Die modern(d)e Nutzmenschhaltung fast am Ende

Labor­plan­et Erde: Sehr viele Men­schen wollen lieber gar nicht erst darüber nach­denken. Ihnen reicht es, wenn sie ihren erweit­erten Käfig haben, in dem sie friedlich herum­laufen, gack­ern, arbeit­en und kon­sum­ieren dür­fen. Man darf im engeren Sinn von ein­er neu­modis­chen Selb­st­beschränkung sprechen. Um ja nicht mit einem per­sön­lichen oder erweit­erten “Sinn” des Lebens kon­fron­tiert zu wer­den, gibt es gegen Zwangs-Ent­gelt (Pro­pa­gan­das­teuer des Beitragsser­vice) auch ein maßgeschnei­dertes Unter­hal­tungs- bzw. Verblö­dung­spro­gramm zur Ablenkung. das schützt uns nach­haltig davor uns selb­st zu erken­nen und ggf. nachzu­forschen “wessen Geistes Kind” wir tat­säch­lich sind.

Damit dass alles nicht so auf­fällt, gibt es natür­lich auch noch ein paar ver­meintlich wis­senschaftlich fundierte The­sen. Solche, die uns ergänzend davon abhal­ten, nach der Quelle zu suchen. Das wäre näm­lich das natür­lich­ste was einem Men­schen passiert, sobald er sein eigen­ständi­ges Denken ernst nimmt. Die Evo­lu­tion­s­the­o­rie erk­lärt uns aber erfol­gre­ich, dass der Men­sch von Haus aus ein Haufen Dreck ist, der mehr oder min­der durch ein paar blöde Zufälle intel­li­gent wurde. Jet­zt ist er zwar intel­li­gent, aber noch viel zu blöd, um die ange­blich geist­lose Natur und ihre Vielfalt zu erk­lären, geschweige denn in ihrer Kom­plex­ität zu erfassen.

Über den Spa­gat, das er selb­st kom­plexe Dinge schaf­fen kann, die eine Menge Intel­li­genz erfordern, selb­st aber nur rein zufäl­lig intel­li­gent gewor­denes Stück Dreck sein soll, helfen uns sogle­ich wieder die bere­its erwäh­n­ten Ablenkun­gen hin­weg. Ablenkung und aus­blenden sind die Mit­tel der Wahl, um diesen exis­ten­tiellen Fra­gen erfol­gre­ich auszuwe­ichen.

Religion und Esoterik sind komplementäre Ablenkungen

Andere Men­schen flücht­en sich zu diesem Zweck in Eso­terik und/oder Reli­gio­nen. Das sind “kom­ple­men­täre Irrwege” zu den übri­gen Ablenkung­spro­gram­men und wer­den deshalb toleriert oder gar per Gesetz geschützt. Stel­len­weise wer­den sie sog­ar für die Massen-Nutz­men­schhal­tung weit­er kul­tiviert. In diesem Fall, um den Men­schen zumin­d­est von der Suche nach seinem wahren Selb­st fernzuhal­ten. Das klappt bisweilen sehr gut. Und wenn man sich ansieht, das der IQ des Men­schen bere­its wieder rück­läu­fig ist, muss man den Nutz­men­schhal­tern wahrlich grat­ulieren. Sie haben mit der erfol­gre­ichen Ver­dum­mung der Massen ganze Arbeit geleis­tet. Dazu als klein­er Ein­stieg, zunächst ein film­sich­er Beitrag, zu dem angekündigten, baldigen Ende der Nutz­men­schhal­tung.

Es ist so schön ein­fach den, den beque­men, uns immer wieder darge­bote­nen Lebenslü­gen zu fol­gen. Wer sich gegen den Strom stellt bringt sich mehrfach in Gefahr. Und sowas machen dann nur leicht­fer­tige Leute, die sich ums Ver­reck­en vorgenom­men haben zur Quelle zu gelan­gen. Aber wir kön­nen das alles natür­lich sehr viel ele­gan­ter haben. Ein­fach “mit dem Strom schwim­men”, sich allzeit kon­form ver­hal­ten und seine Lebensleis­tung und ganze Energie den “amtlich anerkan­nten” Zie­len wid­men. Nur kein eigenes Süp­pchen kochen. Schließlich ist doch das Leben viel zu kurz und kost­bar, um etwas anderes zu suchen als ein wenig materielle Erfül­lung. Mein Haus, mein Auto … mein Luxus … was man eben so braucht … was ist Geist und Seele? Ken­nen wir nicht, alles nur ein Mythos.

