Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?BRDigung: Ginge es nach dem kaufmännisch gut ausgebildeten Gesundheitsminister, wäre jeder mit „Personalausweis“ ein potentielles Rohstofflager für die Trans-Plantage-Mafia. Er hat zwar von seinem Ressort keine Ahnung, dafür umso mehr vom Geschäft. Letzteres ist in unserer modern(d)en Zeit allerdings wichtiger, da profitabler. Mit ein paar vorgeschobenen „humanitären Argumenten“ und ein paar gesetzlichen Regelungen, sollten die Zweibeiner im Ernstfall schnell zu Goldminen umzufunktionieren sein.

Dessen ungeachtet, finden sich zwischen den Lobes-Orgien auf die Zwangsverwertung der „Human Resources“ ab und an auch ziemlich ernüchternde Sichtweisen zum Thema: Von Spahns neuen Organspende-Regeln ist es nur ein Katzensprung bis zur Nötigung[LOCUS]. Schließlich müsste man dazu auch noch das Grundgesetz, Artikel 2(2) aushebeln, […] das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit […]. Vielleicht sollte man diesen nicht ganz unerheblichen Punkt etwas intensiver erläutern.

Inzwischen bemüht man sich nach Kräften das Konstrukt „Hirntod“ weiter hoffähig zu machen. Nur ist und bleibt es ein rein „rechtliches Konstrukt“, um das Ausweiden „lebender, ohnmächtiger Menschen“ überhaupt erst zu ermöglichen. Solange der Körper, auch in Abwesenheit der Hirnfunktion, funktioniert, lebt der Mensch. Das ist unbestritten, ohne hier weiter auf die Definition und die Qualität des Lebens einzugehen. Erst mit der Entnahme der begehrten Organe wird dieser „ohnmächtige Mensch“ dann offiziell hingerichtet. Verzeihung, das war jetzt ein etwas übertriebener Begriff, wenn man eben Geist und Seele erfolgreich ausblendet. Der Körper wird lediglich für höherwertige Ziele, durchaus materieller Natur, endgültig abgelebt. Damit das medizinische Personal das Gezappel der nunmeher Todgeweihten nicht miterleben muss, sind die Organspender regulär zu betäuben, also ein „bisschen Mord unter Narkose“.

Nur Lebende kann man ausweiden … und dabei töten

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?Mit seiner Ausweidung werden quasi alle anderen, bislang noch intakten Körperfunktionen, so schwer gestört, dass man von bewusstem Töten reden kann. Deshalb auch das „Konstrukt Hirntod“, um das Grundgesetz an der Stelle aushebeln zu können. Wer weitere gute Argumente sucht, warum die Ausweidung eines lebenden Organismus weniger schlimm sein soll, der kann sich hier informieren: 10 Fakten zum Hirntod[Telepolis]. Alles in allem behandelt das auch nur rein materielle Aspekte. Zur Inspiration einfach mal eine Preistabelle rechts, was sich auch mit „ungeborenem Leben“ bereits für hervorragende Profite einfahren lassen. Wir sind also um Verwertungsmöglichkeiten in keinem Falle verlegen.

Jetzt soll es durchaus Menschen geben, die zutiefst davon überzeugt sind, sowohl über einen „Geist“ als auch über eine „Seele“ zu verfügen. Manche gehen noch weiter und behaupten ergänzend einen Astral- als auch einen Ätherleib zu besitzen. Damit wären sie erheblich vielschichtigere Menschen, mit allen möglichen und unmöglichen daraus erwachsenden Konsequenzen. Gerade für die letzten vier Komponenten interessiert sich aber unser Rechtssystem in keiner Weise. Das macht es ziemlich schwierig und degradiert ganz besonders solche Menschen, die darin auch einige ihrer Werte wiederfinden.

Zwangsspender-Befürworter geistig, seelisch und juristisch minderbemittelt

Selbst wenn der Staat den Menschen eine Verneinung der Organspende zugestehen will, werden durch das Gesetz zunächst seine grundgesetzlichen Rechte eingeschränkt wenn  nicht gar ausgehebelt, bis zu dem Zeitpunkt, zu dem er sie sich durch Widersprich wiederholt. Das kann per se nicht richtig sein. Aber von richtig und falsch hat sich insbesondere die Merkel-Junta über die letzten Jahre rein gar nicht beeindrucken lassen. Deshalb vermutlich auch in dieser Organ-Spende-Geschichte nicht. Bliebe nachzufragen, in welch ketzerischer Weise einige der beteiligten Parteien das Wort „christlich“ in ihren Namen integriert haben. Bei dem „missbrauchten Christus“ hätten sie noch beträchtlich mehr zu den Themen Geist und Seele erfahren können.

