CO2-Erderwärmung versagt total in der Antarktis

CO2-Erderwärmung versagt total in der AntarktisHorror-Vision: Die Erderwärmung mittels CO2 will in der Antarktis einfach nicht so funktionieren wie derzeit in Deutschland. Statt Panik breitet sich dort eine irre Kälte aus, nicht geistig, sondern physisch. Gerade dort hätten wir doch etwas mildere Temperaturen so dringend benötigt. Zumindest wenn wir den Kontinent halbwegs kostenschonend um seine Ressourcen erleichtern wollen. Stattdessen steuern wir in der Antarktis auf immer neue Kälterekorde zu. Offenbar ein völlig unerforschter Nebeneffekt der menschgemachten Erderwärmung mittels CO2. Da bleibt die schlimme Frage im Raume stehen, wie bekommen wir den ganzen südlichen Kontinent nun wieder erwärmt, bzw. auf eine uns genehme und vertraute Normaltemperatur, wie wir sie für gewöhnlich dort messen?

Der Bericht dazu lässt einem förmlich das Blut in den Adern gefrieren: Fast 100 Grad minus: Kältester Ort kälter als gedacht[ZEIT]. Das ist unerträglich und ein enormer Stachel im Auge der frisch aufkeimenden Klimareligion. Versuchen wir eine Entschärfung. Wenn in der Antarktis neue Minusrekorde gemessen werden, dann kann das allenthalben mal ein Wetterphänomen sein. Wenn wir parallel dazu hier Hitzerekorde feiern, dann ist das selbstverständlich Klima(wandel) und menschgemacht! Damit sollte der Spagat schon erledigt, die Welt wieder ganz in der gewünschten UN-Ordnung und die Zahlungsströme bezüglich des CO2 Ablasses gesichert sein.

Weitere Beweise für menschgemachten Klimawandel

Als Beweis für die menschgemachte Erderwärmung gibt es vornehmlich zwei ganz harte Fakten, die wir keinesfalls unterschätzen dürfen. Zum einen wurden die Messstationen in den letzten Jahrzehnten beträchtlich ausgedünnt und der Rest weiter in Siedlungsgebiete verlagert, um den Klimawandel besser abbilden und dokumentieren zu können. Erfahrungsgemäß ist es dort von Haus aus etwas wärmer. Das liegt an der menschlichen Bebauung. Die relativ gleichbleibenden Temperaturen auf dem platten Land wären für den Nachweis der menschgemachten Klimaerwärmung demzufolge nicht so gut geeignet. Der Umstellung bei der Temperaturmessung, von analog auf digital, sagt man gut und gerne auch noch rund 0,9 Grad Temperaturerhöhung nach. Damit ist also der Beweis der menschgemachten Erderwärmung perfekt. CO2 ist dabei nur der benötigte Anbetungsgegenstand, um neben der Temperaturtreiberei auch die Kostentreiberei nicht aus dem Blick zu verlieren.

CO2-Erderwärmung versagt total in der AntarktisMutter Erde, nebst der schweißtreibenden Sonne, sind einfach zu uneinsichtig. Denen müssen wir irgendwie nochmal die Flötentöne beibringen. Bestens, die Beiden würden sich mal auf den fetten Anti-CO2-Demos„No Future for Fridays“ blicken lassen, um die geistige Not unserer Kinder zu spüren, die dank der „Gretafikation“ seit Monaten auf dem Zahnfleisch kriechen. Dessen ungeachtet sind sie aber immer noch nicht bereit auf ihre Sprudelgetränke, das Smartphone, das Internet, das SUV der Eltern und die Flugreisen in den Urlaub zu verzichten. Dafür eint und stärkt sie der unbändige Glaube, wenn nur genug CO2-Steuern entrichtet und CO2-Zertifikate gehandelt werden, wird alles wieder gut. Soviel unbeirrbaren „Glauben“ hätten sich die absterbenden Kirchen in den letzten Jahrzehnten gewünscht, aber jetzt werden sie endgültig durch das CO2 ersetzt.

„Dual Use“ des Geldes

Was gegen Hitze hilft, muss auch gegen Kälte helfen. Wäre ja noch schöner, wenn es nicht so wäre. Dann müssen wir eben den CO2-Zertifikatehandel als auch die CO2-Steuern schlicht verdoppeln. So sollten wir auch der übertriebenen Kälte in der Antarktis beikommen. Dann wird sich die Natur recht bald wieder besinnen oder zumindest ein Erbarmen mit uns haben. Das es ausschließlich der ungebrochene Glaube ist, der Berge versetzt und die Welt rettet, beweist Deutschland mit Bravour. Nirgends wird so intensiv und kostentreibend die Welt gerettet wie bei uns. Allein unser Anteil am menschengemachten CO2 beweist, dass wir die Fähigkeit dazu haben, dieses seit 4 Milliarden Jahren existierende und uns schleichend vergiftende Klima- und Umweltgift namens CO2 bändigen zu können.

