­fikate­han­del als auch die CO2-Steuern schlicht ver­dop­peln. So soll­ten wir auch der über­triebe­nen Kälte in der Antark­tis beikom­men. Dann wird sich die Natur recht bald wieder besin­nen oder zumin­d­est ein Erbar­men mit uns haben. Das es auss­chließlich der unge­broch­ene Glaube ist, der Berge ver­set­zt und die Welt ret­tet, beweist Deutsch­land mit Bravour. Nir­gends wird so inten­siv und kos­ten­treibend die Welt gerettet wie bei uns. Allein unser Anteil am men­schengemacht­en CO2 beweist, dass wir die Fähigkeit dazu haben, dieses seit 4 Mil­liar­den Jahren existierende und uns schle­ichend vergif­tende Kli­ma- und Umwelt­gift namens CO2 bändi­gen zu kön­nen.

CO2-Erderwärmung versagt total in der Antarktis

Kleine Milchmädchenrechnung

Von den 0,038 Prozent CO2 in der Atmo­sphäre sind 4 Prozent vom Men­schen verur­sacht, also 0,00152 Prozent. Und daran hat Deutsch­land den Löwenan­teil von 2,23 Prozent zu ver­ant­worten. Also geht effek­tiv 0,000033896 Prozent des CO2 in der Atmo­sphäre auf uns Deutsche zurück. Für die Bäume an sich ein Klaks das neben­her mit zu ver­ar­beit­en. Wür­den wir nicht weltweit, flankierend zum CO2-Aus­toss, auch noch alle Bäume abhack­en. Den Rest des Kli­mas, von mehr als 96 Prozent ver­saut uns nach wie vor die Sonne, mit der wir nochmal ein ern­stes Hüh­nchen grillen soll­ten. Wenn wir jet­zt für unsere deutschen CO2-Sün­den rund 50–100 Mil­liar­den Euro pro Jahr auf den Tisch des Her­rn blät­tern, wird sich Mut­ter Erde erfreut zeigen und wieder küh­ler auf uns reagieren. Ver­gle­ich­bares hat früher schon mit Kirche, Ablasshan­del, Son­nen- und Mondfin­stern­issen, ohne ange­dro­ht­en Wel­tun­ter­gang funk­tion­iert, weil immer brav bezahlt wurde.

Soll­ten davon tat­säch­lich Gelder zur Ver­mei­dung von CO2 ver­wen­det wer­den, muss uns das nicht beun­ruhi­gen. Zur Sicherung des CO2 Anstiegs in der Atmo­sphäre, wer­den Chi­na und Indi­en unsere Einsparung um das 10–20-fache erweit­ert wieder in die Luft blasen. Die dür­fen das, weil sie noch Entwick­lungslän­der sind. Aber ver­mut­lich haben wir bis dahin längst die Welt gerettet, sodass es dann darauf nicht mehr ankommt. Für die vie­len Mil­liar­den wer­den wir selb­stver­ständlich Panz­er, Bomben und Raketen beschaf­fen, das hat die “Knar­ren­bauer” bere­its gewün­scht, um im Ern­st­fall doch noch den Kampf gegen das Kli­ma aufnehmen zu kön­nen.

Was ist Wetterkrieg und was davon Klimawandel

Um auch den ver­schwörungs­the­o­retis­chen Anteil nicht zu kurz kom­men zu lassen, muss man fix noch die Frage in den Raum wer­fen, wie man denn nun den men­schgemacht­en “Kli­mawan­del” vom men­schgemacht­en “Wet­terkrieg” unter­schei­den soll? Sich­er, das The­ma CO2 ist geset­zt und damit Gesetz und nicht mehr ver­han­del­bar und der Wet­terkrieg ist reine Ein­bil­dung. Auf diese Phan­tas­men gibt es allerd­ings unzäh­lige Patente. ja, schon gut, die wird natür­lich niemals wer anwen­den, das wäre ja utopisch! Außer vielle­icht Rus­s­land oder Chi­na, obgle­ich die dahin­ter­ste­hen­den mil­itärischen Ziele immer erkennbar­er an Real­ität gewin­nen. Anders als die Ver­schwörungs­the­o­retik­er, die sich immer wieder öffentlich out­en müssen, wer­den wir die Ver­schwörung­sprak­tik­er in dieser Sache wohl niemals zu fassen bekom­men. Die ver­weisen dann lieber wieder auf den Non­sens der The­o­retik­er, fernab der tollen Patente.

Naja, eigentlich gilt ja längst ein Denkver­bot zu diesem The­ma. Da sind solche Mel­dun­gen wie oben zitiert, ein­fach ziem­lich unan­genehm, nicht nur wegen des Käl­tereko­rdes. Vielmehr deshalb, weil man jet­zt mit dem CO2 tat­säch­lich auch noch die Abküh­lung der Erde recht­fer­ti­gen muss. Das müsste man allerd­ings spätestens, wenn sich wieder eine kleine Eiszeit ankündigt, allein schon um das Gesicht nicht zu ver­lieren. Qua­si den kalten Teil des Treib­haus­ef­fek­tes in einem offe­nen Sys­tem endlich mal hof­fähig machen. Aber am Ende ist das mit einem religiösen Grund­satz schneller auf die Rei­he zu bekom­men.