Komplizierter wird es bei Kindern und Jugendlichen, die als Ersatzteillager sogar noch sehr viel begehrter sind als die bereits ziemlich „verbrauchten Alten“. Wenn der Staat sie jetzt per Gesetz zu Organspendern bestimmt, sobald ihnen ein Ärztegremium den Hirntod attestiert, sind gerade sie völlig freie Verfügungsmasse. Erst ab 16 dürfen sie gemäß Jugendschutz eigenständig zustimmen und ab 14 Jahren ggf. aus religiösen Gründen die Organspende aktiv verneinen. Sind diese jungen Ersatzteillager also bis zum Alter von 14 Jahren in der „Hirntod-Falle“ oder dürfen die „Erzeuger“ dem auch widersprechen? Wenn nicht, wären sie bis dahin definitiv Staatseigentum und Nutzvieh.

Befragt man beispielsweise Menschen, die nach langer Komazeit wieder zu Bewusstsein gekommen sind, ergeben sich noch ganz andere und gravierendere Fragen. Stichwort Nahtoderfahrung. Solche Fragen, die wir aufgrund der schematischen Reduzierung auf die rein materielle Sicht der Dinge gar nicht erst stellen dürfen/sollen. Das fängt damit an, was „Bewusstsein“ ist, wie „Denken“ funktioniert und wo der „Sitz unserer Persönlichkeit“ ist. Was haben transplantierte Körperteile ggf. mit Geist und Seele zu tun? Kann man sowas auch transplantieren, obgleich man nicht weiß was das ist? Fragen über Fragen, die unbeantwortet bleiben müssen, um das massenhafte Spahn’sche Ausschlachten von lebendigen aber handlungsunfähigen Menschen nicht zu gefährden.

Hirnspender für die GroKo dringend gesucht

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum? Um gewohnt ketzerisch zu enden, noch ein Nachsatz. Das nebenstehende Verbotsschild ist kein Hinweis darauf, dass im Bundestag irgendwo Hirn vorhanden wäre, welches nicht benutzt werden darf. Nein, es steht ja an den Zugängen zum Bundestag und soll verhindern, dass von außen Hirn dort eingeschleppt wird. Das ist die größte Sorge die in dem Haus umgeht, damit neben der rein materiellen Sicht auf die Dinge eben keine geistig- seelischen Komponenten die Spähren der Volksver†räter trüben könnten. Bleibt abzuwarten, ob das am Ende auch für das Höchstgericht gilt, sollte das Gesetz wie geplant verabschiedet werden. Dann müsste das BVerfG womöglich erst einmal klären was „Leben“ ist.

Betrachtet Jens Spahn „Menschenmaterial“ als exklusives Staatseigentum?
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2314 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

19 Kommentare

  1. Nutten tun, was Nutten tun. „The people know best, what is best for the people“, wie der Lord – Lord Christopher Monckton – zu sagen pflegt, indes es interessiert keinen von diesen Politnutten.

  2. Hippie, hippie heeeee
    Der Mensch als VEB !
    Auf in die sozialistische Zwangskollektivierung…..
    Alles wird Volkseigentum….
    Oder halt : nur das wo Spansche Ideologen zugreifen wollen/können/müssen.
    Die und ihr Hab & Gut bleiben natürlich privat und frei Marktwirschsftlich…..

    • Für besonders verdiente Ersatzteilausschlchter und Menschenmechniker wird der frühere DDR-Orden „Verdienter Arzt des Volkes“ neu eingeführt. Dem Bundes-, oder dann schon EU-Gesundheitsministerium wird ein neuer Arbeitsausschuss „VEB M.Engele s Organgewinnung und -konservierung“ angegliedert.

  3. Der Artikel zeigt auf das lediglich komplett enhirnte und entseelte aber funktionierende Körper für eine Organspende in Frage kommen. Problem gelöst! Nehmt Politiker!

    • Aber bitte keine Bauteile von Grünen, Linken und SED2.0-Cretins entnehmen und anderweitig montieren. Schwere Funktionsstörungen, mentale / psychische Dysfunktionen könnten schwerwiegende Folgeerscheinungen sein, die auch mittels malfunction-routines nicht find- und behebbar sind.

  4. Und „noch Lebende“ werden durch besonderen Pflegeaufwand bzw. Sonderbehandlung zum klinischen Totsein überführt werden.
    Besonders begehrt könnten junge, nahezu unverbrauchte, Frischkörper in Form von z. B. Alg-II-Dauerempfängern werden.

  5. Wer die künftig rasant ansteigenden Steuer- und Abgabenlast nicht mehr stemmen und bezahlen kann, der wird evtl. freundlich, aber mit Nachdruck, dazu aufgefordert werden, sein inneres Ersatzteillager zur Verfügung zu stellen. Anschließender teilweiser Schuldenerlass oder Steuerreduzierung dann denkbar.