CO2-Erderwärmung versagt total in der Antarktis

Kleine Milchmädchenrechnung

Von den 0,038 Prozent CO2 in der Atmosphäre sind 4 Prozent vom Menschen verursacht, also 0,00152 Prozent. Und daran hat Deutschland den Löwenanteil von 2,23 Prozent zu verantworten. Also geht effektiv 0,000033896 Prozent des CO2 in der Atmosphäre auf uns Deutsche zurück. Für die Bäume an sich ein Klaks das nebenher mit zu verarbeiten. Würden wir nicht weltweit, flankierend zum CO2-Austoss, auch noch alle Bäume abhacken. Den Rest des Klimas, von mehr als 96 Prozent versaut uns nach wie vor die Sonne, mit der wir nochmal ein ernstes Hühnchen grillen sollten. Wenn wir jetzt für unsere deutschen CO2-Sünden rund 50-100 Milliarden Euro pro Jahr auf den Tisch des Herrn blättern, wird sich Mutter Erde erfreut zeigen und wieder kühler auf uns reagieren. Vergleichbares hat früher schon mit Kirche, Ablasshandel, Sonnen- und Mondfinsternissen, ohne angedrohten Weltuntergang funktioniert, weil immer brav bezahlt wurde.

Sollten davon tatsächlich Gelder zur Vermeidung von CO2 verwendet werden, muss uns das nicht beunruhigen. Zur Sicherung des CO2 Anstiegs in der Atmosphäre, werden China und Indien unsere Einsparung um das 10-20-fache erweitert wieder in die Luft blasen. Die dürfen das, weil sie noch Entwicklungsländer sind. Aber vermutlich haben wir bis dahin längst die Welt gerettet, sodass es dann darauf nicht mehr ankommt. Für die vielen Milliarden werden wir selbstverständlich Panzer, Bomben und Raketen beschaffen, das hat die „Knarrenbauer“ bereits gewünscht, um im Ernstfall doch noch den Kampf gegen das Klima aufnehmen zu können.

Was ist Wetterkrieg und was davon Klimawandel

Um auch den verschwörungstheoretischen Anteil nicht zu kurz kommen zu lassen, muss man fix noch die Frage in den Raum werfen, wie man denn nun den menschgemachten „Klimawandel“ vom menschgemachten „Wetterkrieg“ unterscheiden soll? Sicher, das Thema CO2 ist gesetzt und damit Gesetz und nicht mehr verhandelbar und der Wetterkrieg ist reine Einbildung. Auf diese Phantasmen gibt es allerdings unzählige Patente. ja, schon gut, die wird natürlich niemals wer anwenden, das wäre ja utopisch! Außer vielleicht Russland oder China, obgleich die dahinterstehenden militärischen Ziele immer erkennbarer an Realität gewinnen. Anders als die Verschwörungstheoretiker, die sich immer wieder öffentlich outen müssen, werden wir die Verschwörungspraktiker in dieser Sache wohl niemals zu fassen bekommen. Die verweisen dann lieber wieder auf den Nonsens der Theoretiker, fernab der tollen Patente.

Naja, eigentlich gilt ja längst ein Denkverbot zu diesem Thema. Da sind solche Meldungen wie oben zitiert, einfach ziemlich unangenehm, nicht nur wegen des Kälterekordes. Vielmehr deshalb, weil man jetzt mit dem CO2 tatsächlich auch noch die Abkühlung der Erde rechtfertigen muss. Das müsste man allerdings spätestens, wenn sich wieder eine kleine Eiszeit ankündigt, allein schon um das Gesicht nicht zu verlieren. Quasi den kalten Teil des Treibhauseffektes in einem offenen System endlich mal hoffähig machen. Aber am Ende ist das mit einem religiösen Grundsatz schneller auf die Reihe zu bekommen.

Schließlich können wir ja gar nicht wissen was „Gott CO2“ wirklich mit uns Menschen vor hat. Entscheidend ist der rechte Glaube daran. Dann wird es schon wieder ein „Prima-Klima“ und wenn dazu nur reichlich Geld fließt. Dafür wird uns Gott CO2 dann auch nachlassen über Plastik, Radioaktivität, Pestizide, Funkstrahlung und alle anderen Umweltsünden nachdenken zu müssen. Das ist beim CO2 heute bereits alles mit eingepreist und „Gott CO2 sei Dank“ recht universell aus- und angelegt. Be-Men!

CO2-Erderwärmung versagt total in der Antarktis
8 Stimmen, 4.62 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2247 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

35 Kommentare

  1. @Ralf Martin bekomme Vom Puls auch immer Meldungen der ist , war dipl Metreologe der BRD kenne ihn vom treffen in Bremerhafen und bin auch dort im Verteiler drinne von Eike und co.

    Bei der großen Lügenkampangne, verstehe auch bis heute nicht wirklich warum otto normalo nicht 1+1+1, siehe Himmel es ist nun nicht zu übersehen was da passiert + was hat die Wirtschaft vor , wo gehts hin + wer verdient an der Lüge

    und schon ist es klar ohne weitere Dinge wissen zu müssen. Steht auch noch als pralle Supernummer unter Geoengenering dick im Internet ohne Vorbehalte.