Wir waren nie toter als heute

Jeden­falls hat das, was wir hier fab­rizieren, mit dem “ewigen Leben” rein gar nichts zu tun. Insoweit kann man besagte These dur­chaus so ste­hen lassen. Oder auch kat­e­gorisch ablehnen, weil es nach der Mei­n­ung einiger Men­schen kein ewiges Leben geben kann/darf. Wäre dem so, würde es die Nutz­men­sch-Pop­u­la­tion ver­mut­lich erst richtig durcheinan­der­brin­gen. Lei­der fehlt dieser Aspekt in dem Video völ­lig. Ver­mut­lich, weil er son­st zu schnell als rein eso­ter­isch­er Streifen abqual­i­fiziert wor­den wäre. Wobei alle weit­eren Sachver­halte sehr zutr­e­f­fend dargestellt sind. Es ist halt immer noch nicht zeit­gemäß, sich mit allen Aspek­ten des Lebens auseinan­derzuset­zen, das kann schnell als okkult vom Tisch gefegt wer­den.

Da wir aber durch Zufall, Blöd­heit oder Vorse­hung, nun mal ein gewis­sen Quan­tum an Intel­li­genz abbekom­men haben, sind wir somit befähigt dem Leben als auch den Nutz­men­schhal­tern ein entschei­den­des Schnip­pchen zu schla­gen … wenn wir es denn woll­ten. Es ist doch wirk­lich nicht nötig, nur um auf diesem Plan­eten einen Beitrag zur Humus­bil­dung zu leis­ten, über Intel­li­genz zu ver­fü­gen. Was für eine Ver­schwen­dung seit­ens der Natur! Das gin­ge auch mit einem IQ = Null, ein­fach ver­rot­ten und fer­tig.

Zur Ret­tung des Plan­eten möchte man an dieser Stelle bere­its den Grü­nen zurufen: „wartet nicht bis Euer Kör­p­er keine guten Energien mehr hat. Bringt euch noch heute um“. So kön­nten sie ihrem ver­meintlich orig­inären Zweck nachkom­men, der Humus­bil­dung. Auch kön­nten sie mit einem baldigen Suizid diesen Plan­eten vor weit­eren CO2-Emis­sio­nen bewahren, was ja nach deren Mei­n­ung derzeit unser größtes Prob­lem darstellt. Wür­den sich die Grü­nen zeit­nah aus­rot­ten, wäre wom­öglich der Plan­et löngst gerettet. Wer kann das wis­sen? Ver­mut­lich möcht­en sie das nur nicht wahrhaben.

Die Sinnfrage für Realisten

Es ste­hen sich auf diesem Plan­eten generell zwei Frak­tio­nen gegenüber. Die Frak­tion um Goethe, der da sagte: „Ich war, ich bin, ich wer­den sein”. Damit dichtete er dem Men­schen, zumin­d­est dem Geist oder dessen imma­teriellem Teil einen Ewigkeitscharak­ter an. Dann gibt es noch die, die sich auf­grund ihrer dur­chaus unvoll­ständi­gen Erken­nt­nis­lage für Real­is­ten hal­ten. Sie laufen in diesem Spiel unter dem Mot­to der Ein­tags­fliegen auf: „Sargdeck­el zu, alles vor­bei“! Da es sich hier um ein 50/50 Wahrschein­lichkeit han­delt und wed­er die eine noch die andere Seite etwas “beweisen” kann, ist die Gefahr groß, dass sich gewisse Kräfte diese kon­fuse Sit­u­a­tion im Rah­men der Nutz­men­schhal­tung zunutze machen. Und wir dür­fen sich­er sein, das passiert tat­säch­lich. Der weit­er oben gezeigte Film spricht dafür.