Schließlich kön­nen wir ja gar nicht wis­sen was “Gott CO2” wirk­lich mit uns Men­schen vor hat. Entschei­dend ist der rechte Glaube daran. Dann wird es schon wieder ein “Pri­ma-Kli­ma” und wenn dazu nur reich­lich Geld fließt. Dafür wird uns Gott CO2 dann auch nach­lassen über Plas­tik, Radioak­tiv­ität, Pes­tizide, Funkstrahlung und alle anderen Umwelt­sün­den nach­denken zu müssen. Das ist beim CO2 heute bere­its alles mit eingepreist und “Gott CO2 sei Dank” recht uni­versell aus- und angelegt. Be-Men!

CO2-Erder­wär­mung ver­sagt total in der Antark­tis
8 Stim­men, 4.62 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (92% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

35 Kommentare

  1. @Ralf Mar­tin bekomme Vom Puls auch immer Mel­dun­gen der ist , war dipl Metre­ologe der BRD kenne ihn vom tre­f­fen in Bre­mer­hafen und bin auch dort im Verteil­er drinne von Eike und co.

    Bei der großen Lügenkam­pangne, ver­ste­he auch bis heute nicht wirk­lich warum otto nor­ma­lo nicht 1+1+1, siehe Him­mel es ist nun nicht zu überse­hen was da passiert + was hat die Wirtschaft vor , wo gehts hin + wer ver­di­ent an der Lüge

    und schon ist es klar ohne weit­ere Dinge wis­sen zu müssen. Ste­ht auch noch als pralle Super­num­mer unter Geo­en­gener­ing dick im Inter­net ohne Vor­be­halte.

    Kann sich nur bei vie­len Din­gen an Kopf fassen, ich ver­ste­he es nicht es ist doch so offen­sichtlich warum weswe­gen weshalb, die lassen sich ein­lullen und belü­gen das die schwarte kracht.

    Willi schön­er Faden

  2. Warum in aller Welt wird so ein Artikel veröf­fentlicht ? Müssen die im Geiste zurück­ge­bliebe­nen AFD Wäh­ler bedi­ent wer­den, oder das die Men­schen am Stammtisch was zu erzählen haben. Ganze Ökosys­teme und Mil­lio­nen von Tieren und Men­schen sind gefährdet. Das alles ist wis­senschaftlich belegt und Sie schreiben so einen Mist das sie eigentlich wegen vorsät­zlich­er falsch­er Berichter­stat­tung verurteilt gehören. Den Kli­mawan­del so zu ver­leug­nen und sich über Men­schen die sich für Schutz der Ökosys­teme ein­set­zen lustig zu machen ist eigentlich nicht zu entschuldigen. Schä­men soll­ten sie sich! Trau­rig das es solche Men­schen gibt.

    • @Kessler … ich denke mal, um bei den Klis­chees zu bleiben, so ein Kom­men­tar kann natür­lich nur von einem Gut­men­schen stam­men, der es bere­its ver­lernt hat irgend etwas zu hin­ter­fra­gen und lediglich dien­st­be­flis­sen der vorgegebe­nen Parole fol­gt. Im Gegen­satz zu Ihrer Darstel­lung bedi­enen wir wed­er AfD’ler, Nazis … aber auch keine “Gut­men­schen”. Das ist die fro­he Botschaft, denn hier darf am Ende noch jed­er selb­st denken und muss eben nicht der aus­gegebe­nen Parole fol­gen. Sog­ar Ihr Kom­men­tar find­et hier noch Platz, der woan­ders längst wegen sein­er Unflätigkeit ver­schwun­den wäre.

      Jet­zt bleibt allen­thal­ben die Frage im Raume ste­hen, auf welch­er Seite derzeit der kürzere Ver­stand vorherrscht und wo sich denn die Wahrheit ver­steck­en kön­nte? Es ist richtig, dass es wis­senschaftlich belegt ist, dass ganze Ökosys­teme und gar die Men­schheit gefährdet sind. Das wird nir­gends auf dieser Seite bestrit­ten, außer vielle­icht durch Leute die wom­öglich lesen, aber nicht ver­ste­hen kön­nen. Selb­st Sie schweigen sich über die Ursachen aus … Pfui.

      Wo genau steckt jet­zt nach ihrer Erken­nt­nis die vorsät­zliche falsche Berichter­stat­tung und der erwäh­nte Mist? Nur weil die all­ge­meine Pro­pa­gan­dalin­ie hier nicht gehal­ten wird? Liefern Sie doch lieber Fak­ten, wie beispiel­sweise den neuen Minus-Tem­per­atur­reko­rd in der Antark­tis. Das ver­ste­ht jed­er sofort. Dann müssen Sie Ihre Ausle­gung eben weit­er erläutern, statt nur nur wie ein Rohrspatz ohne Ver­stand blind­wütig zu schimpfen und andere Men­schen zu ver­leum­den.

