Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?BRDi­gung: Gin­ge es nach dem kaufmän­nisch gut aus­ge­bilde­ten Gesund­heitsmin­is­ter, wäre jed­er mit “Per­son­alausweis” ein poten­tielles Rohstof­flager für die Trans-Plan­tage-Mafia. Er hat zwar von seinem Ressort keine Ahnung, dafür umso mehr vom Geschäft. Let­zteres ist in unser­er modern(d)en Zeit allerd­ings wichtiger, da prof­itabler. Mit ein paar vorgeschobe­nen “human­itären Argu­menten” und ein paar geset­zlichen Regelun­gen, soll­ten die Zweibein­er im Ern­st­fall schnell zu Gold­mi­nen umzu­funk­tion­ieren sein.

Dessen ungeachtet, find­en sich zwis­chen den Lobes-Orgien auf die Zwangsver­w­er­tung der “Human Resources” ab und an auch ziem­lich ernüchternde Sichtweisen zum The­ma: Von Spahns neuen Organspende-Regeln ist es nur ein Katzen­sprung bis zur Nöti­gung[LOCUS]. Schließlich müsste man dazu auch noch das Grundge­setz, Artikel 2(2) aushe­beln, […] das Recht auf Leben und kör­per­liche Unversehrtheit […]. Vielle­icht sollte man diesen nicht ganz uner­he­blichen Punkt etwas inten­siv­er erläutern.

Inzwis­chen bemüht man sich nach Kräften das Kon­strukt “Hirn­tod” weit­er hof­fähig zu machen. Nur ist und bleibt es ein rein “rechtlich­es Kon­strukt”, um das Auswei­den “leben­der, ohn­mächtiger Men­schen” über­haupt erst zu ermöglichen. Solange der Kör­p­er, auch in Abwe­sen­heit der Hirn­funk­tion, funk­tion­iert, lebt der Men­sch. Das ist unbe­strit­ten, ohne hier weit­er auf die Def­i­n­i­tion und die Qual­ität des Lebens einzuge­hen. Erst mit der Ent­nahme der begehrten Organe wird dieser “ohn­mächtige Men­sch” dann offiziell hin­gerichtet. Verzei­hung, das war jet­zt ein etwas über­trieben­er Begriff, wenn man eben Geist und Seele erfol­gre­ich aus­blendet. Der Kör­p­er wird lediglich für höher­w­er­tige Ziele, dur­chaus materieller Natur, endgültig abgelebt. Damit das medi­zinis­che Per­son­al das Gezap­pel der nun­meher Todgewei­ht­en nicht miter­leben muss, sind die Organspender reg­ulär zu betäuben, also ein “biss­chen Mord unter Narkose”.

Nur Lebende kann man ausweiden … und dabei töten

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?Mit sein­er Auswei­dung wer­den qua­si alle anderen, bis­lang noch intak­ten Kör­per­funk­tio­nen, so schw­er gestört, dass man von bewusstem Töten reden kann. Deshalb auch das “Kon­strukt Hirn­tod”, um das Grundge­setz an der Stelle aushe­beln zu kön­nen. Wer weit­ere gute Argu­mente sucht, warum die Auswei­dung eines leben­den Organ­is­mus weniger schlimm sein soll, der kann sich hier informieren: 10 Fak­ten zum Hirn­tod[Tele­po­lis]. Alles in allem behan­delt das auch nur rein materielle Aspek­te. Zur Inspi­ra­tion ein­fach mal eine Preista­belle rechts, was sich auch mit “unge­boren­em Leben” bere­its für her­vor­ra­gende Prof­ite ein­fahren lassen. Wir sind also um Ver­w­er­tungsmöglichkeit­en in keinem Falle ver­legen.

Jet­zt soll es dur­chaus Men­schen geben, die zutief­st davon überzeugt sind, sowohl über einen “Geist” als auch über eine “Seele” zu ver­fü­gen. Manche gehen noch weit­er und behaupten ergänzend einen Astral- als auch einen Äther­leib zu besitzen. Damit wären sie erhe­blich vielschichtigere Men­schen, mit allen möglichen und unmöglichen daraus erwach­senden Kon­se­quen­zen. Ger­ade für die let­zten vier Kom­po­nen­ten inter­essiert sich aber unser Rechtssys­tem in kein­er Weise. Das macht es ziem­lich schwierig und degradiert ganz beson­ders solche Men­schen, die darin auch einige ihrer Werte wiederfind­en.