Die Querprobe

Die Quer­probe zu diesem Geistess­p­a­gat ist zumin­d­est für ansatzweise intel­li­gente Men­schen außeror­dentlich auf­schlussre­ich. Wer also nach der Devise leben möchte, „Sargdeck­el zu, alles vor­bei“, der kön­nte sich doch angesichts des auf diesem Plan­eten herrschen­den Elends gle­ich umbrin­gen und somit aus dem Staub machen. Was würde er ver­lieren? Eine Menge Ärg­er und Leid vielle­icht, die in aller Regel durch die paar materiellen Freuden gar nicht aufge­wogen wer­den. Abge­se­hen davon sind so ego­mane Ver­hal­tensweisen heute gar nicht mehr ange­sagt. Wer mit dieser Ein­stel­lung sozial denken möchte, der bringt sich bess­er heute als mor­gen um. Und um alle­dem noch den ide­ol­o­gisch richti­gen Anstrich zu geben, tut er das heute selb­stver­ständlich “zur Ret­tung des Plan­eten”.

Die andere Frak­tion muss da schon umsichtiger zu Werke gehen. Wer für sich ein “ewiges Leben” reklamiert, egal in welch­er Sphäre, Dimen­sion, Par­al­lel­welt oder was und wie auch immer, der ist gut berat­en bewusster zu leben. Das liegt an der Natur des Men­schen, der sehr wohl weiß “wenn er Unrecht tut”. Um also Gewis­senskon­flik­te jed­er Art auch für die Ewigkeit zu ver­mei­den, macht es Sinn in jed­er Hin­sicht bewusster zu leben. Das schließt ein, auch zu erforschen, wessen Geistes Kind man im eigentlichen Sinne ist. Noch viel inter­es­san­ter ist der Kom­plex, wie Denken über­haupt funk­tion­iert. Das artet meist in so ein­er Philoso­phie aus, die besagt: “Lebe so, als lebtest Du nicht das let­zte mal”.

Eine logische und schnelle Querprobe

Nach­dem inzwis­chen bes­timmt große Einigkeit darüber beste­ht, dass der Sinn des Lebens zumin­d­est nicht “42” ist, kön­nen wir eine weit­ere Möglichkeit ins Auge fassen. Vielle­icht ist ist der Sinn des Lebens doch nur diese ko(s)mische Abfolge aus drei Buch­staben, die da wäre: “ICH”. Aber auch das kann bei der angekündigten Quer­probe zunächst noch hin­ten anste­hen.

Bew­erten wir zunächst einen möglichen Irrtum der Frak­tion “Sargdeck­el zu, alles vor­bei”. Soll­ten sich diese Men­schen geir­rt haben und tat­säch­lich noch etwas nach dem Leben kom­men, auf ein­er anderen Ebene, wie und was auch immer das ist, dürfte das Gezeter groß sein. Spätestens wenn sie sinnbildlich bei ihrer Beerdi­gung neben ihrem Sarg ste­hen, wer­den sie erken­nen, dass sie vielle­icht doch das ein oder andere anders oder bess­er hät­ten machen kön­nen, um für die nun anbrechende unendliche Zukun­ft (die Ewigkeit) bess­er gerüstet zu sein. So manch­er aus dieser Frak­tion, wenn nicht total abges­tumpft ist, möchte sich her­nach wom­öglich über mehr oder weniger Begeben­heit­en seines abgelebten Lebens grä­men.

Die vermeintlich Unsterblichen

Kom­men wir jet­zt zu den Geis­tern, die sich ewig lebend wäh­nen. Was passiert mit ihnen, wenn die kör­per­liche Hülle ihren Dienst quit­tiert bzw. der Geist sein Werkzeug aufgibt. Nehmen wir jet­zt den bru­tal­sten Fall aller Fälle an: “Sargdeck­el zu, alles vor­bei”! Wenn das zutr­e­f­fend ist, dann hat dieser Mensch/Geist nicht eine 10.000tel Sekunde Zeit sich über irgend­was zu grä­men. Es ist schließlich alles vor­bei. Das ist doch mal eine Ansage, oder? Für den Fall, dass seine Annah­men zutr­e­f­fen, hat er ver­mut­lich einen beträchtlichen Startvorteil für das Leben nach dem Leben. Er ist somit schon per Def­i­n­i­tion der Gewin­ner dieser selt­sam anmu­ten­den 50/50 Wahrschein­lichkeit.