      Wäre es denn nicht ange­brachter, sie wür­den sich einge­denk ihrer Tiraden nun entschuldigen? So jeden­falls sieht es aus, als woll­ten sie nur Ein­seit­igkeit, Haß und böse Stim­mung ver­bre­it­en, das ist gar nicht gut. Auch soll­ten sie sich von Vere­in­fachun­gen fern­hal­ten, weil sie den Umgang damit offen­bar nicht erlernt haben. Hier auf der Seite gibt es nir­gend­wo einen Men­schen der den Kimawan­del leugnet. Das wäre ja mehr als töricht. Der ist übri­gens schon um einiges älter als die Men­schheit selb­st, das weiß jedes Kind, bis auf einige Gut­men­schen, die neuerd­ings einen Anspruch auf ein gle­ich­mäßiges, ihnen ver­trautes Kli­ma auf ewig erheben.

      Gestrit­ten wird hier lediglich über die Ursachen des Kli­mawan­dels, nicht dessen Präsenz. Aber das haben Sie sich­er über­lesen. Und nie­mand macht sich hier lustig über Men­schen die Ökosys­teme schützen oder ret­ten wollen. Wohl aber über Schild­bürg­er, die meinem mit Säck­en das Licht ins Rathaus befördert zu bekom­men.

      Und um genau solchen Umtrieben, die Sie offen­bar auch gutheißen, ein wenig die Luft aus den Jutesäck­en zu nehmen, veröf­fentlichen wir solche Artikel, damit auch Men­schen wie Sie nochmal die Gele­gen­heit bekom­men, über die uns umgebende Idi­otie nach­denken zu kön­nen, statt ihr blind Folge zu leis­ten. Hat­ten wir nicht ger­ade in der Geschichte schon mal diese blinde Gefol­gschaft ein­er Ide­olo­gie. Wis­sen sie noch wie es endete? Her­zlichts um die Schär­fung auch ihrs Ver­standes bemüht … machen wir ein­fach so weit­er.

    • Lieber Kessler,
      Ich lebe sehr Umwelt­be­wusst und ver­suche so resourcenscho­nend wie möglich meinen All­t­ag zu gestal­ten. Das mache ich jedoch nicht dem Kli­ma zu liebe denn ich selb­st habe noch keine wis­senschaftliche Abhand­lung gele­sen die zweifels­frei den von Men­schen gemacht­en Kli­mawan­del mit Axiomen unter­mauert. Wed­er in den Bericht­en des ipcc noch im Pots­damer Kli­main­sti­tut.

      Und ich kenne auch keinen aus meinem Fre­un­deskreis­es (und da gibt es viele die an den Kli­mawan­del glauben) der mir ein entsprechen­des Papi­er vor­legen bzw. Einen link senden kon­nte.

      Damit bleibt diese The­o­rie lei­der nur ein Glaube.

      Sie soll­ten sich vielle­icht weniger mit den alten Leitme­di­en und mehr mit wirk­lich nachvol­lziehbaren Quellen auseinan­der­set­zen!

      BTW. Ich has­se jede Art von rechtem Gedankengut aber würde auch den Begriff Pop­ulis­mus oder Recht­spop­ulis­mus bei jeden, anbrin­gen, hin­ter­fra­gen.

      Einen schö­nen Tag noch.

    • Schauen sie mal wert­er Kessler was es alle zu kaufen gibt -

      https://top-messtechnik.com/CO2-Controller-CO1
      lesen sie bitte den ersten Satz gaannnz langsam und sehr genau durch !

      https://world-of-grow.de/Co2-Versorgung_1
      schauen sie mal hier wird sog­ar eine Erhöung um 1000 ppm emp­fohlen -
      https://www.growartprofitechnik.de/mess-steuertechnik/co2-technik/hotbox-co2-generator/
      so und nun erk­lären sie mir mal bitt wo CO2 TATSÄCHLICH schlecht für uns sein sollte wenn all diese DINGE AUF DEM MARKT SIND UN VERKAUFT WERDEN ?!
      vor allem befassen sie sich ein­mal richtig mit der Tem­atik CO 2 damit sie keine solchen UNSINN von sich geben !

    • Da hat wohl jemand etwas nicht ver­standen und sich völ­lig unzure­ichend informiert. Ich würde, bevor ich für etwas demon­striere, erst ein­mal ALLE Fak­ten ken­nen wollen.
      Ich kann aus über 6 Jahrzehn­ten bericht­en, nichts ist so beständig, wie der Wech­sel. Ich habe vertrock­nete Flüsse genau­so erlebt, wie Über­schwem­mungen und Som­mer in denen man ohne Regen­schirm nicht raus­ge­hen kon­nte. Eben­so habe ich bere­its im Feb­ru­ar in der war­men Sonne gele­gen. Man sollte mal auf dem Tep­pich bleiben. Kli­ma wan­delt sich nicht inner­halb zehn Jahren und unsere Kinder und Kinde­skinder und.… wer­den noch gut und gerne leben kön­nen, ohne von der Sonne ver­bran­nt oder vom Schnee erstickt zu wer­den. Man muss sich nur mal verge­gen­wär­ti­gen, wovon Wet­ter­la­gen abhängig sind.