Zwangsspender-Befürworter geistig, seelisch und juristisch minderbemittelt

Selb­st wenn der Staat den Men­schen eine Vernei­n­ung der Organspende zugeste­hen will, wer­den durch das Gesetz zunächst seine grundge­set­zlichen Rechte eingeschränkt wenn  nicht gar aus­ge­he­belt, bis zu dem Zeit­punkt, zu dem er sie sich durch Wider­sprich wieder­holt. Das kann per se nicht richtig sein. Aber von richtig und falsch hat sich ins­beson­dere die Merkel-Jun­ta über die let­zten Jahre rein gar nicht beein­druck­en lassen. Deshalb ver­mut­lich auch in dieser Organ-Spende-Geschichte nicht. Bliebe nachzufra­gen, in welch ket­zerisch­er Weise einige der beteiligten Parteien das Wort “christlich” in ihren Namen inte­gri­ert haben. Bei dem “miss­braucht­en Chris­tus” hät­ten sie noch beträchtlich mehr zu den The­men Geist und Seele erfahren kön­nen.

Kom­pliziert­er wird es bei Kindern und Jugendlichen, die als Ersatzteil­lager sog­ar noch sehr viel begehrter sind als die bere­its ziem­lich “ver­braucht­en Alten”. Wenn der Staat sie jet­zt per Gesetz zu Organspendern bes­timmt, sobald ihnen ein Ärztegremi­um den Hirn­tod attestiert, sind ger­ade sie völ­lig freie Ver­fü­gungs­masse. Erst ab 16 dür­fen sie gemäß Jugend­schutz eigen­ständig zus­tim­men und ab 14 Jahren ggf. aus religiösen Grün­den die Organspende aktiv verneinen. Sind diese jun­gen Ersatzteil­lager also bis zum Alter von 14 Jahren in der “Hirn­tod-Falle” oder dür­fen die “Erzeuger” dem auch wider­sprechen? Wenn nicht, wären sie bis dahin defin­i­tiv Staat­seigen­tum und Nutzvieh.

Befragt man beispiel­sweise Men­schen, die nach langer Komazeit wieder zu Bewusst­sein gekom­men sind, ergeben sich noch ganz andere und gravieren­dere Fra­gen. Stich­wort Nah­toder­fahrung. Solche Fra­gen, die wir auf­grund der schema­tis­chen Reduzierung auf die rein materielle Sicht der Dinge gar nicht erst stellen dürfen/sollen. Das fängt damit an, was “Bewusst­sein” ist, wie “Denken” funk­tion­iert und wo der “Sitz unser­er Per­sön­lichkeit” ist. Was haben trans­plantierte Kör­perteile ggf. mit Geist und Seele zu tun? Kann man sowas auch trans­plantieren, obgle­ich man nicht weiß was das ist? Fra­gen über Fra­gen, die unbeant­wortet bleiben müssen, um das massen­hafte Spahn’sche Auss­chlacht­en von lebendi­gen aber hand­lung­sun­fähi­gen Men­schen nicht zu gefährden.

Hirnspender für die GroKo dringend gesucht

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum? Um gewohnt ket­zerisch zu enden, noch ein Nach­satz. Das neben­ste­hende Ver­botss­child ist kein Hin­weis darauf, dass im Bun­destag irgend­wo Hirn vorhan­den wäre, welch­es nicht benutzt wer­den darf. Nein, es ste­ht ja an den Zugän­gen zum Bun­destag und soll ver­hin­dern, dass von außen Hirn dort eingeschleppt wird. Das ist die größte Sorge die in dem Haus umge­ht, damit neben der rein materiellen Sicht auf die Dinge eben keine geistig- seel­is­chen Kom­po­nen­ten die Spähren der Volksver†räter trüben kön­nten. Bleibt abzuwarten, ob das am Ende auch für das Höch­st­gericht gilt, sollte das Gesetz wie geplant ver­ab­schiedet wer­den. Dann müsste das BVer­fG wom­öglich erst ein­mal klären was “Leben” ist.