Göttlich-köstliches Fazit

Wer also nur gegen die Zeit und den “Sargdeck­el zu” auf diesem Plan­eten anlebt, der ver­fällt schnell den nicht min­der vergänglichen Freuden des Leben und klam­mert sich nicht sel­ten an rein materielle Dinge. Welche andere Per­spek­tive sollte sich ihm nach sein­er Mei­n­ung auch bieten? So jemand hat das Zeugs dazu, ein aus­ge­sprochen wertvollen Nutz­men­schen abzugeben, den man ganz nach Bedarf manip­ulieren kann, in der Hoff­nung, dass er sich nicht zu früh ver­ab­schiedet. Dass man aus ihm das Max­i­mum her­aus­holen kann, ohne dass er es bemerkt.

Wer allerd­ings so lebt, als würde er “ewig leben”, der ist nicht mehr so gut auf diese Form der Nutz­men­schhal­tung zu sprechen. Er fängt inner­lich an rebel­lisch zu wer­den. Das ist eine unver­mei­dliche Neben­wirkung der Bewuss­theit. Der küm­mert sich ver­mehrt um seinen Ursprung und lebt in sein­er per­sön­lichen Erken­nt­nis erhe­blich zufrieden­er und selb­st­bes­timmter. Selb­st was das Ver­ständ­nis für die Mit­geschöpfe anbe­langt, wird er erhe­blich empathis­ch­er.

Genau diese Erken­nt­nis­si­t­u­a­tion ist es auch, die der aktuellen Nutz­men­schhal­tung immer mehr zu ern­sthafte Sor­gen bere­it­et. Das Nutzvieh, welch­es auf­grund eigen­er Erken­nt­nisse ein­fach nicht mehr Nutzvieh sein möchte und stattdessen einen nach­haltigeren Weg fürs dies­seit­ige Leben sucht. Einen Weg, der nicht den Mate­ri­al­is­mus, son­dern das Geis­tesleben oder hil­f­sweise den Human­is­mus in den Vorder­grund stellt. Es würde über­aus Sinn ergeben, wen­ngle­ich es einige Leute ver­schreckt, das Video um diese Aspek­te zu ergänzen.

Die modern(d)e Nutz­men­schhal­tung fast am Ende
10 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Sehr schön gesagt und geschrieben 🙂
    Man kann schon sehr ‘unbeschw­ert’ in dieser deutschen Gesellschaft leben, viele denken dadurch, alle auf dieser Welt wür­den so prob­lem­los durchs Leben kom­men. Dadurch fehlt den­jeni­gen eine wichtige Erken­nt­nis, und zwar dass dieses Leben oft exis­ten­zielle Prob­leme aufwirft, die einen schon zum ‘Abhauen’ ver­leit­en kön­nen. Und den­noch erlebt man es immer wieder, dass Men­schen sich all diesen Prob­le­men stellen an diesem Leben fes­thal­ten, obwohl sie von ein­er Scheiße in die näch­ste stolpern.
    Flüchtlinge wer­den zu Krim­inellen oder Schmarotzern dif­famiert und Armut wird mit Dummheit begrün­det, denn schließlich ist ja jed­er selb­st seines Glück­es Schmied… Aber das Leben stellt viele von Uns Men­schen vor extrem harte Her­aus­forderun­gen und nur die wenig­sten fliehen trotz­dem nicht ein­fach in den ‘Fre­itod’, son­dern stellen sich immer wieder aufs neue der Ver­ant­wor­tung als Men­sch.. Ich sage nur ‘Hut ab’ vor denen und kann nur die ver­acht­en, denen es so gut geht, aber kein Mit­ge­fühl mehr besitzen und Poli­tik­er unter­stützen, die Waf­fen­han­del und damit Kriege vorantreiben, die Wirtschaftswach­s­tum über unsere Natur stellen, die aus­beu­ter­ische Machtver­hält­nisse gutheißen, die Mauern bauen wollen und nicht erkenne das die Evo­lu­tion andere Ziele ver­fol­gt…
    Aber die Demokratie macht’s möglich und man kann mit gutem Gewis­sen ein Faschist sein, aber sich wie ein Gut­men­sch fühlen, denn für die Prob­leme der anderen, wie im Jemen, Syrien, Afri­ka, wo auch immer, sind diese Leute selb­st Schuld… und allen bleibt ja immer noch ‘der Fre­itod’ wenn’s ihnen nicht mehr gefällt.… ^ö^

  2. schließe mich an, top @willi

    alleine der 1 punkt der Agen­da, das ver­ste­hen aller um die kün­stlichen Fron­ten, einzureißen um als eins zu han­deln, ist schon eine Hürde die derzeit noch als un-über­windlich gilt.