    • Dummheit ist nicht wenig zu Wis­sen ,
      oder wenig Wis­sen zu wollen ,
      Dummheit ist , zu glauben , genug zu Wis­sen !!!
      Antje Sophia in YouTube zu find­en !
      Chem­trails “Warum sprühen die da ” ? U.a. Bar­i­um , Alu­mini­um und auch radioak­tive Sub­stanzen ???? Und warum , wenn man die Sonnene­in­strahlung , Erder­wär­mung ver­hin­dern will meist ab 17 Uhr und auch schon gese­hen um 23 Uhr 30 !Eine glühende Eisenkugel kann nicht wärmer wer­den als sie schon ist sagen Mete­or­lö­gen u.a. Wis­senschaftler mit Ver­stand — nicht diese gekauften !!! Zwangsimp­fun­gen mit Queck­sil­ber Formalde­hyd Kreb­sviren und anderes Dreck­szeug !!! Ich rate , bevor die Inbe­trieb­nahme des Mundw­erkes erfol­gt , vorher das Gehirn einzuschal­ten !Haben Sie auch schon mal von freier Energie gehört ?

      • Die Leute in den alten Bun­deslän­dern ken­nen sich immer­hin 40 Jahre länger mit der Verblö­dung aus.
        Die Leute aus den neuen Bun­deslän­dern müssen dies­bezüglich noch vieeel ler­nen, beson­ders, wenn sie die Leute in den alten Bun­deslän­dern all­ge­mein für verblödet hal­ten.

    • Sehr geehrter Herr Kessler,

      Auf dem Mars schmilzen seit nun über 10 Jahren die Polkap­pen, wer ist denn dafür ver­ant­wortlich? Beweis: Fotos der NASA, zu find­en im Inter­net
      Seit über 14 Jahren erhöhen sich die Tem­per­a­turen auf allen Plan­eten im Son­nen­sys­tem um knapp 2 Grad. Beweis: Mes­sun­gen der NASA, zu find­en auf der Home­page.
      In der mit­te­lal­ter­lichen Warm­phase ca. 1000 n Chr. bis 1300 n. Chr. war es um ca. 5 Grad wärmer als heute, gab es da eben­falls ein Massen­ster­ben? War das eben­falls eine Folge der Indus­tri­al­isierung?
      Es ist nicht belegt, dass CO2 den Kli­mawan­del verur­sacht, in nicht-indus­tri­al­isierten Epochen „fol­gt“ das CO2 der Erwär­mung und verur­sacht sie nicht, schauen Sie sich bitte die Ergeb­nisse der Eis­bohrk­erne mit einem lan­gen Zei­tho­r­i­zont selb­st an und fol­gen Sie nicht den Pressemel­dun­gen. Quelle: div. Veröf­fentlichun­gen geol­o­gis­ch­er Insti­tute
      Die CO2 Konzen­tra­tion ist erdgeschichtlich auf einem his­torischem Tief­s­tand, nie war so wenig CO2 in der Atmo­sphäre wie jet­zt, wenn man nicht nur 10 Jahres-Scheiben und einen Bruchteil betra­chtet. Selb­st die jet­zige Erhöhung des CO2 Anteils ist nur ein Brucht­teil vom Ursprünglichem. Quelle: auch hier div. Veröf­fentlichun­gen geol­o­gis­ch­er Insti­tiute

      Zum Schluss: Glauben Sie allen Ern­stes, dass der Kli­mawan­del KEIN Riesen­geschäft ist? Dann, so tut es mir leid, haben Sie keine Ahnung wie Wirtschaft funk­tion­iert. Etwas besseres kann der Auto­mo­bil-Indus­trie nicht passieren, tech­nol­o­gisch sim­plere E‑Autos zu entwick­eln und sie zum über­höht­en Preis zu verkaufen. Dass dabei der deutsche Mit­tel­stand den Bach run­terge­ht und wir uns zum Entwick­lungs­land zurück­en­twick­eln, wird von ALLEN poli­tis­chen Parteien offen­sichtlich nicht gese­hen oder nicht gewollt zu sehen, da Hor­i­zont von Wahlpe­ri­o­den dafür zu kurz ist.

      Sie schreiben oben übri­gens „Das ist alles wis­senschaftlich belegt…“, kön­nten Sie bitte Ihre Quellen benen­nen? Denn, so wie ich es ver­ste­he, haben Sie die wis­senschaftlichen Unter­suchun­gen ja durchgear­beit­et, geprüft, bew­ertet und für richtig befun­den, was die übliche Vorge­hensweise eines jeden, OBJEKTIVEN Wis­senschaftlers ist. Sie wer­den ja sicher­lich nicht den üblichen Pressemel­dun­gen gefol­gt sein, oder?

  3. @kessler. Warum in aller Welt wird so ein Artikel veröf­fentlicht? Weil es noch zu viele Gestal­ten gibt, die des eige­nen Denkens nicht (mehr) mächtig sind. Den Rest habe ich wieder rausgenom­men, den hat ihnen WiKa erschöpfend erk­lärt.

    • Mit den Lap­top zurück ins Mit­te­lal­ter beim Ablasshan­del und der Hex­en­ver­bren­nung und ein­er Gre­ta Thun­berg als die heilige Jeanne d’Arc der Wel­tret­tung. Nichts ist mächtiger als die Angst vor dem Unbekan­nten. Das wussten schon die dama­li­gen Strip­pen­zieher im Vatikan.