    Kann sich nur bei vielen Dingen an Kopf fassen, ich verstehe es nicht es ist doch so offensichtlich warum weswegen weshalb, die lassen sich einlullen und belügen das die schwarte kracht.

    Willi schöner Faden

  2. Warum in aller Welt wird so ein Artikel veröffentlicht ? Müssen die im Geiste zurückgebliebenen AFD Wähler bedient werden, oder das die Menschen am Stammtisch was zu erzählen haben. Ganze Ökosysteme und Millionen von Tieren und Menschen sind gefährdet. Das alles ist wissenschaftlich belegt und Sie schreiben so einen Mist das sie eigentlich wegen vorsätzlicher falscher Berichterstattung verurteilt gehören. Den Klimawandel so zu verleugnen und sich über Menschen die sich für Schutz der Ökosysteme einsetzen lustig zu machen ist eigentlich nicht zu entschuldigen. Schämen sollten sie sich! Traurig das es solche Menschen gibt.

    • @Kessler … ich denke mal, um bei den Klischees zu bleiben, so ein Kommentar kann natürlich nur von einem Gutmenschen stammen, der es bereits verlernt hat irgend etwas zu hinterfragen und lediglich dienstbeflissen der vorgegebenen Parole folgt. Im Gegensatz zu Ihrer Darstellung bedienen wir weder AfD’ler, Nazis … aber auch keine „Gutmenschen“. Das ist die frohe Botschaft, denn hier darf am Ende noch jeder selbst denken und muss eben nicht der ausgegebenen Parole folgen. Sogar Ihr Kommentar findet hier noch Platz, der woanders längst wegen seiner Unflätigkeit verschwunden wäre.

      Jetzt bleibt allenthalben die Frage im Raume stehen, auf welcher Seite derzeit der kürzere Verstand vorherrscht und wo sich denn die Wahrheit verstecken könnte? Es ist richtig, dass es wissenschaftlich belegt ist, dass ganze Ökosysteme und gar die Menschheit gefährdet sind. Das wird nirgends auf dieser Seite bestritten, außer vielleicht durch Leute die womöglich lesen, aber nicht verstehen können. Selbst Sie schweigen sich über die Ursachen aus … Pfui.

      Wo genau steckt jetzt nach ihrer Erkenntnis die vorsätzliche falsche Berichterstattung und der erwähnte Mist? Nur weil die allgemeine Propagandalinie hier nicht gehalten wird? Liefern Sie doch lieber Fakten, wie beispielsweise den neuen Minus-Temperaturrekord in der Antarktis. Das versteht jeder sofort. Dann müssen Sie Ihre Auslegung eben weiter erläutern, statt nur nur wie ein Rohrspatz ohne Verstand blindwütig zu schimpfen und andere Menschen zu verleumden.

      Wäre es denn nicht angebrachter, sie würden sich eingedenk ihrer Tiraden nun entschuldigen? So jedenfalls sieht es aus, als wollten sie nur Einseitigkeit, Haß und böse Stimmung verbreiten, das ist gar nicht gut. Auch sollten sie sich von Vereinfachungen fernhalten, weil sie den Umgang damit offenbar nicht erlernt haben. Hier auf der Seite gibt es nirgendwo einen Menschen der den Kimawandel leugnet. Das wäre ja mehr als töricht. Der ist übrigens schon um einiges älter als die Menschheit selbst, das weiß jedes Kind, bis auf einige Gutmenschen, die neuerdings einen Anspruch auf ein gleichmäßiges, ihnen vertrautes Klima auf ewig erheben.

      Gestritten wird hier lediglich über die Ursachen des Klimawandels, nicht dessen Präsenz. Aber das haben Sie sicher überlesen. Und niemand macht sich hier lustig über Menschen die Ökosysteme schützen oder retten wollen. Wohl aber über Schildbürger, die meinem mit Säcken das Licht ins Rathaus befördert zu bekommen.

      Und um genau solchen Umtrieben, die Sie offenbar auch gutheißen, ein wenig die Luft aus den Jutesäcken zu nehmen, veröffentlichen wir solche Artikel, damit auch Menschen wie Sie nochmal die Gelegenheit bekommen, über die uns umgebende Idiotie nachdenken zu können, statt ihr blind Folge zu leisten. Hatten wir nicht gerade in der Geschichte schon mal diese blinde Gefolgschaft einer Ideologie. Wissen sie noch wie es endete? Herzlichts um die Schärfung auch ihrs Verstandes bemüht … machen wir einfach so weiter.

    • Lieber Kessler,
      Ich lebe sehr Umweltbewusst und versuche so resourcenschonend wie möglich meinen Alltag zu gestalten. Das mache ich jedoch nicht dem Klima zu liebe denn ich selbst habe noch keine wissenschaftliche Abhandlung gelesen die zweifelsfrei den von Menschen gemachten Klimawandel mit Axiomen untermauert. Weder in den Berichten des ipcc noch im Potsdamer Klimainstitut.