    Dann der Tech­nik vor­sprung der Elite, siehe area 51neva­da-52u­tah-53aus­tralien.……, s4nevada — s5 s6 s7 s8 s9 in der Ankark­tis

    müssen erst unsere Ansiedler kom­men, um die Fremdländer(Asen begriff) wieder in die Schranken zu weisen und nahezu auszurot­ten, weil die Ver­sklaver gedanken immer wieder und wieder von dort wirk­lich aus­ge­hen, mit der Rasse hat roth­schild & co ihre Verträge gemacht. Was man schon da antileben, aus­beu­tung ver­sklavung geht, als Satan beze­ich­nen kann. Was aber nur Außerirdis­che in “” andere Wesen sind, mit anderen Absicht­en.

    Das sind die folge fra­gen, die kom­men wer­den, falls über­haupt ein aufwachen kommt in der größen ord­nung, die Wurzel des Übels muss weg, bringt nix ein paar Zweige abzuschnei­den von den Eliten.

  3. War der Men­sch schon immer dumm, so ist er heute saublöd!!!
    Dank Mind-Con­trol, Alu­mini­um von Chem­trails, Gift­stoffe im Esen, in der Medi­zin
    usw. usw.
    Ein einziger Schrott/Misthaufen, der sich die Frei­heit nimmt, Tiere als blöd zu beze­ich­nen (aber genau diese leben nach den Naturge­set­zen)!
    Genau das sollte sich der Men­sch mal von den Tieren abguck­en: NCH DEN NATURGESETZEN LEBEN!!!
    Man kann ja nie­man­den mehr auf Prob­leme und Real­itäten auf dieser Welt ansprechen: entwed­er hören sie nicht hin; glauben es nicht oder ignori­eren alles!!!
    Genau das ist, was die Finnzelite will!!!
    Nur­so sind alle manip­ulier­bar!!!

    Dumm, düm­mer deutsch!!!!

    • Zwei drit­tel der Deutschen erin­nern mich tat­säch­lich an Massen­tier­hal­tung, so dick wie sie sind. Man kann sich diese voll­ge­fresse­nen Men­schen nicht mehr anse­hen, da wird einem übel!

      • Andere Völk­er sind da “fortschrit­tlich­er”. Besuch mal Wis­con­sin, ein Bun­des­land der USA mit aus­geprägter Milch­wirtschaft = Käse und Eis­crem. IMHO gibt es dort die dick­sten Frauen. Als Dessert eben noch ein Eimerchen Vanil­lie-Eis. Die Stan­dard-Verkauf­s­menge ist Half-Gal­lon, also 1,9 l.

        Aber das soll nicht heißen, daß dort die Renten kürz­er gezahlt wer­den. Es gibt in den USA bemerkenswert viele 100-jährige! Genaue Zahlen über die dor­tige und hiesige Lebenser­wartung und Bevölkerungspyra­mide habe ich allerd­ings nicht. Nur rein gefühlsmäßig sage ich: Obwohl dort Adi­posi­tas weit­er ver­bre­it­et scheint, ist die Lebenser­wartung nicht kürz­er. Wahrschein­lich — und das kann ich beurteilen — weil dort das Gesund­heitssys­tem qual­i­ta­tiv bess­er ist (und etwas teur­er). Oder weil man dort etwas stress­freier lebt.

        Ich mache auch Dick­en keinen Vor­wurf: deren Sen­sor für den Blutzuck­er­spiegel ist eben ver­bo­gen. Dage­gen kann man kaum ankämpfen. Sowas ist oft genetisch bed­ingt oder eine Langzeit­neben­wirkung von Nikotin!
        Arme Krea­turen!

        • Das schlimme dabei ist, dass wir mit unseren hohen Krankenkassen­beiträ­gen diesen Mist auch noch bezahlen müssen. Ich höre das schon seit 50 Jahren, wie Sol­i­darge­mein­schaft, Demokratie und den ganzen ver­lo­ge­nen Sozialscheixx. Sol­i­dar­ität wird nur von dem ver­langt, der mal­ochen geht. Säufer, Süchtige, Übergewichtige, Ver­brech­er, Politiker,Asylirrsinn, AIDS und den ganzen Gen­der Mist, kein­er hat von denen Schuld an seinem Dasein. Nur der Michel der arbeit­et ist an allem Schuld!