  4. Das Unglaubliche ist, dass das Unglaubliche vor meinen Augen stat­tfind­et und die Poli­tik­er dabei die maßge­blichen Akteure sind. Den Ver­stand zu gebrauchen ist in diesem Land bere­its Recht­spop­ulis­mus und wer das noch offen laut ausspricht, set­zt sich der Gefahr der Volksver­het­zung aus. Jene die das nicht aushal­ten wan­dern dann eben aus. Jedes Jahr ver­lassen uns so über 200.000 denk­ende Men­schen, die durch den ungeregel­ten Zuzug von Kli­maflüchtlin­gen ganz sich­er nicht zu erset­zen sind.

  5. Endlich mal ein Bericht der der Wahrheit entspricht. Also liebe Hohlköpfe: sucht euch ein neues The­ma um die Men­schheit zu verunsichern…ach stimmt wir haben ja schon welche.…

  6. @willi, Gut­men­sch, also 100% pro Leben bin ich auch. Aber zu erken­nen, das das alles nur aus Niedrig­sten Beweg­grün­den Prof­it Gier passiert, passt nicht ins Gut­men­schen bild. unter der Devise, Men­schen wür­den sowas ja nie tuen, kön­nen doch nicht so blöde sein. Doch die Gier machts möglich.

    Deswe­gen hat Kessler prob­lem damit, es so zu sehen, kön­nte ich mir vorstellen.

    @kessler mal ein zb.
    Shell und BP haben in afri­ka ganze Land­striche verseucht und die men­schen intressieren die einen Dreck. Dann hat man die Meere leerge­fis­cht, die Ein­heimis­chen kön­nen sich nicht mehr sel­ber ernähren. Die hin­ter­lassen über­all nur wüste, die kartelle, wenn die Geld wit­tern ist keine schand­tat schlimm genug, Haupt­sache die Kasse stimmt.

    Schau Brasilien , Bauzit(Aluminumgewinnung) brauchen sie zb. für Chem­trails, holzen die Wälder ab, hin­ter lassen verseucht­en toten Boden, das Wass­er was da ist kommt auf die Plan­ta­gen und in Städten wird gedurstet. Das ist also alles ok was da passiert. Das mit dem co2 ist genau­so eine sache nur zur Kasse zu bit­ten. co2 ist sehr gut für die Umwelt.

    Dann lese bitte erst­mal, bevor du behauptest Kessler, nicht bös gemeint. Das schlimm­ste mögliche Streib­haus­gas ist WASSERDAMPF das ist kein Witz. Dage­gen ist co2 und methan nen witz. Genau das benutzen sie mit ihrem chem­trails, erzeu­gen damit extrem­ste ion­i­sa­tion­ss­chicht­en die Kli­ma extrems bee­in­flussen verkaufen es Co2 Lüge.

    1–2 jahre keine chem­trails und haarp und handysmoke, und siehe da ein wun­der ist geschehen das Wet­ter nor­mal­isiert sich über­all.

    Desweit­eren ste­ht in 80ziger jahre Bildzeitung, Russen und Usa arbeit­en zusam­men am Haarp um Nord­pol zu schmelzen, weil die Russen die gesamte Taiga nicht nutzen kön­nen, zu kalt.….., was nutzen einem die ganzen Rohstoffe wie auch in der Ark­tis wenns fördern zu teuer ist, weils zu kalt ist. Es ist alles Augen­wis­chi­waschi.….. was die Medi­en da machen, klappt gut wie man bei dir merkt.

    was passiert, Ark­tis schmilzt wie auch Grön­land, weil es so gewollt ist, aber es ist kün­stlich her­beige­führt und mit voller Absicht.

  7. Also
    1. Glob­ale Erwär­mung nicht gle­ich Kli­mawan­del. Ersteres beschreibt, dass sich die Durch­schnit­ste­mer­atur der Erde erhöht haben, zweit­eres beschreibt, dass sich Wet­ter­ver­hält­nisse in bes­timmten Regio­nen VERÄNDERT haben. Den Unter­schied ver­such ich mal an nem Beispiel zu erk­lären: nehmen wir an, dass in in Chem­niz am Anfang nur 10 Idioten, später aber 100 Wohnen, dafür in Berlin vorher 50 später nur noch 20 Wohnen. Dann hat sich zwar in Berlin die Anzahl Idioten verringert(Klimawandel) aber auf ganz DE gese­hen, leben dop­pelt so viele Idioten im Land(Globale Erwär­mung) Wenn ihr es nicht ver­ste­hen soll­tet, kön­nt ihr in den Kom­mentaren nochmal fra­gen. Dann mach ich noch andere Beispiele.

    Wan­del bedeutet Verän­derung. Verän­dert hat sich zum Beispiel die Anzahl der Hur­rikanes in der USA oder die Tem­per­a­turen und nieder­schläge im nor­den Europas, was zu mehr Wald­brän­den führt. Oder habt ihr früher schon von so vie­len Wald­brän­den in Schwe­den gehört?

    2. 4% Men­schengemacht ist nicht die Menge an CO2 die nur vom Men­schen aus­ge­hen. Denn neben Ver­bren­nen von Fos­silen Atmen wir und andere Lebe­we­sen auch noch. Wir es wird also Weltweit 4% zu viel CO2 Pro­duziert. Zu viel, weil der Rest an CO2 via Pho­to­syn­these wieder her­ausgenom­men wird. Das sind mio Ton­nen CO2 die der Luft Neto hinzuge­fügt wird.