      Und ich kenne auch keinen aus meinem Freundeskreises (und da gibt es viele die an den Klimawandel glauben) der mir ein entsprechendes Papier vorlegen bzw. Einen link senden konnte.

      Damit bleibt diese Theorie leider nur ein Glaube.

      Sie sollten sich vielleicht weniger mit den alten Leitmedien und mehr mit wirklich nachvollziehbaren Quellen auseinandersetzen!

      BTW. Ich hasse jede Art von rechtem Gedankengut aber würde auch den Begriff Populismus oder Rechtspopulismus bei jeden, anbringen, hinterfragen.

      Einen schönen Tag noch.

    • Schauen sie mal werter Kessler was es alle zu kaufen gibt –

      https://top-messtechnik.com/CO2-Controller-CO1
      lesen sie bitte den ersten Satz gaannnz langsam und sehr genau durch !

      https://world-of-grow.de/Co2-Versorgung_1
      schauen sie mal hier wird sogar eine Erhöung um 1000 ppm empfohlen –
      https://www.growartprofitechnik.de/mess-steuertechnik/co2-technik/hotbox-co2-generator/
      so und nun erklären sie mir mal bitt wo CO2 TATSÄCHLICH schlecht für uns sein sollte wenn all diese DINGE AUF DEM MARKT SIND UN VERKAUFT WERDEN ?!
      vor allem befassen sie sich einmal richtig mit der Tematik CO 2 damit sie keine solchen UNSINN von sich geben !

    • Da hat wohl jemand etwas nicht verstanden und sich völlig unzureichend informiert. Ich würde, bevor ich für etwas demonstriere, erst einmal ALLE Fakten kennen wollen.
      Ich kann aus über 6 Jahrzehnten berichten, nichts ist so beständig, wie der Wechsel. Ich habe vertrocknete Flüsse genauso erlebt, wie Überschwemmungen und Sommer in denen man ohne Regenschirm nicht rausgehen konnte. Ebenso habe ich bereits im Februar in der warmen Sonne gelegen. Man sollte mal auf dem Teppich bleiben. Klima wandelt sich nicht innerhalb zehn Jahren und unsere Kinder und Kindeskinder und…. werden noch gut und gerne leben können, ohne von der Sonne verbrannt oder vom Schnee erstickt zu werden. Man muss sich nur mal vergegenwärtigen, wovon Wetterlagen abhängig sind.

    • Dummheit ist nicht wenig zu Wissen ,
      oder wenig Wissen zu wollen ,
      Dummheit ist , zu glauben , genug zu Wissen !!!
      Antje Sophia in YouTube zu finden !
      Chemtrails „Warum sprühen die da “ ? U.a. Barium , Aluminium und auch radioaktive Substanzen ???? Und warum , wenn man die Sonneneinstrahlung , Erderwärmung verhindern will meist ab 17 Uhr und auch schon gesehen um 23 Uhr 30 !Eine glühende Eisenkugel kann nicht wärmer werden als sie schon ist sagen Meteorlögen u.a. Wissenschaftler mit Verstand – nicht diese gekauften !!! Zwangsimpfungen mit Quecksilber Formaldehyd Krebsviren und anderes Dreckszeug !!! Ich rate , bevor die Inbetriebnahme des Mundwerkes erfolgt , vorher das Gehirn einzuschalten !Haben Sie auch schon mal von freier Energie gehört ?

      • Die Leute in den alten Bundesländern kennen sich immerhin 40 Jahre länger mit der Verblödung aus.
        Die Leute aus den neuen Bundesländern müssen diesbezüglich noch vieeel lernen, besonders, wenn sie die Leute in den alten Bundesländern allgemein für verblödet halten.

    • Sehr geehrter Herr Kessler,

      Auf dem Mars schmilzen seit nun über 10 Jahren die Polkappen, wer ist denn dafür verantwortlich? Beweis: Fotos der NASA, zu finden im Internet
      Seit über 14 Jahren erhöhen sich die Temperaturen auf allen Planeten im Sonnensystem um knapp 2 Grad. Beweis: Messungen der NASA, zu finden auf der Homepage.
      In der mittelalterlichen Warmphase ca. 1000 n Chr. bis 1300 n. Chr. war es um ca. 5 Grad wärmer als heute, gab es da ebenfalls ein Massensterben? War das ebenfalls eine Folge der Industrialisierung?
      Es ist nicht belegt, dass CO2 den Klimawandel verursacht, in nicht-industrialisierten Epochen „folgt“ das CO2 der Erwärmung und verursacht sie nicht, schauen Sie sich bitte die Ergebnisse der Eisbohrkerne mit einem langen Zeithorizont selbst an und folgen Sie nicht den Pressemeldungen. Quelle: div. Veröffentlichungen geologischer Institute
      Die CO2 Konzentration ist erdgeschichtlich auf einem historischem Tiefstand, nie war so wenig CO2 in der Atmosphäre wie jetzt, wenn man nicht nur 10 Jahres-Scheiben und einen Bruchteil betrachtet. Selbst die jetzige Erhöhung des CO2 Anteils ist nur ein Bruchtteil vom Ursprünglichem. Quelle: auch hier div. Veröffentlichungen geologischer Institiute