  4. “Wer also nach der Devise leben möchte, „Sargdeck­el zu, alles vor­bei“, der kön­nte sich doch angesichts des auf diesem Plan­eten herrschen­den Elends gle­ich umbrin­gen…”

    Meinen Sie daß so ein Suizid denn auch Kli­ma­neu­tral genug ist?

    • … ja unbe­d­ingt, das ist sog­ar noch CO2-pos­i­tiv zu bew­erten, da ja ab dem Suizid­tag keine lebens­be­d­ingte Co2-Belas­tung mehr hinzukommt, lediglich die Ver­we­sung, respek­tive Ver­bren­nung der Leiche kommt ein­ma­lig noch als CO2-Belas­tung hinzu 🙂

    • Beson­ders für Grü­nen-Poli­tik­er gilt:
      Dadurch wird wesentlich weniger heiße Luft abgeson­dert.
      Was ja auch wesentlich zur Kli­maer­wär­mung beiträgt.

  5. Aus diesem Leben kommt kein­er lebend davon
    (hörte ich auf ein­er vorgestri­gen Beerdi­gung vom Haupt­prof­i­teuer der Ver­anstal­tung, dem Beerdi­gung­sun­ternehmer).
    Was nicht ganz ganz stimmt, denn es gibt viele Men­schen deren geistiger Kom­post wei­t­er­dampft. Es ist nicht nur Joe W. Goethe. Auch etwas ältere Zeitgenossen: Kon­fuz­ius, Cicero, … sehr eben viele, (Beispiele hier) deren Gedankengut qua­si unsterblich ist. Lei­der erst mit der Ein­führung von Schrift doku­men­tiert.

    Und man sel­ber? Das kommt darauf an, ob man sich vor der Glotze verblö­den lässt oder was sin­nvolles schafft.

    Gute Frage: was ist sin­nvoll?

    Falls man was wirk­lich sin­nvolles schaffen/erschaffen will gibt es viele Möglichkeit­en (, z.B. eine Seite wie QPress machen).

    Falls man der­ar­tiges ver­mei­den will oder muß, gibt es auch viele Möglichkeit­en (,von ARD bis Zyankali).

    Jed­er was er am besten kann! Jed­er Men­sch ist unter­schiedlich. Einige erlei­den z. B. große Schmerzen wenn sie sich die Mei­n­ungs­ma­n­ip­u­la­tio­nen des ÖrR anhören, bei anderen funk­tion­iert das schmer­z­los. Einige ver­suchen ehrlich durchs Leben zu kom­men, anderen machen Merkelsche Ver­hal­tensweisen nichts aus, die wählen sie sog­ar. Eine Ein­teilung der Men­schen in Grup­pen … da hat jed­er sein eigenes Sys­tem. Viele die nicht sel­ber beobacht­en wollen oder kön­nen, nutzen die 12 Schubladen der Astrolo­gie. Friedrich Hun­dert­wass­er nur 4: Träumer, Denker, Schläfer und Kriech­er. Ganz ein­fach Gestrick­te (wie der Islam, Gew­erkschaften, Parteien — aber auch Andere) kön­nen nur “Fre­und-Feind” denken.

    Wichtig ist let­ztlich nur, daß man seine eige­nen Fähigkeit­en aus­nutzt.
    Und schade ist auf jeden Fall der Trib­ut, der von jed­er­mann vom Her­sch­er der Welt (Mam­mon: Geld regiert die Welt) in Form von Zeit und Geld abge­saugt wird. Das erstickt wohl die meiste Kreak­tiv­ität. Zumin­d­est bei denen, die dazu fähig sind.

  6. Hier mal eine etwas andere Herange­hensweise ans The­ma, Sinn des Lebens!?!
    “Der Men­sch als Metaor­gan­is­mus“
    https://www.deutschlandfunk.de/meine-bakterien-und-ich-der-mensch-als-metaorganismus.740.de.html?dram:article_id=436989
    Und hier etwas aus­führlich­er, ein Vor­trag von Prof. Bosch.
    https://www.youtube.com/watch?v=MJ4tmkiMqoM
    Es wird sog­ar die These aufgestellt, dass die eigentliche Auf­gabe des Gehirns, die Kom­mu­nika­tion mit den uns umgeben­den Mikroben war.