  8. Bei all der hochgelobten Wis­senschaft wird schnell vergessen, dass die Hochleis­tungsrech­n­er selb­st beim nor­malen Wet­ter­bericht an ihre Gren­zen kom­men.
    Wirds nu wärmer oder nicht…? Scheiß drauf! Man muss erst­mal kapieren, dass das Wet­ter, bzw. Kli­ma ein chao­tis­ches Sys­tem ist und die Spiel­erei mit diesem Sys­tem ver­heerende Fol­gen hat. Wer heute noch bestre­it­et, dass wir Men­schen darauf Ein­fluss nehmen, dem ist eh nicht zu helfen. Dabei ist es fast egal, ob heute jed­er Som­mer heißer wird, denn auch das kann sich ganz schnell wieder ändern und vielle­icht wirds dann wesentlich käl­ter. Aber wir spie­len mit einem Sys­tem was wir nicht behrrschen kön­nen und die Auswirkun­gen wer­den noch katas­trophaler wer­den. Wenn jet­zt noch so ein Super­vulkan aus­bricht, dann ste­ht die Men­schheit mit herun­terge­lassen­er Hose da und haben wir irgend­was ent­ge­gen­zuset­zen? Nee, aber genug Atom­rak­ten im Regal und andere Massen­ver­nich­tungswaf­fen… Außer­dem, poli­tis­che Ori­en­tierun­gen wer­den uns im Kampf gegen den Kli­mawan­del auch nicht helfen, da hil­ft dann nur noch zusam­men­ste­hen und zusam­me­nun­terge­hen, bzw. ein­frieren oder verkochen ^ö^
    Schwach­mat­en wie Trump wer­den allen­falls seinen gegen­wär­ti­gen Fre­un­den noch sat­te Gewinne bescheren, aber ‘the next gen­er­a­tions’ wer­den die Kon­se­quen­zen der Preda­tor kap­i­tal­is­tis­chen Poli­tik heftigst zu spüren bekom­men… Ich bin da sich­er, das wird nicht schön son­nig!

  9. KÄLTEABGABE

    Ich bin streng­stens dafür die antark­tis­che Regierung zur Zahlung ein­er Käl­te­ab­gabe an die wärmeren Regio­nen der Erde zu verpflicht­en! Wir wis­sen es doch alle: Sol­i­dar­ität bedeutet käl­tere Schul­tern kön­nen, nein müssen, mehr Hitze ertra­gen als die ohne­hin schon aufgewärmten Schul­tern.

    Alles im Nieder­gang, man
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

  10. Noch eine ganz große
    “Umwelt­sünde”,
    über die man weit­ge­hend schweigt:
    https://countrymeters.info/de/World
    Die Erde, muss ich so sagen, wird leer gefressen und leer gesof­fen.
    Dafür aber über­bevölk­ert.
    Je nach Land oft 5–8 neue intel­li­gen­zferne Hunger­nag­er, die sich 15 Jahre später entschließen, sich in Mit­teleu­ropa als Flüchtlinge anzumelden. Aber erst dann, wenn auch diese 5–8 Hunger­nag­er eben­falls wieder je 5–8 Erdlinge erschaf­fen haben.
    Das erfol­gt aus­gerech­net durch die Völk­er bzw. Paare die noch nicht ein­mal 1 oder 2 Kinder satt bekom­men.
    Prob­lem — s. hier:
    CSD 😉 Christopher-“Schwuchtel”-Day: scheint Spaß zu machen,
    https://taz.de/!t5048473/
    ergibt aber trotz großer Zweibein­er­an­zahl voraus­sichtlich NULL eigene Kinder

    https://www.noz-cdn.de/media/2017/07/06/urn-newsml-dpa-com-20090101–170630-90–006646_201707061229_full.jpg
    Ergeb­nis: vsl. NULL eigne Kinder

    https://pbs.twimg.com/media/CrxnVYoW8AAw7tL.jpg
    Resul­tat: NULL eigene Kinder

    Zugereiste sozialamts­berechtigte Frau:
    https://ais.badische-zeitung.de/piece/08/6e/d7/e4/141481956-h-720.jpg
    Resu­lat viele eigene Kinder und mut­maßlich viele neue dauer­hafte Sozialamt­skun­den, Schul- und Aus­bil­dungsver­weiger­er.

    Soweit zum Prob­lem.
    Deswe­gen wird der Tag, an dem die Erde die von uns erbeuteten Ressourcen nicht mehr nach­pro­duzieren kann, im Kalen­der immer weit­er frühzeit­iger. Siehe gestern.
    Nur alleine auf D betra­chtet, waren die Ressourcen schon Mitte März erschöpft und D lebt ab Mitte März vom Raub­bau, den die Erde nicht mehr nach­pro­duzieren bzw. erset­zen kann.

    Hunger­snöte, Epi­demien / Pan­demien, Kriege und Naturkatas­tro­phen
    wer­den flächen­deck­end erforder­lich, um die Welt­bevölkerung auf 3 — 5 Mil­liar­den schrumpfen zu lassen. Durch vorzeit­ige und unnatür­liche Beendi­gung des Lebendzu­s­tandes.