Betra­chtet Jens Spahn „Men­schen­ma­te­r­i­al“ als exk­lu­sives Staat­seigen­tum?
8 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2277 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

19 Kommentare

  1. Nut­ten tun, was Nut­ten tun. “The peo­ple know best, what is best for the peo­ple”, wie der Lord — Lord Christo­pher Mon­ck­ton — zu sagen pflegt, indes es inter­essiert keinen von diesen Polit­nut­ten.

  2. Hip­pie, hip­pie heeeee
    Der Men­sch als VEB !
    Auf in die sozial­is­tis­che Zwangskollek­tivierung.….
    Alles wird Volk­seigen­tum.…
    Oder halt : nur das wo Span­sche Ide­olo­gen zugreifen wollen/können/müssen.
    Die und ihr Hab & Gut bleiben natür­lich pri­vat und frei Mark­twirschs­ftlich.….

    • Für beson­ders ver­di­ente Ersatzteilauss­chlchter und Men­schen­mech­niker wird der frühere DDR-Orden “Ver­di­en­ter Arzt des Volkes” neu einge­führt. Dem Bundes‑, oder dann schon EU-Gesund­heitsmin­is­teri­um wird ein neuer Arbeit­sauss­chuss “VEB M.Engele s Organgewin­nung und ‑kon­servierung” angegliedert.

  3. Der Artikel zeigt auf das lediglich kom­plett enhirnte und entseelte aber funk­tion­ierende Kör­p­er für eine Organspende in Frage kom­men. Prob­lem gelöst! Nehmt Poli­tik­er!

    • Aber bitte keine Bauteile von Grü­nen, Linken und SED2.0‑Cretins ent­nehmen und ander­weit­ig mon­tieren. Schwere Funk­tion­sstörun­gen, men­tale / psy­chis­che Dys­funk­tio­nen kön­nten schw­er­wiegende Fol­geer­schei­n­un­gen sein, die auch mit­tels mal­func­tion-rou­tines nicht find- und beheb­bar sind.

  4. Und “noch Lebende” wer­den durch beson­deren Pflegeaufwand bzw. Son­der­be­hand­lung zum klin­is­chen Tot­sein über­führt wer­den.
    Beson­ders begehrt kön­nten junge, nahezu unver­brauchte, Frischkör­p­er in Form von z. B. Alg-II-Dauerempfängern wer­den.

  5. Wer die kün­ftig ras­ant ansteigen­den Steuer- und Abgaben­last nicht mehr stem­men und bezahlen kann, der wird evtl. fre­undlich, aber mit Nach­druck, dazu aufge­fordert wer­den, sein inneres Ersatzteil­lager zur Ver­fü­gung zu stellen. Anschließen­der teil­weis­er Schulden­er­lass oder Steuerre­duzierung dann denkbar.

  6. Weit­ere men­schliche Rohstof­fquellen kön­nten zur Organgewin­nung zusät­zlich erzeugt wer­den. Z. B. durch Selb­st­mor­dan­schläge mit­tels Kfz.-Einsatz. Schon ein Ein­schla­gen eines Vans z. B., kön­nte zwei Hände voll Tote und Fast­tote ergeben. In Spahns neuen Bun­des-Wert­stoffhöfen / Recy­clin­gan­la­gen wer­den anschließend noch ver­wend­bare Bausteine, Mod­ule und Hal­bzeug- und Mon­tage­grup­pen sep­a­ratisiert und anschließend in ein­er bedürfti­gen men­schlichen Hülle angeschlossen.
    Wobei z. B. zwis­chen “Herz, neuw­er­tig schad­frei” und “Herz B‑Ware mit leicht­en Gebrauchsspuren” unter­schieden wer­den wer­den kön­nte. Oder “Penis, 20cm, voll erek­tions­fähig”, oder “Schrumpeldödel, ein­set­zbar erst nach Zufuhr von Via­gra”.
    (Ja, mir bekommt die Hitze nicht, daher lasse ich weit­ere der­ar­tige Ideen weg.)