      Zum Schluss: Glauben Sie allen Ernstes, dass der Klimawandel KEIN Riesengeschäft ist? Dann, so tut es mir leid, haben Sie keine Ahnung wie Wirtschaft funktioniert. Etwas besseres kann der Automobil-Industrie nicht passieren, technologisch simplere E-Autos zu entwickeln und sie zum überhöhten Preis zu verkaufen. Dass dabei der deutsche Mittelstand den Bach runtergeht und wir uns zum Entwicklungsland zurückentwickeln, wird von ALLEN politischen Parteien offensichtlich nicht gesehen oder nicht gewollt zu sehen, da Horizont von Wahlperioden dafür zu kurz ist.

      Sie schreiben oben übrigens „Das ist alles wissenschaftlich belegt…“, könnten Sie bitte Ihre Quellen benennen? Denn, so wie ich es verstehe, haben Sie die wissenschaftlichen Untersuchungen ja durchgearbeitet, geprüft, bewertet und für richtig befunden, was die übliche Vorgehensweise eines jeden, OBJEKTIVEN Wissenschaftlers ist. Sie werden ja sicherlich nicht den üblichen Pressemeldungen gefolgt sein, oder?

  3. @kessler. Warum in aller Welt wird so ein Artikel veröffentlicht? Weil es noch zu viele Gestalten gibt, die des eigenen Denkens nicht (mehr) mächtig sind. Den Rest habe ich wieder rausgenommen, den hat ihnen WiKa erschöpfend erklärt.

    • Mit den Laptop zurück ins Mittelalter beim Ablasshandel und der Hexenverbrennung und einer Greta Thunberg als die heilige Jeanne d’Arc der Weltrettung. Nichts ist mächtiger als die Angst vor dem Unbekannten. Das wussten schon die damaligen Strippenzieher im Vatikan.

  4. Das Unglaubliche ist, dass das Unglaubliche vor meinen Augen stattfindet und die Politiker dabei die maßgeblichen Akteure sind. Den Verstand zu gebrauchen ist in diesem Land bereits Rechtspopulismus und wer das noch offen laut ausspricht, setzt sich der Gefahr der Volksverhetzung aus. Jene die das nicht aushalten wandern dann eben aus. Jedes Jahr verlassen uns so über 200.000 denkende Menschen, die durch den ungeregelten Zuzug von Klimaflüchtlingen ganz sicher nicht zu ersetzen sind.

  5. Endlich mal ein Bericht der der Wahrheit entspricht. Also liebe Hohlköpfe: sucht euch ein neues Thema um die Menschheit zu verunsichern…ach stimmt wir haben ja schon welche….

  6. @willi, Gutmensch, also 100% pro Leben bin ich auch. Aber zu erkennen, das das alles nur aus Niedrigsten Beweggründen Profit Gier passiert, passt nicht ins Gutmenschen bild. unter der Devise, Menschen würden sowas ja nie tuen, können doch nicht so blöde sein. Doch die Gier machts möglich.

    Deswegen hat Kessler problem damit, es so zu sehen, könnte ich mir vorstellen.

    @kessler mal ein zb.
    Shell und BP haben in afrika ganze Landstriche verseucht und die menschen intressieren die einen Dreck. Dann hat man die Meere leergefischt, die Einheimischen können sich nicht mehr selber ernähren. Die hinterlassen überall nur wüste, die kartelle, wenn die Geld wittern ist keine schandtat schlimm genug, Hauptsache die Kasse stimmt.

    Schau Brasilien , Bauzit(Aluminumgewinnung) brauchen sie zb. für Chemtrails, holzen die Wälder ab, hinter lassen verseuchten toten Boden, das Wasser was da ist kommt auf die Plantagen und in Städten wird gedurstet. Das ist also alles ok was da passiert. Das mit dem co2 ist genauso eine sache nur zur Kasse zu bitten. co2 ist sehr gut für die Umwelt.

    Dann lese bitte erstmal, bevor du behauptest Kessler, nicht bös gemeint. Das schlimmste mögliche Streibhausgas ist WASSERDAMPF das ist kein Witz. Dagegen ist co2 und methan nen witz. Genau das benutzen sie mit ihrem chemtrails, erzeugen damit extremste ionisationsschichten die Klima extrems beeinflussen verkaufen es Co2 Lüge.

    1-2 jahre keine chemtrails und haarp und handysmoke, und siehe da ein wunder ist geschehen das Wetter normalisiert sich überall.