    • >Resu­lat viele eigene Kinder und mut­maßlich viele neue dauer­hafte Sozialamt­skun­den, Schul- und Aus­bil­dungsver­weiger­er.

      Ist Bil­dung schädlich?

      Allerd­ings evtl. alle zusam­men “Kli­mafre­undlich­er” wie eine gut aus­ge­bildete und gut angestellte elitäre Per­son, die auch noch 1–2 mal im Jahr in Urlaub etc. fliegt, ein dick­es fettes Auto fährt usw.
      Eine ganz beson­ders elitäre Per­son muß in den Urlaub liegen. Wer nicht in den Urlaub fliegen kann ist auch nichts wert und hat nicht die gewün­schte Bil­dung.

      Kli­maschutz in der Sack­gasse | Prof. Dr. Volk­er Quaschn­ing | HTW Berlin
      https://youtu.be/z5mdsUgsI3M?t=3131

      Gewün­schte Bil­dung ist also auch der Motor, der die Wirtschaft und die Umweltzer­störung (Kli­maer­wär­mung?) ganz beson­ders in Gang hält.

      zB. ist die Heilkraft von Kräutern und deren ökol­o­gis­ch­er Anbau im Schre­ber­garten etc. keine gewün­schte schulis­che Bil­dung bish­er.

      Es ist auch nicht gewün­scht, dass sich die Men­schen mit Hanf betäuben und lethar­tisch zu Hause sitzen und das gut find­en. Der Wirtschaftsmo­tor muß im Gange bleiben und es muß in Urlaub geflo­gen wer­den.

  11. 80% der deutschen Bevölkerung dient nur noch als Ein­nah­me­quelle für die, die immer mehr Geld brauchen, um den Staat kün­stlich am Leben zu erhal­ten. Und für die, die sich Dank unser­er Untertänigkeit durch uns Ihre Kon­ten füllen.

    Wer das noch nicht erkan­nt hat, tut mir leid, der ist in etwa nur so intel­li­gent wie ein
    Kas­tanien­män­nchen von der Waldo_o_fschule
    https://www.selbst.de/assets/field/image/kastanienmaennchen.png

  12. Oh je, da bin ich irgend­wo falsch abge­bo­gen. Für eine knappe Minute war es mal ganz inter­es­sant, an einem Beispiel zu sehen, wie das Pip­pi-Langstrumpf-Prinzip funk­tion­iert. Aber dann dachte ich, nach­dem ich den Artikel über­flo­gen hat­te, dass ich hier ganz falsch bin. Da ste­ht mir als Poli­tolo­gen ein­fach die wis­senschaftliche Bil­dung im Wege. Wir mussten im Studi­um lästiger­weise mit Fak­ten und The­sen und Quellen arbeit­en, die geeignet waren, The­sen zu unter­stützen. Wohl wis­send, dass man über alles den­noch disku­tieren kann und muß, und sich und andere immer wieder in Frage stellen muß.

    Aber hier scheint das ja ganz ein­fach zu sein. Beneidenswert,in der Tat…

    • Ja, für wahr … hier ist das alles ganz ein­fach, spätestens seit die Wis­senschaft ihren religiösen Charak­ter nicht mehr ver­ber­gen kann, haben wir uns auf die “benei­denswerten” Dinge ver­legt.

      Das generelle Prob­lem der Wis­senschaft ist, dass sie Glaubenssätze aneinan­der­rei­ht, Verbindun­gen sucht und die Gemen­ge­lage dann Fak­ten nen­nt. Damit sind es dann unum­stößliche Glaubenssätze, bis noch bessere gefun­den wer­den, was zuweilen auch mal passiert.

      Das ist zwar nicht beson­deres ganzheitlich, reicht aber für gewöhn­lich für wis­senschaftliche Zwecke völ­lig aus und man kann sich darauf berufen, wie sein­erzeit die Inqui­si­tion bei den ihr vor­liegen­den Fak­ten. Zugegeben, die sind heute etwas über­holt, wichtig ist aber ja nur zu dem jew­eils gegebe­nen Zeit­punkt fest daran zu glauben … damals wie heute.

      Wir suchen immer noch die Leute, die uns verbindlich erk­lären wie Mag­net­ismus, Schw­erkraft, Denken und andere wun­der­same Dinge funk­tion­ieren und wie es ange­hen kann, dass Materie eigentlich auch nur eine Ansamm­lung von NICHTS ist. Allein die Resul­tate zu betra­cht­en und zu ver­messen, reicht da lei­der auch nur den Wis­senschaftlern … mir/uns aber nicht. 🙂

  13. Sehr gut! Melden Sie sich damit bei der Bildzeitung, die druck­en das garantiert. Beim Stern oder der Geo kön­nen Sie es auch ruhig ver­suchen, kön­nte aber schw­er wer­den man­gels Quellen und wis­senschaftlich­er Belege der Aus­sagen. Aber für die Leute die hier schreiben, dass sie stets alles hin­ter­fra­gen, was nicht kon­form mit ihren eige­nen Gedanken ist, ups… die wur­den aus­ge­lassen, reicht das völ­lig. Denn sie wussten es schon imm­mer… bess­er!