  7. sehr schönes Bild eines Geistes unter­be­lich­t­en­den Unter­men­schen ein Vasale der Bana­nen­re­pub­lik BRVD
    Dieser Quadratschädel gehörte bess­er in der Zeit zurück­gestuft in der die Nean­der­taler lebten und hausten.
    Dieser Depp mit seinen marx­is­tis­chen Faschis­ten mit­samt sein­er Brut den Ein­heits­breiparteien gehört auf einen unbe­nan­nten Plan­eten geschossen guten Flug du Flach­pfeife !!!!!!!!!!!!

  8. Diese krim­inellen Raub­nor­maden stam­men auch meis­tens vom. Khaz­aren Clan ab…und nen­nen sich ” Ausserwählte.…auch der Spahn gehört dazu!… anson­sten wäre der gar nicht zu den anderen 300+ Kryp­to­JOD­DEN “Auser­wählt” wor­den!

  9. Das Pack ist max­i­mal die Kulisse für unsere große Wagem­lenkerin, der es momen­tan nicht so richtig gut geht, wegen “Ist nicht” , also kein Wasser­man­gel und auch son­st nix. Ger­ade hat sie der Roth die Hälfte des GG abgegeben, weil die will sich auch den Popo damit abputzen, wie in der let­zten Bun­destagsitz­ing ein­drucksvoll bewiesen. Es kön­nte natür­lich auch sein, dass sie nicht bis 100 zählen kann und bis tausend ist wahrschein­lich sowieso aus­geschlossen.

    Und wie bei Kranken oder Ausster­ben­den üblich, ist die Nach­nutzumg im Grunde nur ein Gnade­nakt für die bald nicht mehr hier länger Leben­den. Dabei ret­ten die mit ihrer Besei­t­i­gung ganz neben­bei auch das Kli­ma, das sich vor Schreck plöt­zlich nie mehr ändert, wenn es die sol­i­darischen Kinder­hor­den bemerken sollte, die natür­lich auch ihren Beitrag leis­ten und solange Hüpfen bis der Tod ein­tritt.

  10. Hi,
    Is der Artikel mit Absicht so reißerisch und schlecht recher­chiert? Wir wis­sen längst, dass die Per­sön­lichkeit im lim­bis­chen Sys­tem sitzt. Außer­dem ist hirn­tod und Koma etwas kom­plett unter­schiedlich­es. Beim hirn­tod ist der Men­sch in der Regel nur durch Maschi­nen am Leben zu hal­ten. Das ist laut Def­i­n­i­tion so. In den wenig­sten Fällen ist der hirn­stamm noch aktiv.
    Das heißt, sobald die Maschi­nen abgeschal­tet wer­den stirbt der Kör­p­er. Und jet­zt mal weit­er, organspende ist sehr ruck­warts­ge­wand. Es ist schon heute möglich, Herzen und Knochen zu drück­en, in Zukun­ft (ca. 10 Jahre) wer­den die aller­meis­ten Organe gedruckt wer­den, damit ist eure The­o­rie der “ersatzteil­lager” völ­liger Unsinn.
    Spahn ist ein idiot mit ein­er guten Idee, die allerd­ings 40 Jahre zu spät kommt.

    • Hal­lo Max … schön das Du so schlau bist. Bis­lang kon­nte ich noch keine Belege dafür find­en, dass der Sitz der Per­sön­lichkeit im lim­bis­chen Sys­tem ist. Da kannst Du sicher­lich aushelfen. Hört sich ein wenig so an, als ob der Sitz vom Kle­ber im Fernse­her ist. 🙂 Das mit Koma und dem Hirn­tod ist schon richtig, da gibt es natür­lich schon einige Unter­schiede, war aber eben auch nicht der Schw­er­punkt der Auseinan­der­set­zung.

      Aber wenn ich jet­zt schon mal so einen Fach­mann am Rohr hab, dann würde mich jet­zt inter­essieren wie “Denken” funk­tion­iert. Das ist über­aus inter­es­sant, weil sehr viele Neu­rolo­gen und Biolo­gen es nicht auf die Kette bekom­men, dass mit Hirn­chemie und Hirn­strö­men zu erk­lären. Ich kön­nte mir vorstellen, dass Du dafür eine ähn­lich gute Erk­lärung hast wie mit dem Knochen und Organe druck­en. Seit Jahrzehn­ten suche nicht nur ich nach ein­er schlüs­si­gen Erk­lärung dafür. Ich denke Du kannst jet­zt Geschichte schreiben 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*