    Desweiteren steht in 80ziger jahre Bildzeitung, Russen und Usa arbeiten zusammen am Haarp um Nordpol zu schmelzen, weil die Russen die gesamte Taiga nicht nutzen können, zu kalt……, was nutzen einem die ganzen Rohstoffe wie auch in der Arktis wenns fördern zu teuer ist, weils zu kalt ist. Es ist alles Augenwischiwaschi…… was die Medien da machen, klappt gut wie man bei dir merkt.

    was passiert, Arktis schmilzt wie auch Grönland, weil es so gewollt ist, aber es ist künstlich herbeigeführt und mit voller Absicht.

  7. Also
    1. Globale Erwärmung nicht gleich Klimawandel. Ersteres beschreibt, dass sich die Durchschnitstemeratur der Erde erhöht haben, zweiteres beschreibt, dass sich Wetterverhältnisse in bestimmten Regionen VERÄNDERT haben. Den Unterschied versuch ich mal an nem Beispiel zu erklären: nehmen wir an, dass in in Chemniz am Anfang nur 10 Idioten, später aber 100 Wohnen, dafür in Berlin vorher 50 später nur noch 20 Wohnen. Dann hat sich zwar in Berlin die Anzahl Idioten verringert(Klimawandel) aber auf ganz DE gesehen, leben doppelt so viele Idioten im Land(Globale Erwärmung) Wenn ihr es nicht verstehen solltet, könnt ihr in den Kommentaren nochmal fragen. Dann mach ich noch andere Beispiele.

    Wandel bedeutet Veränderung. Verändert hat sich zum Beispiel die Anzahl der Hurrikanes in der USA oder die Temperaturen und niederschläge im norden Europas, was zu mehr Waldbränden führt. Oder habt ihr früher schon von so vielen Waldbränden in Schweden gehört?

    2. 4% Menschengemacht ist nicht die Menge an CO2 die nur vom Menschen ausgehen. Denn neben Verbrennen von Fossilen Atmen wir und andere Lebewesen auch noch. Wir es wird also Weltweit 4% zu viel CO2 Produziert. Zu viel, weil der Rest an CO2 via Photosynthese wieder herausgenommen wird. Das sind mio Tonnen CO2 die der Luft Neto hinzugefügt wird.

  8. Bei all der hochgelobten Wissenschaft wird schnell vergessen, dass die Hochleistungsrechner selbst beim normalen Wetterbericht an ihre Grenzen kommen.
    Wirds nu wärmer oder nicht…? Scheiß drauf! Man muss erstmal kapieren, dass das Wetter, bzw. Klima ein chaotisches System ist und die Spielerei mit diesem System verheerende Folgen hat. Wer heute noch bestreitet, dass wir Menschen darauf Einfluss nehmen, dem ist eh nicht zu helfen. Dabei ist es fast egal, ob heute jeder Sommer heißer wird, denn auch das kann sich ganz schnell wieder ändern und vielleicht wirds dann wesentlich kälter. Aber wir spielen mit einem System was wir nicht behrrschen können und die Auswirkungen werden noch katastrophaler werden. Wenn jetzt noch so ein Supervulkan ausbricht, dann steht die Menschheit mit heruntergelassener Hose da und haben wir irgendwas entgegenzusetzen? Nee, aber genug Atomrakten im Regal und andere Massenvernichtungswaffen… Außerdem, politische Orientierungen werden uns im Kampf gegen den Klimawandel auch nicht helfen, da hilft dann nur noch zusammenstehen und zusammenuntergehen, bzw. einfrieren oder verkochen ^ö^
    Schwachmaten wie Trump werden allenfalls seinen gegenwärtigen Freunden noch satte Gewinne bescheren, aber ‚the next generations‘ werden die Konsequenzen der Predator kapitalistischen Politik heftigst zu spüren bekommen… Ich bin da sicher, das wird nicht schön sonnig!

  9. KÄLTEABGABE

    Ich bin strengstens dafür die antarktische Regierung zur Zahlung einer Kälteabgabe an die wärmeren Regionen der Erde zu verpflichten! Wir wissen es doch alle: Solidarität bedeutet kältere Schultern können, nein müssen, mehr Hitze ertragen als die ohnehin schon aufgewärmten Schultern.

    Alles im Niedergang, man
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

  10. Noch eine ganz große
    „Umweltsünde“,
    über die man weitgehend schweigt:
    https://countrymeters.info/de/World
    Die Erde, muss ich so sagen, wird leer gefressen und leer gesoffen.
    Dafür aber überbevölkert.
    Je nach Land oft 5-8 neue intelligenzferne Hungernager, die sich 15 Jahre später entschließen, sich in Mitteleuropa als Flüchtlinge anzumelden. Aber erst dann, wenn auch diese 5-8 Hungernager ebenfalls wieder je 5-8 Erdlinge erschaffen haben.
    Das erfolgt ausgerechnet durch die Völker bzw. Paare die noch nicht einmal 1 oder 2 Kinder satt bekommen.
    Problem – s. hier:
    CSD 😉 Christopher-„Schwuchtel“-Day: scheint Spaß zu machen,
    https://taz.de/!t5048473/
    ergibt aber trotz großer Zweibeineranzahl voraussichtlich NULL eigene Kinder