    • Nein … da sind Sie total in der Irre. Bild druckt nur kli­mare­ligon­skon­forme Beiträge ab. Ich denke, wenn Sie Ihre Ansicht­en dort ein­re­ichen, wäre die Chance auf entsprechende HORORMELDUNGEN sig­nifikant größer. Ja, mein Respekt übri­gens, ich bin total fasziniert von Ihren Quellen 🙂

  14. > 4 Prozent vom Men­schen verur­sacht

    Aber pro Jahr. Das wären anders gerech­net nach 25 Jahren 100% mehr CO2 in der Atmo­sphäre.

    Ob es an der Zugspitze ger­ade mal wieder schneit seit 10 Jahren oder in der Antark­tis mal wieder ein Minus­reko­rd gemessen wird oder in Düs­sel­dorf oder Berlin Hitzereko­rde gemessen wer­den ist für das Prob­lem (so weit es existiert) völ­lig egal, denn das alles hat es immer schon gegeben.

    Entschei­dend wäre ein glob­ale Erwär­mung:
    https://www.youtube.com/watch?v=z5mdsUgsI3M

    Eine andere Prob­lematik ist die gle­ichzeit­ig Abholzung des Regen­waldes.

    Die CO2 Konzen­tra­tio­nen lassen sich mit­tler­weile per Satel­lit recht gut erfassen:
    https://www.swr.de/swr2/wissen/umwelt-satelliten-als-klimapolizei/-/id=661224/did=20530942/nid=661224/6fq9rr/index.html

  15. Dig­i­tale Mes­sung macht 0,9 mehr grad aus und dann wird nur noch in den war­men Städten gemessen. Soso… Das klingt ja mal überzeu­gend. Schade, dass sich da die Kli­ma Aufk­lär­er so uneins sind, in jedem Artikel gibt es andere Ideen. Aber warum ster­ben bei uns vor der Haustür jed­er zweite Baum nochmal, reg­net es kaum noch? Wet­ter extreme heißt :hier Duerre, dort Über­schwem­mung, hier Hitze, dort sehr kalt.. Tor­na­dos, Fluten usw. Ein­fach weit­er machen wie bish­er? Alles weit­er aus­beuten, vergiften, abholzen, ver­müllen oder gemein­sam nach Lösun­gen suchen?

    • … ja, da kann man noch viele weit­ere Ideen mit dazu­pack­en. Kli­mawan­del, sich­er auch extrem, hat es schon immer gegeben. Nur im Moment sind wir ger­ade mal auf die Idee ver­fall­en, dass das Kli­ma so bleiben muss wie wir es gerne hät­ten. Inter­es­sant sind die im Kom­men­tar gelis­teten Weiterun­gen (Gift, Plas­tik, Abholzung), die bekom­men wir auch mit einem noch so inten­siv­en CO2-Zer­ti­fikate­han­del nicht in den Griff. Schon mal über­legt wie viel die Abholzung zum CO2 Anstieg beiträgt?

      Wir hät­ten auch noch den Atom­müll oder die Strahlen­be­las­tung durch Funk. Alles Dinge die unsere Umwelt kaputtmachen. Dage­gen ist die Erde auch mit dem 6‑fachen CO2-Gehalt in der Atmo­sphäre recht gut zurecht­gekom­men. Wom­öglich kann man den ganzen Dis­sens, der ja nun geplant aus dem Rud­er läuft, auf eine Winzigkeit reduzieren, die da wäre, ob der CO2-Anstieg der Erder­wär­mung fol­gt oder dessen Ursache ist. Dann nochmal die Men­gen betra­cht­en. Es gibt genü­gend ern­stzunehmende Wis­senschaftler, die behaupten, dass der CO2-Anstieg der Erder­wär­mung fol­gt.

      Garantiert ist aber, dass sich am Kli­ma rein gar nichts ändern wird, egal wie viel Steuern, Abgaben wir erheben und Zer­ti­fikate dies­bezüglich han­deln wer­den und eini­gen Leuten damit die Taschen füllen. Davon wer­den ja nicht ein­mal Bäume gepflanzt. Da wir uns aber wegen dem Grund­baustein des Lebens (CO2) jet­zt schon den Schädel ein­schla­gen, brauchen wir got­t­lob nicht mehr über weit giftigere Sachen nach­denken, wegen der­er lei­der kein Geschäft zu machen ist. Abge­se­hen davon ist es sich­er sin­nvoll langfristig aus den fos­silen Energien auszusteigen. Aber den Teufel mit dem Beelze­bub auszutreiben ist nicht so galant. Will sagen, die Öko­bi­lanz der jet­zt ver­füg­baren E‑Autos fällt streck­en­weise ver­heeren­der aus als die der beste­hen­den Ver­bren­ner. Also Zun­der ist genug in der Geschichte drin … und aus pro­pa­gan­dis­tis­chen Grün­den war es auch wichtig dieses The­ma recht ein­seit­ig durchzuziehen, son­st würde das mit dem neuen Ablasshan­del schiefge­hen.

1 Trackback / Pingback

  1. (Nachtrag) – Na, ihr bräsigen Schüler, Teil II. | Ultimative Freiheit Online © Jermain Foutre le Camp

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*