  7. “Ich glaube – und hoffe – auch, dass Poli­tik und Wirtschaft in der Zukun­ft nicht mehr so wichtig sein wer­den wie in der Ver­gan­gen­heit. Die Zeit wird kom­men, wo die Mehrzahl unser­er gegen­wär­ti­gen Kon­tro­ver­sen auf diesen Gebi­eten uns eben­so triv­ial oder bedeu­tungs­los vorkom­men wer­den wie die the­ol­o­gis­chen Debat­ten, an welche die besten Köpfe des Mit­te­lal­ters ihre Kräfte ver­schwen­de­ten. Poli­tik und Wirtschaft befassen sich mit Macht und Wohl­stand, und wed­er dem einen noch dem anderen sollte das Haupt­in­ter­esse oder gar das auss­chließliche Inter­esse erwach­sen­er, reifer Men­schen gel­ten.

    Die Schaf­fung von Reich­tum ist dur­chaus nichts Ver­acht­enswertes, aber auf lange Sicht gibt es für den Men­schen nur zwei lohnende Beschäf­ti­gun­gen: die Suche nach Wis­sen und die Schaf­fung von Schön­heit. Das ste­ht außer Diskus­sion – stre­it­en kann man sich höch­stens darüber, was von bei­dem wichtiger ist.”

    Arthur C. Clarke (Pro­file der Zukun­ft)

    Um den Kinderkram über­flüs­sig und alles Sin­nvolle nicht nur erstrebenswert, son­dern auch für alle Men­schen erre­ich­bar zu machen, bedarf es “lediglich” der Über­win­dung der Reli­gion, der Entwick­lung des Men­schen zum “Über­men­schen” (nach Niet­zsche):

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2019/01/die-erste-und-die-zweite-matrix.html

    • Arthur C. Clarke irrte sich wohl in einem Punkt wenn er schreibt;”… die the­ol­o­gis­chen Debat­ten, an welche die besten Köpfe des Mit­te­lal­ters ihre Kräfte ver­schwen­de­ten…”.
      Wenn sich Köpfe auf das Gleis der The­olo­gie schieben lassen, sind es wohl kaum die besten.

      Glauben — welch­es the­ol­o­gis­che Schein­prob­lem es immer ist -, ist niemals Wis­sen.
      Wer Wis­sen ver­mei­det, soll der beste Kopf sein ? Ein dick­es Frageze­ichen !

      Da sind ja die heuti­gen Kli­malügn­er und Volksver­het­zer auch nicht bess­er.
      Die echt besten Köpfe hat­ten auch damals ein schw­eres Leben,
      — sofern ihnen der Kopf über­haupt gelassen und nicht amputiert wurde.
      Diese Sicher­heits­maß­nahme war damals (zugun­sten der Herrschen­den) bekan­ntlich üblich.

      Beispiele, wie Forschung heute bee­in­flußt wird, find­et man hier.

  8. Orwell hätte das sich nicht träu­men lassen, aber wir erleben ger­ade die Liveüber­tra­gung seines berühmten Romans 1984 hierzu­lande. Die OEP (Oli­garch­enein­heitspartei) hat die Macht über­nom­men und bere­its ein ein­drucksvolles Beispiel ihres Han­delns in Gör­litz abgeliefert. Da sind sich Linke, CDU, Grüne einig, andere als nicht ihre tol­er­an­ten Weltvorstel­lun­gen entsprechende bei lästi­gen Wahlen zu ver­hin­dern. Die Statuten der OEP sind natür­lich geheim, schon weil Artikel 3 aussagt:“Geht das Pack nichts an und Volksab­stim­mungen sind Quatsch”. Artikel 1 bein­hal­tet gerüchteweise die alter­na­tivlose Mut­ti­herrschaft und Artikel 2 wurde wegge­lassen, weil dann erst ein­mal eine Weile nichts kommt.
    Auf der anderen Seite sind die gekauften Antifaschlägertrup­ps und die hüpfend­en Schulschwänz­er im Takt von Soros, Roth­schild und Black­rock die Treiber für die Jagd auf länger hier Leben­den, die lei­der nicht in den Statuten aufge­führt wer­den, weil nur die Beute der vor­ge­nan­nten.
    Frau Baer­bock hat sich neulich mit Soros in den Armen gele­gen, die sich bei­de in der Aus­plün­derung der deutschen Bevölkerung einig sind. Und warum soll­ten die Grü­nen nur zweimal mit ihrem gel­dregen­er­a­tiv­en Ern­ergi­eschrott abkassieren wenn sie auch dreimal, also mit CO2-Zer­ti­fikat­en Kasse machen kön­nen. Dafür wer­den dus­selige Kinder auf die Straße gepeitscht und schön­er Neben­ef­fekt, die bleiben doof.
    Die Zukun­ft ist defin­i­tiv bunt, eher zu bunt, als dass man froh sein kann, hier zu leben. Altem Schwachsinn fol­gt neuer Schwachsinn, wie gescheit­erte Energiewende die Bat­terieau­tos, Diesel­hys­terie oder Kli­maab­zocke. Am Ende will es wieder nie­mand gewe­sen sein.