    https://www.noz-cdn.de/media/2017/07/06/urn-newsml-dpa-com-20090101-170630-90-006646_201707061229_full.jpg
    Ergebnis: vsl. NULL eigne Kinder

    https://pbs.twimg.com/media/CrxnVYoW8AAw7tL.jpg
    Resultat: NULL eigene Kinder

    Zugereiste sozialamtsberechtigte Frau:
    https://ais.badische-zeitung.de/piece/08/6e/d7/e4/141481956-h-720.jpg
    Resulat viele eigene Kinder und mutmaßlich viele neue dauerhafte Sozialamtskunden, Schul- und Ausbildungsverweigerer.

    Soweit zum Problem.
    Deswegen wird der Tag, an dem die Erde die von uns erbeuteten Ressourcen nicht mehr nachproduzieren kann, im Kalender immer weiter frühzeitiger. Siehe gestern.
    Nur alleine auf D betrachtet, waren die Ressourcen schon Mitte März erschöpft und D lebt ab Mitte März vom Raubbau, den die Erde nicht mehr nachproduzieren bzw. ersetzen kann.

    Hungersnöte, Epidemien / Pandemien, Kriege und Naturkatastrophen
    werden flächendeckend erforderlich, um die Weltbevölkerung auf 3 – 5 Milliarden schrumpfen zu lassen. Durch vorzeitige und unnatürliche Beendigung des Lebendzustandes.

    • >Resulat viele eigene Kinder und mutmaßlich viele neue dauerhafte Sozialamtskunden, Schul- und Ausbildungsverweigerer.

      Ist Bildung schädlich?

      Allerdings evtl. alle zusammen „Klimafreundlicher“ wie eine gut ausgebildete und gut angestellte elitäre Person, die auch noch 1-2 mal im Jahr in Urlaub etc. fliegt, ein dickes fettes Auto fährt usw.
      Eine ganz besonders elitäre Person muß in den Urlaub liegen. Wer nicht in den Urlaub fliegen kann ist auch nichts wert und hat nicht die gewünschte Bildung.

      Klimaschutz in der Sackgasse | Prof. Dr. Volker Quaschning | HTW Berlin
      https://youtu.be/z5mdsUgsI3M?t=3131

      Gewünschte Bildung ist also auch der Motor, der die Wirtschaft und die Umweltzerstörung (Klimaerwärmung?) ganz besonders in Gang hält.

      zB. ist die Heilkraft von Kräutern und deren ökologischer Anbau im Schrebergarten etc. keine gewünschte schulische Bildung bisher.

      Es ist auch nicht gewünscht, dass sich die Menschen mit Hanf betäuben und lethartisch zu Hause sitzen und das gut finden. Der Wirtschaftsmotor muß im Gange bleiben und es muß in Urlaub geflogen werden.

  11. Oh je, da bin ich irgendwo falsch abgebogen. Für eine knappe Minute war es mal ganz interessant, an einem Beispiel zu sehen, wie das Pippi-Langstrumpf-Prinzip funktioniert. Aber dann dachte ich, nachdem ich den Artikel überflogen hatte, dass ich hier ganz falsch bin. Da steht mir als Politologen einfach die wissenschaftliche Bildung im Wege. Wir mussten im Studium lästigerweise mit Fakten und Thesen und Quellen arbeiten, die geeignet waren, Thesen zu unterstützen. Wohl wissend, dass man über alles dennoch diskutieren kann und muß, und sich und andere immer wieder in Frage stellen muß.

    Aber hier scheint das ja ganz einfach zu sein. Beneidenswert,in der Tat…

    • Ja, für wahr … hier ist das alles ganz einfach, spätestens seit die Wissenschaft ihren religiösen Charakter nicht mehr verbergen kann, haben wir uns auf die „beneidenswerten“ Dinge verlegt.

      Das generelle Problem der Wissenschaft ist, dass sie Glaubenssätze aneinanderreiht, Verbindungen sucht und die Gemengelage dann Fakten nennt. Damit sind es dann unumstößliche Glaubenssätze, bis noch bessere gefunden werden, was zuweilen auch mal passiert.

      Das ist zwar nicht besonderes ganzheitlich, reicht aber für gewöhnlich für wissenschaftliche Zwecke völlig aus und man kann sich darauf berufen, wie seinerzeit die Inquisition bei den ihr vorliegenden Fakten. Zugegeben, die sind heute etwas überholt, wichtig ist aber ja nur zu dem jeweils gegebenen Zeitpunkt fest daran zu glauben … damals wie heute.