  6. Weitere menschliche Rohstoffquellen könnten zur Organgewinnung zusätzlich erzeugt werden. Z. B. durch Selbstmordanschläge mittels Kfz.-Einsatz. Schon ein Einschlagen eines Vans z. B., könnte zwei Hände voll Tote und Fasttote ergeben. In Spahns neuen Bundes-Wertstoffhöfen / Recyclinganlagen werden anschließend noch verwendbare Bausteine, Module und Halbzeug- und Montagegruppen separatisiert und anschließend in einer bedürftigen menschlichen Hülle angeschlossen.
    Wobei z. B. zwischen „Herz, neuwertig schadfrei“ und „Herz B-Ware mit leichten Gebrauchsspuren“ unterschieden werden werden könnte. Oder „Penis, 20cm, voll erektionsfähig“, oder „Schrumpeldödel, einsetzbar erst nach Zufuhr von Viagra“.
    (Ja, mir bekommt die Hitze nicht, daher lasse ich weitere derartige Ideen weg.)

  7. sehr schönes Bild eines Geistes unterbelichtenden Untermenschen ein Vasale der Bananenrepublik BRVD
    Dieser Quadratschädel gehörte besser in der Zeit zurückgestuft in der die Neandertaler lebten und hausten.
    Dieser Depp mit seinen marxistischen Faschisten mitsamt seiner Brut den Einheitsbreiparteien gehört auf einen unbenannten Planeten geschossen guten Flug du Flachpfeife !!!!!!!!!!!!

  8. Diese kriminellen Raubnormaden stammen auch meistens vom. Khazaren Clan ab…und nennen sich “ Ausserwählte….auch der Spahn gehört dazu!… ansonsten wäre der gar nicht zu den anderen 300+ KryptoJODDEN „Auserwählt“ worden!

  9. Das Pack ist maximal die Kulisse für unsere große Wagemlenkerin, der es momentan nicht so richtig gut geht, wegen „Ist nicht“ , also kein Wassermangel und auch sonst nix. Gerade hat sie der Roth die Hälfte des GG abgegeben, weil die will sich auch den Popo damit abputzen, wie in der letzten Bundestagsitzing eindrucksvoll bewiesen. Es könnte natürlich auch sein, dass sie nicht bis 100 zählen kann und bis tausend ist wahrscheinlich sowieso ausgeschlossen.

    Und wie bei Kranken oder Aussterbenden üblich, ist die Nachnutzumg im Grunde nur ein Gnadenakt für die bald nicht mehr hier länger Lebenden. Dabei retten die mit ihrer Beseitigung ganz nebenbei auch das Klima, das sich vor Schreck plötzlich nie mehr ändert, wenn es die solidarischen Kinderhorden bemerken sollte, die natürlich auch ihren Beitrag leisten und solange Hüpfen bis der Tod eintritt.

  10. Hi,
    Is der Artikel mit Absicht so reißerisch und schlecht recherchiert? Wir wissen längst, dass die Persönlichkeit im limbischen System sitzt. Außerdem ist hirntod und Koma etwas komplett unterschiedliches. Beim hirntod ist der Mensch in der Regel nur durch Maschinen am Leben zu halten. Das ist laut Definition so. In den wenigsten Fällen ist der hirnstamm noch aktiv.
    Das heißt, sobald die Maschinen abgeschaltet werden stirbt der Körper. Und jetzt mal weiter, organspende ist sehr ruckwartsgewand. Es ist schon heute möglich, Herzen und Knochen zu drücken, in Zukunft (ca. 10 Jahre) werden die allermeisten Organe gedruckt werden, damit ist eure Theorie der „ersatzteillager“ völliger Unsinn.
    Spahn ist ein idiot mit einer guten Idee, die allerdings 40 Jahre zu spät kommt.

    • Hallo Max … schön das Du so schlau bist. Bislang konnte ich noch keine Belege dafür finden, dass der Sitz der Persönlichkeit im limbischen System ist. Da kannst Du sicherlich aushelfen. Hört sich ein wenig so an, als ob der Sitz vom Kleber im Fernseher ist. 🙂 Das mit Koma und dem Hirntod ist schon richtig, da gibt es natürlich schon einige Unterschiede, war aber eben auch nicht der Schwerpunkt der Auseinandersetzung.

      Aber wenn ich jetzt schon mal so einen Fachmann am Rohr hab, dann würde mich jetzt interessieren wie „Denken“ funktioniert. Das ist überaus interessant, weil sehr viele Neurologen und Biologen es nicht auf die Kette bekommen, dass mit Hirnchemie und Hirnströmen zu erklären. Ich könnte mir vorstellen, dass Du dafür eine ähnlich gute Erklärung hast wie mit dem Knochen und Organe drucken. Seit Jahrzehnten suche nicht nur ich nach einer schlüssigen Erklärung dafür. Ich denke Du kannst jetzt Geschichte schreiben 🙂

1 Trackback / Pingback

  1. Gesundheits-Spahn-Ferkel auf Mexiko Profi†tour | QPress

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*