    • Am Ende ist Merkel gestor­ben. Auf ihrem Grab­stein ste­ht dann:

      Sie lag falsch
      beim Euro,
      der Ern­ergie
      und Ein­wan­derung,
      aber hier liegt sie richtig.

  9. @Meckertante

    —- Schrieb ich auch schon oft, was ist der unter­schied. —-

    Ein Tier nimmt nur was es braucht, dadurch ist meist immer genug da und bleibt alles 1a intakt.

    Der Men­sch ist eine Gier Mas­chine, zumin­d­est manche, die andere Mitreißen, und die Gier ken­nt kein Mass, kein genug kein Ende, bis nichts mehr da ist. Dann sagen die let­zten Gier Zer­stör­er noch, das kon­nten wir doch nicht wis­sen tun auf unschuldig.….., drehen es um, Volk ist schuld.

    Eigentlich ist es mehr als bekan­nt wo die eigentlichen Prob­leme liegen. Aber die Eliten benutzen jeden Cent (Chem­trails, Mind­con­trol bis hin zu Steuern und Geset­zen die nur fürs Volk gel­ten) , damit ihre Posi­tion unan­greif­bar ist bis zu Basen im Wel­traum, aus völkisch­er Arbeit­skraft bezahlt bzw geklaut enteignet — Leibeigen­er heute nur mod­ern­er.

    Solange die Masse in ihrem Fron­ten und Eigen­nutz denken bleibt. Geht es weit­er bis Exi­tus kommt. Hier und da mit Verzögerun­gen aber unterm Strich kommt immer selbe bei raus.….., entwed­er massenex­i­tus durch Kriege und elitengifte, oder weil die Natur nichts mehr her gibt. 90% aller insek­ten sind ver­schwun­den, .…., was sagte ein­stein, in der hin­sicht kluger Mann, die Bestäu­ber sind bald weg, aber gibt ja dann das tolle gen tech Pflanzen die keine Bestäubung brauchen und nahrungsmit­tel­tech­nisch gift fürn kör­p­er sind.…..

    kön­nte Buch dick­er als Bibel schreiben um die ansichtlichen ver­fehlun­gen der Eliten nur aus Gier raus aufzuschreiben, nur eine Seite 1 The­ma, soviel sind es lock­er paar 1000 Dinge. Die Lügen in Medi­en und die Wahrheit, sind immer mehr wel­ten.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Punkt ums umzu­drehen ist lange über­schrit­ten, geht nur noch drum obs Jahre dauert oder Monate. zb Insek­ten­ster­ben
    nun hat 3 Gründe

    - Gifte Der Bauern etc
    — E Smog mit Chem­trails wo die Em Wellen(Funkwellen der G Net­ze) als Streustrahlung zurück gewor­fen wer­den vom Him­mel, alles ver­nicht­en langsam aber sich­er, MS und einiges andere kommt davon beim Men­schen
    — totale abhängigkeit durch gen Pflanzen die nur ein­mal Keimen und keine Bestäubung brauchen

    das ver­spricht auf kurze zeit Prof­it auf kosten der Natur, wo aber der Schaden der Insek­ten­ver­nich­tung einiger Arten nicht mehr rück­gängig gemacht wer­den kann !

    So bescheuert ist diese wel­telite !!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*