      Wir suchen immer noch die Leute, die uns verbindlich erklären wie Magnetismus, Schwerkraft, Denken und andere wundersame Dinge funktionieren und wie es angehen kann, dass Materie eigentlich auch nur eine Ansammlung von NICHTS ist. Allein die Resultate zu betrachten und zu vermessen, reicht da leider auch nur den Wissenschaftlern … mir/uns aber nicht. 🙂

  12. Sehr gut! Melden Sie sich damit bei der Bildzeitung, die drucken das garantiert. Beim Stern oder der Geo können Sie es auch ruhig versuchen, könnte aber schwer werden mangels Quellen und wissenschaftlicher Belege der Aussagen. Aber für die Leute die hier schreiben, dass sie stets alles hinterfragen, was nicht konform mit ihren eigenen Gedanken ist, ups… die wurden ausgelassen, reicht das völlig. Denn sie wussten es schon immmer… besser!

    • Nein … da sind Sie total in der Irre. Bild druckt nur klimareligonskonforme Beiträge ab. Ich denke, wenn Sie Ihre Ansichten dort einreichen, wäre die Chance auf entsprechende HORORMELDUNGEN signifikant größer. Ja, mein Respekt übrigens, ich bin total fasziniert von Ihren Quellen 🙂

  13. > 4 Prozent vom Menschen verursacht

    Aber pro Jahr. Das wären anders gerechnet nach 25 Jahren 100% mehr CO2 in der Atmosphäre.

    Ob es an der Zugspitze gerade mal wieder schneit seit 10 Jahren oder in der Antarktis mal wieder ein Minusrekord gemessen wird oder in Düsseldorf oder Berlin Hitzerekorde gemessen werden ist für das Problem (so weit es existiert) völlig egal, denn das alles hat es immer schon gegeben.

    Entscheidend wäre ein globale Erwärmung:
    https://www.youtube.com/watch?v=z5mdsUgsI3M

    Eine andere Problematik ist die gleichzeitig Abholzung des Regenwaldes.

    Die CO2 Konzentrationen lassen sich mittlerweile per Satellit recht gut erfassen:
    https://www.swr.de/swr2/wissen/umwelt-satelliten-als-klimapolizei/-/id=661224/did=20530942/nid=661224/6fq9rr/index.html

  14. Digitale Messung macht 0,9 mehr grad aus und dann wird nur noch in den warmen Städten gemessen. Soso… Das klingt ja mal überzeugend. Schade, dass sich da die Klima Aufklärer so uneins sind, in jedem Artikel gibt es andere Ideen. Aber warum sterben bei uns vor der Haustür jeder zweite Baum nochmal, regnet es kaum noch? Wetter extreme heißt :hier Duerre, dort Überschwemmung, hier Hitze, dort sehr kalt.. Tornados, Fluten usw. Einfach weiter machen wie bisher? Alles weiter ausbeuten, vergiften, abholzen, vermüllen oder gemeinsam nach Lösungen suchen?

    • … ja, da kann man noch viele weitere Ideen mit dazupacken. Klimawandel, sicher auch extrem, hat es schon immer gegeben. Nur im Moment sind wir gerade mal auf die Idee verfallen, dass das Klima so bleiben muss wie wir es gerne hätten. Interessant sind die im Kommentar gelisteten Weiterungen (Gift, Plastik, Abholzung), die bekommen wir auch mit einem noch so intensiven CO2-Zertifikatehandel nicht in den Griff. Schon mal überlegt wie viel die Abholzung zum CO2 Anstieg beiträgt?

      Wir hätten auch noch den Atommüll oder die Strahlenbelastung durch Funk. Alles Dinge die unsere Umwelt kaputtmachen. Dagegen ist die Erde auch mit dem 6-fachen CO2-Gehalt in der Atmosphäre recht gut zurechtgekommen. Womöglich kann man den ganzen Dissens, der ja nun geplant aus dem Ruder läuft, auf eine Winzigkeit reduzieren, die da wäre, ob der CO2-Anstieg der Erderwärmung folgt oder dessen Ursache ist. Dann nochmal die Mengen betrachten. Es gibt genügend ernstzunehmende Wissenschaftler, die behaupten, dass der CO2-Anstieg der Erderwärmung folgt.

      Garantiert ist aber, dass sich am Klima rein gar nichts ändern wird, egal wie viel Steuern, Abgaben wir erheben und Zertifikate diesbezüglich handeln werden und einigen Leuten damit die Taschen füllen. Davon werden ja nicht einmal Bäume gepflanzt. Da wir uns aber wegen dem Grundbaustein des Lebens (CO2) jetzt schon den Schädel einschlagen, brauchen wir gottlob nicht mehr über weit giftigere Sachen nachdenken, wegen derer leider kein Geschäft zu machen ist. Abgesehen davon ist es sicher sinnvoll langfristig aus den fossilen Energien auszusteigen. Aber den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben ist nicht so galant. Will sagen, die Ökobilanz der jetzt verfügbaren E-Autos fällt streckenweise verheerender aus als die der bestehenden Verbrenner. Also Zunder ist genug in der Geschichte drin … und aus propagandistischen Gründen war es auch wichtig dieses Thema recht einseitig durchzuziehen, sonst würde das mit dem neuen Ablasshandel schiefgehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*